Italien-Wahl: Historische Niederlage der Sozialdemokraten

Von Marianne Arens, 6. März 2018

Die italienische Parlamentswahl vom 4. März brachte der Regierungspartei PD eine historische Niederlage. Profitiert haben die rassistische Lega von Matteo Salvini und die Fünf-Sterne-Partei.

Große Koalition weitet Auslandseinsätze in Afghanistan und im Irak aus

Von Johannes Stern, 6. März 2018

Kaum hatte die Mitgliedschaft der SPD am Sonntag für die Fortsetzung des Regierungsbündnisses mit der Union gestimmt, wurden die Pläne bekannt gegeben.

Bildet Basiskomitees, um den Streik auszuweiten!
Der Weg vorwärts für die Lehrer von West Virginia

Socialist Equality Party, 6. März 2018

Die SEP fordert die streikenden Lehrer und Schulangestellten auf, nicht nur Versammlungen und Proteste zu organisieren, sondern eigene Streikkomitees zu wählen, um die ganze Arbeiterklasse zu mobilisieren.

Demokraten und Gewerkschaften wollen Lehrerstreik in West Virginia abwürgen

Die Rebellion der Lehrer in West Virginia

Pseudolinke verteidigen Ausverkauf des Lehrerstreiks in West Virginia

Aktuelle Analysen

SPD-Mitgliedschaft stimmt für Große Koalition

Von Johannes Stern, 5. März 2018

Die SPD-Mitgliedschaft, die sich bereits 2013 mit großer Mehrheit für eine Große Koalition ausgesprochen hatte, macht damit den Weg frei für die rechteste deutsche Regierung seit dem Sturz des Naziregimes.

Propaganda für Kriegskurs der Großen Koalition

EU droht mit Vergeltung für Trumps Handelskriegsmaßnahmen

Von Peter Symonds, 5. März 2018

Trumps Entscheidung für Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium hat weltweit Kritik hervorgerufen, auch von Verbündeten der USA, da diese am stärksten davon betroffen sein werden.

Trump beginnt Handelskrieg

Putin reagiert auf US-Drohungen und verkündet atomaren Rüstungswettlauf

Von Andre Damon, 3. März 2018

In seiner Rede an die Nation prahlte Putin mit den Fortschritten im russischen Atomwaffenarsenal und zeigte ein Video, dass einen Atomangriff auf die Vereinigten Staaten simulierte.

Wahl in Italien verschärft Krise der EU

Von Peter Schwarz, 3. März 2018

Wenn sich die Umfragen nicht völlig getäuscht haben, dann leitet die italienische Parlamentswahl vom morgigen Sonntag ein weiteres Stadium der Krise und Instabilität der Europäischen Union ein.

Wahl in Italien: Eine Perspektive für die Arbeiterklasse

Große Koalition übernimmt Flüchtlingspolitik der AfD

Von Martin Kreickenbaum, 3. März 2018

Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD Maßnahmen gegen Flüchtlinge beschlossen, die frühere Verschärfungen weit in den Schatten stellen.

Bund und Kommunen: Verdi organisiert Warnstreiks auf Sparflamme

Von Marianne Arens, 3. März 2018

Obwohl absehbar ist, dass die kommunalen Arbeitgeberverbände und die Bundesregierung zu keinen Zugeständnissen bereit sind, sabotiert Verdi einen ernsthaften Arbeitskampf.

Großbritannien und der Brexit: Labour-Parteichef Jeremy Corbyns Schlingerkurs

Von Chris Marsden, 3. März 2018

Corbyns Rede ist Ausdruck der Rolle, die jede künftige Labour-Regierung angesichts einer schnell heranreifenden Krise der Tories und von Neuwahlen spielen würde.

Das Mitgliedervotum und die Kriegspolitik der SPD

Von Ulrich Rippert, 2. März 2018

Ziel der Mitgliederbefragung war es, einen Deckmantel für die Fortsetzung der Großen Koalition zu schaffen, um gegen den Widerstand in der Bevölkerung ein rechtes Programm zu verwirklichen.

Politik und Medien im Cyberkriegsmodus

Von Johannes Stern, 2. März 2018

Seit dem Bekanntwerden des angeblichen Cyberangriffs auf die Bundesregierung befinden sich Politik und Medien in einem regelrechten Kriegsmodus.

Das italienische Wahlbündnis Potere al popolo: Pseudolinke Politik in neuer Verpackung

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 2. März 2018

Treibende Kraft hinter dem neuen Wahlbündnis ist Rifondazione Comunista , die jahrelang eine maßgebliche Rolle dabei spielte, die bürgerliche Ordnung zu festigen und den Klassenkampf zu unterdrücken.

West Virginia
Lehrer lehnen Gewerkschaftsanordnung zur Wiederaufnahme der Arbeit ab und streiken weiter

Von Joseph Kishore, 2. März 2018

Die Fortführung des Streiks erfordert den Aufbau von unabhängigen Basiskomitees und den dringenden Aufruf an die gesamte Arbeiterklasse, den Streik der Lehrer in West Virginia zu unterstützen.

Tarifangebot der Post: Verdi lässt Beschäftigte abstimmen

Von Dietmar Henning, 2. März 2018

In den Tarifverhandlungen für rund 130.000 Beschäftigte der Deutschen Post AG versuchen der Konzern und die Gewerkschaft Verdi eine Vereinbarung durchzusetzen, die weit weg von der ursprünglichen Forderung ist.

Verteidigungsministerin bekräftigt Aufrüstungspläne der Großen Koalition

Von Johannes Stern, 1. März 2018

In einem aktuellen Interview stellte Ursula von der Leyen (CDU) erneut klar, was die zentrale Aufgabe der nächsten Bundesregierung sein wird: massive Aufrüstung und Krieg.

Frankreich: Macron wendet sein neues Arbeitsrecht gegen Eisenbahner an

Von Alex Lantier, 1. März 2018

Am Montag verkündete der französische Premierminister Edouard Philippe seinen Plan, das Statut der französischen Eisenbahner aufzuheben und die Französische Eisenbahngesellschaft SNCF zu privatisieren.

Nordrhein-Westfalen verschärft Sicherheitsgesetze

Von Elisabeth Zimmermann, 1. März 2018

Die CDU-FDP-Koalition in NRW hat den Einsatz von elektronischen Fußfesseln, eine stärkere Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen und die Ausrüstung der Polizei mit Elektroschockpistolen (Tasern) beschlossen.

„Warum die Russische Revolution studieren“ – zweiter Band erhältlich

Von Mehring Verlag, 1. März 2018

Der zweite Band, „In Richtung Arbeitermacht und sozialistische Weltrevolution“, zeichnet den Verlauf der Revolution von den Julitagen bis zur Machteroberung im Oktober nach.

Trumps Terror gegen Zuwanderer in Kalifornien

Von Eric London, 28. Februar 2018

Die Einwanderungsbehörde geht gegen Hundertausende vor. Derweil verwendet die Demokratische Partei ihre ganze Energie darauf, gegen Russland zu feuern.

Veranstaltung der Parti de l'égalité socialiste gegen Militarismus und Austerität

Von unseren Reportern, 28. Februar 2018

Thema der Veranstaltung in Paris waren die militaristischen Pläne Deutschlands und Frankreichs, bei denen Merkels Große Koalition eng mit Präsident Macron zusammenarbeitet.

Video: Was plant die Große Koalition wirklich?
Für Neuwahlen und ein sozialistisches Programm

Von Christoph Vandreier, 28. Februar 2018

Auf Versammlungen zeigte die SGP detailliert auf, was für eine horrende Aufrüstung im Koalitionsvertrag beschlossen wurde. Es wird erklärt, warum Neuwahlen und ein sozialistisches Programm notwendig sind, um Krieg und Sozialkürzungen zu stoppen.

Opel-Vorstand greift europäische Belegschaften an
Werke in Eisenach, Kaiserslautern und Ellesmere Port von Schließung bedroht

Von Philipp Frisch, 28. Februar 2018

Hinter dem Rücken der Belegschaft arbeiten IG Metall, Betriebsrat und Opel-Vorstand zielstrebig an Rationalisierungsmaßnahmen auf Kosten der Beschäftigten.

Ungarn: Orbán startet Wahlkampf mit Angriff auf Flüchtlinge

Von Markus Salzmann, 28. Februar 2018

Mit der Verschärfung der Kampagne gegen Flüchtlinge reagiert Orbán auf den wachsenden Druck, unter dem seine Partei sechs Wochen vor der Parlamentswahl vom 8. April steht.

Sahra Wagenknecht unterstützt fremdenfeindliche Kampagne

Von Christoph Vandreier, 27. Februar 2018

Wagenknecht verteidigte die Entscheidung der Essener Tafel, vorerst nur noch Deutsche in die Lebensmittelausgabe aufzunehmen. Sie stellt sich damit an die Spitze einer Kampagne, die die soziale Katastrophe den Schwächsten der Gesellschaft anlastet.

Informeller EU-Gipfel erhöht Kriegsgefahr in Nahost

Von Alex Lantier, 27. Februar 2018

Auf dem EU-Gipfel vom Freitag ging es um neue Angriffe auf Syrien und den neokolonialen Krieg in Mali. Auch die Abschottung Europas vor weiteren Flüchtlingen wurde diskutiert.

Berlinale: SPD-Ministerin treibt #MeToo-Kampagne voran

Von Katerina Selin, 27. Februar 2018

Die Familien- und Arbeitsministerin Katarina Barley verfolgte mit ihrer Unterstützung der MeToo-Kampagne auf der Berlinale zutiefst reaktionäre Ziele.

Skoda-Arbeiter in Tschechien bereiten Streik vor

Von Ulrich Rippert, 27. Februar 2018

Die Streikvorbereitungen bei Skoda sind Teil einer wachsenden Radikalisierung von Arbeitern in Osteuropa, die nicht länger bereit sind, die extremen Ausbeutungsbedingungen zu akzeptieren.

Indien: Staat verschärft Angriffe auf Maruti-Suzuki-Arbeiter

Von Keith Jones, 27. Februar 2018

Staatsanwälte drängen darauf, dreizehn Autoarbeiter zum Tode zu verurteilen, weil sie sich gegen Armutslöhne und brutale Arbeitsbedingungen in Indien zur Wehr gesetzt haben.

Merkels rechte Ministerriege

Von Peter Schwarz, 26. Februar 2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Sonntag die Namen der CDU-Minister in der zukünftigen Großen Koalition bekanntgegeben. Die Liste bestätigt, dass es sich dabei um die rechteste Regierung seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs handeln würde.

Warnstreiks bei der Post

Von Dietmar Henning, 26. Februar 2018

Briefzusteller der Deutschen Post AG streikten am Donnerstag und Freitag für höhere Löhne. Die Gewerkschaft Verdi hält die Warnstreiks absichtlich klein und bemüht sich um einen raschen Tarifabschluss für die rund 130.000 Beschäftigten.

Trump nutzt den Besuch des australischen Premierministers für Drohungen gegen Nordkorea

Von Peter Symonds, 26. Februar 2018

Trump warnte, falls die Sanktionen gegen Nordkorea wirkungslos blieben, würde er zu „Phase Zwei“ übergehen, die „sehr hart“ werden könnte.

Griechenland: Rechtsextreme und Nationalisten protestieren gegen Namen von Mazedonien

Von John Vassilopoulos, 26. Februar 2018

Die westlichen Großmächte üben Druck auf Griechenland und Mazedonien aus, um den Namensstreit zu lösen und Mazedonien in die Nato zu integrieren.

SPD-Führung erhöht Druck auf Mitgliedschaft

Von Peter Schwarz, 24. Februar 2018

Die SPD-Führung setzt alle Hebel in Bewegung, damit die SPD-Mitglieder einer Neuauflage der Großen Koalition zustimmen.

SPD-Führung führt Mitgliedschaft hinters Licht

Juso-Chef Kühnert bekennt sich zur staatspolitischen Verantwortung

Essener Tafel: Nahrungsmittel nur noch für Deutsche

Von Marianne Arens und Christoph Vandreier, 24. Februar 2018

Die Essener Tafel akzeptiert bei der Ausgabe von Lebensmitteln keine Ausländer mehr. Der Vorfall wird für eine rechte Kampagne genutzt.

Lehrer in ganz West Virginia im Streik

Von Jerry White, 24. Februar 2018

Beim ersten Streik seit fast 30 Jahren haben in West Virginia etwa 15.000 Lehrer, Schulbusfahrer und weitere Angestellte am Donnerstag und Freitag die Arbeit niedergelegt.

Vor 75 Jahren: Nazi-Regime ermordet Mitglieder der Weißen Rose

24. Februar 2018

Am 22. Februar 1943 wurden Sophie Scholl, Hans Scholl und Christoph Probst, alle drei Mitglieder der Weißen Rose, vom NS-Regime zum Tod verurteilt und sofort hingerichtet.

Merkel wirbt für Aufrüstung und Krieg

Von Johannes Stern, 23. Februar 2018

Die Regierungserklärung, die Angela Merkel (CDU) am Donnerstag im Bundestag abgab, zeigte einmal mehr, um welche Ziele es bei einer Neuauflage der Großen Koalition in Berlin geht.

Wehrbeauftragter entfacht Aufrüstungshysterie

USA nutzen syrische Regierungsoffensive für eigene Interventionspläne

Von Jordan Shilton, 23. Februar 2018

Westliche Medien berichten prominent über die syrische Eskalation in Ost-Ghouta, um ein eigenes militärisches Eingreifen zu rechtfertigen.

VW schließt Haustarifvertrag ab – ein abgekartetes Spiel

Von Ulrich Rippert, 23. Februar 2018

Der VW-Konzern und die IG Metall haben sich in der Nacht zum Mittwoch auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 120.000 Beschäftigte der Volkswagen AG sowie der VW-Finanztochter geeinigt.

Berlinale: Bosnischer Preisträger stirbt in Armut

Von Stefan Steinberg, 23. Februar 2018

In Danis Tanovics Film Aus dem Leben eines Schrottsammlers spielte Nazif Mujic die Hauptrolle und gewann 2013 auf der Berlinale den Preis für den besten Darsteller.

Linkspartei unterstützt Großmachtpläne der Großen Koalition

Von Johannes Stern, 22. Februar 2018

Der Linken-Abgeordnete Stefan Liebich stellte sich am Montagabend begeistert hinter die Rede von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

München und die Rückkehr der deutschen Weltmachtpolitik

Von der Leyens Kriegsrede in München

USA: Wachsende Proteste und Streiks von Schülern gegen Schulmassaker

Von Kate Randall, 22. Februar 2018

Die protestierenden Schüler nahmen Lokalpolitiker, den US-Kongress und Präsident Trump ins Visier, weil diese nichts tun, um die Schießereien an den Schulen zu stoppen.

Stadt Mannheim setzt „intelligentes Kamerasystem“ ein

Von Marianne Arens, 22. Februar 2018

In Mannheim wird eine neue Art von Videoüberwachung installiert, die bei „untypischem“ Verhalten automatisch Alarm auslöst.

Öffentlicher Aufschrei zwingt Manchester Kunstgalerie zur Wiederausstellung eines zensierten Gemäldes

Von Dennis Moore, 22. Februar 2018

Das Gemälde „Hylas und die Nymphen“ (1896) von John William Waterhouse war für eine Woche abgehängt worden.

Die „russische Einmischung“: Die Lüge über Massenvernichtungswaffen in neuem Gewand

Von Andre Damon und Joseph Kishore, 21. Februar 2018

Die Behauptung, Russland habe die USA durch „Einmischung“ in die Präsidentschaftswahl 2016 „angegriffen“, dient der Kriegsvorbereitung. Insofern ist sie vergleichbar mit den Lügen der Bush-Regierung über irakische “Massenvernichtungswaffen”.

Washington stellt neues Iran-Ultimatum

Von Bill Van Auken, 21. Februar 2018

Die Trump-Regierung droht damit, das Atomabkommen mit dem Iran aufzukündigen. Die europäischen Mächte sollen gezwungen werden, eine härtere Haltung gegenüber Teheran einzunehmen.

Münchner Sicherheitskonferenz: Kriegsdrohungen an allen Fronten

Von Chris Marsden, 20. Februar 2018

Washington gab mit seiner kriegerischen Haltung gegenüber Syrien und Nordkorea gepaart mit Schuldzuweisungen an Russland und China den Ton an.

Die Münchner Kriegskonferenz

Grüne kritisieren mangelnde „Einsatzbereitschaft“ der Bundeswehr

Von Johannes Stern, 20. Februar 2018

Die ehemaligen Pazifisten stehen mittlerweile so weit im Lager des Militarismus, dass sie selbst das von der konservativen CDU geführte Verteidigungsministerium von rechts angreifen.

Bayern verwehrt Rechtsberatern Zugang zu Flüchtlingen

Von Martin Kreickenbaum, 20. Februar 2018

Die Bezirksregierung in Oberbayern hat unabhängigen Rechtsberatern den Zutritt zu Flüchtlingslagern untersagt – ein Präzedenzfall für die im Koalitionsvertrag von Union und SPD geplanten Anker-Zentren.

IWF-Chefin Lagarde erteilt der #MeToo-Kampagne den Segen der Banken

Von Alex Lantier, 20. Februar 2018

Die Direktorin einer Institution, die ganze Länder in Not und Elend stürzt, gerierte sich in Davos als Opfer männlicher Unterdrückung.

Fleischfresser Gabriel

Von Johannes Stern, 19. Februar 2018

Nach Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich auf der Münchner Sicherheitskonferenz auch Außenminister Sigmar Gabriel zu Aufrüstung und Großmachtpolitik bekannt.

Anklagen gegen Russen als Teil der Kampagne für Krieg und Zensur

Von Andre Damon, 19. Februar 2018

Die Anklagen sollen vor allem die Behauptung der US-Medien stärken, jeder Widerstand in der Bevölkerung sei das Werk ausländischer Agitatoren

Der Kampf für die Verteidigung von Immigranten erfordert eine sozialistische Strategie!

Von den International Youth and Students for Social Equality, 19. Februar 2018

Die Verhandlungen in Washington über die Verschärfung der Abschiebepolitik zeigen, dass die Verteidigung der Einwanderer einen Bruch mit den Demokraten und eine Orientierung auf die Arbeiterklasse erfordert.

Neue WSWS-Broschüre: „Der 200. Geburtstag von Marx, der Sozialismus und die Wiederkehr des internationalen Klassenkampfs“

Sozialistische Gleichheitspartei, 19. Februar 2018

Zwei bedeutende marxistische Perspektiven von David North sind jetzt auch als Broschüre erhältlich.

Macron fordert Einführung der Wehrpflicht und droht Syrien mit Luftschlägen

Von Alex Lantier, 17. Februar 2018

Macrons Bündnis mit Berlin soll Europa in einen aggressiven militaristischen Block verwandeln.

Das Massaker von Parkland und das Versagen der amerikanischen Gesellschaft

Von Patrick Martin, 17. Februar 2018

Die erschreckende Häufigkeit von Amokläufen zeigt, wie weit der Zerfall der amerikanischen Gesellschaft bereits fortgeschritten ist.

Südafrika: Ramaphosa wird neuer Präsident

Von Nick Beams, 17. Februar 2018

Die Börse von Johannesburg begrüßte die neue Regierung mit einem Plus von 3 Prozent, zugleich stieg die Landeswährung Rand im Vergleich zum US-Dollar auf ein Dreijahreshoch.

Neue Sammelabschiebung noch im Februar

Von Carola Kleinert, 17. Februar 2018

Obwohl die Bundesregierung nur kommissarisch regiert, setzt sie die menschenverachtende Praxis der Sammelabschiebungen in Bürgerkriegsländer fort.

„Eine Welt ohne Nationen“ – ein Nachruf auf den deutschen Jazz-Gitarristen Coco Schumann

Von Bernd Reinhardt, 17. Februar 2018

Am 29. Januar verstarb 93-jährig der deutsche Gitarrist Coco, eigentlich Heinz Jakob Schumann. Er überlebte unter den Nazis das KZ und war bis zuletzt musikalisch aktiv.

Filmregisseur Michael Haneke kritisiert #MeToo-Bewegung

Von Katerina Selin, 16. Februar 2018

Trotz der Einschüchterung und Medienhysterie wehren sich immer mehr Künstler und Kulturschaffende gegen die undemokratische MeToo-Jagd.

Warum will Mélenchon Syriza aus der Europäischen Linken ausschließen?

Von Alex Lantier, 16. Februar 2018

Mélenchon distanziert sich von Syriza, weil er die Europäische Linke weiterhin nutzen möchte, um die wachsende Streikbereitschaft in ganz Europa unter Kontrolle zu halten.

Führungswechsel in der SPD

Von Peter Schwarz, 15. Februar 2018

Es handelt sich um den dreizehnten Wechsel an der Spitze der SPD, seit Hans-Jochen Vogel 1986 Willy Brandt ablöste, der die Partei 23 Jahre lang geführt hatte.

GroKo plant massive militärische Aufrüstung

Europäischer Polizeikongress in Berlin: Politik und Konzerne bereiten Polizeistaat vor

Von Katerina Selin, 15. Februar 2018

Als am 6. und 7. Februar der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD vereinbart wurde, tagte unweit des Regierungsviertels der 21. Europäische Polizeikongress.

Berichte bestätigen russische Todesopfer bei US-Angriffen auf syrische Ölfelder

Von Bill Van Auken, 15. Februar 2018

Der Tod russischer Söldner bei den amerikanischen Bomben- und Raketenangriffen verschärft die Spannungen in der Region und erhöht die Gefahr eines größeren Krieges.

Britische Richterin lehnt Aufhebung des Haftbefehls gegen Julian Assange ab

Von Paul Mitchell, 15. Februar 2018

Assanges Rechtsanwälte argumentierten, dass der Haftbefehl aufgehoben werden sollte, weil Schweden das Auslieferungsverfahren letztes Jahr eingestellt hat und eine Festnahme Assanges nicht mehr „verhältnismäßig“ oder „im öffentlichen Interesse“ wäre.

Der Koalitionsvertrag und die Rückkehr des Militarismus

Von Ulrich Rippert, 14. Februar 2018

Wichtige Teile des Koalitionsvertrags, den CDU/CSU und SPD in der vergangenen Woche vereinbart haben, tragen die Handschrift der Bundeswehrführung.

Siemens: Arbeitsplatzabbau trotz Rekordgewinn

Von Elisabeth Zimmermann, 14. Februar 2018

Siemens-Chef Joe Kaeser ließ am Rande der Aktionärsversammlung von Siemens keinen Zweifel, dass er am Abbau von 6900 Arbeiteplätzen festhält. Er wird dabei von Gewerkschaft und Betriebsrat unterstützt.

Präsidentschaftswahlen in Russland: Hinter der Kandidatur von Xenia Sobtschak

Von Clara Weiss, 14. Februar 2018

Xenia Sobtschak vertritt das Bemühen von Teilen des Kremls, Kanäle für eine Wiederannäherung an den US-Imperialismus zu suchen und die Reihen innerhalb der herrschenden Klasse zu schließen.

Israelischer Angriff auf Syrien erhöht Gefahr eines umfassenden Krieges im Nahen Osten

Von Chris Marsden, 13. Februar 2018

Israel hat zwölf der wichtigsten Flugabwehrstellungen Syriens angegriffen, die die israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) als „iranische Ziele“ bezeichnen.

Öffentlicher Dienst: Gewerkschaften stellen Tarifforderungen vor

Von Dietmar Henning, 13. Februar 2018

Verdi und die anderen beteiligten Gewerkschaften fürchten, dass die angestaute Wut über sinkende Löhne, wachsenden Arbeitsstress und Sozialabbau zu einem Flächenstreik führt, der die Neuauflage der Großen Koalition gefährdet.

Viele Familien in Deutschland ärmer als bislang bekannt

Von Juliet Hermien, 13. Februar 2018

Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung ist die Einkommenssituation vieler Familien in Deutschland wesentlich schlechter als bislang angenommen.

Große Koalition will Bundeswehreinsatz im Irak massiv ausweiten

Von Johannes Stern, 12. Februar 2018

Bei ihrem Besuch im Irak kündigte die geschäftsführende deutsche Außenministerin Ursula von der Leyen an, dass die Bundeswehr ihren Einsatz von der kurdischen Region auf das ganze Land ausdehnen will.

Syrien: Meldungen über russische Todesopfer durch US-Angriffe

Von Bill Van Auken, 12. Februar 2018

Aus Syrien wurden russische Todesopfer gemeldet. Unterdessen setzt die Türkei ihre Luftangriffe auf die kurdische Enklave Afrin fort, was zu einer direkten Konfrontation mit den USA führen kann.

Italien: Zwanzigtausend demonstrieren gegen faschistischen Amoklauf in Macerata

Von Marianne Arens, 12. Februar 2018

Am Samstag fanden in Macerata und anderen italienischen Städten friedliche Demonstrationen gegen faschistische Gewalt statt. Die PD-Regierung hatte versucht, sie zu verhindern.

Der Rückzug von Martin Schulz

Von Peter Schwarz, 10. Februar 2018

Die Umstände des Rückzugs von Schulz zeigen, dass in Berlin heftige Macht- und Richtungskämpfe toben, über deren wirklichen Inhalt die Öffentlichkeit weitgehend im Dunkeln gelassen wird.

Neues Nato-Hauptquartier in Deutschland geplant

Von Johannes Stern, 10. Februar 2018

Mit einem neuen Nato-Hauptquartier wird Deutschland noch stärker als bisher zum Dreh- und Angelpunkt der Nato-Kriegsvorbereitungen gegen Russland.

Amerikanisches Massaker an syrischen Truppen könnte größeren Krieg auslösen

Von Bill Van Auken, 10. Februar 2018

Durch amerikanische Luftangriffe und Artilleriebeschuss sind am Mittwoch bis zu 100 syrische Regierungstruppen getötet worden. Gleichzeitig lässt Washington den Vorwand des Kampfs gegen den IS offen fallen.

Macron fordert Erhöhung der Rüstungsausgaben um 35 Prozent

Von Alex Lantier, 10. Februar 2018

Die Herrschenden in Europa sind entschlossen, die Arbeiter für das gewaltige militärische Aufrüstungsprogramm bezahlen zu lassen.

Bestandsaufnahme Gurlitt in der Bundeskunsthalle in Bonn:
Das Ausmaß der NS-Raubkunst ist noch nicht abschätzbar

Von Sybille Fuchs, 10. Februar 2018

Die Ausstellung zeigt anhand der Lebens- und Wirkungsgeschichte von Hildebrand Gurlitt (1895–1956) und seiner Sammlung die Dimension der verheerenden Auswirkungen der NS-Kulturpolitik auf.

Trumps Parade und die Gefahr einer Militärdiktatur

Von Bill Van Auken, 9. Februar 2018

Trumps Anweisung, Panzer auf der Pennsylvania Avenue auffahren zu lassen, ist nicht nur eine persönliche Laune. Sie steht im Zusammenhang mit tiefgreifenden Veränderungen in der amerikanischen Gesellschaft und dem kapitalistischen Staatsapparat.

Spanien verdoppelt seinen Militärhaushalt

Von Alejandro López, 9. Februar 2018

Spanien versucht den Spagat zwischen dem von Deutschland dominierten EU-Militärprojekt (Pesco) und der US-geführten Nato, indem es beide unterstützt.

Wut und Empörung über den Abschluss in der Metallindustrie

Von unseren Reportern, 9. Februar 2018

Nachdem IG Metall und Arbeitgeber in der Nacht zum Dienstag für den Pilotbezirk Baden-Württemberg Reallohnverluste und Mehrarbeit vereinbarten, wird der Abschluss in Betrieben im ganzen Land diskutiert.

IG Metall würgt Streik in der Metall- und Elektroindustrie ab

USA drohen wegen angeblichem Chemiewaffenangriff mit Eskalation des Kriegs in Syrien

Von Bill Van Auken, 8. Februar 2018

Washington droht mit Vergeltung wegen des angeblichen Einsatzes von Chemiewaffen, während bereits jetzt der Krieg in Syrien, an dem zahlreiche Gruppen beteiligt sind, ständig ausgeweitet wird.

Französische Arbeiter unterstützen Streiks in Deutschland

Von V. Gnana und Alex Lantier, 7. Februar 2018

Globale Aktienmärkte stürzen ab, Dow Jones verzeichnet größten Tagesverlust

Von Nick Beams, 7. Februar 2018

Eine Welle von Abverkäufen trieb den Dow Jones am Montag in nur elf Minuten um 900 Punkte nach unten.

Die Arbeiterklasse und die kapitalistische Ökonomie

Thyssenkrupp Stahl: IG Metall setzt Tarifvertrag durch

Von Dietmar Henning, 7. Februar 2018

Mit einer intensiven Propagandakampagne und massivem Druck auf die Belegschaft hat die IG Metall den Weg für die Fusion des Thyssenkrupp-Stahlgeschäfts mit Tata Steel Europe freigemacht.

Rassistischer Amoklauf im italienischen Wahlkampf

Von Marc Wells und Marianne Arens, 7. Februar 2018

Vier Wochen vor den italienischen Wahlen wurden in der Kleinstadt Macerata sechs junge Menschen von den Schüssen eines rassistischen Amokläufers getroffen.

Große Koalition für Aufrüstung und soziale Angriffe

Von Johannes Stern, 6. Februar 2018

Während sich die Koalitionsverhandlungen auf der Zielgeraden befinden, trat gestern Nachmittag der SPD-Vorsitzende Martin Schulz vor die Kameras und verkündete die Einigung der Großkoalitionäre in der Europapolitik.

Großkoalitionäre verhandeln über Aufrüstung und Krieg

Für die Ausweitung der Metallerstreiks und Neuwahlen

Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs über Syrien droht umfassenden Krieg auszulösen

Von Peter Symonds, 6. Februar 2018

Das Kampfflugzeug wurde in einer Situation abgeschossen, in der russische und amerikanische Truppen auf engstem Raum auf verschiedenen Seiten des syrischen Bürgerkriegs stehen.

Eintracht Frankfurt: Kein Platz für die AfD

Von Sven Heymanns, 6. Februar 2018

Nach seinem Auftritt gegen die AfD wurde Peter Fischer auf der Mitgliederversammlung am Sonntag mit 99 Prozent der Stimmen zum Vereinspräsidenten wiedergewählt.

„Das Erbe, das wir verteidigen“ in türkischer Sprache erschienen

Von Halil Celik, 6. Februar 2018

Der marxistische Verlag Mehring Yayıncılık hat mehrere Bücher des Internationalen Komitees der Vierten Internationale in türkischer Sprache veröffentlicht. Dies ist ein bedeutender Schritt im Aufbau der sozialistischen Bewegung in der Türkei.

Trump-Regierung fordert Optionen für Krieg gegen Nordkorea

Von Peter Symonds, 5. Februar 2018

Obwohl die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel im Vorfeld der Winterolympiade nachgelassen haben, setzen die USA ihre Vorbereitungen auf einen Militärschlag fort.

Eine halbe Million Metallarbeiter beteiligen sich an Streiks

Von unseren Reportern, 3. Februar 2018

Am Freitag fanden die ganztägigen Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie ihren vorläufigen Höhepunkt.

„Der Metall-Streik muss zu einer internationalen Bewegung gegen Krieg und Sozialabbau entwickelt werden“

Von Christoph Vandreier, 3. Februar 2018

Der stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP), Christoph Vandreier, spricht über den Streik der Metall-Arbeiter und den Kampf gegen die Große Koalition.

Hamburger Polizei fahndet europaweit nach G20-Gegnern

Von Marianne Arens, 3. Februar 2018

Die Ausweitung der Polizeifahndung entspricht den Plänen der Großen Koalition. Diese will die Polizeiarbeit verstärken und ihre Sicherheitspolitik europaweit koordinieren.

Berlin: Rot-rot-grüner Senat rüstet massiv auf

Von Katerina Selin, 3. Februar 2018

Der Berliner Senat hat am Dienstag ein neues Sicherheitskonzept für die Hauptstadt beraten. Die rot-rot-grüne Koalition aus SPD, Linkspartei und Grünen plant darin eine Verschärfung der Polizeiaufrüstung und der Strafverfolgung angeblicher „Gefährder“.

Syrien:
Einigung bei Friedensgesprächen unter russischer Führung – USA verschärfen Konflikt

Von Jordan Shilton, 3. Februar 2018

Einen Tag nach dem Ende der Gespräche über eine neue syrische Verfassung verbreitete die Trump-Regierung erneut unbewiesene Behauptungen, das Assad-Regime entwickle chemische Waffen.

Warnstreiks ausgeweitet: Metallarbeiter legen Autoindustrie lahm

Von unseren Reportern, 2. Februar 2018

Die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie kämpfen am dritten aufeinanderfolgenden Tag mit 24-stündigen Warnstreiks für höhere Löhne und eine freiwillige Verkürzung der Arbeitszeit.

CIA-Direktor bezeichnet China als „ebenso große Gefahr für die USA“ wie Russland

Von Peter Symonds, 2. Februar 2018

CIA-Direktor Mike Pompeo warnt vor chinesischer Einmischung. Gleichzeitig verschärft die Trump-Regierung ihre Handelskriegsmaßnahmen und rüstet militärisch gegen China auf.

Facebook, Twitter and Google erläutern US-Kongress umfassende Zensurpläne

Von Will Morrow, 2. Februar 2018

Die Social-Media-Konzerne stellen Tausende weitere menschliche Zensoren ein und entwickeln Algorithmen, um politische Meinungen im Internet mit Hilfe künstlicher Intelligenz zu überwachen und zu zensieren.

Berlin: Almosen für Arme – Millionen für Innere Sicherheit

Von Carola Kleinert, 2. Februar 2018

Die Wohnungslosenzahlen haben sich in Berlin mehr als verdreifacht. Aber der rot-rot-grüne Senat verwaltet die Armut nur, statt sie zu bekämpfen, und rüstet den Sicherheitsapparat auf.

Zehntausende Metallarbeiter im Streik

Von unseren Reportern, 1. Februar 2018

Bis zu 500.000 Arbeiter beteiligen sich von Mittwoch bis Freitag an 24-stündigen Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie. Es sind die größten Streiks der Branche seit 15 Jahren.

GroKo schafft Recht auf Familiennachzug für Flüchtlinge ab

Von Peter Schwarz, 1. Februar 2018

Die Vereinbarung über den Familiennachzug ist symptomatisch für den reaktionären Charakter der zukünftigen Regierung. Auf Kosten von Kriegsflüchtlingen und ihren Familien übernimmt die Große Koalition das Programm der rechtsextremen AfD.

Trumps Rede zur Lage der Nation: Ein reaktionäres Schauspiel

Von Patrick Martin, 1. Februar 2018

Der abstoßende Charakter der Rede und der Berichterstattung in den Medien zeigt, dass es im politischen Establishment keinerlei Opposition gegen die reaktionäre Agenda der US-Regierung gibt.

The Economist: Menschheit steht kurz vor dem Weltkrieg

Von James Cogan, 31. Januar 2018

Die britische Wochenzeitung The Economist erklärt in ihrer aktuellen Ausgabe, die blutigen Konflikte des letzten Vierteljahrhunderts waren nur Vorspiel für eine schreckliche Zukunft.

Wut und Streikbereitschaft der Metallarbeiter am Beispiel der Opel-Werke

Von unseren Korrespondenten, 31. Januar 2018

Am heutigen Mittwoch befinden sich tausende Metallarbeiter in einem 24-stündigen Warnstreik.

Konflikt innerhalb der herrschenden Klasse in den USA verschärft sich

Von Barry Grey, 31. Januar 2018

Mit Blick auf die umstrittene Russland-Untersuchung, die die Trump-Regierung ablehnt, übernehmen die Demokraten die Rolle der patriotischen Verteidiger von Geheimdiensten und Polizeibehörden.

Britischer Verteidigungsminister beschuldigt Russland, „abertausende“ Briten töten zu wollen

Von Robert Stevens, 31. Januar 2018

Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson hat behauptet, Russland verfolge „Pläne zur Zerstörung der lebenswichtigen Infrastruktur Großbritanniens“. Kurz zuvor hat der britische Generalstabschef gefordert, sich aktiv auf einen Krieg mit Russland vorzubereiten.

EU-Skeptiker Zeman gewinnt tschechische Präsidentenwahl

Von Markus Salzmann, 31. Januar 2018

Der amtierende tschechische Staatspräsident Milos Zeman hat am Freitag und Samstag die Stichwahl um das Präsidentenamt knapp mit rund 51 Prozent der Stimmen für sich entschieden.

Streikvorbereitungen in der Metallindustrie

Von Dietmar Henning, 30. Januar 2018

Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie am vergangenen Samstagmorgen laufen seit gestern die Streikvorbereitungen der IG Metall für ihre angekündigten 24-Stundenstreiks.

Deutsche Metall- und Elektroindustrie steht vor massiven Streiks

IG Metall bereitet Ausverkauf des Tarifkampfs vor

Grüne wählen neue Führung

Von Peter Schwarz, 30. Januar 2018

Zwei Monate nach dem Scheitern der Sondierungen über eine Jamaika-Koalition haben die Grünen auf ihrem Parteitag in Hannover eine neue Führungsspitze gewählt.

Verdächtige Stille der US-Medien über Fehlalarm auf Hawaii

Von Bill Van Auken, 30. Januar 2018

Etwas mehr als zwei Wochen nachdem die 1,5 Millionen Einwohner von Hawaii fälschlicherweise vor einer drohenden nuklearen Katastrophe gewarnt wurden, haben die Medien das Thema stillschweigend zu den Akten gelegt.

Julian Assange klagt wegen schlechter Gesundheit gegen Haftbefehl

Von Margot Miller, 29. Januar 2018

Erfahrene Klinikärzte bezeichnen Assanges „fortdauernde Einsperrung“ als „klaren Verstoß gegen sein Menschenrecht auf medizinische Versorgung“.

Planen die USA einen atomaren Überraschungsangriff auf Nordkorea?

Von Bill Van Auken, 27. Januar 2018

Neben der fieberhaften Aufrüstung des US-Militärs hat Washington auch eine weitere Runde von Sanktionen verhängt, um die nordkoreanische Wirtschaft abzuwürgen.

Was bezweckt die NoGroKo-Kampagne der Jusos?

Von Peter Schwarz, 27. Januar 2018

Die Kampagne der Jusos gegen eine Neuauflage der Großen Koalition hat in der SPD-Führung und anderen politischen Kreisen erhebliche Nervosität ausgelöst.

Britischer General bereitet Krieg mit Russland vor

Von Robert Stevens, 27. Januar 2018

Die „Notwendigkeit“, mit einer Einsatzfähigkeit zu Lande von bis zu 2.000 km Reichweite zu planen, ist eine direkte Bedrohung Russlands mit einer erschreckenden historischen Parallele.

Spielbergs Verlegerin: Soll man die Lügen der Regierung entlarven oder nicht?

Von Joanne Laurier, 27. Januar 2018

Der Film behandelt die Auseinandersetzung über die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere in der Redaktion der Washington Post.

Studentische Beschäftigte demonstrieren in Berlin für mehr Lohn

Von unseren Korrespondenten, 27. Januar 2018

Am Donnerstag demonstrierten knapp 1.000 studentische Beschäftigte der Berliner Universitäten für eine Lohnerhöhung und die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen.

55 Jahre Elysée-Vertrag:
Parlamente in Deutschland und Frankreich für Aufrüstung und Sparpolitik

Von Alex Lantier, 26. Januar 2018

Die Resolution verpflichtet Berlin und Paris zu umfassender Aufrüstung und harter Austeritätspolitik, um militärische Operationen unabhängig von Washington durchführen zu können.

Extreme Ungleichheit auch in Deutschland

Von Marianne Arens, 26. Januar 2018

Die Oxfam-Studie, die das weltweite Anwachsen der Ungleichheit aufdeckt, weist auch auf die wachsende soziale Polarisierung in Deutschland hin.

Krise und Krieg überschatten das Weltwirtschaftsforum in Davos

Von Bill Van Auken, 25. Januar 2018

Das Forum in Davos, auf dem Oligarchen aus aller Welt zusammentreffen, findet vor dem Hintergrund des Zusammenbruchs der kapitalistischen Nachkriegsordnung und zunehmender Konflikte zwischen den Großmächten statt.

Stimmen von Daimler-Arbeitern zum Tarifkampf der IG Metall

Von Marianne Arens, 25. Januar 2018

Die Warnstreiks zeigen die wachsende Wut und Kampfbereitschaft. Aber die Beschäftigten der Metall- und Elektrobranche sind nicht nur mit den Arbeitgeberverbänden konfrontiert, sondern auch mit der IG Metall.

Politische Lehren aus dem „Shutdown“ der US-Regierung

Von Eric London, 25. Januar 2018

Der rückgratlose Umgang der Demokraten mit der Situation Hunderttausender verängstigter junger Einwanderer steht in scharfem Kontrast zu den Bemühungen der Partei, die geopolitischen Interessen des Militärs und der Geheimdienste zu vertreten.

Türkische Truppen rücken auf kurdische Enklave in Syrien vor

Von Bill Van Auken, 24. Januar 2018

Der Einfall des türkischen Militärs in den Norden Syriens sorgt für wachsende Spannungen innerhalb der Nato, insbesondere zwischen den USA und Europa.

Die Zusammenarbeit der IG Metall mit der AfD ist eine ernste Warnung

Von Christoph Vandreier, 24. Januar 2018

Das Bündnis der IG Metall Ostsachsen mit der AfD zeigt, dass die Gewerkschaften zu den brutalsten Methoden bereit sind, um die Politik des Militarismus und der Angriffe auf die sozialen Rechte der Arbeiter durchzusetzen.

Berlin hofiert Österreichs Kanzler Kurz

Von Markus Salzmann, 24. Januar 2018

Der Antrittsbesuch des österreichischen Kanzlers Sebastian Kurz in Berlin machte deutlich, wie weit sich die offizielle Politik in Europa nach rechts bewegt hat.

Oxfam-Bericht: Nichts für die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung

Von Niles Niemuth, 24. Januar 2018

Von dem Vermögen, das 2017 neu geschaffen wurde, erhielt die ärmere Hälfte der Menschheit nichts, dafür wuchs die Zahl der Milliardäre auf Rekordniveau. Der Oxfam-Jahresbericht erscheint passend zum Weltwirtschaftsforum in Davos.

Syrien: Türkei greift von USA unterstützte kurdische Truppen an

Von Halil Celik und Alex Lantier, 23. Januar 2018

Der türkische Einmarsch markiert einen historischen Zusammenbruch des Nato-Bündnisses, dem sowohl die USA also auch Türkei angehören.

IG Metall sucht schnelles Ende der Tarifverhandlungen

Von Gustav Kemper, 23. Januar 2018

Mit einem „Verhandlungsmarathon“ am Mittwoch wollen IG Metall und der Arbeitgeberverband Südwestmetall den Tarifstreit in der Elektro- und Metallindustrie beenden.

Investoren fordern Zerschlagung von Thyssenkrupp

Von Dietmar Henning, 23. Januar 2018

Konzernchef Hiesinger treibt die Aufspaltung des Konzerns voran, nur nicht in dem Tempo, das die aggressiven Fonds verlangen.

Pentagon präsentiert Strategie für militärische Konfrontation mit Russland und China

Von Bill Van Auken, 22. Januar 2018

US-Verteidigungsminister James Mattis hat eine neue Verteidigungsstrategie vorgestellt, in der offen von der Vorbereitung auf einen Dritten Weltkrieg die Rede ist.

IG Metall heißt AfD auf Demonstration in Görlitz willkommen

Von unseren Korrespondenten, 22. Januar 2018

Am Freitag demonstrierten knapp 5000 Arbeiter und Einwohner in Görlitz gegen die Schließung der beiden letzten großen Fabriken der Stadt. Die IG Metall setzt alles daran, die Abwicklung der Werke von Siemens und Bombardier geräuschlos über die Bühne zu bringen.

England und Frankreich intensivieren Zusammenarbeit von Militär und Geheimdiensten

Von Robert Stevens und Alex Lantier, 22. Januar 2018

Der Gipfel sollte die britisch-französische Zusammenarbeit stärken – trotz Nato-Krise und Brexit aus der EU.

Heftige Konflikte in der Linkspartei

Von Peter Schwarz, 20. Januar 2018

Die Aufgabe der „linken Sammlungsbewegung“ Oskar Lafontaines besteht darin, eine Linksentwicklung der Arbeiterklasse zu blockieren und die wachsende soziale Empörung in rechte Kanäle zu lenken.

Anhörung vor dem US-Senat:
Facebook und Google erläutern Pläne für beispiellose Massenzensur

Von Andre Damon, 20. Januar 2018

Ein Vertreter von Facebook erklärte am Donnerstag im US-Senat, das Unternehmen wolle die Zahl seiner Zensoren bis Ende des Jahres auf fast 20.000 verdoppeln.

Martin Luther King Day: Ein Rassist im Weißen Haus „ehrt“ den schwarzen Bürgerrechtler

Von Fred Mazelis, 20. Januar 2018

Der Aufstieg von Trump entlarvt die Realität hinter den heuchlerischen offiziellen Würdigungen des ermordeten Bürgerrechtsführers.

„Tannbach“: Die 60er Jahre

Von Sybille Fuchs, 20. Januar 2018

In der zweiten Staffel der ZDF-Serie „Tannbach“ stehen sich Anfang der 1960er Jahre im Kalten Krieg Ost und West feindlich und hoch gerüstet gegenüber.

Falscher Raketenalarm in Japan

Von Peter Symonds, 18. Januar 2018

Kurz nach dem Fehlalarm auf Hawaii ist in Japan schon wieder ein Raketenalarm ausgelöst worden. Wie sich daran zeigt, sind die Kriegsvorbereitungen der USA und ihrer Verbündeten gegen Nordkorea schon weit fortgeschritten.

USA bilden 30.000 Mann starke „Grenzschutztruppe“ in Syrien

Von Peter Symonds, 18. Januar 2018

Obwohl der IS in Syrien weitestgehend besiegt ist, stocken die USA ihre Nahost-Truppen auf. Ihr wirkliches Ziel ist die Entmachtung des syrischen Assad-Regimes, das mit dem Iran und Russland zusammenarbeitet.

Der Fall Kristina Hänel: 155.000 unterschreiben Petition zur Verteidigung der Ärztin

Von Verena Nees, 18. Januar 2018

Ende November wurde die Gießener Ärztin zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt, weil sie auf ihrer Website sachliche Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen in ihrer Praxis bereitgestellt hatte.

Der „Fehlalarm“ auf Hawaii und die Kriegsvorbereitungen gegen Nordkorea

Von Bill Van Auken, 17. Januar 2018

Die Bevölkerung von Hawaii musste am Samstag einen grauenhafte Fehlalarm durchleiden. Dieser steht in direktem Zusammenhang mit den zahllosen Vorbereitungen des Pentagon auf einen Einmarsch in Nordkorea.

Tschechien: Präsidentenwahl unentschieden

Von Markus Salzmann, 17. Januar 2018

Der amtierende tschechische Staatschef Milos Zeman hat die angestrebte Mehrheit in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl mit 38,6 Prozent weit verfehlt.

Loveparade-Prozess: Das Leid der Opfer und Hinterbliebenen

Von Konrad Kreft, 17. Januar 2018

Am Donnerstag vergangener Woche begannen die ersten Zeugenaussagen der Opfer und ihrer Angehörigen über ihre traumatischen Erlebnisse, die sie unentwegt verfolgen.

Tunesien: Tausende demonstrieren am Jahrestag von Ben Alis Sturz

Von Alex Lantier und Kumaran Ira, 16. Januar 2018

Die Protestwelle speist sich aus der Wut über Massenarbeitslosigkeit, Korruption und höhere Abgaben durch ein neues Finanzgesetz.

Wien: Großkundgebung gegen die rechtsradikale Regierung

Von Marianne Arens, 16. Januar 2018

Am Samstag demonstrierten in Wien mehrere zehntausend Teilnehmer gegen den extrem rechten Kurs der neuen ÖVP-FPÖ-Regierung.

Minderjährige bei der Bundeswehr

Von Stefan Steele, 16. Januar 2018

Bei ihrer Rückkehr zu einer aggressiven Außen- und Großmachtpolitik greift die herrschende Klasse in Deutschland zu immer skrupelloseren Maßnahmen. Diese schließen nunmehr auch die massenweise Rekrutierung von Minderjährigen für den Armeedienst ein.

Facebook gibt Pläne zur Zensur politischer Nachrichten bekannt

Von Andre Damon, 15. Januar 2018

Facebook-Chef Mark Zuckerberg weitet die Zensur-Kampagne im Internet aus: Das weltweit größte soziale Netzwerk will politischen Nachrichten geringere Priorität einräumen.

Griechenland: Proteste gegen Syrizas Sparkurs und Streikverbot

Von Robert Stevens, 15. Januar 2018

Die Streiks brachten die U-Bahn von Athen zum Erliegen, Schiffe konnten nicht auslaufen und die staatlichen Krankenhäuser mussten Reservepersonal einsetzen.

Erfolgreiche Wahlveranstaltung der IYSSE an der Uni Bonn
„Der Kampf gegen Krieg erfordert Kampf gegen Kapitalismus“

Von den International Youth and Students for Social Equality, 15. Januar 2018

Die IYSSE treten zur 40. Wahl des Studierendenparlaments (SP) an, die vom 15. bis zum 18. Januar stattfindet. Ihr sozialistisches Programm gegen Krieg und Militarismus stößt auf wachsende Unterstützung.

Opel-Rüsselsheim: Kurzarbeit für mindestens sechs Monate

Von Marianne Arens, 13. Januar 2018

Mit der Kurzarbeit wollen Vorstand und Betriebsrat Zeit gewinnen, bis die Arbeitsplatzgarantie Ende 2018 abläuft. Der Umbauplan der Konzernmutter PSA Group sieht massive Angriffe auf die Arbeiter an allen europäischen Standorten vor.

Trumps Hetze gegen „Drecksländer“ entlarvt überparteiliche Verschwörung gegen Einwanderer

Von Barry Grey, 13. Januar 2018

Trumps Ausbruch gegen Länder wie Haiti und El Salvador ist den Demokraten peinlich, weil sie selbst an einem Deal mit dem Weißen Haus beteiligt sind, um die Grenzen weiter abzuschotten.

Französische Künstlerinnen widersetzen sich #MeToo-Hexenjagd

Von Linda Tenenbaum, 13. Januar 2018

Ein offener Brief von Catherine Deneuve und anderen prominenten Frauen betont den anti-demokratischen Charakter der #MeToo-Bewegung und ihre Ablehnung der Unschuldsvermutung.

Ford-Arbeiter in Saarlouis solidarisch mit ihren Kollegen in Rumänien

Von Marianne Arens, 12. Januar 2018

Die Kommentare der Ford-Arbeiter in Deutschland machen deutlich, dass immer mehr Arbeiter die Notwendigkeit verstehen, sich gegen die globalen Konzerne international zusammenzuschließen.

Flughafen-Mitarbeiter solidarisch mit rumänischen Ford-Arbeitern

Von unseren Korrespondenten, 12. Januar 2018

Ein Mitarbeiter am Frankfurter Flughafen solidarisiert sich mit den Ford-Arbeitern im rumänischen Craiova, die gegen einen Ausbeutervertrag kämpfen.

Zeit und SPD werben für MeToo-Hexenjagd

Von Verena Nees, 12. Januar 2018

Die „MeToo-Kampagne“ hat Deutschland erreicht. Die Ausgabe der Zeit der letzten Woche beschuldigt den bekannten Fernsehregisseur Dieter Wedel (75), Schauspielerinnen sexuell belästigt und sogar gewaltsam zu Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben.

Britische Regierung auch nach Kabinettsumbildung gespalten

Von Chris Marsden, 12. Januar 2018

Großbritanniens bevorstehender EU-Austritt verschärft die Krise der Tories. Inzwischen werden Stimmen laut, mit Labour könnte es doch noch einen Verbleib in der EU geben.

Warnstreiks in der Metallindustrie – Stimmen von Arbeitern
„Eigentlich bräuchten wir einen Generalstreik“

Von unseren Korrespondenten, 11. Januar 2018

Seit Jahren verschlechtern sich die Arbeitsbedingungen für Millionen Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie immer weiter.

Paracelsus-Kliniken melden Insolvenz an

Von Markus Salzmann, 11. Januar 2018

Wenige Tage vor Weihnachten meldete der private Klinikbetreiber Paracelsus aus Osnabrück Insolvenz in Eigenregie an.

PSA-Konzern zerstört Arbeitsplätze mit Hilfe der Gewerkschaften

Von Alex Lantier, 11. Januar 2018

PSA Peugeot-Citroën baut in Frankreich und ganz Europa Stellen ab. Im eigenen Land benutzt er dazu die Möglichkeiten, die ihm Präsident Emmanuel Macrons Arbeitsmarktdekrete einräumen.

Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit
USA wollen 262.000 Einwanderer aus El Salvador abschieben

Von Patrick Martin, 10. Januar 2018

Der barbarische Akt wird zehntausende Familien auseinanderreißen und das Leben von zahllosen Menschen gefährden, wenn sie erzwungernermaßen in die Kampfgebiete Mittelamerikas zurückkehren.

Was vertritt der russische „Oppositionsführer“ Alexei Nawalny?

Von Clara Weiss, 10. Januar 2018

Während Nawalny von den meisten westlichen Medien unterstützt wird, genießt er in Russland kaum Rückhalt in der Bevölkerung.

CSU-Politiker verkündet „finale Lösung der Flüchtlingsfrage“

Von Marianne Arens und Martin Kreickenbaum, 10. Januar 2018

Der Angriff auf Flüchtlinge dient als Dreh- und Angelpunkt, um die demokratischen Grundrechte der gesamten Arbeiterklasse auszuhöhlen.

Ärzteverbände warnen vor Altersfeststellung bei jungen Geflüchteten

Von Carola Kleinert, 10. Januar 2018

Der Beziehungsmord einer 15-Jährigen wird für die Forderung missbraucht, alle unbegleiteten jungen Flüchtlinge zwangsweise einer medizinischen Altersfeststellung zu unterziehen. Viele Ärzte warnen vor „gefährlicher Stimmungsmache“.

Französische Chemiegewerkschaften unterstützen Tarifvertrag unter dem Mindestlohn

Von Alex Lantier, 9. Januar 2018

Unterstützt von der Europäischen Union benutzt Präsident Emmanuel Macron seine Arbeitsgesetzdekrete, um grundlegende soziale Rechte auszuhebeln, die die Arbeiterklasse erkämpft hat.

Was steckt hinter der Kampagne um Trumps „Untauglichkeit“?

Von Patrick Martin, 9. Januar 2018

Die Demokraten vermeiden es wieder einmal, an den Widerstand der Bevölkerung gegen die rechte Politik von Trump und den Republikanern zu appellieren.

Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie

Von unserem Korrespondenten, 9. Januar 2018

Die IG Metall fordert für die knapp 4 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie sechs Prozent mehr Lohn und die Möglichkeit einer befristeten Arbeitszeitverkürzung.

NetzDG: Twitter zensiert Satiremagazin Titanic

Von Johannes Stern, 8. Januar 2018

Das deutsche Zensur-Gesetz ist Bestandteil einer umfassenden weltweiten Kampagne zur Kontrolle des Internets, die sich vor allem gegen linke und progressive Websites richtet.

Regierungen und Konzerne verschärfen Internetzensur und Angriffe auf die Meinungsfreiheit

Von Andre Damon, 8. Januar 2018

Zu Beginn des Neuen Jahres starten Technologiekonzerne und Regierungen einen massiven weltweiten Angriff auf die freie Meinungsäußerung im Internet.

Online-Meeting gegen die Zensur des Internet

Von der Redaktion, 8. Januar 2018

In der Nacht vom 16. auf den 17. Januar 2018 wird die WSWS den Livestream einer Diskussion über Internetzensur zwischen dem Journalisten Chris Hedges und dem Vorsitzenden der Internationalen Redaktion der WSWS David North übertragen.

Gabriel fordert aggressive Großmachtpolitik

Von Christoph Vandreier, 6. Januar 2018

In einem Interview mit Spiegel Online spricht sich der sozialdemokratische Außenminister für eine Großmachtpolitik aus, die sich an den imperialistischen Interessen Deutschlands orientiert.

Dow Jones über 25.000 Punkten
Oligarchie weiter im Goldrausch

Von Nick Beams, 6. Januar 2018

Der Boom am Aktienmarkt ist nicht Ausdruck wirtschaftlicher Gesundheit; vielmehr unterstützt die Blase die üble Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtum von unten nach oben.

Bannons Angriff auf das Weiße Haus heizt die politischen Grabenkämpfe an

Von Patrick Martin, 6. Januar 2018

In Washington wird mit der bevorstehenden Veröffentlichung eines Buchs eine neue Runde politischer Grabenkämpfe angestoßen.

Trump droht Nordkorea mit Atomkrieg

Von Peter Symonds, 5. Januar 2018

Trumps Bemerkung über den „nuklearen Startknopf“ richtet sich nicht nur gegen Nordkorea, sondern gegen jedes Land, das eine Bedrohung für die globale Hegemonie der USA darstellt.

Perspektiven

Die Bedeutung von Trumps Handelskriegsmaßnahmen

6. März 2018

Trumps Handelskriegsmaßnahmen sind ein weiterer Schritt hin zur Auflösung des Systems wirtschaftlicher Beziehungen, das Washington nach dem Zweiten Weltkrieg selbst aufgebaut hat.

Zurückliegende Artikel »

Zwanzig Jahre WSWS

Zwanzig Jahre World Socialist Web Site: 1998–2018

Von Joe Kishore und David North, 17. Februar 2018

Der 20. Jahrestag der World Socialist Web Site ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der internationalen sozialistischen Arbeiterbewegung.

Aufruf der Sozialistischen Gleichheitspartei

Die taz verteidigt den rechtsextremen Professor Baberowski

International Youth and Students for Social Equality (IYSSE), 5. März 2018

Die Titelstory der taz am wochenende wirft den IYSSE vor, ihre Kritik an dem rechtsextremen Historiker Jörg Baberowski stelle eine Gefahr für die „Meinungsfreiheit“ an den Universitäten dar.

Nein zum Koalitionsvertrag! Für die Offenlegung aller geheimen Absprachen!

Sozialistische Gleichheitspartei, 9. Februar 2018

Die Arbeiterklasse hat ein Recht zu wissen, was die Große Koalition im Schilde führt. Die SGP fordert deshalb, dass alle Protokolle und Teilnehmerlisten der Koalitionsgespräche veröffentlicht werden.

Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD: Krieg, Polizeistaat und Sozialabbau

Für Neuwahlen und eine sozialistische Alternative zur Großen Koalition!

Sozialistische Gleichheitspartei, 24. Januar 2018

Es darf nicht zugelassen werden, dass die herrschende Klasse trotz der massiven Opposition unter Arbeitern und Jugendlichen die rechteste deutsche Regierung seit dem Sturz des Naziregimes installiert.

Kampf gegen Internetzensur

Priorität für „lokale Nachrichten“: Facebooks neueste Zensurmaßnahme

Von Will Morrow, 9. Februar 2018

Laut Facebook-Chef Zuckerberg soll die Maßnahme dabei helfen, die Diskussion über „strittige nationale Fragen“ zu beruhigen.

Youtube zensiert Anti-AfD-Video

Von Johannes Stern, 7. Februar 2018

Am vergangenen Donnerstag sperrte YouTube für mehrere Stunden ein Anti-AfD-Video des linken und sozialistischen Kanals „Analyse der Politik“.

Aus Facebook wird Policebook

Von Andre Damon, 3. Februar 2018

Facebook verwandelt sich in ein Zensur- und Überwachungsinstrument, das die Taten und Gedanken seiner Nutzer überwacht.

Interview mit WSWS-Chefredakteur David North in Chris Hedges' „On Contact“

1. Februar 2018

Für ein internationales Bündnis gegen Internetzensur
Offener Brief der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site an sozialistische, linke, progressive und Antikriegs-Websites, Organisationen und Aktivisten

25. Januar 2018

Die US-amerikanische Regierung hat in enger Zusammenarbeit mit Google, Facebook, Twitter und anderen mächtigen Technologiekonzernen Mechanismen eingeführt, die den Internetzugang zu sozialistischen, progressiven und Antikriegs-Websites massiv einschränken. Ähnliche repressive Methoden werden auch von anderen kapitalistischen Regierungen in Europa und weltweit eingesetzt.

World Socialist Web Site ruft zu internationaler Koalition sozialistischer und Anti-Kriegs-Websites gegen Internetzensur auf

Von Niles Niemuth, 19. Januar 2018

Die WSWS war Gastgeber einer Livestream-Diskussion zwischen David North und Chris Hedges. North und Hedges diskutierten die Zensurversuche im Internet, deren politischen Kontext und die notwendigen Schritte für eine effektive Gegenwehr.

Erklärung von Julian Assange gegen Internetzensur wird im WSWS-Webinar verlesen

Von der Redaktion, 16. Januar 2018

Der WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat der World Socialist Web Site eine wichtige Stellungnahme geschickt.

Widerstand gegen Internetzensur

Von der Redaktion, 13. Januar 2018

Am 16. Januar 2018 diskutieren der Journalist und Pulitzer-Preis-Gewinner Chris Hedges und der Chefredakteur der WSWS David North in einem Video Livestream über Zensur im Internet. Der preisgekrönte Journalist und Dokumentarfilmer John Pilger unterstützt die Diskussion in einer Stellungnahme.

Empfohlene Kommentare

Der 200. Geburtstag von Marx, der Sozialismus und die Wiederkehr des internationalen Klassenkampfs

6. Januar 2018

Das Jahr 2018, das Jahr des 200. Geburtstags von Karl Marx, wird in erster Linie durch eine enorme Verschärfung der sozialen Spannungen und durch eine weltweite Zuspitzung des Klassenkampfs gekennzeichnet sein.

Abschließende Gedanken zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution

Von David North, 30. Dezember 2017

Hinweis für unsere Leser

World Socialist Web Site führt Kommentarfunktion ein

Von der Redaktion, 6. Januar 2018

Die WSWS lädt alle ihre Leserinnen und Leser ein, regelmäßig Kommentare zu schreiben, Fragen zu stellen oder auf Kommentare und Fragen anderer Leser zu antworten.

Hundert Jahre Russische Revolution

Am Vorabend der Revolution: Die Bolschewistische Partei, die Fabrikkomitees und die Massenbewegung der Arbeiterklasse

Von Tom Carter, 31. Januar 2018

Die Lehren des Oktobers: Die innerparteiliche Krise der Bolschewiki am Vorabend der Machteroberung

Von Chris Marsden, 20. Januar 2018

100 Jahre Russische Revolution
Von der Aprilkrise zum Kornilow-Putsch: Lenins Staat und Revolution

Von Barry Grey, 3. Januar 2018

Der Platz der Oktoberrevolution in der Weltgeschichte und der heutigen Politik

Von David North, 28. November 2017

100 Jahre Oktoberrevolution

Von David North, 8. November 2017

Weitere Artikel »

Diese Woche in der Russischen Revolution
25.–31. Dezember: Sowjetregierung verstaatlicht die Banken

28. Dezember 2017

Zum Jahresende 1917 ist die Russische Revolution in einer schwierigen Lage. Feindliche Armeen bedrohen die neue Sowjetregierung, und im Innern drohen Hungersnöte, Anarchie und konterrevolutionäre Intrigen. Auf den Schlachtfeldern wütet immer noch der imperialistische Krieg. Weltweit inspiriert die Oktoberrevolution neue revolutionäre Kämpfe.

Chronologie der Russischen Revolution »

IYSSE

IYSSE ziehen erneut ins Studierendenparlament der Humboldt-Universität ein

Von den IYSSE an der HU Berlin, 19. Januar 2018

Nach einem erfolgreichen Wahlkampf ziehen die International Youth and Students for Social Equality mit zwei Abgeordneten erneut ins Studierendenparlament der HU ein.

IYSSE-Veranstaltung an der Humboldt-Universität
Die Aktualität des Marxismus

Von den International Youth and Students for Social Equality, 17. Januar 2018

Am Montag kamen etwa 150 Studierende zur Wahlabschlussveranstaltung der IYSSE an der HU Berlin. Sie diskutierten mehrere Stunden über soziale Ungleichheit, Militarismus und die revolutionären Perspektiven der Vierten Internationale.

Zweite Wahlveranstaltung der IYSSE an der HU
„Die rechte Gefahr kann nur mit einer sozialistischen Perspektive bekämpft werden“

Die IYSSE an der HU Berlin erläutern ihr Programm zur StuPa-Wahl
„Kein Problem kann gelöst werden, ohne die Macht der Konzerne zu brechen“

Wahlauftakt der IYSSE an der Berliner Humboldt-Universität

Für eine sozialistische Perspektive gegen Nationalismus und Krieg
Veranstaltungsreihe der IYSSE zur StuPa-Wahl an der Humboldt-Universität

Von den International Youth and Students for Social Equality, 12. Dezember 2017

Die IYSSE treten zur Wahl des Studierendenparlaments der Humboldt-Universität an, um eine sozialistische Bewegung gegen Militarismus und Krieg, soziale Ungleichheit und den Aufstieg der extremen Rechten aufzubauen.

IYSSE gründen Hochschulgruppe in Bonn

Von unseren Korrespondenten, 4. Dezember 2017

Die International Youth and Students for Social Equality sind nun auch offiziell mit einer Hochschulgruppe an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn vertreten.

150 Studierende diskutieren an der Humboldt-Universität über „Tsar to Lenin“

Von unseren Reportern, 27. November 2017

Am Donnerstag kamen 150 Studierende und Arbeiter an der Humboldt-Universität zusammen, um gemeinsam „Tsar to Lenin“ zu sehen und über die Aktualität der Oktoberrevolution zu diskutieren.

IYSSE: „Tsar to Lenin“ in Bonn, Frankfurt und Bochum

Fall Rauscher: Politik und Universitätsleitung verteidigen rechtsradikalen Professor

IYSSE Leipzig, 28. Dezember 2017

Obwohl an der Universität Leipzig tausende Studierende gegen Rauscher protestiert und mehr als 18.000 eine Petition für seine Entlassung unterzeichnet haben, stärken Politik und Universitätsleitung dem Professor den Rücken.

Der Kampf gegen Prof. Rauscher und die Rechtswende an den Universitäten erfordert eine sozialistische Perspektive

Gegen rechte Zensur an der Universität Leipzig

Offener Brief an den Studierendenrat der Universität Leipzig

RCDS fordert Verbot der IYSSE

Landgericht Hamburg: Baberowski darf der Geschichtsfälschung bezichtigt werden

Von Christoph Vandreier, 9. November 2017

Der rechtsradikale Humboldt-Professor ist mit dem Versuch gescheitert, der Sozialistischen Gleichheitspartei gerichtlich zu verbieten, ihm „Geschichtsfälschung“ vorzuwerfen.

Juraprofessor bescheinigt Baberowski Rechtsradikalismus und Geschichtsrevisionismus

Humboldt-Universität: IYSSE fordern Rücknahme der Stellungnahme für Baberowski

Jörg Baberowski verliert in allen Punkten gegen Bremer Studierende

Mehr zum Thema »

Arbeitskämpfe

Lehrer in West Virginia setzen sich zur Wehr

Von Joseph Kishore, 26. Februar 2018

Der Streik der Lehrer in West Virginia ist Teil einer zunehmenden Welle des Widerstands der Arbeiterklasse.

USA: Die Tarifverträge der Autogewerkschaft müssen für null und nichtig erklärt werden

Von Jerry White, 8. Februar 2018

Der Korruptionsskandal, der derzeit die United Auto Workers (UAW) in den USA erschüttert, ist nicht einfach nur eine Fehlentwicklung, sondern Ausdruck des wirklichen Charakters der Gewerkschaft.

Angst vor Erwachen der Arbeiterklasse drückt auf Aktienkurse

Von Barry Grey, 5. Februar 2018

Der aufkommende Widerstand der Arbeiterklasse verunsichert die Börsen.

UAW-Korruptionsskandal in den USA: Ein Plädoyer für den Aufbau von Arbeiterkomitees

Von Joseph Kishore, 27. Januar 2018

Um Tarifabschlüsse durchzusetzen, hat Fiat-Chrysler UAW-Funktionäre bestochen. Das entlarvt den arbeiterfeindlichen Charakter des gesamten Gewerkschaftsapparats.

Arbeiter sind keine Bettler, sie haben Rechte!
Der Kampf gegen die Massenentlassungen bei Siemens und Bombardier erfordert ein sozialistisches Programm.

Von der Sozialistischen Gleichheitspartei, 19. Januar 2018

In Görlitz protestieren heute Tausende gegen die angekündigten Werksschließungen bei Siemens und Bombardier. Die SGP ruft zur Bildung von unabhängigen Aktionskomitees auf, um alle Arbeitsplätze zu verteidigen.

Griechische Arbeiter streiken gegen Syrizas Sparmaßnahmen

Von Alex Lantier, 17. Januar 2018

Syriza will den Lebensstandard weiter senken und gleichzeitig den griechischen Arbeitern verbieten, ihr von der Verfassung geschütztes Recht auf Streik wahrzunehmen, um sich dagegen zu wehren.

Stahl-Fusion ThyssenKrupp und Tata
Stimmt gegen den Tarifvertrag der IG Metall! Verteidigt alle Arbeitsplätze!

Sozialistische Gleichheitspartei, 16. Januar 2018

Die Sozialistische Gleichheitspartei ruft die Stahl-Beschäftigten von ThyssenKrupp dazu auf, den IGM-Tarifvertrag abzulehnen und Kampfmaßnahmen zur Verteidigung aller Arbeitsplätze vorzubereiten.

Weitere Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie

Von Ulrich Rippert, 13. Januar 2018

Die IG Metall ist über die Unruhe und radikale Stimmung in den Betrieben in wachsendem Maße beunruhigt, signalisiert Kompromissbereitschaft und bereitet einen Ausverkauf vor.

Politische Fragen im Tarifkampf der Metall- und Elektroindustrie

Von Peter Schwarz, 11. Januar 2018

In den vergangenen drei Tagen haben sich rund 160.000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie an Warnstreiks beteiligt, zu denen die IG Metall aufgerufen hat.

Massenproteste gegen Kürzungen und Arbeitslosigkeit in Tunesien

Von Bill Van Auken, 11. Januar 2018

Nach den Unruhen im Iran gehen nun die Unterdrückten in Tunesien auf die Straße. Weltweit bahnt sich ein Aufschwung des Klassenkampfs an.

Arbeiterunruhen im Iran: Ein Vorgeschmack auf die Welt im Jahr 2018

Von Keith Jones, 5. Januar 2018

Die Arbeiterunruhen im Iran haben bereits jetzt die Planungen der iranischen Elite und der Regierungen der ganzen Welt durcheinander gebracht.

Arbeiterunruhen im Iran: Die WSWS antwortet einem Verteidiger des iranischen Regimes

Massenproteste gegen Sparpolitik und soziale Ungleichheit erschüttern iranisches Regime

Rumänische Ford-Arbeiter leisten Widerstand gegen erpresserischen Tarifvertrag

Von Jerry White und Eric London, 5. Januar 2018

Zu Beginn des neuen Jahres versucht der Autokonzern Ford einen Tarifvertrag mit zweijähriger Laufzeit gegen die 4.200 Beschäftigten im rumänischen Craiova durchzusetzen.

Rumänische Ford-Arbeiter müssen sich an internationale Arbeiterklasse wenden!

World Socialist Web Site Autoarbeiter-Newsletter, 30. Dezember 2017

Der Erfolg des Kampfs der Arbeiter von Craiova hängt davon ab, ob es ihnen gelingt, ihre Unabhängigkeit von den Gewerkschaften und den bürgerlichen Parteien zu wahren, ihre Isolation zu durchbrechen und sich mit Ford-Arbeitern weltweit zu verbünden.

Rumänischer Autoarbeiter spricht mit WSWS über wilden Streik im Ford-Werk von Craiova

Wilder Streik bei Ford in Rumänien
Arbeiter werfen Gewerkschaftsführer hinaus und stoppen Produktion

Simbabwe: Grafit-Minenarbeiter im Streik

Von Dietmar Henning, 4. Januar 2018

Über 200 Arbeiter einer Grafit-Mine im Norden Simbabwes legten am Freitag letzter Woche die Arbeit nieder. Sie protestieren dagegen, dass sie seit über einem Jahr keine Löhne mehr bekommen haben.

Marokko: Proteste nach zwei Todesfällen in stillgelegtem Bergwerk

Von Alex Lantier, 3. Januar 2018

Armut und Massenarbeitslosigkeit zwingen Tausende, im Osten Marokkos ihr Leben in stillgelegten Kohlegruben zu riskieren, die als „Todesminen“ bezeichnet werden.

Pilotenstreik bei Ryanair

Von Marianne Arens, 23. Dezember 2017

Der dreistündige Warnstreik der Piloten bei Ryanair war der erste Streik in der Geschichte der irischen Billigfluglinie.

VW will alle Leiharbeiter entlassen

Personalabbau bei Opel

Die Insolvenz von Niki

Vor 30 Jahren: Arbeitskampf in Duisburg-Rheinhausen

Landesarbeitsgericht entscheidet gegen Air-Berlin-Belegschaft

Nach Siemens plant auch General Electric Massenentlassungen

Streiks bei Amazon in Deutschland und Italien

Siemens, ThyssenKrupp, Kaufhof, Bombardier, Air Berlin …
Verteidigt jeden Arbeitsplatz! Kämpft für ein sozialistisches Programm!

Sozialistische Gleichheitspartei, 5. Dezember 2017

Die drohenden Massenentlassungen bei Siemens, ThyssenKrupp, Bombardier, Kaufhof und Air Berlin leiten ein neues Stadium heftiger Klassenauseinandersetzungen ein.

Spendenaufruf

Bundestagswahl 2017

Nichts gelernt aus Auschwitz

Von Johannes Stern, 1. Februar 2018

Anlässlich des 73. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz fand am Mittwoch im Bundestag eine Sondersitzung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus statt.

Merkel ruft nach europäischer Großmachtpolitik

Von Johannes Stern, 26. Januar 2018

Die Rede von Angela Merkel (CDU) auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos machte deutlich, um welche Fragen es bei der Bildung einer Großen Koalition in Berlin wirklich geht.

Alle Parteien binden AfD in die parlamentarische Arbeit ein

Von Christoph Vandreier, 25. Januar 2018

Sämtliche Fraktionen im Bundestag haben sich darauf geeinigt, der rechtsextremen Alternative für Deutschland (AfD) den Vorsitz im wichtigsten Ausschuss des Bundestags, dem Haushaltsausschuss, zu überlassen.

SPD-Parteitag beschließt Aufnahme von Sondierungen mit der Union

Von Johannes Stern, 22. Januar 2018

Der SPD-Sonderparteitag in Bonn stimmte am Sonntag mit 362 gegen 279 Stimmen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU.

SPD-Parteigranden warnen vor Niedergang der Sozialdemokratie

Von Johannes Stern, 20. Januar 2018

Vor dem SPD-Sonderparteitag am 21. Januar in Bonn sprechen sich immer mehr sozialdemokratische Spitzenpolitiker für eine Fortsetzung der Großen Koalition aus.

SPD-Führung macht Druck für Große Koalition

Von Johannes Stern, 18. Januar 2018

Vor dem SPD-Sonderparteitag am 21. Januar in Bonn ist die sozialdemokratische Führung bemüht, die eigenen Reihen zu schließen, um den Weg für eine Neuauflage der Großen Koalition frei zu machen.

Gewerkschaften trommeln für Große Koalition

Von Johannes Stern, 17. Januar 2018

Während die Ablehnung der Großen Koalition wächst, trommeln die Gewerkschaften für eine Neuauflage des Regierungsbündnisses von CDU, CSU und SPD.

Für Neuwahlen und eine sozialistische Offensive gegen die Große Koalition

Von Johannes Stern, 15. Januar 2018

Das 28-seitige Papier, das als Grundlage für eine Neuauflage der Großen Koalition dienen soll, macht deutlich, dass die herrschende Klasse die rechteste Regierung seit dem Untergang des Dritten Reichs vorbereitet.

CDU, CSU und SPD einigen sich auf Koalitionsverhandlungen

Von Peter Schwarz, 13. Januar 2018

Das 28-seitige Papier über das Ergebnis der Sondierungsgespräche verbirgt hinter salbungsvoller Rhetorik über „Aufbruch“, „Demokratie“, „Frieden“ und „Gerechtigkeit“ ein zutiefst reaktionäres, rechtes Programm.

Stoppt die rechte Verschwörung! Für Neuwahlen!

Sozialistische Gleichheitspartei, 9. Januar 2018

Hinter dem Rücken der Bevölkerung arbeitet die herrschende Klasse daran, die rechteste Regierung in Deutschland seit dem Untergang des Dritten Reichs zu installieren.

Union und SPD bereiten extrem rechte Regierung vor

Von Peter Schwarz, 5. Januar 2018

Die Regierungsbildung ist in der Krise, weil CSU, CDU und SPD einen scharfen Rechtsruck vorbereiten, für den es in der Bevölkerung keinerlei Unterstützung gibt.

Pläne für massive militärische Aufrüstung nach Regierungsbildung

Von Johannes Stern, 30. Dezember 2017

Wenige Tage vor dem offiziellen Beginn der Sondierungsgespräche zwischen den Unionsparteien und der SPD macht ein aktuelles Papier der CSU deutlich, was die wirklichen Fragen sind, um die es bei der Regierungsbildung geht.

Soziale Ungleichheit und Regierungskrise

Von Peter Schwarz, 23. Dezember 2017

Die soziale Ungleichheit hat ein Ausmaß erreicht, das sich nicht mehr mit demokratischen Herrschaftsformen vereinbaren lässt.

SPD auf AfD-Kurs

Von Ulrich Rippert, 19. Dezember 2017

Unter der Überschrift „Sehnsucht nach Heimat“ fordert Sigmar Gabriel im Spiegel seine Partei auf, Begriffe wie „Identität“, „Leitkultur“ und „Heimat“ zu übernehmen.

Bundestag verlängert militärische Auslandseinsätze mit Stimmen der AfD

Von Johannes Stern, 14. Dezember 2017

Trotz der andauernden Regierungskrise treiben alle Parteien im Bundestag die Militarisierung der deutschen Außenpolitik voran.

Linkspartei unterstützt Gabriels Großmachtpolitik

Gabriel wirbt für deutsche Großmachtpolitik

Der AfD-Parteitag in Hannover und die Rückkehr des deutschen Militarismus

Bundeswehrführung fordert massive Aufrüstung

Die Sozialistische Gleichheitspartei fordert Neuwahlen

Sozialistische Gleichheitspartei, 23. November 2017

Die SGP lehnt die politische Verschwörung aller Bundestagsparteien zur Bildung einer extrem rechten Koalitionsregierung ab.

Mehr zur Bundestagswahl »

Mehring Verlag

Filmempfehlung der Woche
Die einmalige Filmdokumentation der Russischen Revolution: „Tsar to Lenin“

Von der Redaktion, 6. November 2017

„Tsar to Lenin“ gehört seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1937 zu den brillantesten Dokumentarfilmen des 20. Jahrhunderts.

Buchempfehlung der Woche
John Reed, „10 Tage, die die Welt erschütterten“

Von Sybille Fuchs, 25. Oktober 2017

Kaum ein Buch schildert die russische Oktoberrevolution von 1917 so lebendig und packend, wie der Bestseller des amerikanischen Journalisten John Reed, der sie als Augenzeuge erlebte.

Neu im Mehring Verlag
Warum die Russische Revolution studieren
Band 1 – Die Februarrevolution und die Strategie der Bolschewiki

3. Oktober 2017

Hundert Jahre nach der Russischen Revolution sind die Ereignisse von 1917, ihre Folgen und Lehren hochaktuell.

Das Erbe, das wir verteidigen – Vorwort zur türkischen Ausgabe

Von David North, 27. Juni 2017

In Kürze erscheint bei Mehring Yayıncılık, dem Verlag der Toplumsal Esitlik (Sozialistische Gleichheitsgruppe), David Norths Polemik zur Geschichte der trotzkistischen Bewegung in türkischer Sprache. Die englische Originalausgabe von The Heritage We Defend erschien erstmals 1988, eine deutsche Übersetzung folgte unmittelbar darauf unter dem Titel Das Erbe, das wir verteidigen. Wir veröffentlichen an dieser Stelle das von David North verfasste Vorwort zur türkischen Ausgabe. Toplumsal Esitlik steht in politischer Solidarität mit dem Internationalen Komitee der Vierten Internationale.

Kunst & Kultur

Der neue Mensch – Aufbruch und Alltag im revolutionären Russland
DVD-Filmedition

Von Bernd Reinhardt, 20. Dezember 2017

Die sehenswerte DVD-Edition umfasst acht ausgewählte sowjetische Dokumentar-, Animations- und Spielfilme der Jahre 1924 bis 1932.

Trotzki-Serie im russischen Fernsehen: Monströse Geschichtsfälschungen und Antisemitismus

Von Fred Williams und David North, 2. Dezember 2017

Die achtteilige Fernsehserie Trotzki entlarvt die politische, intellektuelle und kulturelle Verkommenheit aller an der Produktion Beteiligten.

Berlin: DHM zeigt Russische Revolution als welthistorisches Ereignis

Von Verena Nees, 17. November 2017

Seit Oktober zeigt das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Oktoberrevolution die Ausstellung „1917. Revolution. Russland und Europa“.

Eine künstlerische Sicht auf die Russische Revolution
„1917 – Der wahre Oktober“, ein dokumentarischer Animationsfilm von Kathrin Rothe

Von Sybille Fuchs, 11. November 2017

Die zweifache Grimmepreisträgerin Kathrin Rothe gestaltet die Ereignisse vom Februar 1917 bis zur Oktoberrevolution aus der subjektiven Sicht von Künstlern.

„Kriegsalltag und Abenteuerlust“ – eine Ausstellung über Kriegsfotografinnen im Ersten und Zweiten Weltkrieg

Von Franci Vier und Verena Nees, 26. Oktober 2017

„Um Frieden zu erreichen, muss man immer wieder über Krieg sprechen“, fasst Museumsleiterin Elisabeth Moortgat die Motivation für die Fotografie-Ausstellung im Verborgenen Museum zusammen.

Mehr zu Kunst und Kultur »

Katalonien

Katalanische Nationalisten erringen knappe Mehrheit

Von Alex Lantier und Alejandro López, 23. Dezember 2017

Das Wahlergebnis zerstört die Hoffnung Mariano Rajoys, den Konflikt zwischen der Zentralregierung und der katalanischen Regionalregierung durch die Wahl lösen zu können.

Spanien unterstellt Russland Einflussnahme auf die Krise in Katalonien

Von Alejandro López, 30. November 2017

Die Zeitung El País hat in nur zwei Monaten 47 Artikel, davon fünf Leitartikel, veröffentlicht, in denen Russland mit der Krise in Katalonien in Verbindung gebracht wird.

EU unterstützt Errichtung eines autoritären Regimes in Katalonien

Madrids Repression: Katalanische und spanische Arbeiter stehen vor großen Gefahren

Unterdrückung Kataloniens entlarvt Bankrott von Podemos

Google-Zensur

Netzneutralität und die Kampagne zur Internetzensur

Von Andre Damon, 27. November 2017

Die Bestrebungen der Trump-Regierung, die Netzneutralität aufzuheben, markieren einen Wendepunkt in den Angriffen der US-Regierung und der Großkonzerne auf das freie und offene Internet.

Google kündigt Zensur von RT und Sputnik an

Von Trévon Austin, 22. November 2017

Eric Schmidt (Alphabet): Googles Algorithmen stufen Websites wie RT und Sputnik bei der Suche herab.

Anti-„Fake-News“-Behörde der EU bereitet Massenzensur vor

Von Alex Lantier, 17. November 2017

Die EU bereitet Zensurmaßnahmen vor, die sich nicht etwa gegen Falschinformationen, sondern gegen Nachrichten und politische Ansichten richten, die in der Bevölkerung Widerstand und Opposition gegen die herrschende Klasse Europas ermutigen.

Google verschärft Zensur gegen linke Websites und Journalisten

Von Andre Damon, 21. Oktober 2017

Der Google-Konzern hat seine Zensur des Internets drastisch ausgedehnt und führende linke Websites und Journalisten von seiner Nachrichten-Website Google News verbannt.

Verschwörung zur Zensur des Internets

Von Andre Damon und Joseph Kishore, 19. Oktober 2017

Die amerikanischen Geheimdienste, die Medien und die Demokratische Partei nutzen die Russland-Hetze als Rechtfertigung für einen umfassenden Angriff auf die freie Meinungsäußerung.

Die Eliten „haben jede Glaubwürdigkeit verloren“. Ein Interview mit dem Journalisten Chris Hedges

Von David North, 12. Oktober 2017

Der Journalist Chris Hedges, Träger des Pulitzer-Preises, diskutiert mit der WSWS über die Kampagne gegen Russland, den Angriff auf demokratische Rechte und die Rolle der kapitalistischen Medien.

Internetzensur: Netzwerkdurchsetzungsgesetz tritt in Kraft

Von Katerina Selin, 5. Oktober 2017

Unter dem Deckmantel des Kampfs gegen „Fake News“ und „Hasskommentare“ schafft das neue Gesetz einen rechtlichen Rahmen für eine umfassende Internetzensur, die sich gegen den wachsenden sozialen Widerstand in der Bevölkerung richtet.

New York Times berichtet über Zensur der World Socialist Web Site durch Google

Offener Brief an Google: Beenden Sie die politische Zensur im Internet! Nehmen Sie die World Socialist Web Site von der schwarzen Liste!

26. August 2017

David North, der Vorsitzende der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site, hat den folgenden offenen Brief an die Mitglieder des Google-Vorstands Sundar Pichai, Lawrence Page, Sergey Brin und Eric Schmidt gerichtet.

null

Jetzt ansehen: Stoppt Internetzensur!

Teilt dieses Video! Unterschreibt die Petition!

Google hat die 45 wichtigsten Suchbegriffe der WSWS blockiert

Von Andre Damon, 5. August 2017

Laut einer neuen Untersuchung der Daten hat Google die World Socialist Web Site bei den 45 Suchbegriffen schwarzgelistet, mit denen sie bisher die meisten Besucher anziehen konnte.

World Socialist Web Site und andere bekannte linke Online-Publikationen verzeichnen massiven Rückgang der Zugriffe über Google

Von Andre Damon und David North, 3. August 2017

Google-Zensur der WSWS wurde mit deutschen Regierungskreisen abgestimmt

Von Johannes Stern, 3. August 2017

Kommentare

Xi Jinpings Machtergreifung: Bonapartismus chinesischer Prägung

Von Peter Symonds, 2. März 2018

Die gleichen sozialen und wirtschaftlichen Prozesse, vor allem die akuten sozialen Spannungen, die sich aus der gewaltigen und immer größer werdenden Kluft zwischen arm und reich ergeben, treiben auch die Bourgeoisien der sogenannten liberalen Demokratien zu autokratischen Herrschaftsformen.

Trump und US-Militär beanspruchen unbegrenzte Vollmachten für Krieg in Syrien

Von Patrick Martin, 27. Februar 2018

Laut Briefen aus dem amerikanischen Außenministerium und dem Pentagon kann das US-Militär Dauer und Ausmaß seiner Intervention im Nahen Osten auch ohne Einwilligung des Kongresses unbegrenzt ausweiten.

Nach dem Schulmassaker von Parkland: Anti-russische Kampagne der New York Times auf dem Rücken der Opfer

Von Andre Damon, 22. Februar 2018

Die New York Times und andere Medien versuchen, den Tod von 17 Menschen in einem Schulmassaker in Florida auszuschlachten, um die militärische Aggression der USA gegen Russland zu rechtfertigen und die Zensur des Internets voranzutreiben.

Die Anklage des Sonderermittlers Mueller und die Medien: Eine Verschwörungstheorie, um alle Verschwörungstheorien zu erledigen

Von Patrick Martin, 20. Februar 2018

Die Anklageschrift enthält nichts, was die unsinnigen Behauptungen der Medien unterstützt, mit denen sie ihre Kampagne für Krieg und innerstaatliche Unterdrückung rechtfertigen.

Ramaphosas Amtsübernahme und der Niedergang des ANC

Von Chris Marsden, 19. Februar 2018

In den Augen der internationalen Bourgeoisie zeichnet sich Cyril Ramaphosa durch zwei Eigenschaften aus: Er ist sagenhaft reich und hat diesen Reichtum durch seine Bereitschaft erworben, rücksichtslos gegen die Arbeiterklasse vorzugehen.

US-Geheimdienstausschuss: Hysterie wie zu McCarthys Zeiten

Von Andre Damon, 16. Februar 2018

Die Anhörung am Dienstag war ein Musterbeispiel für die rechte Hysterie, mit der die Behauptung verbreitet werden soll, dass jede soziale Opposition in den USA auf ausländische Unterwanderung zurückgehe.

Südkorea: Winterspiele im Schatten der Kriegsgefahr

Von Will Morrow, 14. Februar 2018

Auch auf den diesjährigen Olympischen Winterspielen wird übelster Nationalismus und Chauvinismus zur Schau gestellt. Besonders die USA tun sich damit hervor.

USA verstärken angesichts wachsender Kriegsgefahr in Asien ihre Militärpräsenz

Von James Cogan, 13. Februar 2018

Die USA bereiten sich mit einer massiven Verstärkung ihrer Militärpräsenz auf „Großmachtkonflikte“ im Pazifik vor.

USA: Demokraten und Republikaner verabschieden Kriegshaushalt

Von Eric London, 12. Februar 2018

Die Demokratische Partei hat die Stimmen geliefert, um 1,4 Billionen Dollar für das Militär bereitzustellen.

Trump erwägt einen harten, begrenzten Schlag gegen Nordkorea

Von Peter Symonds, 7. Februar 2018

Ein US-Angriff auf Nordkorea würde zweifellos einen Vergeltungsschlag auslösen und zu einem ausufernden Konflikt führen, der Atommächte wie Russland und China mit hineinzieht.

Trumps Rede zur Lage der Nation: Wahnvorstellungen und Militarismus

Von Barry Grey, 2. Februar 2018

Trumps Rede verdeutlichte vor allem eines: Die herrschende Klasse der USA ist unfähig, eine einzige der zahlreichen Krisen des amerikanischen und des globalen Kapitalismus ernsthaft anzugehen.

USA: Jahr 2018 beginnt mit anhaltender Polizeigewalt

Von Niles Niemuth, 30. Januar 2018

In den Jahren seit der Ermordung von Michael Brown im August 2014 wurde die Wut der Bevölkerung gegen Polizeigewalt von Gruppen wie „Black Lives Matter“ in die Kanäle der Demokratischen Partei gelenkt.

Eine „zersplitterte Welt“: Davos-Gipfel im Schatten von Krieg und Großmachtkonflikten

Von Andre Damon, 29. Januar 2018

Das 47. Weltwirtschaftsforum war geprägt von Ängsten, die alle Aspekte der Weltpolitik und ‑wirtschaft betreffen: von der Wiederholung eines Finanzzusammenbruchs wie 2008 bis hin zur Gefahr eines neuerlichen Weltkriegs.

„Shutdown“ in den USA: Die Klassenfragen in der Zwangspause für die US-Regierung

Von Patrick Martin, 23. Januar 2018

Der Konflikt zwischen den Republikanern und Demokraten, der die Haushaltsperre ausgelöst hatte, wird die gesamte bürgerliche Politik noch weiter nach rechts verschieben.

Ein Jahr Sabotage des Widerstands gegen Trump durch die Demokraten

Von Barry Grey, 22. Januar 2018

Seit Trumps Amtsantritt vor einem Jahr unterdrückt die Demokratische Partei den Widerstand gegen seine Regierung.

„Brüche, Ängste und Scheitern“: Die herrschenden Eliten der Welt blicken in den Abgrund

Von Bill Van Auken, 19. Januar 2018

Laut dem Global Risk Report, der im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums in Davos veröffentlicht wurde, wächst in herrschenden Kreisen die Angst vor Krieg und sozialer Revolution.

Bernie Sanders versucht wachsenden Widerstand der Arbeiterklasse in die Irre zu führen

Von Patrick Martin, 18. Januar 2018

US-Senator Sanders ruft zum Widerstand gegen die globale Ungleichheit auf, ohne dabei die Worte Kapitalismus, Sozialismus, Krieg oder Klassenkampf überhaupt zu erwähnen.

Raketenalarm in Hawaii: 38 Minuten Chaos

Von Patrick Martin, 16. Januar 2018

Am Samstag schockierte eine falsche Warnung vor einem bevorstehenden Atomangriff Millionen Menschen.

Verhaftung einer protestierenden Lehrerin in Louisiana: Jeden Tag ein neuer Skandal

Von Jerry White, 13. Januar 2018

Die Behandlung von Deyshia Hargrave, die es wagte, gegen Gehaltserhöhungen für Schulbeamte zu protestieren, während Lehrern und Schülern die Mittel immer weiter gekürzt werden, hat etwas typisch „amerikanisches“ an sich.

Die Oligarchen gegen die Gesellschaft

Von Barry Grey, 29. Dezember 2017

Ohne die politische und wirtschaftliche Kontrolle der Finanzoligarchie über die Gesellschaft zu durchbrechen, ist es unmöglich, auch nur ein einziges soziales Grundproblem in Angriff zu nehmen.

Die US-Regierung und die Wahl in Russland

Von Andre Damon, 28. Dezember 2017

Die USA, die zu den Industrienationen mit der höchsten sozialen Ungleichheit und den meisten Angriffen auf demokratische Rechte gehören und überall auf der Welt Krieg und Diktatur verbreiten, haben kein Recht, andere in Sachen „Demokratie“ zu belehren.

Hexenjagd gegen amerikanische Grünen-Politikerin Jill Stein

Erklärung des Politischen Komitees der Socialist Equality Party (USA), 27. Dezember 2017

Die Socialist Equality Party verurteilt die Kampagne der Demokratischen Partei gegen die grüne Spitzenpolitikerin Jill Stein.

Österreich: Lehren aus dem Aufstieg der extremen Rechten

Von Peter Schwarz, 19. Dezember 2017

In Österreich sitzen Politiker an den Schalthebeln der Macht, die über enge Verbindungen zum Neonazi- und rechten Burschenschaftsmilieu verfügen.

Erster Widerstand gegen Hexenjagd um sexuelle Belästigung

Von Joseph Kishore, 18. Dezember 2017

Der anfängliche Schock über die Kampagne ist abgeklungen, und einige Opfer setzen sich zur Wehr.

Die Lehren der Wahl in Alabama

Von Patrick Martin, 15. Dezember 2017

Nach der Niederlage des ultrarechten republikanischen Kandidaten Roy Moore verstärken die Demokraten ihre Kampagne gegen Trump, die auf anti-russischer Hysterie und auf Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung basiert.

Washingtons geheime Kriege

Von Bill Van Auken, 14. Dezember 2017

Die Weigerung, Auskünfte über das Ausmaß der Stationierung von US-Truppen im Ausland zu geben, verfolgt ein klares Ziel. Die Bevölkerung soll darüber getäuscht werden, dass die USA immer größere Teile der Welt mit Krieg und Militarismus überziehen.

Stehen die USA am Rande eines Atomkriegs?

Von Andre Damon, 12. Dezember 2017

Nach Nordkoreas Raketentest vor knapp zwei Wochen haben die USA ihre Kriegsdrohungen weiter verschärft.

Der scharlachrote Buchstabe
Puritanismus im Dienste finsterer Reaktion

Von David North, 11. Dezember 2017

Im Namen des Kampfs gegen sexuelle Übergriffe wird der Puritanismus aus den finstersten Zeiten der Hexenjagd in Neuengland Ende des 17. Jahrhunderts wiederbelebt. Man fühlt sich an das 1850 erschienene Buch Der scharlachrote Buchstabe erinnert, das von einer Ehebrecherin erzählt, die gebrandmarkt und sozial geächtet wird.

US-Steuerreform:
Die Finanzoligarchie kennt kein Halten mehr

Von Patrick Martin, 4. Dezember 2017

Mit ihrer Steuerreform raubt die Trump-Regierung die Bevölkerung aus, um in einer Art Beschaffungskriminalität den Finanzjunkies an der Wall Street zur nächsten Geldspritze zu verhelfen.

Wachsende Besorgnis über Finanzkollaps
Scheidende Fed-Vorsitzende Yellen warnt vor Schuldenkrise und sozialer Ungleichheit

Von Nick Beams, 1. Dezember 2017

Vor dem Hintergrund steigender Aktienkurse und der Gefahr einer neuen Finanzblase, erschien die scheidende Vorsitzende der amerikanischen Zentralbank Federal Reserve (Fed), Janet Yellen, zum letzten Mal vor dem Kongress.

Die Rohingya-Krise in Myanmar und der Menschenrechtsimperialismus

Von Peter Symonds, 29. November 2017

Die internationale Reaktion auf die humanitäre Krise in Myanmar ist gezeichnet von Heuchelei. Dies trifft vor allem auf die imperialistischen Großmächte zu, die „Menschenrechte“ im Mund führen, um ihre geopolitischen Ziele durchzusetzen.

Jeff Bezos besitzt 100 Milliarden Dollar: Ein Argument für Enteignung

Von Eric London, 28. November 2017

Mit den Billionen Dollar, die Amazon-Chef Jeff Bezos und seine Milliardärsfreunde horten, könnten Armut, Krankheit und soziales Elend beseitigt werden.

Simbabwe: Wie weiter nach Mugabes Rücktritt

Von Chris Marsden, 25. November 2017

Der neue simbabwische Präsident Mnangagwa plant eine verschärfte Neuauflage genau des kapitalistischen Kurses, der bereits so großes Leid verursacht hat.

Krise in Saudi-Arabien könnte Krieg im Nahen Osten auslösen

Von Bill Van Auken, 14. November 2017

Die Massenverhaftungen in Saudi-Arabien, die aggressive Einmischung in die libanesische Politik und die Eskalation des Kriegs gegen den Jemen weisen auf eine starke Instabilität hin.

Der reaktionäre McCarthyismus der US-Demokraten

Von Andre Damon, 4. November 2017

Die Anhörungen über „extremistische Inhalte“ im Internet, die diese Woche im US-Kongress stattfanden, leiten ein neues Stadium in der Hetzkampagne der Demokraten ein. In Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten und den Leitmedien legitimieren sie Zensur und kriminalisieren abweichende Meinungen.

US-General verrät versehentlich militärische Eskalation in Syrien

Von Bill Van Auken, 3. November 2017

Der „Ausrutscher“ des Generals hat noch mehr von der militärischen Eskalation enthüllt, die hinter dem Rücken der amerikanischen Bevölkerung stattfindet.

Anklage gegen Trumps Wahlkampfchef: Krise der US-Politik spitzt sich zu

Von Barry Grey, 2. November 2017

Die Anschuldigung, Russland unterwandere die US-Politik, dient einer Hetzkampagne im Stil des Kalten Kriegs: Widerstand gegen die Politik der Herrschenden wird den düsteren Machenschaften des Kremls zugeschrieben.

Anhörung zu „extremistischen Inhalten“ vor dem US-Kongress leitet Angriff auf Meinungsfreiheit ein

Von Andre Damon, 1. November 2017

Facebook, Twitter und Google stellen dem Kongress diese Woche ihre Vorschläge zur Begrenzung von „extremistischen Inhalten“ im Internet vor. Das Ganze ist Bestandteil einer Hetzkampagne gegen Russland, die in Wirklichkeit auf die Einschränkung der Meinungsfreiheit abzielt.

Weitere Kommentare »

International Amazon Workers Voice

Amazon: Totalüberwachung im neuen Werk Winsen

Von Marianne Arens, 14. Dezember 2017

Im neusten und modernsten Amazon-Werk im niedersächsischen Winsen werden die Arbeiter noch lückenloser kontrolliert und überwacht als bisher bekannt.

Neue Streiks bei Amazon

Von Marianne Arens, 7. Oktober 2017

Den Kampf gegen den Weltkonzern müssen Amazon-Arbeiter international gemeinsam aufnehmen.

Amazon: Körperliche Schwerstarbeit und digitale Überwachung
Ein Besuch im Amazon-Streiklokal in Rheinberg

Von Dietmar Henning, 6. Juni 2017

Rund 500 Arbeiter haben bei Amazon im niederrheinischen Rheinberg von Donnerstag bis Samstag gestreikt.

Ein Arbeiter berichtet über die Arbeitsbedingungen bei Amazon Leipzig

Streikende Amazon-Arbeiter unterstützen Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

Video: Streikende Amazon-Arbeiter sprechen mit der WSWS

„Das ist pure Sklaverei“
Bericht eines Arbeiters über die Ausbeuterbedingungen bei Amazon Manchester, UK

Sozialistische Gleichheitspartei startet den Newsletter International Amazon Workers Voice

Sozialistische Gleichheitspartei, 25. Mai 2017

Der Newsletter wird eine Oppositionsplattform für Amazon-Arbeiter sein, diktatorische Arbeitsbedingungen entlarven, Arbeiter mit dem Sozialismus bekannt machen und Nachrichten und Analysen der Weltpolitik bringen.

Video: Wie können Amazon-Arbeiter zurückschlagen?

Teile dieses Video und folge International Amazon Workers Voice auf Facebook!

International May Day 2017

Die internationale Online-Maikundgebung des IKVI 2017: eine politische Standortbestimmung

Von Joseph Kishore, 3. Mai 2017

Die Online-Maikundgebung vom 30. April 2017 war ein wichtiger Schritt im Aufbau der Vierten Internationale als Weltpartei der sozialistischen Revolution.

1. Mai 2017: Lehren aus der Geschichte und der Kampf für Sozialismus

Von David North, 2. Mai 2017

Mit dieser Rede eröffnete David North, Leiter der internationalen WSWS-Redaktion, die weltweite Online-Maikundgebung der WSWS am 30. April.

Freiheit für die Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Unterstützt den Kampf für die Freilassung der verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Socialist Equality Party (Sri Lanka), 27. März 2017

Die Arbeiter in Sri Lanka, Indien und auf der ganzen Welt müssen gemeinsam gegen die Haftstrafen für die Maruti Suzuki-Arbeiter kämpfen.

Die wichtigsten Fakten im Fall der Maruti-Suzuki-Arbeiter

Wachsende Unterstützung für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter

Lebenslange Haftstrafen in Indien
Freiheit für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Sicherheit und die Vierte Internationale

Sicherheit und die Vierte Internationale, der Gelfand-Prozess und die Aussage von Mark Zborowski
Ein offener Brief von David North an Susan Weissman

5. Dezember 2015