Australien

Julian Assange nach Hause holen

Von John Pilger, 21. Juni 2018

Bei der SEP-Kundgebung in Sydney am 17. Juni wies der bekannte Dokumentarfilmer John Pilger in seiner Rede auf die Rolle hin, die die Labor- und Koalitionsregierungen sowie bekannte Journalisten und Redakteure als Komplizen gegen Julian Assange spielen.

Die Kundgebung in Sydney zur Verteidigung von Julian Assange: Ein wichtiger Schritt nach vorn

Von Linda Tenenbaum, 19. Juni 2018

Die internationale sozialistische Bewegung und die Arbeiterklasse sind die entscheidende Kraft im Kampf für Assanges Freiheit und die Verteidigung aller demokratischen Rechte.

SEP Australien fordert von der Regierung, sich für die Freilassung von Julian Assange einzusetzen

Von James Cogan, 16. Juni 2018

Seit WikiLeaks unter dem Codenamen Vault-7 Geheimdaten zur CIA veröffentlicht hat, ist der US-Staatsapparat entschlossener denn je, Assange zum Schweigen zu bringen.

Australische Lehrer unterstützen Kampagne zur Befreiung von Julian Assange

Von unseren Reportern, 13. Juni 2018

An einem College in Melbourne wurde eine Resolution für die weltweiten Aktionen zur Befreiung von Assange verabschiedet.

Australien ist rechtlich verpflichtet, Julian Assange zu schützen

Von Richard Hoffman, 12. Juni 2018

Die Turnbull-Regierung muss ihren Ermessensspielraum nutzen, um von Großbritannien die sichere Überführung von Julian Assange nach Australien zu verlangen.

Verteidigt Julian Assange!

Werdet weltweit aktiv!

Von Internationales Komitee der Vierten Internationale und internationale Redaktion der WSWS, 30. Mai 2018

Die Demonstration der SEP am 17. Juni in Sydney wird die australische Regierung auffordern, sofort zu handeln, um Assanges bedingungslose Freilassung und seine Rückkehr nach Australien zu sichern.

Australische Arbeiter und Jugendliche verteidigen Julian Assange

Von unseren Reportern, 22. Mai 2018

Die Unterstützung für Assange steht in krassem Gegensatz zur giftigen Feindschaft der Regierungen und Mainstream-Medien gegenüber dem WikiLeaks-Redakteur.

Für eine sozialistische Bewegung gegen Krieg in der gesamten asiatisch-pazifischen Region

Von James Cogan, 17. Mai 2018

Die folgende Rede hielt James Cogan, der nationale Sekretär der australischen Socialist Equality Party, auf der diesjährigen internationalen Online-Maikundgebung des IKVI.

Französischer Präsident fordert neue indopazifische „Achse“ gegen China

Von Mike Head, 5. Mai 2018

Mit Macrons Reise nach Australien und Neukaledonien forcieren Frankreich und andere europäische Mächte die Durchsetzung ihrer Interessen in der Region.

Der Fall Geoffrey Rush: Ein Schlag gegen die undemokratische #MeToo-Kampagne

Von Richard Phillips und James Cogan, 23. März 2018

Die Murdoch-Presse beschuldigte den renommierten australischen Schauspieler Geoffrey Rush des sexuellen Fehlverhaltens. Ein australisches Gericht kommt nun zu dem Schluss, dass sich diese Vorwürfe nicht erhärten lassen.

Der Gonski-Plan zur „bedarfsgerechten“ Schulfinanzierung in Australien

Teil 2: Wie mit dem „sozio-ökonomischen Status“ Geschäfte gemacht werden

Von David Cohen und Linda Tenenbaum, 22. Dezember 2017

Dies ist der zweite und letzte Teil eines Artikels über die Finanzierung der Schulen Australiens nach privatwirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Der Gonski-Plan zur „bedarfsgerechten“ Schulfinanzierung in Australien

Teil: 1 Beschleunigte Umwandlung von Schulen in Unternehmen

Von David Cohen und Linda Tenenbaum, 20. Dezember 2017

Die Schulen Australiens sollen künftig nach privatwirtschaftlichen Gesichtspunkten finanziert werden. Der „Bedarf“ wird an standardisierten Leistungskriterien und nicht an der gesellschaftlichen Realität gemessen, sodass im Namen einer formalen Gleichbehandlung die soziale Ungerechtigkeit verschlimmert wird.

Die internationalen Faktoren hinter der parlamentarischen Krise in Australien

Von James Cogan, 18. November 2017

Die Hetzkampagne gegen „doppelte Staatsbürger“ im Parlament ist Teil einer bewussten Kampagne mit dem Ziel, eine politische Atmosphäre wie in Kriegszeiten zu schaffen.

Trump setzt Australien unter Druck

Von Mike Head, 6. Februar 2017

Bereits nach zwei Wochen lösen Trumps Wirtschaftsnationalismus und sein militaristischer Kurs weltweit politische Erschütterungen aus.

Trump brüskiert australischen Premierminister

Von Mike Head, 4. Februar 2017

Trumps rücksichtsloses Verhalten gegenüber Turnbull hat für Unruhe in der australischen Regierung und den Medien gesorgt.

Japan und Australien bauen ihre Beziehungen aus

Von Peter Symonds, 18. Januar 2017

Trumps Kurs der aggressiven nationalistischen Handelspolitik gefährdet nicht nur die wirtschaftlichen Interessen Chinas, sondern auch die von engen Verbündeten wie Australien und Japan.

Australien: IYSSE gründet Hochschulgruppe an der University of Melbourne

Von unseren Reportern, 5. Dezember 2016

Die Gründung einer IYSSE-Gruppe an einer der ältesten und renommiertesten Universitäten Australiens ist von großer Bedeutung.

Die Hexenjagd gegen chinesischen Einfluss in Australien

Von Peter Symonds, 15. September 2016

Die Kampagne gegen Politiker, Kommentatoren und Geschäftsleute, die nicht hundertprozentig hinter dem amerikanischen „Pivot” gegen China stehen, zeugt vom fortgeschrittenen Charakter der Kriegsvorbereitungen in Asien.

Die politischen Fragen in der australischen Wahlkrise

Von Socialist Equality Party (Australien), 9. Juli 2016

Die Krise der etablierten Parteien und parlamentarischen Mechanismen in Australien findet angesichts der immer weiter wachsenden sozialen Ungleichheit und der zunehmenden Klassengegensätze Parallelen auf der ganzen Welt.

US-Studienzentrum der Universität Sydney: Ein Bollwerk für Kriegspropaganda

Von Oscar Grenfell, 8. Juli 2016

Mehrere regierungsnahe Institutionen in Australien wie das United States Studies Centre widmen sich der geopolitischen Strategieentwicklung und Propagierung von Militarismus.

Australischer Konzernchef schlägt einen „Diktator“ zur Krisenlösung vor

Von Patrick Kelly, 6. Juli 2016

Der Vorschlag des Milliardärs und Unternehmers Gerry Harvey zeigt, dass die herrschenden Kreise demokratische Regierungsformen immer stärker ablehnen.

Wahl in Australien endet mit Patt

Von James Cogan, 5. Juli 2016

Die Bevölkerung wendet sich von der offiziellen Politik ab, und Rechtspopulisten verzeichnen Zuwächse. Australien spielt geopolitisch für die USA eine wichtige Rolle, doch seine innere politische Lage ist gründlich aus dem Gleichgewicht geraten.

Wahlen in Australien:

Stimmt am 2. Juli für die Socialist Equality Party!

Socialist Equality Party (Australien), 2. Juli 2016

Die SEP kämpft als einzige Partei für die sozialistische Umgestaltung der Gesellschaft, gegen Krieg und für die sozialen Rechte der Arbeiterklasse.

Australiens Premierminister kündigt Wahlen für den 2. Juli an

Von James Cogan, 10. Mai 2016

Mit der Ankündigung der Wahlen legte Premierminister Turnbull auch sein militaristisches, unternehmerfreundliches und antidemokratisches Programm dar.

Australien: Wirtschaftseliten halten Druck auf Premierminister aufrecht

Von Nick Beams, 26. März 2016

Das Ende des Bergbaubooms wird als Vorwand genommen, um schwere Angriffe auf Löhne und soziale Verhältnisse durchzusetzen.

Die australische Regierung unterstützt US-Provokationen im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 4. Februar 2016

„Freiheit der Seefahrt“ ist ein fadenscheiniger Vorwand für Kriegsvorbereitungen gegen China.

Australischer Premier heizt „Krieg gegen den Terror“ an

Von Peter Symonds, 28. November 2015

Turnbull drückt sich gewählter aus als Tony Abbott, doch seine Botschaft ist ebenso reaktionär.

Wieder eine Palastrevolte in Australien

Von Peter Symonds, 18. September 2015

Zum dritten Mal in fünf Jahren ist die australische Bevölkerung über Nacht mit einem innerparteilichen Putsch konfrontiert, der ihr eine neue Regierung beschert.

Malcolm Turnbull nach parteiinternem Putsch zum australischen Premierminister ernannt

Von James Cogan, 16. September 2015

Der ehemalige Goldman-Sachs-Banker Turnbull verkörpert die Interessen des Finanzkapitals und wurde eingesetzt, um drastische Sparmaßnahmen durchzusetzen

Australien: Studentenvertretung an der Universität Melbourne untersagt erneut die Gründung einer IYSSE-Gruppe

Von den International Youth and Students for Social Equality, 8. September 2015

Das Clubs & Societies Komitee der University of Melbourne widersetzt sich grundlegenden demokratischen Rechten.

Der Hintergrund der politischen Hetze gegen die Australian Broadcasting Corporation

Von James Cogan, 1. Juli 2015

Premierminister Abbott fordert die vollständige Umgestaltung der ABC in ein reines Propagandaorgan seiner Regierung.

Australische Regierung erwägt gefährliche Provokation im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 5. Juni 2015

Im Auftrag Washingtons arbeitet Canberra an Plänen, China durch das Eindringen eines Militärflugzeugs in chinesischen Luftraum herauszufordern.

Streit um die Stationierung von amerikanischen Bombern in Australien

Von James Cogan, 19. Mai 2015

Die Dementis über die amerikanischen Kriegspläne gegen China sollen vor allem die Arbeiterklasse über die Gefahren des Konflikts im Unklaren halten.

Die Anzac-Gedenkfeiern in Australien und der Kampf gegen Krieg

Von Nick Beams, 29. April 2015

Die Veranstaltungen der Socialist Equality Party am Sonntag verliehen der Antikriegsstimmung unter weiten Teilen der Arbeiter und Jugendlichen in Australien und international einen bewussten politischen Ausdruck.

Australien: Der ANZAC Day und die Glorifizierung von Militarismus und Krieg

Von Peter Symonds, 29. April 2015

Die Kampagne zum ANZAC Day war ein bewusster Versuch, Patriotismus zu schüren und die Antikriegsstimmung zu verdrängen, um neue und noch schrecklichere Kriege vorzubereiten.

Die politische Zensur gegen die SEP (Australien) und der Kampf gegen Krieg

Von Nick Beams, 24. April 2015

Zum Jahrestag des Eintritts Australiens in den Ersten Weltkriegs soll in Sydney eine Veranstaltung der SEP gegen Militarismus verhindert werden.

Lehnt die politische Zensur der australischen SEP ab!

Von James Cogan, 17. April 2015

In Australien wurde eine Anti-Kriegsveranstaltung der SEP aus politischen Gründen verboten.

Die Abbott-Regierung und die Verschärfung der politischen Krise in Australien

Von der Socialist Equality Party, 14. Februar 2015

Die Forderung nach einer Neuwahl für alle Führungspositionen in der australischen Liberalen Regierungspartei ist Ausdruck der sich weltweit verschärfenden kapitalistischen Krise.

Australische Politik nach Wahlschock in Queensland im Umbruch

Von James Cogan, 5. Februar 2015

Im politischen Leben Australiens hat sich ein bestimmtes Muster herausgebildet. Wahlen, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene, haben einen vollständig negativen Charakter, bei denen insbesondere die Arbeiterklasse zur Wahlurne geht, um die amtierende Regierung abzustrafen.

Die Belagerung von Sydney

Von Peter Symonds, 17. Dezember 2014

Die australische Regierung bauschte eine zwar schwierige, aber im Wesentlichen polizeiliche Aufgabe zur nationalen Krise auf, um in der Außen- und Innenpolitik eine Wende durchzusetzen.

Die australischen Grünen und der “Menschenrechts”-Imperialismus

Von James Cogan, 11. Dezember 2014

Auf dem jüngsten G-20-Gipfel pickten sich die Grünen den chinesischen Präsidenten Xi Jingping heraus und übergaben ihm - auf einer Linie mit Washingtons konfrontativem Kurs gegenüber Peking - einen Brief zur "Menschrechtslage in China”

Eine parteiübergreifende Verschwörung

Australischer Imperialismus und der Krieg im Nahen Osten

17. Oktober 2014

Die Rechtfertigung für diesen Krieg ist genauso verlogen wie die Behauptung von 2003, beim US-Einmarsch im Irak sei es um "Massenvernichtungswaffen" gegangen.

Australische Polizei tötet Jugendlichen in Hysterie über Anti-Muslim „Terrorismus“

Von James Cogan, 26. September 2014

Der Jugendliche ist das erste Todesopfer der “Antiterror”-Operationen in ganz Australien, die von Angstkampagnen der Medien vor „Terrorzellen“ unter der muslimischen Bevölkerung begleitet werden.

Bilanz der Proteste gegen Staatshaushalt in Australien

Von der Socialist Equality Party (Australien), 3. September 2014

Die Veranstalter der Proteste haben den Widerstand der Bevölkerung in die Sackgasse parlamentarischer Manöver geführt und die Illusion verbreitet, Labor und die Grünen würden die Haushaltskürzungen verhindern.

Die internationale Bedeutung der australischen “Feiern” zum Ersten Weltkrieg

Von Nick Beams, 8. August 2014

Mit ihren feierlichen Zeremonien zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg bereiten die herrschenden Eliten den dritten vor.

Australischer Minister rechtfertigt Repression auf Sri Lanka

Von Mike Head, 18. Juli 2014

Beim Staatsbesuch auf Sri Lanka lobte der australische Einwanderungsminister die Rajapakse-Regierung, während gleichzeitig 153 tamilische Asylsuchende auf einem australischen Zollschiff festgehalten werden.

Japanischer Premier rührt weiter Kriegstrommel gegen China

Von Nick Beams, 11. Juli 2014

Wie Ministerpräsident Shinzo Abe in Australien deutlich machte, wirft Japan gerade seine Fesseln der „pazifistischen“ Nachkriegsverfassung ab.

Zweiter Parteitag der SEP (Australien)

Erste Resolution: Der australische Imperialismus und die “Schwerpunktverlagerung nach Asien” der Obama-Regierung

Von der Socialist Equality Party, 19. Juni 2014

Dies ist die erste von zwei Resolutionen, die vom Zweiten Parteitag der Socialist Equality Party (Australien) einstimmig verabschiedet wurden. Der Parteitag fand vom 18.-21. April 2014 in Sydney statt.

Australischer Ministerpräsident verstärkt Unterstützung für amerikanische Kriegsvorbereitungen

Von Mike Head, 18. Juni 2014

Premierminister Abbott strich bei seinem Besuch in den USA die uneingeschränkte Unterstützung seiner Regierung für die Kriegspläne der USA heraus.

Meinungsfreiheit und die Debatte über den australischen Racial Discrimination Act

Von der Socialist Equality Party (Australien), 14. Juni 2014

Der Plan der australischen Regierung, an den Bestimmungen des Racial Discrimination Act, die Verunglimpfung aus Gründen der Rasse betreffen, Korrekturen vorzunehmen, hat eine öffentliche Debatte ausgelöst, die wichtige politische Fragen für die Arbeiterklasse aufwirft.

Australischer Haushalt und Kampf für soziale Gleichheit

Von Richard Phillips, 12. Juni 2014

Das Austeritätsprogramm der liberal-nationalen Koalitionsregierung von Premierminister Tony Abbott stößt auf weit verbreitete Opposition.

Der australische "Exzeptionalismus," der Haushalt und die Forderungen des Finanzkapitals

Von Nick Beams, 10. Juni 2014

Den Maßnahmen im ersten Haushaltsplan der Abbott-Regierung liegen die gleichen wirtschaftlichen Prozesse zugrunde, die auch für die soziale Konterrevolution gegen die amerikanische und europäische Arbeiterklasse verantwortlich sind.

Australien: Haushaltskürzungen sollen trotz Protesten Gesetz werden

Von Mike Head, 24. Mai 2014

Die Behauptung des australischen Premierministers Tony Abbott, die staatlichen Haushaltskürzungen hätten noch Jahre Zeit, haben sich als Lügen herausgestellt.

Gräueltaten in australischem Flüchtlingslager: Die Klassenfragen

Von Patrick O’Connor, 20. März 2014

Die brutalen Methoden, die gegen wehrlose und verzweifelte, um Asyl nachsuchende Menschen angewandt werden, werden in Zukunft verstärkt auch gegen Arbeiter eingesetzt, wenn sie ihre grundlegenden Rechte verteidigen.

Stilllegung der australischen Autoindustrie: Eine Bedrohung für die Arbeiter weltweit

Von James Cogan, 26. Februar 2014

Die Situation, der die australischen Autoarbeiter ausgesetzt sind, bedeutet ein vernichtendes historisches Urteil über alle nationalen Programme und das Profitsystems selbst.

Schließung von Autowerken in Australien erfordert weltweite Strategie der Arbeiter

Von Mike Head, 21. Dezember 2013

Die Beendigung der Produktion in einem ganzen Land ist ein konzentrierter Ausdruck der rücksichtslosen Umstrukturierung der globalen Autoindustrie.

Die Rolle von Labor und Gewerkschaften beim Angriff auf die australischen Autoarbeiter

Von James Cogan, 20. Dezember 2013

Die Demagogie gegen Abbott wegen der Schließung von GM Holden ist inszeniert, zynisch und verlogen.

GM will offenbar Tochter in Australien schließen

Von James Cogan, 14. Dezember 2013

Sollte die Holden-Produktion, wie angedroht, eingestellt werden, droht Australien das Ende seiner Autoindustrie.

Die Wahl in Australien und die Abstrafung der Labor Party

Von Patrick O’Connor, 12. September 2013

Die australische Labor Party wurde bei der Wahl am Samstag mit dem schlechtesten Ergebnis seit 110 Jahren aus dem Amt geworfen.

Australische Labor Party abgewählt

Von Patrick O’Connor, 11. September 2013

Die australische Labor Party flog bei den nationalen Wahlen am Samstag aus der Regierung. Sie verzeichnete mit nur 33,8 Prozent die niedrigste Anzahl an Erststimmen seit 1903. Das Ergebnis unterstreicht die Abscheu und Feindseligkeit breiter Schichten der Arbeiterklasse und Jugendlichen gegenüber den Labor-Regierungen von Rudd und Gillard, die die letzten sechs Jahre die Agenda des Großkapitals und des Finanzkapitals umgesetzt haben.

Australien:

Pseudolinke unterstützen US-Kriegsvorbereitung gegen Syrien

Von Patrick O’Connor, 4. September 2013

Die Unterstützung der australischen Organisationen Socialist Alternative und Socialist Alliance für die Verbrechen im Nahen Osten beweist zweifelsfrei deren proimperialistischen Charakter.

Schlagt den Angriff auf Arbeitsplätze und Löhne bei General Motors Holden zurück

Von James Cogan, 16. August 2013

Die Arbeiter von General Motors Holden (GMH) in den australischen Werken in Adelaide und Melbourne werden brutal angegriffen. Der Angriff auf ihre Arbeitsplätze, Löhne und Arbeitsbedingungen ist ein Testfall für die gesamte Arbeiterklasse.

Australien: Podiumsgespräch über Bündnis mit den USA

SEP-Kandidaten argumentieren gegen US-Botschafter

Von Oliver Campbell, 13. August 2013

Wahlkandidaten der australischen Socialist Equality Party (SEP) warnten in einer öffentlichen Debatte vor dem Bündnis Australiens mit den USA, das sich im Wesentlichen gegen China richtet.

Politische Krise in Australien

Von Patrick O’Connor, 29. Juni 2013

Das Chaos um Kevin Rudds Rückkehr auf den Posten des australischen Premierministers straft die Legende vom stabilen australischen Kapitalismus Lügen.

Werksschließungen bei Ford, Marktwirtschaft und Sozialismus

Von Nick Beams, 15. Juni 2013

Die freie Marktwirtschaft ist keine „natürliche“ Gesellschaftsformation, sondern die Art und Weise, wie das Finanzkapital seine Diktatur über die Arbeiterklasse ausübt

Warum die SEP die WikiLeaks-Partei nicht unterstützt

Von Patrick O’Connor, 30. Mai 2013

WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat vor den australischen Wahlen im September eine neue Partei gegründet.

Australiens Verteidigungspläne und die amerikanische „Hinwendung“ auf Asien

Von James Cogan, 14. Mai 2013

Der US-Imperialismus ist entschlossen, Chinas wirtschaftliche Expansion zu verhindern, damit Peking Washington nicht als dominante Macht in Asien ablöst.

Die Socialist Equality Party beteiligt sich an australischer Parlamentswahl

Ein sozialistisches Programm gegen den Krieg

Von der Socialist Equality Party (Australien), 4. Mai 2013

Hauptziel unserer Kampagne ist es, eine breite internationale Antikriegsbewegung von Arbeitern und Jugendlichen auf der Grundlage eines sozialistischen und internationalistischen Programmes aufzubauen.

Die Hintergründe des gescheiterten Putschs gegen die australische Premierministerin

Von Peter Symonds, 27. März 2013

Die aktuelle politische Krise der Labor Party ist eng mit der wachsenden weltweiten Wirtschaftskrise und den zunehmenden geopolitischen Spannungen verbunden.

Die Sozialistische Alternative in Australien feiert Verrat des Chicagoer Lehrerstreiks als Sieg

Von Will Morrow, 21. Februar 2013

Die pseudolinke australische Organisation Sozialistische Alternative veröffentlichte kürzlich einen Artikel, in dem die Niederlage des Lehrerstreiks in Chicago vor vier Monaten als Erfolg dargestellt wird.

Australische Fernsehsendung entlarvt Komplott gegen Assange

Von Mike Head, 31. Juli 2012

Es war verdienstvoll, dass eine Reportage der Sendung “Four Corners” einfach zusammenstellte, was sich in den drei entscheidenden Wochen nach Assanges Ankunft in Schweden Mitte August 2010 ereignet hat.

Die reaktionäre Politik der australischen Grenzsicherung

Von Patrick O’Connor (SEP-Kandidat in Melbourne), 3. Juli 2012

Die Menschen werden erst dann nicht mehr im Meer ertrinken, wenn alle Flüchtlinge, die nach Australien kommen wollen, eine sichere Überfahrt haben.

Hauptresolution des Parteitags der Socialist Equality Party (Australien):

Krise des Weltkapitalismus und Aufgaben der SEP

Von der SEP (Australien), 9. Juni 2012

Hier die Hauptresolution des ersten ordentlichen Parteitags der Socialist Equality Party (Australien). Der Parteitag fand vom 6. bis 9. April 2012 in Sydney statt, und dies ist die erste von sieben Resolutionen.

Spannungen zwischen USA und China treiben Regierungskrise in Australien an

Von Peter Symonds, 9. März 2012

Die Regierungskrise in Australien ist nur der sichtbare Ausdruck eines Konfliktes, der sich zu einem Weltkrieg ausweiten könnte.

Neuer Außenminister beseitigt politische Instabilität in Australien nicht

Von James Cogan, 8. März 2012

Bob Carrs Ernennung garantiert, dass die Außenpolitik in den höchsten Kreisen der Regierung weiterhin für Zündstoff sorgt.

Amerikanisch-chinesische Spannungen

Zerreißprobe für australische Regierung

Von Peter Symonds, 29. Februar 2012

Das tiefe Zerwürfnis in der regierenden Labor Party Australiens hat seinen Grund nicht in persönlichen Querelen der Führungspolitiker, sondern in ihrer unterschiedlichen Haltung zum Konflikt zwischen dem US-Imperialismus und China.

Offene Führungskrise in Labor Party Australiens:

Ex-Premier Rudd bringt Putsch von 2010 zur Sprache

Von Mike Head, 28. Februar 2012

Der australische Ex-Premier Kevin Rudd hat ernste Beschuldigungen gegen Julia Gillard, die amtierende Ministerpräsidentin, erhoben. Erst vergangenen Mittwoch trat Rudd überraschend als Außenminister zurück.

Australischer Außenminister tritt während Washington-Besuch zurück

Von Peter Symonds, 24. Februar 2012

Dem plötzlichen Rücktritt des australischen Außenministers Kevin Rudd waren monatelange heimliche Fraktionskämpfe um die Führung der Regierung vorangegangen.

Australien positioniert sich auf Seiten der USA für Krieg gegen China

Von Peter Symonds, 15. Februar 2012

Das australische Weißbuch zur Verteidigungspolitik ist das neueste Zeichen dafür, dass die Obama-Regierung von allen Seiten her aggressiv gegen China vorgeht.

Die australischen Pseudolinken und der Verrat an den Krankenschwestern in Victoria

Von Will Morrow und Patrick O’Connor, 16. Dezember 2011

Ein entlarvender Zwischenfall jüngst vor einer Belegschaftsversammlung von Krankenschwestern in Melbourne beleuchtete krass den Klassenunterschied zwischen der Socialist Equality Party auf der einen und der Socialist Alliance und den anderen pseudolinken Organisationen auf der anderen Seite.

Mutter von WikiLeaks-Gründer Julian Assange spricht mit der WSWS

Von Richard Phillips, 6. Dezember 2011

Christine Assange spricht mir der WSWS über die Kampagne gegen WikiLeaks und ihren Sohn Julian, die Rolle der Labor-Regierung in Australien und die politischen Folgen für demokratische Grundrechte

Die Grünen: Lakaien des Militarismus in USA und Australien

Von James Cogan, 30. November 2011

Hinter der pazifistischen Fassade der australischen Grünen akzeptiert ihr Chef Bob Brown die „Option“ eines Militärschlags gegen China.

Eine globale politische Strategie für Quantas Arbeiter

Von James Cogan, 16. November 2011

Mit der Streichung des ganzen weltweiten Flugbetriebs von Qantas Airways etwa 48 Stunden vor einer geplanten Aussperrung der Belegschaft, trat die australische Gesellschaft an die vorderste Front einer internationalen Offensive gegen die Arbeiter bei Fluggesellschaften.

Qantas legt Flotte still, um weitreichende Umstrukturierung durchzusetzen

Von James Cogan, 2. November 2011

Die australische Fluglinie Qantas folgt einer gründlich ausgearbeiteten Strategie, die die volle Unterstützung führender Wirtschaftskreise, der Labor-Regierung, der Gerichte und des ganzen Staates hat.

Australien: Tausende unterstützen WikiLeaks, Assange und Manning

Von James Cogan, 22. März 2011

Der große Zulauf zu dieser Veranstaltung war ein Zeichen dafür, dass weite Teile der australischen Bevölkerung über die Zusammenarbeit der Labour Regierung unter Julia Gillard bei der Hexenjagd auf Manning, Assange und WikiLeaks empört sind.

Der Todeskampf der australischen Labor Party

Von Richard Phillips, 5. März 2011

120 Jahre nach ihrer Gründung im Jahr 1891 verfügt die Australische Labor Party (ALP), die erste nationale politische Partei des Landes, über so wenige Mitglieder, dass sie vor dem organisatorischen Zusammenbruch steht.

Die politische Bedeutung der WikiLeaks-Enthüllungen

Von Nick Beams, 8. Januar 2011

Den folgenden Bericht gab Nick Beams, der Nationale Sekretär der SEP (Australien) auf öffentlichen Versammlungen der SEP in Melbourne und Sydney am 21. und 22. Dezember 2010.

Die Enthüllung imperialistischer Diplomatie: Was steckt hinter der Hetzjagd auf Julian Assange?

Von James Cogan, 31. Dezember 2010

Diesen Bericht gab James Cogan, nationaler Organisator der Socialist Equality Party (Australien) am 20. und 21. Dezember auf öffentlichen Versammlungen in Melbourne und Sydney.

Der globale wirtschaftliche Zusammenbruch – eine marxistische Analyse

Von Nick Beams, 23. September 2010

Nick Beams, der nationale Sekretär der SEP (Australien), hielt am 14. September an der Universität von Western Sydney vor ungefähr hundert Studenten und Akademikern einen Vortrag über die globale kapitalistische Krise.

Das Wahlergebnis in Australien

Von Nick Beams, 10. September 2010

Keine der großen Parteien verfügt noch über Massenunterstützung. Das politische System bewegt sich weiter nach rechts und nimmt einen immer undemokratischeren und manipulierteren Charakter an.

Australisches Wahlpatt - Murdoch-Medien warnen die Unabhängigen

Von Mike Head, 3. September 2010

Die Murdoch-Presse droht drei Unabhängigen politisches Ende an, wenn sie nicht eine liberale Minderheitsregierung unterstützen.

Die Wahl in Australien und der Krieg in Afghanistan

Von James Cogan, 28. August 2010

Der Tod von drei australischen Soldaten in Afghanistan in der letzten Woche, zwei am Freitag, einer am Donnerstag, hat ins Bewusstsein gehoben, dass die Diskussion über den Krieg im australischen Parlamentswahlkampf praktisch der Zensur anheim gefallen ist.

Nach der Wahl in Australien: Der Weg vorwärts für die Arbeiterklasse

Von der Socialist Equality Party (Australien), 25. August 2010

Das Parlament ohne klare Mehrheit als Ergebnis der Wahl vom Samstag ist ein weiterer Ausdruck der tiefen Krise des parlamentarischen Systems in Australien und international.

Australische Wahlen schaffen erstmals seit siebzig Jahren ein Patt im Parlament

Von Patrick O’Connor, 24. August 2010

Die Parlamentswahl am Samstag in Australien hat zum ersten Mal seit 1940 ein Parlament ohne klare Mehrheit hervorgebracht. Das bedeutet für die herrschende Elite Australiens eine enorme Krise und kündigt schärfere politische Spannungen und soziale Instabilität an.

Australische Wahl 2010: Gebt eure Stimme der Socialist Equality Party!

Von der Socialist Equality Party (Australien), 21. August 2010

Die SEP tritt im Wahlkampf für ein sozialistisches, internationalistisches Programm ein.

Unterstützt die sozialistische Alternative zu Krieg, sozialer Ungleichheit und Angriffen auf demokratische Rechte! Für den Aufbau der Socialist Equality Party!

Von der Socialist Equality Party (Australien), 14. August 2010

Die Socialist Equality Party ruft alle Arbeiter und Jugendlichen auf, unseren Wahlkampf zur Parlamentswahl am 21. August 2010 zu unterstützen und für unsere Kandidaten in New South Wales, Victoria und Westaustralien zu stimmen.

Australien: Flügelkämpfe in der australischen Labor Party zeigen - Krise des parlamentarischen Systems verschärft sich

Von Nick Beams, 6. August 2010

Nach der Veröffentlichung einer Reihe von Indiskretionen mit dem Ziel, entweder Premierministerin Julia Gillard oder ihrem gestürzten Vorgänger Kevin Rudd zu schaden, tobt in der australischen Labor Party eine interne Schlacht. Hierbei handelt es sich um weit mehr als einen vorübergehenden Flügelkampf.

Der politische Putsch in Australien und die Rolle der Ex-Linken

Von Laura Tiernan und Nick Beams, 3. August 2010

An der Reaktion der kleinbürgerlichen pseudolinken Gruppen auf den Putsch, durch den der australische Ministerpräsident Kevin Rudd entmachtet und Julia Gillard als seine Nachfolgerin ins Amt gehievt wurde, zeigt sich besonders deutlich, welche Klasseninteressen diese Gruppen vertreten.

Grußbotschaft und politischer Bericht der Socialist Equality Party (USA) an Versammlungen in Australien

Der Niedergang des Amerikanischen Kapitalismus und die Aufgaben der Arbeiterklasse

Von Jerry White, 31. Juli 2010

Jerry White, führendes Mitglied der Socialist Equality Party in den USA, überbrachte der Konferenz der australischen SEP zum Thema „Die Weltwirtschaftskrise, das Versagen des Kapitalismus und die Notwendigkeit des Sozialismus“ die folgende Grußbotschaft und gab diesen politischen Bericht.

Australien: Gillards und Abbotts inszeniertes Wahlduell

Von Patrick O’Connor, 29. Juli 2010

Am Abend des 25. Juli fand das einzige Fernsehduell zwischen Labor-Premierministerin Julia Gillard und dem liberalen Oppositionsführer Tony Abbott im australischen Wahlkampf statt.