Verteidigt das DIA!

Detroit Institute of Art testet den Kunstmarkt:

Ein gefährlicher Präzedenzfall?

Von David Walsh, 23. Mai 2015

Die Nachricht, dass das wegen der Insolvenz der Autostadt bedrohte Kunstmuseum, das Detroit Institute of Arts in diesem Jahr ein Bild von Vincent van Gogh verkaufen will, hat Besorgnis erregt und für viele Schlagzeilen gesorgt.

Soziale Konterrevolution in Detroit gewinnt an Fahrt

Von Jerry White, 22. April 2014

Alle wichtigen politischen Akteure werden aufgefahren, um die Detroiter Arbeiter in den nächsten Wochen dazu zu prügeln, einen Umstrukturierungsplan zu akzeptieren, der weitgehende Angriffe auf die Arbeiterklasse beinhaltet.

Der Detroiter Insolvenzplan: ein brutaler Angriff auf die Arbeiterklasse

Von Thomas Gaist, 25. Februar 2014

Der Plan von Zwangsverwalter Kevyn Orr umfasst große Kürzungen bei den Rente und der Krankenversicherung städtischer Beschäftigter.

Der Arbeiteruntersuchungsausschuss zur Insolvenz von Detroit

Von der Redaktion, 15. Februar 2014

Am Samstag veranstaltet die amerikanische Socialist Equality Party einen Untersuchungsausschuss, um die sozialen und politischen Wurzeln der Insolvenz von Detroit zu enthüllen und den Arbeitern die Informationen zu liefern, die sie brauchen, um sich zu wehren.

Zum Hintergrund der Angriffe auf das Detroit Institute of Arts:

Oligarchen und ihre Spielereien: Private Museen auf dem Vormarsch

Von Nancy Hanover, 18. Januar 2014

Im Dezember 2014 schlug ein Richter der insolventen Stadt Detroit einen „grandiosen Vergleich“ vor. Sie solle das weltberühmte Detroit Institute of Art (DIA) für fünfhundert Millionen Dollar an eine private Stiftung verkaufen.

Die Implikationen einer Privatisierung des Detroit Institute of Arts

Von David Walsh, 18. Dezember 2013

Der Vorschlag, eine private Treuhand zu gründen, die, von verschiedenen philanthropischen Stiftungen finanziert, das Detroit Institute of Arts (DIA) und seine Kunstsammlung für etwa 500 Millionen Dollar von der Stadt Detroit aufkaufen würde, stellt einen historisch rückschrittlichen Akt dar, mit dem die unschätzbaren Kunstwerke dem Geldadel ausgeliefert würden.

Für eine Arbeiteruntersuchungskommission zum Angriff auf das DIA und die Insolvenz von Detroit!

Erklärung der Socialist Equality Party

12. November 2013

Die Socialist Equality Party und die International Youth and Students for Social Equality organisieren als nächsten Schritt im Kampf um Detroit eine Arbeiteruntersuchung gegen das ganze politische Establishment.

Detroit: Von Gewerkschaften unterstützter Bürgermeisterschaftskandidat will DIA-Kunstwerke verkaufen

Von Bryan Dyne, 22. Oktober 2013

Benny Napoleon, der frühere Polizeichef und jetzige Sheriff von Wayne County, bringt vertritt ein Law-and-Order-Programm.

Video: Teilnehmer sprechen über die Demonstration zur Verteidigung des Detroit Institute of Arts

18. Oktober 2013

Arbeiter und Studenten sprechen über die Gründe für ihre Teilnahme an der Demonstration zur Verteidigung des Detroit Institute of Arts am 4. Oktober.

Video: Hunderte demonstrieren, um das Detroit Institute of Arts zu verteidigen

Von Andre Damon, 16. Oktober 2013

Am 4. Oktober veranstalteten die Socialist Equality Party (SEP) und die International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) eine Demonstration gegen die Pläne des Insolvenzverwalters von Detroit, Kevin Orr, die Kunstwerke des Detroit Institute of Arts zu verkaufen.

Detroit Institute of Arts

Die Arbeiterklasse und die Industriefresken des DIA

Von Tom Mackaman und Jerry White, 12. Oktober 2013

Diego Rivera begann seine Arbeit an den Wandmalereien im Detroit Institute of Arts wenige Monate nach einem Massaker an protestierenden Ford-Arbeitern. Die Entstehung dieses Kunstwerks war selbst ein bedeutendes politisches Ereignis.

Die Bedeutung der Kundgebung zur Verteidigung des Detroit Institute of Arts

Von Joseph Kishore und David North, 8. Oktober 2013

Wer die politischen Verhältnisse in den Vereinigten Staaten kennt, wird erkennen, dass die Demonstration vom 4. Oktober zur Verteidigung des DIA ein Ereignis von enormer, ja historischer Bedeutung war.

Hunderte demonstrieren gegen den Verkauf von Kunstwerken des Detroit Institute of Arts

Von Shannon Jones, 8. Oktober 2013

Hunderte von Arbeitern und Jugendlichen versammelten sich am Freitag vor dem Detroit Institute of Arts (DIA) im Stadtzentrum von Detroit um gegen die Ausverkaufspläne für die Kunstwerke des Museums zu demonstrieren. Mit den Einnahmen sollen die reichen Gläubiger der Stadt ausgezahlt werden.

Das Detroit Institute of Arts und die Verteidigung von Kultur in den USA

Von Joseph Kishore, 4. Oktober 2013

Die Socialist Equality Party veranstaltet am Freitag eine Demonstration vor dem Detroit Institute of Arts als Auftakt ihrer Kampagne gegen den drohenden Verkauf der Schätze des Museums.

Die Arbeiterklasse und das Detroit Institute of Arts

Von Joseph Kishore, 2. Oktober 2013

Der Kampf gegen den Verkauf der Kunstwerke des Detroit Institute of Arts ist von höchster Bedeutung für die Arbeiterklasse in Detroit, in den USA und der Welt.

Warum Arbeiter das Detroit Institute of Arts verteidigen müssen

Erklärung der Socialist Equality Party

28. September 2013

Die Kunstwerke des DIA gehören der Bevölkerung, nicht den Reichen!

Die Arbeiterklasse und die Verteidigung des Detroit Institute of Arts

Von David Walsh, 15. August 2013

Die jüngste Ankündigung des Detroiter Notfallmanagers Kevyn Orr, dass die Stadt das Auktionshaus Christie’s beauftragt habe, um den Wert der Kunstsammlung im Detroit Institute of Arts zu schätzen, hat bei vielen Menschen Entsetzen ausgelöst.