Streikkämpfe in Deutschland

Orchestermusiker demonstrieren gegen Stellenabbau und Lohnkürzungen

Von Sofia Staubach, 5. Oktober 2013

Ein Aktionstag von Musikern hat auf den schleichenden Niedergang der Kulturlandschaft durch Einsparungen aufmerksam gemacht.

Schleusenwärter im Streik

Von Dietmar Henning, 24. August 2013

Der Kampfbereitschaft von über tausend Streikenden steht die defensive Haltung der Gewerkschaft Verdi gegenüber.

Berlin: Verdi und BVG im Bündnis gegen Verkehrsarbeiter

Von Franz Schobert und Carola Kleinert, 28. Mai 2013

Der Tarifvertrag für die rund 13.000 Beschäftigten der Berliner Verkehrbetriebe (BVG) hält die Einkommen bis 2025 niedrig, schließt Streiks langfristig aus und treibt die schleichende Privatisierung voran.

Streik bei Amazon

Von Michael Regens, 24. Mai 2013

Mit dem eintägigen Streik reagiert Verdi auf einen umfangreichen Skandal bei Amazon und versucht, dem Management über einen faulen Kompromiss zu Hilfe zu eilen.

Lufthansa: Verdi hintergeht 5.000 LSG-Mitarbeiter

Von Ernst Wolff, 7. Mai 2013

Die Gewerkschaft Verdi hat bereits vor der Tarifrunde geheime Absprachen mit Lufthansa über eine zehnprozentige Lohnsenkung im Catering-Bereich getroffen.

Warnstreik angestellter Lehrer in Berlin

Von Ute Reissner, 23. April 2013

Der Warnstreik der GEW ist die Begleitmusik zur bundesweiten Spaltung der Lehrkräfte durch die Gewerkschaften.

Warnstreik bei der Lufthansa

Von Ernst Wolff, 23. April 2013

Um eine Verschärfung der Konfrontation und die Gründung weiterer Spartengewerkschaften zu verhindern, versucht Verdi der zunehmenden Empörung der Beschäftigten die Spitze zu nehmen, während sie gleichzeitig ihre Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung intensiviert.

IG Metall attackiert Opel-Arbeiter in Bochum

Von Dietmar Henning, 29. März 2013

Der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats Dr. Wolfgang Schäfer-Klug griff die Bochumer Opel-Beschäftigten frontal an. Er warf ihnen vor, sie hätten jeden Bezug zur Realität verloren.

Opel-Bochum: Das abgekartete Spiel der IG Metall

Von Dietmar Henning, 23. März 2013

Die Arbeiter des Opelwerks in Bochum haben am Donnerstag auf zwei Betriebsversammlungen mit großer Mehrheit (76,1 Prozent) gegen den sogenannten „Mastervertrag“ gestimmt.

SAV: Lakaien der Gewerkschaftsbürokratie in Aktion

Von Ute Reissner, 22. März 2013

Während Zehntausende Lehrerinnen und Lehrer der GEW wütend den Rücken zuwenden, bemüht sich die „Sozialistische Alternative“ (SAV), einen Bruch der Beschäftigten mit der Gewerkschaft zu verhindern.

GEW-Führung setzt Mitglieder unter Druck

Von Ute Reissner, 21. März 2013

In einem in drohendem Ton gehaltenen Brief an die Mitglieder versucht GEW-Verhandlungsführerin Ilse Schaad die Lehrer zur Zustimmung zu einem Tarifvertrag zu bewegen, der ihre Interessen ausverkauft.

Lehrer machen ihrer Wut über GEW Luft

Von Ute Reissner, 21. März 2013

Auf der Website der GEW finden sich mittlerweile insgesamt rund 60 Seiten Kommentare zur Tarifeinigung. Die überwiegende Mehrheit äußert sich wütend und enttäuscht.

IG Metall spaltet Opel-Belegschaft

Von einem Korrespondenten aus Rüsselsheim, 19. März 2013

Die Betriebsversammlung im Opel-Stammwerk Rüsselsheim war Teil einer Kampagne, die Schließung des Opelwerks in Bochum durchzusetzen und einen gemeinsamen Kampf zur Verteidigung der Arbeitsplätze zu verhindern.

Aufruf an die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder

Lehnt die Tarifeinigung ab! Stimmt mit Nein! Verteidigt die Lehrer!

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 16. März 2013

Die Tarifeinigung für die Beschäftigten der Länder ist eine schallende Ohrfeige für die Lehrer, die in den letzten Monaten ihre Kampfbereitschaft unter Beweis gestellt haben.

Stimmt mit Nein!

Der Opel-Mastervertrag leitet massive Angriffe ein und muss abgelehnt werden

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 14. März 2013

Mit dem Mastervertrag soll die Schließung des Bochumer Opelwerks durchgesetzt werden. Deshalb muss er abgelehnt werden!

Lehrer empört über Tarifabschluss im öffentlichen Dienst

Von Ernst Wolff, 12. März 2013

Die 800.000 Beschäftigten der Bundesländer erhalten in diesem Jahr nur 2,65 Prozent und im kommenden Jahr 2,95 Prozent mehr Lohn, statt der geforderten 6,5 Prozent in diesem Jahr.

Massenentlassungen bei Vattenfall

Von Ernst Wolff und Johannes Stern, 8. März 2013

Bei der Durchsetzung der geplanten Entlassungen von 2.500 Mitarbeitern kooperiert die Konzernleitung eng mit den Gewerkschaften Verdi, IG Metall und IG Bergbau, Chemie, Energie.

Brandenburger Lehrer schildern unhaltbare Zustände

Von unseren Korrespondenten, 7. März 2013

Einen Tag vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder riefen die beteiligten Gewerkschaften zu Arbeitsniederlegungen und Kundgebungen auf.

Opel-Bochum: Missbrauchte Solidarität

Von unseren Korrespondenten, 5. März 2013

Ein Solidaritätsfest zur Unterstützung der Opel-Beschäftigten diente dazu, die bereits beschlossene Stilllegung des traditionsreichen Autowerks vorzubereiten und durchzusetzen.

New Yorker Schulbusfahrer gründen Basiskomitee

Von Bill Van Auken, 26. Februar 2013

Mehr als 50 New Yorker Schulbusbeschäftigte haben sich vor ihrer Rückkehr an die Arbeit getroffen, um über den Verrat an ihrem Streik zu diskutieren und ein Basiskomitee zu gründen.

Demonstration gegen Prinovis-Schließung in Itzehoe

Von Ernst Wolff, 26. Februar 2013

Mit der mehrheitlich zum Bertelsmann-Konzern gehörenden Druckerei Prinovis soll einer der größten Arbeitgeber im schleswig-holsteinischen Kreis Steinburg 2014 den Betrieb einstellen.

Lehrer und Kita-Mitarbeiter demonstrieren in Berlin

Von unserem Korrespondenten, 19. Februar 2013

Am Montag haben in Berlin etwa dreitausend Lehrer und Kita-Mitarbeiter die Arbeit niedergelegt. Anlass war das Scheitern der zweiten Runde der Länder-Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst in Potsdam.

WAZ-Gruppe schließt Redaktion der Westfälischen Rundschau

Von Sybille Fuchs, 22. Januar 2013

Die Schließung der Lokalredaktion der Dortmunder Traditionszeitung betrifft 120 Beschäftigte und 180 freie Mitarbeiter.

Brandenburg: Lehrer protestieren gegen rot-rote Landesregierung

Von Ernst Wolff, 29. November 2012

Am vergangenen Donnerstag protestierten in Brandenburg 11.000 von insgesamt 16.800 Lehrern gegen die Bildungspolitik der rot-roten Landesregierung.

Ufo akzeptiert Lufthansa-Schlichtung

Von Ernst Wolff, 20. November 2012

Die Einigung in der Schlichtung zwischen Lufthansa und Ufo passt nahtlos in das SCORE-Sparprogramm, mit dem die Lufthansa ihr jährliches Ergebnis um 1,5 Mrd. Euro steigern will.

Sylter Klinik droht Streikenden mit Teil-Stilllegung

Von Ernst Wolff, 18. Oktober 2012

Drei Monate, nachdem die Beschäftigten der Nordsee-Klinik in Westerland auf Sylt in den Streik getreten sind, droht die Betreibergesellschaft mit betriebsbedingten Kündigungen und der Schließung eines Teils der Einrichtung.

Lufthansa droht mit Lohnkürzungen und Entlassungen

Von Ernst Wolff, 16. Oktober 2012

Die Auslagerung von Lufthansaflügen in die Tochter Germanwings hat für Piloten und Flugbegleiter Einkommensverschlechterungen bis zu 40 Prozent zur Folge.

Neckermann wird abgewickelt

Von Marianne Arens, 4. Oktober 2012

Ende September schloss der Versandhandel Neckermann endgültig seine Pforten.

“Umfairteilen” – ein Versuch, von der eigenen Verantwortung abzulenken

Von unseren Korrespondenten, 2. Oktober 2012

Mehrere tausend Menschen folgten am Samstag einem Aufruf der Wohlfahrtsverbände, der Gewerkschaften sowie der drei Oppositionsparteien SPD, Grüne und Linkspartei und demonstrierten für die Einführung einer Vermögenssteuer in Deutschland.

Lehren aus dem Lufthansastreik

Von Ulrich Rippert, 13. September 2012

Die Handreichung von Seiten der Gewerkschaft wird die Flugbegleiter teuer zu stehen kommen. Denn der Lufthansa-Vorstand will nur Zeit gewinnen, um sich besser auf kommende Auseinandersetzungen vorzubereiten.

Aviation Power und Lufthansa

Von Ernst Wolff, 11. September 2012

„Personalgewinnung mittels Vorschaltung von Leiharbeit“ nennen Fachkreise eine neue, gezielte Maßnahme zur Senkung von Personalkosten.

Video: Streik bei Lufthansa in Berlin

11. September 2012

Reporter der WSWS sprachen am 7. September mit streikenden Flugbegleitern der Lufthansa in Berlin.

Ufo strebt trotz erfolgreichem Streik Schlichtung an

Von unseren Korrespondenten, 8. September 2012

Die Flugbegleiter der Lufthansa haben am Freitag zum dritten Mal in einer Woche die Arbeit niedergelegt.

Der Lufthansastreik braucht die Unterstützung und Solidarität aller Arbeiter

Von Partei für Soziale Gleichheit, 7. September 2012

Es geht in diesem Tarifkampf nicht nur um eine angemessene Lohnerhöhung, eine bestimmte Berufsgruppe oder eine bestimmte Industrie, sondern um elementare Grundrechte und soziale Errungenschaften der gesamten arbeitenden Bevölkerung.

Zweiter Streiktag bei Lufthansa

Von unserem Korrespondenten, 5. September 2012

Die Flugbegleiter der Lufthansa kämpfen gegen eine „Schleckerisierung“ des Unternehmens – gegen eine radikale Senkung der Gehälter und die Zerschlagung der bisherigen Tarifbedingungen.

Flugbegleiter beginnen Streik gegen Lufthansa

Von unsern Korrespondenten, 1. September 2012

Am Freitagmorgen begann am Flughafen Frankfurt der Streik der 19.000 Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen gegen die Lufthansa.

Kabinenpersonal bestreikt Lufthansa

Von unserem Korrespondenten, 29. August 2012

Das Kabinenpersonal von Lufthansa streikt seit Dienstag gegen massive Lohnsenkungen.

Massenentlassungen bei Neckermann

Von Helmut Arens, 6. Juli 2012

Das Versandhaus Neckermann will zum Jahresende 2012 sein Zentrallager in Frankfurt und den Eigenhandel mit Textilien komplett einstellen und 1380 Arbeitsplätze vernichten.

Erneut Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Von Dietmar Henning, 24. März 2012

Die zweite Warnstreik- und Protestwelle zeigt die große Wut der Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Doch Verdi und die öffentlichen Arbeitgeber streben eine Einigung in der nächsten Woche an.

Arbeitsgericht verbietet Flughafenstreik

Von Helmut Arens, 1. März 2012

Erst verbietet das Arbeitsgericht Frankfurt einen geplanten Solidaritätsstreik der Fluglotsen am Frankfurter Flughafen zur Unterstützung ihrer Kollegen von der Vorfeldkontrolle, dann verbietet dasselbe Gericht auch den Streik der Vorfeldlotsen.

Unterstützt die Fluglotsen gegen Fraport und Verdi

Von Helmut Arens und Ulrich Rippert, 29. Februar 2012

Die Gewerkschaft Verdi spielt eine Schlüsselrolle dabei, die Fluglotsengewerkschaft in die Knie zu zwingen.

Verdi und Fraport-Geschäftsführung gegen Streikende: Eine gezielte Provokation

Von Helmut Arens, 22. Februar 2012

Seit vier Tagen streiken die Vorfeldlotsen am Frankfurter Flughafen. Sie sind dabei nicht nur mit dem Flughafenbetreiber Fraport konfrontiert, sondern auch mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi.

Verdi bereitet Reallohnkürzung bei der BVG vor

Von Franz Schobert und Carola Kleinert, 19. Februar 2012

Der Warnstreik, den Verdi am vergangenen Samstag organisierte, dient lediglich dazu, Dampf abzulassen. Um einen effektiven Lohnkampf zu führen, müssen Arbeiter sich unabhängig von der Gewerkschaft organisieren.

Am Streikposten der Berliner Verkehrsarbeiter

Von Clara Weiss und Ernst Wolff, 19. Februar 2012

Reporter der WSWS sprachen mit streikenden BVG-Arbeitern über Arbeitsbedingungen, Lohnentwicklung und die Rolle der Gewerkschaften.

Rhein-Main Airport: Vorfeldlotsen im Streik

Von unsern Korrespondenten, 18. Februar 2012

Am Frankfurter Flughafen sind rund 200 Rollfeld-Mitarbeiter in den Streik getreten. Sie kämpfen für die Durchsetzung eines Schlichterspruchs, der ihnen höhere Löhne und eine Arbeitszeitverkürzung zusprach.

Berlin: Verdi bereitet Warnstreik im Nahverkehr vor

Von Franz Schobert und Carola Kleinert, 14. Februar 2012

Am heutigen Dienstag treffen sich die Tarifparteien zur Fortsetzung der vor einer Woche ergebnislos abgebrochenen Lohnverhandlungen für die rund 12.500 Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe BVG und ihrer Tochtergesellschaft Berlin Transport BT.

Lehren aus der Zerschlagung von Manroland

Von Ulrich Rippert, 11. Februar 2012

Die Gewerkschaft IG Metall spielte von Anfang an eine Schlüsselrolle dabei, die Turbo-Insolvenz von Manroland und den massiven Arbeitsplatzabbau vorzubereiten, durchzusetzen und jeden ernsthaften Widerstand dagegen zu verhindern.

Manroland: WSWS-Artikel löst Debatte über IG Metall aus

Von unserem Reporter, 24. Januar 2012

Auf der Online-Plattforum der Offenbach-Post haben viele Leser, darunter viele Manroland-Beschäftigte, die Rolle von Betriebsrat und IG Metall bei der Zerschlagung des Unternehmens verurteilt.