Vereinigte Staaten von Amerika

Herrschende Klasse in den USA nutzt Pandemie, um Angriffe auf Arbeitsplätze und Löhne auszuweiten

Von Jerry White, 30. Mai 2020

Während die Vermögen der Führungskräfte und Großaktionäre geschützt werden, bauen die Konzerne Tausende Arbeitsplätze ab.

Massenproteste gegen den Polizeimord an George Floyd

Von Anthony Bertolt, 30. Mai 2020

Der Polizeimord an George Floyd in Minneapolis hat eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Es kam zu landesweit zu Demonstrationen.

Die Ermordung von George Floyd und der Kampf gegen Polizeigewalt in den USA

Von Joseph Kishore – Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP, 29. Mai 2020

Der Mord an Floyd durch Polizisten aus Minneapolis ist der jüngste in einer langen Serie von Morden und Misshandlungen, die ihre Wurzeln im kapitalistischen System haben.

USA bereiten wegen Hongkong Sanktionen gegen China vor

Von Peter Symonds, 29. Mai 2020

Das US-Außenministerium bezeichnet Hongkong offiziell als „nicht mehr von China autonom“. Das ist ein weiterer Schritt in der anti-chinesischen Kampagne der Trump-Regierung.

Dow Jones klettert auf 25.000 – Zahl der Corona-Toten erreicht 100.000

Von David North, 28. Mai 2020

Die Broker an der Wall Street setzen darauf, dass alle Hindernisse für Konzerne und kapitalistische Profitmacherei fallen werden.

Bernie Sanders droht Biden-Kritikern mit Entzug des Delegiertenstatus

Von Genevieve Leigh, 28. Mai 2020

Letzten Monat verkündete Sanders das Ende seiner Präsidentschaftskandidatur. Seitdem versucht er mit immer aggressiveren Methoden, seine Anhänger dazu zu bringen, Biden zu unterstützen.

Memorial Day in Amerika:

100.000 Todesfälle durch Covid-19 übertreffen Verluste aus Korea- und Vietnamkrieg

Von Barry Grey, 26. Mai 2020

Ein falsches Narrativ beherrscht die gesamte Berichterstattung über die sich ausbreitende Pandemie – dass nämlich das menschliche Leben gegen „die Wirtschaft“, also die Wirtschaft der Reichen, abgewogen werden müsse.

Fast 40 Millionen Arbeitslose in den USA: Vermögen der Milliardäre wächst, während sich die Pandemie weiter ausbreitet

Von Niles Niemuth, 25. Mai 2020

Immer deutlicher zeichnet sich die Klassenlogik hinter dem mörderischen Versuch ab, die US-amerikanische Wirtschaft wieder hochzufahren, bevor die Ausbreitung des Coronavirus unter Kontrolle gebracht wurde.

Wall Street vor Menschenleben

US-Regierung hat den Tod Zehntausender zu verantworten

Von Andre Damon, 23. Mai 2020

In einer aktuellen Studie wird deutlich, dass die beinahe 100.000 Covid-19-Todesopfer in den USA eine direkte Folge der Entscheidungen der Trump-Regierung sind.

USA: Fast 40 Millionen Anträge auf Arbeitslosengeld seit März

Von Niles Niemuth, 23. Mai 2020

Laut einigen Schätzungen liegt die reale Arbeitslosenquote bei 22,5 Prozent, nähert sich also dem höchsten Stand während der Großen Depression von 1933.

Trotz Corona-Pandemie: USA bereiten Militärmanöver gegen Russland vor

Von Andrea Peters, 22. Mai 2020

In zwei Wochen soll das Manöver DEFENDER-Europe 20 wieder starten, bei dem 6.000 amerikanische und polnische Soldaten nahe der russischen Exklave Kaliningrad Luft- und Landeangriffe simulieren.

Kapitalismus vs. Wissenschaft: Die Lehren aus dem 36-stündigen Moderna-Impfwahnsinn

Von Benjamin Mateus, 21. Mai 2020

Es dauerte nur 36 Stunden, bis die rasende Medienkampagne für eine „bahnbrechende“ Behandlung des Coronavirus in sich zusammenbrach.

Globale Ausbreitung des Coronavirus

WHO-Konferenz im Zeichen des US-China-Konflikts

Von Bill Van Auken, 20. Mai 2020

Washington versucht auf der Jahreskonferenz der Weltgesundheitsorganisation, China zum Sündenbock zu machen.

Nach erzwungener Rückkehr an die Arbeitsplätze:

Hunderte mexikanische Maquiladora-Arbeiter gestorben

Von Eric London, 20. Mai 2020

Von den 519 Menschen, die nach offiziellen Angaben im nördlichen mexikanischen Bundesstaat Baja California an Covid-19 gestorben sind, waren 432 Arbeiter in den Maquiladoras.

USA: Rückkehr an den Arbeitsplatz gefährdet Zehntausende

Von Patrick Martin, 19. Mai 2020

Große amerikanische Fabriken wurden am Montag wieder eröffnet, wobei jede einzelne das potenzielle Zentrum für einen größeren neuen Ausbruch des Coronavirus ist.

Corona-Pandemie: Weißes Haus verschärft angesichts steigender Opferzahlen seine Vorwürfe gegen China

Von Peter Symonds, 19. Mai 2020

Mit ihren Schuldzuweisungen gegenüber China lenkt die Trump-Regierung nicht nur von ihrer eigenen Verantwortung für die katastrophal hohe Zahl von Corona-Toten ab, sondern stützt damit auch ihre Handelskriegsmaßnahmen gegen China.

Mueller-Untersuchungsprotokolle: Kein Beweis für Konspiration von WikiLeaks mit Russland

Von Thomas Scripps, 19. Mai 2020

Die angebliche „Russland-Connection“ im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf 2016 war lange Zeit eine felsenfeste Behauptung der Demokratischen Partei.

„Herdenimmunität“: eine mörderische Pseudowissenschaft

Von Andre Damon, 18. Mai 2020

Befürworter der „Herdenimmunität“ argumentieren, am besten solle man die Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 einstellen und zulassen, dass sich Milliarden von Menschen infizieren und unzählige Millionen daran sterben.

Widerstand gegen Wiedereröffnung der US-Wirtschaft wächst:

Streiks der Arbeiter in Landwirtschaft und Textilindustrie

Von Jerry White, 15. Mai 2020

Die Gesamtzahl der Arbeitskämpfe für sichere Arbeitsbedingungen überstieg zuletzt 200. Derzeit streiken unter anderem Arbeitsmigranten im Bundesstaat Washington sowie die Beschäftigten einer Kissenfabrik in Mississippi.

Covid-19-Pandemie: Weltweit setzen Regierungen Profite vor Menschenleben

Von Joseph Kishore, 14. Mai 2020

Der Versuch der herrschenden Klasse, mit der erzwungenen Rückkehr zur Arbeit gleichzeitig Bedingungen zu schaffen, um die Rettung der Wall Street zu finanzieren, wird auf Seiten der Arbeiterklasse auf massiven Widerstand stoßen.

Die Tötung von Ahmaud Arbery

Von Joseph Kishore (Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP), 13. Mai 2020

Der Mord an Arbery durch einen ehemaligen Polizisten steht in Zusammenhang mit der nicht enden wollenden Welle von Polizeigewalt in den USA, die jedes Jahr mehr als 1.000 Menschen das Leben kostet.

Kapitalistische Ökonomie und die Politik des Todes

Von David North, 12. Mai 2020

Je schrecklicher die Berichte über Tod und menschliches Leid, desto ekstatischer die Reaktion der Wall Street. Der Kampf gegen die Pandemie ist der Kampf gegen den Kapitalismus und für den Sozialismus.

Massenarbeitslosigkeit in den USA

Von Shannon Jones, 9. Mai 2020

Die Arbeitslosenquote für den April wird voraussichtlich die Marke von 15 Prozent überschreiten. Millionen Familien wissen nicht, ob das Geld fürs Essen reichen wird.

Trumps Krieg gegen die Bevölkerung

Von Joseph Kishore, 7. Mai 2020

Obwohl sich die Corona-Pandemie weiter ausbreitet, treibt die Trump-Regierung eine rücksichtslose und kriminelle Öffnungspolitik voran, die Hunderttausende Todesopfer fordern wird.

USA verschärfen Propagandakrieg gegen China wegen Covid-19

Von Peter Symonds, 7. Mai 2020

Der primitive Versuch, China die Schuld an Covid-19 zu geben, soll von der kriminellen Fahrlässigkeit der Trump-Regierung bei ihrer Reaktion auf die Gefahren des Virus ablenken.

Die amerikanische Oligarchie lässt die Menschen sterben

Von Niles Niemuth, 6. Mai 2020

Die Trump-Regierung hat sich für eine Handhabung der Pandemie entschieden, die in den kommenden Wochen und Monaten den Tod von zehntausenden Menschen bedeutet. Man hat bewusst diesen Weg gewählt.

Globale Autobauer forcieren Wiedereröffnung inmitten Corona-Pandemie

Von Marcus Day, 6. Mai 2020

In Europa läuft die Autoproduktion bereits wieder an, und auch in Nordamerika bereiten die Konzerne ihre Lieferketten vor.

China als Sündenbock für das Versagen der US-Regierung:

Die „große Lüge“ von Trump und Pompeo

Von Andre Damon, 5. Mai 2020

In dem Wissen, dass seine Politik zu einem raschen Anstieg der Todesopfer führen wird, bereitet das Weiße Haus eine Erzählung vor, der zufolge alles, was auch immer geschehen mag, die Schuld Chinas ist.

Trump-Regierung forciert Rückkehr an die Arbeit

Von Bryan Dyne, 5. Mai 2020

Angesichts der fortgesetzten Lockerungen in den Bundesstaaten ist die derzeitige wachsende Zahl von Infizierten und Todesfällen durch das Coronavirus nur der Auftakt zu noch größerem Leid der Bevölkerung.

Weltweites Publikum bei der internationalen Online-Maikundgebung 2020 der WSWS

Von Kevin Reed, 5. Mai 2020

Redner aus elf Ländern erläuterten ein sozialistisches Programm als Antwort auf die Corona-Pandemie.

Das „Wundermittel“ Remdesivir und der Kampf gegen Covid-19

Von Bryan Dyne, 2. Mai 2020

Die mediale Verherrlichung des angeblichen „wissenschaftlichen Durchbruchs“ im Kampf gegen Covid-19 soll den Eindruck erwecken, das Virus sei unter Kontrolle. Sie geht mit einer aggressiven „Back-to-Work“-Kampagne einher.

USA: Arbeitslosigkeit hoch wie in der Großen Depression. Millionen ohne Sozialhilfe

Von Shannon Jones, 2. Mai 2020

Die offizielle Arbeitslosenquote wird wahrscheinlich auf 20 Prozent steigen. Millionen werden keine Arbeitslosenunterstützung erhalten, da die vollkommen überlasteten Systeme kurz vor dem Zusammenbruch stehen.

Trump kommandiert Arbeiter zurück in Fleischbetriebe, Widerstand gegen Back-to-Work nimmt zu

Von Niles Niemuth, 30. April 2020

Trumps Anordnung, Arbeiter wieder in die Fleischbetriebe zu zwingen, markiert eine neue Etappe in der Konfrontation der Regierung mit der Arbeiterklasse.

Der Große Wall Street Raubzug von 2020

Von Joseph Kishore und SEP Kandidat für das Amt des US-Präsidenten, 29. April 2020

2020 wird nicht nur als das Jahr der Coronavirus-Pandemie in die Geschichte eingehen, sondern auch als das Jahr der größten Plünderung, die je von Seiten der Konzern- und Finanzoligarchie verübt wurde.

„Wir sind keine Versuchskaninchen“

USA: Arbeiter streiken in den Unternehmen, die trotz Covid-19 die Produktion hochfahren

Von Jerry White, 29. April 2020

Näherinnen in Selma (Alabama), Amazon-Picker in Minnesota sowie Pflegekräfte in Illinois und Philadelphia – immer neue Belegschaften fordern einen besseren Schutz vor dem Coronavirus.

Rasputin im Weißen Haus

Von Eric London und David North, 27. April 2020

Im Weißen Haus regieren Dummheit, Vetternwirtschaft und Gangstertum.

USA: Mehr als 50.000 Corona-Tote, Arbeiter streiken gegen Rückkehr zur Arbeit

Von Shannon Jones und Andre Damon, 27. April 2020

Während verschiedene amerikanische Bundesstaaten alles daran setzen, die Betriebe so schnell wie möglich wiederzueröffnen, streiken Logistikarbeiter, Beschäftigte in Pflegeheimen und Studenten gegen die unsicheren Arbeitsbedingungen.

„Back to Work“-Kampagne in den USA wird Todesfälle durch Covid-19 in die Höhe treiben

Von Joseph Kishore, 25. April 2020

Die amerikanische herrschende Klasse ist fest entschlossen, die Produktion wieder hochzufahren und die Bevölkerung zurück an die Arbeit zu schicken. Die Umsetzung dieser Politik wird zehntausende Neuinfektionen und Todesfälle zur Folge haben.

Händler des Todes: Milliardenschweres Rettungspaket für US-Rüstungsindustrie

Von Bill Van Auken, 24. April 2020

Arbeiter in Rüstungsfabriken, die der „kritischen Infrastruktur“ zugerechnet werden, haben wegen der Gefährdung durch das Coronavirus protestiert und gestreikt. Die gesamte Arbeiterklasse ist mit dieser Gefahr konfrontiert, während sie von der herrschenden Klasse an die Arbeitsplätze zurück gezwungen wird.

Einflussnahme des US-Militärs und der CIA auf Hollywood

„National Security Cinema: The Shocking New Evidence of Government Control in Hollywood“

Von Charles Bogle, 24. April 2020

Das Buch deckt auf, wie stark die nationalen Sicherheitsbehörden Einfluss auf die Filmindustrie nehmen. Die CIA hatte schon George Orwells „Animal Farm“ und „1984“ beeinflusst.

Trump plant vollständiges Einwanderungsverbot in die USA

Von Eric London, 23. April 2020

Das angekündigte „Aussetzen“ der Einwanderung ist ein verzweifeltes Ablenkungsmanöver der Trump-Regierung. Sie versucht damit, die kriminelle Reaktion der herrschenden Klasse auf die Corona-Pandemie zu verhüllen.

Covid-19-Infektionen und Todesfälle steigen weltweit, Betriebe sollen durch Ende des Lockdowns wieder Profite abwerfen

Von Benjamin Mateus, 22. April 2020

Über 800.000 Covid-19 Fälle in den USA, doch mehrere US-Bundesstaaten kündigen die Wiedereröffnung öffentlicher Einrichtungen und Geschäfte an.

Zahl der Toten in den USA steigt auf über 40.000 – Trump eskaliert die rücksichtslose Kampagne zur Rückkehr an die Arbeitsplätze

Von Andre Damon, 21. April 2020

Das vorrangige Anliegen der Regierung ist es, dafür zu sorgen, dass die Pandemie die Bereicherung der Wall Street und der großen Unternehmen nicht beeinträchtigt.

Bidens Wahlkampfwerbung gegen Trump: Nicht die herrschende Klasse, sondern China ist schuld an Corona-Pandemie

Von Barry Grey, 21. April 2020

Mit seinen neuen Werbespots stellt sich Biden hinter Trumps Hetzkampagne gegen China. Er versucht lediglich, die chauvinistische und kriegstreibende Hetze gegen Trump selbst zu richten.

New York: 61 U-Bahn- und Busfahrer an Covid-19 gestorben

Von Sam Dalton, 20. April 2020

Weltweit sterben im Öffentlichen Personen-Nahverkehr immer mehr Arbeiter an Covid-19, da die Verkehrsbetriebe und Regierungen ihnen keine Schutzausrüstung zur Verfügung stellen. Doch der Widerstand dagegen wächst.

Trump stoppt Zahlungen an Weltgesundheitsorganisation: Ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

Von Bryan Dyne, 17. April 2020

Gesundheitsexperten warnen, dass Trumps Entschluss Entwicklungsländer im Kampf gegen Covid-19 wehrlos zurücklässt.

Die Wall Street mästet sich am Tod

Von David North, 16. April 2020

Seit dem 23. März hat die Corona-Pandemie in den Vereinigten Staaten mehr als 28.000 Todesopfer gefordert. Im gleichen Zeitraum stieg der Aktienindex Dow Jones um mehr als 30 Prozent.

“Wir sind Menschen, und sie können uns nicht auf diese Weise misshandeln“

Schlachtereiarbeiter fordern Schutz, da die Pandemie in der US-Lebensmittelindustrie einschlägt

Von Jerry White, 15. April 2020

In den letzten Wochen sind mehr als 2.000 Beschäftigte in der Lebensmittelindustrie positiv auf Covid-19 getestet worden und viele sind gestorben, darunter fünf Arbeiter in Schlachtbetrieben und mindestens 41 Beschäftigte in Lebensmittelgeschäften.

Die Wirklichkeit des amerikanischen Kapitalismus:

Millionen stehen bei Essensausgaben an, während sich die Pandemie ausbreitet

Von Niles Niemuth, 14. April 2020

Die verzweifelte gesellschaftliche Realität für Dutzende Millionen Menschen in den USA, die in „normalen Zeiten“ üblicherweise verborgen bleibt, ist durch den Ausbruch des Coronavirus vor den Augen der Welt sichtbar geworden.

Zehn Jahre WikiLeaks-Publikation von „Collateral Murder“

Von Oscar Grenfell, 11. April 2020

Das Video, das die Kriminalität des Irak-Kriegs entlarvt, hat im Bewusstsein von Millionen Arbeitern und jungen Menschen auf der ganzen Welt einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen.

Während Zahl der Toten durch Coronavirus weiter steigt:

US-Regierung fordert, dass Geschäfte „mit großen Knall“ wieder öffnen

Von Patrick Martin und Andre Damon, 10. April 2020

Obwohl die Zahl der Todesopfer durch die Pandemie sprunghaft ansteigt, fordert die Trump-Regierung, dass Arbeiter wieder an die Arbeit gehen – auch diejenigen, die mit dem Coronavirus in Kontakt gekommen sind.

„Es kann nicht sein, dass man nur die Wahl hat, ob man auf der Arbeit stirbt oder obdachlos wird“

Arbeiter in den USA leisten Widerstand gegen vorzeitige Wiederöffnung der Betriebe

Von Jerry White, 10. April 2020

Streiks und Arbeitskämpfe für Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der tödlichen Covid-19-Pandemie gehen weiter.

WHO warnt vor einem vorschnellen Ende der sozialen Distanzierungsmaßnahmen

Von Bryan Dyne, 9. April 2020

Hintergrund der WHO-Warnung ist der Anstieg der weltweiten Corona-Toten auf fast 88.000 und der bestätigten Fälle auf über 1,5 Millionen.

Fiktion, Realität und die globale Krise des Kapitalismus

Von Joseph Kishore und David North, 8. April 2020

Am Montag stieg die Zahl der Covid-19-Todesopfer weiter, doch an der Wall Street herrschte ausgelassene Stimmung unter den Investoren.

Angesichts steigender Zahl der Covid-19-Toten:

Herrschende Klasse trommelt für eine frühzeitige Rückkehr an die Arbeitsplätze

Von Andre Damon und David North, 7. April 2020

Der Sanitätsinspekteur der Vereinigten Staaten warnt davor, dass die kommende Woche „unser 9/11-Moment“ sein werde. Derweil fordert US-Präsident Trump, die Regierung müsse aufhören, „die Menschen dafür zu bezahlen, dass sie zu Hause bleiben.“

Streiks und Proteste gegen unsichere Arbeitsbedingungen während der Corona-Pandemie gehen weiter

Von Marcus Day, 7. April 2020

Die Arbeiter beharren immer entschlossener auf ihren eigenen Interessen, während die kapitalistischen Regierungen die Frage umtreibt, wie sie die Produktion und damit den Profitfluss möglichst schnell wieder in Gang bringen können.

Brief eines Arbeiters von Caterpillar

„Das ist biologische Kriegsführung im Klassenkrieg“

7. April 2020

Ein Arbeiter aus Illinois schreibt über die gefährlichen Bedingungen, denen die Beschäftigten von Caterpillar während der Corona-Pandemie ausgesetzt sind, und an denen die Gewerkschaft United Auto Workers mitverantwortlich ist.

Chicago: Amazon-Arbeiter demonstrieren für besseren Schutz gegen Covid-19

Von George Gallanis, 6. April 2020

Nachdem zwei Arbeiter des Amazon-Versandzentrums DCH1 positiv auf Covid-19 getestet wurden, legten die Beschäftigten am Freitag aus Protest die Arbeit nieder. Sie fordern Schutzmaßnahmen und eine Schließung der Einrichtung für zwei Wochen.

New York: Die neun Beethoven-Sinfonien unter Leitung von John Eliot Gardiner

“Diese Musik hat mit sozialer Gleichheit, Revolution und Konterrevolution zu tun“

Von Fred Mazelis, 4. April 2020

Kurz bevor das Coronavirus die Schließung der Konzertsäle erzwang, leitete John Eliot Gardiner die Aufführung aller neun Beethoven-Sinfonien in der Carnegie Hall auf historischen Instrumenten und sprach über ihre Bedeutung.

Die Arbeiterklasse, der Sozialismus und der Kampf gegen die Pandemie

Von David North, 2. April 2020

Mit spontanen Streiks und Protesten wehren sich die Arbeiter von Instacart, Amazon und Whole Foods dagegen, dass ihre Sicherheit dem Profit geopfert wird.

Unterstützt die streikenden Arbeiter von Instacart, Amazon und Whole Foods!

Von Jerry White, 1. April 2020

Die Beschäftigten im Lebensmittelhandel und in der Lieferindustrie wollen sich selbst und die Bevölkerung vor der tödlichen Coronavirus-Pandemie schützen.

Trump bezeichnet 200.000 Corona-Tote in den Vereinigten Staaten als Ergebnis „guter Arbeit“

Von Patrick Martin, 1. April 2020

Bei einer Pressekonferenzsagte US-Präsident Donald Trump, dass eine Zahl von 100.000 bis 200.000 Todesopfern in den Vereinigten Staaten als Folge der COVID-19-Pandemie eine „gute Arbeit“ seiner Regierung bedeuten würde.

Oberster US-Gesundheitsberater rechnet mit Millionen Infizierten und 100.000 bis 200.000 Toten durch COVID-19

Von Bryan Dyne und Barry Grey, 31. März 2020

Die Krise des Weißen Hauses ist nicht zu übersehen. Angesichts der Warnungen von Trumps obersten Gesundheitsberatern vor einer rapiden Eskalation der Infektionen und der Todesopfer im ganzen Land wechselt die Regierung von einer provisorischen Maßnahme zur nächsten.

Wie viele sollen für die Wall Street sterben?

Von Andre Damon, 27. März 2020

Während die COVID-19-Pandemie über die amerikanischen Arbeitsplätze hereinbricht, fordern mächtige Vertreter des Finanzkapitals, dass das Land bald wieder „für Geschäfte öffnet“.

Coronavirus erfasst New York, Wall Street im Höhenflug

Von Bill Van Auken, 26. März 2020

Während sich die Milliardäre in Aussicht auf weitere Billionen an der Börse bereicherten, hat die Pandemie verheerende Auswirkungen auf die größte Metropole Amerikas.

Vereinigte Staaten

Die Botschaft der Großkonzerne zur Coronavirus-Pandemie: Rettet Profite, nicht Leben

Von Andre Damon, 25. März 2020

Die Zahl der Todesfälle durch COVID-19 steigt und die Krankenhäuser füllen sich. Das Weiße Haus und die US-Medien bestehen aber darauf, dass die Gewinne der Finanzelite und der Konzerne Vorrang haben vor dem Leben von Millionen.

Die Ausbreitung der Pandemie und die Lehren der letzten Woche

Von Joseph Kishore und David North, 23. März 2020

In der vergangenen Woche hat sich die Coronavirus-Pandemie von einem globalen Gesundheitsnotstand zu einer umfassenden Krise des Weltkapitalismus entwickelt – in sozialer, wirtschaftlicher, politischer und nicht zuletzt moralischer Hinsicht.

US-Imperialismus macht Coronavirus zur Kriegswaffe

Von Bill Van Auken, 21. März 2020

Angesichts der weltweiten Verbreitung des Coronavirus kommt die Verschärfung der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran einem Kriegsverbrechen gleich.

Gegen kapitalistische Fremdenfeindlichkeit! Für internationale sozialistische Solidarität im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie!

Von Andre Damon und David North, 20. März 2020

Um die Aufmerksamkeit von ihrer eigenen katastrophalen Reaktion auf die Pandemie abzulenken, versuchen die Regierungen, die Ängste der Bevölkerung in Fremdenfeindlichkeit und nationalistischen Hass zu kanalisieren.

„Diese Konzerne sind bereit, uns am Band zu töten“

USA: Arbeiter von Fiat-Chrysler und Lear trotzen UAW und Werksleitung

Von Jerry White, 20. März 2020

Während die amerikanische Gewerkschaft UAW dafür sorgt, dass bei den „Großen Drei“ (Ford, Fiat-Chrysler, GM) die Produktion weiterläuft, ergreifen Arbeiter aus Indiana und Michigan Eigeninitiative gegen das Coronavirus.

Arbeiter fordern besseren Schutz

Von Tom Hall und Joseph Kishore, 19. März 2020

Auf der ganzen Welt wächst die Wut unter Arbeitern darüber, dass sie trotz der rapiden Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie ihren Arbeitsplatz nicht verlassen dürfen, auch wenn dieser keineswegs systemrelevant ist.

Coronavirus: Das Londoner Imperial College rechnet mit Millionen Toten in Großbritannien und den USA

Von Bryan Dyne, 19. März 2020

Neben einer großen Zahl von Todesopfern rechnen die Autoren der Studie damit, dass die Pandemie bis August andauert.

Protest durch Arbeitsniederlegung im Fiat-Chrysler-Lkw-Werk Warren

Von Jerry White, 19. März 2020

Spontane Streiks gegen die Weiterführung der Produktion während der Coronavirus-Pandemie breiten sich von Italien auf Spanien, Kanada und nun auch auf die USA aus.

COVID-19 führt weltweit zu Stillstand. WHO empfiehlt mehr Tests

Von Bryan Dyne, 18. März 2020

Präsident Trump gab am Montag zu, dass die Coronavirus-Pandemie in den USA wohl frühestens im Juli eingedämmt werden könne.

Spendenaktion für Chelsea Mannings Bußgeld bringt 267.000 Dollar in nur zwei Tagen auf

Von Kevin Reed, 18. März 2020

Innerhalb von zwei Tagen nach der Freilassung von Manning aus dem Gefängnis hat eine GoFundMe-Kampagne mehr als genug Geld eingebracht, um ihre gigantische Buße zu begleichen. Diese sollte sie laut Gerichtsbeschluss zwingen, gegen den WikiLeaks-Gründer Julian Assange auszusagen.

Die Antwort des US-Kapitalismus auf die Corona-Pandemie: Nichts für die Gesundheitsversorgung, unbegrenztes Geld für die Wall Street

Von Andre Damon, 17. März 2020

US-Präsident Trump kündigte am Sonntagabend ein weiteres umfassendes Geschenk an die Finanzoligarchie an. Zugleich machten die Demokraten im Kongress deutlich, dass sie den von der Pandemie betroffenen Arbeitern keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gewähren werden.

Böswillige Untätigkeit – die Reaktion der herrschenden Elite auf die Coronavirus-Pandemie

Von Alex Lantier und Andre Damon, 16. März 2020

Regierungen auf der ganzen Welt treffen bewusst die Entscheidung, nur mit minimalen Maßnahmen auf die Pandemie zu reagieren, die das Leben von Millionen Menschen bedroht.

Weltgesundheitsorganisation fordert 675 Millionen Dollar pro Monat im Kampf gegen das Coronavirus

Von Bryan Dyne, 16. März 2020

Während die Weltgesundheitsorganisation um Mittel für den Kampf gegen die globale Pandemie betteln muss, hat die Trump-Regierung für die Stabilisierung der Märkte 1,5 Billionen Dollar zur Verfügung gestellt.

Legt die Autoindustrie still, um die Ausbreitung des Coronavirus aufzuhalten!

Von Socialist Equality Party (USA), 16. März 2020

In Autowerken in ganz Nordamerika wächst die Unterstützung für einen Massenstreik. Die Arbeiter müssen jetzt handeln und Aktionskomitees bilden, um ihr eigenes Leben und das ihrer Familien zu retten.

#MeToo-Kampagne zeigt ihr rechtes Gesicht: Hachette-Verlagsgruppe unterdrückt Woody Allens Autobiographie

Von David Walsh, 16. März 2020

Am 6. März gab das Verlagshaus Hachette bekannt, die Memoiren des Filmemachers Woody Allen nicht zu veröffentlichen. Den Ausschlag gaben Proteste Ronan Farrows und einer Gruppe von Hachette-Mitarbeitern.

Fiat-Chrysler-Werk Indiana (USA):

Trotz positivem Corona-Befund läuft Betrieb weiter

Von Jerry White, 14. März 2020

Die Entscheidung, die auch die Gewerkschaft UAW mitträgt, gefährdet das Leben vieler Arbeiter.

Massivster Kursrutsch an den Aktienmärkten seit dem Crash vom Oktober 1987

Von Nick Beams, 14. März 2020

Die Talfahrt der Aktienkurse löst eine Krise des gesamten Finanzsystems aus.

Chelsea Manning aus der Haft entlassen

Von Kevin Reed, 14. März 2020

Das Bundesgericht hat die Grand Jury aufgelöst. Nach einem Jahr in Haft hatte Chelsea Manning am Mittwoch einen Suizidversuch unternommen.

Chelsea Manning nach Suizidversuch in Krankenhaus eingeliefert

Von Jacob Crosse, 13. März 2020

Manning, die keiner Straftat beschuldigt wird, wurde im letzten Jahr wegen der Verweigerung einer Falschaussage gegen den Wikileaks-Herausgeber Julian Assange mit Haft und Strafgeldern belegt.

Die Antwort der Arbeiterklasse auf die Coronavirus-Pandemie

Von Joseph Kishore – Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP (USA), 12. März 2020

Die Arbeiterklasse darf angesichts dieser Krise nicht passiv bleiben. Sie muss sich organisieren und für ihre Interessen kämpfen.

Schlimmster Einbruch der Märkte seit der Krise 2008

Von Nick Beams, 11. März 2020

Der Einbruch der Ölpreise löste den Ausverkauf aus, doch die eigentliche Ursache liegt in der völligen Loslösung der Aktienmarktbewertungen von der zugrunde liegenden Realwirtschaft.

Corona-Virus: Italien führt Massenquarantäne ein, erste Todesfälle in Deutschland

Von Benjamin Mateus, 10. März 2020

Um die Auswirkungen der Pandemie einzudämmen, fordert die Weltgesundheitsorganisation WHO unverzügliche, weltweit koordinierte Notmaßnahmen.

Die Demokratische Partei stellt sich hinter Biden

Von Patrick Martin, 10. März 2020

Mit ihrer Unterstützung für dieses korrupte, senile Aushängeschild demonstriert die Demokratische Partei den politischen Bankrott von Sanders' Kampagne.

Hochschulstreik in Kalifornien

Von Tom Hall, 10. März 2020

Im Streik an der University of California sind die Studierenden unmittelbar mit der Gewerkschaft UAW konfrontiert. In einem der teuersten Bundesstaaten der USA streiken die graduate students schon seit zwei Monaten für bessere Bezahlung.

Die politischen Lehren aus Sanders‘ Niederlage am Super Tuesday

Von Eric London, 6. März 2020

Bidens Sieg zeigt einmal mehr, dass es unmöglich ist, die kapitalistische Demokratische Partei in ein Vehikel für sozialistische Politik zu verwandeln.

Coronavirus zwanzigmal tödlicher als saisonale Grippe

Von Bryan Dyne, 6. März 2020

Laut Weltgesundheitsorganisation gehen die Vorräte an Medikamenten, die zur Behandlung des neuen Coronavirus notwendig sind, „rapide zur Neige“.

Die katastrophale Reaktion des Kapitalismus auf die Coronavirus-Pandemie

Von Andre Damon und David North, 5. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie hat erneut die katastrophalen Folgen des Kapitalismus offenbart, der alle menschlichen Bedürfnisse dem privaten Profit unterordnet.

„Super Tuesday“ der US-Demokraten: Parteiführung organisiert Bidens Sieg in den meisten Bundesstaaten

Von Patrick Martin, 5. März 2020

Dieses Ergebnis der Vorwahlen widerlegt Sanders’ Behauptung, mit der Demokratischen Partei sei eine politische Revolution in Amerika möglich.

Vorwahlen für die US-Präsidentschaftskandidatur

Demokratische Partei geht gegen Sanders vor

Von Patrick Martin, 4. März 2020

Die Führung der Demokratischen Partei will nicht mit dem versprechen sozialer Reformen in den Wahlkampf 2020 ziehen.

Eskalation in Idlib: Türkei kündigt Militäroperationen gegen Syrien an

Von Ulas Atesci, 3. März 2020

Nachdem bei einem syrischen Luftangriff 34 türkische Soldaten getötet wurden, hat die Türkei zwei syrische Flugzeuge abgeschossen.

Hautfarbe gegen Klasse bei den Vorwahlen in South Carolina

Von Patrick Martin, 3. März 2020

Die Demokratische Partei mobilisiert gezielt schwarze Offizielle, um die Identitätspolitik gegen die Kampagne von Bernie Sanders zu nutzen.

„Defender Europe 2020“: Größter Truppenaufmarsch gegen Russland seit 25 Jahren

Von Markus Salzmann, 2. März 2020

Am vergangenen Wochenende ist die größte Verlegung von Truppen über den Atlantik seit 25 Jahren in die Hauptphase eingetreten. Das Ausmaß der Nato-Übung macht deutlich, wie weit fortgeschritten die Kriegsvorbereitungen gegen Russland sind.

Erster Tag des Auslieferungsprozesses: Assange in Handschellen gelegt und nackt ausgezogen

Von Thomas Scripps und Laura Tiernan, 27. Februar 2020

Kurz vor Beginn des Prozesses erklärte ein Gerichtsdiener gegenüber WikiLeaks-Chefredakteur Kristinn Hrafnsson, dass er nicht auf der Zuschauertribüne Platz nehmen dürfe.

Sanders erklärt seine Bereitschaft zum Einsatz des US-Militärs

Von Patrick Martin, 27. Februar 2020

Der Spitzenkandidat der Demokraten bei den Vorwahlen hat erklärt, er würde zur Unterstützung der Nato und anderer militärischer Verbündeter der USA sowie zur Verteidigung von Taiwan gegen China Krieg führen.

Schauprozess gegen Julian Assange beginnt

Von James Cogan, 26. Februar 2020

Der Prozesse entscheidet, ob WikiLeaks-Gründer Julian Assange an die Vereinigten Staaten ausgeliefert wird. Der erste Tag vor dem britischen Gericht ließ keinen Zweifel aufkommen, dass es sich um einen Schauprozess handelt, der sowohl Assanges Leben wie auch seine demokratischen Grundrechte bedroht.