Wirtschaft in Deutschland

Die Insolvenz von Niki

Von Peter Schwarz, 16. Dezember 2017

Lufthansa hat das Kaufangebot für die Air-Berlin-Tochter Niki am Mittwoch zurückgezogen. Dadurch verlieren 1000 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz.

Landesarbeitsgericht entscheidet gegen Air-Berlin-Belegschaft

Von Gustav Kemper, 14. Dezember 2017

Das Landesarbeitsgericht Berlin hat den Beschäftigten von Air Berlin Einsicht in Geschäftsunterlagen verwehrt, die sie benötigen, um ihre Rechte wahrzunehmen.

Treuhand: Symbol des brutalen Kapitalismus im Osten

Von Verena Nees, 8. Dezember 2017

Eine neue Studie zur Treuhand demonstriert, wie sehr diese Erfahrung noch heute lebendig ist und zu wütenden Reaktionen führt.

Siemens-Arbeiter protestieren gegen Entlassungen und Werksschließungen

Von unseren Korrespondenten, 24. November 2017

Auf einer bundesweiten Kundgebung am Donnerstag versammelten sich über zweitausend Arbeiter von Siemens-Betrieben in Berlin.

Air-Berlin-Beschäftigte klagen Bundesregierung an

Von Gustav Kemper, 24. November 2017

Mehr als tausend Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin demonstrierten vor dem Bundeskanzleramt für die Übernahme ihrer Arbeitsverträge durch Lufthansa und Easyjet, die Käufer der Flugzeuge.

Proteste gegen Massenentlassungen bei Siemens

Von unseren Korrespondenten, 18. November 2017

Mit massiven Protesten beantwortete die Belegschaft verschiedener Siemens-Werke am Freitag die Ankündigung von Massenentlassungen.

Massenentlassungen bei Ledvance

Von Gustav Kemper, 15. November 2017

Am Montag verkündete die Geschäftsführung der Ledvance GmbH, eines ehemaligen Siemens/Osram-Betriebs, die Schließung der Produktionsstätten Augsburg und Berlin und die damit verbundene Massenentlassung von 1300 Arbeitern.

Werksschließungen und Entlassungen bei Siemens

Von Elisabeth Zimmermann, 8. November 2017

Der Siemens-Konzern plant den Abbau mehrerer Tausend Arbeitsplätze. Betroffen sind die Sparten Stromerzeugung, Öl und Gas sowie Prozessindustrie und Antriebe und der Windkraftanlagenhersteller Siemens Gamesa.

Air-Berlin-Pleite: Die Belegschaft zahlt die Kosten

Von Gustav Kemper, 4. November 2017

Der Bankrott der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft war von Anfang an ein abgekartetes Spiel, bei dem der Konkurrent Lufthansa, die Bundesregierung und die Gewerkschaft Verdi eng zusammenarbeiteten.

Kaufhof-Belegschaft auf dem Auktionsblock

Von Carola Kleinert und Andy Niklaus, 2. November 2017

Zwei Jahre nach der Übernahme durch die kanadische Hudson’s Bay Company (HBC) müssen die 21.000 Beschäftigten der Kaufhauskette Galeria Kaufhof erneut um ihre Löhne und Arbeitsplätze fürchten.

Air-Berlin-Pleite: Lufthansa übernimmt Filetstücke, Beschäftigte stehen im Regen

Von Gustav Kemper, 13. Oktober 2017

Der Lufthansa-Konzern übernimmt die profitabelsten Filetstücke der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin, während über 8000 Beschäftigte der Fluglinie und zehntausende Passagiere zu den großen Verlierern zählen.

Schäuble warnt vor Finanzblasen

Von Nick Beams, 11. Oktober 2017

Der Finanzminister erklärte, „ich habe keine Ahnung, wann die nächste Krise ausbricht“, aber Ökonomen auf der ganzen Welt seien über die Anhäufung von Liquidität und Schulden besorgt.

Fusion von Siemens und Alstom: Konzerne formieren sich zum Handelskrieg

Von Gustav Kemper, 5. Oktober 2017

Der neue Bahntechnikkonzern mit 62.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von etwa 15 Milliarden Euro steigt zum weltweit zweitgrößten Unternehmen für Bahntechnik auf.

Verfahren gegen HRE-Vorstand Funke eingestellt

Verantwortliche für Bankenkrise bleiben ungeschoren

Von Ute Reissner, 4. Oktober 2017

Jahrelang hat die Münchner Justiz die Ermittlungen gegen den Vorstand der Immobilienbank Hypo Real Estate hingezogen und die Klage verschleppt. Nun wurde das Verfahren gänzlich eingestellt.

Bei Air Berlin werden mindestens 1600 Arbeitsplätze zerstört

Von Ludwig Weller, 4. Oktober 2017

Bei der Zerlegung der insolventen Air Berlin stehen die Beschäftigten einem Komplott der Fluggesellschaften, der Bundesregierung und der Gewerkschaften gegenüber.

Fusion von ThyssenKrupp und Tata: IG Metall arbeitet Angriffe auf Belegschaft aus

Von Dietmar Henning, 28. September 2017

Der Aufsichtsrat von ThyssenKrupp hat eine Arbeitsgruppe aus ehemaligen und derzeitigen Gewerkschaftern eingesetzt, um die Fusion der beiden Stahlkonzerne und die damit einhergehenden Angriffe auf die Belegschaften durchzusetzen.

IG-Metall-Demo in Bochum: ThyssenKrupp-Arbeiter stehen vor politischen Aufgaben

Von Dietmar Gaisenkersting und Elisabeth Zimmermann-Modler, 22. September 2017

Die Demonstration, zu der IG Metall und Betriebsräte von ThyssenKrupp am Freitag aufrufen, ist ein abgekartetes Spiel. Sie dient dazu, Dampf abzulassen und Wahlkampf für die SPD zu machen.

ThyssenKrupp Steel: IG Metall und SPD-Politiker fordern „Deutsche Stahl AG“

Von Elisabeth Zimmermann, 4. September 2017

Seit zwei Jahren verhandelt ThyssenKrupp mit dem indischen Stahlhersteller Tata Steel. Jetzt schlägt die Gewerkschaft extrem nationalistische Töne an.

Um was geht es bei der Zerschlagung von Air Berlin?

Von Ludwig Weller, 26. August 2017

Die 8500 Beschäftigten von Air Berlin die jetzt um ihre Arbeitsplätze fürchten, sollen als Brechstange herhalten, um das Lohnniveau bei Lufthansa weiter drastisch zu senken.

Air Berlin meldet Pleite an

Von Peter Schwarz, 16. August 2017

Deutschlands zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hat am Dienstag Insolvenz angemeldet. Betroffen sind über 8000 Arbeitsplätze.

Bombardier und Siemens bereiten weitere Massenentlassungen vor

Von Verena Nees, 5. August 2017

Hinter verschlossenen Türen hat der Siemens-Aufsichtsrat am Mittwoch über die Fusionspläne mit Bombardier beraten. Eine Entscheidung wurde ohne Begründung vertagt.

Autokartell gefährdet Arbeitsplätze

Von Dietmar Henning, 28. Juli 2017

Das mutmaßliche Kartell der fünf großen Autobauer in Deutschland wird die Krise der deutschen Autoindustrie und damit die Angriffe auf die Belegschaften rasant beschleunigen.

ThyssenKrupp: Abbau von 2500 Stellen in der Verwaltung und Verkauf der Stahlsparte

Von Dietmar Henning, 13. Juli 2017

Der angekündigte Stellenabbau ist der Auftakt, um das geplante Abstoßen des Stahlgeschäfts vorzubereiten.

Deutschland: Verdoppelung der Zahl der Working Poor

Von Elisabeth Zimmermann, 11. Juli 2017

Eine neue Studie der Hans-Böckler-Stiftung stellt fest, dass in Deutschland mehr als 4 Millionen Arbeiter arm sind. Ihre Anzahl hat sich innerhalb von zehn Jahren verdoppelt.

Stahlfusion von ThyssenKrupp und Tata rückt näher

Von Dietmar Henning, 10. Juni 2017

Laut einem Bericht des Manager Magazins beziffern sich die Synergien der Fusion auf 400 bis 600 Millionen Euro jährlich. Das könnte rechnerisch die Vernichtung von weit über 10.000 Arbeitsplätzen bedeuten.

Die Verwandlung von sicheren Arbeitsplätzen in prekäre Arbeitsverhältnisse

Von Gustav Kemper, 10. April 2017

Im vergangenen Quartal haben zahlreiche deutsche Unternehmen die Vernichtung von insgesamt mehr als 36.000 Arbeitsplätzen angekündigt.

Sanofi streicht 480 Arbeitsplätze in Frankfurt-Höchst

Von Marianne Arens, 17. März 2017

Der Pharmakonzern Sanofi kann den Stellenabbau nur so arrogant durchsetzen, weil er die Chemiegewerkschaft IG BCE an seiner Seite weiß.

Siemens streicht Arbeitsplätze in Tübingen und in Dänemark

Von Elisabeth Zimmermann, 23. Februar 2017

Trotz Umsatzsteigerung und Rekordgewinn hat Siemens den Abbau von 330 Arbeitsplätzen im Getriebemotorenwerk Tübingen und die Stilllegung der Windkraftfabrik im dänischen Engesvang mit 430 Stellen angekündigt.

UFO sagt erneut Streiks ab und bettelt beim Lufthansa-Vorstand um Gehör

Von Dietmar Henning, 1. November 2016

Selten ist ein derart unterwürfiges Schreiben wie das von UFO an Lufthansa veröffentlicht worden. Es ist eine Bankrotterklärung gewerkschaftlicher Konzeptionen.

Edelstahlhersteller Outokumpu: IG Metall setzt Konzernumbau durch

Von Dietmar Henning, 11. Oktober 2016

Der finnische Konzern Outokumpu hat seit der Übernahme der Edelstahlsparte von ThyssenKrupp in Deutschland zwei Drittel der Belegschaft abgebaut. Nun wird das Werk in Düsseldorf geschlossen.

Kaiser’s-Tengelmann – Es droht ein „zweites Schlecker“

Von Dietmar Henning, 7. Oktober 2016

Nach einem erneuten Geheimtreffen wurde gestern die Übernahme durch Edeka erneut verschoben.

Krise der Deutschen Bank:

Deutschland und USA werfen sich gegenseitig Wirtschaftskrieg vor

Von Stefan Steinberg, 5. Oktober 2016

Zwar richten sich die jüngsten transatlantischen Feindseeligkeiten gegen die Deutsche Bank, doch auch anderen Banken droht die Insolvenz.

Die Deutsche Bank und die globale Finanzkrise

Von Nick Beams, 4. Oktober 2016

Der Widerspruch zwischen dem Boom der Finanzmärkte und der fortdauernden Rezession der Realwirtschaft wird immer bedrohlicher.

Siemens: IG Metall und Betriebsrat stimmen erneut Abbau von 1.700 Arbeitsplätzen zu

Von Elisabeth Zimmermann, 4. Oktober 2016

Am 26. September vereinbarten Konzernvorstand und Gesamtbetriebsrat einen sogenannten Interessenausgleich, der massiven Arbeitsplatzabbau beinhaltet.

Deutsche Bankenkrise verschärft sich

Von Ulrich Rippert, 30. September 2016

Nachdem der Aktienkurs der Deutschen Bank zum Wochenanfang um 7,5 Prozent einbrach und damit auf den tiefsten Stand seit 1983 fiel, kündigte am Donnerstag auch die zweitgrößte deutsche Bank ein drastisches Umstrukturierungsprogramm an.

Kursverluste der Deutschen Bank: Droht ein „zweites Lehman Brothers“?

Von Nick Beams, 28. September 2016

Die Unruhe im Umfeld der Deutschen Bank ist nur der schärfste Ausdruck einer Krise, die das ganze europäische Bankensystem ergriffen hat.

Vizekanzler Gabriel erklärt TTIP-Verhandlungen für gescheitert

Von Christoph Vandreier, 30. August 2016

Gabriels Aussagen zeigen die wachsenden transatlantischen Konflikte, werden aber auch von großen Teilen der deutschen Wirtschaft kritisiert.

ThyssenKrupp-Stahl: Betriebsrätekonferenz bereitet Arbeitsplatzabbau vor

Von Dietmar Henning, 18. August 2016

Am vergangenen Freitag kamen rund 250 Betriebsräte des Stahlbereichs von ThyssenKrupp (TKS) in Duisburg zu einer Konferenz zusammen.

Deutsche Großunternehmen spenden für Trump

Von Ulrich Rippert, 22. Juli 2016

Laut einem Bericht der Welt lassen namhafte Großunternehmen aus Deutschland mehr als zwei Drittel ihrer Wahlkampfspenden den Republikanern zukommen.

ThyssenKrupp und Tata: Stahlfusion auf Kosten der Arbeiter

Von Dietmar Henning, 30. Juni 2016

Ende letzter Woche meldete das Manager Magazin, dass die Verhandlungen des ThyssenKrupp-Konzerns und des indischen Mischkonzerns Tata, ihre beiden Stahlgesellschaften zusammenzulegen, kurz vor dem Abschluss stehen.

Volkswagen: IG Metall und Betriebsrat stützen Vorstand

Von Dietmar Henning, 25. Juni 2016

Auf der Aktionärshauptversammlung am Mittwoch sprangen IG Metall und Betriebsrat dem Vorstand zu Hilfe. Der Abgasbetrug wird nun von ihnen genutzt, um die bislang größten Angriffe auf die VW-Arbeiter durchzusetzen.

World Wealth Report 2016

Zahl der Millionäre in Deutschland steigt

Von Marianne Arens, 25. Juni 2016

Das Vermögen aller Millionäre der Welt hat im letzten Jahr um vier Prozent auf fast sechzig Billionen US-Dollar zugenommen. In Deutschland ist die Zahl der Millionäre auf 1,2 Millionen angestiegen.

Wie die Bundesregierung den Abgasbetrug deckt

Von Dietmar Henning, 16. Juni 2016

Die enge inhaltliche Zusammenarbeit sowie personelle Verquickung von Politik und Autoindustrie ermöglicht den Abgasbetrug schon seit vielen Jahren.

Postbank kündigt Massenentlassungen an

Von Philipp Frisch, 30. April 2016

Der Postbank-Konzern plant Mitarbeiter systematisch durch Automaten zu ersetzen und massenhaft Stellen zu streichen. Das Unternehmen wird dabei erneut von der Gewerkschaft Verdi unterstützt.

Europäische Stahlarbeiter stehen vor gewaltigen Angriffen

Von Dietmar Henning, 7. April 2016

Tata Steel und die Stahlsparte von ThyssenKrupp erwägen den Zusammenschluss. In der europäischen Stahlindustrie steht ein massiver Angriff auf Arbeitsplätze und Renten bevor.

Siemens baut weitere 2500 Arbeitsplätze ab

Von Elisabeth Zimmermann, 15. März 2016

Am 9. März kündigte der Siemens-Konzern den Abbau von weiteren Arbeitsplätzen an. Am stärksten betroffen sind die Motorenwerke in Bayern.

Deutsche Bank in der Krise

Von Gustav Kemper, 20. Februar 2016

Angst vor Zusammenbrüchen und sporadische Panikverkäufe an den Börsen haben den Marktwert der Deutschen Bank innerhalb eines halben Jahres auf 20 Milliarden Euro halbiert.

Mannheim: Arbeiter des Turbinenwerks protestieren gegen Arbeitsplatzabbau

Von Anna Rombach, 15. Januar 2016

Beim Mannheimer Turbinenwerk will der neue Eigentümer General Electric 1066 Stellen abbauen. IG Metall und SPD setzen auf die nationalistische Karte.

Die Armut von Hartz-IV-Empfängern nimmt deutlich zu

Von Dietmar Henning, 5. Januar 2016

Die Bundesregierung hält sich bei der Berechnung der Regelsätze für 2016 weder an ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts noch an eigene Gesetze.

Deutsche Bank streicht 15.000 Stellen

Von Marianne Arens, 31. Oktober 2015

Die Gewerkschaft Verdi begrüßt die Umbaupläne des Deutsche-Bank-Vorstands, die bis zu 35.000 Stellen gefährden.

BASF und Gazprom vereinbaren milliardenschweren Tausch

Von Clara Weiss, 24. Oktober 2015

Ein milliardenschwerer Asset-Tausch verschafft dem deutschen Erdgasproduzenten Wintershall Zugang zu Förderfeldern in Sibirien und dem russischen Staatskonzern Gazprom mehr Einfluss auf dem westeuropäischen Gasmarkt.

Die Verteidigung des Streikrechts der Piloten erfordert eine sozialistische Perspektive

Von Ulrich Rippert, 11. September 2015

Das Verbot des Streiks der Piloten ist ein elementarer Angriff auf das Streikrecht und richtet sich gegen alle Arbeiter. Der Kampf dagegen erfordert eine sozialistische Perspektive.

Die Imtech-Insolvenz und das Desaster am Flughafen Berlin Brandenburg

Von Gustav Kemper, 15. August 2015

Die Insolvenz von Imtech offenbart das ganze Chaos kapitalistischer Markt- und Profitwirtschaft

Siemenschef Joe Kaeser ruft nach Führung und verherrlicht einen Diktator

Von Ulrich Rippert, 25. Juli 2015

Im Bayerischen Fernsehen berichtete der Chef des größten deutschen Technologiekonzerns begeistert über seinen Deal mit dem ägyptischen Diktator al-Sisi.

Libor-Manipulation: BaFin erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutsche Bank

Von Sven Heymanns, 25. Juli 2015

Der zurückgetretene Deutsche-Bank-Chef Anshu Jain war viel tiefer in die kriminelle Manipulation der Libor-Zinssätze verwickelt, als man bisher wusste.

Deutsche Bahn bereitet „Totalumbau“ vor

Von Gustav Kemper, 24. Juli 2015

Der Deutschen Bahn droht ein neuer Aderlass. Am 27. Juli will Bahnchef Rüdiger Grube dem Aufsichtsrat einen radikalen Umbau der Konzernstruktur vorschlagen.

Bochumer Outokumpu-Edelstahlwerk geschlossen

Von Philipp Frisch, 8. Juli 2015

Vertreter der IG Metall und des Betriebsrates vergießen Krokodilstränen über das Aus des Werks, das sie selbst vereinbart haben.

ThyssenKrupp Stahl:

IGM-Betriebsratsmehrheit unterdrückt Opposition

Von Dietmar Henning, 30. Juni 2015

Nach Verlusten in der Neuwahl des Betriebsrats versucht die IGM-Mehrheit jegliche Opposition im Keim zu ersticken und ein ausgeklügeltes Kontrollsystem über die Arbeiter zu errichten

Karstadt, Kaufhof und die Spekulanten

Metro verkauft Kaufhof an kanadischen Konzern

Von Jan Peters und Dietmar Henning, 20. Juni 2015

Im Zentrum des Bieterwettbewerbs um die Kaufhof-Kette standen die Immobilien. Sowohl Karstadt-Besitzer Benko als auch der neue Kaufhof-Eigentümer Baker sind Immobilienspekulanten.

Siemens: Die reaktionäre Politik von IG Metall und Betriebsrat

Von Elisabeth Zimmermann, 9. Juni 2015

Die IG Metall reagiert auf den Arbeitsplatzabbau bei Siemens mit dem Aufruf, den Standort Deutschland zu stärken. Das bedeutet, die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns auf Kosten der Belegschaft zu steigern.

Betrugsprozess und Aktionärsrevolte bei der Deutschen Bank

Von Verena Nees, 6. Juni 2015

Die jährliche Hauptversammlung der Deutschen Bank am 21. Mai fand vor dem Hintergrund zahlreicher Turbulenzen und Skandale um das größte deutsche Geldhaus statt.

Karstadt-Besitzer Benko greift nach Kaufhof

Von Jan Peters, 2. Juni 2015

Seit mehreren Monaten verhandeln Benkos Signa Holding, Banken, Bundesregierung und die Gewerkschaft Verdi hinter verschlossenen Türen über den Zusammenschluss der beiden Warenhausketten.

Post droht Streikenden mit Entlassungen und setzt Beamte als Streikbrecher ein

Von Gustav Kemper, 19. Mai 2015

Trotz massiver Attacken gegen die streikenden Post-Zusteller beschränkt Verdi den Streik auf regionale Zentren und ruft nur wenige Beschäftigte zum Arbeitskampf auf.

Siemens kündigt erneut massiven Arbeitsplatzabbau an

Insgesamt 13.500 Beschäftigte müssen gehen

Von Dietmar Henning, 8. Mai 2015

Offensichtlich ist die Salamitaktik – die scheibenweise Ankündigung von immer mehr Arbeitsplätzen, die abgebaut werden – zwischen Gewerkschaft, Betriebsrat und Vorstand abgesprochen.

Deutsche Bank: Ver.di opfert Arbeitsplätze für Zocker-Geschäft

Von Gustav Kemper und Peter Schwarz, 28. April 2015

Die Deutsche Bank verabschiedet sich weitgehend vom Kleinkundengeschäft und konzentriert sich auf das internationale Spekulationsgeschäft – mit voller Unterstützung von Ver.di, die den Abbau Tausender Arbeitsplätze unterstützt.

Neue Massenentlassungen bei Karstadt geplant

Von Jan Peters, 24. April 2015

Fast 40 Prozent der verbliebenen 16.000 Arbeitsplätze bei Karstadt sind gefährdet.

Hypo Alpe Adria schürt Konflikt zwischen Wien und München

Von Markus Salzmann, 17. April 2015

Die Entscheidung der österreichischen Regierung, die Schulden der Skandalbank HGAA nicht länger zu begleichen, hat zu schweren Konflikten mit Bayern geführt.

Was steckt hinter dem Machtkampf bei VW?

Von Ulrich Rippert, 16. April 2015

Offenbar plant der Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch bei Volkswagen massive Umstrukturierungen und Einsparungen an den deutschen Standorten.

Streik bei der Deutschen Post

Von Gustav Kemper, 10. April 2015

Es brodelt in der Belegschaft der Post. Durch die Ausgliederung der Paketzustellung will das Unternehmen das Lohnniveau um 20 Prozent senken.

ThyssenKrupp: Spekulationen über die Abtrennung des Stahlbereichs

Von Elisabeth Zimmermann, 7. April 2015

Beim größten deutschen Stahl- und Technologieunternehmen wird über eine vollständige Abtrennung des Stahlbereichs mit derzeit etwa 26.000 Arbeitsplätzen spekuliert.

Automobilzulieferindustrie droht massiver Stellenabbau

Von Jan Peters, 11. März 2015

Die Beschäftigten in der Auto-Zulieferindustrie müssen sich darauf vorbereiten, ihre Arbeitsplätze, Löhne und Arbeitsbedingungen zu verteidigen. Bis zu 150.000 Arbeitsplätze sind allein in Deutschland bedroht.

Thyssen-Krupp Stahl: Anfechtung der Betriebsratswahl erneut vor Gericht

Von Dietmar Henning, 11. März 2015

Vor sechs Monaten hatte das Arbeitsgericht die Betriebsratswahl im Duisburger Werk von TKS für ungültig erklärt, weil Kandidaten einer oppositionellen Liste massiv unter Druck gesetzt worden waren. Nun geht der Fall in Revision.

Armut in Deutschland auf neuem Rekordhoch

Von Denis Krassnin, 4. März 2015

Das Gutachten des Paritätischen Gesamtverbandes für das Jahr 2014 zeigt eine dramatische „Zerklüftung“ Deutschlands in arme und wohlhabende Regionen. Die Armut nimmt fast überall zu.

Weitere Entlassungen in der Druckmaschinenindustrie

Von Gustav Kemper, 26. Februar 2015

Die Entlassungswelle in den Betrieben des Druckmaschinenbaus bricht nicht ab. IG Metall und Betriebsräte unterstützen dabei das Management.

Karstadt: Verdi stimmt 1400 Entlassungen zu

Von Dietmar Henning, 25. Februar 2015

Der Arbeitsplatz- und Lohnabbau beim Kaufhauskonzern Karstadt geht ungebrochen weiter – mit voller Unterstützung der Gewerkschaft Verdi und des Gesamtsbetriebsrats.

Erneut massiver Arbeitsplatzabbau bei Siemens

Von Elisabeth Zimmermann, 10. Februar 2015

Siemens streicht weltweit 7800 Arbeitsplätze, davon 3300 in Deutschland. Wie üblich spielen IG Metall und Betriebsrat dabei eine Schlüsselrolle.

Karstadt-Beschäftigte werden wieder zur Kasse gebeten

Von Dietmar Henning, 6. Februar 2015

Am Wochenende gelangte ein so genanntes Zukunftskonzept des Karstadt-Managements an die Öffentlichkeit. Es beinhaltet weitere drastische Kürzungen für die Belegschaft.

Deutschland gleitet in Deflation ab

Von Nick Beams, 31. Januar 2015

Die potenziellen Folgen von sinkenden Verbraucherpreisen und dem Fluten der Anleihemärkte könnten sogar die Folgen der Finanzkrise 2008 in den Schatten stellen.

Industrie 4.0: Die neuen Formen der Ausbeutung

Von Dietmar Henning, 23. Januar 2015

Hinter dem Werben für eine „vierte industrielle Revolution“ und für die Vernetzung von Wissensarbeit und Produktion versteckt sich die totale Flexibilisierung der Arbeit und eine extreme Verschärfung der Ausbeutung.

Zehn Jahre Hartz IV

Sozialabbau und Massenarmut durch SPD, DGB und Grüne

Von Dietmar Henning, 3. Januar 2015

Hartz IV leitete den größten Sozialabbau in der deutschen Nachkriegsgeschichte ein. Nun werden neue Angriffe auf Sozialleistungen und Arbeitsbedingungen vorbereitet.

Sozialer Kahlschlag im Ruhrgebiet

Von Denis Krassnin und Dietmar Henning, 23. Dezember 2014

Die Kommunen des Ruhrgebietes haben ihre Haushalte für das nächste Jahr verabschiedet. Wieder werden sie Millionen durch Einsparungen von der arbeitenden Bevölkerung eintreiben.

Steinmeiers Großmachtrede vor der deutschen Wirtschaft

Von Johannes Stern, 5. Dezember 2014

In seiner Auftaktrede beim SZ-Wirtschaftsgipfel richtete der Außenminister einen Appell an die deutsche Wirtschaft, den Aufstieg Deutschlands zur Weltmacht zu unterstützen.

Lufthansa-Piloten streiken erneut

Von Dietmar Henning, 3. Dezember 2014

Die Piloten wehren sich mit ihrem Streik gegen drastische Sparpläne des Konzerns.

Sklavenarbeit in Deutschland

Von Dietmar Henning, 29. November 2014

Die Hartz-Gesetze und die Osterweiterung der Europäischen Union haben die Voraussetzungen geschaffen, unter denen Hunderttausende Arbeiter als rechtlose Sklaven ausgebeutet werden.

Bundeshaushalt 2015 beschlossen

Von Ulrich Rippert, 29. November 2014

Gestern beschloss der Bundestag für das kommende Jahr einen drastischen Sparhaushalt. Gestützt auf die 80-Prozent-Mehrheit der Regierungsparteien stimmten die Abgeordneten für ein Zahlenwerk, das darauf ausgerichtet ist, die soziale Umverteilung von unten nach oben zu beschleunigen.

ThyssenKrupp macht wieder Gewinn und verschärft Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann, 25. November 2014

Entlassungen, Arbeitshetze und Sparmaßnahmen, die von der IG Metall ausgearbeitet und von den Betriebsräten durchgesetzt wurden, haben die die Aktionärsgewinne und Vorstandgehälter bei ThyssenKrupp gesteigert.

Wie weiter im Tarifkampf der Lokführer?

Von Ulrich Rippert, 22. November 2014

Während der Bahnvorstand und die Eisenbahngewerkschaft EVG den Druck auf die Lokführergewerkschaft GDL massiv erhöhen, versucht die GDL einer Konfrontation mit der Bundesregierung auszuweichen.

Ex-Arcandor-Chef Middelhoff zu drei Jahren Haft verurteilt

Von Dietmar Henning, 20. November 2014

Die Verurteilung des ehemaligen Arcandor-Chefs wird von den Medien genutzt, um der Wut über die hemmungslose Bereicherung an der Spitze der Gesellschaft zu begegnen. Deren Ursachen beseitigt sie nicht.

Die Grünen als Wirtschafts- und Kriegspartei

Von Dietmar Henning, 14. November 2014

Die Grünen müssen die neue klassische Wirtschaftspartei werden, erklärte Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf dem Landesparteitag der Grünen in Baden-Württemberg.

Lokführer setzen Streik fort

Von unseren Korrespondenten, 7. November 2014

Die Lokführer und Zugbegleiter der Gewerkschaft GDL setzen ihren Streik fort. Seit gestern wird neben dem Güter- auch der Personenverkehr bestreikt.

Verteidigt die streikenden Lokführer und Zugbegleiter!

Von Ulrich Rippert, 6. November 2014

Im Streik der Lokführer geht es um ein grundlegendes Prinzip: Das Recht von Arbeitern, sich gegen sinkende Einkommen, steigende Arbeitshetze und Arbeitsplatzabbau zur Wehr zu setzen.

Arbeitsplatzabbau in der Autozulieferindustrie

Von Jan Peters, 6. November 2014

Die Sparprogramme der deutschen Autobauer treffen nicht nur die Arbeiter in den Montagewerken, sondern vermehrt auch die Beschäftigten in der Zuliefererindustrie.

Der Ausverkauf bei Karstadt geht in die Endrunde

Von Ludwig Weller, 30. Oktober 2014

Letzten Freitag gab der Aufsichtsrat bekannt, dass bereits bis Mitte 2015 sechs Karstadt-Filialen geschlossen werden sollen.

13 Millionen Menschen in Deutschland sind armutsgefährdet

Von Gustav Kemper, 29. Oktober 2014

Jeder Sechste in Deutschland gilt als armutsgefährdet. Das entspricht 16,1 Prozent der Bevölkerung.

Deutsche Industrie fordert weitere Marktöffnung in China

Von Gustav Kemper, 22. Oktober 2014

Am 10. Oktober fanden die 3. Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen in Berlin statt.

Die ökonomischen Wurzeln der Kriegspolitik

Von Nick Beams, 11. Oktober 2014

Die dauerhafte Stagnation der Weltwirtschaft befeuert die innerimperialistischen Spannungen und schafft die Bedingungen für Krieg.

Lokführer stimmen für Streik

Von Ulrich Rippert, 4. Oktober 2014

Donnerstagnachmittag gab die Lokführer-Gewerkschaft GDL bekannt, dass sich 91 Prozent ihrer Mitglieder in einer Urabstimmung für einen unbefristeten Streik ausgesprochen haben.

Eintägiger Streik bei Lufthansa

Von Helmut Arens, 2. Oktober 2014

Der Streik der Vereinigung Cockpit richtete sich gegen den Versuch von Lufthansa, die Rentenbedingungen für ihre 5.400 Piloten massiv zu verschlechtern.

Daimler plant Abbau von 1.000 Arbeitsplätzen in Düsseldorf

Von Dietmar Henning, 27. September 2014

Der Daimler-Konzern will Teile der Sprinter-Produktion aus Düsseldorf abziehen und in die USA verlegen.

Entlassungen bei Osram: IG Metall plädiert für „konstruktiven Dialog“

Von unseren Reportern, 24. September 2014

Am Montag organisierte die IG Metall eine Reihe von Demonstrationen und Kundgebungen, zeitgleich mit einer Sitzung des Aufsichtsrats von Osram in Augsburg.