Gewerkschaften

Opel: IG Metall und Betriebsräte stimmen Arbeitsplatzabbau und Lohnkürzungen zu

Von Dietmar Henning, 1. Juni 2018

Mit dem Eckpunktepapier haben Gewerkschaft und Betriebsräte fast eins zu eins die Forderungen von PSA-Chef Carlos Tavares und Opel-Chef Michael Lohscheller unterschrieben.

Lehrerstreik in Oklahoma:

Wachsende Wut über Sabotage der Gewerkschaften

Von Jerry White, 16. April 2018

Am 13. April demonstrierten tausende Lehrer vor dem Regierungssitz von Oklahoma gegen die Versuche der Gewerkschaften und der Schulbehörde, den zweiwöchigen Streik zu beenden.

Fünf Jahre seit dem Streik der Schulbusfahrer in New York

Von Philip Guelpa, 7. April 2018

Der Streik von fast 9.000 New Yorker Schulbusarbeitern im Jahr 2013 stellt gerade für die jetzigen weltweiten Arbeitskämpfe im Bildungsbereich und darüber hinaus entscheidende Erfahrungen und Prinzipien für den Aufbau von eigenständigen Basiskomitees der Arbeiter bereit, um den Kampf in die eigenen Hände zu nehmen.

Streiks bei Amazon in Spanien und Deutschland

Von Marianne Arens, 30. März 2018

Kurz vor Ostern haben Streiks bei Amazon in San Fernando, Spanien, und in mehreren deutschen Logistikzentren von Amazon stattgefunden.

Lehrergewerkschaften unterdrücken den wachsenden Klassenkampf in den USA

Von Jerry White, 21. März 2018

Ein ehemaliger Spitzenfunktionär der Lehrergewerkschaft AFT brachte jüngst die Rolle der Gewerkschaften auf den Punkt. Ihre Aufgabe bestehe darin, den „Betriebsfrieden zu wahren“ und „Beschwerden und Unfrieden an der Basis zu unterdrücken“.

Arbeitsplatzabbau trotz Rekordprofit bei Airbus

Von Gustav Kemper, 10. März 2018

Mitte Februar hatte der Airbus-Konzern noch einen Rekordprofit von 2,9 Milliarden Euro vermeldet. Jetzt kündigt Konzernchef Tom Enders die Streichung von 3720 Arbeitsplätzen in den europäischen Werken an.

Pseudolinke verteidigen Ausverkauf des Lehrerstreiks in West Virginia

Von Niles Niemuth, 3. März 2018

Das US-Magazin Jacobin und die Organisationen Socialist Alternative und ISO haben im Lehrerstreik von West-Virginia ihr wahres Gesicht gezeigt und den Ausverkauf verteidigt.

Verhandlung vor Oberstem Gerichtshof: US-Gewerkschaften sprechen sich gegen Streiks aus

Von Joseph Kishore, 1. März 2018

Ein Anwalt der größten Gewerkschaft des öffentlichen Dienstes erklärte gegenüber dem Obersten Gerichtshof, ohne die Gewerkschaften drohten „Arbeitskämpfe von noch nie dagewesenem Ausmaß“.

Frankreich: Macron wendet sein neues Arbeitsrecht gegen Eisenbahner an

Von Alex Lantier, 1. März 2018

Am Montag verkündete der französische Premierminister Edouard Philippe seinen Plan, das Statut der französischen Eisenbahner aufzuheben und die Französische Eisenbahngesellschaft SNCF zu privatisieren.

Skoda-Arbeiter in Tschechien bereiten Streik vor

Von Ulrich Rippert, 27. Februar 2018

Die Streikvorbereitungen bei Skoda sind Teil einer wachsenden Radikalisierung von Arbeitern in Osteuropa, die nicht länger bereit sind, die extremen Ausbeutungsbedingungen zu akzeptieren.

Wut und Empörung über den Abschluss in der Metallindustrie

Von unseren Reportern, 9. Februar 2018

Nachdem IG Metall und Arbeitgeber in der Nacht zum Dienstag für den Pilotbezirk Baden-Württemberg Reallohnverluste und Mehrarbeit vereinbarten, wird der Abschluss in Betrieben im ganzen Land diskutiert.

USA: Die Tarifverträge der Autogewerkschaft müssen für null und nichtig erklärt werden

Von Jerry White, 8. Februar 2018

Der Korruptionsskandal, der derzeit die United Auto Workers (UAW) in den USA erschüttert, ist nicht einfach nur eine Fehlentwicklung, sondern Ausdruck des wirklichen Charakters der Gewerkschaft.

UAW-Korruptionsskandal in den USA: Ein Plädoyer für den Aufbau von Arbeiterkomitees

Von Joseph Kishore, 27. Januar 2018

Um Tarifabschlüsse durchzusetzen, hat Fiat-Chrysler UAW-Funktionäre bestochen. Das entlarvt den arbeiterfeindlichen Charakter des gesamten Gewerkschaftsapparats.

IG Metall heißt AfD auf Demonstration in Görlitz willkommen

Von unseren Korrespondenten, 22. Januar 2018

Am Freitag demonstrierten knapp 5000 Arbeiter und Einwohner in Görlitz gegen die Schließung der beiden letzten großen Fabriken der Stadt. Die IG Metall setzt alles daran, die Abwicklung der Werke von Siemens und Bombardier geräuschlos über die Bühne zu bringen.

Stahl-Fusion ThyssenKrupp und Tata

Stimmt gegen den Tarifvertrag der IG Metall! Verteidigt alle Arbeitsplätze!

Sozialistische Gleichheitspartei, 16. Januar 2018

Die Sozialistische Gleichheitspartei ruft die Stahl-Beschäftigten von ThyssenKrupp dazu auf, den IGM-Tarifvertrag abzulehnen und Kampfmaßnahmen zur Verteidigung aller Arbeitsplätze vorzubereiten.

Macrons Arbeitsrechtsdekret wird gegen Autoarbeiter eingesetzt

Von Alex Lantier, 30. Dezember 2017

Der massenhafte Abbau von Arbeitsplätzen bei Europas zweitgrößtem Autobauer ist Bestandteil eines internationalen Angriffs auf Arbeitsplätze, Arbeitsbedingungen und soziale Rechte.

Wilder Streik bei Ford in Rumänien

Arbeiter werfen Gewerkschaftsführer hinaus und stoppen Produktion

Von Eric London, 27. Dezember 2017

Zu der spontanen Aktion kam es, nachdem sich Konzern und Gewerkschaft auf einen Vertrag geeinigt hatten, der ganz im Sinne des Unternehmens ist. Weltweit sind Arbeiter mit derselben Situation konfrontiert.

Pilotenstreik bei Ryanair

Von Marianne Arens, 23. Dezember 2017

Der dreistündige Warnstreik der Piloten bei Ryanair war der erste Streik in der Geschichte der irischen Billigfluglinie.

Die Insolvenz von Niki

Von Peter Schwarz, 16. Dezember 2017

Lufthansa hat das Kaufangebot für die Air-Berlin-Tochter Niki am Mittwoch zurückgezogen. Dadurch verlieren 1000 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz.

Massiver Korruptionsskandal in amerikanischer Autoarbeitergewerkschaft

Von unseren US-Korrespondenten, 14. November 2017

Der Korruptionsskandal um die amerikanische United Auto Workers Gewerkschaft, der mit der Anklageerhebung vor dem US-Bezirksgericht in Detroit am 26. Juli öffentlich wurde, offenbart das Wesen der heutigen Gewerkschaften als arbeiterfeindliche Organisationen.

Opel: „Alternative Fakten“ von Direktion und Betriebsrat

Von Marianne Arens, 10. November 2017

Der beschlossene Konzernumbau bedeutet aller Propaganda zum Trotz massive Angriffe auf die Arbeitsplätze und Löhne der Beschäftigten.

Opel-Übernahme durch PSA bedroht Leih- und Zeitarbeiter

Von Marianne Arens, 10. August 2017

Wie ein Damoklesschwert hängt die PSA-Vorgabe über den Opel/Vauxhall-Standorten: Von 2020 an werden nur die Teile überleben, die Gewinn einfahren.

Debakel für Gewerkschaft im Nissan-Werk in Mississippi

Von Jerry White, 8. August 2017

Arbeiter ziehen heute aus den Erfahrungen mit der UAW ihre eigenen Schlüsse: Die Autogewerkschaft steht auf der Seite der Autokonzerne, hilft ihnen, die Arbeitsplätze zu vernichten und unterdrückt den Klassenkampf.

Bombardier Hennigsdorf: Arbeiter wütend auf die IG Metall

Von Gustav Kemper und Verena Nees, 6. Juli 2017

Die Aufsichtsratsentscheidung vom 29. Juni, die mit den Stimmen der IG Metall und Betriebsratsvertretern gefällt wurde, leiten das Ende des traditionsreichen Industriestandorts Hennigsdorf ein.

Bombardier: IG Metall stimmt der Vernichtung jedes vierten Arbeitsplatzes zu

Von Verena Nees, 30. Juni 2017

Bei der gestrigen Aufsichtsratssitzung von Bombardier votierten alle Arbeitnehmervertreter für den Abbau von 2200 Arbeitsplätzen.

Bombardier-Aufsichtsrat entscheidet über massive Stellenstreichungen

Von Verena Nees, 29. Juni 2017

Der Aufsichtsrat von Bombardier will heute massive Stellenstreichungen bekanntgeben. Die IG Metall hat dieses brutale Umbauprogramm mit vorbereitet und jeden Arbeitskampf dagegen blockiert.

Air Berlin droht die Pleite: 7500 Arbeitsplätze in Gefahr

Von Marianne Arens, 15. Juni 2017

Air Berlin steht vor der Insolvenz oder einer Übernahme durch Lufthansa. Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal müssen mit drastischen Einschnitten rechnen.

Stahlfusion von ThyssenKrupp und Tata rückt näher

Von Dietmar Henning, 10. Juni 2017

Laut einem Bericht des Manager Magazins beziffern sich die Synergien der Fusion auf 400 bis 600 Millionen Euro jährlich. Das könnte rechnerisch die Vernichtung von weit über 10.000 Arbeitsplätzen bedeuten.

Ein Arbeiter berichtet über die Arbeitsbedingungen bei Amazon Leipzig

Von unseren Reportern, 30. Mai 2017

Der Online Newsletter International Amazon Workers Voice der WSWS stößt unter den Beschäftigten von Amazon in Deutschland auf großes Interesse.

IG Metall verlängert Leiharbeitsdauer auf vier Jahre

Von Verena Nees, 26. April 2017

Die IG Metall hat sich mit dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall auf einen neuen Tarifvertrag für Leiharbeiter geeinigt, der die zulässige Dauer eines Leiharbeitsverhältnisses weit über die gesetzliche Regelung ausdehnt.

MAN Diesel & Turbo: IG Metall stimmt Stellenabbau zu

Von Gustav Kemper, 29. März 2017

In allen fünf Standorten des Unternehmens, das Großdieselmotoren, Turbomaschinen und Kompressoren herstellt, werden Arbeitsplätze gestrichen.

Autogewerkschaft und Donald Trump: Eine korporatistische Allianz

Von Niles Niemuth, 18. März 2017

Gemeinsam mit US-Präsident Donald Trump und den drei großen Autobossen beteiligte sich Gewerkschafts-Präsident Dennis Williams an einer Kundgebung für Trumps nationalistische „America first“-Politik. Das zeigt einmal mehr den arbeiterfeindlichen Charakter der Gewerkschaften.

General Motors verkauft Opel an PSA

Verteidigt alle Arbeitsplätze in der Autoindustrie!

Von Jerry White, 11. März 2017

Die Entscheidung von General Motors, Opel-Vauxhall an PSA zu verkaufen, ist Teil einer Umstrukturierung der globalen Autoindustrie, welche die Arbeitsplätze und Existenzgrundlage von zehntausenden Arbeitern auf der ganzen Welt bedroht.

Bodenpersonal bestreikt Berliner Flughäfen

Von unseren Korrespondenten, 11. März 2017

Der Ausstand von 2000 Bodenbediensteten auf den Berliner Flughäfen ist Teil einer europaweiten Streikwelle. Praktisch gleichzeitig streiken Fluglotsen in Südfrankreich und Flugbegleiter von British Airways in London. Die Gewerkschaften isolieren aber die Streiks voneinander, um die Kontrolle zu behalten.

US-Gewerkschaften unterstützen Trump ultrarechtes „America First“-Programm

Von Jerry White, 25. Februar 2017

Es waren stets Sozialisten, die Nativismus und Rassismus ablehnten und der Strategie des „Teile und Herrsche“ der Unternehmer den Kampf zur Vereinigung aller Arbeiter, unabhängig von Hautfarbe und Herkunft, entgegenstellten.

General Motor will Opel-Vauxhall an Peugeot Citroën (PSA) verkaufen

Von Marianne Arens, 16. Februar 2017

Die Verkaufsverhandlungen zwischen GM und PSA leiten eine neue Runde massiver Rationalisierungsmaßnahmen ein. Autoarbeiter aller Länder stehen jetzt vor der Notwendigkeit eines gemeinsamen Kampfs.

Gewerkschaftsvorsitzender bietet Trump seine Dienste an

Von Jerry White, 3. Januar 2017

AFL-CIO-Präsident Trumka bietet Trump in einer Kolumne der New York Times die Dienste der Gewerkschaften bei der Unterdrückung von Arbeiterprotesten gegen die künftige Regierung an.

USA: Bergarbeiter sollen Gesundheitsversorgung und Renten verlieren

Von Jerry White, 14. Dezember 2016

In den nächsten Monaten droht über 120.000 ehemaligen Bergleuten die Einstellung der Leistungen ihrer Krankenversicherung und der Renten, weil der Gesundheits- und Rentenkasse der Gewerkschaft das Geld ausgeht.

Bombardier baut weltweit weitere 7500 Arbeitsplätze ab

Von Dietmar Henning, 7. Dezember 2016

Während die Arbeiter besorgt und wütend sind, arbeiten die Betriebsräte und die IG Metall seit Monaten mit der Konzernleitung zusammen, um den Arbeitsplatzabbau zu organisieren.

Pilotenstreik bei Lufthansa

Von Marianne Arens, 23. November 2016

Ein 24-stündiger Streik der Lufthansa-Piloten führt am Mittwoch zur Annullierung von fast neunhundert Flügen. Am Dienstag streikten schon die Flugbegleiter bei Eurowings.

Goodyear-Reifenwerk in Philippsburg mit 890 Beschäftigten soll geschlossen werden

Von Jan Peters, 5. November 2016

Anfang letzter Woche erfuhren die Beschäftigten im baden-württembergischen Philippsburg völlig überraschend, dass ihr Werk spätestens Ende 2017 geschlossen werden soll.

Edelstahlhersteller Outokumpu: IG Metall setzt Konzernumbau durch

Von Dietmar Henning, 11. Oktober 2016

Der finnische Konzern Outokumpu hat seit der Übernahme der Edelstahlsparte von ThyssenKrupp in Deutschland zwei Drittel der Belegschaft abgebaut. Nun wird das Werk in Düsseldorf geschlossen.

Kaiser’s-Tengelmann – Es droht ein „zweites Schlecker“

Von Dietmar Henning, 7. Oktober 2016

Nach einem erneuten Geheimtreffen wurde gestern die Übernahme durch Edeka erneut verschoben.

Streiks und Proteste gegen „Jobs Act“ der Renzi-Regierung

Von Marianne Arens, 1. Oktober 2016

Italien erlebt eine Welle neuer Streiks und Proteste, die teilweise gewaltsame Formen annehmen.

Johnson Controls schließt Werk in Bochum

Von Dietmar Henning, 29. September 2016

Die erneute Vernichtung von Arbeitsplätzen ist eine Anklage an die IG Metall, die schon die Stilllegung des Opel-Werks organisierte und nun erneut jeden ernsthaften Kampf zur Verteidigung der Arbeitsplätze verhindert.

Die Zerschlagung von Kaiser’s Tengelmann und die Rolle von Verdi

Von Marianne Arens, 24. September 2016

Runder Tisch, Geheimgespräche, Fristverlängerung - die Gewerkschaft bemüht sich um eine reibungslose Abwicklung der Einzelhandelskette.

Gewerkschaften, Wirtschaftsnationalismus und der amerikanische Kriegskurs

Von Evan Winters und Jerry White, 23. August 2016

Die Forderungen der United Steelworkers nach Zöllen auf „ausländischen Stahl“ und ihre nationalistische Hetze gegen China sollen die Arbeiter für die Kriegsvorbereitungen des US-Imperialismus einspannen.

Bundesarbeitsgericht erklärt Streik der Vorfeldlotsen für „rechtswidrig“

Von Marianne Arens, 30. Juli 2016

Nun soll die Lotsengewerkschaft GdF Schadenersatz in Millionenhöhe an den Flughafenbetreiber Fraport AG bezahlen.

Gewerkschaftschef bietet Vermittlung zwischen Labour-Putschisten und Corbyn an

Von Robert Stevens, 6. Juli 2016

In Großbritannien sind gegenwärtig hektische Bemühungen im Gang, um den Labour-Vorsitzenden Jeremy Corbyn zum Rücktritt zu bewegen.

Volkswagen: In Zwickau verlieren 700 Arbeiter ihren Job

Von Dietmar Henning, 2. Juli 2016

Im sächsischen Zwickau war Donnerstag für knapp 700 Leiharbeiter und Arbeiter mit befristeten Verträgen der letzte Arbeitstag bei Volkswagen.

Lufthansa: Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo akzeptiert Schlichterspruch

Von Marianne Arens, 2. Juli 2016

Mit ihrer Zustimmung zum Lufthansa-Schlichterspruch fällt die Spartengewerkschaft Ufo all jenen in den Rücken, die ihre Arbeitsplätze und Löhne gegen Lufthansa verteidigen müssen.

Volkswagen: IG Metall und Betriebsrat stützen Vorstand

Von Dietmar Henning, 25. Juni 2016

Auf der Aktionärshauptversammlung am Mittwoch sprangen IG Metall und Betriebsrat dem Vorstand zu Hilfe. Der Abgasbetrug wird nun von ihnen genutzt, um die bislang größten Angriffe auf die VW-Arbeiter durchzusetzen.

Frankreich:

Massenbewegung gegen Arbeitsmarktreform droht Ausverkauf

Von Alex Lantier, 21. Juni 2016

Die Gewerkschaft CGT zeigt Bereitschaft, das Unterlaufen von Branchentarifverträgen auf Unternehmensebene mit zu organisieren.

Streikende Arbeiter in Frankreich und Belgien widersetzen sich Ausverkauf der Gewerkschaften

Von Alex Lantier, 10. Juni 2016

In mehreren französischen Städten schlossen sich Müllarbeiter den Streiks von Eisenbahnern, Hafen- und Ölarbeitern in Frankreich und Belgien an.

Stahlindustrie: Gewerkschaften fordern Handelskrieg gegen China

Von Jan Peters und Dietmar Henning, 10. Juni 2016

In Deutschland, dem größten europäischen Stahlstandort, wird der Ruf nach Handelskriegsmaßnahmen nach dem Vorbild der USA immer lauter.

Frankfurt: Flughafen-Arbeiter unterstützen Streiks in Frankreich

Von unseren Korrespondenten, 28. Mai 2016

Arbeiter am Frankfurter verbinden die Streiks und Proteste mit ihren eigenen Erfahrungen mit staatlicher Repression und gewerkschaftlichem Ausverkauf.

Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

IG Metall vereinbart Ende des Flächentarifs

Von Dietmar Henning, 14. Mai 2016

Die Unternehmen sind begeistert über eine sogenannte „differenzierende Wettbewerbskomponente“, die es einzelnen Unternehmen erlaubt, bei schlechter Ertragslage aus dem Tarifvertrag auszuscheren.

VW-Vorstand kassiert 63 Millionen Euro

Von Dietmar Henning, 7. Mai 2016

Trotz Abgasskandal und Rekordverlust verdienten die neun Vorstandsmitglieder des VW-Konzerns 2015 63 Millionen Euro, zehn Millionen mehr als im Vorjahr.

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst: Wie Verdi die Arbeiter betrügt

Von Marianne Arens, 6. Mai 2016

Ein Blick auf die Einigung zeigt schnell, dass es sich dabei um eine üble Täuschung der 2,28 Millionen öffentlich Beschäftigten im Bund und in den Kommunen handelt.

Die Socialist Party fordert die Verstaatlichung der britischen Stahlindustrie auf kapitalistischer Grundlage

Von Jean Shaoul, 5. Mai 2016

Die Socialist Party formuliert ihre Forderung nach der Verstaatlichung von Tata Steel ausdrücklich in Begriffen, die das „nationale Interesse“ und das „Erbe“ Großbritanniens verteidigen.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Von Marianne Arens, 28. April 2016

Die Kampfbereitschaft der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst steht im offensichtlichen Gegensatz zur Gewerkschaftspolitik.

VW-Betriebsrat unterstützt Boni-Manöver

Von Dietmar Henning, 28. April 2016

Obwohl der VW-Konzern durch den Abgas-Betrug Milliardenverluste verbucht, hat der Aufsichtsrat beschlossen, die Millionen-Boni der VW-Vorstände nicht anzutasten.

Die Gier der VW-Oligarchen

Von Dietmar Henning, 16. April 2016

Trotz Abgasskandal und massiven Verlusten verteidigen VW-Spitzenmanager den Großteil ihrer Super-Einkommen in Millionenhöhe.

USA: Fiat Chrysler Arbeiter in Detroit von Entlassungen bedroht

Von Jerry White, 9. April 2016

Die Ankündigung von Fiat-Chrysler, im Montagewerk bei Detroit 1420 Arbeitsplätze zu streichen, ist der Auftakt zu einer neuen Entlassungswelle in der ganzen Automobilindustrie.

Deutsche Bahn streicht 2100 Stellen im Güterverkehr

Von Dietmar Henning, 26. März 2016

Bundesweit sollen 215 so genannte Güterverkehrsstellen aufgegeben werden. Es ist der erste Schritt zum weiteren Abbau von Arbeitsplätzen.

Französische Gewerkschaften wollen den Widerstand gegen Hollandes Arbeitsmarktreformen unterdrücken

Von Stéphane Hugues, 26. Februar 2016

Unter Arbeitern und Studenten wächst der Widerstand gegen den Notstand und die historischen Angriffe der Sozialistischen Partei auf die Arbeiterklasse.

Mann Mobilia XXXL: Arbeitsgericht weist Betriebsrats-Klage zurück

Von Anna Rombach, 20. Februar 2016

In einem Eilverfahren vor dem Mannheimer Arbeitsgericht erlitt der Betriebsrat der ausgesperrten Belegschaft von Mann Mobilia XXXL am 16. Februar eine Niederlage.

Bombardier baut weltweit 7000 Arbeitsplätze ab

Von Dietmar Henning, 19. Februar 2016

Der kanadische Flugzeug- und Zughersteller Bombardier will in den nächsten zwei Jahren rund 7000 Stellen streichen. In Deutschland fallen 1430 der rund 10.000 Arbeitsplätze weg.

Brüssel: Stahlgewerkschaften fordern Handelskrieg

Von Dietmar Henning, 17. Februar 2016

Europäische Gewerkschaften, allen voran die IG Metall, demonstrierten am Montag für Handelskriegsmaßnahmen gegen China und Russland.

Mann Mobilia XXXL sperrt Mannheimer Belegschaft aus

Von Anna Rombach, 6. Februar 2016

Fast hundert Mitarbeiter der Möbelgruppe Mann Mobilia XXXL standen am Montagmorgen vor verschlossener Tür. Das Unternehmen rüstet sich mit Entlassungen und Standortschließungen auf die wachsende Konkurrenz am Möbelmarkt.

GE-Alstom will in der Schweiz über 1300 Stellen abbauen

Von Max Schneider und Marianne Arens, 5. Februar 2016

Mitte Januar kündigte der amerikanische Weltkonzern General Electric an, bei GE-Alstom in der Schweiz in den kommenden zwei Jahren über 1300 Stellen abzubauen.

Abgasbetrug: US-Regierung verklagt Volkswagen

Von Dietmar Henning, 7. Januar 2016

Die Klageerhebung in den USA verschärft die VW-Krise. Am Dienstag rutschte die Aktie erneut um sechs Prozent ab.

VW: Die Folgen des Abgasskandal werden der Belegschaft aufgebürdet

Von Dietmar Henning, 25. November 2015

VW-Vorstand und Betriebsrat arbeiten hinter den Kulissen daran, die Kosten des Betrugsskandals über Arbeitsplatzabbau und Lohnkürzungen auf die Belegschaft abzuwälzen.

Frankreich will bestehendes Arbeitsrecht drastisch ändern

Von Kumaran Ira, 10. November 2015

Die Regierung hofft, im Zuge einer Arbeitsgesetzreform nach dem Vorbild von Hartz IV die Unternehmerprofite zu steigern.

IG-Metall-Kongress, Flüchtlingskrise und Kriegsgefahr

Von Ulrich Rippert, 24. Oktober 2015

Die IG Metall rückt einer Art Wagenburg-Mentalität näher an die Bundesregierung heran und stärkt ihre Sozialpartnerschaft mit den Konzernen.

Merkel lobt die Zusammenarbeit mit der IG Metall

Von Dietmar Henning, 22. Oktober 2015

Der 23. ordentliche Gewerkschaftstag der IG Metall verfolgt eine Agenda, die auf eine enge Zusammenarbeit mit den Konzernvertretern und der Bundesregierung ausgerichtet ist.

Die Bedeutung des Kampfes der Arbeiter bei Fiat Chrysler in den USA

Von Jerry White, 21. Oktober 2015

Der neue Tarifvertrag, dem die UAW zugestimmt hat, dient der Profitmaximierung auf Kosten der Arbeiter.

Eine Antwort auf die antikommunistische Hetze der AFL-CIO

Von Eric London, 21. Oktober 2015

Weil der Einfluss der WSWS unter den amerikanischen Autoarbeitern ständig zunimmt, sah sich die Gewerkschaft UAW zu einem verzweifelten Angriff gezwungen.

US-Autoarbeiter rebellieren gegen erneuten Ausverkauf

Von Dietmar Henning, 10. Oktober 2015

Die Autoarbeitergewerkschaft in den USA versucht mit allen Mitteln die Angriffe der Autoindustrie gegen die rebellierenden Arbeiter durchzusetzen.

Opel-Arbeiter unterstützen Kampf der US-Autoarbeiter bei Fiat-Chrysler

Von unseren Reportern, 10. Oktober 2015

Am Freitag sprachen Reporter der WSWS mit Arbeitern vor dem Werk in Rüsselsheim und viele erklärten sich solidarisch mit ihren amerikanischen Kollegen.

Arbeiter rebellieren gegen Massenentlassungen bei Air France

Von Alex Lantier, 7. Oktober 2015

Hunderte Air France-Arbeiter stürmten am Montag ein Meeting von Management und Gewerkschaften, auf dem es um Massenentlassungen ging, und griffen die Vorstandsmitglieder an.

Verdi-Bundeskongress stellt sich hinter Bsirske

Von Dietmar Henning, 26. September 2015

Die tausend Delegierten des Gewerkschaftskongresses stärkten ihrem Vorsitzenden trotz ausverkaufter Streiks den Rücken.

US-Autoarbeiter stehen vor politischen Fragen

Von Jerry White, 23. September 2015

Der lange unterdrückte Klassenkampf dringt wieder an die Oberfläche des gesellschaftlichen und politischen Lebens der Vereinigten Staaten.

In den USA laufen die Tarifverträge in Auto- und Stahlindustrie aus

Für eine gemeinsame Offensive von Auto- und Stahlarbeitern gegen den koordinierten Angriff von Konzernen und Regierung

Von Jerry White, 21. August 2015

Als Voraussetzung für einen ernsthaften Kampf müssen in den Fabriken Aktionskomitees der Belegschaft gewählt werden, um die Führung des Tarifkampfs den Gewerkschaften zu entreißen und selbst in die Hand zu nehmen.

Misstrauensvotum gegen Verdi

Schlichterspruch im Kita-Streik von siebzig Prozent abgelehnt

Von Marianne Arens, 12. August 2015

Die Ablehnung des Schlichterspruchs im Kita-Streik gleicht einer Rebellion der Gewerkschaftsmitglieder gegen die Verdi-Führung.

VW-Vorstand, IG Metall und Betriebsrat planen massiven Arbeitsplatzabbau

Von Dietmar Henning, 8. August 2015

Beim angekündigten Umbau des VW-Konzerns, der zu massiver Arbeitsplatzvernichtung führen wird, arbeiten IG Metall und Betriebsratsspitze als Teil des Unternehmensvorstands.

Karstadt:

Entlassungen bei Feinkost-Kette Perfetto

Von Jan Peters und Marianne Arens, 8. August 2015

Die Entlassungen und Lohnkürzungen bei der Karstadt-Gruppe gehen weiter. Die jüngsten Hiobsbotschaften betreffen die Belegschaft der Feinkost-Kette Perfetto.

Italienische Gewerkschaften unterschreiben ergebnisbasierte Verträge bei Fiat Chrysler und CNH

Von Marc Wells, 23. Juli 2015

Der neue Vertrag für 85.000 Fiat-Chrysler-Arbeiter, der Lohnerhöhungen durch leistungsorientierte Zulagen ersetzt, kommt einer dauerhaften Lohnsenkung gleich.

Großbritannien: Konservative Regierung schränkt Streikrecht ein

Von Paul Mitchell, 21. Juli 2015

Das neue Gewerkschaftsgesetz des britischen Wirtschaftsministers stellt einen massiven Angriff auf das Streikrecht und auf bürgerliche Freiheiten dar.

Schlichtung im Bahn-Arbeitskampf

GDL unterschreibt Stillhalteabkommen bis 2020

Von Dietmar Henning, 4. Juli 2015

Der von der Deutschen Bahn (DB) und der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) angenommene Schlichterspruch hat weitreichende Konsequenzen. Denn versteckt hinter einigen Zugeständnissen stimmte die GDL einer „verbindlichen Schlichtungsvereinbarung“ bis 2020 zu.

Kita-Streik: Verdi will Schlichterspruch durchsetzen

Von Marianne Arens, 26. Juni 2015

Obwohl die Streikdelegierten den Schlichterspruch klar abgelehnt haben, will die Verdi-Führung ihn durchsetzen. Er kommt einem fünfjährigen Knebelvertrag gleich.

Wo sind die halbe Milliarde Dollar aus dem Streikfond der UAW geblieben?

Von Jerry White, 19. Juni 2015

Funktionäre der amerikanischen Autoarbeitergewerkschaft UAW haben ihre Mitglieder aufgefordert, Geld zurückzulegen und sich darauf vorzubereiten, im Falle eines Streiks von Wohltätigkeitsspenden zu leben.

Der Kita-Streik und die Rolle von Verdi, GEW und DGB

Von Ulrich Rippert, 12. Juni 2015

Der DGB hat in vier Städten zu Kundgebungen zur Unterstützung des Tarifkampfs der Beschäftigten in Sozial- und Erziehungsberufen aufgerufen – und als Sprecher Vertreter der Regierung eingeladen!

Karstadt-Besitzer Benko greift nach Kaufhof

Von Jan Peters, 2. Juni 2015

Seit mehreren Monaten verhandeln Benkos Signa Holding, Banken, Bundesregierung und die Gewerkschaft Verdi hinter verschlossenen Türen über den Zusammenschluss der beiden Warenhausketten.

Das Tarifeinheitsgesetz und die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Von Ulrich Rippert, 28. Mai 2015

Das Gesetz zur Tarifeinheit hebelt grundgesetzlich verankerte Rechte von Arbeitern aus, allen voran das Streikrecht und das Recht auf Koalitionsfreiheit.

Wie weiter im Kampf gegen die Kumpanei der IGM mit der Geschäftsleitung?

Zur Neuwahl des Betriebsrates bei ThyssenKrupp Stahl in Duisburg

Von Dietmar Henning, 27. Mai 2015

Die Probleme der ThyssenKrupp-Belegschaft können nicht in Duisburg und nicht durch eine beschränkte gewerkschaftliche Taktik gelöst werden.

GDL bricht Streik ab und willigt in Schlichtung ein

Von Ulrich Rippert, 22. Mai 2015

Der Lokführerstreik wurde einen Tag vor der Sitzung des Bundestags abgebrochen, auf der die große Koalition das umstrittene Gesetz zur Tarifeinheit beschließen will.

DGB-Vorsitzender attackiert Lokführerstreik

Von Dietmar Henning, 21. Mai 2015

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Reiner Hoffmann greift in einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel den Streik der Lokführer scharf an.

Tausende Arbeiter streiken in der Türkei gegen Renault und Gewerkschaft

Von Halil Celik, 21. Mai 2015

Fünftausend Autoarbeiter haben in einer Fabrik des französischen Autoherstellers Renault in Bursat im Westen der Türkei die Arbeit niedergelegt.

GDL ruft Zugpersonal erneut zum Streik auf

Von Detmar Henning, 19. Mai 2015

Nach Zurückweisung eines GDL-Entwurfs für einen Schlichtungstarifvertrag durch die Bahn werden die Lokführer erneut streiken.