Russische Föderation

Ukraine: Oligarchen wieder am Ruder

Von Julie Hyland, 13. März 2014

Die Zusammensetzung der neu eingesetzten ukrainischen Regierung widerlegt drastisch die Behauptung, in dem Land habe eine "demokratische Revolution" stattgefunden.

Washington, Brüssel und Berlin verschärfen Konfrontation mit Russland

Von Johannes Stern, 12. März 2014

Vor dem Referendum über den Status der Krim am 16. März erhöhen Washington, Brüssel und Berlin den diplomatischen und militärischen Druck auf Russland.

Die Ukraine, die Vereinigten Staaten und das Völkerrecht

Von Joseph Kishore, 12. März 2014

Das geplante Referendum über die Lostrennung der Krim von der Ukraine am kommenden Sonntag steht im Mittelpunkt verschärfter Angriffe auf Russland seitens der Regierung Obama und ihrer europäischen Verbündeten.

Ukraine: USA erhöhen Militärpräsenz und drohen Russland mit Ende der Diplomatie

Von Chris Marsden, 11. März 2014

Washington hat am Wochenende den Druck auf seine Verbündeten verstärkt, die Provokationen und Drohungen gegen Russland wegen der Ukraine zu verschärfen.

US-Medien verschärfen Propaganda gegen Russland

Von Joseph Kishore und David North, 5. März 2014

Nach dem rechten Umsturz, den die Vereinigten Staaten und die europäischen Mächte in der Ukraine organisiert haben, entfesseln die amerikanischen Medien eine Flut hetzerischer Kriegspropaganda gegen Russland.

Die Krise in der Ukraine

Von Internationales Komitee der Vierten Internationale, 4. März 2014

Der von den USA und Deutschland inszenierte rechte Putsch und die russische Intervention auf der Krim haben die gefährlichste internationale Krise seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs ausgelöst. Wie zuletzt in den 1930er Jahren werden plötzlich Ultimaten gestellt und die Streitkräfte in Europa in höchste Alarmbereitschaft versetzt.

Obama und Kerry belehren Russland zum Thema Ukraine

Von Bill Van Auken, 4. März 2014

Mit welchem Recht belehren Obama und Kerry Moskau über "Stabilität" und "territoriale Integrität“, wenn der US-Imperialismus Gewalt geschürt und den Zerfall von Staaten in der Region gefördert hat?

USA und Europa verschärfen Drohungen gegen Russland wegen Ukraine

Von Stefan Steinberg, 1. März 2014

Die Stellungnahmen der USA und der EU, die andere Länder dazu aufrufen, in der Ukraine auf "Provokationen" zu verzichten, sind zutiefst scheinheilig.

Nach Pro-EU-Putsch in der Ukraine: Russland versetzt Militär in Alarmbereitschaft

Von Alex Lantier, 28. Februar 2014

Moskau führte am Mittwoch umfangreiche Militärübungen durch, während sich die Spannungen mit dem vom Westen unterstützten Regime in Kiew um die Krim verschärfen.

US-Medien und Politiker hetzen gegen Winterspiele in Sotschi

Von Andrea Peters, 12. Februar 2014

Amerikanische Medien haben die Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sotschi mit einer negativen Propagandaoffensive begleitet.

Westmächte verstärken Druck auf ukrainische Regierung

Von Stefan Steinberg, 1. Februar 2014

Das Regime von Janukowitsch und seinen Anhängern wird von den USA und der EU unter Druck gesetzt, damit er zurücktritt, um Platz für eine deren Interessen mehr entgegenkommende Regierung zu machen.

Ukraine: Ministerpräsident tritt zurück

EU erhöht Druck auf Moskau

Von Stefan Steinberg, 30. Januar 2014

Der Rücktritt des ukrainischen Ministerpräsidenten ist ein Zugeständnis Janukowitschs an die rechte Protestbewegung.

Regierung der Ukraine wankt

Oligarchen fordern Gespräche mit rechter Opposition

Von Alex Lantier, 29. Januar 2014

Das Eingreifen der Oligarchen demonstriert, dass beide, das Regime und die rechte Opposition, einen arbeiterfeindlichen Sparkurs befürworten

Ukraine:

Pro-westliche Opposition schürt Bürgerkrieg

Von Stefan Steinberg, 28. Januar 2014

Die pro-westlichen Oppositionskräfte in der Ukraine haben das Land durch ihre Forderung nach einem Regimewechsel dem Bürgerkrieg einen Schritt näher gebracht.

Weshalb sich die deutsche Außenpolitik für Chodorkowski einsetzt

Von Peter Schwarz, 4. Januar 2014

Was Chodorkowski für die deutsche Politik interessant macht, ist sein uneingeschränktes Eintreten für die Plünderung des gesellschaftlichen Reichtums durch das Kapital.

Chodorkowskis Aufstieg zum reichsten Mann Russlands

Von Peter Schwarz, 4. Januar 2014

Die allgemeine Begeisterung über Chodorkowski sagt mehr über den Zustand der Demokratie in Deutschland aus, als über die politischen Zustände in Russland.

Offerte an den Westen: Putin begnadigt russischen Oligarchen Chodorkowski

Von Andrea Peters, 28. Dezember 2013

Die Begnadigung des ehemals milliardenschweren Oligarchen Michail Chodorkowski ist ein Manöver, mit dem der Kreml dem amerikanischen und dem europäischen Imperialismus entgegenkommen will.

Russisches Hilfsangebot verschärft internationalen Machtkampf um die Ukraine

Von Johannes Stern, 19. Dezember 2013

Das Abkommen zwischen Putin und Janukowitsch ist zumindest vorläufig ein Rückschlag für den europäischen und amerikanischen Imperialismus.

Ukraine:

Spannungen zwischen rivalisierenden Pro- und Anti-EU-Demonstrationen nehmen zu

Von Alex Lantier, 17. Dezember 2013

Demonstrationen für und gegen die EU-Mitgliedschaft der Ukraine erschüttern Kiew, während die EU auf schärfere Sparmaßnahmen drängt.

Russische Zentralbank beschließt massive Abwertung des Rubels

Von Clara Weiss, 5. Dezember 2013

Die herrschenden Eliten Russlands haben Währungsabwertung und Inflation immer für weit reichende Angriffe auf die Arbeiterklasse eingesetzt.

Ägypten und Russland diskutieren über engere militärische Zusammenarbeit

Von Johannes Stern, 22. November 2013

Der Besuch einer hochrangigen russischen Delegation in Kairo letzte Woche zeigt, dass die Spannungen zwischen Ägypten und Washington zunehmen, und dass sich die Krise des US-Imperialismus im Nahen Osten verschärft.

50 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland

Von Clara Weiss, 19. November 2013

Die veraltete Boeing 737-500 stürzte bei guten Wetterbedingungen offenbar wegen technischer Probleme ab.

Tauziehen um die Ukraine

Von Clara Weiss, 7. November 2013

Die geplante Unterzeichung eines Assoziierungs- und Freihandelsabkommen zwischen der Ukraine und der Europäischen Union hat zu heftigen Spannungen mit Russland geführt.

Die pseudolinke Sozialistische Bewegung Russlands und die Sackgasse der Anti-Putin-Proteste

Von Andrea Peters, 6. November 2013

Die Auflösung der russischen Protestbewegung von 2011-2012 und ihre Umorientierung auf die rechte Kandidatur von Alexej Nawalni im Moskauer Bürgermeisterwahlkampf hat die verkommene Politik der pseudolinken Sozialistischen Bewegung Russlands (RSM) entlarvt.

Kreml zerschlägt Russische Akademie der Wissenschaften

Von Clara Weiss, 26. Oktober 2013

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Ende September ein Gesetz zur Reform der Russischen Akademie der Wissenschaften gebilligt, das faktisch ihr Ende als unabhängige wissenschaftliche Institution bedeutet.

Sieben Tote bei Selbstmordanschlag in Südrussland

Von Clara Weiss, 24. Oktober 2013

Bei dem Anschlag in Wolgograd handelt es sich um den schwersten Terroranschlag in einer nichtkaukasischen Republik Russlands seit Januar 2011.

Pogrome gegen Migranten in Moskau

Von Clara Weiss, 16. Oktober 2013

Die staatlichen Behörden reagierten am Montag auf die Pogrome, indem sie selbst Razzien gegen Migranten durchführten.

Soziale Ungleichheit in Russland erreicht Rekordwerte

Von Clara Weiss, 15. Oktober 2013

Laut einem Bericht der Schweizer Bank Credit Suisse besitzen 110 Individuen über ein Drittel des gesamten Reichtums Russlands.

Russland hinterfragt UN-Bericht über Gasangriff in Syrien

Von Peter Symonds, 20. September 2013

Der russische Außenminister erklärte, er werde dem UN-Sicherheitsrat Beweise vorlegen, die zeigen, dass Assad-Gegner für den Chemiewaffenangriff verantwortlich waren.

Massenenthaltung bei russischen Regionalwahlen

Von Clara Weiss, 11. September 2013

Das Wahlergebnis war eine eindeutige Absage an die Politik des Kremls. Doch auch die Oppositionskandidaten wurden nur von einem kleinen Bruchteil der Bevölkerung unterstützt.

NATO-Truppenabzug aus Afghanistan schürt Ängste des Kremls vor Konflikt mit den USA

Von Clara Weiss, 10. September 2013

Der Kreml befürchtet, der beginnende Truppenabzug der NATO aus Afghanistan könnte der Auftakt zu einer schärferen Konfrontation der USA und ihrer islamistischen Verbündeten mit Moskau in Zentralasien sein.

G-20-Gipfel dominiert vom Krieg in Syrien und der Gefahr eines globalen Konfliktes

Von Alex Lantier, 7. September 2013

Der G-20-Gipfel in St. Petersburg, an dem die Staatschefs der zwanzig größten Wirtschaftsmächte der Welt teilnahmen, wurde von der Gefahr eines großen Krieges und scharfen Spannungen zwischen den USA und Russland überschattet.

Globale Spannungen wegen Syrien beherrschen G-20-Gipfel

Von Bill Van Auken, 6. September 2013

Auf dem Weg zum G-20 Gipfel in St. Petersburg, der höchstwahrscheinlich vom Krieg gegen Syrien überschattet sein wird, machte Präsident Barack Obama am Mittwoch in Schweden halt.

Wachsende Spannungen zwischen der Ukraine und Russland

Von Clara Weiss, 21. August 2013

Der russische Zoll verhindert seit Donnerstag den Import ukrainischer Waren, um die Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens zwischen der Ukraine und der EU zu verhindern.

Russische Behörden gehen gegen Migranten vor

Von Clara Weiss, 13. August 2013

Russische Behörden haben seit Ende Juli zahlreiche Razzien gegen Migranten in Moskau durchgeführt und dabei über 3.000 Menschen festgenommen. Rund 600 sind inzwischen in einem Internierungslager untergebracht.

Obama sagt Gipfeltreffen ab

Spannungen mit Russland eskalieren

Von Joseph Kishore, 9. August 2013

Zum ersten Mal seit dem Ende des Kalten Krieges haben die USA ein öffentlich angekündigtes Treffen mit einem russischen Staatsoberhaupt abgesagt.

Russland und der Iran bauen militärische und politische Zusammenarbeit aus

Von Clara Weiss, 3. August 2013

Die Offensive des US-Imperialismus und seiner Verbündeten im Mittleren Osten treibt Iran und Russland zunehmend in eine Allianz.

Snowden prangert amerikanische Bedrohung an

Von Eric London, 16. Juli 2013

Edward Snowden gab auf dem Flughafen Scheremetjewo eine selbstbewusste Erklärung ab, in der er sein Vorgehen verteidigte und erklärte, er werde vorläufig in Russland Asyl beantragen.

Gewaltsame Proteste von Nationalisten in Südrussland

Von Clara Weiss, 12. Juli 2013

In der südrussischen Kleinstadt Pugatschow finden seit Sonntag gewaltsame Proteste von Nationalisten gegen Einwanderer aus Tschetschenien statt.

Nabucco-Projekt der EU vorläufig gescheitert

Von Clara Weiss, 10. Juli 2013

Das Projekt der Nabucco-Pipeline, die Gas vom Kaspischen Meer nach Europa liefern und dabei Russland umgehen sollte, ist vorläufig gescheitert.

Bei ihrer Jagd auf Snowden bedrohen die USA China und Russland

Von Peter Symonds, 27. Juni 2013

Das einzige “Gesetz”, welches das Weiße Haus anerkennt, ist eines, das den politischen wirtschaftlichen und strategischen Interessen des US-Imperialismus dient.

Russisches Parlament erlässt Anti-Homosexuellen-Gesetz

Von Clara Weiss, 15. Juni 2013

Das Gesetz ist Teil einer Kampagne des Kremls, der angesichts wachsender sozialer Spannungen und politischer Instabilität auf Nationalismus und rechte Kräfte wie die Russisch-Orthodoxe Kirche setzt.

Russland: Kreml zerschlägt Gesundheitssystem

Von Clara Weiss, 11. Juni 2013

Die russische Regierung setzt massive Kürzungen und Privatisierungen im Gesundheitswesen durch. Bereits jetzt ist das Gesundheitssystem finanziell unterversorgt.

Russischer Wirtschaft droht Rezession

Von Clara Weiss, 6. Juni 2013

Der Hauptgrund für die Wirtschaftskrise ist die hohe Abhängigkeit der russischen Wirtschaft von Rohstoffexporten.

Russland: Vize-Premier Surkow tritt zurück

Von Clara Weiss, 10. Mai 2013

Der Rücktritt von Surkow wird in der russischen Presse vor allem als Schlag gegen Premierminister Medwedew interpretiert.

Russland: Blogger Alexei Nawalny vor Gericht

Von Clara Weiss, 3. Mai 2013

Nawalny vertritt die Interessen eines Teils der russischen Oberschicht, der mit der Verteilung des Reichtums an der Spitze der Gesellschaft unzufrieden ist.

Moskau wirft Obama in der Frage der Menschenrechte Heuchelei vor

Von Bill Van Auken, 17. April 2013

Die Kritik der Obama-Regierung an den Menschenrechtsverletzungen der russischen Regierung ist ein Musterbeispiel für die Redensart „wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.“

Putin auf der Hannover Messe: wachsende Spannungen zwischen Berlin und Moskau

Von Clara Weiss, 11. April 2013

Das ambivalente Verhältnis zwischen Moskau und Berlin wird durch wachsende wirtschaftliche Zusammenarbeit und zunehmende politische Differenzen geprägt.

Der seltsame Tod des Boris Beresowski

Von Joseph Santolan, 28. März 2013

Der russische Oligarch Boris Beresowski wurde am Samstag in seinem britischen Herrenhaus in Berkshire tot auf dem Fußboden des Badezimmers aufgefunden.

Brutale Ausbeutung von Arbeitsmigranten in Russland

Von Clara Weiss, 13. März 2013

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die kriminelle Ausbeutung von Arbeitsmigranten bei den Vorbereitungen zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 dokumentiert.

Russland rüstet auf

Von Clara Weiss, 7. März 2013

Präsident Wladimir Putin hat mehrfach betont, dass die Aufrüstung des Militärs oberste Priorität der Kreml-Politik sei.

Wachsende politische und soziale Spannungen in Russland

Von Clara Weiss, 1. März 2013

In den letzten Monaten haben mehrere Duma-Abgeordnete der Kreml-Partei Einiges Russland ihre Mandate abgegeben, was Spekulationen über vorgezogene Neuwahlen der Duma auslöste.

Wirtschaftliche und soziale Krise in Russland vertieft sich

Von Clara Weiss, 6. Februar 2013

Der Kreml reagiert auf sinkende Wachstumszahlen, indem er mit weitreichenden Sparprogrammen die bestehenden sozialen Missstände und die Rezessionstendenzen verschärft.

Russische Regierung geht schärfer gegen Arbeitsmigranten vor

Von Clara Weiss, 15. Januar 2013

Die russische Staatsduma hat am 9. Januar einen Gesetzesvorschlag von Präsident Wladimir Putin angenommen, der die Registrierungsvorgaben für Arbeitsmigranten und russische Staatsbürger verschärft.

Russland: Rede von Präsident Putin

Von Clara Weiss, 18. Dezember 2012

Putin hielt seine Rede vor der Föderationsversammlung vor dem Hintergrund einer deutlichen Verschärfung der Wirtschaftskrise und wachsender Spannungen in der Regierung.

Russland beginnt mit dem Bau der Pipeline South Stream

Von Clara Weiss, 11. Dezember 2012

South Stream soll die Monopolstellung der Ukraine als Gastransitland untergraben und sicherstellen, dass die EU ihr Gas weiterhin zu einem großen Teil über Russland bezieht.

Verschärfung der Internetzensur in Russland

Von Clara Weiss, 16. November 2012

Am 1. November ist in Russland ein Gesetz in Kraft getreten, das dem Staat unumschränkte Kontrolle über den Datenverkehr im Internet einräumt und die willkürliche Blockierung von Internetseiten ermöglicht.

Russland: Präsident Putin tritt für Kopftuchverbot an Schulen ein

Von Clara Weiss, 24. Oktober 2012

Die Ankündigung Putins reiht sich in eine monatelange Kampagne ein, in deren Rahmen Nationalismus geschürt und das Orthodoxe Christentum propagiert wurden, um von den sozialen Spannungen im Land abzulenken.

Russische Staatsduma entzieht Putin-Kritiker das Mandat

Von Clara Weiss, 20. September 2012

Gudkows Ausschluss ist ein Ausdruck des immer heftiger werdenden Cliquen-Kampfes innerhalb der herrschenden Eliten Russlands.

EU eröffnet Kartellverfahren gegen Russlands Gazprom

Von Clara Weiss, 14. September 2012

Ein Kartellverfahren der EU-Kommission gegen den russischen Staatskonzern Gazprom droht zu einer Verschlechterung der bereits angespannten politischen Beziehungen zwischen Brüssel und Moskau zu führen.

Weshalb westliche Politiker Pussy Riot unterstützen

Von Clara Weiss, 24. August 2012

Die westlichen Regierungen sprechen sich nur dann für Demokratie und Menschenrechte aus, wenn es ihren eigenen reaktionären außenpolitischen Zielen dient.

Russischer Gouverneur setzt Kosaken-Miliz gegen Migranten ein

Von Clara Weiss, 22. August 2012

Der Gouverneur der südrussischen Region Krasnodar, Alexander Tkatschow, will eine Kosakenmiliz gegen Migranten aus dem Kaukasus einsetzen.

Rekordhitze und Waldbrände in Russland

Von Clara Weiss, 14. August 2012

In großen Teilen Sibiriens brennen seit Anfang Juni Wälder und trockengelegte Moore. Aufgrund der zerrütteten Infrastruktur sind die Feuer außer Kontrolle.

Flutkatastrophe in Krymsk: Kreml vertuscht Ursachen und Konsequenzen

Von Clara Weiss, 19. Juli 2012

Gut zwei Wochen nach der Flutkatastrophe in der südrussischen Stadt Krymsk liegen weder die Zahl der Opfer noch die Ursachen des Unglücks fest.

Über 150 Menschen sterben bei Überschwemmungen in Südrussland

Von Clara Weiss, 10. Juli 2012

Die Überschwemmungen in der südrussischen Region Krasnodarsk haben nicht nur natürliche, sondern vor allem gesellschaftliche Ursachen.

Kreml bereitet sich auf eine zweite Krisenwelle vor

Von Clara Weiss, 10. Juli 2012

Im Zuge der Rezession in der Eurozone hat sich die Wirtschaftskrise in Russland deutlich verschärft. Der Kreml bereitet angesichts der drohenden Rezession massive Kürzungen bei den Sozialausgaben vor.

Proteste in Russland: Liberale, Pseudo-Linke demonstrieren mit der extremen Rechten

Von Clara Weiss, 19. Juni 2012

Zehntausende nahmen am Dienstag in Moskau an einer Kreml-feindlichen Demonstration teil

Wachsende Kriegsgefahr im Kaukasus

Von Clara Weiss, 14. Juni 2012

Im südlichen Kaukasus, wo die Interessen der USA und diejenigen Russlands und des Iran aufeinanderprallen, wächst die Gefahr eines Krieges zwischen Armenien und Aserbaidschan um Berg-Karabach.

Russland bereitet Armee für Syrien-Einsatz vor

Von Clara Weiss, 9. Juni 2012

Angesichts der Verschärfung der Syrien-Krise wird die russische Armee offenbar auf einen Einsatz in Syrien vorbereitet.

Putin diskutiert mit Merkel und Hollande über Syrien

Von Clara Weiss, 6. Juni 2012

Der neue russische Präsident Wladimir Putin hat sich im Rahmen seiner Antrittsbesuche im Ausland am Freitag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin und dem neu gewählten französischen Präsidenten François Hollande in Paris getroffen.

Wachsende Zahl von Streiks in Russland

Von Clara Weiss, 5. Juni 2012

In Russland kam es innerhalb der ersten vier Monate des Jahres 2012 gegenüber dem Vorjahr zu einem 30-prozentigen Anstieg von Arbeitsprotesten.

Eurokrise verschärft Rezessionstendenzen in Russland

Von Clara Weiss, 25. Mai 2012

Nach den Wahlen in Griechenland und Frankreich, die eine breite Opposition gegen die Sparpolitik der Europäischen Union zum Ausdruck brachten, stürzten die russischen Börsenkurse in der vergangenen Woche ab.

G8- und Nato-Gipfel finden ohne Putin statt

Von Clara Weiss, 18. Mai 2012

Die Absage Putins ist ein unmissverständliches Zeichen für die Verschlechterung der Beziehungen zwischen Moskau und der Nato.

Russisches Flugzeug in Indonesien abgestürzt

Von Clara Weiss, 11. Mai 2012

Der abgestürzte Suchoi Superjet 100 ist das erste Passagierflugzeug, das nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion in Russland entwickelt wurde, und galt als Prestigeobjekt des Kremls.

Putin in Moskau inthronisiert

Von Clara Weiss, 9. Mai 2012

Putins dritte Amtszeit als Präsident wird von der Wirtschaftskrise und den geopolitischen Spannungen geprägt sein, die in einen Krieg zwischen den Großmächten zu eskalieren drohen

Russland bereitet sich auf einen Militärschlag Israels und der USA gegen den Iran vor

Von Clara Weiss, 27. April 2012

Berichten zufolge rechnet der russische Generalstab bereits im Sommer mit einem Krieg gegen den Iran, der nicht nur die Region im Nahen Osten, sondern auch den Kaukasus entflammen könnte.

Streiks in der russischen Autoindustrie

Von Clara Weiss, 20. April 2012

In den vergangenen Wochen kam es zu zwei Streiks in der russischen Autoindustrie, die ein grelles Licht auf die angespannte Situation in dem Land werfen.

Kreml bereitet Sparprogramm vor

Von Clara Weiss, 18. April 2012

Die russische Regierung bereitet nach den Wahlen und inmitten einer tiefen Wirtschaftskrise drastische Sparmaßnahmen vor.

Russland:

Putin gewinnt Präsidentschaftswahlen

Von Andrea Peters, 6. März 2012

Wladimir Putin hat am Sonntag die Präsidentschaftswahl in Russland gewonnen. Die Opposition spricht von Wahlbetrug.

Wirtschaftskrise verschärft sich in Russland

Von Clara Weiss, 17. Februar 2012

Hohe Abhängigkeit von Rohstoffexporten, massiver Kapitalabfluss und Abbau des Industriesektors vertiefen die Krise der russischen Wirtschaft.

Syrien und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 9. Februar 2012

Die USA und ihre imperialistischen Verbündeten reagieren erbost auf das Veto von Russland und China gegen eine UN-Resolution, die den Weg für eine Militärintervention in Syrien hätte freimachen sollen.

Die Gruppe Sozialistische Bewegung Russlands (RSD): eine politische Falle für die Arbeiterklasse

Von Wladimir Wolkow, 31. Dezember 2011

Die Sozialistische Bewegung Russlands entwickelt eine Kultur des pseudolinken Opportunismus, die sich gegen die Arbeiterklasse richtet.

Tausende protestieren gegen das Kreml-Regime

Von Andrea Peters, 14. Dezember 2011

Am Samstag beteiligten sich in ganz Russland Zehntausende an den größten Protesten gegen die Regierung seit fast zwanzig Jahren.

Straßenproteste nach den Wahlen:

US-Politiker drohen Russland

Von Alex Lantier, 13. Dezember 2011

Die Protestwelle nach der Wahl vom 4. Dezember zeigt, wie tief das Regime von Wladimir Putin in der Bevölkerung verhasst ist. Amerikanische Politiker versuchen dies jetzt auszunutzen, um Russland zu destabilisieren.

Dumawahlen in Russland beleuchten wachsende Unzufriedenheit

Von Fred Williams, 8. Dezember 2011

Nach den Parlamentswahlen am 4. Dezember, bei denen die Partei von Ministerpräsident Wladimir Putin herbe Verluste erlitt, kam es zu großen Protesten wegen des offensichtlichen Wahlbetrugs.

Putin bewirbt sich um russische Präsidentschaft

Von Clara Weiss und Andrea Peters, 14. Oktober 2011

Fie kürzliche Entscheidung des Kreml für Wladimir Putin als Kandidaten für die Präsidentschafstwahl in 2012 ist eine Reaktion auf die wirtschaftliche und politische Krise.

Russland anerkennt Nationalen Übergangsrat in Libyen

Von Clara Weiss, 7. September 2011

Russland signalisiert es mit der Anerkennung des Übergangsrates, dass es nicht tatenlos zusehen will, wie sich die Nato-Mächte die gesamte Beute unter den Nagel reißen.

Das arbeiterfeindliche Programm der neuen Partei „Gerechte Sache“ in Russland

Von Clara Weiss, 9. Juli 2011

Die Propagierung von „Gerechte Sache“ als neue politische Partei und Alternative zu Putins “Einiges Russland” unterstreicht die zunehmende Fragilität des politischen Systems in Russland.

Kreml plant umfassende Militärreform

Von Clara Weiss, 14. April 2011

Die angestrebte Militärreform zielt darauf ab, eine Streitkraft aufzubauen, die soziale Unruhen und politische Opposition innerhalb Russlands unterdrücken und die Macht des Landes in Regionen durchsetzen kann, die für seine geopolitischen, strategischen und wirtschaftlichen Interessen von Bedeutung sind.

Öl-Oligarch Chodorkowski in Moskau verurteilt

Von Patrick Martin, 30. Dezember 2010

Der Prozess gegen den russischen Öl-Oligarchen Chodorkowski war politisch manipuliert. Gleichzeitig richtete er sich gegen einen Günstling aller großen imperialistischen Mächte, besonders der Vereinigten Staaten.

China und Russland festigen ihre Beziehungen

Von John Chan, 12. Oktober 2010

Der Besuch des russischen Präsidenten Dimitri Medwedew in China vom 25. bis 27. September weist einmal mehr darauf hin, dass Moskau und Peking ihre Beziehungen festigen, um den USA und deren wichtigstem Verbündeten in Nordostasien, Japan, standzuhalten.

Russlands Präsident verteidigt autoritäre Herrschaft im Namen der "Demokratie"

Von Wladimir Wolkow und Andrea Peters, 1. Oktober 2010

Der russische Präsident Medwedew legte am 10. September auf dem World Political Forum in Jaroslawl sein Verständnis von „Demokratie“ dar. Seine Auffassungen passen zu einem Land, in dem die soziale Ungleichheit atemberaubende Ausmaße annimmt.

Die politischen und sozialen Wurzeln der russischen Waldbrandkatastrophe

Von Andrea Peters, 26. August 2010

Die jetzt abebbende Waldbrandkatastrophe in Russland hat den Zerfall der sozialen Infrastruktur aufgrund der Restauration des Kapitalismus entlarvt.

Moskau erstickt, während Flächenbrände andauern

Von Andrea Peters, 11. August 2010

Das Gesundheitsministerium in Moskau berichtet über eine Verdopplung der Sterberate in der Stadt als Folge der riesigen Flächenbrände in der Umgebung.

Russische Regierung plant drastische Haushaltskürzungen

Von Andrea Peters, 24. Juli 2010

Die russische Regierung hat in den vergangenen Wochen angekündigt, das staatliche Haushaltsdefizit bis 2013 um die Hälfte zu reduzieren - eine Maßnahme, die drastische Einschnitte bei den Staatsausgaben bedeutet.

Trotzkis "Geschichte der Russischen Revolution"

Einleitung zur Neuausgabe des Mehring Verlags

Von Sybille Fuchs, 16. Januar 2010

Der Eintritt von Christine Buchholz, Mitglied der International Socialist Tendency, in den Verteidigungsausschuss des Bundestags markiert ein neues Stadium der Integration dieser Tendenz in die bürgerlichen Herrschaftsstrukturen.

Russland: Wirtschaftskrise führt zu Differenzen im Kreml

Von Andrea Peters, 26. November 2009

Die Folgen der globalen Finanzkrise für die russische Wirtschaft heizen Konflikte in der herrschenden Elite des Landes über die Verteilung staatlicher Mittel an.

Putin zehn Jahre an der Macht

Von Wladimir Wolkow, 29. August 2009

In diesen Augusttagen jährt sich Wladimir Putins Aufstieg an die Spitze der Macht in Russland zum zehnten Mal. Eine gute Gelegenheit, einen Blick auf das letzte Jahrzehnt und auf den Platz zu werfen, den Putin in der modernen Geschichte Russlands einnahm. Er war erst Ministerpräsident und dann Präsident, und heute ist er wieder Ministerpräsident.

Korruption und das kapitalistische Russland

Von Wladimir Wolkow, 9. April 2009

Die Korrution durchdringt im postsowjetischen Russland den bürokratischen Apparat, die Sicherheitsorgane und die Wirtschaft von oben bis unten.

Anwalt und Menschenrechtsaktivist Stanislaw Markelow in Moskau ermordet

Von Wladimir Wolkow, 27. Januar 2009

In Moskau wurde am 19. Januar der Menschenrechtsanwalt Stanislaw Markelow auf offener Straße erschossen. Auch eine junge Reporterin wurde bei dem Anschlag getötet. Markelow hatte gegen die Machenschaften der russischen Behörden in Tschetschenien und in Russland selbst gekämpft.