Gesundheit & Soziales

Trump plant vollständiges Einwanderungsverbot in die USA

Von Eric London, 23. April 2020

Das angekündigte „Aussetzen“ der Einwanderung ist ein verzweifeltes Ablenkungsmanöver der Trump-Regierung. Sie versucht damit, die kriminelle Reaktion der herrschenden Klasse auf die Corona-Pandemie zu verhüllen.

„Die Pflege krankt an allen Ecken und Enden“

Interview mit einer Pflegefachkraft im Seniorenheim

Von Marianne Arens, 22. April 2020

Die aktuelle „Back-to-work“-Politik der Regierung erfüllt Tanja Schneider mit großer Sorge: „Meiner Meinung nach ist das alles noch zu früh. Natürlich bin ich gespalten, und ich sehe die Gefahr, wenn die Wirtschaft brachliegt. Aber die richtige Covid-19-Welle könnte uns erst noch bevorstehen.“ Sollte sich die Infektion jetzt erst recht ausbreiten, dann hätte das unabsehbare Folgen, fürchte sie.

Corona-Pandemie: Starker Anstieg infizierter Ärzte und Pflegekräfte

Von Markus Salzmann, 21. April 2020

Über 6400 Ärzte und Pflegekräfte haben sich laut Robert-Koch-Institut (RKI) in Deutschland infiziert, acht sind an den Folgen der Infektion gestorben.

Wie Dax-Vorstände an der Corona-Krise verdienen

Von Peter Schwarz, 17. April 2020

Zahlreiche Führungskräfte von Dax-, M-Dax- und S-Dax-Konzernen haben sich mit Aktien des eigenen Unternehmens eingedeckt, als dessen Kurs wegen der Corona-Krise in den Keller fiel.

Trotz Corona-Pandemie: Wirtschaftsvertreter rechtfertigt Schließung von Kliniken

Von Markus Salzmann, 17. April 2020

Kliniken und Pflegeheime sind wegen des Mangels an Personal und Material mittlerweile zu Corona-Hotspots geworden.

Die Wall Street mästet sich am Tod

Von David North, 16. April 2020

Seit dem 23. März hat die Corona-Pandemie in den Vereinigten Staaten mehr als 28.000 Todesopfer gefordert. Im gleichen Zeitraum stieg der Aktienindex Dow Jones um mehr als 30 Prozent.

Regierungen in Deutschland und Europa forcieren Wiedereröffnung der Schulen und Betriebe trotz steigender Todeszahlen

Von Alice Summers und Johannes Stern, 16. April 2020

Nach Spanien und Italien beschloss am Mittwoch auch Deutschland ein Maßnahmenpaket, um die bislang geltenden Einschränkungen schrittweise zurückzufahren.

Coronavirus: Infektionswelle auf Hamburger Krebsstation

Von Marianne Arens, 16. April 2020

40 Personen, darunter auch Leukämie-Patienten, haben sich im UKE angesteckt. Das Virus breitet sich weiter aus und wütet in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Flüchtlingsunterkünften.

Spanische Arbeiter empört: Gewerkschaften unterstützen Rückkehr zur Arbeit trotz Covid-19-Pandemie

Von Alejandro López, 15. April 2020

In der spanischen Arbeiterklasse wächst die Wut über die PSOE/Podemos-Regierung. Sie hat Millionen von nicht-systemrelevanten Arbeitern ab Ostermontag wieder an die Arbeit geschickt.

„Es kann nicht sein, dass man nur die Wahl hat, ob man auf der Arbeit stirbt oder obdachlos wird“

Arbeiter in den USA leisten Widerstand gegen vorzeitige Wiederöffnung der Betriebe

Von Jerry White, 10. April 2020

Streiks und Arbeitskämpfe für Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der tödlichen Covid-19-Pandemie gehen weiter.

Flüchtlinge werden dem Tod überlassen, während sich Covid-19 in Griechenland ausbreitet

Von George Gallanis, 10. April 2020

Die griechische Regierung unter Nea Dimokratia ignoriert Aufrufe, die Flüchtlinge angesichts der Corona-Pandemie von den Inseln auf das Festland zu verlegen.

Coronavirus-Gefahr in Belmarsh: Britische Justiz will Assange tot sehen

Von Thomas Scripps, 9. April 2020

Richterin Vanessa Baraitser hat verfügt, dass Assange hinter Gittern bleibt und sein Auslieferungsverfahren im Mai fortgesetzt wird, obwohl sich die Corona-Pandemie rasch in britischen Gefängnissen ausbreitet.

WHO warnt vor einem vorschnellen Ende der sozialen Distanzierungsmaßnahmen

Von Bryan Dyne, 9. April 2020

Hintergrund der WHO-Warnung ist der Anstieg der weltweiten Corona-Toten auf fast 88.000 und der bestätigten Fälle auf über 1,5 Millionen.

Deutsche Kliniken werden zu Covid-19-Hotspots

Von Markus Salzmann, 9. April 2020

Inzwischen haben sich laut Robert-Koch-Institut (RKI) mehr als 2300 Ärzte und Pflegekräfte allein in Krankenhäusern infiziert.

Britischer Premierminister Johnson: Ein Opfer seiner eigenen Politik der „Herdenimmunität“

Von Robert Stevens, 9. April 2020

Unabhängig von Johnsons persönlichem Schicksal hat die Politik der „Herdenimmunität“, wegen der er schwerkrank im Krankenhaus liegt, bereits zu zahlreichen Infektionen und Todesopfern im ganzen Land geführt.

Corona-Pandemie: Wirtschaftsinteressen gegen Menschenleben

Von Peter Schwarz, 8. April 2020

Journalisten, Ökonomen, Politiker und auch Mediziner stimmen die Öffentlichkeit darauf ein, dass im Interesse der Wirtschaft mehr Menschen an Covid-19 erkranken und sterben müssen.

Zahlreiche Covid-19-Todesfälle in Pflegeheimen

Von Markus Salzmann, 6. April 2020

Nicht oder zu spät erfolgte Maßnahmen, fehlendes und völlig überlastetes Personal und mangelnde Schutzausrüstung führen zu hohen Todeszahlen in deutschen Pflegeheimen.

Chicago: Amazon-Arbeiter demonstrieren für besseren Schutz gegen Covid-19

Von George Gallanis, 6. April 2020

Nachdem zwei Arbeiter des Amazon-Versandzentrums DCH1 positiv auf Covid-19 getestet wurden, legten die Beschäftigten am Freitag aus Protest die Arbeit nieder. Sie fordern Schutzmaßnahmen und eine Schließung der Einrichtung für zwei Wochen.

Corona-Krise: Müssen Ärzte auch in Deutschland bald über Leben und Tod entscheiden?

Von Peter Schwarz, 4. April 2020

Sieben medizinische Fachgesellschaften haben Handlungsempfehlungen beschlossen, welche Patienten behandelt werden und welche sterben müssen, wenn die Intensivkapazitäten nicht mehr ausreichen.

Julian Assange noch in Untersuchungshaft, während sich Covid-19 in britischen Gefängnissen ausbreitet

Von Thomas Scripps, 4. April 2020

Nach wie vor wird der WikiLeaks-Gründer im Belmarsh-Gefängnis festgehalten, weil er Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt hat. Dabei ist der Mann, der ein chronisches Lungenleiden hat, nach zehn Jahren Verfolgung durch den britischen Staat gesundheitlich in höchstem Maß gefährdet.

Detroit: Amazon-Arbeiter streiken für Schutz vor Covid-19

Von Jerry White, 3. April 2020

Am Mittwoch legten Beschäftigte des Amazon-Versandzentrums DTW1 im Raum Detroit die Arbeit nieder und forderten die Schließung und Desinfektion des Lagerhauses. Zuvor waren drei Arbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden.

Über 30.000 Todesopfer durch Covid-19 in Europa: Arbeiter streiken für sichere Arbeitsbedingungen

Von Robert Stevens, 2. April 2020

Überall in Europa missachten die Arbeitgeber die grundlegendsten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen.

Coronakrise: In Krankenhäusern, Pflegeheimen und Betrieben wächst der Widerstand

Von Ulrich Rippert, 2. April 2020

Während die Bundesregierung für Banken, Großkonzerne und Superreiche ein Hilfsprogramm im Umfang von 600 Milliarden Euro beschlossen hat, müssen die Beschäftigen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Betrieben unter katastrophalen Bedingungen arbeiten.

Corona-Krise: Hunger und Unterernährung in Deutschland

Von Carola Kleinert und Andy Niklaus, 2. April 2020

In Deutschland drohen den rund 13 Millionen Armen wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie Hunger, Unterernährung und blankes Elend. Hiervon sind circa drei Millionen Kinder betroffen.

Untätigkeit der Regierungen gefährdet Millionen von europäischen Pflegekräften

Von Thomas Scripps, 1. April 2020

Vor allem das Pflegepersonal, das an vorderster Front gegen die Corona-Pandemie kämpft, wird durch die Krise sehr großen Belastungen ausgesetzt.

Krankenhausschließungen gehen trotz Covid-19-Pandemie weiter

Von Sybille Fuchs, 1. April 2020

Obwohl wegen der Corona-Epidemie jedes Krankenhausbett in Deutschland benötigt wird, stehen gerade im ländlichen Bereich etliche Krankenhäuser vor der Schließung.

„Lasst die Pflegekräfte nicht im Stich!

Pandemie in Italien: Suizide von Krankenschwestern nehmen zu

Von Allison Smith, 1. April 2020

Vor einer Woche wurde der Suizid der 34-jährigen Krankenschwester Daniella Trezzi bekannt. Sie hatte auf der COVID-19-Intensivstation des San-Gerardo-Krankenhauses in Monza bei Mailand gearbeitet.

Die Corona-Pandemie und die Zerschlagung des Gesundheitswesens

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 30. März 2020

Das deutsche Gesundheitssystem wurde in den letzten dreißig Jahren radikal kaputtgespart, privatisiert und seine Institutionen auf Profit getrimmt.

Europa: Mehr als 25.000 Pandemie-Tote infolge zerstörter Gesundheitssysteme

Von Thomas Scripps and Alice Summers, 30. März 2020

Die Regierungen haben die Gesundheitssysteme jahrelang dezimiert und der Privatwirtschaft zur Ausplünderung überlassen. Nun werden die mehr als 500 Millionen Einwohner Europas leichte Beute für die Corona-Pandemie.

Wie viele sollen für die Wall Street sterben?

Von Andre Damon, 27. März 2020

Während die COVID-19-Pandemie über die amerikanischen Arbeitsplätze hereinbricht, fordern mächtige Vertreter des Finanzkapitals, dass das Land bald wieder „für Geschäfte öffnet“.

Coronavirus in Europa: Überlastete Kliniken werden zu Todesfallen

Von Gregor Link, 27. März 2020

Wegen der kriminellen Untätigkeit der europäischen Regierungen hat sich in Kliniken auf dem gesamten Kontinent ein mörderischer Teufelskreis aus Überlastung, Ansteckungsgefahr und Arbeitsausfällen entwickelt.

Coronakrise: Gesundheitsminster Spahn will Ältere monatelang isolieren

Von Peter Schwarz, 27. März 2020

Wirtschaftliche Interessen und der Schutz von Profiten und Vermögen haben für die Bundesregierung Vorrang gegenüber der Gesundheit und dem Leben der Bevölkerung.

Wachsende Streiks in ganz Europa gegen die Reaktion der Regierungen auf die Corona-Pandemie

Von Allison Smith und Alex Lantier, 27. März 2020

Unter Arbeitern wächst das Misstrauen und die soziale Wut auf die Regierungen, Gewerkschaften und Finanzmärkte, die versuchen, die Beschäftigten trotz der Pandemie zurück zur Arbeit zu zwingen.

Coronavirus erfasst New York, Wall Street im Höhenflug

Von Bill Van Auken, 26. März 2020

Während sich die Milliardäre in Aussicht auf weitere Billionen an der Börse bereicherten, hat die Pandemie verheerende Auswirkungen auf die größte Metropole Amerikas.

Drohende Corona-Katastrophe in Indien: Modi verhängt Ausgangssperre für 1,3 Milliarden Menschen

Von Keith Jones, 26. März 2020

Modi erwähnte in seiner Rede keine Details über so grundlegende Fragen wie die Beschaffung von Nahrungsmitteln oder Wasser in den indischen Dörfern.

Kein Schutz, keine Arbeit! Für unabhängige Arbeiterkomitees im Nahverkehr!

Von Andy Niklaus, 26. März 2020

Der Berliner Busfahrer Andy Niklaus beschreibt die unverantwortlichen Zustände bei der BVG und erklärt ein sozialistisches Programm gegen die Pandemie.

Mehr als 12.000 Todesfälle durch Corona in Europa

Von Robert Stevens, 25. März 2020

Die Coronavirus-Krise zeigt, dass Europas Gesundheitssysteme und Sozialstaaten nach Jahrzehnten der Unterfinanzierung, Privatisierung und des Personalabbaus vor dem Zusammenbruch stehen.

Keine Rettungsaktionen für Banken und Konzerne! Direkte finanzielle Mittel an die Arbeiter, nicht an die kapitalistische Elite!

Sozialistische Gleichheitspartei, 24. März 2020

Die herrschende Klasse versucht, diese Krise auszunutzen, um eine weitere Umverteilung des Reichtums in Höhe von mehreren Milliarden Dollar zu erreichen, die sogar noch größer ist als die Bankenrettung von 2008.

Zahl der Coronavirus-Toten in Europa steigt weiter – Regierungen verschärfen Maßnahmen

Von Robert Stevens und Johannes Stern, 23. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie breitet sich weiter aus und die Zahl der Todesopfer steigt in ganz Europa nach wie vor steil an. Die schrecklichen Bilder aus Italien verdeutlichen das Versagen eines ganzen Systems.

Covid-19-Epidemie: Dramatischer Mangel an Schutzausrüstung

Von Markus Salzmann, 23. März 2020

Wenn es um den gesundheitlichen Schutz der Bevölkerung geht, ist das Handeln der Regierung von krimineller Verantwortungslosigkeit geprägt.

Coronavirus: Robert-Koch-Institut warnt vor Krise von „unvorstellbarem Ausmaß“

Von Gregor Link, 21. März 2020

Die deutschen Landesgesundheitsämter haben am 20. März erstmals über 15.000 Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der bestätigten Infektionen in Deutschland ist an einem Tag über 4000 angestiegen.

Corona-Pandemie: Regierung bereitet Internet-Zensur und Einsatz der Bundeswehr vor

Von Ulrich Rippert, 21. März 2020

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) fordert ein hartes Durchgreifen gegen Äußerungen, die der offiziellen Regierungspropaganda widersprechen. Gleichzeitig soll die Bundeswehr im Inneren eingesetzt werden.

Gegen kapitalistische Fremdenfeindlichkeit! Für internationale sozialistische Solidarität im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie!

Von Andre Damon und David North, 20. März 2020

Um die Aufmerksamkeit von ihrer eigenen katastrophalen Reaktion auf die Pandemie abzulenken, versuchen die Regierungen, die Ängste der Bevölkerung in Fremdenfeindlichkeit und nationalistischen Hass zu kanalisieren.

Corona-Krise in Deutschland: Soziale Katastrophe zeichnet sich ab

Von Dietmar Gaisenkersting, 20. März 2020

Obwohl es gesellschaftlich nicht notwendig ist, lassen zahlreiche Unternehmen in Deutschland weiterarbeiten und gefährden damit die Gesundheit und das Leben ihrer Beschäftigten.

Coronavirus: US-Autoarbeiter ergreifen Initiative

Spontane Streiks erzwingen Schließung von Autowerken in ganz Nordamerika

Von Tom Hall, 20. März 2020

Im ganzen mittleren Westen der USA legten tausende Autoarbeiter am Mittwochmorgen die Arbeit nieder. Ihre Aktion war die jüngste in einer weltweiten Welle von spontanen Streiks gegen die Fortsetzung von verzichtbarer Produktion während der COVID-19-Pandemie.

„Diese Konzerne sind bereit, uns am Band zu töten“

USA: Arbeiter von Fiat-Chrysler und Lear trotzen UAW und Werksleitung

Von Jerry White, 20. März 2020

Während die amerikanische Gewerkschaft UAW dafür sorgt, dass bei den „Großen Drei“ (Ford, Fiat-Chrysler, GM) die Produktion weiterläuft, ergreifen Arbeiter aus Indiana und Michigan Eigeninitiative gegen das Coronavirus.

Arbeiter fordern besseren Schutz

Von Tom Hall und Joseph Kishore, 19. März 2020

Auf der ganzen Welt wächst die Wut unter Arbeitern darüber, dass sie trotz der rapiden Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie ihren Arbeitsplatz nicht verlassen dürfen, auch wenn dieser keineswegs systemrelevant ist.

Corona-Krise: Nationale Interessen stehen Entwicklung von Impfstoff im Wege

Von Peter Schwarz, 19. März 2020

Die Auseinandersetzung um den deutschen Biotech-Konzern CureVac zeigt, wie nationale und Profitinteressen die schnelle Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19 verhindern.

Coronavirus: Das Londoner Imperial College rechnet mit Millionen Toten in Großbritannien und den USA

Von Bryan Dyne, 19. März 2020

Neben einer großen Zahl von Todesopfern rechnen die Autoren der Studie damit, dass die Pandemie bis August andauert.

Protest durch Arbeitsniederlegung im Fiat-Chrysler-Lkw-Werk Warren

Von Jerry White, 19. März 2020

Spontane Streiks gegen die Weiterführung der Produktion während der Coronavirus-Pandemie breiten sich von Italien auf Spanien, Kanada und nun auch auf die USA aus.

Merkels Corona-Rede an die Nation: kriminelle Verantwortungslosigkeit

Von Johannes Stern, 19. März 2020

Merkels gestrige Rede an die Nation bestand aus einer zentralen Botschaft: die Bundesregierung wird nichts tun, um eine Katastrophe von der Bevölkerung abzuwenden.

Wie die COVID-19-Pandemie zu bekämpfen ist: Ein Aktionsprogramm für die Arbeiterklasse

Von dem Politischen Komitee der Socialist Equality Party (US), 18. März 2020

Das wesentliche Prinzip für die Reaktion auf die Krise: Die Bedürfnisse der arbeitenden Menschen müssen absoluten und bedingungslosen Vorrang vor allen Profitinteressen und Privatvermögen haben.

Berliner Busfahrer über unverantwortlichen Umgang mit Coronavirus

„Wir gefährden unsere Fahrgäste und uns selbst“

Von unseren Reportern, 18. März 2020

Die Berliner Regierung aus Grünen, der SPD und der Linken gefährdet auf kriminelle Weise Leben und Gesundheit der Fahrer und Fahrgäste. Das Personal der Berliner Verkehrsbetriebe ist ungeschützt Tag und Nacht einer erhöhten Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus ausgesetzt.

COVID-19 führt weltweit zu Stillstand. WHO empfiehlt mehr Tests

Von Bryan Dyne, 18. März 2020

Präsident Trump gab am Montag zu, dass die Coronavirus-Pandemie in den USA wohl frühestens im Juli eingedämmt werden könne.

Corona-Krise in deutschen Betrieben: Die Wut steigt

Von Marianne Arens, 18. März 2020

Während das Robert-Koch-Institut gestern das Corona-Risiko als „hoch“ einstufte, gab der VW-Konzern bekannt, dass seine Bänder vier weitere Tage, bis einschließlich Freitag, weiterlaufen.

Böswillige Untätigkeit – die Reaktion der herrschenden Elite auf die Coronavirus-Pandemie

Von Alex Lantier und Andre Damon, 16. März 2020

Regierungen auf der ganzen Welt treffen bewusst die Entscheidung, nur mit minimalen Maßnahmen auf die Pandemie zu reagieren, die das Leben von Millionen Menschen bedroht.

Corona-Krise in Deutschland: Fabriken und Großbetriebe müssen geschlossen werden

Von Dietmar Gaisenkersting, 16. März 2020

Die Profite der Aktionäre sind den Managern und Bundesregierung mehr wert als das Leben der Beschäftigten. In Großbetrieben wird die Produktion trotz Corona-Gefahr fortgesetzt.

Weltgesundheitsorganisation fordert 675 Millionen Dollar pro Monat im Kampf gegen das Coronavirus

Von Bryan Dyne, 16. März 2020

Während die Weltgesundheitsorganisation um Mittel für den Kampf gegen die globale Pandemie betteln muss, hat die Trump-Regierung für die Stabilisierung der Märkte 1,5 Billionen Dollar zur Verfügung gestellt.

Ungarns Regierung nutzt Coronavirus-Epidemie für rassistische Kampagne

Von Markus Salzmann, 16. März 2020

Die Regierung Orban versucht, mit einer Kampagne gegen Migranten von ihrer eigenen Verantwortung für die Ausbreitung des Corona-Virus und ihrer Untätigkeit abzulenken.

Legt die Autoindustrie still, um die Ausbreitung des Coronavirus aufzuhalten!

Von Socialist Equality Party (USA), 16. März 2020

In Autowerken in ganz Nordamerika wächst die Unterstützung für einen Massenstreik. Die Arbeiter müssen jetzt handeln und Aktionskomitees bilden, um ihr eigenes Leben und das ihrer Familien zu retten.

Corona-Pandemie: Bundesregierung war gewarnt und tat nichts

Von Gustav Kemper, 14. März 2020

Eine Risikoanalyse des Robert Koch-Instituts hatte schon vor acht Jahren darauf hingewiesen, dass die unzulängliche Ausstattung des Gesundheitssystems in Deutschland für Millionen von Viren-Infizierten den Tod bedeutet.

Coronavirus: Frankreich schließt die Schulen. Macron lässt Patienten im Stich

Von Alex Lantier, 14. März 2020

Französische Gesundheitsbehörden wollen vielen mutmaßlich Infizierten den Test und die Behandlung verwehren.

Trumps Rede zum Coronavirus: Unwissenheit, Fremdenfeindlichkeit und Hilflosigkeit

Von James Cogan und Andre Damon, 13. März 2020

Trumps Rede bestand weitgehend aus Eigenlob und enthielt keinerlei Vorschläge für Maßnahmen, mit denen sich die Ausbreitung der Krankheit verlangsamen und ihre Auswirkungen verringern ließen.

Corona-Krise: Deutsches Gesundheitssystem könnte schon im Mai kollabieren

Von Marianne Arens, 13. März 2020

Ohne wirkungsvolle Gegenmaßnahmen bedeutet die Ausbreitung von SARS CoV2, dass spätestens Mitte Mai mehr als eine Million Menschen in Deutschland infiziert sein werden.

Merkels Botschaft zu Coronavirus: Millionen werden sterben

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 12. März 2020

Merkel erklärte, dass eine zentrale Priorität ihrer Regierung darin besteht, eine „Überlastung“ des Gesundheitssystems durch die Behandlung von Coronavirus-Patienten zu vermeiden.

Die Antwort der Arbeiterklasse auf die Coronavirus-Pandemie

Von Joseph Kishore – Nationaler Sekretär und Präsidentschaftskandidat der SEP (USA), 12. März 2020

Die Arbeiterklasse darf angesichts dieser Krise nicht passiv bleiben. Sie muss sich organisieren und für ihre Interessen kämpfen.

Coronavirus-Pandemie breitet sich in ganz Europa aus

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 12. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie breitet sich weiter in ganz Europa aus. Allein am Dienstag und Mittwoch kamen Tausende Neuerkrankungen und Hunderte Todesopfer dazu.

Corona-Virus: Italien führt Massenquarantäne ein, erste Todesfälle in Deutschland

Von Benjamin Mateus, 10. März 2020

Um die Auswirkungen der Pandemie einzudämmen, fordert die Weltgesundheitsorganisation WHO unverzügliche, weltweit koordinierte Notmaßnahmen.

Rapider Anstieg der Corona-Infizierten in Deutschland und erster Todesfall

Von Markus Salzmann, 9. März 2020

Die rasante Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland zeigt die Gleichgültigkeit der Regierung gegenüber den Gefahren für die Bevölkerung und den prekären Zustand des Gesundheitssystems, das in letzten Jahren systematisch kaputtgespart wurde.

Corona: Europäische Regierungen haben viel zu lange gezögert

Von Alex Lantier, 9. März 2020

In Europa steigt die Zahl der Corona-Infizierten exponentiell an. Damit könnten in einem Monat die Erkrankten schon in die Millionen gehen. In Italien wurden am Sonntag 14 norditalienische Provinzen abgeriegelt.

Was im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie getan werden muss

Von Sozialistische Gleichheitspartei, 7. März 2020

Es gibt genügend Ressourcen und technische Mittel, um die Verbreitung dieser gefährlichen Krankheit aufzuhalten. Die Rettung von Millionen Menschenleben darf nicht am Kapitalismus scheitern!

Coronavirus zwanzigmal tödlicher als saisonale Grippe

Von Bryan Dyne, 6. März 2020

Laut Weltgesundheitsorganisation gehen die Vorräte an Medikamenten, die zur Behandlung des neuen Coronavirus notwendig sind, „rapide zur Neige“.

Die katastrophale Reaktion des Kapitalismus auf die Coronavirus-Pandemie

Von Andre Damon und David North, 5. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie hat erneut die katastrophalen Folgen des Kapitalismus offenbart, der alle menschlichen Bedürfnisse dem privaten Profit unterordnet.

Regierungen knausern bei der Bekämpfung des Coronavirus, öffnen Geldhähne für Banken

Von Andre Damon, 4. März 2020

Während nur ein kleiner Betrag zur Verfügung steht, um die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen, die Millionen von Menschen zu töten droht, werden unbegrenzte Mittel zur Rettung der Finanzelite zur Verfügung gestellt

Neue Studie zeigt verschärfte Gesundheitskrise in Griechenland

Von George Gallanis, 4. März 2020

Nach Jahren der Sparpolitik unter Syriza und den Vorgängerregierungen hat sich der Gesundheitszustand der griechischen Arbeiter immer weiter verschlechtert.

Die Coronavirus-Pandemie und die Notwendigkeit einer global vergesellschafteten Medizin

Von Alex Lantier, 28. Februar 2020

Ein geplanter, rationeller Einsatz weltweiter medizinischer und industrieller Ressourcen ist unerlässlich, um zu verhindern, dass die Krankheit möglicherweise Millionen von Menschenleben fordert.

Angst vor einer Pandemie wächst mit der internationalen Verbreitung des Coronavirus

Von Benjamin Mateus, 26. Februar 2020

Das 2019-nCoV-Virus, oder COVID-19 erweist sich als ein komplexer Erreger, wie ihn Virologen so noch nicht erlebt haben.

Die Coronavirus-Pandemie – eine globale Katastrophe

Von Bryan Dyne, 12. Februar 2020

Die Coronavirus-Pandemie ist zur Katastrophe und Tragödie für die zehntausenden Infizierten und die zig Millionen Menschen unter Quarantäne geworden.

Der Skandal um die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Hessen

Von Marianne Arens, 12. Februar 2020

Überhöhte Gehälter, falsche Abrechnungen, teure Dienstwagen – die SPD-nahen AWO-Kreisverbände haben sich zu einem Eldorado für Karrieristen und Absahner entwickelt.

Deutschland: Kinderarmut verharrt auf hohem Niveau

Von Dietmar Gaisenkersting, 10. Februar 2020

In Deutschland, einem der reichsten Länder der Welt, leben mehr als 1,5 Millionen Kinder in Familien, die Hartz IV beziehen. Obwohl immer mehr Menschen arbeiten, hilft dies nicht den Familien.

Wachsende Nervosität angesichts der globalen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie

Von Benjamin Mateus und James Cogan, 4. Februar 2020

Die Reaktion auf die Coronavirus-2019-nCoV-Pandemie, die im chinesischen Wuhan begann, nimmt immer panischere und nationalistischere Dimensionen an. Gleichzeitig wird das Ausmaß der wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen immer klarer.

Frankreich: Proteste gegen Rentenkürzungen gehen weiter – trotz Gesprächen der Gewerkschaften mit Macron

Von Alex Lantier, 31. Januar 2020

Die Proteste in Frankreich verdeutlichen die Kluft zwischen den Arbeitern, die gegen Macrons Rentenkürzungen kämpfen, und der verräterischen Gewerkschaftsbürokratie.

Das Coronavirus von Wuhan und die globale Bedrohung durch Infektionskrankheiten

Von Bryan Dyne, 29. Januar 2020

Die Ausbreitung des Coronavirus zeigt erneut die enorme Anfälligkeit der heutigen Gesellschaft gegenüber neuen Mutationen von Infektionskrankheiten. Keine kapitalistische Regierung hat angemessene Vorbereitungen für diese Gefahren getroffen.

Armutsbericht 2019:

Armut in Deutschland bleibt auf hohem Niveau

Von Elisabeth Zimmermann, 27. Dezember 2019

Laut dem Bericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbands betrug die Armut Ende 2018 weiterhin 15,5 Prozent. Besonders das Ruhrgebiet gilt mit einer Armutsquote von 21,1 Prozent als „Problemregion Nr. 1“.

Steuergeschenke an Erbschafts-Millionäre begünstigen extreme Ungleichheit

Von Elisabeth Zimmermann, 10. Dezember 2019

In Deutschland werden Erbschafts-Millionäre steuerlich stark begünstigt oder ganz verschont. Heute besitzen 40 Familien mehr als die ärmere Hälfte der Bevölkerung. Eine Hauptverantwortung dafür trägt die SPD.

Der Bluff mit der Grundrente

Von Marianne Arens, 13. November 2019

Mit der neuen Grundrente will die Große Koalition vor allem ihren eigenen Fortbestand retten. Die Lage armer Rentner wird sich dagegen nicht verbessern.

Berliner Mietendeckel – ein Täuschungsmanöver

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 12. November 2019

Der Berliner Senat aus SPD, Linkspartei und Grünen hat sich Ende Oktober auf das Gesetz zur Neuregelung gesetzlicher Vorschriften zur Mietenbegrenzung, den sogenannten Mietendeckel, geeinigt.

Wer arm ist, muss früher sterben

Von Anna Rombach und Marianne Arens, 17. Oktober 2019

Die jüngste Studie der Bertelsmann Stiftung schlägt weitere Kürzungen („Anpassungen“) im Gesundheitswesen vor. Für drohende Defizite machen die Politikberater aus Gütersloh ältere Arbeiter und Rentner verantwortlich.

DIW-Studie: Extrem ungleiche Vermögensverteilung in Deutschland

Von Elisabeth Zimmermann, 4. Oktober 2019

In Deutschland besitzen die reichsten zehn Prozent mehr als die Hälfte des gesamten Vermögens, die ärmere Hälfte der Bevölkerung dagegen nur 1,3 Prozent.

Armut in Deutschland: Immer mehr Menschen auf Lebensmittel-Tafeln angewiesen

Von Elisabeth Zimmermann, 24. September 2019

Im letzten Jahr ist die Zahl der Personen, die sich über die Lebensmittel-Tafeln versorgen, um zehn Prozent auf 1,65 Millionen Menschen angestiegen. Bei Senioren betrug die Zunahme sogar 20 Prozent.

Krise des US-Gesundheitswesens führt zu Selbstmordwelle bei Beschäftigten

Von Kate Randall, 9. September 2019

Das Profitstreben im Gesundheitswesen hat überall auf der Welt tragische Folgen. In den USA ist die Selbstmordrate unter Pflegekräften in die Höhe geschnellt, weil die körperlichen und seelischen Belastungen unerträglich werden.

Wasserkrise in Newark: Der Kapitalismus vergiftet die Bevölkerung Amerikas

Von Kate Randall, 28. August 2019

Fünf Jahre nach der Bleiverseuchung des Trinkwassers in Michigan sind jetzt die Bewohner von Newark in New Jersey betroffen.

Bertelsmann-Studie fordert Schließung jeder zweiten Klinik in Deutschland

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 24. Juli 2019

Mit der grotesken Begründung, nur durch die Schließung von Kliniken könne eine höhere Qualität erreicht werden, fordert die Studie die Stilllegung von 800 der insgesamt 1400 deutschen Krankenhäusern.

Bertelsmann-Studie fordert Schließung jeder zweiten Klinik in Deutschland

Von Tino Jacobson und Markus Salzmann, 23. Juli 2019

Mit der grotesken Begründung, nur durch die Schließung von Kliniken könne eine höhere Qualität erreicht werden, fordert die Studie die Stilllegung von 800 der insgesamt 1400 deutschen Krankenhäusern.

IWF: Deutschland gehört zu den ungleichsten Ländern der Welt

Von Elisabeth Zimmermann, 15. Juli 2019

Die Exportstärke der deutschen Wirtschaft hat die Spaltung der Gesellschaft verstärkt. Das geht aus dem jüngsten Deutschland-Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) hervor.

„Deutschlandatlas“: Verfestigte Ungleichheit

Von Marianne Arens, 13. Juli 2019

Der „Deutschlandatlas“ der Bundesregierung lässt deutliche soziale und ökonomische Spaltungen erkennen.

„Ungleiches Deutschland“ – neue Studie untersucht regionale Unterschiede

Von Elisabeth Zimmermann, 7. Mai 2019

Eine Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) zeigt die gravierenden regionalen Unterschiede bei der Einkommensverteilung.

„Die Gewerkschaften kümmern sich nicht um die Leiharbeiter“

Ein Gespräch mit einem Leiharbeiter aus Duisburg

Von Dietmar Gaisenkersting und Kandidat der SGP zur Europawahl, 16. April 2019

Fast jede dritte bei den Jobcentern gemeldete freie Stelle ist eine Stelle in der Leiharbeit, in der Niedriglöhne gezahlt werden.

Bertelsmann-Studie: Horrende Armut im Ruhrgebiet und deutschen Großstädten

Von Elisabeth Zimmermann, 9. April 2019

Die Polarisierung zwischen Arm und Reich ist das Ergebnis jahrzehntelanger sozialer Kahlschlagpolitik auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.

Zehntausende demonstrieren in Berlin gegen hohe Mieten

Von unseren Reportern, 8. April 2019

Am Samstag protestierten in Berlin rund 40.000 Menschen gegen dramatisch steigende Mieten. Die Forderung nach Enteignung von Immobilienunternehmen stand im Zentrum der Demonstration und stieß unter Arbeitern und Jugendlichen auf enorme Unterstützung.