Serbien

Ungarn: Weitere Proteste gegen Orbán-Regierung

Von Markus Salzmann, 8. Januar 2019

Am Samstag haben erneut etwa 10.000 Menschen in der ungarischen Hauptstadt Budapest bei eisigen Temperaturen gegen die rechte Regierung von Ministerpräsident Victor Orbán demonstriert.

Ein Leserbrief zur sozialen Lage und zum Fiat-Streik in Serbien

4. August 2017

Nach dem Ende des Fiat-Streiks in Serbien erreichte die WSWS der Brief eines Lesers, der die soziale Situation der Arbeiter und der Bevölkerung auf dem Land im heutigen Serbien kommentiert.

Fiat-Chrysler Serbien: Gewerkschaften vereinbaren dreijähriges Streikverbot

Von Markus Salzmann, 27. Juli 2017

Nachdem die Gewerkschaften den Streik bei Fiat-Chrysler (FCA) in Kragujevac abgewürgt haben, vereinbarten sie neben einer minimalen Lohnerhöhung eine sehr lange Friedenspflicht.

Gewerkschaft würgt Fiat-Streik in Serbien ab

Von Verena Nees, 21. Juli 2017

Die Absage des Streiks durch die EU-freundlichen Gewerkschaften erfolgte als er Arbeiter auch in anderen Betrieben zu Arbeitskämpfen inspirierte und in der Bevölkerung als Ganzes Unterstützung erhielt.

Serbische Fiat-Arbeiter beschließen Fortsetzung des Streiks

Von Verena Nees, 19. Juli 2017

Die Entschlossenheit der Arbeiter löste ein Trommelfeuer giftiger Angriffe von der Regierung, Unternehmensleitung und Gewerkschaftsbürokraten auf die Streikenden aus.

Auf dem Balkan wächst die Kriegsgefahr

Von Markus Salzmann, 11. März 2017

Die politische und soziale Krise auf dem Balkan verschärft die Konflikte zwischen den Nachfolgestaaten Jugoslawiens. Mittlerweile wächst die Gefahr eines weiteren Kriegs in der Region.

Serbien: Rechter Nationalist gewinnt Präsidentenwahl

Von Markus Salzmann, 4. März 2017

Aleksandar Vucic, der bisherige Regierungschef und Vorsitzende der rechten, nationalistischen Fortschrittspartei (SNS), hat die Präsidentenwahl in Serbien mit über 55 Prozent der Stimmen gewonnen.

Untersuchung stellt Enttäuschung über serbischen Kapitalismus fest

Von Dragan Slavkov und Ognjen Markovic, 14. Juni 2014

Die CESID-Untersuchung kommt einer vernichtenden Verurteilung der vom Westen betriebenen Zerschlagung Jugoslawiens gleich.

Die Überschwemmungen auf dem Balkan und der Zerfall von Jugoslawien

Von Paul Mitchell, 22. Mai 2014

Das Ausmaß der Überschwemmungen wurde durch die Folgen des Zusammenbruchs des ehemaligen Jugoslawien, den Bosnienkrieg (1991-95) und den Nato-Bombenkrieg gegen Serbien 1999 verstärkt.

Gerhard Schröder und das Völkerrecht

Von Johannes Stern, 14. März 2014

Schröder bezeichnet Putins Vorgehen in der Ukraine als völkerrechtswidrig, gesteht aber ein, er habe in Jugoslawien auch gegen das Völkerrecht verstoßen.