Griechenland

Griechenland zahlt IWF aus

Von Christoph Dreier, 10. April 2015

Am Donnerstag überwies die griechische Regierung rund 450 Millionen Euro an den Internationalen Währungsfonds (IWF).

Syriza fasst staatliche Repression ins Auge

Von Chris Marsden, 9. April 2015

Die Syriza-Regierung bereitet sich auf die Zeit vor, in der sie ihre Austeritätspolitik nicht mehr mit hohlen Phrasen vertuschen kann.

Griechenland am Rande des Staatsbankrotts, Gläubiger fordern drastischere Kürzungen

Von Robert Stevens, 3. April 2015

Die Syriza-Regierung wurde aufgefordert, der Europäischen Union eine umfangreichere Liste von Sparmaßnahmen vorzulegen.

EU fordert umfassendere Kürzungen von Syriza

Von Robert Stevens, 1. April 2015

Die Brüsseler Gruppe fordert von der griechischen Regierung Änderungen am griechischen Arbeitsrecht zu Lasten der Beschäftigten und weitere Kürzungen im Rentensystem.

Syriza setzt erbarmungslose Migrationspolitik der Vorgängerregierung fort

Von Martin Kreickenbaum, 28. März 2015

Trotz ihrer hohlen Phrasen über einen menschlicheren Umgang mit Flüchtlingen arbeitet die Syriza-Regierung bei ihrer Abwehr und Verfolgung aufs engste mit der EU-Kommission zusammen.

Die bankrotte Perspektive von Blockupy

Von Christoph Dreier und Peter Schwarz, 27. März 2015

Die Blockupy-Proteste gegen die EZB in Frankfurt dienten dazu, der rechten Politik von Syriza und der Linkspartei einen Deckmantel zu verschaffen.

Linkspartei trifft Tsipras

Von Johannes Stern, 25. März 2015

Die Linkspartei stärkt Tsipras in einer Situation den Rücken, in der dieser voll auf die Linie der Bundesregierung und die Austeritätspolitik der Troika einschwenkt.

Tsipras in Berlin: Schulterschluss mit Merkel gegen die europäische Arbeiterklasse

Von Johannes Stern, 24. März 2015

Der griechische Regierungschef unterstrich in Berlin seine Bereitschaft, die Austeritätspolitik in enger Zusammenarbeit mit der EU und der deutschen Regierung fortzusetzen.

Kapitulation von Syriza vor der EU entlarvt Podemos in Spanien

Von Alex Lantier und Alejandro López, 24. März 2015

Syrizas Bilanz in der Regierung zeigt, was eine Podemos-Regierung in Spanien wäre: ein Werkzeug des Imperialismus, das mit offen rechten Kräften zusammenarbeitet, um die Arbeiterklasse anzugreifen.

Tsipras verspricht neue Sparliste

Von Robert Stevens, 21. März 2015

Die politischen Vertreter der europäischen Banken forderten im Vorfeld des EU-Gipfels von Griechenland Sparmaßnahmen, andernfalls erhalte es keine weiteren Kredite mehr.

Griechenland und die Forderung nach deutschen Reparationen

Von Peter Schwarz, 20. März 2015

Seit Kriegsende haben griechische Regierungen immer wieder eine Entschädigung für die Gräuel und die Verwüstung gefordert, die die Nazis in Griechenland angerichtet hatten. Sie wurden stets brüsk zurückgewiesen.

Varoufakis biedert sich an deutsche Regierung an

Von Christoph Dreier, 18. März 2015

Der Auftritt des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis bei der Talk-Sendung von Günther Jauch war ein erbärmliches Schauspiel, das den politischen Bankrott Syrizas versinnbildlichte.

Griechenland und die Diktatur des Finanzkapitals

Von Nick Beams, 12. März 2015

Die Diktatur des Finanzkapitals kann nicht mit einem Programm „linker“ Phrasen und Halbheiten besiegt werden. Sie muss durch den Kampf um die Arbeitermacht auf der Grundlage eines internationalen sozialistischen Programm gestürzt werden.

Griechenland: EZB verlangt noch schärfere Kürzungen für weitere Kredite

Von Robert Stevens, 11. März 2015

Die Finanzminister der Eurozone trafen sich am Montag, um eine Reihe von neuen Vorschlägen der griechischen Syriza-Regierung zu diskutieren.

Antimarxismus à la Varoufakis

Von Nick Beams, 10. März 2015

Varoufakis verfolgt ausdrücklich das Ziel, den Kapitalismus vor sich selbst zu retten. Um es zu rechtfertigen, entstellt er den Marxismus.

Die soziale Krise in Griechenland: „Ich konnte mir nie vorstellen, dass es so viele Obdachlose in Athen geben würde“

Erster Teil

Von unseren Reportern, 10. März 2015

Seit 2009 haben die brutalen Sparmaßnahmen zum Zusammenbruch der elementaren sozialen Infrastruktur in Griechenland geführt und drei Millionen Menschen von der Gesundheitsversorgung abgeschnitten.

Syrizas Kapitulation vor den Banken entlarvt die NPA

Von Alex Lantier, 6. März 2015

Die NPA hat im Namen des Internationalen Komitees der Vierten Internationale eine Erklärung veröffentlicht, in der sie Syrizas rechte Politik unterstützt. Dabei handelt es sich um eine politische Provokation.

Die Linkspartei stellt sich hinter Schäuble und das europäische Spardiktat

Von Johannes Stern, 3. März 2015

Am vergangenen Freitag stimmte die Linkspartei mit überwältigender Mehrheit für die Verlängerung des sogenannten Hilfsprogramms für Griechenland bis Ende Juni.

Ein Brief aus Griechenland

Wachsende Wut über Syrizas Verrat

27. Februar 2015

Der folgende Brief wurde der World Socialist Web Site von einem Leser aus Athen geschickt.

Dokumentation: „Macht ohne Kontrolle – die Troika“

Von Christoph Dreier, 27. Februar 2015

Der Film zeigt eindrücklich, wie die Troika eine soziale Katastrophe angerichtet und zugleich die Spekulanten bereichert hat. Es fehlt aber an jedem tieferen Verständnis der Ursachen.

Augsteins Heldenkult für Syriza

Von Peter Schwarz, 27. Februar 2015

Nach ihrer Kapitulation vor dem Diktat der EU verklärt Spiegel-Kolumnist Jakob Augstein „den athletischen Varoufakis und den jungenhaften Tsipras“ zur Wiedergeburt des antiken Helden Odysseus.

Die Linke stimmt für Spardiktat in Griechenland

Von Peter Schwarz, 26. Februar 2015

Bisher hatte Die Linke stets gegen die „Hilfsprogramme“ für Griechenland gestimmt und dies mit dem daran geknüpften Spardiktat und dem undemokratischen Charakter der Troika begründet.

Griechische Regierung reicht “Sparliste” in Brüssel ein

Von Johannes Stern, 25. Februar 2015

Nur wenige Tage nach ihrer Kapitulation vor der Europäischen Union lässt die von Syriza geführte griechische Regierung ihren Worten Taten folgen. In der Nacht von Montag auf Dienstag präsentierte sie die von Brüssel geforderte Reform- oder besser Sparliste.

Ein Brief aus Griechenland

25. Februar 2015

Diesen Brief aus Griechenland erhielt die WSWS als Antwort auf unsere Perspektive „Die Kapitulation von Syriza und die Lehren für die Arbeiterklasse“.

Die theoretischen und politischen Wurzeln der Pseudolinken

Von David North, 25. Februar 2015

Der folgende Bericht, mit dem David North im Juli 2012 den zweiten Nationalen Parteitag der Socialist Equality Party (SEP) in den USA eröffnete, bietet einen Schlüssel zum politischen und theoretischen Verständnis der jüngsten Ereignisse in Griechenland.

Die Kapitulation von Syriza und die Lehren für die Arbeiterklasse

Von dem Internationalen Komitee der Vierten Internationale, 24. Februar 2015

In weniger als einem Monat hat die griechische Syriza-Regierung unter Alexis Tsipras ihre Wahlversprechen zur Beendigung der Sparpolitik fallengelassen und die verarmte Bevölkerung, deren Stimmen sie an die Macht gebracht hat, auf der ganzen Linie verraten.

Griechenlands Finanzminister Yanis Varoufakis will den Kapitalismus retten

Von Chris Marsden, 24. Februar 2015

Im britischen Guardian erschien letzte Woche ein Essay des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis unter dem Titel: „Wie ich zu einem 'erratischen Marxisten' wurde“. Darin legt er nicht nur seinen eigenen, sondern auch den politischen Standpunkt einer ganzen sozialen Schicht offen.

Ein Kommentar von einem Leser:

Der sonderbare Sozialismus von Syriza

24. Februar 2015

Die World Socialist Web Site erhielt von einem Leser aus Griechenland diesen Kommmentar über den Charakter der neuen von Syriza geführten Regierung.

Schäubles Arroganz gegen Griechenland und die Klassengegensätze in Deutschland

Von Peter Schwarz, 21. Februar 2015

Schäubles rücksichtslose Arroganz gilt weniger der Regierung Tsipras als der Arbeiterklasse in Deutschland und ganz Europa. Er versucht, jeden einzuschüchtern, der es wagt, der Politik des sozialen Kahlschlags entgegenzutreten.

Schäuble fordert Griechenlands bedingungslose Kapitulation

Von Christoph Dreier, 20. Februar 2015

Nur wenige Stunden nachdem die griechische Regierung einen Antrag auf Verlängerung der Kreditvereinbarung mit der EU gestellt hatte, lehnte der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) das Schreiben rundheraus ab.

EU bleibt unnachgiebig im Krieg gegen die griechischen Arbeiter

Von Christoph Dreier und Barry Grey, 19. Februar 2015

Die europäischen Eliten sind rasch zum Schluss gelangt, dass Syriza nicht die aufständischen Massen vertritt, sondern als Bittsteller der gescheiterten griechischen Kapitalisten zu ihnen kommt.

Keine Einigung zwischen EU-Finanzministern und Griechenland

Von Robert Stevens und Barry Grey, 18. Februar 2015

Der Widerstand der Syriza-Regierung erschöpft sich darin, mit geschickter Wortwahl ihre Kapitulation vor dem Sparkurs der EU zu verbergen.

Ein aufschlussreicher Kommentar aus der Financial Times über die griechische Schuldenkrise

Von Nick Beams, 17. Februar 2015

Der Financial Times-Kolumnist rät der Syriza-Regierung, in ihrer Konfrontation mit den Finanzministern der Eurozone hart zu bleiben.

Syriza dient sich der EU an

Von Christoph Dreier, 13. Februar 2015

In den Verhandlungen mit der EU bereitet sich die Syriza-Regierung in Griechenland auf die Umsetzung neuer Sparmaßnahmen vor.

Syriza bereitet Deal mit der EU vor

Von Christoph Dreier, 11. Februar 2015

Die griechische Regierung hat ein Zehn-Punkte-Programm angekündigt, das große Teile des Sparprogramms fortsetzt.

Syriza-Chef richtet nationalistischen Appell an das griechische Parlament

Von Nick Beams, 10. Februar 2015

Der britische Finanzminister George Osborne hat angedeutet, dass die britische Regierung Vorbereitungen für den Fall eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone getroffen hat.

Syrizas Unterwerfung unter die EU

Von Peter Schwarz, 6. Februar 2015

Die neue griechische Regierung ist erst seit zehn Tagen im Amt, aber die linken Ansprüche, mit denen sie im Wahlkampf um Stimmen warb, brechen bereits wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

Europäische Staatschefs lehnen Syrizas Wunsch nach Änderungen des Schuldenregimes ab

Von Alex Lantier, 6. Februar 2015

Während die Syriza-Führung ihre Bereitschaft bekräftigt, sich den Forderungen der europäischen Regierungen anzupassen, drängen die Banken auf weitere Angriffe auf die griechische Arbeiterklasse.

Griechenland und die deutsche Arroganz

Von Ulrich Rippert, 5. Februar 2015

Mit ihrer Reaktion auf das Wahlergebnis in Griechenland haben deutsche Medien und Politiker ihre Verachtung für demokratische Entscheidungen zur Schau gestellt.

Finanzmärkte in Feierlaune

Syriza rückt von Abschreibung griechischer Schulden ab

Von Robert Stevens, 5. Februar 2015

Die Financial Times lobte Syrizas Gesuch um eine Schuldenumwandlung und erklärte, Tsipras verdiene es, "vollständig und sogar wohlwollend angehört zu werden."

Tsipras sichert EU und Banken Rückzahlung griechischer Schulden zu

Von Robert Stevens, 3. Februar 2015

Wenn Griechenland sich nicht mit seinen Gläubigern wegen der 3,5 Milliarden Euro einig wird, die im Februar und März fällig werden, könnten die Gelder für seine Banken gestoppt werden.

Syriza zeigt ihren Klassencharakter

Von Robert Stevens, 31. Januar 2015

Syrizas Bündnis mit der rechts-nationalistischen Partei der Unabhängigen Griechen (Anel) zeigt, dass es sich bei Syriza um eine völlig bürgerliche Partei handelt.

Syriza überträgt Verteidigungsministerium an rechte Nationalisten

Von Robert Stevens, 30. Januar 2015

Panos Kammenos von den Unabhängigen Griechen hat in den letzten Jahren enge Beziehungen zum Militär aufgebaut und bei den Koalitionsverhandlungen verlangt, das Verteidigungsministerium zu übernehmen.

Wer sind die Unabhängigen Griechen?

Von Robert Stevens, 29. Januar 2015

Syrizas Koalitionspartner, die Unabhängigen Griechen, ist ein Sammelbecken für einige der reaktionärsten Schichten der griechischen Gesellschaft.

Die Bedeutung von Syrizas Wahlsieg in Griechenland

Von Chris Marsden, 28. Januar 2015

Syriza ist mit einem Programm an die Macht gekommen, das die Interessen eines mächtigen Teils der griechischen Bourgeoisie und privilegierter Teile des Kleinbürgertums ausdrückt.

Syriza bildet Koalition mit rechten Unabhängigen Griechen

Von Robert Stevens, 28. Januar 2015

Syrizas Programm wurde in enger Zusammenarbeit mit Teilen des internationalen Finanzkapitals erarbeitet.

Syrizas Wahlerfolg und die Pseudolinken

Von Peter Schwarz, 28. Januar 2015

Der Regierungsübernahme von Alexis Tsipras in Griechenland hat unter den zahlreichen pseudolinken Organisationen einen wahren Begeisterungssturm ausgelöst.

Syriza gewinnt Wahl in Griechenland

Von Alex Lantier, 27. Januar 2015

Obwohl das Wahlergebnis die allgemeine Ablehnung der Bevölkerung gegenüber dem Sparkurs in Griechenland und ganz Europa ausdrückt, hält Syriza zur EU und dem Euro und verteidigt den Kapitalismus.

Die Wahl in Griechenland und die Aufgaben der Arbeiterklasse

Von Peter Schwarz, 24. Januar 2015

Syriza ist, ungeachtet ihrer linken Fassade, eine bürgerliche Partei, die sich auf wohlhabende Schichten der Mittelklasse stützt.

Wahl in Griechenland: Syriza-Führer Tsipras schägt “neue patriotische Allianz“ vor

Von unseren Reportern, 24. Januar 2015

Tsipras rief die Wähler aller Parteien auf, am Sonntag Syriza zu wählen und schlug allen politischen Lagern eine Zusammenarbeit vor.

Griechenland:

Was Arbeiter und Jugendliche von der Wahl erwarten

Von unseren Reportern, 23. Januar 2015

Ein Reporterteam der WSWS berichtet aus Athen

Pseudolinke Gruppen in Griechenland stehen hinter Syriza

Von Robert Stevens, 23. Januar 2015

Die griechischen Sektionen der International Socialist Tendency (IST) und des Committee for a Workers International (CWI) unterstützen Syriza, während diese die Übernahme der Regierungsgewalt auf der Grundlage eins pro-kapitalistischen Programms vorbereitet.

Syrizas "Politik gegen die Oligarchen": Eine Aufforderung an die Finanzwelt zur Plünderung Griechenlands

Von Robert Stevens, 20. Januar 2015

Die Financial Times unterstützt Syrizas Politik, weil sie der weltweiten Finanzoligarchie reiche Beute verspricht.

Tsipras drängt pseudolinke griechische Gruppen, sich hinter Syriza zu stellen

Von Robert Stevens, 13. Januar 2015

Syriza fordert die pseudolinken Gruppen dazu auf, sich einer Regierung anzuschließen, die der Verteidigung des Kapitalismus gewidmet ist.

Syrizas Programm zur Rettung des griechischen und europäischen Kapitalismus

Von Robert Stevens, 7. Januar 2015

Syriza hat ihr Programm im Laufe intensiver Diskussionen mit führenden politischen Vertretern der internationalen Finanzelite entwickelt.

Bundesregierung droht Griechenland mit Rauswurf aus dem Euro

Von Johannes Stern, 6. Januar 2015

Merkel und Schäuble drohen Griechenland mit dem Ausschluss aus der Eurozone, falls die neue Regierung das von der Troika diktierte Spardiktat nicht einhält.

Zusammenbruch der griechischen Regierung

Von Alex Lantier, 3. Januar 2015

Da die großen bürgerlichen Parteien zutiefst diskreditiert sind, wendet sich die herrschende Klasse an Syriza, um eine revolutionäre Krise zu verhindern.

Bundesregierung kündigt verschärften Sparkurs in Europa an

Von Christoph Dreier, 30. Dezember 2014

Hochrangige Vertreter der deutschen Politik und Wirtschaft reagierten höchst aggressiv auf die gescheiterte Präsidentenwahl in Griechenland und machten klar, dass sie keinen Millimeter von der Sparpolitik abweichen werden.

Zweite Runde der griechischen Präsidentschaftswahl

Von Robert Stevens, 23. Dezember 2014

Durch ihre offene Einmischung der Europäischen Kommission in die griechische Präsidentschaftswahl gibt die Finanzelite zu verstehen, dass es nirgendwo in Europa ein Zurück vom Sparkurs geben dürfe.

Griechische Aktien wegen vorgezogener Präsidentschaftswahlen im freien Fall

Von Robert Stevens, 13. Dezember 2014

Der griechische Aktienmarkt fiel am Dienstag um fast 13 Prozent, nachdem Premierminister Antonis Samaras vorgezogene Präsidentschaftswahlen ausgerufen hatte.

Syriza bereitet sich auf Regierungsübernahme vor

Von Christoph Dreier, 26. September 2014

Angesichts der tiefen Krise der griechischen Regierung bereitet sich Syriza darauf vor, die Regierungsgeschäfte zu übernehmen, um das Spardiktat der EU durchzusetzen.

Troika fordert in Griechenland weitere Sparmaßnahmen

Von Robert Stevens, 19. September 2014

Um weitere Kredite zu erhalten, muss Griechenland zeigen, dass es die notwendigen Angriffe auf den Lebensstandard der Arbeiter durchgeführt hat und den vorgegebenen Zeitplan für weitere Maßnahmen einhalten wird.

Griechische Gebäudereiniger setzen Proteste trotz Polizeiunterdrückung fort

Von Robert Stevens, 25. Juni 2014

Entlassene griechische Gebäudereinigerinnen fordern ihre Wiedereinstellung und setzten in der letzten Woche ihre Protestaktionen fort, nachdem sie von der Bereitschaftspolizei angegriffen worden waren.

Die Europawahlen in Griechenland

Von Christoph Dreier, 28. Mai 2014

In Griechenland wurden die Europawahlen von der überwältigenden Ablehnung der EU-Austeritätspolitik und der Regierung bestimmt.

Griechische Kommunalwahlen: Verluste für Regierungskoalition

Von Stefan Steinberg, 21. Mai 2014

Die griechischen Kommunal- und Regionalwahlen ergaben Verluste für die Koalitionsparteien im dicht besiedelten Athen.

Kanzlerin Merkel besucht Griechenland und stützt rechte Regierung

Von Stefan Steinberg, 17. April 2014

Bundeskanzlerin Angela Merkel flog am Freitag nach Athen, um die Chancen der rechten Regierung von Antonis Samaras bei der bevorstehenden Europawahl zu verbessern.

Griechenland:

Massive Streiks gegen Austerität vor Merkels Besuch

Von Patrick Martin, 11. April 2014

Der Aufruf zum Streik wurde allgemein beachtet, aber nur wenige Arbeiter nahmen an den Kundgebungen der beiden großen Gewerkschaftsverbände teil, die bei der Durchsetzung tiefer Sozialkürzungen geholfen haben.

Griechenland: 21 Schüler unter Anklage

Von Katerina Selin, 13. März 2014

Im April müssen sich in Griechenland 21 Schüler wegen Teilnahme an einer Schulbesetzung vor Gericht verantworten.

Bundespräsident Gauck besucht Griechenland

Von Christoph Dreier, 11. März 2014

Gaucks Reise diente dazu, der griechischen Regierung bei ihren Angriffen auf die Rechte und Errungenschaften der arbeitenden Bevölkerung den Rücken zu stärken.

SYRIZAs Oppositionspose gegen die griechische Austeritätspolitik entlarvt sich

Von Robert Stevens, 14. Februar 2014

Griechenland befindet sich inzwischen im sechsten Jahr harter Kürzungsmaßnahmen, die einen großen Teil seiner Bevölkerung zu Armut verdammen

Europäische Linke wählt Tsipras zum Spitzenkandidaten der Europawahl

Von Christoph Dreier, 18. Dezember 2013

Am vergangenen Wochenende fand in Madrid der vierte Kongress der Europäischen Linken (EL) statt.

Neue soziale Angriffe und Streiks in Griechenland

Von Christoph Dreier, 10. Dezember 2013

Am späten Samstagabend verabschiedete das griechische Parlament den Haushalt 2014, der weitere soziale Kürzungen und Massenentlassungen vorsieht. Streiks und Proteste gegen diese Pläne nehmen zu.

Samaras in Berlin: Merkel fordert verschärften Sparkurs

Von Christoph Dreier, 23. November 2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel machte bei einem Treffen mit dem griechischen Premierminister Andonis Samaras unmissverständlich deutlich, dass die Große Koalition den Kurs des Sozialabbaus in Europa fortsetzen und verschärfen wird.

Griechische Regierung droht Universitätsbeschäftigten mit Kriegsrecht

Von Christoph Dreier, 20. November 2013

40 Jahre nachdem die griechische Militärjunta an der Technischen Universität Athen ein Blutbad angerichtet hat, will die Regierung Samaras erneut gewaltsam Universitätsgebäude räumen. Unterstützt wird sie dabei von der EU.

Misstrauensvotum gegen die griechische Regierung scheitert

Von Christoph Dreier, 12. November 2013

SYRIZA hatte das Misstrauensvotum nicht eingebracht, um die Regierung zu stürzen, sondern um einer unabhängigen Mobilisierung der Arbeiterklasse entgegenzuwirken.

Griechische Polizei stürmt besetztes Rundfunk-Gebäude

Von Christoph Dreier, 9. November 2013

Am frühen Donnerstagmorgen haben über 100 Polizisten das Gebäude des ehemaligen griechischen Rundfunks ERT gestürmt. Die Arbeiter setzen sich zur Wehr.

Rechte Kampagne gegen Roma breitet sich in Europa aus

Von John Vassilopoulos und Jordan Shilton, 8. November 2013

Die Massenmedien und das politische Establishment schüren jahrhundertealte Vorurteile gegen die Roma, eine der am meisten unterdrückten und schutzlosen Ethnien Europas.

Griechenland: Zehntausende protestieren gegen die Troika

Von Christoph Dreier, 7. November 2013

Während EU und IWF neue Verhandlungen in Athen führen, haben tausende Arbeiter gegen Massenentlassungen, Steuererhöhungen und Sozialkürzungen demonstriert.

Anhänger der Chrysi Avgi in Griechenland ermordet

Von Christoph Dreier, 6. November 2013

Auch wenn die Umstände der Tat noch unklar sind, wird der Anschlag auf Mitglieder der faschistischen Partei Chrysi Avgi von Regierung und Opposition genutzt, um die Staatsaufrüstung voranzutreiben.

Griechisches Parlament stoppt staatliche Finanzierung der Chrysi Avgi

Von Katerina Selin, 2. November 2013

Der Stopp der Finanzierung der faschistischen Partei dient nicht der Verteidigung der Demokratie, sondern ist ein weiterer Schritt hin zur Stärkung des Staatsapparats.

Soziale Konflikte in Griechenland verschärfen sich

Von Christoph Dreier, 12. Oktober 2013

Die griechische Regierung hat wachsende Probleme, die geplanten Massenentlassungen gegen den Widerstand der Arbeiterklasse durchzusetzen, und greift zunehmend zu autoritären Methoden.

Chrysi Avgi und ihre Verbindungen zum griechischen Staat

Von Katerina Selin, 11. Oktober 2013

Der Mord an dem linken Hip-Hop-Musiker Pavlos Fyssas hat ein Schlaglicht auf die paramilitärischen Strukturen der faschistischen Partei Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte) geworfen.

Drei Abgeordnete der Chrysi Avgi aus der Haft entlassen

Von Christoph Dreier, 4. Oktober 2013

Die Entscheidung des Gerichts zeigt, dass es der Regierung nur darum ging, die Chrysi Avgi zu zügeln, nicht sie auszuschalten oder ihre kriminellen Machenschaften zu beenden.

Griechische Pseudolinke unterstützen staatliches Vorgehen gegen Chrysi Avgi

Von Christoph Dreier, 2. Oktober 2013

Die griechischen Pseudolinken unterstützen den griechischen Staat und die Polizei bei ihrem Vorgehen gegen die faschistische Chrysi Avgi, weil sie fürchten, dass die Arbeiter jedes Vertrauen in den Staat verlieren und ihre Verteidigung selbst in die Hand nehmen.

Griechische Regierung geht gegen Faschisten vor

Von Christoph Dreier, 1. Oktober 2013

Am Samstag wurden 18 führende Mitglieder der Chrysi Avgi verhaftet und wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung angeklagt.

Die politischen Fragen im Kampf gegen Faschismus und Diktatur in Griechenland

Von Christoph Dreier, 28. September 2013

Die faschistische Partei Chrysi Avgi wurde von Teilen der herrschenden Klasse systematisch aufgebaut, um die Speerspitze des Kampfs gegen die soziale Opposition der Arbeiter zu bilden.

Griechenland: Proteste gegen Sozialabbau und faschistischen Terror

Von Christoph Dreier und Katerina Selin, 25. September 2013

In Griechenland reißen die Streiks und Demonstrationen gegen die sozialen Angriffe und den faschistischen Terror nicht ab. Es tauchen immer neue Belege für die staatliche Unterstützung der Neonazis auf.

Nach faschistischem Mordattentat auf den Musiker Pavlos Fyssas: Griechenland will Goldene Morgenröte verbieten

Von Christoph Dreier und Alex Lantier, 20. September 2013

Fyssas wurde von Dutzenden Neonazis angegriffen, die von Augenzeugen als Anhänger und Mitglieder der Goldenen Morgenröte identifiziert wurden.

Griechische Faschisten ermorden linken Musiker

Von Christoph Dreier, 19. September 2013

Mit der gezielten Ermordung des antifaschistischen Hiphop-Musikers Pavlos Fyssas hat der Terror der faschistischen Chrysi Avgi eine neue Qualität erreicht.

Griechische Arbeiter demonstrieren gegen Entlassungen und faschistischen Terror

Von Katerina Selin und Christoph Dreier, 19. September 2013

Gestern traten griechische Arbeiter des öffentlichen Dienstes zu Tausenden in einen landesweiten Generalstreik.

Griechenland: Selbstmorde nehmen dramatisch zu

Von Katerina Selin, 18. September 2013

Der dramatische Anstieg der Selbstmordrate in Griechenland wirft ein Schlaglicht auf den sozialen Niedergang, der in den letzten Jahren unter dem Diktat der Europäischen Union in Griechenland stattfand.

Stoppt den Prozess gegen Savas Michael-Matsas und Constantinos Moutzouris!

Von der Internationalen Redaktion der WSWS, 28. August 2013

Der linke griechische Politiker Savas Michael Matsas und der linke Akademiker Constantinos Moutzouris sind Opfer eines juristischen Schwindels, der von den griechischen Faschisten und ihren Verbündeten im Staatsapparat betrieben wird.

Proteste in griechischem Gefangenenlager werfen ein Schlaglicht auf die staatliche Gewalt gegen Einwanderer in Europa

Von Stefan Steinberg, 14. August 2013

Die EU-Agentur für den Schutz der europäischen Grenzen, Frontex, hat in enger Zusammenarbeit mit dem griechischen Staat und der griechischen Polizei Lager eingerichtet, die überfüllt sind und sich durch unmenschliche Bedingungen auszeichnen.

Samaras in Washington

Von Christoph Dreier, 13. August 2013

Bei seinem Besuch in den USA bot der griechische Premier den USA seine Vasallendienste an. Obama drängte auf weitere Sozialkürzungen und lobte das Militär und die Geheimdienste des Landes.

Griechenland und Detroit - ein neues Stadium der sozialen Konterrevolution

Von Stefan Steinberg, 30. Juli 2013

Die Zerstörung der Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst in Griechenland ist Teil einer internationalen Offensive der Finanzmärkte zur Zerstörung der sozialen Errungenschaften der Arbeiterklasse.

Griechische Regierung verhängt Demonstrationsverbot für Schäuble-Besuch

Von Christoph Dreier, 23. Juli 2013

Die griechische Regierung hat den Besuch des deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag genutzt, um im Zentrum Athens ein umfassendes Demonstrationsverbot zu verhängen.

Streiks und Proteste gegen Massenentlassungen in Griechenland

Von Christoph Dreier, 11. Juli 2013

Seit Montag streiken in Griechenland die Beschäftigten der Kommunen gegen Pläne der Regierung, auf Geheiß der EU weitere Entlassungen im öffentlichen Dienst vorzunehmen.

Griechische Regierung schaltet öffentlichen Rundfunk ab

Von Christoph Dreier, 14. Juni 2013

Am Dienstagabend stoppte die griechische Polizei die Übertragung des öffentlichen Rundfunks, bei dem Einsparungen und Arbeitsplatzabbau geplant sind.

Der Verrat am Streik der griechischen Lehrer

Von Chris Marsden, 21. Mai 2013

Die Entscheidung der Lehrergewerkschaft OLME, den beschlossenen Streik angesichts der zivilen Mobilisierung abzubrechen, hat der ganzen griechischen Arbeiterklasse einen schweren Schlag versetzt.

Griechische Lehrer trotzen Kriegsrecht

Von Christoph Dreier, 16. Mai 2013

Die griechischen Lehrer haben dafür gestimmt, sich dem Mobilisierungsbefehl der Regierung zu widersetzen und ab dem kommenden Freitag in den Streik zu treten.