Der soziale und politische Hintergrund der Amokfahrt von Münster

Von Christoph Vandreier, 9. April 2018

Auch wenn Hinweise auf persönliche Motive für die Tat hindeuten, können Verbindungen ins rechtsextreme Milieu nicht ausgeschlossen werden. In jedem Fall wirft die schreckliche Tat ein Schlaglicht auf eine zunehmend brutalisierte Gesellschaft.

USA verhängen Sanktionen gegen russische Regierungsvertreter und Unternehmer

Von Andre Damon, 9. April 2018

Obwohl sich das amerikanisch-britische Narrativ vom Giftanschlag auf einen ehemaligen russischen Spion in Großbritannien als Lüge entpuppt, verschärft Washington seine provokative Kampagne gegen Russland.

Rechtsruck im deutschen Bildungsbürgertum
Die „Gemeinsame Erklärung“, Die Zeit und Jörg Baberowski

Von Christoph Vandreier, 9. April 2018

In einer Situation, in der sich die sozialen Gegensätze verschärfen und die Bundesregierung zum Militarismus zurückkehrt, schwenkt das deutsche Bildungsbürgertum nach rechts.

Vor Gesprächen mit Nordkorea:
USA und Südkorea veranstalten Militärmanöver

Von Andre Damon, 9. April 2018

Der Umfang der gemeinsamen Übungen hat sich zwar verringert, doch sie werden trotzdem mehr als 300.000 Soldaten und hochmoderne Waffen umfassen, während sich die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel verschärfen.

Aktuelle Analysen

Puigdemont aus Gefängnis entlassen

Von Ulrich Rippert, 7. April 2018

Am Donnerstagabend entschied das Oberlandesgericht (OLG) in Schleswig, Puigdemont nicht wegen des Vorwurfs der Rebellion an Spanien auszuliefern.

Staatsanwaltschaft will Puigdemont ausliefern

Whistleblower Falciani auf Schweizer Antrag in Spanien verhaftet

Von Marianne Arens, 7. April 2018

Der Whistleblower Hervé Falciani, der Steuerhinterziehung in tausenden Fällen entlarvte, muss seine Auslieferung in die Schweiz befürchten. Dies könnte Teil eines Deals sein, der auf die Auslieferung zweier katalanischer Politikerinnen hinausläuft.

Trump verschärft Handelskrieg und erhöht Zölle auf chinesische Waren

Von Nick Beams, 7. April 2018

Das Weiße Haus behauptet, die neue Verordnung sei eine Vergeltungsmaßnahme für chinesische Zölle auf amerikanische Importe – wobei China seinerseits auf frühere Maßnahmen Trumps reagiert.

Fünf Jahre seit dem Streik der Schulbusfahrer in New York

Von Philip Guelpa, 7. April 2018

Der Streik von fast 9.000 New Yorker Schulbusarbeitern im Jahr 2013 stellt gerade für die jetzigen weltweiten Arbeitskämpfe im Bildungsbereich und darüber hinaus entscheidende Erfahrungen und Prinzipien für den Aufbau von eigenständigen Basiskomitees der Arbeiter bereit, um den Kampf in die eigenen Hände zu nehmen.

Seehofer greift Grundrechte von Flüchtlingen an

Von Christoph Vandreier, 6. April 2018

Der Innenminister will das Recht von Bürgerkriegsflüchtlingen auf Familiennachzug an das Einkommen, die politische Gesinnung und das Maß der Integration knüpfen.

Ungarn vor der Wahl

Von Markus Salzmann, 6. April 2018

Aktuellen Meinungsumfragen zufolge wird die rechte Fidesz-Partei die Wahl am kommenden Sonntag erneut für sich entscheiden.

Fünf Jahre Warnstreiks bei Amazon – Zeit für eine Bilanz

Von Marianne Arens, 6. April 2018

Mehr als tausend Amazon-Beschäftigte legten am Dienstag nach Ostern in Bad Hersfeld und Leipzig wieder die Arbeit nieder. Um die wachsende Wut der Arbeiter unter Kontrolle zu halten, organisiert Verdi seit fünf Jahren isolierte Einzelstreiks.

Google-Beschäftigte fordern Ende der Verstrickung des Unternehmens in Drohnenmorde

Von Andre Damon, 6. April 2018

Mehr als 3000 Angestellte von Google haben einen Brief unterzeichnet, in dem sie die Beteiligung des Unternehmens an den verbrecherischen Operationen des US-Militärs und am „Kriegsgeschäft“ verurteilen.

Militärlabor zum Skripal-Anschlag: Keine Beweise für russische Herkunft des Nervengifts

Von Julie Hyland, 5. April 2018

Die Erklärungen des Laborchefs von Porton Down entlarven die britische Regierung, die den Giftanschlag auf die Skripals ausnutzt, um den Nato-Kurs gegen Moskau zu verschärfen.

Bayern reaktiviert den Radikalenerlass

Von Justus Leicht, 5. April 2018

Die Bezirksregierung von Oberbayern hat einem Lehreranwärter eine Referendar-Stelle verwehrt, weil er bis zum Frühjahr 2017 Mitglied der Studierenden- und Jugendorganisation der Linkspartei war.

EU-Abschottungspolitik: Das Sterben im Mittelmeer geht weiter

Von Elisabeth Zimmermann, 4. April 2018

Erneut sind auf dem Weg von der Türkei nach Griechenland 16 Menschen ertrunken, darunter neun Kinder. Das Drama ist eine direkte Folge der hermetischen Abriegelung der EU-Grenzen.

Explosive soziale Lage in Spanien ist Ursache für Polizeistaatsmaßnahmen

Von Vicky Short, 4. April 2018

Mit polizeistaatlichen Maßnahmen reagiert die spanische Regierung auf wirtschaftliche, politische und soziale Spannungen, die jetzt auch in einer wachsenden Bewegung der Arbeiterklasse zum Ausdruck kommen.

Neues Anti-Terror-Zentrum in Berlin-Tempelhof

Von Tino Jacobson und Marianne Arens, 3. April 2018

Ab 2020 sollen im neuen Anti-Terror-Zentrum in Berlin-Tempelhof mehrere Eliteeinheiten eng zusammenarbeiten. Es ist ein weiterer Schritt im Aufbau eines Überwachungs- und Polizeistaates.

Julia Skripals Genesung verstärkt Zweifel an „Nervengiftanschlag durch Russland“

Von Chris Marsden, 2. April 2018

Die Genesung Julia Skripals von einer angeblichen Vergiftung mit einem militärischen Kampfstoff ist nur eine der zahlreichen Ungereimtheiten in Londons Propagandafeldzug gegen Russland.

Israel: 17 Demonstranten im Gazastreifen getötet

Von Jean Shaoul, 2. April 2018

Die Protestaktionen, die noch bis zum 15. Mai andauern, sollen daran erinnern, dass vor 70 Jahren Israel gegründet wurde, und dass sein Krieg mit den arabischen Nachbarn bis heute andauert.

Russland: Proteste gegen Behörden nach Brand in Kemerowo

Von Clara Weiss, 2. April 2018

Der schreckliche Brand im Einkaufs- und Erlebniszentrum „Winterkirsche“ in Kemerowo am 25. März hat die sozialen und politischen Spannungen in Russland weiter verschärft.

Russland weist US-Diplomaten aus und schließt Konsulat in St. Petersburg

Von Patrick Martin, 31. März 2018

Die Beziehungen zwischen Russland und den Nato-Ländern sind nach den Provokationen Großbritanniens und der USA auf den Tiefpunkt seit dem Kalten Krieg abgesunken.

PayPal blockiert den Verkauf einer WSWS-Broschüre

Von Will Morrow, 31. März 2018

PayPal weigert sich, die Broschüre von Mehring Books, „The Struggle Against Imperialism and for Workers’ Power in Iran“, zu vertreiben, und beruft sich dabei auf die US-Regierung.

Opel verlangt Gehaltskürzungen

Von Dietmar Henning, 31. März 2018

Der Opel-Konzern will den 19.000 Beschäftigten in Deutschland die vereinbarte Lohnerhöhung von 4,3 Prozent nicht auszahlen.

Jeder zweite Flüchtling klagt erfolgreich gegen Asylablehnung

Von Martin Kreickenbaum, 31. März 2018

Verwaltungsgerichte korrigieren fast jeden zweiten Asylentscheid des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Dessen ungeachtet will die Bundesregierung die Flüchtlingspolitik weiter verschärfen.

Berlin: Rot-Rot-Grün baut Abschiebegefängnis

Von Carola Kleinert, 31. März 2018

Die rot-rot-grüne Koalition in Berlin bereitet die Errichtung eines neuen Abschiebegefängnisses vor. Sie unterstützt damit die extrem rechte Politik der neuen Großen Koalition unter Innenminister Horst Seehofer, der Asylbewerber grundsätzlich in Lager sperren will.

Bombardier: IG Metall stimmt dem Abbau von 2200 Arbeitsstellen zu

Von Gustav Kemper, 31. März 2018

Nach zweijährigem Hinhalten der Belegschaft akzeptieren IG Metall und Betriebsrat fast vollständig den Umstrukturierungsplan des Konzernvorstands.

USA verkaufen Patriot-Raketenabwehrsystem an Polen

Von Bill Van Auken, 30. März 2018

Der Waffendeal ist eine direkte militärische Provokation und verschärft die Spannungen, die durch Großbritanniens unbewiesene Anschuldigungen im Zusammenhang mit dem Giftanschlag auf Skripal hervorgerufen wurden.

Spanische Justiz wirft Puigdemont „Mobilisierung der Massen” vor

Von Peter Schwarz, 30. März 2018

Liefert die Bundesregierung Puigdemont an die spanische Justiz aus, würde dies einen Präzedenzfall für die Verfolgung jeder Form von Protest und Widerstand schaffen.

Ecuador schneidet Julian Assange von der Außenwelt ab

Von Mike Head, 30. März 2018

Julian Assanges Status in der ecuadorianischen Botschaft ähnelt immer mehr dem eines Gefangenen.

Betriebsratswahl bei ThyssenKrupp in Duisburg: Opposition büßt Mandate ein

Von Dietmar Henning, 30. März 2018

Trotz des wachsenden Misstrauens gegenüber der IG Metall angesichts ihrer engen Zusammenarbeit mit dem Vorstand konnte die innerbetriebliche Opposition keinen Erfolg verbuchen.

Stoppt die Verfolgung linker Studenten und Antikriegsdemonstranten in der Türkei!
Erklärung von Toplumsal Esitlik, den türkischen Unterstützern des Internationalen Komitees der Vierten Internationale

Von Toplumsal Esitlik –Türkische Unterstützer des IKVI, 30. März 2018

Die Razzia gegen Studenten an der Bogaziçi Universität ist Bestandteil der Unterdrückung von Arbeitern und Jugendlichen durch Präsident Erdogan und seine Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung.

Deutsche Politiker kritisieren Aggressionskurs gegen Russland

Von Johannes Stern, 29. März 2018

Während London und Washington die Kampagne im Fall Skripal weiter anheizen, wächst innerhalb der Europäischen Union die Kritik am aggressiven Kurs gegen Russland.

„Die Lehrer haben weltweit die gleichen Probleme“

Von Marianne Arens, 29. März 2018

Interview mit einem griechischen Lehrer, der seine Solidarität mit den streikenden Lehrern in den Vereinigten Staaten erklärt und über den jüngsten Lehrerstreik in Griechenland berichtet.

Nordkoreanischer Führer reist unangekündigt nach China

Von Peter Symonds, 29. März 2018

Angesichts der wachsenden Bedrohung durch die Trump-Regierung, stehen China und Nordkorea unter Druck, ihre derzeit frostigen Beziehungen zu verbessern.

Giftanschlag auf Ex-Spion in Großbritannien: Russische Diplomaten ausgewiesen

Von Bill Van Auken, 28. März 2018

Die Ausweisung zahlreicher russischer Diplomaten aus den USA, vierzehn EU-Staaten, Kanada und der Ukraine ist Teil einer koordinierten Kampagne, die einem Krieg den Weg bereitet.

Italien: Fünf-Sterne-Bewegung paktiert mit Lega

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 28. März 2018

In Italien haben sich die Protestbewegung Cinque Stelle und die rechtsextreme Lega angenähert. Es gilt inzwischen als möglich, dass sie eine gemeinsame Regierung bilden.

Die Wahrheit über die Cambridge Analytica-SCL
Psychologische Operationen des britischen und amerikanischen „Staates im Staat“

Von Julie Hyland, 28. März 2018

Cambridge Analytica und SCL sind nicht Handlanger Russlands sondern haben für wichtige Teile des Militär- und Geheimdienstapparats der USA und Großbritanniens gearbeitet.

Die internationale Bedeutung der „March for Our Lives“-Demonstrationen

Von Eric London, 27. März 2018

Die Massendemonstrationen im Herzen des Weltimperialismus zeigen, dass sich die sozialen Spannungen und der Klassenkampf weltweit verschärfen.

Hunderttausende Schüler demonstrieren gegen allgegenwärtige Gewalt in Amerika

Russland nach den Wahlen:
Oligarchie fordert „Reformen“ und Verhandlungen mit imperialistischen Mächten

Von Clara Weiss, 27. März 2018

Die russische Oligarchie sieht den Wahlsieg von Putin in erster Linie als Stärkung ihrer Verhandlungsposition in ihrem verzweifelten Versuch, eine Übereinkunft mit dem amerikanischen und europäischen Imperialismus zu erreichen.

Ägyptische Wahlfarce: Ein neues Stadium der Konterrevolution

Von Johannes Stern, 26. März 2018

Die Präsidentschaftswahlen in Ägypten dienen lediglich dazu, dem vom Westen unterstützten Militärdiktator General Abdel Fattah al-Sisi und seinem konterrevolutionären Terrorregime einen pseudo-demokratischen Deckmantel zu verschaffen.

Frankreich: Massenproteste gegen Macrons Austeritätskurs

Von Kumaran Ira, 26. März 2018

Die Streiks und Proteste sind Ausdruck des wachsenden sozialen Widerstands gegen die Macron-Regierung.

Boltons Berufung zum nationalen Sicherheitsberater unterstreicht Kriegskurs der Regierung Trump

Von Peter Symonds, 26. März 2018

Bolton ist berüchtigt für seine Befürwortung völkerrechtswidriger Angriffskriege, seine Verachtung gegenüber der UN und dem Völkerrecht sowie seine aggressive Haltung gegenüber China und Russland.

Die USA drohen mit Handelskrieg gegen China

Von Nick Beams, 24. März 2018

Die Trump-Regierung hat eine Liste mit mehr als 1.000 Produkten zusammengestellt und Investitionsverbote vorgeschlagen. Davon sind zehn wichtige chinesische Industriezweige betroffen.

Warum verteidigt die taz den rechtsextremen Ideologen Baberowski?

Von Christoph Vandreier, 24. März 2018

Die langjährige taz-Redakteurin Edith Kresta hat sich für die Überwindung von „moralischem Sektierertum“ gegenüber rechtsradikalen Positionen und gegen die Stigmatisierung fremdenfeindlicher Vorurteile ausgesprochen.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Große Wut über Niedriglöhne und Arbeitsstress

Von Marianne Arens, 24. März 2018

Die Streikenden im Tarifkampf demonstrieren Kampfbereitschaft und Wut über die miesen Zustände im öffentlichen Dienst. Aber die Gewerkschaften halten der Großen Koalition den Rücken frei.

Google startet „Nachrichten-Initiative“ zur Zensur politischer Opposition

Von Andre Damon, 23. März 2018

Google gab seine jüngste Zensurinitiative zur gleichen Zeit bekannt, als Facebook von den Medien und den Demokraten im Kongress dazu gedrängt wurde, die Unterdrückung politischer Opposition zu verschärfen.

Der Fall Geoffrey Rush: Ein Schlag gegen die undemokratische #MeToo-Kampagne

Von Richard Phillips und James Cogan, 23. März 2018

Die Murdoch-Presse beschuldigte den renommierten australischen Schauspieler Geoffrey Rush des sexuellen Fehlverhaltens. Ein australisches Gericht kommt nun zu dem Schluss, dass sich diese Vorwürfe nicht erhärten lassen.

Türkei erobert Afrin: Gefahr eines regionalen Kriegs im Nahen Osten

Von Halil Celik, 22. März 2018

Ankara rückt von seinen Nato-Partnern ab und baut engere wirtschaftliche und militärische Beziehungen zu Russland und dem Iran auf, den Hauptgegnern des US-Imperialismus.

Europäische Union und Großbritannien verschärfen antirussische Kampagne

Von Chris Marsden, 21. März 2018

Die Skripal-Affäre wurde von Großbritannien und mächtigen Teilen des politischen und militärischen Establishments in den USA benutzt, um einen Keil zwischen die beiden wichtigsten europäischen Staaten und Russland zu treiben.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Von Marianne Arens, 21. März 2018

In der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst haben am gestrigen Dienstag 20.000 Beschäftigte das Ruhrgebiet praktisch lahmgelegt.

Washington: Entlassung des früheren stellvertretenden FBI-Direktors markiert neues Stadium der politischen Krise

Von Patrick Martin, 20. März 2018

Der ehemalige CIA-Direktor John Brennan erklärte als Reaktion auf die Entlassung des früheren stellvertretenden FBI-Direktors Andrew McCabe gegenüber US-Präsident Trump: „Sie werden ihren rechtmäßigen Platz als diskreditierter Demagoge auf dem Müllhaufen der Geschichte einnehmen.“

Putin gewinnt russische Präsidentschaftswahl

Von Wladimir Wolkow und Clara Weiss, 20. März 2018

Die russische Präsidentschaftswahl fand vor dem Hintergrund beispielloser geopolitischer Spannungen und einem anhaltenden Niedergang des allgemeinen Lebensstandards statt.

VW-Vorstand sahnt ab

Von Gustav Kemper, 20. März 2018

Trotz Dieselskandal, den damit verbundenen Gesundheitsschäden und der Gefährdung zehntausender Arbeitsplätze sind die Vorstandsbezüge bei Volkswagen um fast ein Drittel auf gut 50 Millionen Euro gestiegen.

Der Giftanschlag auf Skripal: Eine Kriegsprovokation

Von Chris Marsden, 19. März 2018

Die Kampagne der europäischen imperialistischen Mächte und der USA um den Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Spion und britischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter stinkt zum Himmel.

USA: Lehrerstreik in Jersey City, Forderungen nach Ausstand im ganzen Land

Von unseren Reportern, 19. März 2018

Der Streik in Jersey City ist Teil einer wachsenden Widerstandsbewegung der amerikanischen Arbeiterklasse im Anschluss an den Lehrerstreik in West Virginia.

Ein Justizkomplott, das nicht bestehen darf!
Ein Jahr seit der Verurteilung der Maruti-Suzuki-Arbeiter zu lebenslanger Haft

Von Keith Jones, 19. März 2018

Das einzige „Verbrechen“ der dreizehn Arbeiter bestand darin, gegen die Ausbeutungsbedingungen in Indiens neuen, global vernetzten Autofabriken zu rebellieren.

Washington verhängt Sanktionen gegen Russland

Von Bill Van Auken, 17. März 2018

Washington verhängte Sanktionen wegen angeblicher russischer Cyberattacken und der „Einmischung“ in die US-Wahlen. Gleichzeitig machen die USA gemeinsam mit Großbritannien, Frankreich und Deutschland Moskau für den Giftanschlag auf einen ehemaligen russischen Spion verantwortlich.

Großbritannien weist 23 russische Diplomaten aus

Giftanschlag auf Skripal: Was steckt hinter den britischen und amerikanischen Ultimaten gegen Russland?

Slowakei: Regierungschef tritt nach Journalistenmord zurück

Von Markus Salzmann, 17. März 2018

Der brutale Mord an dem Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten hat in der Slowakei eine Regierungskrise ausgelöst.

Trump entlässt Tillerson – ein weiterer Schritt Richtung globaler Krieg

Von Bill Van Auken, 15. März 2018

Tillersons Ablösung durch CIA-Direktor Mike Pompeo steht im Zusammenhang mit einer außenpolitischen Wende mit dem Ziel, das Atomabkommen mit dem Iran aufzukündigen und eine aggressivere militaristische Politik zu verfolgen.

RWE und Eon wollen 5000 Arbeitsplätze vernichten

Von Marianne Arens, 15. März 2018

Die zwei Energiekonzerne wollen die Sparten unter sich neu aufteilen. Durch die Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy sollen 5000 Arbeitsplätze zerstört werden.

Britische Premierministerin stellt Russland Ultimatum

Von Laura Tiernan, 14. März 2018

May hielt ihre Rede, nachdem die Medien und das politische und militärische Establishment eine Welle von antirussischer Hysterie verbreitet hatten. Dazu gehörte auch die Mobilmachung von 180 Soldaten in der Domstadt Salisbury.

CIA übernimmt die Demokratische Partei

Von Patrick Martin, 14. März 2018

Zig Militär- und Geheimdienstveteranen treten bei der Halbzeitwahl in den USA für die Demokratische Partei an. Dies bedeutet faktisch die Übernahme der Partei durch CIA und Pentagon.

Deutsche Post bereitet Lohnkürzungen vor

Von Gustav Kemper und Dietmar Henning, 14. März 2018

Die Brief- und Paketzustellung der Post soll mit der Billig-Tochter DHL Delivery zu einem neuen Unternehmen zusammengefasst werden.

Großmachtpolitik, Militäreinsätze, konsequente Abschiebungen – das rechte Programm der Großen Koalition

Von Peter Schwarz, 13. März 2018

Die Politik der Großen Koalition wird von Großmachtstreben, Militarismus und heftigen Angriffen auf soziale und demokratische Rechte geprägt sein.

Deutsche Bank und Postbank vernichten weitere 6000 Stellen

Von Marianne Arens, 13. März 2018

Das größte deutsche Bankhaus will im Zuge seiner Fusion mit der Postbank hunderte Filialen schließen und jeden fünften Arbeitsplatz im Kundengeschäft abbauen. Verdi unterstützt die Pläne.

Frankreich: Front National will „die Macht erobern“

Von Francis Dubois, 13. März 2018

Der Parteitag des Front National am Wochenende hatte das Ziel, die neofaschistische Partei weiter in die offizielle französische und internationale Politik zu integrieren.

Horst Seehofer kündigt Überwachung, Polizeistaat und Massendeportationen an

Von Christoph Vandreier, 12. März 2018

Seehofers aggressiver Ton und seine weitreichenden Pläne machen deutlich, dass sich die Große Koalition auf die brutale Unterdrückung jedweder Opposition gegen ihre Politik des Militarismus und der Sozialkürzungen vorbereitet.

Trumps Einfuhrzölle: Amerikas „Verbündete“ drängen auf Ausnahmen

Von Nick Beams, 12. März 2018

Die Europäische Union „zählt darauf“, von Trumps Einfuhrzöllen ausgenommen zu werden, könnte aber bestenfalls eine Galgenfrist bekommen.

Putins Rede zur Lage der Nation unterstreicht Krise der russischen Oligarchie

Von Clara Weiss, 12. März 2018

Vom US-Imperialismus bedroht und von der Wirtschaftskrise gebeutelt, befindet sich der russische Staat in einer historischen Sackgasse.

Neue Zürcher Zeitung auf AfD-Kurs

Von Marianne Arens, 12. März 2018

Die Neue Zürcher Zeitung wandelt sich vom marktliberalen und konservativen Organ der Schweizer Bourgeoisie mehr und mehr zu einem rechtspopulistischen Hetzblatt.

Die neuen Minister der SPD

Von Peter Schwarz, 9. März 2018

Der SPD fällt im neuen Kabinett eine Schlüsselrolle zu, nachdem die Mitglieder dem rechten Koalitionsvertrag mit einer deutlichen Zweidrittelmehrheit zugestimmt haben.

Trump riskiert Handelskrieg: Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium

Von Nick Beams, 10. März 2018

Trumps Strafzölle zeigen, dass sich die USA den protektionistischen Maßnahmen zuwenden, die charakteristisch für die Zeit der Großen Depression der 1930er Jahre waren.

Stimmen an der Basis widersprechen rechter Kampagne um Essener Tafel

Von Philipp Frisch, 10. März 2018

Die flüchtlingsfeindliche Kampagne um die Entscheidung der Essener Tafel, nur noch Deutsche für die Essensausgabe zu registrieren, basiert auf Auslassungen und Lügen. Das zeigt sich, wenn man mit den Betroffenen und den Helfern vor Ort spricht.

Der SPD-Mitgliederentscheid und der rechte Charakter der Sozialdemokratie

Von Ulrich Rippert, 10. März 2018

Die hohe Zustimmung der SPD-Mitgliedschaft für den Koalitionsvertrag hat einmal mehr den rechten, bürgerlichen Charakter der Sozialdemokratie enthüllt.

Arbeitsplatzabbau trotz Rekordprofit bei Airbus

Von Gustav Kemper, 10. März 2018

Mitte Februar hatte der Airbus-Konzern noch einen Rekordprofit von 2,9 Milliarden Euro vermeldet. Jetzt kündigt Konzernchef Tom Enders die Streichung von 3720 Arbeitsplätzen in den europäischen Werken an.

Einmischung in Wahlen anderer Länder nach Art des Yankee-Imperialismus

Von Bill Van Auken, 10. März 2018

Unablässig ereifern sich die Demokratische Partei und die Medien über die angebliche Einmischung Russlands in die US-Wahlen 2016. Kaum erwähnt wird dagegen die offene Einmischung des US-Imperialismus in Wahlen südlich des Rio Grandes.

Handelskrieg verschärft sich

Von Nick Beams, 9. März 2018

Am Donnerstag verhängte US-Präsident Donald Trump Strafzölle auf Stahl und Aluminium. Auf einer Pressekonferenz machte Trump jedoch deutlich, dass die Maßnahmen vor allem gegen die EU gerichtet sind.

Offener Brief der IYSSE an die Redaktion der taz

International Youth and Students for Social Equality, 9. März 2018

Den folgenden Brief richteten die IYSSE an die Redaktion der taz, nachdem diese in ihrer Wochenendausgabe den rechtsradikalen Professor Jörg Baberowski verteidigt und seine Kritiker diffamiert hatte.

Perspektiven

50 Jahre nach Mai-Juni 1968: Rückkehr des Klassenkampfs in Frankreich

9. April 2018

Mit dem wachsenden Widerstand gegen die Arbeitsmarktdekrete des französischen Präsidenten Emmanuel Macron tritt der Klassenkampf in Europa in eine neue, explosive Phase ein.

Zurückliegende Artikel »

Kommentare

Künstliche Intelligenz und Kapitalismus

Von Andre Damon, 7. April 2018

Die Mitwirkung von Google am Drohnenmordprogramm der US-Regierung ist ein Beispiel dafür, wie die rasanten Fortschritte der künstlichen Intelligenz im Kapitalismus zum Schaden statt zum Nutzen der Menschheit verwendet werden.

Skripal-Affäre: Das Lügengebäude der imperialistischen Mächte bricht zusammen

Von Robert Stevens, 6. April 2018

Seit der Nazi-Diktatur hat die Welt keine so schamlose Verfälschung der Ereignisse mehr gesehen wie bei der Provokation, die nach dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter in England inszeniert wurde.

Trump will Soldaten an der Grenze zu Mexiko stationieren

Von Eric London, 5. April 2018

Die Trump-Regierung hat vorgeschlagen, das Militär im Innern einzusetzen, um Einwanderer festzunehmen oder abzuschrecken. Damit wächst die Gefahr von Kriegsrecht und weiteren Angriffen auf grundlegende demokratische Rechte.

Amerikanische Medien schweigen über israelisches Massaker in Gaza

Von Jean Shaoul und Barry Grey, 3. April 2018

Führende amerikanische Medien, allen voran die New York Times, behandeln das Massaker des israelischen Militärs an unbewaffneten und friedlichen palästinensischen Demonstranten in Gaza als unbedeutendes Ereignis.

Warum bringt Ecuador Julian Assange zum Schweigen?

Die inszenierte Wiederwahl von Sisi und das Schicksal der ägyptischen Revolution

Die Festnahme Puigdemonts und der Aufbau eines europäischen Polizeistaats

Weitere Kommentare »

Arbeitskämpfe

Lehrer-Rebellion weitet sich auf Oklahoma und Kentucky aus

Von Joseph Kishore, 4. April 2018

Die Lehrerstreiks, die sich zurzeit in den Vereinigten Staaten und weltweit ausbreiten, erfordern nicht bloß die Unterstützung aller Arbeiter, sondern auch ihre aktive Teilnahme.

Eisenbahner und Flugpersonal legen Frankreich lahm

Von unseren Korrespondenten, 4. April 2018

Den streikenden französischen Arbeitern schlossen sich zahlreiche Studenten an, die gegen die im Februar verabschiedete Hochschulreform kämpfen.

Frankreich: Machtprobe zwischen Macron und Eisenbahnern

„Berlin brennt“: Feuerwehrleute wehren sich gegen Sparpolitik von Rot-Rot-Grün

Von Carola Kleinert und Andy Niklaus, 3. April 2018

Mit einer Mahnwache protestieren Berliner Feuerwehrleute gegen katastrophale Arbeitsbedingungen, zu wenig Personal und die Einführung von Zwölf-Stunden Schichten.

Eine politische Perspektive für die streikenden Dozenten und Studierenden in Großbritannien

Von unseren Reportern, 3. April 2018

Am Education Fightback Forum der Socialist Equality Party (SEP) mit dem Titel „Nein zum Verrat der UCU! Bildet Basiskomitees!“ nahmen Dozenten und Studenten aus ganz Großbritannien teil.

Streiks und Proteste an deutschen Kliniken

Streiks bei Amazon in Spanien und Deutschland

Verdi kündigt Ausweitung der Warnstreiks im öffentlichen Dienst an

Lehrer-Rebellion auf vier Kontinenten

Große Koalition

Neuer Traditionserlass der Bundeswehr: Heldengedenken, Militarismus und Krieg

Von Johannes Stern, 2. April 2018

Mit einem neuen Traditionserlass bemüht sich die Bundesregierung, trotz der schrecklichen Verbrechen in zwei Weltkriegen wieder eine deutsche militaristische Tradition zu begründen, die die Bundeswehr und die Bevölkerung auf Krieg vorbereitet.

Die Große Koalition und die Rückkehr des deutschen Polizeistaats

Von Johannes Stern, 28. März 2018

Die Verhaftung des früheren katalanischen Ministerpräsidenten Carles Puigdemont am Sonntag hat gezeigt, wie weit der Aufbau eines Polizeistaats in Deutschland und Europa fortgeschritten ist.

Von der Leyen verkündet Kriegspläne der Großen Koalition

Von Philipp Frisch, 24. März 2018

Hinter den Kulissen hat die herrschende Klasse ein Rüstungs- und Kriegsprogramm ausgearbeitet, das in der Geschichte der Bundesrepublik ohne Beispiel ist.

Bundestag auf AfD-Kurs

Von Peter Schwarz, 23. März 2018

Die Abwehr und Deportation von Flüchtlingen war das zentrale Thema der Bundestagsdebatte über das Regierungsprogramm.

Merkels Regierungserklärung: Flüchtlingshetze, Aufrüstung und Krieg

Von Johannes Stern, 22. März 2018

Mit der für sie typischen Mischung aus Lethargie und Langeweile präsentierte die Bundeskanzlerin das reaktionärste Regierungsprogramm seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

SPD-Finanzminister Scholz bestellt Goldman-Sachs-Manager zum Staatssekretär

Von Ulrich Rippert, 22. März 2018

Die Entscheidung von Finanzminister Olaf Scholz (SPD), den Deutschlandchef der US-Großbank Goldman Sachs, Jörg Kukies, zu seinem Staatssekretär zu machen, ist eine politische Richtungsentscheidung und gezielte Provokation.

Maas droht Russland und verstärkt Militarismus

Rechteste Regierung seit 1945 im Amt

Merkels Wiederwahl und der Kampf gegen Militärismus, Sozialabbau und Diktatur

Nein zum Koalitionsvertrag! Für die Offenlegung aller geheimen Absprachen!

Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD: Krieg, Polizeistaat und Sozialabbau

Aufruf der Sozialistischen Gleichheitspartei

SGP fordert sofortige Freilassung von Carles Puigdemont

Von Sozialistische Gleichheitspartei, 26. März 2018

Die Festnahme Puigdemonts durch deutsche Behörden ist ein juristischer Willkürakt, wie er autoritäre Regime kennzeichnet.

Kunst & Kultur

Berlinale Retrospektive: Zwei Blicke auf die Arbeiterbewegung

Von Bernd Reinhardt, 5. April 2018

Die Filme „Brüder“ (1929) und „Kameradschaft“ (1931) reflektieren die Stimmung unter Arbeitern Ende der 20er Jahre: ihr Bedürfnis nach gemeinsamen Kampf und internationaler Solidarität.

Berlinale Retrospektive: „Weimarer Kino – neu gesehen“

68. Internationale Berliner Filmfestspiele
„Waldheims Walzer“: Ein zeitgemäßer Film über den früheren österreichischen Bundespräsidenten

Von Stefan Steinberg, 28. März 2018

Ruth Beckermanns Film dokumentiert die Umstände um Waldheims Wahl zum Bundespräsidenten. Im Wahlkampf 1985-1986 wurde die Rolle der österreichischen Elite an der Seite der Nazis entlarvt.

„Babylon Berlin“, eine aufwändige Fernsehserie über die 1920er Jahre

Von Sybille Fuchs, 21. März 2018

Die bislang wohl teuerste deutsche Fernsehproduktion zeigt Berlin im Jahr 1929.

68. Internationale Berliner Filmfestspiele
Zwei sehenswerte deutsche Filme

Von Bernd Reinhardt, 16. März 2018

Zu den sehenswerten deutschen Beiträgen der diesjährigen Berlinale gehören die beiden Filme Das schweigende Klassenzimmer und In den Gänge n, die sich mit der DDR und Ostdeutschland zurzeit des Ungarnaufstands und in der Nachwendezeit befassen.

„Zentralflughafen THF“ – Endstation Flucht

Von Verena Nees, 15. März 2018

Der beeindruckender Dokumentarstreifen über die Massenunterkunft am ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof erhielt auf der Berlinale den Amnesty International Filmpreis.

Die 68. Berlinale und die #MeToo-Kampagne

Von Stefan Steinberg und Verena Nees, 14. März 2018

Die Berlinale, die am 25. Februar zu Ende ging, ist das weltweit größte Publikumsfestival. In diesem Jahr war es von einem Widerspruch geprägt: Auf der einen Seite nahmen sich erneut Hunderttausende Menschen Zeit für die Reise nach Berlin, um neue anregende Filme zu entdecken, die brennende Fragen der Gegenwart behandeln und später oftmals nicht in die Kinos kommen.

Berlinale: SPD-Ministerin treibt #MeToo-Kampagne voran

Ein Gespräch mit Raoul Peck, dem Regisseur von „Der junge Karl Marx“

Von Fred Mazelis, 10. März 2018

Der Regisseur Raoul Peck diskutiert über sein filmisches Porträt von Marx und Engels.

Mehr zu Kunst und Kultur »

Mehring Verlag

Lenin, Trotzki und der Marxismus der Oktoberrevolution

Von David North, 20. März 2018

Den folgenden Vortrag hielt David North, Leiter der internationalen Redaktion der WSWS, am 16. März 2018 an der Universität Leipzig. Ein Bericht über die Veranstaltung findet sich hier.

Leipzig: 250 Zuhörer beim Vortrag über den „Marxismus der Oktoberrevolution“

Franz Mehrings Marx-Biographie jetzt auch als Epub erhältlich

Von Wolfgang Zimmermann, 15. März 2018

Mehrings Biografie sticht unter den zahlreichen Büchern und Artikeln über Marx hervor, weil der Autor sowohl mit dem Werk wie dem Leben von Karl Marx seit Jahrzehnten vertraut war.

„Warum die Russische Revolution studieren“ – zweiter Band erhältlich

Von Mehring Verlag, 1. März 2018

Der zweite Band, „In Richtung Arbeitermacht und sozialistische Weltrevolution“, zeichnet den Verlauf der Revolution von den Julitagen bis zur Machteroberung im Oktober nach.

Neu im Mehring Verlag
Warum die Russische Revolution studieren
Band 1 – Die Februarrevolution und die Strategie der Bolschewiki

3. Oktober 2017

Hundert Jahre nach der Russischen Revolution sind die Ereignisse von 1917, ihre Folgen und Lehren hochaktuell.

Filmempfehlung der Woche
Die einmalige Filmdokumentation der Russischen Revolution: „Tsar to Lenin“

Buchempfehlung der Woche
John Reed, „10 Tage, die die Welt erschütterten“

„Das Erbe, das wir verteidigen“ in türkischer Sprache erschienen

Zwanzig Jahre WSWS

Zwanzig Jahre World Socialist Web Site: 1998–2018

Von Joe Kishore und David North, 17. Februar 2018

Der 20. Jahrestag der World Socialist Web Site ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der internationalen sozialistischen Arbeiterbewegung.

IYSSE

Offener Brief der IYSSE an die Redaktion der taz

International Youth and Students for Social Equality, 9. März 2018

Den folgenden Brief richteten die IYSSE an die Redaktion der taz, nachdem diese in ihrer Wochenendausgabe den rechtsradikalen Professor Jörg Baberowski verteidigt und seine Kritiker diffamiert hatte.

Die taz verteidigt den rechtsextremen Professor Baberowski

International Youth and Students for Social Equality (IYSSE), 5. März 2018

Die Titelstory der taz am wochenende wirft den IYSSE vor, ihre Kritik an dem rechtsextremen Historiker Jörg Baberowski stelle eine Gefahr für die „Meinungsfreiheit“ an den Universitäten dar.

Der Kampf für die Verteidigung von Immigranten erfordert eine sozialistische Strategie!

Von den International Youth and Students for Social Equality, 19. Februar 2018

Die Verhandlungen in Washington über die Verschärfung der Abschiebepolitik zeigen, dass die Verteidigung der Einwanderer einen Bruch mit den Demokraten und eine Orientierung auf die Arbeiterklasse erfordert.

IYSSE ziehen erneut ins Studierendenparlament der Humboldt-Universität ein

Von den IYSSE an der HU Berlin, 19. Januar 2018

Nach einem erfolgreichen Wahlkampf ziehen die International Youth and Students for Social Equality mit zwei Abgeordneten erneut ins Studierendenparlament der HU ein.

IYSSE-Veranstaltung an der Humboldt-Universität
Die Aktualität des Marxismus

Von den International Youth and Students for Social Equality, 17. Januar 2018

Am Montag kamen etwa 150 Studierende zur Wahlabschlussveranstaltung der IYSSE an der HU Berlin. Sie diskutierten mehrere Stunden über soziale Ungleichheit, Militarismus und die revolutionären Perspektiven der Vierten Internationale.

Mehr zum Thema »

Kampf gegen Internetzensur

Datenskandal bei Facebook wird für Internetzensur missbraucht

Von Andre Damon, 24. März 2018

In Absprache mit Geheimdiensten und Politikern nutzen die Medien den Skandal aus, um die Unterdrückung von politischem Widerstand im größten sozialen Netzwerk der Welt zu fordern.

Der Streik in West Virginia und der Kampf gegen Internetzensur

Von Jerry White, 13. März 2018

Der Einsatz sozialer Medien durch die streikenden Lehrer von West Virginia sowie das weltweite Anwachsen des Klassenkampfs sind die Gründe dafür, dass die US-Regierung und die Technologiekonzerne das Internet zensieren wollen.

Europäische Union fordert von Google, Facebook & Co. verschärfte Internetzensur

Von Kumaran Ira, 7. März 2018

Die Forderung der EU nach der automatischen Entfernung von Online-Inhalten ist Bestandteil internationaler Bestrebungen, soziale Opposition gegen Sparprogramme und Krieg zu zensieren

Anklagen gegen Russen als Teil der Kampagne für Krieg und Zensur

Priorität für „lokale Nachrichten“: Facebooks neueste Zensurmaßnahme

Youtube zensiert Anti-AfD-Video

Aus Facebook wird Policebook

Interview mit WSWS-Chefredakteur David North in Chris Hedges' „On Contact“

1. Februar 2018

Für ein internationales Bündnis gegen Internetzensur
Offener Brief der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site an sozialistische, linke, progressive und Antikriegs-Websites, Organisationen und Aktivisten

25. Januar 2018

Die US-amerikanische Regierung hat in enger Zusammenarbeit mit Google, Facebook, Twitter und anderen mächtigen Technologiekonzernen Mechanismen eingeführt, die den Internetzugang zu sozialistischen, progressiven und Antikriegs-Websites massiv einschränken. Ähnliche repressive Methoden werden auch von anderen kapitalistischen Regierungen in Europa und weltweit eingesetzt.

Empfohlene Kommentare

Neue WSWS-Broschüre: „Der 200. Geburtstag von Marx, der Sozialismus und die Wiederkehr des internationalen Klassenkampfs“

Sozialistische Gleichheitspartei, 19. Februar 2018

Zwei bedeutende marxistische Perspektiven von David North sind jetzt auch als Broschüre erhältlich.

Der 200. Geburtstag von Marx, der Sozialismus und die Wiederkehr des internationalen Klassenkampfs

6. Januar 2018

Das Jahr 2018, das Jahr des 200. Geburtstags von Karl Marx, wird in erster Linie durch eine enorme Verschärfung der sozialen Spannungen und durch eine weltweite Zuspitzung des Klassenkampfs gekennzeichnet sein.

Abschließende Gedanken zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution

Von David North, 30. Dezember 2017

Hinweis für unsere Leser

World Socialist Web Site führt Kommentarfunktion ein

Von der Redaktion, 6. Januar 2018

Die WSWS lädt alle ihre Leserinnen und Leser ein, regelmäßig Kommentare zu schreiben, Fragen zu stellen oder auf Kommentare und Fragen anderer Leser zu antworten.

Spendenaufruf

International Amazon Workers Voice

Amazon: Totalüberwachung im neuen Werk Winsen

Von Marianne Arens, 14. Dezember 2017

Im neusten und modernsten Amazon-Werk im niedersächsischen Winsen werden die Arbeiter noch lückenloser kontrolliert und überwacht als bisher bekannt.

Neue Streiks bei Amazon

Von Marianne Arens, 7. Oktober 2017

Den Kampf gegen den Weltkonzern müssen Amazon-Arbeiter international gemeinsam aufnehmen.

Amazon: Körperliche Schwerstarbeit und digitale Überwachung
Ein Besuch im Amazon-Streiklokal in Rheinberg

Von Dietmar Henning, 6. Juni 2017

Rund 500 Arbeiter haben bei Amazon im niederrheinischen Rheinberg von Donnerstag bis Samstag gestreikt.

Ein Arbeiter berichtet über die Arbeitsbedingungen bei Amazon Leipzig

Streikende Amazon-Arbeiter unterstützen Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

Video: Streikende Amazon-Arbeiter sprechen mit der WSWS

„Das ist pure Sklaverei“
Bericht eines Arbeiters über die Ausbeuterbedingungen bei Amazon Manchester, UK

Sozialistische Gleichheitspartei startet den Newsletter International Amazon Workers Voice

Sozialistische Gleichheitspartei, 25. Mai 2017

Der Newsletter wird eine Oppositionsplattform für Amazon-Arbeiter sein, diktatorische Arbeitsbedingungen entlarven, Arbeiter mit dem Sozialismus bekannt machen und Nachrichten und Analysen der Weltpolitik bringen.

Video: Wie können Amazon-Arbeiter zurückschlagen?

Teile dieses Video und folge International Amazon Workers Voice auf Facebook!

Freiheit für die Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Indien: Staat verschärft Angriffe auf Maruti-Suzuki-Arbeiter

Von Keith Jones, 27. Februar 2018

Staatsanwälte drängen darauf, dreizehn Autoarbeiter zum Tode zu verurteilen, weil sie sich gegen Armutslöhne und brutale Arbeitsbedingungen in Indien zur Wehr gesetzt haben.

Unterstützt den Kampf für die Freilassung der verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Socialist Equality Party (Sri Lanka), 27. März 2017

Die Arbeiter in Sri Lanka, Indien und auf der ganzen Welt müssen gemeinsam gegen die Haftstrafen für die Maruti Suzuki-Arbeiter kämpfen.

Die wichtigsten Fakten im Fall der Maruti-Suzuki-Arbeiter

Wachsende Unterstützung für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter

Lebenslange Haftstrafen in Indien
Freiheit für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter!