Irak

Die Rückeroberung von Mossul

Von James Cogan, 24. Juni 2017

Die Zerstörung des Minaretts der historischen al-Nuri-Moschee ist ein Symbol für die schreckliche Verwüstung von Mossul.

Bundestag stimmt für Verlegung der Bundeswehr nach Jordanien

Von Johannes Stern, 23. Juni 2017

Mit der Verlegung vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik rücken die deutschen Truppen noch näher an die Kriegsgebiete in Syrien und im Irak heran.

Die Gefahr eines Flächenbrands im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 15. Juni 2017

Hinter der Kulisse des erbitterten politischen Kriegs in Washington und den endlosen Vorwürfen, Russland habe die Wahl beeinflusst, droht die Gefahr, dass sich die sehr realen Kriege im Nahen Osten zu einem regionalen oder sogar globalen Flächenbrand ausweiten.

Syrien: US-Stellvertretertruppen erobern Rakka

Von Bill Van Auken, 8. Juni 2017

Die Offensive gegen die Hauptstadt des IS wurde von einer wachsenden US-Militärpräsenz in Syrien und erneuten Zusammenstößen mit regierungsnahen Truppen begleitet.

Luftangriffe auf Mossul: USA werden Kriegsverbrechen vorgeworfen

Von Bill Van Auken, 31. März 2017

Das Ausmaß des Massakers, das am 17. März bei der Bombardierung Mossuls durch das US-Militär angerichtet wurde, wird immer deutlicher.

Das Massaker in Mossul

Von James Cogan, 28. März 2017

Im Februar hatte die Trump-Regierung eine deutliche Verschärfung der brutalen Militäroffensive in der irakischen Stadt Mossul angekündigt. Auf unschuldige Todesopfer sollte dabei keine Rücksicht genommen werden.

Tillerson kündigt langfristiges militärisches Engagement im Irak und Syrien an

Von Jordan Shilton, 24. März 2017

Die Trump-Regierung plant die Einrichtung von „Übergangszonen der Stabilität“ in Syrien. Dafür müsste sie die Militärpräsenz in dem Land deutlich erhöhen.

Türkei bereitet militärische Eskalation im Nahen Osten vor

Von Halil Celik, 6. März 2017

Ankara plant nicht nur eine Verschärfung seines militärischen Engagements in Syrien und im Irak, sondern droht auch dem Iran.

Kämpfe um Mossul eskalieren – USA bombardieren Krankenhaus

Von Bill Van Auken, 3. Januar 2017

Der Angriff erfolgte während einer Offensive, die vom irakischen Militär als zweite Phase bei der Erstürmung der zweitgrößten Stadt im Irak bezeichnet wird.

Schlacht um Mossul: Obamas Vermächtnis im Irak

Von James Cogan, 23. Dezember 2016

Was hat die aktuelle Schlacht um Mossul mit dem ersten und zweiten Golfkrieg und den jahrelangen Sanktionen gegen den Irak gemein? Die Antwort lautet: Es geht immer ums Öl.

Zweierlei Maß in Aleppo und Mossul

Von Bill Van Auken, 17. Dezember 2016

Politiker und Medien weisen mit dem Finger auf die „Massaker“ Syriens und Russlands in Aleppo, verschweigen jedoch das Blutbad, das die Westmächte in Mossul anrichten.

Mossul und imperialistische „Menschenrechte“

Von James Cogan, 3. Dezember 2016

Die Haltung der imperialistischen Mächte zu Kriegsverbrechen hängt davon ab, ob sie ihnen nutzt oder nicht.

Kämpfe um Mossul im Nordirak verschärfen sich

Von James Cogan, 24. November 2016

Hunderte von amerikanischen Soldaten sind an Bodenoperationen beteiligt. Angeblich kämpfen auch britische und australische Truppen an der Seite der irakischen Streitkräfte.

Bundestag beschließt Ausweitung von Bundeswehreinsatz im Irak und Syrien

Von Justus Leicht, 12. November 2016

Die deutschen Truppen befinden sich in einem umfassenden Kampf- und Kriegseinsatz. Ausdrücklich wird den „eingesetzten Kräften“ das Recht zur „Anwendung militärischer Gewalt“ eingeräumt.

Offensive gegen Mossul verschärft religiöse Spannungen im Irak

Von Jordan Shilton, 2. November 2016

Irakische Regierungstruppen sind trotz Warnungen vor einer humanitären Katastrophe für die Bewohner am Montag in die östlichen Vororte von Mossul vorgedrungen.

Zweite Woche der Offensive gegen Mossul: Zahl der zivilen Opfer wächst

Von Bill Van Auken, 27. Oktober 2016

Mehreren Berichten zufolge werden IS-Kämpfer von Mossul über die Grenze nach Syrien geschleust.

Militäroffensive auf Mossul verschärft regionale Spannungen

Von Jordan Shilton, 25. Oktober 2016

Die Militäroffensive auf die nordirakische Stadt Mossul verschärft nicht nur die Auseinandersetzung zwischen der irakischen und der türkischen Regierung, sondern auch andere regionale und religiöse Konflikte.

Offensive gegen Mossul schürt zahlreiche Konflikte

Von James Cogan, 22. Oktober 2016

Zwischen den offiziellen Verbündeten im Kampf gegen den Islamischen Staat könnten bereits vor der Einnahme von Mossul erbitterte Kämpfe ausbrechen.

Türkei kritisiert amerikanische Mossul-Offensive und erhebt Ansprüche auf dem Balkan

Von Alex Lantier, 22. Oktober 2016

In Griechenland fürchtet man, dass Erdogans Äußerungen die türkisch-griechischen Beziehungen untergraben könnten. Auch zwischen der Türkei und der EU ist die Lage gespannt.

Die Belagerung von Mossul und die Verbrechen des US-Imperialismus

Von Bill Van Auken, 21. Oktober 2016

Der Angriff auf Mossul ist ein weiteres amerikanisches Kriegsverbrechen. Im Nahen Osten sind schon Millionen Menschen getötet, verstümmelt und vertrieben worden.

Die Offensive gegen Mossul schürt religiöse Konflikte

Von Jordan Shilton, 20. Oktober 2016

Die Offensive gegen Mossul gefährdet nicht nur die knapp eine Million Einwohner der Stadt, sondern verschärft auch die ethnischen und regionalen Konflikte im Irak und dem ganzen Nahen Osten.

Irakische Truppen ziehen die Schlinge um Mossul enger

Von James Cogan, 19. Oktober 2016

Es wird immer klarer, dass die verbliebene Kampfkraft des IS durch Luftschläge, Hungersnot und Verzweiflung geschwächt erden soll.

Der Angriff auf Mossul und die imperialistische Heuchelei

Von James Cogan, 18. Oktober 2016

In Syrien wie im Irak geht es den USA um dasselbe Ziel: ihre Vorherrschaft über die wichtigste ölproduzierende Region der Welt zu beaupten.

US-Militär bereitet neue Offensiven in Syrien und im Irak vor

Von Peter Symonds, 13. August 2016

Die USA planen große gleichzeitige Offensiven, um Mossul im Irak und Racke in Syrien vom IS zurückzuerobern. Die Angriffe könnten ihren Höhepunkt zum Ende des amerikanischen Wahlkampfs erreichen.

Britische Luftwaffe fliegt Angriffe auf Mossul

Von Robert Stevens, 5. August 2016

Mit Bombenangriffen im Irak und in Syrien weitet Großbritannien seine Teilnahme an den imperialistischen Kriegen im Nahen Osten aus.

Falludscha - ein Symbol für die Kriegsverbrechen der USA

Von James Cogan, 9. Juni 2016

Die humanitäre Katastrophe in Falludscha ist das Ergebnis des amerikanischen Einmarschs in den Irak 2003 und der vorsätzlichen Förderung religiöser Konflikte angesichts des erbitterten irakischen Widerstandes.

Der belagerten Stadt Falludscha droht eine „humanitäre Katastrophe“

Von Bill van Auken, 2. Juni 2016

Bei der Offensive gegen die irakische Stadt Falludscha zeigt sich, dass die USA mit der Besetzung des Iraks und ihrer Taktik des „Teile und Herrsche“ tiefe religiöse Spannungen hervorgerufen haben.

US-Vizepräsident reist zu Krisengesprächen in den Irak

Von Patrick Martin, 30. April 2016

Biden ist der höchste offizielle US-Regierungsvertreter, der den Irak seit der Entstehung des IS besucht.

Die USA verstärken ihre Luftangriffe auf Zivilisten im Irak und in Syrien

Von Thomas Gaist, 22. April 2016

Seit letztem Herbst haben US-Kampfflugzeuge ohne öffentliche Ankündigung durch die Regierung und das Militär zivile Gebiete im Irak und Syrien bombardiert.

USA verlegen weitere Soldaten in den Irak

Von Thomas Gaist, 20. April 2016

Die zusätzlichen US-Truppen sollen mit irakischen Einheiten zusammengelegt werden, um die Eroberung Mossuls vorzubereiten.

USA schicken B-52-Bomber nach Syrien und in den Irak

Von Patrick Martin, 12. April 2016

Mit der Verlegung von schweren Bombern an den Persischen Golf verschärfen die USA ihr militärisches Eingreifen im Nahen und Mittleren Osten.

US-Militär nutzt Brüsseler Anschläge für Truppenaufstockung im Irak

Von Thomas Gaist, 30. März 2016

Vier Jahre nach dem offiziellen Ende der US-Besatzung im Irak verlangen die Generäle eine deutliche Aufstockung amerikanischer Truppen.

US-Generäle fordern mehr Truppen im Irak und Syrien

Von Bill Van Auken, 11. März 2016

Ein wichtiger amerikanischer General machte vor dem Kongress deutlich, dass sich die US-Intervention nicht nur gegen den IS richtet, sondern auch gegen den Iran und Russland.

US-Verteidigungsminister erläutert Plan zur Eskalation des Krieges im Irak und Syrien

Von Patrick Martin, 16. Januar 2016

Verteidigungsminister Ashton Carter sprach in Fort Campbell, Kentucky, vor mehreren hundert US-Kommandotruppen vor deren Verlegung in den Nahen Osten.

Regierung beschließt Ausweitung der Bundeswehreinsätze in Mali und im Irak

Von Gustav Kemper und Johannes Stern, 8. Januar 2016

Ein Blick auf die offizielle Website des Außenministeriums lässt keinen Zweifel daran, welche Interessen der deutsche Imperialismus in Mali verfolgt.

Pentagon-Chef erläutert militärische Eskalation im Nahen Osten

Von Thoman Gaist, 11. Dezember 2015

Bei einer Kongressanhörung am Mittwoch präsentierte US-Verteidigungsminister Carter eine ganze Batterie aggressiver Maßnahmen in Syrien, dem Irak und darüber hinaus.

Bundesregierung schickt mehr Soldaten nach Mali und in den Nordirak

Von Johannes Stern, 26. November 2015

Die Bundesregierung reagiert auf die Terroranschläge in Paris und die eskalierende Kriegsentwicklung im Nahen und Mittleren Osten mit einer massiven Aufrüstung.

USA treiben militärische Eskalation im Irak und Syrien voran

Von Barry Grey, 27. Oktober 2015

Angesichts des wachsenden russischen Einflusses verschärft die US-Regierung ihre Militärintervention im Irak und in Syrien.

Die Gräueltaten des IS und der Soziozid durch die Kriege der USA

Von Bill Van Auken, 27. August 2015

Der IS und das derzeitige Blutvergießen in Syrien und im Irak sind die direkte Folge der Zerstörung dieser Gesellschaften durch den US-Imperialismus.

Abadi kündigt Reformen zur „Dezentralisierung“ des Irak an

Von Thomas Gaist, 14. August 2015

Es wird immer deutlicher, dass die „Lösung“ des Irak-Syrienkriegs nach den Vorstellungen der politisch-militärische Elite der USA darin besteht, beide Länder zu zerschlagen.

Ein Jahr Krieg in Irak und Syrien unter Obama

Von Bill Van Auken, 6. August 2015

Die Obama-Regierung begeht den ersten Jahrestag ihrer Kriegsoffensive im Nahen Osten mit einer weiteren Eskalation. Bei aller Widersprüchlichkeit seiner Strategie gibt es eine Konstante: die räuberischen Ziele des US-Imperialismus.

Türkei bereitet sich auf Krieg vor

Von Halil Celik und Jean Shaoul, 4. August 2015

Die Regierung von Präsident Erdogan hat Militär und Polizei gegen die kurdisch-nationalistische Bewegung und allgemein gegen die „linke“- und Antikriegsbewegung mobilisiert.

Türkisch-amerikanische Nato-Offensive strebt Regimewechsel in Syrien an

Von Jean Shaoul, 30. Juli 2015

Die Türkei vollzieht eine Kehrtwende und beteiligt sich an den US-Luftschlägen gegen den IS in Syrien; im Gegenzug erhält sie grünes Licht für Angriffe auf die Kurden.

US-General Dempsey: Irak und Syrien droht der Zerfall

Von Thomas Gaist, 10. Juli 2015

Im Krieg gegen den Islamischen Staat (IS) rechnet General Martin Dempsey mit einem Einsatz amerikanischer Truppen „auf Generationen hinaus“.

USA erwägen Teilung des Irak

Von James Cogan, 24. Juni 2015

Die Obama-Regierung lässt erkennen, dass ihr die Souveränität des Irak und sogar seine Existenz vollkommen egal sind.

Ein Jahr seit dem Fall von Mossul: Mehr US-Truppen auf dem Weg in den Irak

Von Bill Van Auken, 13. Juni 2015

Die selbstverschuldete Katastrophe zieht den US-Imperialismus immer tiefer in die Kämpfe im Nahen Osten.

Nach dem Fall von Ramadi: Was steckt hinter den gegenseitigen Vorwürfen?

Von Bill Van Auken, 29. Mai 2015

Der US-Verteidigungsminister beschuldigt das irakische Militär, ihm fehle „der Wille zum Kampf“. Das wurde mit dem Gegenvorwurf beantwortet, dass Washington nicht ernsthaft bestrebt sei, den IS zu schlagen.

Nach Vorstößen des IS droht massive militärische Eskalation im Irak

Von Niles Williamson, 23. Mai 2015

Die Logik der Entwicklungen führt erneut zur Stationierung mehrerer Tausend Mann starken Bodentruppen im Irak und einer Ausweitung des Krieges im Nahen Osten.

Der Fall von Ramadi und die Verbrechen des US-Imperialismus

Von Bill Van Auken, 21. Mai 2015

Das drohende Blutbad und die Kriege in der gesamten Region sind das Ergebnis der raubgierigen Kriege Washingtons im Nahen und Mittleren Osten.

Nach irakischer Niederlage in Ramadi:

USA verschärfen Luftangriffe, Irak setzt schiitische Milizen ein

Von Bill Van Auken, 20. Mai 2015

Die Eroberung von Ramadi, der Provinzhauptstadt von Anbar, durch den Islamischen Staat ist ein Debakel für die Regierung in Bagdad und die amerikanische Kriegsstrategie im Irak.

Kämpfe in irakischer Provinzhauptstadt Ramadi

Von Patrick Martin, 22. April 2015

Der Islamische Staat hat eine Gegenoffensive gegen Stellungen der irakischen Regierung in Ramadi begonnen, der Hauptstadt der Provinz Anbar.

Massenmorde und Plünderungen bei Rückeroberung von Tikrit

Von Patrick Martin, 7. April 2015

Amnesty International untersucht Berichte über zahlreiche Menschenrechtsverletzungen von schiitischen Milizionären nach der Rückeroberung von Tikrit.

Türkei beteiligt sich stärker am Krieg im Irak und Syrien

Von Halil Celik, 20. März 2015

Bis vor kurzem weigerte sich die Türkei, eine aktive Rolle in der von den USA angeführten Koalition zu spielen und wurde dafür von den westlichen Mächten scharf kritisiert.

Amerikas „schmutzige Brigaden“ im Irak

Von Niles Williamson, 18. März 2015

Die Gräueltaten amerikanischer Stellvertretertruppen im Irak strafen die Behauptung Lügen, der Krieg gegen den Islamischen Staat werde im Namen der Menschenrechte geführt.

Amerikanische Bomben töten Ölarbeiter in Syrien

Von Bill Van Auken, 12. März 2015

Das Pentagon behauptet, in sieben Monaten seien im Irak und Syrien 8700 „Aufständische“ durch amerikanische Luftangriffe getötet worden, gibt aber keine Einschätzung ab, wie viele Zivilisten dabei ums Leben gekommen sind.

Islamischer Staat zerstört antike Stätten bei Mossul

Von Sandy English, 10. März 2015

Der Islamischen Staat hat die Überreste der antiken assyrischen Stadt Nimrod, Statuen aus dem Museum von Nineve, Manuskripte der Bücherei von Mossul und die antike Stadt Hatra aus der Römerzeit zerstört.

Washington bereitet neues Blutbad im Nahen Osten vor

Von Bill Van Auken, 7. März 2015

Der Oberkommandierende der US-Armee sagte, dass seine Truppen in Syrien einmarschieren könnten, um dort zusammen mit islamistischen Milizen zu kämpfen, auch wenn sie jenseits der Grenze im Irak gegen ähnliche Streitkräfte Krieg führen.

Imperialistische Heuchelei über die ISIS-Hinrichtung

Von Barry Grey, 6. Februar 2015

Vor der amerikanischen Invasion von 2003 gab es al-Qaida im Irak nicht. Der Vorgänger des ISIS ging aus dem vom US-Imperialismus verschuldeten Zusammenbruch der irakischen Gesellschaft hervor.

Isis veröffentlicht Video von barbarischer Hinrichtung eines jordanischen Piloten

Von Will Morrow, 5. Februar 2015

Die Hinrichtung des jordanischen Piloten ist ein erneuter Beweis für den reaktionären Charakter des Terrorismus.

Japanische Geisel Kenji Goto enthauptet

Von Peter Symonds, 3. Februar 2015

Die Hinrichtung des japanischen Journalisten Kenji Goto ist ein krimineller Akt, der Japans aggressiver Militärpolitik in die Hände spielt.

Bundestag schickt Truppen in den Nordirak

Von Johannes Stern, 31. Januar 2015

Bereits im Februar sollen sogenannte Ausbilder der Bundeswehr zu den kurdischen Peschmerga aufbrechen, um sie für den Kampf gegen den Islamischen Staat fit zu machen.

US-Truppen kämpfen im Irak

Von Bill Van Auken, 27. Dezember 2014

Zum ersten Mal seit der neuerlichen Stationierung von US-Truppen im Irak sind amerikanische Militär-“Berater” in der umkämpften westlichen Anbar Provinz des Landes angeblich in Kämpfe mit Teilen des Islamischen Staates im Irak und in Syrien (Isis) verwickelt.

Bundesregierung will Kampftruppen in den Irak schicken

Von Christoph Dreier, 13. Dezember 2014

Mitte nächster Woche will das Kabinett einen Mandatsentwurf beschließen, der die Entsendung von über 100 bewaffneten Bundeswehrsoldaten in den Irak vorsieht.

US-Kongress:

Kerry fordert Zustimmung zu unbefristetem Nahostkrieg

Von Patrick Martin, 13. Dezember 2014

Die Obama-Regierung erwartet eine Resolution, die den unbefristeten Einsatz von US-Kampftruppen im Irak und in Syrien abdeckt.

Führender General erklärt:

Rückeroberung irakischer Städte erfordert möglicherweise US-Kampftruppen

Von Bill Van Auken, 19. November 2014

Das Pentagon "erwägt natürlich" die Entsendung amerikanischer Bodentruppen in den Irak, während die Obama-Regierung über die Verschärfung der Kampagne für einen Regimewechsel in Syrien debattiert.

Obama verdoppelt US-Truppenstärke im Irak

Von Patrick Martin, 11. November 2014

Obamas Ankündigung kam drei Tage nach einer Wahl, in der die Kriege in Syrien und dem Irak so gut wie gar nicht diskutiert wurden.

Führender US-General fordert Entsendung von "Beratern" in irakische Kampfzone

Von Bill Van Auken, 7. November 2014

Nach General Dempseys Vorschlag würden US Soldaten in die sunnitisch dominierte Provinz Anbar, in der ISIS ungefähr 80 Prozent des Territoriums kontrolliert, entsendet.

Amerikanische Waffen für al-Qaida

Washingtons “Rebellen” in Syrien reichen diese Waffen weiter

Von Bill Van Auken, 5. November 2014

In Syrien knicken die “moderaten Rebellen” ein, während das Pentagon versucht, die irakische Armee für eine Offensive gegen Isis zu rüsten.

Türkei lässt kurdische Verstärkung für Kobane passieren

Von Peter Symonds, 31. Oktober 2014

Die USA suchen engere Bindungen an kurdische Milizen, um ihr eigentliches Ziel eines Regimewechsels in Syrien voranzubringen.

Schüsse in Ottawa

Von Keith Jones, 28. Oktober 2014

Das jüngste Attentat dient der Harper-Regierung als Vorwand, um lange geplante Vorhaben umzusetzen: Kanadas Rolle im Nahost-Krieg zu verstärken und die Repression im Innern auszuweiten.

Berlin plant größeren Militäreinsatz im Nahen und Mittleren Osten

Von Johannes Stern, 24. Oktober 2014

Laut einem Bericht in der Süddeutschen Zeitung will die Bundesregierung ihr militärisches Eingreifen im Irak massiv ausweiten.

Von Vereinigten Staaten unterstütze Milizen begehen Kriegsverbrechen im Irak

Von Bill Van Auken, 18. Oktober 2014

Schiitische Milizen, die fast als einzige am Boden gegen Isis Geländegewinne erzielen, führen eine tödliche sektiererische Kampagne gegen Sunniten.

Obama trifft sich mit Anti-Isis-"Koalition" - Spannungen zwischen USA und Türkei nehmen zu

Von Bill Van Auken, 16. Oktober 2014

Bei dem Treffen auf der Andrews Air Force Base konnten die zunehmenden Spaltungen über die strategischen Ausrichtung des amerikanischen Krieges im Irak und in Syrien nicht verdeckt werden.

Linkspartei trommelt für Militäreinsatz gegen den Islamischen Staat

Von Johannes Stern, 9. Oktober 2014

Am Dienstag haben 14 führende Politiker der Linkspartei einen Aufruf unter dem Titel „Kobane retten!“ veröffentlicht, der zu einer massiven Militärintervention gegen den Islamischen Staat in Syrien und im Irak aufruft.

US-Vizepräsident Joseph Biden gibt zu:

Amerikanische Verbündete haben ISIS bewaffnet

Von Patrick Martin, 8. Oktober 2014

Auf eine Frage an der Harvard University räumte Vizepräsident Biden ein, die Türkei, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar hätten ISIS mit Waffen beliefert.

Neue Antikapitalistische Partei unterstützt Frankreichs "Krieg gegen den Terror"

Von Francis Dubois, 8. Oktober 2014

Die Reaktion der NPA auf das Antiterrorgesetz der französischen Regierung kommt einer Verteidigung des imperialistischen Kriegs im Nahen Osten und der Polizeiunterdrückung im Innern gleich.

Der Hintergrund des Krieges gegen Isis

Von Bill Van Auken, 7. Oktober 2014

Die Forderung nach einem Krieg gegen "Barbarei," "Fanatiker" und das "pure Böse" erinnert an die Rhetorik, die die Boulevardpresse bereits vor über einem Jahrhundert verwendet hat.

USA führen Krieg gegen syrische und irakische Bevölkerung

Von Patrick Martin, 3. Oktober 2014

Wie das Weiße Haus mitteilt, gelten die Beschränkungen, die bei Drohnenangriffen zivile Opfer verringern sollen, nicht für Syrien und den Irak.

USA: Regierung und Generalstab wollen Krieg in Syrien und im Irak stark ausweiten

Von Patrick Martin, 30. September 2014

Am Wochenende bemühten sich gleich mehrere offizielle Sprecher, die amerikanische Bevölkerung für einen umfassenden Krieg im Nahen Osten weichzuklopfen.

Britisches Parlament stimmt für Krieg im Irak und in Syrien

Von Robert Stevens, 30. September 2014

Premierminister David Cameron erklärte im Parlament, es gebe keine "juristische Barriere" für Großbritannien, die Genehmigung des Parlaments zur Bombardierung des Irak auch auf ähnliche Aktionen in Syrien auszudehnen.

Kampf gegen Isis deckt amerikanischen Ölraub ab

Von Jean Shaoul, 27. September 2014

Die Vereinigten Staaten wollen ihren ungehinderten Zugang zum Öl und Gas des Irak sicherstellen und gleichzeitig festlegen, wie viel von diesen lebenswichtigen Energieressourcen anderen Ländern zugänglich sein darf, insbesondere ihren Konkurrenten China und Russland.

Bundesregierung liefert erste Waffen in den Irak und unterstützt US-Luftschläge gegen Syrien

Von Johannes Stern, 26. September 2014

Anders als beim Überfall der USA unter George W. Bush auf den Irak im Jahr 2003, steht die Bundesregierung heute uneingeschränkt hinter dem neuen Krieg im Nahen und Mittleren Osten.

Pablisten unterstützen imperialistischen Krieg im Nahen Osten

Von Christoph Dreier, 24. September 2014

Ende letzten Monats stimmte die Rot-Grüne Einheitsliste (EL) im dänischen Parlament geschlossen für die Entsendung einer Hercules-Transportmaschine der Luftwaffe in den Irak.

USA bereiten im Nahen Osten Krieg „auf Generationen hinaus“ vor

Von Peter Symonds, 18. September 2014

Bei einer Senatsanhörung am Dienstag widersprach der höchste US-General Präsident Obamas Versprechen, keine US-Kampftruppen im Irak und Syrien einzusetzen.

Pariser Konferenz gibt grünes Licht für neuen Krieg im Nahen Osten

Von Patrick Martin, 17. September 2014

Das Kommuniqué der Konferenz, an der die meisten internationalen Großmächte teilnahmen, sagt der neuen Regierung in Bagdad Unterstützung gegen Angriffe der Isis zu, erwähnt jedoch nicht den Konflikt in Syrien.

Obamas "Koalition der Willigen" gegen Syrien und den Iran

Von Peter Symonds, 16. September 2014

Die USA haben ihre Pläne zum Sturz des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und Syriens Verbündete, den Iran und Russland, unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die Isis-Milizen wiederbelebt.

Vereinigte Staaten beeilen sich, den Krieg im Irak nach Syrien auszuweiten

Von Peter Symonds, 13. September 2014

Isis ist zwar das nominelle Ziel des jüngsten US-Kriegs, aber er greift vor allem das Ziel wieder auf, den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen.

Obamas Krieg im Irak und in Syrien

Von Barry Grey, 11. September 2014

Der Krieg gegen Isis ist die Tarnung für eine Agenda, über die nicht gesprochen wird, in deren Zentrum der Sturz des Regimes von Bashar al-Assad in Syrien steht.

Der amerikanische Imperialismus und der Aufstieg des islamischen Extremismus in Syrien und im Irak

Von Niles Williamson, 10. September 2014

Die amerikanische Regierung und ihre europäischen Verbündeten tragen letzten Endes die Verantwortung für den Aufstieg der Isis und anderer islamischer extremistischer Organisationen wie der mit Al Qaida verbündeten al Nusra-Front in Syrien und dem Irak.

Isis-Horror und US-Imperialismus

Von Patrick Martin, 5. September 2014

Seit über einem halben Jahrhundert baut der amerikanische Imperialismus im Nahen Osten islamisch-fundamentalistische Gruppen auf.

Bundestag beschließt Waffenlieferungen in den Irak

Von Johannes Stern, 3. September 2014

In einer von Zynismus und Geschichtsvergessenheit geprägten Debatte nutzte der Bundestag den 75. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs, um die deutsche Politik einen weiteren Schritt in Richtung Militarismus, Krieg und Diktatur zu entwickeln.

Die Bundeswehr schickt erste Soldaten in den Nordirak

Von Wolfgang Weber, 29. August 2014

Mit atemberaubender Geschwindigkeit und Bedenkenlosigkeit tritt Deutschland seit dem Machtantritt der neuen Großen Koalition nun wieder als Weltmacht auf und setzt ihre aggressive Außenpolitik gegen den Widerstand der Bevölkerung durch.

Obama kündigt lange Militäraktion im Irak und Syrien an

Von Bill Van Auken, 28. August 2014

Obama hielt am Dienstag auf einem Kongress der Amerikanischen Legion eine militaristische Rede, zeitgleich berichtet die Presse, dass schon Ende der Woche amerikanische Luftangriffe auf Syrien beginnen könnten.

Die deutsche Intervention im Irak

Von Johannes Stern, 27. August 2014

Die deutsche Intervention im Irak markiert ein neues Stadium in der außenpolitischen Wende Deutschlands hin zu einer aggressiven Großmachtpolitik.

Die Suche nach einem Vorwand für einen neuen imperialistischen Krieg

Von Patrick Martin, 26. August 2014

Die Obama-Regierung bereitet eine weitere Verschärfung der imperialistischen Aggression im Irak und in Syrien vor.

Wer ist für den Mord an James Foley verantwortlich?

Von Bill Van Auken, 23. August 2014

Die brutale Hinrichtung des amerikanischen Journalisten wird als Vorwand für neue amerikanische Angriffskriege im Nahen Osten aufgegriffen.

Italien: Renzi-Regierung schickt Waffen in den Nordirak

Von Marianne Arens, 23. August 2014

Verteidigungsministerin Roberta Pinotti und Außenministerin Federica Mogherini machen deutlich, dass es sich bei den Waffenlieferungen in den Irak um eine abgestimmte EU-Aktion handelt.

Bundesregierung liefert Waffen an Kurden im Nordirak

Von Ulrich Rippert, 21. August 2014

Von der Leyen: Es gehe bei der Debatte über Waffenlieferungen vorwiegend um eine „Weiterentwicklung der deutschen Sicherheitspolitik“.

Deutschland weitet Intervention im Irak aus

Von Johannes Stern, 19. August 2014

Ab Mitte der Woche sollen Transall-Transportmaschinen der Bundeswehr zusätzliche Hilfsgüter in den Irak liefern. Offensichtlich sind auch Waffenlieferungen geplant.

Bundeswehr greift im Irak ein

Von Ulrich Rippert, 16. August 2014

Die Bundeswehr bringt Hilfsgüter in den Nordirak, und auch Waffenlieferungen sollen folgen. Das befürworten nicht nur CDU und SPD, sondern auch die Grünen und die Linkspartei.