Leo Trotzki
Revolution und Bürgerkrieg in Spanien 1931–1939

Das Buch enthält 89 Texte von Leo Trotzki zur spanischen Revolution und zur Niederlage im Bürgerkrieg aus den Jahren 1931–1940. Im Anhang findet sich die Korrespondenz zwischen Trotzki und Andrés Nin. Das Buch erschien im ISP-Verlag und ist beim Mehring Verlag erhältlich.

Erschienen 2016
512 Seiten
ISBN: 9783899001495 

Über den Autor

Leo Trotzki wurde 1879 als Sohn jüdischer Bauern in der Ukraine geboren und schloss sich als Student der marxistischen Bewegung an. Er spielte eine führende Rolle in den Revolutionen von 1905 und 1917. Nach der Oktoberrevolution baute er die Rote Armee auf. 1923 gründete er die Linke Opposition, die den Kampf gegen die bürokratische Entartung der Sowjetunion führte, und 1938 rief Trotzki die Vierte Internationale ins Leben. 1940 wurde er im mexikanischen Exil von einem stalinistischen Agenten ermordet.

Trotzki-Bibliothek

Der Mehring Verlag ist der wichtigste Herausgeber von Trotzkis Schriften in deutscher Sprache. Zu den publizierten Werken gehören u. a. »Verratene Revolution«, »Geschichte der Russischen Revolution«, »Porträt des Nationalsozialismus« und »Die permanente Revolution«.

Zur Trotzki-Bibliothek