Deutschland und EU weiten Militäreinsatz in Ost- und Westafrika aus

Von Gregor Link, 1. Juni 2020

Inmitten der Covid-19-Pandemie weiten Bundesregierung und EU ihre Militäreinsätze in Afrika aus. Künftig bilden EU-Soldaten auch die Regierungstruppen von Mauretanien, Burkina Faso, dem Tschad und Niger aus.

Trump verschärft Kampagne gegen China

Von Peter Symonds, 1. Juni 2020

US-Präsident Trump hat am Freitag seine rücksichtslose Anti-China-Kampagne drastisch verschärft und deutlich gemacht, dass eine gefährliche Konfrontation zwischen den beiden Ländern so gut wie unvermeidlich ist.

Nein zur Wiedereröffnung der Schulen! Gründet Aktionskomitees zum Schutz von Schülern und Lehrern!

Von der Socialist Equality Party (UK), 1. Juni 2020

Die „gestaffelte“ Rückkehr der Schulkinder ist eine kriminelle Politik, die Schüler, Lehrer, Familien und Kommunen der Gefahr einer ernsten und tödlichen Erkrankung aussetzt.

Zahl der Corona-Fälle steigt weltweit auf 6 Millionen

Von Bryan Dyne, 1. Juni 2020

Osteuropa, Südamerika, der Nahe Osten und der indische Subkontinent gelten als die neuen Epizentren der Coronavirus-Pandemie. Die öffentlichen Gesundheitssysteme geraten zunehmend unter Druck.

Frankreich: COVID-19-Pandemie entlarvt Neue Antikapitalistische Partei (NPA)

Von Alex Lantier, 1. Juni 2020

Die Pandemie bringt die Arbeiter in jedem Land in einen unversöhnlichen Konflikt mit den pro-imperialistischen Parteien der Mittelklasse, die sich lange fälschlicherweise als Linke dargestellt haben.

Aktuelle Analysen

Starker Anstieg rechtsextremer und antisemitischer Gewalttaten in Deutschland

Von Peter Schwarz, 30. Mai 2020

Die Übergriffe auf Menschen jüdischen Glaubens erreichten 2019 den höchsten Stand seit dem Beginn ihrer statistischen Erfassung vor zwanzig Jahren. Im Durchschnitt wurden an jedem Tag fünf bis sechs antisemitische Straftaten verübt.

Massenproteste gegen den Polizeimord an George Floyd

Von Anthony Bertolt, 30. Mai 2020

Der Polizeimord an George Floyd in Minneapolis hat eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Es kam zu landesweit zu Demonstrationen.

Meyer-Werft: Betriebsrat unterstützt Abbau von Leiharbeitern

Von Marianne Arens, 30. Mai 2020

Der Corona-Ausbruch nach einer Restaurant-Eröffnung in Ostfriesland wirft ein Licht auf die enge Kumpanei von Geschäftsführung und Betriebsrat der Meyer-Werft.

Steuermilliarden für die Deutsche Bahn – Lohnkürzungen für die Belegschaft

Von Dietmar Gaisenkersting, 29. Mai 2020

Die Bundesregierung, die Deutsche Bahn, die Gewerkschaft EVG und der Konzernbetriebsrat haben ein „Bündnis für unsere Bahn“ vereinbart, das die Folgen der Coronakrise auf die Belegschaft abwälzt.

USA bereiten wegen Hongkong Sanktionen gegen China vor

Von Peter Symonds, 29. Mai 2020

Das US-Außenministerium bezeichnet Hongkong offiziell als „nicht mehr von China autonom“. Das ist ein weiterer Schritt in der anti-chinesischen Kampagne der Trump-Regierung.

Arbeiter berichten über Corona-Ansteckungsgefahr in Betrieben

Von Ulrich Rippert, 29. Mai 2020

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse legen nahe, dass neben der Tröpfcheninfektion die Aerosolinfektion bei der Ausbreitung des Corona-Virus eine stärkere Rolle spielt, als bisher bekannt.

Erzieher widerspricht Propaganda von der „sicheren“ Kita-Öffnung

Von Marianne Arens, 29. Mai 2020

Immer lauter protestieren Erzieher und Eltern gegen eine Politik der raschen Öffnung aller Kindergärten, die bewusst neue Covid-19-Ausbrüche riskiert.

Gewerkschaften stellen sich hinter Merkel und Macron

Von Peter Schwarz, 28. Mai 2020

Die deutschen und französischen Gewerkschaften signalisieren den Regierenden, dass sie sich im globalen Handelskrieg und bei den damit verbundenen Angriffen auf die Arbeiterklasse auf ihre uneingeschränkte Unterstützung verlassen können.

Schwedens Politik der „Herdenimmunität“ führt zu einer der weltweit höchsten Sterblichkeitsraten

Von Jordan Shilton, 28. Mai 2020

Reaktionäre politische Kräfte und die internationalen Mainstreammedien loben Schwedens Politik, um ihre kriminelle „Back-to-Work“-Kampagne voranzutreiben.

Bernie Sanders droht Biden-Kritikern mit Entzug des Delegiertenstatus

Von Genevieve Leigh, 28. Mai 2020

Letzten Monat verkündete Sanders das Ende seiner Präsidentschaftskandidatur. Seitdem versucht er mit immer aggressiveren Methoden, seine Anhänger dazu zu bringen, Biden zu unterstützen.

Verteidigt „Ende Gelände“ gegen den Berliner Verfassungsschutz

Von Peter Schwarz, 27. Mai 2020

Der Berliner Senat hat die Klimabewegung „Ende Gelände“, die mehrere Massenproteste gegen den Braunkohletagebau organisiert hat, in ihrem Verfassungsbericht als „linksextremistisch“ eingestuft

Bild-Zeitung hetzt gegen Virologen Drosten

Von Marianne Arens, 27. Mai 2020

Der Virologe Christian Drosten, der die Öffentlichkeit seit Pandemiebeginn mit fundierter Aufklärung versieht, ist der herrschenden Klasse ein Dorn im Auge.

Nach staatlicher Rettungsaktion: Renault-Nissan kündigt weltweiten Stellenabbau an

Von Alex Lantier, 27. Mai 2020

Vier Werke in Frankreich, drei weitere in Spanien und Zehntausende Arbeitsplätze weltweit könnten angesichts der brutalen Umstrukturierung der globalen Autoindustrie betroffen sein.

Chinesische Führung verzichtet auf Wachstumsziele

Von Nick Beams, 26. Mai 2020

Premier Li Keqiang erklärte, die Regierung habe aufgrund der Unsicherheiten an den ausländischen Märkten keine Zielvorgabe für das BIP festgelegt.

Weiterer rechtsextremer KSK-Soldat verhaftet

Von Gregor Link, 26. Mai 2020

Die Verhaftung eines rechtsextremen KSK-Soldaten Mitte Mai wirft erneut ein Schlaglicht auf rechte Terrornetzwerke im deutschen Staatsapparat. Der Mann hortete Waffen und Munition auf seinem Grundstück und stand seit Jahren unter Beobachtung des Militärgeheimdienstes.

Russisches Gericht behält Historiker trotz Covid-19 in Haft

Von Clara Weiss, 26. Mai 2020

Juri Dmitrijew, ein bekannter Forscher über stalinistische Massaker, wird vom russischen Staat und der Oligarchie verfolgt, weil sie jede Aufdeckung der historischen Wahrheit fürchten.

Linkspartei forciert tödliche „Zurück an die Arbeit“-Politik

Von Johannes Stern, 25. Mai 2020

Die Coronakrise enthüllt in aller Schärfe den arbeiterfeindlichen und im Kern rechten Charakter der Linkspartei.

Europäische Union drängt zur Sommersaison auf Wiedereröffnung von Badeorten und Hotels

Von Jordan Shilton, 25. Mai 2020

Die Behauptung der Europäischen Kommission, ihre Richtlinien würden „Verkehrsdienste EU-weit wiederherstellen und gleichzeitig die Gesundheit von im Verkehrssektor Beschäftigten und von Passagieren schützen“, ist ein Haufen Lügen.

WHO warnt: Südamerika ist „neues Epizentrum“ der Corona-Pandemie

Von Bill Van Auken, 25. Mai 2020

In Südamerika gibt es mittlerweile mehr Tote als in Europa. Brasilien wird in naher Zukunft Russland als Land mit der zweithöchsten Zahl von Infizierten nach den USA ablösen.

Rumänische Erntehelfer streiken für ihre Löhne

Von Marianne Arens, 25. Mai 2020

Rund 180 Erntehelfer des Spargelhofs Ritter bei Bonn traten am vorigen Freitag spontan in den Streik, um die ihnen versprochenen Löhne einzufordern.

Die Schließung von Voith Turbo in Sonthofen und der Ausverkauf der IG Metall

Von Ela Maartens, 25. Mai 2020

Im Oktober 2019 kündigte das Technologieunternehmen Voith an, seinen Standort im bayerischen Sonthofen zu schließen. Doch die Gewerkschaft IG Metall verfolgte nie ernsthaft den Plan, die 500 Arbeitsplätze zu retten.

Zum Tode des Schriftstellers Rolf Hochhuth

Von Sybille Fuchs, 25. Mai 2020

Mit seinem dokumentarischen Theaterstück Der Stellvertreter. Ein christliches Trauerspiel hat er nicht nur Theatergeschichte geschrieben, sondern auch in der Politik großes Aufsehen erregt und massive gesellschaftliche Debatten ausgelöst.

Wall Street vor Menschenleben
US-Regierung hat den Tod Zehntausender zu verantworten

Von Andre Damon, 23. Mai 2020

In einer aktuellen Studie wird deutlich, dass die beinahe 100.000 Covid-19-Todesopfer in den USA eine direkte Folge der Entscheidungen der Trump-Regierung sind.

Thyssenkrupp wird zerschlagen

Von Dietmar Gaisenkersting, 23. Mai 2020

Am Montagabend hat der Aufsichtsrat der Thyssenkrupp AG beschlossen, den Industriekonzern zu zerschlagen – so wie es die Hedgefonds seit Jahren fordern. Der Beschluss fiel einstimmig, also auch mit den Stimmen von IG Metall und Betriebsräten.

USA: Fast 40 Millionen Anträge auf Arbeitslosengeld seit März

Von Niles Niemuth, 23. Mai 2020

Laut einigen Schätzungen liegt die reale Arbeitslosenquote bei 22,5 Prozent, nähert sich also dem höchsten Stand während der Großen Depression von 1933.

Schüler, Lehrer und Eltern protestieren gegen verantwortungslose Schul- und Kita-Öffnungen

Von Andy Niklaus und Ulrich Rippert, 22. Mai 2020

Zu Beginn dieser Woche hat Sachsen den uneingeschränkten Vollbetrieb an Grundschulen und in Kitas wieder aufgenommen – und zwar ohne Mindestabstandsgebot, Klassen- und Gruppenreduzierung oder Maskenpflicht.

Covid-19: Hohe Infektionszahlen bei Ärzten und Pflegekräften

Von Markus Salzmann, 22. Mai 2020

Mittlerweile sind laut Robert-Koch-Institut (RKI) mehr als 20.000 Beschäftige in deutschen Kliniken, Arztpraxen, Pflegeheimen- und -diensten infiziert.

Trotz Corona-Pandemie: USA bereiten Militärmanöver gegen Russland vor

Von Andrea Peters, 22. Mai 2020

In zwei Wochen soll das Manöver DEFENDER-Europe 20 wieder starten, bei dem 6.000 amerikanische und polnische Soldaten nahe der russischen Exklave Kaliningrad Luft- und Landeangriffe simulieren.

Merkels und Macrons europäisches „Hilfspaket“
500 Milliarden für Handelskrieg und Sozialabbau

Von Peter Schwarz, 21. Mai 2020

Merkel und Macron betrachten die Corona-Krise als Chance, die Stellung ihrer Länder auf dem Weltmarkt zu stärken und die europäische Wirtschaft im Interesse der mächtigsten Konzerne neu aufzustellen.

Covid-19 breitet sich unter Ford-Arbeitern in der Türkei aus

Von Ulas Atesci, 21. Mai 2020

Die unsicheren und sogar tödlichen Bedingungen während der Pandemie sind ein internationales Problem, mit dem Arbeiter in allen Ländern konfrontiert sind.

Nach erzwungener Rückkehr an die Arbeitsplätze:
Hunderte mexikanische Maquiladora-Arbeiter gestorben

Von Eric London, 20. Mai 2020

Von den 519 Menschen, die nach offiziellen Angaben im nördlichen mexikanischen Bundesstaat Baja California an Covid-19 gestorben sind, waren 432 Arbeiter in den Maquiladoras.

Covid-19: Masseninfektionen in Flüchtlingsunterkünften

Von Martin Kreickenbaum, 20. Mai 2020

In einer Flüchtlingsunterkunft in Sankt Augustin bei Bonn sind mindestens 130 Personen positiv auf Covid-19 getestet worden. Ähnliche Fälle gibt es im ganzen Bundesgebiet.

„Böswillige Untätigkeit“: Russische Oligarchie opfert Gesundheit und Leben der Menschen

Von Wladimir Wolkow und Clara Weiss, 20. Mai 2020

Die böswillige Untätigkeit der Regierung hat zu einem ersten Anstieg des Arbeiterwiderstands geführt, u.a. von Gazprom-Arbeitern im nordrussischen Jakutien.

Corona-Pandemie: Weißes Haus verschärft angesichts steigender Opferzahlen seine Vorwürfe gegen China

Von Peter Symonds, 19. Mai 2020

Mit ihren Schuldzuweisungen gegenüber China lenkt die Trump-Regierung nicht nur von ihrer eigenen Verantwortung für die katastrophal hohe Zahl von Corona-Toten ab, sondern stützt damit auch ihre Handelskriegsmaßnahmen gegen China.

Coronavirus breitet sich bei Paket- und Kurierdiensten aus

Von Marianne Arens, 19. Mai 2020

Wie bei den Schlachthöfen, die sich als Covid-19-Hotspots erweisen, haben die prekären Arbeitsbedingungen auch im Paketdienst die Ausbreitung der Pandemie erleichtert.

Mueller-Untersuchungsprotokolle: Kein Beweis für Konspiration von WikiLeaks mit Russland

Von Thomas Scripps, 19. Mai 2020

Die angebliche „Russland-Connection“ im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf 2016 war lange Zeit eine felsenfeste Behauptung der Demokratischen Partei.

US-Autokonzerne setzen Leben der Arbeiter aufs Spiel

Von Shannon Jones, 18. Mai 2020

Die Detroiter Autokonzerne bereiten die Wiedereröffnung ihrer Fabriken in Nordamerika vor. Unter den Arbeitern wächst der Widerstand gegen die lebensgefährliche Rückkehr in die Betriebe.

Deutsche Unternehmen kündigen Massenentlassungen an
Galeria Kaufhof Karstadt will bis zu 80 Kaufhäuser schließen

Von Dietmar Gaisenkersting, 18. Mai 2020

Die Beschäftigten sollen die Kosten der Coronakrise tragen, damit die Dividenden der Aktienbesitzer gesichert bleiben.

Trump droht China mit Abbruch aller Beziehungen

Von Peter Symonds, 18. Mai 2020

Der frei erfundene Vorwurf des US-Präsidenten, China habe nichts gegen die Entwicklung von Covid-19 zu einer globalen Pandemie unternommen, ist Bestandteil von Washingtons Handelskriegsmaßnahmen.

Geschichtsfälschung im Dienst der Identitätspolitik: „Antisemitism and the Russian Revolution“ von Brendan McGeever
Teil 2

Von Clara Weiss, 18. Mai 2020

Das Buch verfälscht die Geschichte und argumentiert für Identitätspolitik und gegen eine sozialistische Revolution als Vorbedingung für die Überwindung von Rassismus und Antisemitismus.

US-Präsident Trump leugnet wissenschaftliche Erkenntnisse

Von Patrick Martin, 16. Mai 2020

Mit dem Angriff auf den medizinischen Berater Dr. Anthony Fauci mobilisiert Trump die rückständigsten Kräfte der Gesellschaft, um Unterstützung für die tödliche „Öffnung“ der amerikanischen Wirtschaft zu erhalten.

US-Whistleblower warnt: Voreilige Rückkehr an die Arbeit wird zu „nie dagewesenem Anstieg von Erkrankten und Todesopfern“ führen

Von Bryan Dyne, 16. Mai 2020

Laut Dr. Rick Bright hat die Coronavirus-Pandemie „das Potenzial, die durch die Spanische Grippe von 1918 ausgelöste Katastrophe mit mehr als 50 Millionen Toten in den Schatten zu stellen“.

Corona-Pandemie: Wachsender Widerstand gegen Rückkehr an die Schulen

Von Andy Niklaus und Carola Kleinert, 16. Mai 2020

In Sachsen werden die Abstandsregeln in Schulgebäuden außer Kraft gesetzt und in Nordrhein-Westfalen Lehrkräfte in Risikogruppen zurück in die Schulen beordert.

Die Ultima Ratio der EU: Mit Schießbefehl und Coronavirus gegen Flüchtlinge in Griechenland

Von Katerina Selin, 16. Mai 2020

Griechische Soldaten setzen Tränengas, Blendgranaten, Gummigeschosse und auch scharfe Munition gegen Flüchtlinge ein, die im Niemandsland zwischen den beiden Nachbarländern Griechenland und Türkei festsitzen.

Schweden: Verzicht auf Covid-19-Maßnahmen führt zu Massensterben in Seniorenheimen

Von Jordan Shilton, 16. Mai 2020

Schwedens hohe Sterblichkeitsrate ist auf den offiziellen Widerstand gegen eine Abriegelung und Massentests zurückzuführen. Auch hat die jahrzehntelange Sparpolitik das Gesundheitswesen und andere wichtige Dienstleistungen ruiniert.

Geschichtsfälschung im Dienst der Identitätspolitik: „Antisemitism and the Russian Revolution“ von Brendan McGeever
Teil 1

Von Clara Weiss, 16. Mai 2020

Das Buch verfälscht die Geschichte und argumentiert für Identitätspolitik und gegen eine sozialistische Revolution als Vorbedingung für die Überwindung von Rassismus und Antisemitismus.

Widerstand gegen Wiedereröffnung der US-Wirtschaft wächst:
Streiks der Arbeiter in Landwirtschaft und Textilindustrie

Von Jerry White, 15. Mai 2020

Die Gesamtzahl der Arbeitskämpfe für sichere Arbeitsbedingungen überstieg zuletzt 200. Derzeit streiken unter anderem Arbeitsmigranten im Bundesstaat Washington sowie die Beschäftigten einer Kissenfabrik in Mississippi.

Coronakrise deckt verheerende Zustände in der Fleischindustrie auf

Von Marianne Arens, 15. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat in der Schlachtbranche eine riesige Eiterbeule aufgedeckt, die schlimmer stinkt als das berüchtigte Gammelfleisch.

Verteidigungsministerium plant internationalen Drohnenterror

Von Gregor Link, 15. Mai 2020

Nachdem das Verteidigungsministerium vor zwei Wochen die Beschaffung von 138 Kampfjets angekündigt hat, sollen nun Drohnen der deutschen Streitkräfte mit Raketensprengköpfen bewaffnet werden.

Corona-Demonstration in Gera: Schulterschluss von Neonazis, FDP, CDU – und Linkspartei

Von Peter Schwarz, 14. Mai 2020

Drei Monate nachdem sich der FDP-Politiker Thomas Kemmerich von der AfD zum Ministerpräsidenten wählen ließ, zeigt sich in Thüringen erneut, wie eng die etablierten Parteien mit Rechtsextremen zusammenarbeiten.

Autoindustrie drängt auf Kaufprämie und baut Arbeitsplätze ab

Von Dietmar Gaisenkersting, 14. Mai 2020

Die Autoindustrie nutzt die Corona-Krise, um den Umbruch hin zur Elektromobilität und die Vernichtung zahlreicher Arbeitsplätze durchzusetzen. Als Treiber und Stichwortgeber agiert dabei die IG Metall.

33 Londoner Busfahrer an Covid-19 gestorben: „Wir sind so entbehrlich wie Diesel“

Von Laura Tiernan, 14. Mai 2020

Nachdem Premierminister Johnson am Sonntag eine „gestaffelte Aufhebung“ des Lockdown angekündigt hat, befürchten die Arbeiter einen massiven Anstieg der Infektionen.

Polnische Regierung in letzter Minute gezwungen, Präsidentschaftswahlen abzusagen

Von Clara Weiss, 14. Mai 2020

Polnische Medienberichte lassen vermuten, dass in Warschau nun Panik und Chaos herrschen.

Europa: Lockdown wird trotz Ausbreitung des Coronavirus aufgehoben

Von Will Morow, 13. Mai 2020

Die massenhafte Rückkehr an die Arbeit in ganz Europa entspricht der kriminellen Politik der Trump-Regierung in den USA.

Für kollektive Arbeitsverweigerung gegen die Beendigung des Covid-19 Lockdowns!

Von dem Nationalkomitee der Parti de l’égalité socialiste, 13. Mai 2020

In Frankreich und international erfordert der Widerstand der Arbeiter gegen die lebensgefährliche Rückkehr an die Arbeit eine bewusste politische Mobilisierung.

Bundeswehr entsendet 300 Soldaten zur EU-Mission „Irini“ ins Mittelmeer

Von Martin Kreickenbaum, 13. Mai 2020

Die EU und die Bundesregierung wollen ihre Rivalen um die reichhaltigen Ölvorkommen vor der libyschen Küste und im östlichen Mittelmeer, die Türkei und Russland, zurückdrängen und beim neuen Wettlauf um Afrika an vorderster Front stehen.

WHO warnt vor verfrühter Rückkehr an den Arbeitsplatz und neuem Aufflammen der Pandemie

Von Benjamin Mateus, 13. Mai 2020

Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation Tedros Adhanom Ghebreyesus warnte am Montag erneut, dass eine verfrühte Rückkehr an den Arbeitsplatz ohne angemessene Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eine zweite Infektionswelle bedeuten kann.

Kinderwohl unter Corona – Instrumentalisierung statt Hilfe und Schutz

Von Martin Nowak, 13. Mai 2020

Wie so oft wird auch in der Coronakrise das Leid der Kinder ausgenutzt, um wirtschaftliche und politische Interessen durchzusetzen.

Ein Trostpreis für das 1619-Projekt der T imes
Hannah-Jones gewinnt Pulitzer-Preis für persönlichen „Kommentar“ – nicht für Geschichtsschreibung

Von Tom Mackaman und David North, 13. Mai 2020

Bei der diesjährigen Verleihung der Pulitzer-Preise wurde keine Notiz von den anmaßenden Behauptungen der New York Times genommen, das 1619-Projekt sei ein wichtiger Beitrag zum Verständnis der amerikanischen Geschichte. Hannah-Jones erhielt einen Preis in der Kategorie „Kommentar“.

Arbeiter in Brasilien lehnen es ab, zwischen Covid-19 und Hunger zu wählen

Von Tomas Castanheira, 13. Mai 2020

Niemand verkörpert die Gleichgültigkeit und kriminelle Nachlässigkeit der kapitalistischen Elite auf der ganzen Welt so brutal wie der faschistische brasilianische Präsident Jair Bolsonaro.

Die mexikanischen Arbeiter und der Kampf gegen die Wiederaufnahme der Produktion

Von Andrea Lobo, 13. Mai 2020

Während die Finanzmärkte mit Billionen von der Federal Reserve gerettet werden, versucht die Oligarchie verzweifelt, den realen Wert aus der Arbeiterklasse herauszupressen. Hierfür sind Mexikos Maquiladoras unverzichtbar.

Coronakrise: Unternehmen planen Massenentlassungen, Sozialabbau und Lohnsenkungen

Von Peter Schwarz, 12. Mai 2020

Die Rückkehr an die Arbeit geht mit massiven Angriffen auf Arbeitsplätze, Löhne und soziale Rechte einher.

Übereilte Lockerungen setzen Tausende Menschenleben aufs Spiel

Von Marianne Arens, 12. Mai 2020

Zum heutigen internationalen „Tag der Pflegenden“ sind allein in Deutschland mehr als 10.000 Pflegekräfte an Covid-19 erkrankt und mindestens 16 gestorben.

China, Südkorea und Deutschland melden erneut steigende Corona-Infektionszahlen

Von Bryan Dyne, 12. Mai 2020

In allen drei Ländern steigt die Zahl der neuen Corona-Fälle, nachdem die Lockdown-Maßnahmen teilweise aufgehoben wurden.

Streiks und Proteste gegen Rückkehr an die Arbeit nehmen weltweit zu

Von Shannon Jones, 11. Mai 2020

Die kaltschnäuzige Gleichgültigkeit, die die kapitalistischen Machthaber weltweit gegenüber Menschenleben an den Tag legen, führt zu einer Verschärfung des Klassenkampfs.

Macron-Regierung beendet Coronavirus-Lockdown

Von Alex Lantier, 11. Mai 2020

Die verantwortungslose Entscheidung der Regierung in Frankreich liegt auf einer Linie mit ähnlichen Maßnahmen in ganz Europa und den USA und bedroht unzählige Menschenleben.

EU unterstützt Orbáns Diktaturmaßnahmen

Von Markus Salzmann, 11. Mai 2020

Ende März verabschiedete die ungarische Regierung ein Notstandsgesetz, das Regierungschef Viktor Orbán umfassende diktatorische Vollmachten verleiht.

Griechenland beendet schrittweise den Lockdown und plant Wiederaufnahme des Tourismus

Von John Vassilopoulos, 11. Mai 2020

Die Regierung hebt die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie sukzessive auf und riskiert damit eine raschere Ausbreitung und höhere Todesrate des Virus in Griechenland.

Die Kampagne für die Rückkehr an die Arbeit und das Wiederaufleben der extremen Rechten

Von Christoph Vandreier, 11. Mai 2020

In kaum einem anderen Land wird die Rückkehr zur Arbeit so umfassend und systematisch organisiert wie in Deutschland.

Der Kampf für die Freiheit von Assange ist mit dem Kampf gegen Krieg und für Sozialismus untrennbar verbunden

Von Thomas Scripps, 11. Mai 2020

All jene politischen Tendenzen und Personen, die sich weigerten, Assange zu verteidigen, und sich an der Schmutzkampagne gegen ihn beteiligten, haben Blut an ihren Händen.

Antisemitismus-Kampagne gegen Ruhrtriennale

Von Sybille Fuchs, 11. Mai 2020

Der afrikanische Historiker und Philosoph Achille Mbembe wird zu Unrecht als Antisemit angegriffen. Er ist Empfänger zahlreicher Ehrungen wie des Geschwister-Scholl-Preises.

Corona: Hunderte Schlachtereiarbeiter infiziert

Von Marianne Arens, 9. Mai 2020

In der fleischverarbeitenden Industrie breitet sich die Corona-Pandemie rasant aus. Allein bei Westfleisch in Coesfeld haben sich 151 Schlachtereiarbeiter infiziert.

Massenarbeitslosigkeit in den USA

Von Shannon Jones, 9. Mai 2020

Die Arbeitslosenquote für den April wird voraussichtlich die Marke von 15 Prozent überschreiten. Millionen Familien wissen nicht, ob das Geld fürs Essen reichen wird.

Russland: Covid-19-Fälle steigen weiter an, mehr als 750.000 zusätzliche Arbeitslose

Von Andrea Peters, 9. Mai 2020

Immer mehr Arbeiter in Russland werden entlassen. Die Gesamtzahl der Coronavirus-Infektionen ist mittlerweile höher als in Frankreich und Deutschland.

Invasion Venezuelas gescheitert – US-Söldner festgenommen

Von Bill Van Auken, 8. Mai 2020

Die gescheiterte Invasion durch von den USA geführte Söldnergruppen ist Teil einer aggressiven Kampagne gegen Venezuela, die neben schweren Sanktionen gegen das Land auch die Stationierung von US-Kriegsschiffen vor dessen Küste umfasst.

Europäische Medien starten Propagandakampagne gegen China

Von Alex Lantier, 8. Mai 2020

Die Reaktion der europäischen Regierungen auf die Pandemie zeigt, dass für sie nicht das Leben von Arbeitern Priorität hat, sondern die Durchsetzung ihrer strategischen Ziele in Eurasien gegen China.

Schulöffnungen gefährden das Leben von Tausenden

Von Marianne Arens, 8. Mai 2020

In fast allen Bundesländern werden die Schulen wieder geöffnet. Die riskante Maßnahme stößt auf wachsenden Widerstand des Lehrpersonals.

Italien: Statistik zeigt 12.000 mehr Corona-Tote als offiziell angegeben

Von Will Morrow, 8. Mai 2020

Die italienischen Behörden verschleiern das Ausmaß der Corona-Pandemie. Ihre Öffnung der Wirtschaft wird weitere Zehntausende Todesopfer kosten.

Regierung beendet Lockdown und setzt Leben von Hunderttausenden aufs Spiel

Von Johannes Stern, 7. Mai 2020

Am Mittwoch verkündete Kanzlerin Merkel zusammen mit den Länderchefs eine regelrechte Lockerungsorgie, die eine massive Ausbreitung des Covid-19-Virus heraufbeschwört und die Gesundheit und das Leben von Hunderttausenden gefährdet.

USA verschärfen Propagandakrieg gegen China wegen Covid-19

Von Peter Symonds, 7. Mai 2020

Der primitive Versuch, China die Schuld an Covid-19 zu geben, soll von der kriminellen Fahrlässigkeit der Trump-Regierung bei ihrer Reaktion auf die Gefahren des Virus ablenken.

Das Coronavirus, der NHS und der Charity-Schwindel

Von Julie Hyland, 7. Mai 2020

Im Vereinigten Königreich gleicht sozialstaatliche Fürsorge immer mehr derjenigen der viktorianischen Periode, als das Leben und das Wohlergehen von Menschen noch von uneigennützigen Philanthropen abhängig waren.

Große Koalition plant Beschaffung von 138 Kampfjets und bereitet sich auf Atomkrieg vor

Von Gregor Link und Johannes Stern, 6. Mai 2020

Neben bis zu 93 Eurofightern sollen auch 30 Atombomber vom Typ F-18 „Super Hornet“ angeschafft werden, deren Zweck darin besteht, in Deutschland lagernde US-Atombomben in einem Nuklearkrieg einzusetzen.

Autokonzerne verlangen noch mehr Staatsgelder

Von Ulrich Rippert, 6. Mai 2020

Obwohl die Konzerne im vergangenen Jahr Milliardengewinne gemacht haben und hohe Dividenden an die Aktionäre zahlen, verlangen sie von der Regierung umfangreiche Staatshilfen.

Globale Autobauer forcieren Wiedereröffnung inmitten Corona-Pandemie

Von Marcus Day, 6. Mai 2020

In Europa läuft die Autoproduktion bereits wieder an, und auch in Nordamerika bereiten die Konzerne ihre Lieferketten vor.

Lockerungen für Kitas: Ein „Experiment mit Kindern auf Leben und Tod“
Gespräch mit einer Erzieherin aus Bayern

Von Marianne Arens, 6. Mai 2020

Mit dem Druck der Wirtschaft, an die Arbeit zurückzukehren, wird auch der Notbetrieb in den Kitas wieder stark ausgeweitet. Ein „Experiment mit Kindern auf Leben und Tod“, nennt das eine Kitaleiterin aus Bayern im Gespräch mit der WSWS.

Julian Assange: Anhörung auf September verschoben

Von Thomas Scripps, 6. Mai 2020

Der britische Staat behindert aktiv jede Möglichkeit von Assange, seine Verteidigung vorzubereiten. Darüber hinaus macht er es Journalisten faktisch unmöglich, über den Fall zu berichten.

Versuche am Menschen zur Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus werden vorangetrieben

Von Benjamin Mateus, 6. Mai 2020

Freiwillige gezielt dem Coronavirus auszusetzen nach der Verabreichung eines experimentellen Impfstoffs ist mit enormen Risiken für die Patienten selbst und die Bevölkerung insgesamt verbunden.

Russisches Roulette mit Hunderttausenden Menschenleben
Wirtschaft drängt auf Ende des Lockdowns

Von Peter Schwarz, 5. Mai 2020

Das Coronavirus hat nichts von seiner Gefährlichkeit verloren und dehnt sich international weiterhin aus. Bei einer Aufhebung des Lockdowns droht die Zahl der Infizierten und Toten wieder explosionsartig anzusteigen.

Trump-Regierung forciert Rückkehr an die Arbeit

Von Bryan Dyne, 5. Mai 2020

Angesichts der fortgesetzten Lockerungen in den Bundesstaaten ist die derzeitige wachsende Zahl von Infizierten und Todesfällen durch das Coronavirus nur der Auftakt zu noch größerem Leid der Bevölkerung.

Trump verschärft Angriffe auf China wegen Covid-19

Von Peter Symonds, 4. Mai 2020

US-Präsident Trump hat seinen Propagandakrieg und seine Drohungen gegen China verschärft. Er macht das Land für die verheerende Corona-Pandemie verantwortlich, die bislang weltweit beinahe 250.000 Todesopfer gefordert hat.

Trump unterstützt auf Twitter bewaffnete rechte Demonstranten

Von Kevin Reed, 4. Mai 2020

Die Proteste im Staatskapitol von Michigan sind Teil der staatlichen „Back-to-Work“-Kampagne. Trotz der akuten Coronavirus-Pandemie soll die Bevölkerung zurück an die Arbeit gezwungen werden.

Lübcke-Mord: Bundesanwaltschaft erhebt Anklage

Von Dietmar Gaisenkersting, 4. Mai 2020

Der Neonazi Stephan Ernst wird angeklagt, den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke in der Nacht zum 2. Juni 2019 kaltblütig erschossen zu haben. Sein Bekannter Markus Hartmann soll ihm die Tatwaffe vermittelt und für den Mord Beihilfe geleistet haben.

USA: Arbeitslosigkeit hoch wie in der Großen Depression. Millionen ohne Sozialhilfe

Von Shannon Jones, 2. Mai 2020

Die offizielle Arbeitslosenquote wird wahrscheinlich auf 20 Prozent steigen. Millionen werden keine Arbeitslosenunterstützung erhalten, da die vollkommen überlasteten Systeme kurz vor dem Zusammenbruch stehen.

Corona-Pandemie: Todesfalle Pflegeheim

Von Elisabeth Zimmermann, 2. Mai 2020

Annähernd ein Drittel aller Corona-Toten in Deutschland stirbt in Pflegeheimen.

Österreich hebt Corona-Maßnahmen weitgehend auf

Von Markus Salzmann, 2. Mai 2020

Trotz der weiteren Ausbreitung der Pandemie in ganz Europa übernimmt die Regierung in Wien eine Vorreiterrolle bei der „Lockerungspolitik“, die für hunderttausende Menschen ein tödliches Risiko birgt.

Schweden räumt deutlich höhere Covid-19-Todeszahlen ein

Von Jordan Shilton, 2. Mai 2020

Schweden verhängte keine Sperre und verzögerte sogar die öffentliche Maßgabe zur sozialen Distanzierung. Das hat zu mehr Todesfällen geführt und das Gesundheitssystem an seine Grenzen gebracht.

„Wieviel ist ein Menschenleben wert?“
Bericht einer Kita-Erzieherin in Schweden

Von Martin Nowak, 2. Mai 2020

Lange Zeit wurde der schwedische Sonderweg als Modell für einen „liberalen“ Umgang mit dem Coronavirus gepriesen. Wie das Interview zeigt, zahlt die arbeitende Bevölkerung dafür einen hohen Preis.

Französische Regierung will Lockdown vorzeitig beenden

Von Alex Lantier und Anthony Torres, 1. Mai 2020

Die Entscheidung, die Premierminister Philippe am Dienstag bekanntgab, gefährdet hunderttausende Menschenleben.

Frankreich: Die Lügen der Macron-Regierung im Interesse der Rückkehr zur Arbeit

Birkenfeld: Fast 300 Schlachthofarbeiter positiv auf Covid-19 getestet

Von Marianne Arens, 1. Mai 2020

Unter den infizierten Schlachtereihelfern sind mindestens 200 rumänische Arbeiter.

Über 1,9 Billionen Dollar für Rüstungsausgaben – kaum Geld für den Kampf gegen Covid-19

Von Bill Van Auken, 30. April 2020

Dass trotz der gegenwärtigen Pandemie weiter Billionen für Waffen und Krieg ausgegeben werden, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Lufthansa: Milliardenhilfen und Massenentlassungen

Von Peter Schwarz, 30. April 2020

Die Gewerkschaften erweisen sich im Kampf um Staatshilfen, der auf dem Rücken der Belegschaften ausgefochten wird, als treue Verfechter der jeweiligen nationalen Interessen.

Daimler schult Führungskräfte für Rausschmiss von Arbeitern

Von Ulrich Rippert, 30. April 2020

Der Stuttgarter Autobauer Daimler nutzt die Corona-Krise, um Massenentlassungen auszuweiten und zu beschleunigen.

Amazon Winsen: 68 Beschäftigte an Covid-19 erkrankt

Von Marianne Arens, 30. April 2020

Während der Amazon-Konzern von der Corona-Pandemie massiv profitiert, haben sich in seinen Verteilzentren weltweit schon hunderte Beschäftigte mit Covid-19 angesteckt.

Profit vor Leben – Wolfgang Schäuble findet Zustimmung

Von Peter Schwarz, 29. April 2020

Am 75. Jahrestag von Hitlers Selbstmord im Führerbunker debattieren die herrschenden Kreise Deutschlands wieder darüber, wie viele Leben den Interessen der Wirtschaft und dem Profit geopfert werden sollen.

Schäuble will Menschenleben dem Profit opfern

„Wir sind keine Versuchskaninchen“
USA: Arbeiter streiken in den Unternehmen, die trotz Covid-19 die Produktion hochfahren

Von Jerry White, 29. April 2020

Näherinnen in Selma (Alabama), Amazon-Picker in Minnesota sowie Pflegekräfte in Illinois und Philadelphia – immer neue Belegschaften fordern einen besseren Schutz vor dem Coronavirus.

Sri Lanka: Nutzt Präsident Rajapakse die Pandemiemaßnahmen als Vorwand für einen Putsch?

Von K. Ratnayake, 29. April 2020

Inmitten einer tiefgreifenden Krise hat die srilankische Minderheitsregierung zusammen mit dem Militär eine Reihe bedrohlicher, autoritärer Schritte unternommen. Alles deutet auf die Vorbereitung eines Staatsstreichs hin.

EU forciert Rückkehr zur Arbeit trotz Corona-Pandemie

Von Alex Lantier, 28. April 2020

Die Entscheidung, inmitten der Pandemie die Eindämmungsmaßnahmen aufzuheben, ist politisch kriminell. Allein am Sonntag wurden in ganz Europa 23.680 neue Covid-19-Fälle gemeldet.

Schüler gegen die Wiedereröffnung der Schulen

Von unseren Reportern, 28. April 2020

Mitglieder der International Youth and Students for Social Equality sprachen mit Unterstützern der Initiative „Durchschnitts-Abi 2020“ aus verschiedenen Bundesländern.

Der Betrug mit dem Kurzarbeitergeld

Von Elisabeth Zimmermann, 28. April 2020

Die groß angekündigte Erhöhung des Kurzarbeitergelds auf bis zu 87 Prozent gilt erst ab dem siebten Bezugsmonat und ist bis Ende dieses Jahres befristet.

Urteilsbegründung im NSU-Prozesses: Gericht schützt Neonazi André Eminger

Von Dietmar Gaisenkersting, 28. April 2020

Der Prozess in München war vor allem durch die systematische Vertuschung der Rolle des Staates bei den NSU-Morden geprägt.

Dresden: Sondergenehmigung für Pegida-Demo

Von Noah Windstein, 28. April 2020

Ausgerechnet am Geburtstag Adolf Hitlers hat das Dresdner Ordnungsamt inmitten der Corona-Krise eine Demonstration der rechtsextremen Gruppierung genehmigt.

Aufschub für das Auslieferungsverfahren von Julian Assanges
Covid-19 wütet in britischen Gefängnissen

Von Alice Summers, 28. April 2020

Das Auslieferungsverfahren gegen den WikiLeaks-Verleger Julian Assange wurde aufgeschoben, doch die Aussetzung des Covid-19-Programms für Gefangene zeigt, dass die britische herrschende Klasse keine Rücksicht auf das Leben der Gefängnisinsassen nimmt.

Volkswagen: IG Metall und Betriebsrat zwingen Arbeiter trotz Corona-Gefahr zurück an die Arbeit

Von Dietmar Gaisenkersting und Peter Schwarz, 27. April 2020

Am heutigen Montag läuft die Produktion im Volkswagen-Stammwerk mit 63.000 Beschäftigten wieder an. Der Konzern spielt damit Roulette mit der Gesundheit und dem Leben der Belegschaft.

USA: Mehr als 50.000 Corona-Tote, Arbeiter streiken gegen Rückkehr zur Arbeit

Von Shannon Jones und Andre Damon, 27. April 2020

Während verschiedene amerikanische Bundesstaaten alles daran setzen, die Betriebe so schnell wie möglich wiederzueröffnen, streiken Logistikarbeiter, Beschäftigte in Pflegeheimen und Studenten gegen die unsicheren Arbeitsbedingungen.

Kinderbetreuung wird trotz Corona-Pandemie massiv ausgeweitet

Von Martin Nowak, 27. April 2020

Mit den jüngsten Lockerungen der Notbetreuung in Kindertagesstätten wird die Gesundheit von Eltern, Kindern und Erziehern den Interessen der Banken und Konzerne geopfert.

Londoner Busfahrer fordern besseren Schutz oder Einstellung des öffentlichen Nahverkehrs

Von Miles Driver und Laura Tiernan, 27. April 2020

Wie mehrere Londoner Fahrer der WSWS berichten, setzen Politiker, Manager und Gewerkschafter sie mit unsicheren Arbeitsbedingungen unter Druck.

US-Propagandakampagne macht China für Covid-19 verantwortlich

Von Alex Lantier, 25. April 2020

Die Behauptungen der herrschenden Kreise in Amerika und Europa, das Coronavirus stamme aus einem chinesischen Labor, halten keiner wissenschaftlichen Überprüfung stand.

Maybrit Illner: Öffentliches Fernsehen im Dienst der „Zurück an die Arbeit“-Propaganda

Von Peter Schwarz, 25. April 2020

Der Bonner Virologe Hendrik Streeck wird häufig in Talk-Shows eingeladen, seit er seine Bereitschaft gezeigt hat, die Wissenschaft in den Dienst politischer und wirtschaftlicher Interessen zu stellen.

Rumänischer Erntehelfer an Covid-19 gestorben

Von Anna Rombach und Marianne Arens, 25. April 2020

Der Tod des 57-jährigen Nicolae Bahan wirft ein Licht auf die elenden Bedingungen, unter denen tausende Erntehelfer aus Osteuropa auf den deutschen Feldern schuften. Die Corona-Pandemie setzt sie zusätzlich einer tödlichen Gefahr aus.

Griechische Ärzte und Krankenschwestern protestieren für mehr Mittel im Kampf gegen das Coronavirus

Von John Vassilopoulos, 25. April 2020

Anfang April begannen in ganz Griechenland Proteste gegen die katastrophale Unterfinanzierung des öffentlichen Gesundheitssystems während der Corona-Pandemie.

Händler des Todes: Milliardenschweres Rettungspaket für US-Rüstungsindustrie

Von Bill Van Auken, 24. April 2020

Arbeiter in Rüstungsfabriken, die der „kritischen Infrastruktur“ zugerechnet werden, haben wegen der Gefährdung durch das Coronavirus protestiert und gestreikt. Die gesamte Arbeiterklasse ist mit dieser Gefahr konfrontiert, während sie von der herrschenden Klasse an die Arbeitsplätze zurück gezwungen wird.

UN-Welternährungsprogramm: Corona-Pandemie wird zu „Hungersnot von biblischem Ausmaß“ führen

Von Jean Shaoul, 24. April 2020

Hunderten Millionen Menschen droht durch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie eine Hungersnot. Millionen könnten dadurch sterben.

Wachsender Widerstand gegen Schulöffnungspolitik der Landesregierungen
„Schulöffnungen dienen ausschließlich wirtschaftlichen Interessen“

Von Andy Niklaus und Carola Kleinert, 24. April 2020

Seit Merkels Pressemitteilung letzten Mittwoch sprechen sich öffentlich zehntausende von Schülern, Lehrern und Eltern gegen die Durchführung der Prüfungen und gegen die Schulöffnungen aus.

Frankreich: Polizeibrutalität provoziert wachsende Unruhen

Von Will Morrow, 24. April 2020

Der unmittelbare Anlass für die jüngsten Ausschreitungen ist die mutwillige Polizeigewalt. Aber ihre Wurzeln haben sie in der Wut der Bevölkerung über die soziale Ungleichheit und die rechte Politik der Regierung Macron.

Einflussnahme des US-Militärs und der CIA auf Hollywood
„National Security Cinema: The Shocking New Evidence of Government Control in Hollywood“

Von Charles Bogle, 24. April 2020

Das Buch deckt auf, wie stark die nationalen Sicherheitsbehörden Einfluss auf die Filmindustrie nehmen. Die CIA hatte schon George Orwells „Animal Farm“ und „1984“ beeinflusst.

EU-Gipfel streitet um Corona-Bonds

Von Peter Schwarz, 23. April 2020

3,4 Billionen Euro haben die Europäische Union und ihre Mitglieder bisher mobilisiert, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise einzudämmen. Der überwiegende Teil fließt direkt auf die Konten der Banken, der großen Konzerne und der Reichen.

Daimler und VW fahren Produktion hoch und fordern Steuer-Milliarden

Von Dietmar Gaisenkersting, 23. April 2020

Obwohl sich in Deutschland nach wie vor täglich rund 2500 Menschen neu mit dem Coronavirus infizieren, starten Daimler und Volkswagen wieder die Produktion.

Thinktank sieht Corona-Krise als „Chance“ für deutschen Militarismus

Von Gregor Link, 23. April 2020

Ein Papier der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) mit dem Titel „Abschreckung und Verteidigung in Zeiten von Covid-19“ fordert eine „allumfassende Konfliktstrategie“ für Europa, um aus der Krise „gestärkt hervorzugehen“.

Trump plant vollständiges Einwanderungsverbot in die USA

Von Eric London, 23. April 2020

Das angekündigte „Aussetzen“ der Einwanderung ist ein verzweifeltes Ablenkungsmanöver der Trump-Regierung. Sie versucht damit, die kriminelle Reaktion der herrschenden Klasse auf die Corona-Pandemie zu verhüllen.

Covid-19-Infektionen und Todesfälle steigen weltweit, Betriebe sollen durch Ende des Lockdowns wieder Profite abwerfen

Von Benjamin Mateus, 22. April 2020

Über 800.000 Covid-19 Fälle in den USA, doch mehrere US-Bundesstaaten kündigen die Wiedereröffnung öffentlicher Einrichtungen und Geschäfte an.

Grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg mobilisiert Armee gegen Flüchtlinge

Von Max Linhof, 22. April 2020

Die grün-schwarze Landesregierung versucht die Mobilisierung der Bundeswehr als „Hilfseinsatz“ gegen die Corona-Pandemie zu präsentieren. In Wirklichkeit geht es um die polizeilich-militärische Kontrolle der Flüchtlingseinrichtungen.

Studierendenvertretungen verurteilen tätlichen Angriff des rechtsradikalen Professors Jörg Baberowski

Von Helmut van Heiken, 22. April 2020

Unter Studierenden und ihren Vertretungen wächst die Opposition gegen rechte Lehre und den Angriff Baberowskis auf einen linken Studenten an der Berliner Humboldt-Universität.

„Die Pflege krankt an allen Ecken und Enden“
Interview mit einer Pflegefachkraft im Seniorenheim

Von Marianne Arens, 22. April 2020

Die aktuelle „Back-to-work“-Politik der Regierung erfüllt Tanja Schneider mit großer Sorge: „Meiner Meinung nach ist das alles noch zu früh. Natürlich bin ich gespalten, und ich sehe die Gefahr, wenn die Wirtschaft brachliegt. Aber die richtige Covid-19-Welle könnte uns erst noch bevorstehen.“ Sollte sich die Infektion jetzt erst recht ausbreiten, dann hätte das unabsehbare Folgen, fürchte sie.

Streiken gegen den Tod: Mexikanische Maquiladora-Arbeiter legen Arbeit nieder

Von Eric London und Andrea Lobo, 22. April 2020

Unternehmen sperren die Arbeiter in den Werken ein, während die Zahl der Toten steigt. Gleichzeitig zeigen neue Streiks und Proteste die enorme Macht einer internationalen Reaktion der Arbeiterklasse auf die Krise.

„Bild“ hetzt gegen China

Von Peter Schwarz, 21. April 2020

Die Bild-Zeitung und ihr Chefredakteur Julian Reichelt haben sich an die Spitze einer Kampagne gestellt, die die Politik der chinesischen Regierung für die Corona-Pandemie und die dadurch entstandenen ökonomischen Schäden verantwortlich macht.

Bidens Wahlkampfwerbung gegen Trump: Nicht die herrschende Klasse, sondern China ist schuld an Corona-Pandemie

Von Barry Grey, 21. April 2020

Mit seinen neuen Werbespots stellt sich Biden hinter Trumps Hetzkampagne gegen China. Er versucht lediglich, die chauvinistische und kriegstreibende Hetze gegen Trump selbst zu richten.

Corona-Pandemie: Starker Anstieg infizierter Ärzte und Pflegekräfte

Von Markus Salzmann, 21. April 2020

Über 6400 Ärzte und Pflegekräfte haben sich laut Robert-Koch-Institut (RKI) in Deutschland infiziert, acht sind an den Folgen der Infektion gestorben.

Schweizer Regierung schickt Arbeiter trotz Covid-19 zurück an die Arbeit

Von Marianne Arens, 21. April 2020

Auf Druck der Wirtschaft hat sich der Bundesrat der aggressiven „Back-to-work“-Kampagne angeschlossen. Dabei ist in dem Land mit der zweithöchsten Pro-Kopf-Rate an Corona-Infizierten die Pandemie keineswegs besiegt.

International wächst der Widerstand von Arbeitern, während Regierungen auf vorzeitige Rückkehr an die Arbeit drängen

Von Shannon Jones, 20. April 2020

Die verantwortungslosen Versuche der US-amerikanischen und europäischen Regierungen, trotz gesundheitlicher Gefahren die Produktion wieder hochzufahren, werden eine soziale Explosion auslösen.

Corona-Krise: Die Linke unterstützt Billionen-Geschenke für Banken und Konzerne

Von Johannes Stern, 20. April 2020

Die Coronakrise entlarvt schonungslos den Klassencharakter und die politische Orientierung der Linkspartei und ihrer pseudolinken Anhängsel.

Berlin: Schulöffnung riskiert Gesundheit und Leben von Lehrern, Schülern und ihren Angehörigen

Von Carola Kleinert und Andy Niklaus, 20. April 2020

Jugendliche, die im privaten Raum maximal zu zweit unterwegs sein dürfen, müssen in Schulen zurück, die schon vor der Corona-Krise wegen unhaltbaren Zuständen in harsche Kritik geraten waren.

Führender Wissenschaftler verurteilt britische Politik der „Herdenimmunität“

Von Robert Stevens, 20. April 2020

Durch die Politik der Konservativen unter Boris Johnson wurde eine Masseninfektion von Dutzenden Millionen Menschen sowie möglicherweise der Tod von Hundertausenden bewusst in Kauf genommen.

Covid-19: Masseninfektion unter Arbeitsmigranten in Singapur

Von Gustav Kemper, 20. April 2020

In den Arbeiterlagern von Singapur explodiert die Zahl der Covid-19 Infektionen.

New York: 61 U-Bahn- und Busfahrer an Covid-19 gestorben

Von Sam Dalton, 20. April 2020

Weltweit sterben im Öffentlichen Personen-Nahverkehr immer mehr Arbeiter an Covid-19, da die Verkehrsbetriebe und Regierungen ihnen keine Schutzausrüstung zur Verfügung stellen. Doch der Widerstand dagegen wächst.

Europäische Regierungen fordern Rückkehr zur Arbeit trotz mehr als einer Million Covid-19-Fällen

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 18. April 2020

Mit ihren Vorbereitungen, Arbeiter trotz der weiterhin grassierenden Pandemie zurück an die Arbeit zu schicken, gefährden die europäischen Regierungen das Leben von Millionen.

Keine Seenotrettung mehr im Mittelmeer

Von Martin Kreickenbaum, 18. April 2020

Die Covid-19-Pandemie wird zur billigen Ausrede, die Seenot-Rettung von Flüchtlingen einzustellen und das Grundrecht auf Asyl in der Europäischen Union abzuschaffen.

Rechte Terrornetzwerke im Staatsapparat bundesweit vernetzt

Von Gregor Link, 18. April 2020

Die ZDF-Reportage „Angriff von innen“ bringt weitere Details darüber ans Licht, wie weit fortgeschritten die Terrorpläne rechter Netzwerke im Staatsapparat bereits sind.

John Heartfield: Eine zeitgemäße (Online-)Ausstellung

Von Sybille Fuchs, 18. April 2020

Die Akademie der Künste (ADK) in Berlin hat eine virtuelle, multimediale Präsentation von Fotos, Dokumenten und audio-visuellen Zeugnissen aus dem Leben und Wirken John Heartfields online gestellt.

„Das Erbe, das wir verteidigen“ – jetzt als E-Book im Mehring Verlag!

Von Mehring Verlag, 18. April 2020

In diesem Monat erschien die Neuauflage des Buchs Das Erbe, das wir verteidigen von David North erstmals als E-Book.

Wie Dax-Vorstände an der Corona-Krise verdienen

Von Peter Schwarz, 17. April 2020

Zahlreiche Führungskräfte von Dax-, M-Dax- und S-Dax-Konzernen haben sich mit Aktien des eigenen Unternehmens eingedeckt, als dessen Kurs wegen der Corona-Krise in den Keller fiel.

Trotz Corona-Pandemie: Wirtschaftsvertreter rechtfertigt Schließung von Kliniken

Von Markus Salzmann, 17. April 2020

Kliniken und Pflegeheime sind wegen des Mangels an Personal und Material mittlerweile zu Corona-Hotspots geworden.

Chinesische Botschaft in Paris kritisiert Politik der „Herdenimmunität“: Frankreich bestellt chinesischen Botschafter ein

Von Alex Lantier, 17. April 2020

Paris hat am Montag den chinesischen Botschafter in Frankreich Lu Shaye einbestellt, nachdem seine Botschaft erklärt hatte, die europäischen Staaten hätten „ihre Bürger dem Virus ausgesetzt“.

Regierungen in Deutschland und Europa forcieren Wiedereröffnung der Schulen und Betriebe trotz steigender Todeszahlen

Von Alice Summers und Johannes Stern, 16. April 2020

Nach Spanien und Italien beschloss am Mittwoch auch Deutschland ein Maßnahmenpaket, um die bislang geltenden Einschränkungen schrittweise zurückzufahren.

Autokonzerne, IG Metall und Bundesregierung planen Hochfahren der Produktion

Von Dietmar Gaisenkersting, 16. April 2020

Das Leben der Arbeiter wird massiv gefährdet, um die Gewinneinbrüche so gering wie möglich zu halten und die Dividende der Aktionäre zu sichern.

Coronavirus: Infektionswelle auf Hamburger Krebsstation

Von Marianne Arens, 16. April 2020

40 Personen, darunter auch Leukämie-Patienten, haben sich im UKE angesteckt. Das Virus breitet sich weiter aus und wütet in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Flüchtlingsunterkünften.

Grüne Landesregierung in Baden-Württemberg setzt Bundeswehr im Innern ein

Von Max Linhof und Tino Jacobson, 16. April 2020

Im grün-schwarz regierten Baden-Württemberg leistet die Bundeswehr bereits an zehn verschiedenen Orten Amtshilfe im Rahmen der Coronakrise.

Leopoldina fordert Öffnung der Grundschulen

Von Peter Schwarz, 15. April 2020

Der Ruf, Menschenleben gegen wirtschaftlichen Nutzen aufzurechnen, durchzieht die Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften wie ein roter Faden.

Spanische Arbeiter empört: Gewerkschaften unterstützen Rückkehr zur Arbeit trotz Covid-19-Pandemie

Von Alejandro López, 15. April 2020

In der spanischen Arbeiterklasse wächst die Wut über die PSOE/Podemos-Regierung. Sie hat Millionen von nicht-systemrelevanten Arbeitern ab Ostermontag wieder an die Arbeit geschickt.

“Wir sind Menschen, und sie können uns nicht auf diese Weise misshandeln“
Schlachtereiarbeiter fordern Schutz, da die Pandemie in der US-Lebensmittelindustrie einschlägt

Von Jerry White, 15. April 2020

In den letzten Wochen sind mehr als 2.000 Beschäftigte in der Lebensmittelindustrie positiv auf Covid-19 getestet worden und viele sind gestorben, darunter fünf Arbeiter in Schlachtbetrieben und mindestens 41 Beschäftigte in Lebensmittelgeschäften.

Kaufhof-Karstadt vor der Insolvenz?

Von Dietmar Gaisenkersting, 15. April 2020

Karstadt Kaufhof wäre nicht der erste und nicht der letzte Konzern, der die Corona-Pandemie ausnutzt, um lange geplante Angriffe auf die Beschäftigten durchzuführen.

#MeToo setzt gehässige Angriffe auf Woody Allen fort

Von David Walsh, 15. April 2020

Die amerikanischen Medien kritisieren seine Autobiographie „Apropos of Nothing“ auf unfaire Weise. Woody Allen schildert darin sein Leben in Brooklyn in den 1930er und 1940er Jahren, seine Filmkarriere und Erlebnisse der jüngeren Zeit.

Lufthansa: Milliarden aus der Staatskasse und Abbau von bis zu 18.000 Arbeitsplätzen

Von Dietmar Gaisenkersting, 14. April 2020

Immer mehr Konzerne nutzen die Corona-Pandemie, um seit langem geplante Angriffe auf die Belegschaften durchzuführen.

Berliner Senat verschärft unmenschliche Flüchtlingspolitik in der Coronakrise

Von Carola Kleinert und Andy Niklaus, 14. April 2020

Die Gleichgültigkeit gegenüber Leben von Arbeitern zeigt sich am deutlichsten in der Politik des rot-rot-grünen Senats gegen die Schwächsten der Gesellschaft.

Covid-19: Roma besonders gefährdet

Von Markus Salzmann, 14. April 2020

Viele Roma leben unter prekären Umständen und haben kaum Zugang zu adäquater Gesundheitsversorgung.

Entlassener Wissenschaftler Mauro Ferrari verurteilt Untätigkeit der EU gegenüber Covid-19

Von Alex Lantier, 14. April 2020

Der bekannte Wissenschaftler Mauro Ferrari musste als Präsident des Europäischen Forschungsrates zurücktreten, nachdem er zu einem koordinierten Kampf gegen die Pandemie aufgerufen hatte.

Corona-Hilfen der EU: 500 Milliarden für imperialistische Interessen

Von Peter Schwarz, 13. April 2020

Nach zweitägigem Streit haben sich die Finanzminister der 27 EU-Staaten am Donnerstagabend auf ein Corona-Hilfspaket von 500 Milliarden Euro geeinigt.

Europäische Regierungen fordern Rückkehr zur Arbeit

Von Thomas Scripps, 13. April 2020

Obwohl die Zahl der Toten durch die Pandemie in Europa weiter stark ansteigt, planen die Regierungen, wie die Rückkehr zur Arbeit erzwungen werden kann.

Hessen: Politiker und Unternehmer setzen Arbeiter Infektionsgefahr aus

Von Marianne Arens, 13. April 2020

Hunderttausende Arbeiter machen in der Corona-Pandemie die Erfahrung, dass die Propaganda von der „gemeinsamen“ Krisenbewältigung eine einzige große Lüge ist.

Sanders' Ausstieg vertieft Krise der Democratic Socialists of America

Von Eric London, 13. April 2020

Das Jacobin-Magazin berief eigens ein Forum ein, um die Frage „Wohin als Nächstes?“ mit einem entschiedenen: „Nirgendwohin, bleibt in der Demokratischen Partei“ zu beantworten.

Ein Jahr seit Julian Assanges Verhaftung

Von Oscar Grenfell, 13. April 2020

Die Verschleppung und Inhaftierung des WikiLeaks-Publizisten ist ein beispielloses Verbrechen und ein Präzedenzfall für Angriffe auf die Pressefreiheit und die demokratischen Grundrechte der Arbeiterklasse.

Großbritannien: Patienten sterben, weil Beatmungsgeräte fehlen

Von Margot Miller, 13. April 2020

„Ärzte müssen Patienten über 70, die keine Vorerkrankungen haben, darüber aufklären, dass sie möglicherweise den Verzicht auf Wiederbelebung anordnen müssen, weil es keine Beatmungsgeräte gibt.“

Zahl der Corona-Fälle steigt weltweit auf über 1,6 Millionen

Von Bryan Dyne, 11. April 2020

Die amerikanische Seuchenschutzbehörde hat neue Richtlinien veröffentlicht, um die Wiedereröffnung von Betrieben zu rechtfertigen. Millionen könnten zur Wiederaufnahme ihrer Arbeit gezwungen werden, obwohl weltweit mehr als 100.000 Menschen an Covid-19 gestorben sind.

Coronakrise: „Wenn wir die Arbeit einstellen, geht hier gar nichts mehr!“
Krankenschwestern, Pfleger, Verkehrsarbeiter und Lieferdienst-Arbeiter erheben ihre Stimme

Von Ulrich Rippert, 11. April 2020

Die Corona-Krise macht gegenwärtig sehr deutlich, wer für das gesellschaftliche Leben wirklich „systemrelevant“ ist: Nicht die Milliardäre und Superreichen, sondern die Arbeiterklasse.

Trump attackiert Weltgesundheitsorganisation

Von Benjamin Mateus, 11. April 2020

Präsident Trump droht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit einem Beitragsstopp, weil sie seine Bestrebungen kritisiert hat, die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie zurückzufahren.

Loveparade-Katastrophe in Duisburg: Gericht empfiehlt Einstellung des Verfahrens

Von Dietmar Gaisenkersting, 11. April 2020

In Erwartung hoher Gewinne hatten sich die Verantwortlichen skrupellos über Vorschriften und Regeln zum Schutz des Lebens und der Gesundheit der Festivalbesucher hinweggesetzt.

Zehn Jahre WikiLeaks-Publikation von „Collateral Murder“

Von Oscar Grenfell, 11. April 2020

Das Video, das die Kriminalität des Irak-Kriegs entlarvt, hat im Bewusstsein von Millionen Arbeitern und jungen Menschen auf der ganzen Welt einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen.

„Es kann nicht sein, dass man nur die Wahl hat, ob man auf der Arbeit stirbt oder obdachlos wird“
Arbeiter in den USA leisten Widerstand gegen vorzeitige Wiederöffnung der Betriebe

Von Jerry White, 10. April 2020

Streiks und Arbeitskämpfe für Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der tödlichen Covid-19-Pandemie gehen weiter.

Münchner Trambahnfahrer: „Die hygienischen Zustände sind erschreckend“

Von unseren Reportern, 10. April 2020

Reporter der WSWS sprachen mit zwei Trambahnfahrern aus München über mangelnde Hygiene in den Fahrzeugen, fehlenden Schutz vor dem Virus sowie über ihre internationalen Kollegen des öffentlichen Nahverkehrs, die bereits Todesopfer zu beklagen haben.

Flüchtlinge werden dem Tod überlassen, während sich Covid-19 in Griechenland ausbreitet

Von George Gallanis, 10. April 2020

Die griechische Regierung unter Nea Dimokratia ignoriert Aufrufe, die Flüchtlinge angesichts der Corona-Pandemie von den Inseln auf das Festland zu verlegen.

EU-Gespräche über „Corona-Rettungspaket“ scheitern erneut

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 9. April 2020

Zwei Wochen nach dem Scheitern eines ersten Eurogruppen-Gipfels der EU-Finanzminister zur COVID-19-Pandemie ist gestern auch ein zweiter Notfall-Gipfel auf Grund der heftigen Spannungen zwischen den europäischen Staaten zusammengebrochen.

Corona-Gipfel der EU endet im Streit

WHO warnt vor einem vorschnellen Ende der sozialen Distanzierungsmaßnahmen

Von Bryan Dyne, 9. April 2020

Hintergrund der WHO-Warnung ist der Anstieg der weltweiten Corona-Toten auf fast 88.000 und der bestätigten Fälle auf über 1,5 Millionen.

Deutsche Kliniken werden zu Covid-19-Hotspots

Von Markus Salzmann, 9. April 2020

Inzwischen haben sich laut Robert-Koch-Institut (RKI) mehr als 2300 Ärzte und Pflegekräfte allein in Krankenhäusern infiziert.

Hungerstreik in der Flüchtlingsunterkunft Halberstadt

Von Marianne Arens, 9. April 2020

Seit dem vergangenen Samstag kämpfen Geflüchtete gegen die unsäglichen Bedingungen, unter denen sie trotz Corona-Pandemie eingesperrt werden.

Britischer Premierminister Johnson: Ein Opfer seiner eigenen Politik der „Herdenimmunität“

Von Robert Stevens, 9. April 2020

Unabhängig von Johnsons persönlichem Schicksal hat die Politik der „Herdenimmunität“, wegen der er schwerkrank im Krankenhaus liegt, bereits zu zahlreichen Infektionen und Todesopfern im ganzen Land geführt.

Corona-Pandemie: Wirtschaftsinteressen gegen Menschenleben

Von Peter Schwarz, 8. April 2020

Journalisten, Ökonomen, Politiker und auch Mediziner stimmen die Öffentlichkeit darauf ein, dass im Interesse der Wirtschaft mehr Menschen an Covid-19 erkranken und sterben müssen.

Tausende weitere Covid-19-Todesfälle in Europa, britischer Premierminister auf Intensivstation

Von Thomas Scripps und Alice Summers, 8. April 2020

Wichtiger als die öffentliche Gesundheit ist den europäischen Regierungen, die Beschäftigten wieder an die Arbeit zu bringen und Gewinne für die Unternehmen zu sichern.

Großbritannien: Neuer Labour-Parteichef Keir Starmer bietet Tory-Regierung nationale Einheit an

Von Chris Marsden, 8. April 2020

Der abgelöste Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn war für einen massiven Rechtsruck der offiziellen Politik verantwortlich, der schwerwiegende Folgen für die Arbeiterklasse hat.

Interview mit 4 chinesischen Ärzten vom Epizentrum der Pandemie in Wuhan

Von Benjamin Mateus, 8. April 2020

Vier Ärzte, die den Höhepunkt der Covid-19-Epidemie in China durchlebt haben, sprachen kürzlich mit der WSWS über ihre Erfahrungen und die Lehren für die ganze Welt.

Streiks und Proteste gegen unsichere Arbeitsbedingungen während der Corona-Pandemie gehen weiter

Von Marcus Day, 7. April 2020

Die Arbeiter beharren immer entschlossener auf ihren eigenen Interessen, während die kapitalistischen Regierungen die Frage umtreibt, wie sie die Produktion und damit den Profitfluss möglichst schnell wieder in Gang bringen können.

Polizei geht gegen Seebrücke-Demonstrationen vor

Von Marianne Arens, 7. April 2020

Am Sonntag demonstrierten bundesweit mehrere hundert Menschen für die Auflösung der Todeslager an den EU-Außengrenzen. Trotz Beachtung der Gesundheitsregeln ging die Polizei überall gegen die Demonstrierenden vor.

NetzDG: Bundesregierung verschärft Überwachung und Zensur im Internet

Von Justus Leicht, 7. April 2020

Künftig sollen die Anbieter großer sozialer Netzwerke verpflichtet werden, dem Bundeskriminalamt (BKA) „strafbare Inhalte“ zu melden.

Aus Angst vor Hungerunruhen: 20.000 Soldaten nach Süditalien verlegt

Von Allison Smith, 7. April 2020

Obwohl Süditaliens Einwohnern langsam das Geld ausgeht, gibt es laut Informationen der WSWS keine Revolten. Dennoch hat die Conte-Regierung 20.000 Soldaten zur Bewachung von Vorratslagern und Straßen in die Regionen Kampanien, Apulien und Sizilien verlegt.

Brief eines Arbeiters von Caterpillar
„Das ist biologische Kriegsführung im Klassenkrieg“

7. April 2020

Ein Arbeiter aus Illinois schreibt über die gefährlichen Bedingungen, denen die Beschäftigten von Caterpillar während der Corona-Pandemie ausgesetzt sind, und an denen die Gewerkschaft United Auto Workers mitverantwortlich ist.

Corona-Pandemie treibt Arbeitslosigkeit in Europa massiv in die Höhe

Von Alex Lantier, 6. April 2020

Die Ursache der Katastrophe, die sich in Europa anbahnt, liegt nicht in den biologischen Eigenheiten des Coronavirus, sondern im politischen Bankrott des europäischen Kapitalismus.

Große Koalition weitet Kriegseinsätze trotz Corona-Pandemie aus

Von Johannes Stern, 6. April 2020

Die dramatische Ausbreitung der Covid-19-Pandemie, die weltweit das Leben von Millionen Menschen bedroht, hat nichts an der deutschen Kriegspolitik geändert. Die herrschende Klasse nutzt die Krise, um ihre außenpolitische Offensive voranzutreiben.

Zahlreiche Covid-19-Todesfälle in Pflegeheimen

Von Markus Salzmann, 6. April 2020

Nicht oder zu spät erfolgte Maßnahmen, fehlendes und völlig überlastetes Personal und mangelnde Schutzausrüstung führen zu hohen Todeszahlen in deutschen Pflegeheimen.

Chicago: Amazon-Arbeiter demonstrieren für besseren Schutz gegen Covid-19

Von George Gallanis, 6. April 2020

Nachdem zwei Arbeiter des Amazon-Versandzentrums DCH1 positiv auf Covid-19 getestet wurden, legten die Beschäftigten am Freitag aus Protest die Arbeit nieder. Sie fordern Schutzmaßnahmen und eine Schließung der Einrichtung für zwei Wochen.

Russland: Ärzte und Pfleger protestieren gegen unhaltbare Zustände

Von Clara Weiss, 6. April 2020

Pfleger und Ärzte haben die Arbeit niedergelegt. Sie fordern Schutzausrüstung und die Renovierung baufälliger Krankenhäuser.

Corona-Krise: Müssen Ärzte auch in Deutschland bald über Leben und Tod entscheiden?

Von Peter Schwarz, 4. April 2020

Sieben medizinische Fachgesellschaften haben Handlungsempfehlungen beschlossen, welche Patienten behandelt werden und welche sterben müssen, wenn die Intensivkapazitäten nicht mehr ausreichen.

Corona-Krise: Weltweit mehr als eine Million Infizierte, über 50.000 Todesfälle

Von Patrick Martin, 4. April 2020

Keine der kapitalistischen Großmächte verfolgt eine effektive Strategie gegen die Covid-19-Pandemie.

Julian Assange noch in Untersuchungshaft, während sich Covid-19 in britischen Gefängnissen ausbreitet

Von Thomas Scripps, 4. April 2020

Nach wie vor wird der WikiLeaks-Gründer im Belmarsh-Gefängnis festgehalten, weil er Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt hat. Dabei ist der Mann, der ein chronisches Lungenleiden hat, nach zehn Jahren Verfolgung durch den britischen Staat gesundheitlich in höchstem Maß gefährdet.

New York: Die neun Beethoven-Sinfonien unter Leitung von John Eliot Gardiner
“Diese Musik hat mit sozialer Gleichheit, Revolution und Konterrevolution zu tun“

Von Fred Mazelis, 4. April 2020

Kurz bevor das Coronavirus die Schließung der Konzertsäle erzwang, leitete John Eliot Gardiner die Aufführung aller neun Beethoven-Sinfonien in der Carnegie Hall auf historischen Instrumenten und sprach über ihre Bedeutung.

Corona-Pandemie: Lage für Flüchtlinge in Deutschland spitzt sich zu

Von Max Linhof, 3. April 2020

Die herrschende Klasse nutzt die Corona-Krise, um die brutale Unterdrückung und Ausbeutung der Flüchtlinge und aller Arbeiter zu verschärfen.

BKA: Massenmörder von Hanau „kein Rechtsextremist“

Von Marianne Arens, 3. April 2020

Wie ein vorläufiger Bericht zeigt, hat das Bundeskriminalamt die Ermordung von neun Menschen in Hanau bisher nicht als „rechtsextremistisch“ eingestuft.

Detroit: Amazon-Arbeiter streiken für Schutz vor Covid-19

Von Jerry White, 3. April 2020

Am Mittwoch legten Beschäftigte des Amazon-Versandzentrums DTW1 im Raum Detroit die Arbeit nieder und forderten die Schließung und Desinfektion des Lagerhauses. Zuvor waren drei Arbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden.

Über 30.000 Todesopfer durch Covid-19 in Europa: Arbeiter streiken für sichere Arbeitsbedingungen

Von Robert Stevens, 2. April 2020

Überall in Europa missachten die Arbeitgeber die grundlegendsten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen.

Coronakrise: In Krankenhäusern, Pflegeheimen und Betrieben wächst der Widerstand

Von Ulrich Rippert, 2. April 2020

Während die Bundesregierung für Banken, Großkonzerne und Superreiche ein Hilfsprogramm im Umfang von 600 Milliarden Euro beschlossen hat, müssen die Beschäftigen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Betrieben unter katastrophalen Bedingungen arbeiten.

Corona-Krise: Hunger und Unterernährung in Deutschland

Von Carola Kleinert und Andy Niklaus, 2. April 2020

In Deutschland drohen den rund 13 Millionen Armen wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie Hunger, Unterernährung und blankes Elend. Hiervon sind circa drei Millionen Kinder betroffen.

Orbáns Ermächtigungsgesetz

Von Peter Schwarz, 1. April 2020

Das ungarische Parlament hat am Montag ein Notstandsgesetz verabschiedet, das Regierungschef Viktor Orbán umfassende diktatorische Vollmachten verleiht.

Trump bezeichnet 200.000 Corona-Tote in den Vereinigten Staaten als Ergebnis „guter Arbeit“

Von Patrick Martin, 1. April 2020

Bei einer Pressekonferenzsagte US-Präsident Donald Trump, dass eine Zahl von 100.000 bis 200.000 Todesopfern in den Vereinigten Staaten als Folge der COVID-19-Pandemie eine „gute Arbeit“ seiner Regierung bedeuten würde.

Untätigkeit der Regierungen gefährdet Millionen von europäischen Pflegekräften

Von Thomas Scripps, 1. April 2020

Vor allem das Pflegepersonal, das an vorderster Front gegen die Corona-Pandemie kämpft, wird durch die Krise sehr großen Belastungen ausgesetzt.

Krankenhausschließungen gehen trotz Covid-19-Pandemie weiter

Von Sybille Fuchs, 1. April 2020

Obwohl wegen der Corona-Epidemie jedes Krankenhausbett in Deutschland benötigt wird, stehen gerade im ländlichen Bereich etliche Krankenhäuser vor der Schließung.

„Lasst die Pflegekräfte nicht im Stich!
Pandemie in Italien: Suizide von Krankenschwestern nehmen zu

Von Allison Smith, 1. April 2020

Vor einer Woche wurde der Suizid der 34-jährigen Krankenschwester Daniella Trezzi bekannt. Sie hatte auf der COVID-19-Intensivstation des San-Gerardo-Krankenhauses in Monza bei Mailand gearbeitet.

Oberster US-Gesundheitsberater rechnet mit Millionen Infizierten und 100.000 bis 200.000 Toten durch COVID-19

Von Bryan Dyne und Barry Grey, 31. März 2020

Die Krise des Weißen Hauses ist nicht zu übersehen. Angesichts der Warnungen von Trumps obersten Gesundheitsberatern vor einer rapiden Eskalation der Infektionen und der Todesopfer im ganzen Land wechselt die Regierung von einer provisorischen Maßnahme zur nächsten.

Spanische Polizei greift streikende Stahlarbeiter an

Von Alejandro López und Alex Lantier, 31. März 2020

Der Angriff der Polizei im Sidenor-Stahlwerk im Baskenland geschah auf Befehl der pseudolinken Podemos und der spanischen Sozialdemokraten.

Gewalt gegen Flüchtlinge in Deutschland nimmt zu

Von Isabel Roy, 31. März 2020

Die wachsenden Angriffe auf Flüchtlinge und die zunehmende Zahl rechtsextremer Straftaten sind ein direktes Produkt der Politik aller etablierten Parteien.

Die Corona-Pandemie und die Zerschlagung des Gesundheitswesens

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 30. März 2020

Das deutsche Gesundheitssystem wurde in den letzten dreißig Jahren radikal kaputtgespart, privatisiert und seine Institutionen auf Profit getrimmt.

Europa: Mehr als 25.000 Pandemie-Tote infolge zerstörter Gesundheitssysteme

Von Thomas Scripps and Alice Summers, 30. März 2020

Die Regierungen haben die Gesundheitssysteme jahrelang dezimiert und der Privatwirtschaft zur Ausplünderung überlassen. Nun werden die mehr als 500 Millionen Einwohner Europas leichte Beute für die Corona-Pandemie.

USA: Mehr als 130.000 Coronavirus-Infektionen

Von Bryan Dyne, 30. März 2020

Die Krankenhäuser in den am stärksten betroffenen Regionen wie New York City, Chicago oder Detroit stehen vor dem Kollaps.

70. Berlinale: Eine Wiederentdeckung – „Hallelujah“ von King Vidor

Von Bernd Reinhardt, 30. März 2020

Vidor gehört zu den großen amerikanischen Filmregisseuren. Er drehte seine ersten Filme in der Stummfilmzeit. Sein letzter Film entstand 1980.

Regierung bereitet massiven Einsatz der Bundeswehr im Innern vor

Von Johannes Stern, 28. März 2020

Der flächendeckende Einsatz der Bundeswehr im Innern ist eine Warnung. Der offiziellen Propaganda von der Armee als Helfer in der Not darf kein Glauben geschenkt werden.

Coronavirus-Infektionen: USA überholen Italien und China

Von Don Barrett, 28. März 2020

Die Zahl der bestätigten COVID-19-Fälle in den USA hat sich in einer Woche mehr als verzehnfacht.

Thyssenkrupp Stahl: IG Metall nutzt Corona-Krise, um mehr Arbeitsplätze abzubauen

Von Dietmar Gaisenkersting, 28. März 2020

Gewerkschaft und Betriebsrat stimmen einem erhöhtem Arbeitsplatzabbau zu, schicken die Belegschaften trotz hoher gesundheitlicher Gefahren an die Arbeit und treiben sie zu Höchstleistungen an.

Großbritannien: Corbyns jämmerlicher Abgang als Labour-Chef inmitten der Coronakrise

Von Chris Marsden, 28. März 2020

Corbyn tat, was er konnte, um in der Krise als verantwortungsvoller und solidarischer Politiker zu erscheinen, und er betonte, er wolle nicht „immer nur einen negativen Eindruck machen“.

Coronavirus in Europa: Überlastete Kliniken werden zu Todesfallen

Von Gregor Link, 27. März 2020

Wegen der kriminellen Untätigkeit der europäischen Regierungen hat sich in Kliniken auf dem gesamten Kontinent ein mörderischer Teufelskreis aus Überlastung, Ansteckungsgefahr und Arbeitsausfällen entwickelt.

Coronakrise: Gesundheitsminster Spahn will Ältere monatelang isolieren

Von Peter Schwarz, 27. März 2020

Wirtschaftliche Interessen und der Schutz von Profiten und Vermögen haben für die Bundesregierung Vorrang gegenüber der Gesundheit und dem Leben der Bevölkerung.

Wachsende Streiks in ganz Europa gegen die Reaktion der Regierungen auf die Corona-Pandemie

Von Allison Smith und Alex Lantier, 27. März 2020

Unter Arbeitern wächst das Misstrauen und die soziale Wut auf die Regierungen, Gewerkschaften und Finanzmärkte, die versuchen, die Beschäftigten trotz der Pandemie zurück zur Arbeit zu zwingen.

Ungarn: Orbán errichtet Diktatur

Von Markus Salzmann, 27. März 2020

Der ungarische Premier Viktor Orbán nutzt die Covid-19-Epidemie, um mit einem „Notverordnungsgesetz“ das Parlament faktisch abzuschaffen.

Coronavirus erfasst New York, Wall Street im Höhenflug

Von Bill Van Auken, 26. März 2020

Während sich die Milliardäre in Aussicht auf weitere Billionen an der Börse bereicherten, hat die Pandemie verheerende Auswirkungen auf die größte Metropole Amerikas.

COVID-19: Amazon weigert sich trotz erkrankter Mitarbeiter, die Verteilzentren zu schließen

Von Tom Carter, 26. März 2020

Immer mehr Belegschaften protestieren gegen die Bedingungen in den Amazon-Logistikzentren. In Spanien, Italien, Frankreich und den USA sind schon Amazon-Arbeiter positiv getestet worden.

Jeff Bezos an die Amazon-Beschäftigten: Der Laden muss weiterlaufen

Von Nick Barrickman, 25. März 2020

Der milliardenschwere Vorstandschef von Amazon beharrt darauf, dass die hochprofitablen Logistikzentren weiterlaufen müssen.

Boris Johnsons Reaktion auf das Coronavirus wird „viele Tausend Menschenleben kosten“

Von Chris Marsden, 26. März 2020

Johnson kündigte in seiner TV-Ansprache am Montagabend eine landesweite Ausgangssperre an. Mehr hatte er den Millionen Zuschauern nicht zu sagen.

Drohende Corona-Katastrophe in Indien: Modi verhängt Ausgangssperre für 1,3 Milliarden Menschen

Von Keith Jones, 26. März 2020

Modi erwähnte in seiner Rede keine Details über so grundlegende Fragen wie die Beschaffung von Nahrungsmitteln oder Wasser in den indischen Dörfern.

Deutsche Klassenjustiz: Milde Urteile im Cum-Ex-Prozess

Von Gustav Kemper und Peter Schwarz, 26. März 2020

Der Cum-Ex-Skandal und das Bonner Urteil sind symptomatisch für die kriminelle Energie, mit der Banken und Spekulanten ihren Reichtum mehren, und für die Nachsicht und Unterstützung, die sie dabei von der Regierung, den Finanzbehörden und der Justiz erhalten.

Kein Schutz, keine Arbeit! Für unabhängige Arbeiterkomitees im Nahverkehr!

Von Andy Niklaus, 26. März 2020

Der Berliner Busfahrer Andy Niklaus beschreibt die unverantwortlichen Zustände bei der BVG und erklärt ein sozialistisches Programm gegen die Pandemie.

Finanzinvestor Dibelius: Wirtschaft hat Vorrang vor Gesundheit

Von Peter Schwarz, 25. März 2020

Das Handelsblatt veröffentlichte am Montag ein Interview mit dem Finanzinvestor Alexander Dibelius, der unverblümt ausspricht, dass der Tod von Millionen Menschen einem wirtschaftlichen Absturz vorzuziehen sei, der die Vermögen der Reichen bedroht.

Linkspartei verschärft Repression gegen Flüchtlinge angesichts von Corona

Von Martin Nowak, 25. März 2020

Vor dem Hintergrund der sich ausbreitenden Corona-Pandemie verschärft die von der Linkspartei geführte rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen ihre repressive Politik gegen Flüchtlinge.

Perspektiven

USA: Hunderttausende vereint in Demonstrationen gegen Polizeigewalt

1. Juni 2020

Die Massendemonstrationen von Arbeitern und Jugendlichen nach dem brutalen Mord an George Floyd sind Ausdruck einer enormen gesellschaftlichen Solidarität. Nicht „Schwarz“ und „Weiß“ stehen sich gegenüber, sondern die Arbeiterklasse und die wohlhabende Elite.

Zurückliegende Artikel »

Wichtige Kommentare

Die Ermordung von George Floyd und der Kampf gegen Polizeigewalt in den USA

Von Joseph Kishore – Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP, 29. Mai 2020

Der Mord an Floyd durch Polizisten aus Minneapolis ist der jüngste in einer langen Serie von Morden und Misshandlungen, die ihre Wurzeln im kapitalistischen System haben.

Herrschende Klasse in den USA nutzt Pandemie, um Angriffe auf Arbeitsplätze und Löhne auszuweiten

Von Jerry White, 30. Mai 2020

Während die Vermögen der Führungskräfte und Großaktionäre geschützt werden, bauen die Konzerne Tausende Arbeitsplätze ab.

Verhindert die Ausbreitung von Covid-19 und rettet Leben!
Baut Aktionskomitees in den Betrieben auf!

Sozialistische Gleichheitspartei, 23. Mai 2020

Die Regierung und die Unternehmen verlangen eine Rückkehr zur Arbeit inmitten einer Pandemie, die jede Woche Tausende von Menschenleben fordert. Die Wirtschaftselite stellt ihre Profitgier über die Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter und ihrer Familien.

Dow Jones klettert auf 25.000 – Zahl der Corona-Toten erreicht 100.000

Von David North, 28. Mai 2020

Die Broker an der Wall Street setzen darauf, dass alle Hindernisse für Konzerne und kapitalistische Profitmacherei fallen werden.

Globale Pandemie und globaler Krieg gegen Migranten und Flüchtlinge

Von Bill Van Auken, 27. Mai 2020

Die herrschende kapitalistische Klasse reagiert weltweit auf die Pandemie mit einem verschärften brutalen Angriff auf Migranten und Flüchtlinge.

Fast 40 Millionen Arbeitslose in den USA: Vermögen der Milliardäre wächst, während sich die Pandemie weiter ausbreitet

Von Niles Niemuth, 25. Mai 2020

Immer deutlicher zeichnet sich die Klassenlogik hinter dem mörderischen Versuch ab, die US-amerikanische Wirtschaft wieder hochzufahren, bevor die Ausbreitung des Coronavirus unter Kontrolle gebracht wurde.

Kapitalismus vs. Wissenschaft: Die Lehren aus dem 36-stündigen Moderna-Impfwahnsinn

Von Benjamin Mateus, 21. Mai 2020

Es dauerte nur 36 Stunden, bis die rasende Medienkampagne für eine „bahnbrechende“ Behandlung des Coronavirus in sich zusammenbrach.

Vertreter aller Parteien unterstützen rechtsextreme Corona-Demonstrationen

Von Christoph Vandreier, 21. Mai 2020

Die Corona-Demonstrationen dienen dazu, Unterstützung für die verantwortungslose Lockerungspolitik vorzutäuschen und jede Opposition dagegen einzuschüchtern.

Globale Ausbreitung des Coronavirus
WHO-Konferenz im Zeichen des US-China-Konflikts

Von Bill Van Auken, 20. Mai 2020

Washington versucht auf der Jahreskonferenz der Weltgesundheitsorganisation, China zum Sündenbock zu machen.

USA: Rückkehr an den Arbeitsplatz gefährdet Zehntausende

Von Patrick Martin, 19. Mai 2020

Große amerikanische Fabriken wurden am Montag wieder eröffnet, wobei jede einzelne das potenzielle Zentrum für einen größeren neuen Ausbruch des Coronavirus ist.

„Herdenimmunität“: eine mörderische Pseudowissenschaft

Von Andre Damon, 18. Mai 2020

Befürworter der „Herdenimmunität“ argumentieren, am besten solle man die Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 einstellen und zulassen, dass sich Milliarden von Menschen infizieren und unzählige Millionen daran sterben.

Lateinamerika wird zum neuen Epizentrum von Covid-19

Von Bill Van Auken, 15. Mai 2020

Der amerikanische Kontinent hat Europa inzwischen bei den Infektionen überholt. Regierungen und Arbeitgeber trommeln dennoch für die Rückkehr an den Arbeitsplatz.

Elon Musk und die wirtschaftliche Logik des Klassenkampfs

Von Evan Blake, 14. Mai 2020

Mit seiner Entscheidung, die Produktion im Tesla-Betrieb in Fremont, Kalifornien, wieder aufzunehmen, zwingt Musk 10.000 Arbeiter unter unsicheren Bedingungen zurück an den Arbeitsplatz.

Die Tötung von Ahmaud Arbery

Von Joseph Kishore (Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP), 13. Mai 2020

Der Mord an Arbery durch einen ehemaligen Polizisten steht in Zusammenhang mit der nicht enden wollenden Welle von Polizeigewalt in den USA, die jedes Jahr mehr als 1.000 Menschen das Leben kostet.

Politik und Medien hofieren rechte Corona-Demonstrationen

Von Christoph Vandreier, 12. Mai 2020

Politik und Medien mobilisieren den rechten Bodensatz der Gesellschaft, um die Bevölkerung einzuschüchtern und die Rückkehr zur Arbeit durchzusetzen.

Kapitalistische Ökonomie und die Politik des Todes

Von David North, 12. Mai 2020

Je schrecklicher die Berichte über Tod und menschliches Leid, desto ekstatischer die Reaktion der Wall Street. Der Kampf gegen die Pandemie ist der Kampf gegen den Kapitalismus und für den Sozialismus.

Geschichte

Zum 150. Geburtstag Lenins

Von David North, 23. April 2020

Vor 150 Jahren, am 22. April 1870, wurde in der russischen Stadt Simbirsk Wladimir Iljitsch Uljanow geboren. Als Gründer der Bolschewistischen Partei und Führer der Oktoberrevolution von 1917 ging er unter dem Namen Lenin in die Geschichte ein. Ganz ohne Zweifel war er eine herausragende Persönlichkeit in der Politik und Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts.

100 Jahre Kapp-Putsch
Wie die SPD die Rechtsextremen unterstützte

Von Peter Schwarz, 14. März 2020

75 Jahre Kriegsende

75 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs

Von Peter Schwarz, 8. Mai 2020

Das Entsetzen über die unsagbaren Verbrechen des Zweiten Weltkriegs verankerten in breiten Schichten die Überzeugung: „Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!“ Doch 75 Jahre nach Kriegsende sind Faschismus und Krieg weltweit wieder eine unmittelbare Gefahr.

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs
Rechte Ideologen fordern Menschenopfer in Corona-Krise

Von Christoph Vandreier, 9. Mai 2020

Zur Rechtfertigung einer rücksichtslosen Klassenpolitik werden immer offener rechtsextreme und faschistische Ideologien bemüht, die direkt an die Sprache des Militarismus und Nationalsozialismus anknüpfen.

„Nie wieder!“ – Buchempfehlungen zu 75 Jahre Kriegsende

Von Mehring Verlag, 9. Mai 2020

Wir empfehlen unseren Lesern wichtige Bücher aus unserem Verlagsprogramm.

International May Day

Eröffnungsrede zur internationalen Online-Maikundgebung
Die Covid-19-Pandemie: Auslöser welthistorischer Veränderungen

Von David North, 5. Mai 2020

Wir veröffentlichen hier die Eröffnungsrede von David North zur Internationalen Online-Maikundgebung 2020.

Am 2. Mai hielt das Internationale Komitee der Vierten Internationale seine jährliche Online-Mai-Kundgebung mit Sprechern und Teilnehmern von überall auf der Welt ab. Eine Aufnahme der gesamten Kundgebung ist hier verfügbar.

Covid-19-Pandemie: Weltweit setzen Regierungen Profite vor Menschenleben

Von Joseph Kishore, 14. Mai 2020

Kanadas gefühllose und verhängnisvolle Antwort auf Covid-19

Von Keith Jones, 14. Mai 2020

Für die Vereinigten Sozialistischen Staaten des Nahen Ostens und Zentralasiens!

Von Ulaş Ateşci, 12. Mai 2020

Die Corona-Pandemie und der globale imperialistische Krieg

Von Bill Van Auken, 12. Mai 2020

Die Covid-19-Pandemie und der Klassenkrieg in Europa

Von Alex Lantier, 9. Mai 2020

Finanzoligarchie verwandelt Großbritannien in ein Schlachtfeld

Von Chris Marsden, 9. Mai 2020

Auftakt für Krieg gegen China
Trump verbreitet Große Lüge, dass China Schuld an der Ausbreitung des Coronavirus sei

Von Peter Symonds, 8. Mai 2020

Millionen in Südasien entsetzt über Unfähigkeit der Herrschenden im Umgang mit der Pandemie

Von Wije Dias, 8. Mai 2020

Medien bejubeln neuseeländische Premierministerin Ardern für ihre Maßnahmen zur Lockerung des Lockdowns

Von Tom Peters, 7. Mai 2020

Die Corona-Pandemie und der Kampf für Sozialismus in Australien

Von Cheryl Chrisp, 7. Mai 2020

Weltweites Publikum bei der internationalen Online-Maikundgebung 2020 der WSWS

Von Kevin Reed, 5. Mai 2020

Redner aus elf Ländern erläuterten ein sozialistisches Programm als Antwort auf die Corona-Pandemie.

Die Coronavirus-Pandemie

Wirtschaftliche Depression in den USA

Von Joseph Kishore, 11. Mai 2020

Die verzweifelte Lage von Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten wird von der herrschenden Klasse ausgenutzt, um trotz der Coronavirus-Pandemie eine Wiederaufnahme der Arbeit zu erzwingen.

Trumps Krieg gegen die Bevölkerung

Von Joseph Kishore, 7. Mai 2020

Obwohl sich die Corona-Pandemie weiter ausbreitet, treibt die Trump-Regierung eine rücksichtslose und kriminelle Öffnungspolitik voran, die Hunderttausende Todesopfer fordern wird.

Die amerikanische Oligarchie lässt die Menschen sterben

Von Niles Niemuth, 6. Mai 2020

Die Trump-Regierung hat sich für eine Handhabung der Pandemie entschieden, die in den kommenden Wochen und Monaten den Tod von zehntausenden Menschen bedeutet. Man hat bewusst diesen Weg gewählt.

China als Sündenbock für das Versagen der US-Regierung:
Die „große Lüge“ von Trump und Pompeo

Von Andre Damon, 5. Mai 2020

In dem Wissen, dass seine Politik zu einem raschen Anstieg der Todesopfer führen wird, bereitet das Weiße Haus eine Erzählung vor, der zufolge alles, was auch immer geschehen mag, die Schuld Chinas ist.

„Back to work“ und Öffnung in den USA
US-Regierung trifft Vorbereitungen für Hunderttausende von Covid-19-Toten

Von Patrick Martin, 4. Mai 2020

Die US-Regierung hat die Beschaffung von Leichensäcken für mindestens das Fünffache der bisherigen Anzahl an Verstorbenen in Auftrag gegeben.

Das „Wundermittel“ Remdesivir und der Kampf gegen Covid-19

Von Bryan Dyne, 2. Mai 2020

Die mediale Verherrlichung des angeblichen „wissenschaftlichen Durchbruchs“ im Kampf gegen Covid-19 soll den Eindruck erwecken, das Virus sei unter Kontrolle. Sie geht mit einer aggressiven „Back-to-Work“-Kampagne einher.

Bundesregierung beschleunigt tödliche „Zurück an die Arbeit“-Politik

Von Johannes Stern, 1. Mai 2020

Trotz der Ausbreitung der Covid-19 Pandemie in ganz Europa und weltweit treibt die Bundesregierung ihre „Lockerungspolitik“ voran.

Trump kommandiert Arbeiter zurück in Fleischbetriebe, Widerstand gegen Back-to-Work nimmt zu

Von Niles Niemuth, 30. April 2020

Trumps Anordnung, Arbeiter wieder in die Fleischbetriebe zu zwingen, markiert eine neue Etappe in der Konfrontation der Regierung mit der Arbeiterklasse.

Der Große Wall Street Raubzug von 2020

Von Joseph Kishore und SEP Kandidat für das Amt des US-Präsidenten, 29. April 2020

2020 wird nicht nur als das Jahr der Coronavirus-Pandemie in die Geschichte eingehen, sondern auch als das Jahr der größten Plünderung, die je von Seiten der Konzern- und Finanzoligarchie verübt wurde.

Die tödliche Rückkehr an die Arbeitsplätze beginnt

Von Marcus Day und Johannes Stern, 28. April 2020

Ungeachtet der Warnungen von Experten für öffentliche Gesundheit und Infektionskrankheiten, treibt die herrschende Klasse ihre Lockerungspolitik voran.

Rasputin im Weißen Haus

Von Eric London und David North, 27. April 2020

Im Weißen Haus regieren Dummheit, Vetternwirtschaft und Gangstertum.

Rückkehr in die Fabriken und Schulen: Bundesregierung gefährdet Gesundheit und Leben von Millionen

Von Johannes Stern, 24. April 2020

Mit ihrer Öffnungspolitik bereitet die herrschende Klasse eine Katastrophe vor und provoziert eine Entwicklung wie in Italien oder den USA, wo das Gesundheitssystem unter der Last der Pandemie kollabiert.

Die Covid-19-Pandemie und der Aufstieg des Wirtschaftsnationalismus

Von Nick Beams, 22. April 2020

Die Pandemie hat eines deutlich gemacht: Die dünne Schicht der Unternehmens- und Finanzoligarchen sowie das Profitsystem als Ganzes sind ein Hindernis für die rationale und wissenschaftliche Organisation von Wirtschaft und Gesellschaft. Dies wiederum braucht es, um das menschliche Lebens zu schützen.

Die Pandemie, das Profitstreben und die kapitalistische Rechtfertigung für Leid und Tod

Von David North, 20. April 2020

In den Augen der Finanz- und Unternehmens-Oligarchie stellt sich die Pandemie in erster Linie als Wirtschaftskrise dar. Sorgen bereitete ihnen von Anfang an weniger der drohende Verlust von Menschenleben, als die Destabilisierung der Finanzmärkte, die Störung der Profitgewinnung und nicht zuletzt ein merkliches Abschmelzen des Privatvermögens der Oligarchie selbst.

Zahl der Toten in den USA steigt auf über 40.000 – Trump eskaliert die rücksichtslose Kampagne zur Rückkehr an die Arbeitsplätze

„Zurück an die Arbeit“: Trumps Pläne werden Pandemie weiter schüren

Trump stoppt Zahlungen an Weltgesundheitsorganisation: Ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

Die Wall Street mästet sich am Tod

Trump, die Medien und die Covid-19-Katastrophe

Die Wirklichkeit des amerikanischen Kapitalismus:
Millionen stehen bei Essensausgaben an, während sich die Pandemie ausbreitet

Forderung nach Rückkehr zur Arbeit setzt Leben von Hunderttausenden aufs Spiel

Coronavirus-Gefahr in Belmarsh: Britische Justiz will Assange tot sehen

Fiktion, Realität und die globale Krise des Kapitalismus

Nein zum Bundeswehreinsatz im Inneren!

Profite vor Leben: Bundestag verabschiedet Notpaket für Großkonzerne und Reiche

Böswillige Untätigkeit – die Reaktion der herrschenden Elite auf die Coronavirus-Pandemie

Die Antwort der Arbeiterklasse auf die Coronavirus-Pandemie

Die Arbeiterklasse, der Sozialismus und der Kampf gegen die Pandemie

Von David North

Mit spontanen Streiks und Protesten wehren sich die Arbeiter von Instacart, Amazon und Whole Foods dagegen, dass ihre Sicherheit dem Profit geopfert wird.

Die Corona-Pandemie und die Perspektive des Sozialismus

Internationale Redaktion der World Socialist Web Site

Am Sonntag, den 29. März, veranstalteten die World Socialist Web Site und die Socialist Equality Party ein Online-Forum „Die COVID-19-Pandemie: Der Kapitalismus und die Entstehung einer sozialen und wirtschaftlichen Katastrophe“.

Keine Rettungsaktionen für Banken und Konzerne! Direkte finanzielle Mittel an die Arbeiter, nicht an die kapitalistische Elite!

Sozialistische Gleichheitspartei, 24. März 2020

Die herrschende Klasse versucht, diese Krise auszunutzen, um eine weitere Umverteilung des Reichtums in Höhe von mehreren Milliarden Dollar zu erreichen, die sogar noch größer ist als die Bankenrettung von 2008.

Wie die COVID-19-Pandemie zu bekämpfen ist: Ein Aktionsprogramm für die Arbeiterklasse

Von dem Politischen Komitee der Socialist Equality Party (US), 18. März 2020

Das wesentliche Prinzip für die Reaktion auf die Krise: Die Bedürfnisse der arbeitenden Menschen müssen absoluten und bedingungslosen Vorrang vor allen Profitinteressen und Privatvermögen haben.

Kunst & Kultur

Ein zeitgemäßer „Fidelio“ für Millionen Online-Besucher

Von Bernd Reinhardt, 4. Mai 2020

Die Neuinszenierung von „Fidelio“ durch Christoph Waltz, deren Premiere wegen der Corona-Krise nur Online stattfinden konnte, ist ein Highlight im Beethoven-Jahr.

70. Berlinale: Neues Interesse am Leben der Arbeiter

Von Verena Nees, 26. März 2020

Einige Filme der diesjährigen Berlinale zeigen ein neues Interesse am Leben der Arbeiter: Dazu gehören der französische Film Grève ou crève und einige Filme der Berlinale Shorts wie der philippinische Film Filipiñana, der den Silbernen Bären für Kurzfilm erhielt.

70. Berlinale: Die Irak-Lüge des BND und Persischstunden im Konzentrationslager

Von Stefan Steinberg, 24. März 2020

Dieser Artikel befasst sich mit Johannes Nabers Film „Ohne Titel“ (Curveball), eine politische Satire über den BND als Quelle der Lüge über Massenvernichtungswaffen im Irak, sowie mit Vadim Perelmans „Persischstunden“ (Persian Lessons)

Coronavirus: Musiker und Orchester treten kostenlos im Internet auf

Von Clara Weiss, 20. März 2020

Wichtige kulturelle Errungenschaften der Menschheit, die bisher vielen durch Bezahlschranken verschlossen blieben oder auf ein lokales Publikum begrenzt waren, sind heute weltweit für fast jeden mit Internetzugang verfügbar.

70. Berlinale: Deutschsprachige Filme im Klima sozialer Spannungen

Von Bernd Reinhardt, 20. März 2020

Die vier hier besprochenen Filme – „Schwesterlein“, „Kid’s Run“, „Jetzt oder morgen“ und „Schlaf“ – beschäftigten sich mit sozialen Spannungen.

70. Berlinale: „Speer goes to Hollywood“ – ein Weckruf gegen die Verharmlosung von NS-Verbrechen

Von Verena Nees, 9. März 2020

Es ist die bittere Realität, die das Publikum bei der Weltpremiere dieses dokumentarischen Films bei der 70. Berlinale einholt.

“Wir müssen die Gefahr des Umschreibens der Geschichte sehr ernst nehmen“

Von Verena Nees, 9. März 2020

Gespräch mit Vanessa Lapa, Regisseurin von “Speer goes to Hollywood”, während der 70. Berlinale

70. Berlinale: Spannende Blicke auf die gesellschaftliche Realität

#MeToo geht gemeinsam mit faschistoiden Kräften gegen Roman Polanskis Film „Intrige“ vor

Intrige (J'accuse) – Roman Polanskis Meisterwerk über die Dreyfus-Affäre

Wider das Vergessen – Gedenken an jüdische Orchestermusiker der Deutschen Oper Berlin

Mehr zu Kunst und Kultur »

Nie wieder Faschismus!

Online-Meeting: Stoppt den rechten Terror!

Von Christoph Vandreier, 13. März 2020

Am Mittwoch hielten SGP und IYSSE ein Online-Meeting gegen den rechten Terror ab, an dem sich hunderte Menschen beteiligten.

Thüringen: Ramelow übt Schulterschluss mit AfD

Von Peter Schwarz, 11. März 2020

Nur zwei Tage nach seiner Wiederwahl als thüringischer Ministerpräsident verhalf der Linken-Politiker Bodo Ramelow der AfD zum Amt eines Vizepräsidenten des thüringischen Landtags.

Gedenken an Hanau und Flüchtlingspolitik: Wie die Bundesregierung Rassismus schürt

Von Peter Schwarz, 6. März 2020

Der Staat hat die rechts-extremistische Gefahr nicht „unterschätzt“, er schürt und fördert sie systematisch.

Stoppt den rechten Terror!

Stoppt den Krieg gegen Flüchtlinge an der türkisch-griechischen Grenze!

Von Johannes Stern, 3. März 2020

Die Bilder, die in den letzten Tagen um die Welt gingen, erinnern an die dunkelsten Zeiten der europäischen Geschichte und enthüllen den wirklichen Charakter der Europäischen Union und aller kapitalistischen Regierungen auf dem Kontinent.

Erneut gehen Zehntausende gegen rechten Terror auf die Straße

Von unseren Reportern, 24. Februar 2020

Viele Demonstranten thematisierten die Komplizenschaft der Sicherheitsbehörden und die rechte Politik sämtlicher Bundestagsparteien, die dem Rechtsterrorismus den Boden bereitet hat.

Zehntausende protestieren in ganz Deutschland gegen rechten Terror

Video: Stimmen von der Demonstration gegen rechten Terror in Hanau

Von Max Linhof und Jan Ritter, 24. Februar 2020

Die WSWS sprach mit Teilnehmern über die Hintergründe des Terroranschlags, die Komplizenschaft der Sicherheitsbehörden und den Rechtsruck des gesamten politischen Establishments, der dem Terror den Boden bereitet.

Nach der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen
Alarmstufe Rot: Politische Verschwörung ebnet Weg für Wiederkehr des Faschismus

Von David North und Johannes Stern, 17. Februar 2020

Die Entscheidung von CDU und FDP, in Absprache mit der rechtsextremen AfD am 5. Februar den Ministerpräsidenten in Thüringen zu wählen, wirft ein grelles Licht auf den verkommenen Zustand der offiziellen Politik in Deutschland.

Thüringen und der Kampf gegen die AfD

Schäubles Lehre aus Auschwitz: Neue Kriege und Verbrechen

Thüringen: Ministerpräsident von Höckes Gnaden

75 Jahre seit der Befreiung von Auschwitz

Interview mit der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano

Freiheit für Assange und Manning!

Trotz Coronavirus-Risiko: Julian Assanges Freilassung auf Kaution abgelehnt

Von Thomas Scripps, 27. März 2020

Ruf nach Assanges Freilassung wird lauter. Erster Coronafall in britischem Gefängnis bestätigt

Von Oscar Grenfell, 23. März 2020

Die britischen Behörden setzen Assanges Leben vorsätzlich aufs Spiel, obwohl er nicht wegen eines Verbrechens verurteilt ist.

Kundgebung zur Verteidigung von Julian Assange in Zürich

Von unseren Korrespondenten, 29. Februar 2020

Europaweit formiert sich der Widerstand gegen die Auslieferung des WikiLeaks-Gründers an die USA. In Zürich rief Marianne Arens im Namen der SGP dazu auf, zu Assanges Verteidigung die Arbeiterklasse zu mobilisieren.

Entscheidung der Richterin: Assange bleibt von seinen Anwälten getrennt

Von Thomas Scripps und Laura Tiernan, 29. Februar 2020

In dem Auslieferungsverfahren USA vs. Julian Assange wies Richterin Vanessa Baraitser den Antrag der Verteidigung ab, Assange im Gerichtssaal neben seinen Anwälten sitzen zu lassen. Am Donnerstag wurde der Prozess vorzeitig auf Mai vertagt.

Julian Assange verurteilt Gericht: Keine Beratungen mit seinen Anwälten zugelassen

Erster Tag des Auslieferungsprozesses: Assange in Handschellen gelegt und nackt ausgezogen

Schauprozess gegen Julian Assange beginnt

Die Strafverfolgung von Julian Assange, die Zerstörung der Rechtsstaatlichkeit und der Aufstieg des nationalen Sicherheitsstaats

Von Richard Hoffman, 26. Februar 2020

Dieser Artikel erläutert die breitere politische und rechtliche Bedeutung der Verteidigung von Julian Assange und die immensen historischen Fragen, die sie für die Zukunft der Menschheit aufwirft.

Die Verfolgung von Glenn Greenwald und der globale Krieg gegen die Meinungsfreiheit

Internationale Hexenjagd gegen Julian Assange

Vergesst Chelsea Manning nicht!

Hunderte Journalisten aus der ganzen Welt unterzeichnen offenen Brief für Assanges Freilassung

UN-Sonderberichterstatter für Folter Nils Melzer: „Mit der Zensur kommt unweigerlich die Tyrannei“

Von Johannes Stern, 9. Dezember 2019

Im Interview mit der WSWS geißelt Melzer die Rolle der Regierungen und der Mainstreammedien bei der Verfolgung von Assange und warnt vor den gefährlichen Konsequenzen der weitgehenden Erosion des Rechtstaates.

WSWS-Interview mit WikiLeaks-Herausgeber Kristinn Hrafnsson
„Wenn Julian auf diese Teufelsinsel jenseits des Atlantik verschleppt wird, ist sein Leben verloren“

Assanges Vater John Shipton: „Julian hat einen Punkt erreicht, an dem er sterben könnte“

Die Bedeutung des Offenen Briefs von Ärzten zur Verteidigung von Julian Assange

Von Chris Marsden, 27. November 2019

Die Initiative der Ärzte ist ein wichtiger Schritt im Kampf um die Befreiung von Julian Assange. Eine unabhängige Gruppe von Fachleuten sorgt sich nicht nur um sein persönliches Schicksal sondern auch um die Lage der demokratischen Rechte.

Offener Brief von Ärzten: Julian Assange „könnte im Gefängnis sterben“

Ärzte fordern dringende medizinische Behandlung, um Julian Assanges Leben zu retten

Für eine weltweite Kampagne gegen die Überstellung von Julian Assange an die USA!
Baut ein Globales Verteidigungskomitee auf!

Erklärung der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site

Um die Auslieferung von Julian Assange an die Vereinigten Staaten zu verhindern und ihm seine Freiheit zurückzugeben, ist eine internationale Massenbewegung notwendig.

Mehr zur Kampagne »

IYSSE

Studierendenzeitung „Unauf“ verteidigt rechte Gewalt

Von der Hochschulgruppe der IYSSE an der Humboldt-Universität, 7. März 2020

In einem schmutzigen Kommentar versucht Chefredakteur Jan Alexander Casper den tätlichen Angriff von Prof. Baberowski auf den Sprecher der IYSSE und die Zerstörung von Wahlwerbung zu rechtfertigen.

Bildungsministerin Karliczek unterstützt rechtsradikalen Professor Baberowski

Von Johannes Stern, 20. Februar 2020

Die Bundesregierung verteidigt den rechtsradikalen Professor Jörg Baberowski, nachdem dieser den Sprecher der IYSSE, Sven Wurm, auf dem Campus der HU bedroht und tätlich angegriffen hat.

HU-Präsidentin Sabine Kunst verteidigt tätlichen Angriff des rechtsradikalen Professors Baberowski auf linken Studenten

Von Christoph Vandreier, 13. Februar 2020

Auf einer Sitzung des akademischen Senats der Humboldt-Universität stellte sich Universitätspräsidentin Sabine Kunst am Dienstag hinter den rechtsradikalen Professor Baberowski, der einen linken Studenten auf dem Campus vulgär bedroht und tätlich angegriffen hatte.

IYSSE-Sprecher reicht Dienstaufsichtsbeschwerde gegen rechtsradikalen Professor Baberowski ein

Von Sven Wurm, 8. Februar 2020

Mit dem folgenden Brief an die Leitung der Humboldt-Universität reichte Sven Wurm, der Sprecher der Hochschulgruppe der International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) an der HU eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Professor Jörg Baberowski wegen seines tätlichen Angriffs auf ihn ein.

Rechtsradikaler Professor Baberowski greift linke Studierende tätlich an

Von unseren Reportern, 5. Februar 2020

Am 30. Januar griff Baberowski den StuPa-Abgeordneten Sven Wurm von der IYSSE in der Humboldt-Universität tätlich an. Wurm hatte den Professor dabei ertappt, wie er Wahlplakate abriss und vernichtete. Der Vorgang ist auf einem Video festgehalten.

Humboldt-Universität: IYSSE ziehen wieder ins Studierendenparlament ein

Von unseren Reportern, 4. Februar 2020

Laut dem vorläufigen Endergebnis haben die IYSSE bei den diesjährigen Wahlen 3,7 Prozent der Stimmen erhalten und werden mit zwei Vertretern im neuen Studierendenparlament vertreten sein.

Humboldt-Universität: Studierende sprechen über Geschichtsfälschung und die Lehren aus Auschwitz

Veranstaltung der IYSSE zur StuPa-Wahl an der Humboldt-Universität
Die neuen Klassenkämpfe und die Perspektive des internationalen Sozialismus

Veranstaltung der IYSSE zur StuPa-Wahl an der Humboldt-Universität
75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg: Wie Krieg und Faschismus ideologisch vorbereitet werden

Mehr zu den IYSSE »

Socialist Equality Party

Die Demokratische Partei stellt sich hinter Biden

Von Patrick Martin, 10. März 2020

Mit ihrer Unterstützung für dieses korrupte, senile Aushängeschild demonstriert die Demokratische Partei den politischen Bankrott von Sanders' Kampagne.

Die politischen Lehren aus Sanders‘ Niederlage am Super Tuesday

Von Eric London, 6. März 2020

Bidens Sieg zeigt einmal mehr, dass es unmöglich ist, die kapitalistische Demokratische Partei in ein Vehikel für sozialistische Politik zu verwandeln.

Socialist Equality Party nominiert Joseph Kishore und Norissa Santa Cruz zur US-Präsidentenwahl

Von Socialist Equality Party (USA), 28. Januar 2020

Die SEP tritt mit einem Wahlmanifest zur US-Präsidentenwahl an, das klar benennt, vor welcher Alternative die Arbeiterklasse steht: Internationaler Sozialismus oder kapitalistische Barbarei.

Klassenkonflikte steigern Interesse am Sozialismus in den USA

Von Joseph Kishore Nationaler Sekretär und US-Präsidentschaftskandidat der SEP, 14. Februar 2020

Die wesentliche Ursache für den Linksruck unter Arbeitern und das wachsende Interesse am Sozialismus ist die Ausweitung des Klassenkampfs.

Kein Krieg gegen Iran!

USA bringen „einsatzbereite“ Atomwaffen gegen Iran in Stellung

Von Bill Van Auken, 3. Februar 2020

Nach wie vor steht die Welt am Rande einer katastrophalen militärischen Konfrontation.

Das Attentat auf Soleimani, die Strategie des Imperialismus und die Krise des iranischen Regimes

Von Keith Jones, 17. Januar 2020

Mit der Tötung des Generals, der weithin als zweitmächtigste Figur nach dem Obersten Führer Ayatollah Khamenei galt, hat die Trump-Regierung den „maximalen Druck" auf den Iran dramatisch erhöht.

Veranstaltung der IYSSE zur StuPa-Wahl an der Humboldt-Universität
Kein Krieg gegen Iran! Für eine internationale Bewegung gegen Kapitalismus und Krieg!

Von unseren Reportern, 16. Januar 2020

Insgesamt kamen etwa 80 Studierende, um mit den IYSSE über die gefährlichen Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten und eine sozialistische Perspektive gegen Krieg zu diskutieren.

Der Mord an Qassim Soleimani:
Abstieg der US-Staatspolitik in die Kriminalität

Von Andre Damon, 14. Januar 2020

Außergerichtliche Tötungen sind zum Normalfall geworden. Das ist das Ergebnis des „Kriegs gegen den Terror“ und einer jahrzehntelangen, kontinuierlichen Kriegsführung.

Europäische Regierungen unterstützen Kriegsvorbereitungen gegen Iran

Von Peter Schwarz, 11. Januar 2020

Drei Jahrzehnte nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion haben die Anarchie des Kapitalismus und die Überholtheit des Nationalstaatensystems zu einer dramatischen Verschärfung imperialistischer Konflikte geführt.

Bundesregierung unterstützt US-Kriegskurs gegen Iran

Von Johannes Stern, 9. Januar 2020

Nachdem die deutschen Regierung die völkerrechtswidrige Ermordung von Qassim Soleimani durch die USA verteidigt hat, verurteilt sie nun den iranischen Vergeltungsschlag gegen US-Ziele im Irak.

Nein zu Trumps verbrecherischem Krieg gegen den Iran!

Von der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site, 7. Januar 2020

Trumps Provokation eines Kriegs mit dem Iran ist ein Versuch, einen Ausweg aus der zunehmend verzweifelten Krise des amerikanischen Kapitalismus – sowohl international als auch innenpolitisch – durch spektakuläre Gewaltakte zu finden.

Trump spielt auf Zeit, aber die Kriegsvorbereitungen gegen den Iran gehen weiter

Wichtige Erklärung

Das Jahrzehnt der sozialistischen Revolution ist angebrochen

Von David North und Joseph Kishore, 4. Januar 2020

Die 2010er Jahre waren von einer Vertiefung der kapitalistischen Krise geprägt, die den Klassenkampf weltweit wieder aufflammen ließ. In den 2020er Jahren wird die internationale Arbeiterbewegung für den Sozialismus enormen Zulauf bekommen.

Aktuelle Kommentare

Memorial Day in Amerika:
100.000 Todesfälle durch Covid-19 übertreffen Verluste aus Korea- und Vietnamkrieg

Von Barry Grey, 26. Mai 2020

Ein falsches Narrativ beherrscht die gesamte Berichterstattung über die sich ausbreitende Pandemie – dass nämlich das menschliche Leben gegen „die Wirtschaft“, also die Wirtschaft der Reichen, abgewogen werden müsse.

Coronavirus-Pandemie verschärft den Klassenkampf

Von Joseph Kishore (Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP), 1. Mai 2020

Die Antwort der herrschenden Klasse und der kapitalistischen Regierungen auf die Coronavirus-Pandemie provoziert eine wachsende Welle von Arbeitsniederlegungen und anderen Formen sozialer Proteste.

„Back to Work“-Kampagne in den USA wird Todesfälle durch Covid-19 in die Höhe treiben

Von Joseph Kishore, 25. April 2020

Die amerikanische herrschende Klasse ist fest entschlossen, die Produktion wieder hochzufahren und die Bevölkerung zurück an die Arbeit zu schicken. Die Umsetzung dieser Politik wird zehntausende Neuinfektionen und Todesfälle zur Folge haben.

Die Klassenfragen in der Coronavirus-Pandemie

Von Niles Niemuth, 6. April 2020

Eigenschaften wie Hautfarbe, Geschlecht, Nationalität und sexuelle Orientierung spielen für das Coronavirus keine Rolle. Privater Reichtum hingegen ist zur Vermeidung von Infektionen und zur Verbesserung der Überlebenschancen ganz zweifellos ein Faktor von herausragender Bedeutung.

Die katastrophale Reaktion des Kapitalismus auf die Coronavirus-Pandemie

Von Andre Damon und David North, 5. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie hat erneut die katastrophalen Folgen des Kapitalismus offenbart, der alle menschlichen Bedürfnisse dem privaten Profit unterordnet.

Regierungen knausern bei der Bekämpfung des Coronavirus, öffnen Geldhähne für Banken

Von Andre Damon, 4. März 2020

Während nur ein kleiner Betrag zur Verfügung steht, um die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen, die Millionen von Menschen zu töten droht, werden unbegrenzte Mittel zur Rettung der Finanzelite zur Verfügung gestellt

Die Coronavirus-Pandemie und die Notwendigkeit einer global vergesellschafteten Medizin

Von Alex Lantier, 28. Februar 2020

Ein geplanter, rationeller Einsatz weltweiter medizinischer und industrieller Ressourcen ist unerlässlich, um zu verhindern, dass die Krankheit möglicherweise Millionen von Menschenleben fordert.

Gewalt in Indien: Trump preist Modi, während Regierungsanhänger Neu-Delhi in Brand setzen

Von Keith Jones, 27. Februar 2020

Der indische Premierminister Narendra Modi, Trumps „wahrer Freund“, und seine Regierung sind für die hinduistische Gewalt in Neu-Delhi verantwortlich, wo bisher mindestens 20 Menschen gestorben sind.

Demokratische Partei verleumdet Sanders als Agenten Russlands

Von Patrick Martin, 25. Februar 2020

Das demokratische Establishment und die Mainstream-Medien gehen mit der Lüge hausieren, Sanders sei der Nutznießer einer russischen Intervention bei den diesjährigen Präsidentschaftswahlen.

„Waffenstillstand“ in Washingtons Afghanistan-Debakel

Von Bill Van Auken, 24. Februar 2020

Nach 18 Jahren Krieg, fast 2.400 toten Soldaten und der Verschwendung von fast einer Billion Dollar handelt Washington mit den Taliban ein Abkommen aus, das schon viel früher möglich gewesen wäre, ohne dass ein einziger Schuss fällt.

Börsenkurse steigen, während Konzerne Massenentlassungen ankündigen

Von Nick Beams, 20. Februar 2020

Die Verarmung der Arbeiterklasse ist kein zufälliges Ergebnis der Anhäufung von Reichtum durch eine räuberische Finanzoligarchie – beides ist direkt miteinander verbunden.

Internationaler Klassenkampf

Der Generalstreik in Indien und der weltweite Kampf gegen Kommunalismus und Krieg

Von Keith Jones, 13. Januar 2020

Der eintägige Generalstreik in Indien am 8. Januar vereinte Millionen arbeitende Menschen über alle Gruppen-, Kasten- und Sprachgrenzen hinweg.

Erneute Massenmobilisierung in Frankreich gegen Macrons Rentenreform

Von unseren Korrespondenten, 18. Dezember 2019

Laut Angaben der Gewerkschaften demonstrierten fast 2 Millionen Arbeiter und Jugendliche gegen die Regierung Macron. Unter den Demonstranten wächst der Widerstand gegen die Gespräche der Gewerkschaftsbürokratie mit diesem korrupten Regime und die Forderungen nach einem Sturz von Macron werden lauter.

Bildet unabhängige Aktionskomitees zum Sturz der Macron-Regierung!

Von Alex Lantier, 18. Dezember 2019

Die Streikbewegung in Frankreich ist Teil eines globalen Aufschwungs im Klassenkampf, mit Massenstreiks und Proteste auf allen Kontinenten.

Frankreich: Trotz wachsender Streiks will Premier Philippe die Renten kürzen

Der Weg vorwärts nach dem Generalstreik in Frankreich

Streik im französischen öffentlichen Dienst: Baut unabhängige Aktionskomitees für den politischen Kampf gegen Macron auf!

Von Anthony Torres, 6. Dezember 2019

Der Streik am 5. Dezember ist Teil eines immensen weltweiten Auflebens des Klassenkampfs gegen soziale Ungleichheit und Unterdrückung durch Militär und Polizei.

Eine sozialistische Antwort auf die Massenentlassungen in der Autoindustrie

Lehren für die Arbeiterklasse aus den Hongkonger Protesten

Spendenaufruf

Ein Aufruf von David North, Chefredakteur der WSWS
Spendet für die World Socialist Web Site!

Kampf gegen Krieg und Militarismus

Wissenschaftler warnen vor „Atomkrieg, der die Zivilisation auslöscht“

Von Andre Damon, 25. Januar 2020

Das Bulletin of the Atomic Scientists warnt angesichts des weltweiten nuklearen Wettrüstens, dass die Menschheit noch nie so nah am Rand der der Vernichtung stand wie heute.

Edward Gallagher, Donald Trump und die kriminellen Kriege der USA

Von Patrick Martin, 31. Dezember 2019

Ein neuer Bericht dokumentiert die grausame Bilanz des Navy-Seal-Kommandanten, den Trump gelobt und begnadigt hat.

„Afghanistan-Papers“: Verbrechen eines Krieges, der auf Lügen basiert

Von Bill Van Auken, 11. Dezember 2019

In der Washington Post veröffentlichte Dokumente belegen das Scheitern des Kriegs in Afghanistan und die Lügen, mit denen der Krieg über 18 Jahre gerechtfertigt wurde.

Amerikas Folterer und ihre Mitverschwörer müssen angeklagt werden

Von Tom Carter, 10. Dezember 2019

Fünf Jahre nach der Veröffentlichung des Senatsberichts über CIA-Folter sind die grausigen Zeichnungen in dem Dokument der Seton Hall Law School darüber, „Wie Amerika foltert“, eine eindringliche Anklage gegen das gesamte politische Establishment der USA.

NATO-Gipfel: Wachsende Konflikte zwischen den Mitgliedsstaaten

Von Alex Lantier, 6. Dezember 2019

Auf dem NATO-Gipfel, der diese Woche in London stattfand, brachen explosive handels- und militärpolitische Konflikte zwischen Washington und seinen wichtigsten europäischen Verbündeten offen aus.

Schäubles Griff nach der Weltmacht

Geleakte E-Mail über angeblichen Chemiewaffenangriff entlarvt: Die Angriffe auf Syrien 2018 basierten auf Lügen

Von Niles Niemuth, 26. November 2019

Laut dem Memo eines Whistleblowers hat der Bericht der OPCW vom Juli 2018 über den angeblichen Chemiewaffenangriff in Duma die Untersuchungsergebnisse von Ermittlern verfälscht, um den Angriff der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf syrische Regierungstruppen zu rechtfertigen.

Nein zur deutsch-europäischen Sicherheitszone in Syrien!

Deutschland und die USA drohen mit Krieg in Syrien

Nein zum türkischen Militärangriff auf Syrien!

Wer hat den „heißen Krieg“ der USA gegen Russland in der Ukraine beschlossen?

Von Andre Damon, 25. November 2019

Milliarden Dollar wurden ausgegeben, um die gewählte Regierung der Ukraine zu stürzen und einen Bürgerkrieg anzuzetteln, der Tausende Menschenleben gekostet hat. Dies kam in den Impeachment-Anhörungen vor dem US-Kongress ans Licht.

Rechte Gefahr

Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen hetzt gegen Flüchtlinge und verharmlost Rechtsterroristen

Von Christoph Vandreier, 21. Dezember 2019

Hans-Georg Maaßens Auftritt bei Markus Lanz war in jeder Hinsicht der eines faschistischen Ideologen. Er wirft ein Schlaglicht auf den Rechtsruck des politischen Establishments.

Maaßens faschistisches Manifest

Von der Sozialistischen Gleichheitspartei, 27. November 2019

Hans-Georg Maaßen, der von 2012 bis 2018 das Bundesamt für Verfassungsschutz leitete, hat in der Weltwoche einen ausführlichen Beitrag veröffentlicht, den man nur als faschistisches Manifest bezeichnen kann.

Bundeswehr-Offizier Franco A. wird wegen Terrorverdachts angeklagt

Von Dietmar Gaisenkersting, 23. November 2019

Der Bundesgerichtshof hat beschlossen, dass gegen Franco A. doch Anklage erhoben werden muss. Die nun öffentlich gewordenen Einzelheiten legen nahe, dass es sich bei dem 30-jährigen Ex-Bundeswehr-Offizier um einen rechtsextremen Terroristen handelt.

Hamburg: Rot-grüner Senat erzwingt Vorlesung von AfD-Gründer Lucke mit Polizeigewalt

Von Christoph Vandreier und Johannes Stern, 31. Oktober 2019

Die Ereignisse von Hamburg werfen ein Schlaglicht auf die gefährlichen Entwicklungen in Deutschland. Mit Polizeigewalt wird rechte Lehre gegen den Widerstand von Studierenden durchgesetzt, die nicht akzeptieren wollen, dass sie von rechtsextremen Professoren indoktriniert werden.

Wie kann die rechte Gefahr gestoppt werden?
Christoph Vandreier präsentiert „Warum sind sie wieder da?“ auf der Frankfurter Buchmesse

Von unseren Reporter, 22. Oktober 2019

„Der Rechtsruck kommt weder aus dem Osten noch von der Mehrheit der Bevölkerung, sondern von oben, von den herrschenden Eliten“ – Christoph Vandreier, Autor von „Warum sind sie wieder da?“, auf der Frankfurter Buchmesse.

Rechter Terror: Die Verantwortung der Großen Koalition

Von Johannes Stern, 19. Oktober 2019

Die Verantwortung für den rechten Terror liegt nicht nur bei der AfD, sondern auch bei der Großen Koalition und ihren politischen Unterstützern in Linkspartei und Grünen.

Landtagswahl in Thüringen: Ramelows rechte Regierungspolitik stärkt faschistische AfD

Die Wahlen in Spanien und der Aufstieg der faschistischen Partei Vox

Kein Faschismus in Amerika! Baut eine Massenbewegung auf, um Trump aus dem Amt zu treiben!

Rechtsradikale Netzwerke im Staatsapparat

Der Jom-Kippur-Anschlag und das rechtsexteme Terrornetzwerk

30 Jahre Mauerfall

Video: 30 Jahre Mauerfall: Eine marxistische Einschätzung

Von Ulrich Rippert, 17. Dezember 2019

Ulrich Rippert, der Vorsitzende der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP) spricht zum Jahrestag des Mauerfalls über die Krise des Kapitalismus, die Rückkehr des Faschismus und die Bedeutung der trotzkistischen Perspektive in Stuttgart.

„30 Jahre Mauerfall – Eine marxistische Einschätzung“
Veranstaltungen der SGP in Stuttgart, Dresden und Frankfurt am Main

Von unseren Korrespondenten, 28. November 2019

Die Sozialistischen Gleichheitspartei führt gegenwärtig eine Veranstaltungsreihe zum Ende der DDR durch. Sie begann am 9. November in Berlin, wurde in Stuttgart, Dresden und Frankfurt am Main fortgesetzt und endet am kommenden Samstag in München.

Sozialistische Gleichheitspartei
Erfolgreiche Veranstaltung zum Jahrestag des Mauerfalls

Rede zum Mauerfall: Pompeo setzt Kreuzzug gegen Russland und China fort

Von Bill Van Auken, 12. November 2019

In einer heuchlerischen Rede, in der er sich auf einen weltweiten Kreuzzug der „Freiheit“ berief, drohte Pompeo mit einem globalen Krieg seitens der USA.

30 Jahre seit dem Fall der Mauer

Von Peter Schwarz, 9. November 2019

Der Versuch, das Ende der DDR als freiheitliche Revolution zu verklären, soll verhindern, dass eine nüchterne Bilanz der Wiedervereinigung gezogen und darüber nachgedacht wird, was im Herbst 1989 tatsächlich geschah.

Das Ende der DDR

Von Peter Schwarz, 5. November 2019

In diesen Tagen jähren sich die Ereignisse, die zur Auflösung der DDR führten, zum dreißigsten Mal. Diese Ereignisse sind heute so wenig verstanden wie damals.

Die kleinbürgerliche Opposition

Dieser Text stammt aus dem Buch „Das Ende der DDR“ und beschreibt die entscheidenden Wochen im Herbst 1989.

Der Aufstand wird abgewürgt

Dieser Text stammt aus dem Buch „Das Ende der DDR“ und zeigt, wie die Modrow-Regierung und der Runde Tisch im Winter 1989/90 die Weichen für die Einführung des Kapitalismus stellten.

Vierte Internationale

Lehren aus der Spaltung des IKVI
Internationale Strategie und nationale Taktik. Wie das IKVI seine Haltung zu den nationalen Befreiungsbewegungen änderte

Von Deepal Jayasekera, 24. Dezember 2019

Diesen Vortrag hielt Deepal Jayasekera am 25. Juli 2019 auf der Sommerschulung der Socialist Equality Party (USA). Jayasekera ist stellvertretender Vorsitzender der Socialist Equality Party in Sri Lanka

Die politischen Ursachen und Folgen der Spaltung von 1982–1986 im Internationalen Komitee der Vierten Internationale

Von David North, 10. August 2019

Diesen Vortrag hielt David North zur Eröffnung der Sommerschulung der Socialist Equality Party (USA) am 21. Juli 2019. North ist nationaler Vorsitzende r der SEP und leitet die internationale Redaktion der World Socialist Web Site.

Kommentare

US-Demokraten arbeiten trotz Impeachment mit Trump zusammen

Von Patrick Martin, 17. Dezember 2019

Inmitten der Untersuchungen zum Impeachment-Verfahren arbeiten die Demokraten im Kongress mit Trump zusammen, wenn es um Handelskrieg, Angriffen auf Migranten und eine massive militärische Aufrüstung geht.

Boeing-Manager müssen zur Rechenschaft gezogen werden

Von Bryan Dyne, 14. Dezember 2019

Führungskräfte des US-Flugzeugherstellers Boeing und die amerikanische Regierung haben wiederholt Warnungen missachtet, die auf gravierende Sicherheitsmängel in der Flugzeugfertigung hindeuteten. Dies hatte den Absturz zweier Flugzeuge des Typs Boeing 737 Max 8 innerhalb von sechs Monaten zur Folge.

Das wahre Vermächtnis des US-Zentralbankers Paul Volcker (1927-2019)

Von Nick Beams, 12. Dezember 2019

Volckers Finanzpolitik im Namen der amerikanischen Kapitalistenklasse hat nicht nur in den USA, sondern weltweit soziales Elend und den vorzeitigen Tod von Millionen Menschen zu verantworten.

Trump streicht Lebensmittelhilfe

Von Kate Randall, 7. Dezember 2019

Vergangenen Mittwoch kündigte die Trump-Regierung eine rechtliche Neuregelung an, durch die rund 700.000 Menschen unmittelbar die Unterstützung durch das staatliche Lebensmittelhilfe-Programm verlieren.

Fiat Chrysler-Arbeiter sind mit der korrupten UAW-Gewerkschaft konfrontiert

Von Jerry White, 5. Dezember 2019

Die Einschnitte, die den Autoarbeitern bei GM und Ford auferlegt wurden, hat die UAW durchgesetzt, die sich von den Konzernen systematisch bestechen lässt.

Obama torpediert Sanders Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten

Von Patrick Martin, 3. Dezember 2019

Die Mehrheit der Demokratischen Partei will verhindern, dass das Thema soziale Ungleichheit im Wahlkampf auch nur ansatzweise zur Sprache kommt.

Trump begnadigt Kriegsverbrecher, um eine faschistische Basis im Militär aufzubauen

Von Bill Van Auken, 28. November 2019

Trumps beispielloses Eingreifen zugunsten des Navy-Seals Edward Gallagher dient nicht nur dazu, Kriegsverbrechen im Ausland zu erleichtern, sondern auch Einsätze der Streitkräfte gegen die Arbeiterklasse im Inland vorzubereiten.

Die Impeachment-Krise und die Außenpolitik des US-Imperialismus

Von Patrick Martin, 22. November 2019

In den Impeachment-Anhörungen wurde vor allem deutlich, wie verbrecherisch sich der amerikanische Imperialismus gegenüber weniger mächtigen Nationen wie der Ukraine verhält.

Untersuchung des Wall Street Journal bestätigt:
Google betreibt schwarze Liste, um Websites zu zensieren

Von Andre Damon, 19. November 2019

Ein am Freitag veröffentlichter Bericht bestätigt viele der zentralen Vorwürfe der World Socialist Web Site aus dem Jahr 2017, dass Google bestimmte Websites gezielt zensiert.

Das Impeachmentverfahren gegen Trump und die US-Politik in der Ukraine

Von Patrick Martin, 18. November 2019

Die öffentlichen Anhörungen zum Amtsenthebungsverfahren haben eine bittere Schlammschlacht innerhalb der herrschenden Elite der USA ans Licht gebracht, die durch das Scheitern ihrer antirussischen Politik in der Ukraine ausgelöst wurden.

Der US-gestützte Putsch in Bolivien

Von Bill Van Auken, 14. November 2019

Der von den USA unterstützte Staatsstreich in Bolivien wurde durch die politische Feigheit und den Verrat der Morales-Regierung und ihrer regierenden MAS-Partei ermöglicht.

US-Demokraten fordern Internetzensur
Wer soll entscheiden, was im Netz „Lüge“ ist?

Von Andre Damon, 10. November 2019

Die Kampagne der US-Demokraten für Internetzensur zielt darauf ab, politische Opposition und Dissens zum Schweigen zu bringen. Das Ganze wird in demagogische Vorwürfe gegen Facebook verpackt, mit „Desinformation“ Profit zu machen.

Die Korruption der US-Autogewerkschaft: ein guter Grund für Aktionskomitees

Von Tom Hall, 9. November 2019

Die Gewerkschaft United Auto Workers (UAW) hat den mehrwöchigen Streik bei General Motors abgewürgt und versucht nun, einen miserablen Tarifvertrag bei Ford durchzudrücken. Und das Ganze, während der Gewerkschaftsvorsitzende nachweislich Beitragsgelder veruntreut hat.

Dow Jones bricht neue Rekorde – trotz globalem Abschwung

Von Nick Beams, 8. November 2019

Während die Wachstumsraten der globalen Wirtschaft sinken, steigen die Aktienkurse stark an. Dies zeigt den Klassencharakter der Zentralbanken. Sie versorgen die Finanzelite mit einem unbegrenzten Zufluss an Geld, während sich die Lebensbedingungen der Arbeiter immer weiter verschlechtern.

Zweierlei Amtsenthebungsverfahren

Von Barry Grey und Andre Damon, 4. November 2019

Am Donnerstag fasste das US-Repräsentantenhaus den offiziellen Beschluss, die Untersuchungen für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump fortzuführen. Im Lichte der Ereignisse, die sich nun in Washington abspielen, lohnt es sich, einen Blick zurück zu werfen auf das Verfahren vor 45 Jahren, das zum Rücktritt des damaligen US-Präsidenten Richard Nixon führte.

Twitter stoppt politische Werbung: Ein neuer Schritt zur Zensur des Internets

Von Andre Damon, 2. November 2019

Der Schritt von Twitter ist eine Kapitulation vor den Forderungen der Demokratischen Partei und der Medien, dass Technologieunternehmen politische Aussagen unter dem Deckmantel des „Faktenchecks“ aggressiver zensieren müssen.

Abu Bakr al-Baghdadi und die vergessene Geschichte des Irak

Von Andre Damon, 30. Oktober 2019

Ob Baghdadi ein Feind der Vereinigten Staaten, ein CIA-Asset oder beides war, eines ist sicher: Der Aufstieg des IS war ein Nebeneffekt des kriminellen Handelns von verschiedenen US-Regierung über vier Jahrzehnte hinweg.

Internationaler Klassenkampf

Blutbad in Bagdad

Von Bill Van Auken, 20. November 2019

Kaum ein Wort in den Medien über den Tod von mehr als 330 unbewaffneten Demonstranten in den Straßen der irakischen Hauptstadt.

Autoarbeiter brauchen eine sozialistische und internationalistische Strategie im Kampf gegen GM und die Autokonzerne

Von Jerry White, 26. September 2019

Wenn die Autokonzerne und die Wall Street darauf bestehen, dass sie sich die elementarsten Rechte der Arbeiter nicht leisten können, ist das nicht ein Argument dafür, weitere Einschnitte zu akzeptieren, sondern den Kapitalismus abzuschaffen.

Proteste in Ägypten erschüttern al-Sisis blutige Militärdiktatur

Von Johannes Stern, 23. September 2019

Die Demonstrationen in Ägypten rufen Erinnerungen an die revolutionären Massenproteste wach, die Anfang 2011 den langjährigen Diktator Hosni Mubarak zu Fall brachten.

Mehring Verlag

Lesen in Corona-Zeiten: Bestellt marxistische Literatur vom Mehring Verlag!

Von Mehring Verlag, 6. April 2020

Alle Bestellungen, die in der Woche vom 6. bis 10. April bei uns eingehen, werden portofrei ausgeliefert.

Buchmesse Istanbul:
David North stellt türkische Ausgabe von „Verteidigung Leo Trotzkis“ vor

Von unserem Korrespondenten, 27. Dezember 2019

Auf der Istanbuler Buchmesse im November präsentierte der Verlag Mehring Yayıncılık fünf Bücher des Internationalen Komitees der Vierten Internationale (IKVI).

Vorwort zur türkischen Ausgabe von Verteidigung Leo Trotzkis
Trotzkis Schicksalsjahre auf Prinkipo: 1929–1933

Von David North, 5. Oktober 2019

Dieses Vorwort verfasste der Autor von Verteidigung Leo Trotzkis für die türkische Ausgabe, die vor Kurzem erschienen ist.

„Die russische Revolution und das unvollendete zwanzigste Jahrhundert“ – Vorwort zur türkischen Ausgabe

Von David North, 13. September 2019

„Die Russische Revolution und das unvollendete zwanzigste Jahrhundert“ ist jetzt auch auf Türkisch erhältlich.

Leipziger Buchmesse
Mehring Verlag präsentiert Neuauflage von „Das Erbe, das wir verteidigen“

Leipziger Buchmesse: Mehring Verlag stellt „Warum sind sie wieder da?“ vor

Mehr zum Verlag »

Geschichte

80 Jahre Zweiter Weltkrieg: Steinmeiers Schweigen über den Holocaust

Von Peter Schwarz, 4. September 2019

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Rede zum 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs in Warschau die Juden und den Holocaust mit keinem Wort erwähnt.

Steinmeier und das Nazi-Massaker von Fivizzano

Gründe, Folgen und Lehren des Zweiten Weltkriegs

Von David North, 2. September 2019

Im Folgenden veröffentlichen wir einen Vortrag, der ursprünglich am 5. Oktober 2009 an der San Diego State University in Kalifornien gehalten wurde.

80 Jahre seit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 1. September 2019

Die offizielle Zeremonie zum barbarischsten Ereignis der Weltgeschichte ist eine Feier genau der Art von Militarismus und Nationalismus, die seinerzeit den Ausbruch des Krieges begleitete.

SGP

Sozialistische Gleichheitspartei beantwortet Schriftsatz des Verfassungsschutzes

Von Peter Schwarz, 8. August 2019

Der Verfassungsschutz missbrauche „seinen gesetzlichen Auftrag in rechtlich unzulässiger Weise“, wenn er Kritik am kapitalistischen Wirtschaftssystem als „verfassungsfeindlich“ stigmatisiere, heißt es in der Antwort der SGP.

Stoppt die rechte Verschwörung! Verteidigt die SGP gegen den Verfassungsschutz!

Sozialistische Gleichheitspartei, 23. Juli 2019

Der Verfassungsschutz hat mit einem 56-seitigen Schriftsatz auf die Sozialistische Gleichheitspartei geantwortet, die gegen ihre Beobachtung geklagt hat. Die Antwort ist kein juristisches Dokument, sondern eine wütende Hetzschrift gegen den Marxismus und jede Form sozialistischen, linken und fortschrittlichen Denkens.

Die Klage der Sozialistischen Gleichheitspartei gegen den Verfassungsschutz

Sozialistische Gleichheitspartei reicht Klage gegen Verfassungsschutz ein

Sozialistische Gleichheitspartei geht rechtlich gegen Beobachtung durch den Verfassungsschutz vor

Kommentare

Warum lehnen die Medien Fragen über Jeffrey Epsteins Tod als „Verschwörungstheorien“ ab?

Von Patrick Martin, 14. August 2019

Ob ein Mord an jemandem, der zu viel über andere wusste, oder ein Selbstmord unter höchst zweifelhaften Umständen – Jeffrey Epsteins Tod ist das Ergebnis einer Verschwörung.

Trumps Razzien auf Einwanderer in Mississippi und die Schützenhilfe der Demokraten

Von Patrick Martin, 10. August 2019

In Mississippi mussten diese Woche hunderte traumatisierte Kinder miterleben, wie ihre Eltern weggeschleppt und in Abschiebelager verbracht wurden.

Trump in El Paso: Der Täter kehrt an den Tatort zurück

Faschistische Gewalt, Identitätspolitik und Rassismus

Hinter dem Massaker von El Paso
Rassismus, die Klassenfrage und die Gefahr des Faschismus

Der faschistische Angriff in Gilroy: Die politischen Hintergründe der Massenschießereien in den USA

Die politische Strategie hinter Trumps rassistischer Hetze gegen Baltimore

Generalstreik in Hongkong: Arbeiterklasse betritt die Bühne der Proteste

Von Peter Symonds, 8. August 2019

Die Massenproteste in Hongkong, die seit mehr als zwei Monaten andauern, sind Teil des Wiederauflebens des internationalen Klassenkampfs.

US-Demokraten mit Klage gegen Julian Assange gescheitert
Medien schweigen zum Gerichtsurteil gegen DNC

Von Oscar Grenfell, 3. August 2019

Drei Jahre lang haben die New York Times, die Washington Post und andere wirtschaftsfreundliche Medien Julian Assange verleumdet, er sei ein „russischer Agent“. Eine Gerichtsentscheidung, die diese Lügen widerlegt, verdrängen sie nun völlig.

US-Zentralbank senkt Zinsen – Wall Street verlangt noch mehr

Von Nick Beams, 2. August 2019

Die Entscheidung der Federal Reserve (Fed) macht deutlich, dass die Überflutung des Finanzsystems mit ultrabilligem Geld, die von den Zentralbanken zu Gunsten der Finanzoligarchie organisiert wird, der „neue Normalzustand“ ist.

Jeremy Corbyn und die Machtübernahme von Boris Johnson

Von Chris Marsden, 31. Juli 2019

Corbyn ist ein politischer Geburtshelfer der Regierung Johnson und unterdrückt alle Versuche von Arbeitern, einen Kampf gegen das Big Business und seine politischen Verteidiger zu führen.

Das Massensterben vor Libyen und die Verteidigung der Flüchtlinge

Von Alex Lantier, 29. Juli 2019

Erneut sind bei einer Havarie vor der libyschen Küste mehr als 150 Menschen ertrunken. Die Grausamkeit, mit der Flüchtlinge behandelt werden, zeigt deutlich, dass zur Verteidigung der Immigranten eine internationale Massenbewegung gegen Kapitalismus erforderlich ist.

Trotz Debakel bei Anhörung von Sonderermittler Mueller:
Demokraten fordern härteres Durchgreifen gegen „fremde Einmischung“

Von Andre Damon, 27. Juli 2019

Die Anhörung des ehemaligen Sonderberaters Robert Mueller vor dem Kongress, inszeniert in der Hoffnung auf eine Wiederbelebung ihrer diskreditierten anti-russischen Kampagne, flog den Demokraten am Mittwoch um die Ohren.

Massenproteste in Puerto Rico

Von Eric London, 25. Juli 2019

Über 500.000 Menschen – mehr als ein Sechstel der gesamten Bevölkerung Puerto Ricos – gingen am Montag auf die Straße.

Die faschistische Strategie von Donald Trump

Von Eric London, 18. Juli 2019

Trump verfolgt eine gezielte politische Strategie, die er mit dem faschistischen Beraterstab des Weißen Hauses entwickelt hat.

Faschisten im Weißen Haus

Trump startet Razzien gegen Einwanderer:
US-Demokraten unterstützen Massendeportationen

Trumps Razzien verströmen den Gestank des Faschismus

Trump droht, das Oberste Gericht in Fragen des Zensus zu missachten
Die USA auf dem Weg zur Präsidialherrschaft

Europawahl

Gelbwesten zur Europawahl

Von unseren Reportern, 4. Juni 2019

Jennifer (31) erklärte gegenüber Aktivisten der Parti de l’égalité socialiste (PES): „Ich bin heute gekommen, um die Leute zu unterstützen, die wie ich gegen diese Regierung sind, und weil ich eine echte Demokratie will.“

Europawahl im Osten Deutschlands: AfD trotz Stimmenverlusten stärkste Kraft

Von Martin Nowak, 4. Juni 2019

Während die Medien den starken Zuwachs der AfD gegenüber der Europawahl 2014 hervorhoben, hat auch sie im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 deutlich verloren.

Die Europawahl und die Rückkehr des Klassenkampfs

Von Alex Lantier, 31. Mai 2019

Die Europawahl hat gezeigt, dass das politische Establishment vollkommen diskreditiert ist und den wachsenden Forderungen der Arbeiterklasse nach einem politischen Wandel feindlich gegenübersteht.

Nach der Europawahl: EU-Gipfel schachert um Spitzenposten

Von Peter Schwarz, 30. Mai 2019

Am Dienstag versammelten sich die europäischen Staats- und Regierungschefs zu einem Gipfeltreffen in Brüssel, um über die zukünftige Führungsriege der Europäischen Union zu beraten.

Europawahl: Le Pens neofaschistische Bewegung liegt in Wahlumfragen vorn

Von Will Morrow, 23. Mai 2019

Genau wie im Rest der Welt profitieren auch in Frankreich rechtsextreme Kräfte von der sozialen Wut über die Kriegs-, Austeritäts- und Polizeistaatspolitik der sozialdemokratischen Regierungen.

Europawahl: Massive Opposition gegen Große Koalition

Von Ulrich Rippert, 28. Mai 2019

Linkspartei verliert bei der Europawahl massiv Stimmen

Von Gregor Link, 29. Mai 2019

Die Linkspartei wird zurecht nicht als Opposition zur rechten Politik der Großen Koalition, sondern als Teil davon wahrgenommen.

Konservative und Sozialdemokraten brechen bei den Europawahlen ein

Von Alex Lantier, 27. Mai 2019

In Deutschland, Frankreich, Großbritannien und anderen Ländern Europas konnten diese Parteien, die einst ein Duopol bildeten, das das Parlament dominierte, nicht einmal die Hälfte der Stimmen gewinnen.

Stimmt gegen Nationalismus und Krieg! Wählt SGP!

Von Christoph Vandreier, 25. Mai 2019

Wir rufen Arbeiter und Jugendliche auf, bei den Europawahlen am Sonntag der SGP ihre Stimme zu geben und damit ein deutliches Zeichen gegen Nationalismus und Krieg und für eine sozialistische Perspektive zu setzen.

Video: Kundgebung „Freiheit für Julian Assange“ in Berlin

Von unseren Reportern, 21. Mai 2019

Am Samstag rief die Sozialistische Gleichheitspartei zu einer Kundgebung zur Verteidigung von Julian Assange vor die britische Botschaft in Berlin. An dem Protest nahmen über 300 Arbeiter und Jugendliche teil.

Eine sozialistische Perspektive gegen Faschismus und Krieg
Erfolgreiche Wahlveranstaltung der SGP in Berlin

Von unserem Reporter, 20. Mai 2019

Führende Vertreter der SGP und ihrer europäischen Schwesterparteien sprachen ausführlich zur politischen Situation und zu zentralen Fragen des sozialistischen Programms der Vierten Internationale.

Video: Die Bedeutung der Verteidigung von Julian Assange

Von Chris Marden

Video: Die Krise des Kapitalismus und die historischen Prinzipien der SGP

Von Ulrich Rippert

Video: Eine sozialistische Perspektive gegen den Aufstieg der extremen Rechten

Von Christoph Vandreier

Video: Die Kriegsgefahr und die Bilanz des IKVI

Von Peter Schwarz

Mehr zur Europawahl »

Internationale Online-Maikundgebung 2019

Eröffnungsbericht zur Internationalen Online-Maikundgebung
Die Wiederkehr des Klassenkampfs und der Kampf für den Sozialismus

Von David North, 7. Mai 2019

Wir veröffentlichen hier die Eröffnungsrede von David North zur Internationalen Online-Maikundgebung 2019.

Die Verfolgung von Assange und Manning ist ein Angriff auf die Arbeiterklasse

Von Oscar Grenfell

Grüße an Arbeiter und Jugendliche in China zum 100. Jahrestag der Bewegung des vierten Mai

Von Peter Symonds

Eine sozialistische Perspektive gegen die Rückkehr des Faschismus in Europa

Von Christoph Vandreier

Die französischen „Gelbwesten“ und das weltweite Wiederaufleben des Klassenkampfs

Von Alex Lantier

Die Verteidigung Venezuelas und der Kampf für den Sozialismus in Lateinamerika

Von Bill Van Auken

Imperialistischer Krieg, der Aufschwung der Arbeiterklasse im Nahen Osten und Nordafrika, und die Strategie der permanenten Revolution

Von Keith Jones

Das Programm des IKVI trifft auf eine neue Welle von Arbeiterkämpfen

Von Wije Dias

Der Klassenkampf in den USA und der Kampf gegen Krieg

Von Niles Niemuth

Die Zukunft liegt im Sozialismus

Von Joseph Kishore

In der Nacht vom 4. auf den 5. Mai veranstaltete das Internationale Komitee der Vierten Internationale seine jährliche internationale Online-Maikundgebung mit Rednern und Teilnehmern aus der ganzen Welt. Die vollständige Kundgebung kann hier angesehen werden.

Maifeiertag 2019: Das Wiederaufleben des Klassenkampfes und der Kampf für Sozialismus

Von Joseph Kishore und David North, 2. Mai 2019

Sicherheit und die Vierte Internationale

Eine „beispielhafte Genossin“: Sylvia Callen, stalinistische Agentin, 40 Jahre lang von der Socialist Workers Party (USA) gedeckt
Teil 4

Von Eric London, 17. April 2019

Die vierteilige Serie untersucht, wie die Socialist Workers Party (SWP) ab 1947 Informationen vertuschte, die die Rolle von Sylvia Callen, der persönlichen Sekretärin des langjährigen Parteichefs James P. Cannon, als stalinistische Agentin aufdecken.

Eine „beispielhafte Genossin“: Sylvia Callen, stalinistische Agentin, 40 Jahre lang von der Socialist Workers Party (USA) gedeckt
Teil 3

Eine „beispielhafte Genossin“: Sylvia Callen, stalinistische Agentin, 40 Jahre lang von der Socialist Workers Party (USA) gedeckt.
Teil 2

Eine „beispielhafte Genossin“: Sylvia Callen, stalinistische Agentin, 40 Jahre lang von der Socialist Workers Party (USA) gedeckt
Teil 1

Neuerscheinung im Mehring Verlag

„Warum sind sie wieder da?” – Einleitung

In diesem Monat ist im Mehring Verlag das Buch „Warum sind sie wieder da?“ erschienen. Es untersucht, wie die Voraussetzungen für die Rückkehr der extremen Rechten geschaffen wurden. Wir dokumentieren hier die Einleitung.

Geschichte

100 Jahre seit der Gründung der Kommunistischen Internationale

Von Peter Schwarz, 18. März 2019

Vor 100 Jahren, vom 2. bis 6. März 1919, tagte in Moskau der Gründungskongress der Dritten, Kommunistischen Internationale.

Geschichte der Vierten Internationale

Grußbotschaft
Dem sri-lankischen Trotzkisten Nanda Wickremesinghe zum Achtzigsten

Von David North, 28. Oktober 2019

Wickremasinghe, der am 15. Oktober 80 Jahre alt wurde, ist ein Gründungsmitglied der sri-lankischen Sektion des IKVI.

Aus dem Arsenal des Trotzkismus
Der politische Bericht von David North an das Internationale Komitee der Vierten Internationale, 11. Februar 1984

Von David North, 13. Februar 2019

Vor genau 35 Jahren legte David North, damals Nationaler Sekretär der Workers League (Vorgänger der Socialist Equality Party), auf einer Sitzung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale eine Kritik an der britischen Workers Revolutionary Party vor, weil diese zentrale theoretische Konzeptionen und programmatische Prinzipien des Trotzkismus aufgegeben hatte.

Arbeitskämpfe

Die Europawahl und die Wiederkehr des Klassenkampfs

Von Ulrich Rippert, 26. April 2019

Auf die wachsende Radikalisierung reagieren die herrschende Klasse und ihre Parteien, indem sie die Reihen schließen, enger zusammen- und gemeinsam nach rechts rücken.

Zehntausende demonstrieren in Berlin gegen hohe Mieten

Von unseren Reportern, 8. April 2019

Am Samstag protestierten in Berlin rund 40.000 Menschen gegen dramatisch steigende Mieten. Die Forderung nach Enteignung von Immobilienunternehmen stand im Zentrum der Demonstration und stieß unter Arbeitern und Jugendlichen auf enorme Unterstützung.

Für die entschädigungslose Enteignung der Miethaie!

Das Wiederaufleben des Klassenkampfes in Polen

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 12. April 2019

Dreißig Jahre nach dem Zusammenbruch des stalinistischen Regimes von General Wojciech Jaruzelski, der der Restauration des Kapitalismus den Weg ebnete, sind polnische Lehrer landesweit in den Streik getreten.

VW, Ford, GM, Hyundai, Kia
Jobmassaker in der globalen Autoindustrie

Von Jerry White, 16. März 2019

Der kürzlich angekündigte Abbau bei VW ist Teil eines laufenden Jobmassakers, das darauf abzielt, die Raffgier der Finanzoligarchie zu befriedigen.

Der weltweite Kampf der Lehrerinnen und Lehrer

Von Jerry White, 27. Februar 2019

Auf der ganzen Welt stehen Lehrer ganz vorne im Kampf gegen jahrzehntelange Sparmaßnahmen und eine soziale Ungleichheit, wie es sie seit den 1920er Jahren nicht mehr gegeben hat.

Der internationale Aufschwung im Kampf der Arbeiterklasse 2019

Von Niles Niemuth, 13. Februar 2019

In diesem Jahr kommt es zu einem Wiederaufleben des Klassenkampfes, der die objektive Einheit der Arbeiter in allen Teilen der Welt zum Ausdruck bringt.

“Die Autoarbeiter werden nicht die Vergessenen des 21. Jahrhunderts!”: Pressekonferenz wirbt für Demonstration gegen die Schließung von Autowerken in Detroit

Der für Arbeitskämpfe zuständige WSWS-Redakteur Jerry White sprach am Dienstag auf einer Pressekonferenz vor der GM-Konzernzentrale in Detroit über die Demonstration gegen Massenentlassungen in der Autoindustrie, die an diesem Wochenende stattfinden wird.

Video: Amazon-Arbeiterin aus Texas unterstützt die streikenden Arbeiter in Matamoros

„An die Arbeiter, die in Matamoros streiken: Wir hier in den Vereinigten Staaten hören euch und unterstützen euch.“ Teilt das Video und helft mit, die Zensur des Matamoros-Streiks in den Medien zu durchbrechen.

Streik in den mexikanischen Maquiladoras weitet sich aus
Arbeiter berichten über Gründung von Streikkomitees

Streikende aus Mexiko marschieren an die US-Grenze und appellieren an amerikanische Arbeiter

Streiks in Mexiko: Die Antwort der Arbeiterklasse auf die kapitalistische Reaktion an der US-mexikanischen Grenze

Kämpft gegen die Entlassungen bei Ford! Bildet Aktionskomitees, um die Arbeiter in ganz Europa zu vereinen!

Sozialistische Gleichheitspartei, Socialist Equality Party (UK) und Parti de l’égalité socialiste, 15. Januar 2019

Die Arbeiterklasse darf das „Recht“ der Konzerne nicht akzeptieren, Werke zu schließen, ganze Stadtgebiete und das Leben Zehntausender Arbeiter zu zerstören.

Ein bedeutender Schritt nach vorn: Autoarbeiter-Versammlung in Detroit beschließt Bildung von Aktionskomitees

Mehr zu Streiks »

Wichtige Erklärungen

Die Strategie des internationalen Klassenkampfs und der politische Kampf gegen die kapitalistische Reaktion im Jahr 2019

Von James Cogan, Joseph Kishore und David North, 5. Januar 2019

Das Jahr 2019 beginnt mit einem explosiven Gemisch aus geopolitischen, wirtschaftlichen und sozialen Krisen. Zur Verteidigung des kapitalistischen Systems zieht die herrschende Klasse weltweit ultrarechte und neofaschistische Politiker und Organisationen heran. Nur durch die Mobilisierung der Arbeiterklasse für eine internationale sozialistische Strategie können Diktatur und Krieg abgewendet werden.

Der globale Klassenkampf im Jahr 2019

Von Joseph Kishore, 17. Januar 2019

Das Jahr 2019 beginnt mit einer Welle von Streiks, Demonstrationen und anderen Formen des Klassenkampfes auf der ganzen Welt.

Novemberrevolution

Hundert Jahre seit der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts

Von Peter Schwarz, 15. Januar 2019

Luxemburg und Liebknecht mussten sterben, damit die Revolution, die sich im November wie ein Lauffeuer über ganz Deutschland verbreitet hatte, nicht wie in Russland zum Sturz des Kapitalismus führte.

Christoph Vandreier (SGP): 100 Jahre seit der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Von Christoph Vandreier, 15. Januar 2019

Der stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP), spricht am 100. Jahrestag zur Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg am Landwehrkanal in Berlin.

100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland

Novemberrevolution 1918: Steinmeier verteidigt Bündnis von SPD und Reaktion

Gewerkschaften, Unternehmerverbände und Staat feiern „100 Jahre Sozialpartnerschaft“

Nachruf

Halil Celik, ein Kämpfer für den Sozialismus (1961–2018)

Von Peter Schwarz, 2. Februar 2019

Am 31. Dezember 2018 starb Halil Celik, der Gründer und Leiter der Gruppe Sosyalist Eşitlik, die in der Türkei das Internationale Komitee der Vierten Internationale unterstützt, im Alter von 57 Jahren an einem Krebsleiden. Dieser Nachruf gibt einen Überblick über sein Leben.

Zum Gedenken an Halil Celik (1961-2018)

"Gelbwesten"-Proteste in Frankreich

Frankreich: Macron droht, Kritik am Zionismus zu kriminalisieren

Von Will Morrow, 23. Februar 2019

Der französische Präsident verschärft die Polizeistaatsmaßnahmen, was im brutalen Vorgehen gegen die „Gelbwesten“ deutlich sichtbar wird.

Frankreich: 13. Demonstration der „Gelbwesten“ gegen soziale Ungleichheit und Polizeibrutalität

Von Anthony Torres, 12. Februar 2019

Nachdem die Nationalversammlung das reaktionäre „Anti-Randale-Gesetz“ verabschiedet hatte, durch das die Polizei Proteste ohne Gerichtsurteil verbieten kann, fanden zum 13. Mal „Gelbwesten“-Demonstrationen statt. Es kam erneut zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Zum Start von Macrons „nationaler Debatte“ intensivieren die Gelbwesten ihre Proteste

Frankreich: „Gelbwesten“-Protestbewegung wächst auch 2019 weiter an

Frankreich
Polizei verhaftet Sprecher der „Gelbwesten“ Eric Drouet

Proteste der französischen „Gelbwesten“ entlarven arbeiterfeindliche Rolle der Neuen Antikapitalistischen Partei

Frankreich: Zweite „Gelbwesten“-Versammlung in Commercy

Parti de l’égalité socialiste organisiert in Paris Veranstaltung zu den „Gelbwesten“-Protesten

Von unserem Reporter, 19. Dezember 2018

Zu der Veranstaltung kamen mehrere Dutzend Teilnehmer, darunter mehrere „Gelbwesten“ und Mitglieder der tamilischen Gemeinde von Paris.

Die Gelbwesten: Eine Bewegung der Arbeiter gegen soziale Ungleichheit

Von unseren Reportern, 11. Dezember 2018

In diesem Video erklären Teilnehmer der Gelbwesten-Proteste in Paris ihre Forderungen und rufen zu internationaler Unterstützung auf.

Wie weiter im Kampf der „Gelbwesten“?

Die Proteste in Frankreich und der globale Klassenkampf

Arbeiter in Deutschland solidarisieren sich mit Massenprotesten in Frankreich

Mobilisiert die Arbeiterklasse gegen Macron!

Mehr zum Thema »

Sri Lankas Prime TV News berichtet über Pressekonferenz mit David North

David North, der Vorsitzende der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site, sprach am 1. Oktober auf einer Pressekonferenz in Colombo über seine Vorträge anlässlich des achtzigsten Jahrestages der Vierten Internationale.

80 Jahre seit der Gründung der Vierten Internationale

Von David North, 3. September 2018

Die Gründung der Vierten Internationale am 3. September 1938 war ein historisches Ereignis mit großer Aktualität.

78 Jahre seit der Ermordung Leo Trotzkis

Ein historischer Fund
Manuskripte der Linken Opposition in der Sowjetunion von Anfang der 1930er Jahre entdeckt

SEP

„Wenn ihr mit unserer Analyse übereinstimmt, müsst ihr entscheiden, was ihr tut.“
David North spricht über die Gefahr des Faschismus

23. April 2019

North, der Chefredakteur der World Socialist Web Site, rief eine Versammlung von Studenten und Arbeitern an der Wayne State University zum Aufbau der Socialist Equality Party auf, um gegen Faschismus und Kriegsgefahr zu kämpfen.

Resolution des Fünften Parteitags der SEP (USA)
Die Wiederkehr des Klassenkampfs und die Aufgaben der Socialist Equality Party (US)

Socialist Equality Party (US), 20. August 2018

Diese programmatische Resolution wurde vom 5. Parteitag der Socialist Equality Party (US), der vom 22. bis zum 27. Juli 2018 stattfand, einstimmig verabschiedet.

Eröffnungsbericht an den Fünften Parteitag der Socialist Equality Party (US)

Von David North, 6. August 2018

Mit diesem Bericht von David North, dem nationalen Vorsitzenden der Socialist Equality Party (USA), wurde der fünfte nationale Parteitag der SEP vom 22. bis 27. Juli 2018 eröffnet.

Internationales Komitee der Vierten Internationale
Socialist Equality Party (USA) hält 5. Parteitag ab

4. August 2018

Der Parteitag war sowohl vom Inhalt als auch von der Form her ein wichtiger politischer Meilenstein für die amerikanische SEP und das Internationale Komitee der Vierten Internationale.

Große Koalition

Deutschland: Politiker und Medien drängen auf Militäreinsatz im Golf

Von Ulrich Rippert und Peter Schwarz, 31. Juli 2019

Je weiter die USA ihre Kriegsvorbereitungen gegen den Iran vorantreiben, desto lauter werden auch in Europa die Stimmen, die auf ein militärisches Vorgehen drängen.

Kramp-Karrenbauer fordert mehr Geld und mehr Anerkennung für die Armee

Von Ulrich Rippert, 25. Juli 2019

Der Wechsel an der Spitze des Verteidigungsministeriums ist mit einer intensiven Kampagne für militärische Aufrüstung verbunden.

Bundeswehrgelöbnis am 20. Juli: Kramp-Karrenbauer und Merkel werben für Aufrüstung und Krieg

Von Johannes Stern, 22. Juli 2019

Die Bundesregierung beruft sich bei der Rückkehr zum Militarismus auf die Attentäter vom 20. Juli. Das ist folgerichtig: Stauffenberg und seine Mitstreiter waren Anti-Demokraten, Nationalisten und tief in die nationalsozialistischen Verbrechen verstrickt.

Bundesregierung bereitet Kampfeinsatz in Mali vor

Von Gregor Link, 22. Mai 2019

Die Afrika-Strategie der Bundesregierung zielt darauf ab, auf dem Kontinent ihre eigenen wirtschaftlichen und geostrategischen Interessen auch militärisch zu verfolgen.

Vor den Europawahlen: Große Koalition auf AfD-Kurs

Von Johannes Stern, 18. Mai 2019

Angesichts zunehmender transatlantischer Spannungen, akuter Kriegsgefahr im Nahen Osten und der wachsenden Opposition gegen soziale Ungleichheit und Militarismus rückt die herrschende Klasse vor den Europawahlen weiter nach rechts.

Große Koalition beschließt Seehofers Abschiebegesetz

Von Peter Schwarz, 18. April 2019

Abgelehnte Asylbewerber werden gnadenlos schikaniert, verfolgt, eingesperrt und abgeschoben. Das ist der Inhalt des „Geordnete-Rückkehr-Gesetzes“.

Große Koalition verlängert Bundeswehreinsatz in Mali

Von Johannes Stern, 4. April 2019

Am Mittwoch beschloss das Bundeskabinett, das militärische Eingreifen der Bundeswehr in Mali um ein Jahr zu verlängern und auszuweiten.

Bundeswehr stellt neues Panzerbataillon auf

Von Johannes Stern, 11. Dezember 2018

Die Vergrößerung der Panzereinheiten ist Bestandteil einer umfassenden militärischen Aufrüstung.

Die neue „Konzeption der Bundeswehr“: Vorbereitung auf den Dritten Weltkrieg

Faschistische Horden marodieren durch Dortmund
Die rechte Politik der Großen Koalition stärkt Neofaschisten und Antisemiten

Große Koalition errichtet Lagersystem für Flüchtlinge

Seehofers „Masterplan“: Internierungslager für Flüchtlinge und Massenabschiebungen

Konzentrationslager in Deutschland und Europa

Neuer Traditionserlass der Bundeswehr: Heldengedenken, Militarismus und Krieg

Die Große Koalition und die Rückkehr des deutschen Polizeistaats

Kampf gegen Internetzensur

Facebook: Der globale Zensor

Von Andre Damon, 31. Dezember 2018

In diesem Jahr haben Google, Facebook und Twitter die Internet-Zensur verstärkt. Diese Unternehmen haben sich in Zensoren verwandelt, die alles kontrollieren, was ihre Nutzer sagen, tun und denken.

Krieg, Zensur und die Erfindung von „Fake News“

Facebook zensiert linke Medien: Ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit

NetzDG: Internet-Konzerne löschen zehntausende Beiträge

Spanien: Facebook baut „Wahrheitsministerium“ in Barcelona auf

Youtube zensiert Anti-AfD-Video

Aus Facebook wird Policebook

Interview mit WSWS-Chefredakteur David North in Chris Hedges' „On Contact“

1. Februar 2018

International Amazon Workers Voice

25 Jahre Amazon: Ein Konzern, geschaffen aus Parasitismus und Ausbeutung

Von Tom Carter, 9. Juli 2019

Die Technologie und Infrastruktur hinter dem kometenhaften Aufstieg von Amazon, der seinem Gründer das höchste Privatvermögen aller Zeiten beschert hat, muss in den Dienst der Weltbevölkerung gestellt werden.

Black-Friday-Streiks bei Amazon in Europa

Von unseren Reportern, 26. November 2018

In Deutschland, Spanien, Italien, Polen, Frankreich und Großbritannien organisierten Amazon-Belegschaften Streiks und Proteste.

Amazon Spanien: Polizei greift Streikende an

Jeff Bezos 150-facher Milliardär
Amazon Prime Day: Gewerkschaften unterlaufen Streiks in Europa

Fünf Jahre Warnstreiks bei Amazon – Zeit für eine Bilanz

Streiks bei Amazon in Spanien und Deutschland

Amazon: Totalüberwachung im neuen Werk Winsen

Amazon: Körperliche Schwerstarbeit und digitale Überwachung
Ein Besuch im Amazon-Streiklokal in Rheinberg

Video: Streikende Amazon-Arbeiter sprechen mit der WSWS

Video: Wie können Amazon-Arbeiter zurückschlagen?

Teile dieses Video und folge International Amazon Workers Voice auf Facebook!