Syrien

Nach Niederlage der Islamisten in Syrien: Israel droht mit größerem Krieg im Nahen Osten

Von Jean Shaoul, 27. November 2017

Israel will den Einfluss des Iran eindämmen und verhindern, dass die syrische Regierung ihre Kontrolle über die Gebiete festigt, die bisher von diversen islamistischen Milizen besetzt waren.

US-General verrät versehentlich militärische Eskalation in Syrien

Von Bill Van Auken, 3. November 2017

Der „Ausrutscher“ des Generals hat noch mehr von der militärischen Eskalation enthüllt, die hinter dem Rücken der amerikanischen Bevölkerung stattfindet.

Belagerung von Rakka: Laut UN-Angaben sterben täglich 27 Menschen

Von Bill Van Auken, 2. September 2017

Das Massaker in der syrischen Stadt Rakka ist Teil einer ganzen Reihe von Gräueltaten der USA weltweit – vom Horn von Afrika über den Nahen Osten bis nach Südasien.

Die USA ermorden in Rakka jede Woche Hunderte syrische Zivilisten

Von Jordan Shilton, 26. August 2017

Nur wenige Monate nachdem die US-gestützten irakischen Streitkräfte mit Hilfe amerikanischer Luftschläge weite Teile von Mossul im Nordirak verwüstet haben, werden jetzt in Rakka Hunderte Zivilisten massakriert.

Trump dreht der syrischen „Revolution“ den Geldhahn zu

Von Bill Van Auken, 24. Juli 2017

Der Stopp der Zahlungen und Waffenlieferungen der CIA an die al-Qaida-nahen „Rebellen“ bedeutet nicht das Ende des Konflikts oder eine Annäherung an Moskau, sondern ist Teil der Vorbereitungen auf einen noch größeren Krieg.

Seymour Hershs Artikel über US-Raketenangriff auf Syrien wird von Medien totgeschwiegen

Von Bill Van Auken, 4. Juli 2017

Die Behauptung, das syrische Regime hätte am 4. April einen Chemiewaffenangriff verübt, war eine Lüge. Diese Enthüllung des investigativen Journalisten Seymour Hersh wird nun von genau denjenigen Medien totgeschwiegen, die damals begeistert auf den Raketenangriff reagiert haben.

Zahlreiche tote Zivilisten bei US-Luftangriffen in Syrien

Von Bill Van Auken, 29. Juni 2017

Der mörderische Angriff auf die ostsyrische Provinz Deir ez-Zor ist Teil der zunehmend aggressiven Militäraktionen Washingtons in der Region.

NATO-Kampfjet bedrängt Flugzeug des russischen Verteidigungsministers über der Ostsee

Von Barry Grey, 23. Juni 2017

Während die USA die Spannungen mit Russland in Syrien eskalieren und dabei einen direkten Konflikt riskieren, erhöht ihre rücksichtslose Aggression auch in Osteuropa die Gefahr eines direkten militärischen Zusammenstoßes der beiden Atommächte.

Bundestag stimmt für Verlegung der Bundeswehr nach Jordanien

Von Johannes Stern, 23. Juni 2017

Mit der Verlegung vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik rücken die deutschen Truppen noch näher an die Kriegsgebiete in Syrien und im Irak heran.

Die US-Eskalation in Syrien und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 22. Juni 2017

Die Spannungen zwischen Washington und Moskau spitzen sich gefährlich zu. Unterstrichen wurde dies durch die Entscheidung Australiens, den Einsatz seiner Luftstreitkräfte in Syrien auszusetzen.

Syrienkrieg: Wachsende Gefahr einer Konfrontation zwischen USA und Russland

Von Bill Van Auken, 21. Juni 2017

Nachdem die USA am Sonntag einen syrischen Kampfjet abgeschossen hatten, kündigte Moskau an, alle US-Flugzeuge im Westen Syriens als feindliche Ziele einzustufen.

Washingtons Kriegsverbrechen in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. Juni 2017

US-Bomber haben mehrere zehntausend Bomben auf Rakka und die Umgebung abgeworfen und dabei tausende syrische Männer, Frauen und Kinder getötet und verstümmelt.

Die Gefahr eines Flächenbrands im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 15. Juni 2017

Hinter der Kulisse des erbitterten politischen Kriegs in Washington und den endlosen Vorwürfen, Russland habe die Wahl beeinflusst, droht die Gefahr, dass sich die sehr realen Kriege im Nahen Osten zu einem regionalen oder sogar globalen Flächenbrand ausweiten.

Syrien: US-Stellvertretertruppen erobern Rakka

Von Bill Van Auken, 8. Juni 2017

Die Offensive gegen die Hauptstadt des IS wurde von einer wachsenden US-Militärpräsenz in Syrien und erneuten Zusammenstößen mit regierungsnahen Truppen begleitet.

Bewaffnung syrisch-kurdischer Milizen führt zu Spannungen zwischen der Türkei und den USA

Von Bill Van Auken, 12. Mai 2017

Eine Woche vor dem geplanten Besuch von Präsident Erdogan im Weißen Haus gab das Pentagon bekannt, dass es die syrisch-kurdische YPG direkt mit Waffen versorgt.

US-Behauptungen über syrischen Nervengasangriff: Die Anatomie einer Lüge

Von Patrick Martin, 15. April 2017

Seit einer Woche wiederholen die Medien sklavisch die Behauptung der US-Regierung, das syrische Regime habe am 4. April Chemiewaffen gegen Idlib eingesetzt.

Keine Entspannung nach amerikanisch-russischen Gesprächen

Von Bill Van Auken, 14. April 2017

Zu den fünfstündigen Gesprächen zwischen US-Außenminister Rex Tillerson und russischen Regierungsvertretern erklärten beide Seiten, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden größten Atommächten auf einem Tiefpunkt befinden.

Der Pressesprecher des Weißen Hauses erklärt: „Nicht einmal Hitler ist so tief gesunken, Chemiewaffen einzusetzen“

Von Clara Weiss, 14. April 2017

Der Pressesprecher des Weißen Hauses hat am Dienstag fälschlicherweise erklärt, dass Adolf Hitler keine Chemiewaffen benutzt habe. Seine Aussage löste weltweit eine Welle von Wut und Abscheu aus.

Heuchelei über Chemiewaffeneinsatz in Syrien

Dreimal mehr Todesopfer durch US-Angriffe im Irak

Von Patrick Martin, 13. April 2017

Mehr Zivilisten, auch Kinder, wurden im Irak durch US-Bombardements getötet als beim Chemiewaffenangriff in Syrien letzte Woche, berichtet die Beobachtungsplattform Airwars.

Pseudolinke unterstützen imperialistischen Überfall auf Syrien

Von Andre Damon, 12. April 2017

Die kleinbürgerlichen Parteien, die auf die Antikriegsbewegung der 1960er Jahre zurückgehen, schwenken heute die Flagge des US-Imperialismus.

G7-Gipfel zu Syrien: Spannungen zwischen den USA und Europa nehmen zu

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 12. April 2017

Trotz der Tatsache, dass alle Mitgliedsstaaten den Angriff der Vereinigten Staaten auf Syrien gut hießen, war das Treffen von tiefen Spannungen zwischen den USA und Europa in der Außen- und Handelspolitik charakterisiert.

Die Bombardierung Syriens: Ein neues Stadium im Streben der USA nach globaler Hegemonie

Von Bill Van Auken, 8. April 2017

Die USA haben wieder einmal einen Vorwand geschaffen, um die Souveränität eines fremden Landes zu verletzen.

Angeblicher Gasangriff dient den USA zur Ausweitung des Syrienkriegs

Von Jordan Shilton, 6. April 2017

Ein direkter Angriff auf das syrische Regime unter Führung der USA ist durchaus im Bereich des Möglichen. Der angebliche Gasangriff könnte den Vorwand dafür liefern.

Brief von einem syrischen Leser: „Es gibt ein neues Solidaritätsgefühl unter den armen Leuten“

Von einem syrischen Leser, 25. März 2017

Folgenden Brief erhielt die WSWS von einem Leser und Unterstützer in Damaskus zur Situation in Syrien nach sechs Jahren Bürgerkrieg.

Tillerson kündigt langfristiges militärisches Engagement im Irak und Syrien an

Von Jordan Shilton, 24. März 2017

Die Trump-Regierung plant die Einrichtung von „Übergangszonen der Stabilität“ in Syrien. Dafür müsste sie die Militärpräsenz in dem Land deutlich erhöhen.

US-Marines treffen in Syrien ein

Von Bill Van Auken, 11. März 2017

Die Verschärfung der US-Intervention in Syrien und dem Irak wird in beiden Ländern zu weiteren zivilen Todesopfern führen.

Türkei bereitet militärische Eskalation im Nahen Osten vor

Von Halil Celik, 6. März 2017

Ankara plant nicht nur eine Verschärfung seines militärischen Engagements in Syrien und im Irak, sondern droht auch dem Iran.

Pentagon bereitet Entsendung von Bodentruppen nach Syrien vor

Von Bill Van Auken, 18. Februar 2017

Laut Medienberichten erwägen die USA die Entsendung von regulären Bodentruppen sowie eine Verschärfung ihrer Luftangriffe.

Gespräche zwischen syrischer Regierung und „Rebellen“ in Kasachstan

Von Bill Van Auken, 26. Januar 2017

Nach der strategischen Niederlage der CIA-gestützten islamistischen Milizen nahmen die USA nur als Beobachter an den von Russland organisierten Gesprächen teil.

Angebliche russische Hackerangriffe und das US-Debakel in Syrien

Von Andre Damon, 10. Januar 2017

Obwohl ein Bericht der US-Geheimdienste keinerlei Beweise enthält, geht die Medienkampagne gegen angebliche russische Hackerangriffe munter weiter.

Türkei soll Waffenstillstand in Syrien ausgehandelt haben

Von Alex Lantier, 30. Dezember 2016

Obwohl der Waffenstillstand Medienberichten zufolge in der Nacht zum Freitag begonnen haben soll, ist das Abkommen zwischen der Türkei, Russland und dem Iran sehr fragil und sein Inhalt weitgehend unbekannt.

Die International Socialist Organization und der Fall von Aleppo

Von Andre Damon, 24. Dezember 2016

Die pseudolinken Verteidiger des US-Imperialismus reagieren aggressiv auf die Krise des amerikanischen Stellvertreterkriegs zum Regimewechsel in Syrien.

New York Times lässt der Wut über Washingtons Debakel in Syrien freien Lauf

Von Bill Van Auken, 1. Dezember 2016

In der New York Times erschienen massenhaft verlogene Editorials und Kommentare, die das Blutbad des US-Imperialismus in Syrien als Kreuzzug für „Menschenrechte“ rechtfertigten.

„Rebellen“ in Aleppo vor verheerender Niederlage

Von Bill Van Auken, 30. November 2016

Syrische Regierungstruppen haben etwa 40 Prozent des Gebiets zurückerobert, das von den al-Qaida-nahen und US-gestützten Milizen kontrolliert wurde.

USA bewaffnen syrische Islamisten mit Boden-Luft-Raketen

Von Bill Van Auken, 24. November 2016

Die Lieferung tragbarer Raketenwerfer an die „Rebellen“ dient offenbar dazu, den Konflikt noch vor der Amtsübernahme der neuen Regierung zu verschärfen.

Kämpfe in Syrien verschärfen sich – militärische Eskalation unter Trump wird wahrscheinlicher

Von Bill Van Auken, 18. November 2016

Die Offensive syrischer Truppen wird von einer immer hysterischeren Medienkampagne begleitet, die sich gegen jeglichen Abbau der Spannungen mit Moskau unter dem künftigen amerikanischen Präsidenten Donald Trump richtet.

Rakka-Offensive entlarvt Spannungen zwischen US-Verbündeten in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. November 2016

Die US-geführte Offensive zur Eroberung der Stadt Rakka, der syrischen Hochburg des Islamischen Staates (IS), führt zu erbitterten Konflikten zwischen Washingtons Hauptverbündeten vor Ort.

Kurdische Milizen kündigen Angriff auf IS-Hauptstadt in Syrien an

Von James Cogan, 8. November 2016

Die Ankündigung ist weitgehend rhetorisch und soll wohl vor allem die Demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton unterstützen.

Offensive gegen Mossul schürt zahlreiche Konflikte

Von James Cogan, 22. Oktober 2016

Zwischen den offiziellen Verbündeten im Kampf gegen den Islamischen Staat könnten bereits vor der Einnahme von Mossul erbitterte Kämpfe ausbrechen.

Türkei kritisiert amerikanische Mossul-Offensive und erhebt Ansprüche auf dem Balkan

Von Alex Lantier, 22. Oktober 2016

In Griechenland fürchtet man, dass Erdogans Äußerungen die türkisch-griechischen Beziehungen untergraben könnten. Auch zwischen der Türkei und der EU ist die Lage gespannt.

Die Belagerung von Mossul und die Verbrechen des US-Imperialismus

Von Bill Van Auken, 21. Oktober 2016

Der Angriff auf Mossul ist ein weiteres amerikanisches Kriegsverbrechen. Im Nahen Osten sind schon Millionen Menschen getötet, verstümmelt und vertrieben worden.

EU-Außenminister verurteilen Russland und Syrien

Von Alex Lantier, 19. Oktober 2016

Die Erklärung der EU liegt auf einer Linie mit der antirussischen Propaganda aus Washington. Sie ergibt sich aus dem Bestreben der Nato, durch den Krieg in Syrien einen Regimewechsel in Damaskus herbeizuführen.

Großbritannien und Frankreich bereiten militärische Eskalation in Syrien vor

Von Robert Stevens, 13. Oktober 2016

Das britische Unterhaus hat Russland in einer Sondersitzung Kriegsverbrechen in Syrien vorgeworfen. Denselben Vorwurf hatte zuvor der französische Präsident Hollande erhoben.

Russland warnt vor Kriegsgefahr durch US-Angriffe auf Syrien

Von Alex Lantier, 11. Oktober 2016

Die US-Regierung erwägt Angriffe auf Stellungen der syrischen Armee, was einen Krieg der beiden weltgrößten Atommächte auslösen könnte.

US–russische Spannungen in Syrien:

Kerry wirft Russland „Kriegsverbrechen” vor

Von Bill Van Auken, 10. Oktober 2016

Weil den so genannten „Rebellen“ in Aleppo eine Niederlage droht, fordert der US-Außenminister eine Untersuchung gegen Russland wegen „Kriegsverbrechen“.

Bundesregierung fordert schärferes Vorgehen gegen Russland und Syrien

Von Johannes Stern, 8. Oktober 2016

Während die syrische Armee mit Unterstützung Russland im Osten Aleppos vorrückt und sich der Konflikt zwischen den USA und Russland dramatisch zuspitzt, verschärft auch die Bundesregierung ihren Ton gegenüber Moskau.

Kriegstrommeln gegen Russland

Von Bill Van Auken, 7. Oktober 2016

Die New York Times und andere große Medien befürworten eine Ausweitung der US-Intervention in Syrien bis hin zum Krieg gegen Russland.

Abbruch der Syrien-Gespräche verschärft Gefahr einer amerikanisch-russischen Konfrontation

Von Bill Van Auken, 6. Oktober 2016

Die Obama-Regierung diskutiert über militärische Optionen und Russland stationiert hochmoderne Flugabwehrraketen in Syrien.

Syrienkrieg: USA stellen Gespräche mit Russland ein

Von Jordan Shilton, 5. Oktober 2016

In einem durch und durch unehrlichen Schritt weist die amerikanische Regierung die Schuld am Zusammenbruch der Syrien-Diplomatie Russland zu.

Russland reagiert auf US-Drohungen in Syrien

Von Jordan Shilton, 4. Oktober 2016

Das russische Außenministerium warnt, dass ein Angriff auf syrische Regierungstruppen zu einem „umfassenden Krieg“ und zu „tektonischen Verschiebungen“ im Nahen Osten führen könnte.

USA drohen Russland mit Abbruch der Syrien-Gespräche

Von Jordan Shilton, 30. September 2016

Kerry droht Lawrow wegen der Angriffe auf Aleppo, die bilateralen Gespräche abzubrechen. Das zeigt, dass beide Staaten von einem offenen Krieg nicht mehr weit entfernt sind.

Syrien und die proimperialistischen Pseudolinken

Von Alex Lantier, 28. September 2016

Die Äußerungen führender Vertreter der staatskapitalistischen und pablistischen Tendenzen zum Syrienkonflikt zeigen die zunehmend offene Kriegspropaganda, die in weiten Teilen der internationalen Pseudolinken verbreitet wird.

Steinmeier fordert Flugverbotszone über Syrien

Von Johannes Stern, 23. September 2016

Eine Flugverbotszone, die von den USA, Deutschland oder anderen Nato-Mächten durchgesetzt würde, wäre keine Friedensinitiative, sondern der Beginn einer massiven Eskalation des vom Westen angeheizten Regimewechsel-Kriegs in Syrien.

New York Times deckt US-Luftangriff in Syrien ab

Von Bill Van Auken, 21. September 2016

Als Propagandaorgan der US-Regierung verbreitet die Times Washingtons Behauptung, die Luftangriffe auf syrische Truppen seien nur ein bedauerliches Versehen gewesen.

62 Tote und 100 Verwundete bei US-Luftangriff auf syrische Armee bei Deir ez-Zor

Von Alex Lantier, 20. September 2016

Durch den Luftangriff könnte der Konflikt in Syrien zu einem offenen Krieg der Nato gegen Russland und Syrien ausarten.

Syrien: US-Spezialeinheiten fliehen vor „gemäßigten“ Rebellen

Von Bill Van Auken, 20. September 2016

Die Drohung der „Rebellen“, amerikanische Spezialeinheiten zu töten, hat die immensen Widersprüche des US-Imperialismus in dem Krieg zum Regimewechsel in Syrien offengelegt.

Pentagon gegen amerikanisch-russisches Waffenstillstandsabkommen in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. September 2016

In den Äußerungen führender US-Militärs zeigt sich die reale Gefahr eines Krieges zwischen den Vereinigten Staaten und Russland.

Kämpfe in Syrien gehen trotz amerikanisch-russischem Abkommen weiter

Von Jordan Shilton, 13. September 2016

Washington hat dem Abkommen zugestimmt, um seinen Stellvertretertruppen in Aleppo nach den beträchtlichen Siegen der Regierungstruppen in den letzten Wochen Zeit zum Erholen zu verschaffen.

Die Zeit verteidigt Al-Kaida

Von Peter Schwarz, 13. September 2016

Die Zeit zeigt sich entsetzt darüber, dass die russisch-amerikanische Syrien-Vereinbarung die „moderaten Rebellen“ anweist, sich vom syrischen Ableger von Al-Kaida zu distanzieren.

Türkei und USA bereiten gemeinsame Offensive in Syrien vor

Von Bill Van Auken, 9. September 2016

Durch den Einmarsch der USA und der Türkei in Syrien droht erneut ein direkter Konflikt mit der von Russland unterstützten syrischen Regierung.

Deutliche Hinweise auf britische Bodentruppen in Syrien

Von Jean Shaoul, 9. September 2016

Der geheime SAS-Einsatz ist Teil einer Regierungspolitik, die seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges auf Lügen, Täuschungen und Desinformationen beruht.

Nach Scheitern der Gespräche zwischen Obama und Putin droht Syrienkrieg zu eskalieren

Von Jordan Shilton, 8. September 2016

Bei den Forderungen nach humanitärer Hilfe und Schutzzonen handelt es sich um offensichtliche Vorwände, mit denen eine deutliche Verschärfung der imperialistischen Intervention in Syrien gerechtfertigt werden soll.

US-Vizepräsident Biden unterstützt türkischen Einmarsch in Syrien

Von Halil Celik, 26. August 2016

Am Mittwoch begann das türkische Militär eine grenzübergreifende Operation in der Türkei und Syrien mit dem Decknamen „Euphrates Shield“.

US-Kampfjets hindern syrische Flugzeuge am Angriff auf kurdische Rebellen

Von Alex Lantier, 23. August 2016

Während kurdische Kräfte in Syrien mit regimetreuen Truppen aneinandergeraten, droht der Krieg im Nahen Osten zu einem offenen globalen Konflikt zu eskalieren.

„Menschenrechts“-Propaganda soll Eskalation des Kriegs in Syrien den Weg ebnen

Von Bill Van Auken, 20. August 2016

Die Bilder eines Fünfjährigen aus Aleppo, die pausenlos über alle Medien verbreitet werden, lassen vermuten, dass Washington die öffentliche Meinung auf eine größere militärische Eskalation vorbereiten will.

Russisch-iranisches Vorgehen in Syrien sorgt für wachsende Unruhe in Washington

Von Bill Van Auken, 19. August 2016

Washington protestiert gegen die Angriffe russischer Bomber von iranischen Stützpunkten auf Ziele in Syrien. Das Verhalten der USA könnte zu einer Krise von strategischem Ausmaß führen.

Washington verstärkt verdeckte Unterstützung für Al-Qaida-Milizen in Aleppo

Von Thomas Gaist, 10. August 2016

Die CIA hat massiv Waffen für Al-Qaida-Milizen nach Aleppo geschleust. Das hat es den Stellvertretertruppen der USA ermöglicht, vorübergehend die Belagerung der Stadt durch die syrische Armee zu durchbrechen.

US-Luftangriffe töten 200 Zivilisten in Nordsyrien

Von Thomas Gaist, 23. Juli 2016

Das Blutvergießen in Aleppo ist nur ein Vorgeschmack auf das Massaker, das die US-Regierung der syrischen Stadt Rakka und der irakischen Stadt Mossul zugedacht hat.

US-Diplomaten fordern Ausweitung des Syrienkriegs

Von Bill Van Auken, 21. Juni 2016

Das Dokument aus dem State Department verschärft die Spannungen mit Russland und gibt einen Vorgeschmack dessen, was nach den Präsidentschaftswahlen kommen könnte.

Die USA und ihre Verbündeten drohen mit Eskalation des Kriegs in Syrien

Von Bill Van Auken, 19. Mai 2016

Für die Wiederaufnahme der Gespräche wurde kein Datum festgesetzt. Dies deutet darauf hin, dass der Konflikt sich zu einem größeren Krieg unter Beteiligung der USA und Russlands entwickelt.

Flüchtlinge von türkischen Grenzsoldaten erschossen

Von Martin Kreickenbaum, 14. Mai 2016

Human Rights Watch hat Augenzeugenberichte veröffentlicht, laut denen an der türkisch-syrischen Grenze im März und April mindestens fünf Menschen von türkischen Grenzsoldaten erschossen worden sind.

Die USA verstärken ihre Luftangriffe auf Zivilisten im Irak und in Syrien

Von Thomas Gaist, 22. April 2016

Seit letztem Herbst haben US-Kampfflugzeuge ohne öffentliche Ankündigung durch die Regierung und das Militär zivile Gebiete im Irak und Syrien bombardiert.

Plan B für Syrien:

CIA bereitet Lieferungen von Luftabwehrwaffen an „Rebellen“ vor

Von Bill Van Auken, 15. April 2016

Wenn Washington den Regimewechsel in Syrien nicht durch Verhandlungen unter UN-Aufsicht erreichen kann, wird es das dortige Blutbad drastisch verschärfen.

USA schicken B-52-Bomber nach Syrien und in den Irak

Von Patrick Martin, 12. April 2016

Mit der Verlegung von schweren Bombern an den Persischen Golf verschärfen die USA ihr militärisches Eingreifen im Nahen und Mittleren Osten.

Nach fünf Jahren Syrienkrieg droht eine weitere Eskalation

Von Bill Van Auken, 19. März 2016

Die „Einstellung der Kampfhandlungen“ und der Teilrückzug der russischen Truppen wird die Ausweitung der US-Militäraktionen in der Region und der Welt nicht aufhalten.

Russland gibt Teilrückzug aus Syrien bekannt

Von Bill Van Auken, 17. März 2016

Das Hauptziel von Moskaus Intervention war es, die Errichtung eines amerikanischen Marionettenregimes in Damaskus zu verhindern, das den Interessen der russischen Oligarchie feindselig gegenübersteht.

Mindestens 37 Tote bei erneutem Terroranschlag in Ankara

Von Halil Celik, 16. März 2016

Die herrschende Elite nutzt den Anschlag als Rechtfertigung, um das Vorgehen der Sicherheitskräfte in den türkischen Kurdengebieten zu verschärfen und einen Einmarsch in Syrien vorzubereiten.

Waffenstillstand in Syrien: weitere Kämpfe auch am dritten Tag

Von Thomas Gaist, 1. März 2016

Amerikanische Flugzeuge greifen Ziele in weiten Teilen des Landes an, während US-Kommandos Angriffsoperationen verschiedener Stellvertretertruppen organisieren.

Das Hauptproblem der Waffenruhe in Syrien: Washingtons Unterstützung für al-Qaida

Von Bill Van Auken, 26. Februar 2016

Während die gegenseitigen Beschuldigungen über die Nichteinhaltung der vereinbarten Waffenruhe weiter gehen, platzen alle Lügen mit denen der Regimewechsel in Syrien und der „Krieg gegen den Terror“ gerechtfertigt wurden.

USA bereiten militärische Eskalation in Syrien vor

Von Barry Grey, 25. Februar 2016

Die Obama-Regierung will mit ihrem Drängen auf einen Waffenstillstand Zeit gewinnen und eine vollständige militärische Niederlage der al-Nusra-Front und ihrer verbündeten „Rebellen“ verhindern.

Kämpfe in Syrien eskalieren trotz vereinbarter Frist für einen Waffenstillstand

Von Bill Van Auken, 17. Februar 2016

Die zunehmenden Zusammenstöße an der syrisch-türkischen Grenze könnten jederzeit eine globale Konfrontation auslösen.

Der Syrienkrieg wird unvermindert fortgesetzt

Von Bill Van Auken, 16. Februar 2016

Die Einigung in der vergangenen Woche über eine Waffenruhe und humanitäre Hilfe kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Washington und Moskau diametral entgegengesetzte Ziele verfolgen.

Amerikas „Plan B“ für Syrien und die Gefahr eines Weltkrieges

Von Bill Van Auken, 13. Februar 2016

Da der Krieg für einen Regimewechsel in Syrien nicht vorankommt, diskutieren Washington und seine Verbündete über die Umsetzung eines „Plan B“: einer direkten Militärintervention.

Syrien-Verhandlungen nach zwei Tagen zusammengebrochen

Von Thomas Gaist, 6. Februar 2016

Weil die Kämpfe zwischen den von den USA und den von Russland unterstützten Kräften zugenommen haben, wurden die Gespräche über den Krieg in Syrien für mindestens drei Wochen unterbrochen.

Syrien-Verhandlungen in Genf haben begonnen

Von Bill Van Auken, 3. Februar 2016

Der Beginn der Verhandlungen wurde von dem brutalen Bombenanschlag auf eine schiitische Pilgerstätte nahe Damaskus überschattet.

Vor den „Friedensgesprächen” zu Syrien:

Washington droht mit Verschärfung des Konflikts im ganzen Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 26. Januar 2016

Hochrangige Vertreter der USA erklären, dass sie bereit sind, eine „militärische Lösung“ in Syrien herbeizuführen, Bodentruppen im Irak einzusetzen und einen weiteren Krieg in Libyen zu beginnen.

Türkische Invasion droht Syrienkonflikt zu verschärfen

Von Bill van Auken, 23. Januar 2016

Der türkische Einfall in Nordsyrien erhöht die Spannungen zwischen Ankara und Moskau.

US-Verteidigungsminister erläutert Plan zur Eskalation des Krieges im Irak und Syrien

Von Patrick Martin, 16. Januar 2016

Verteidigungsminister Ashton Carter sprach in Fort Campbell, Kentucky, vor mehreren hundert US-Kommandotruppen vor deren Verlegung in den Nahen Osten.

Türkei und Westmächte verschärfen Kriegsdrohungen nach Anschlag in Istanbul

Von Thomas Gaist, 14. Januar 2016

Auf den Anschlag in Istanbul reagierten türkische und westliche Politiker und Nato-Sprecher mit den altbekannten Drohungen und moralisierenden Stellungnahmen.

UN-Resolution verdeckt Konflikte in Syrienfrage

Von Bill Van Auken, 22. Dezember 2015

Die Resolution, die am Freitag angenommen wurde, lässt die Zukunft Assads und die Unterscheidung zwischen Opposition und Terrorgruppen offen.

Saudi-Arabien und der „Krieg gegen den Terror“

Von Bill Van Auken, 19. Dezember 2015

Während die USA die saudische Monarchie für die Gründung eines sunnitischen Bündnisses „gegen den Terrorismus“ loben, bereitet das saudische Regime weitere Hinrichtungen durch Enthauptung vor.

Pseudolinke werben für Eskalation des imperialistischen Krieges

Von Bill Van Auken, 16. Dezember 2015

Mehrere pseudolinke Gruppen, die den CIA-gelenkten Stellvertreterkrieg in Syrien als „Revolution“ verklärt haben, werben jetzt für eine deutliche Eskalation.

Pentagon-Chef erläutert militärische Eskalation im Nahen Osten

Von Thoman Gaist, 11. Dezember 2015

Bei einer Kongressanhörung am Mittwoch präsentierte US-Verteidigungsminister Carter eine ganze Batterie aggressiver Maßnahmen in Syrien, dem Irak und darüber hinaus.

36 Zivilisten bei US-Luftangriff in Syrien getötet

Unter den Opfern sind 20 Kinder

Von Bill Van Auken, 10. Dezember 2015

Zeitgleich mit den verstärkten Luftangriffen in Syrien rief die von den USA unterstützte Monarchie in Saudi-Arabien am Dienstag so genannte syrische Rebellen und diverse Exilpolitiker zusammen, die mit unterschiedlichen ausländischen Mächten und Geheimdiensten verbandelt sind.

Großbritannien fliegt Luftangriffe in Syrien

Von Robert Stevens, 5. Dezember 2015

Die herrschende Elite beginnt unter sozial und politisch angespannten Bedingungen einen weiteren Eroberungskrieg. Daher ist die Unterdrückung der Antikriegsstimmung für sie von entscheidender Bedeutung.

Britisches Unterhaus stimmt für Bombardierung Syriens

Von Julie Hyland, 4. Dezember 2015

Der Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn hatte den Weg zum Krieg geebnet, als er vor dem rechten Flügel seiner Partei kapitulierte und eine „freie Abstimmung“ über die Militäraktion erlaubte.

USA kündigen Expeditionstruppen für Syrien an

Von Niles Williamson und Thomas Gaist, 3. Dezember 2015

Unter dem Deckmantel des „Krieges gegen den IS“ bereitet Washington den unbefristeten Einsatz von Bodentruppen im Irak und Syrien vor.

Deutschland schickt 1200 Soldaten in den Syrienkrieg

Von Johannes Stern, 1. Dezember 2015

Wenige Tage nachdem die Bundesregierung verkündet hat, sich am Krieg in Syrien zu beteiligen, werden das Ausmaß und die Kosten des Einsatzes immer klarer.

USA und europäische Mächte bereiten militärische Eskalation im Nahen Osten vor

Von Thomas Gaist, 1. Dezember 2015

Der Krieg in Syrien und dem Irak entwickelt sich in rasantem Tempo zu einem regionalen Stellvertreterkrieg zwischen allen Großmächten der Welt.

Labour Party streitet über britische Intervention in Syrien

Von Julie Hyland, 1. Dezember 2015

Corbyn geht allen Konflikten mit dem rechten Flügel seiner Partei aus dem Weg und verharmlost die Gefahr, dass sich der Konflikt in Syrien zu einem dritten Weltkrieg ausweiten könnte.