Kampf für Soziale Gleichheit

Die Lage der arbeitenden Frauen am Weltfrauentag

Von Kate Randall, 10. März 2018

Die #MeToo-Bewegung mit ihren Forderungen nach größerer Diversität in den Vorstandsetagen und Filmstudios ignoriert die katastrophalen sozialen Bedingungen, unter denen die große Mehrheit der Frauen auf der Welt leben.

Extreme Ungleichheit auch in Deutschland

Von Marianne Arens, 26. Januar 2018

Die Oxfam-Studie, die das weltweite Anwachsen der Ungleichheit aufdeckt, weist auch auf die wachsende soziale Polarisierung in Deutschland hin.

Oxfam-Bericht: Nichts für die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung

Von Niles Niemuth, 24. Januar 2018

Von dem Vermögen, das 2017 neu geschaffen wurde, erhielt die ärmere Hälfte der Menschheit nichts, dafür wuchs die Zahl der Milliardäre auf Rekordniveau. Der Oxfam-Jahresbericht erscheint passend zum Weltwirtschaftsforum in Davos.

Ungleichheit in Deutschland so groß wie 1913

Von Verena Nees, 22. Dezember 2017

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx ist die Klassengesellschaft auch in dem Land zurückgekehrt, das sich nach dem Zweiten Weltkrieg als soziale Marktwirtschaft rühmte.

Fast 200 Millionen Menschen sind moderne Sklaven oder verrichten Kinderarbeit

Von Trévon Austin, 21. November 2017

Laut einem Bericht der Vereinten Nationen verrichten zehn Prozent aller Kinder weltweit Kinderarbeit. Fast die Hälfte davon ist mit „gefährlichen Tätigkeiten“ beschäftigt.

Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut

Von Anna Rombach, 2. November 2017

Die Studie der Bertelsmann-Stiftung kommt einer Warnung an die Herrschenden gleich. Sie liefert ein verheerendes Bild der aktuellen Klassengesellschaft.

Millionen europäische Arbeiter prekär beschäftigt

Von Verena Nees, 20. September 2017

Pünktlich zum 150. Jahrestag von Marx‘ Kapital zeigt ein Bericht, wie die EU ein riesiges Heer prekär beschäftigter Arbeiter geschaffen und Millionen ins Elend gestoßen hat.

Die Verwandlung einer Arbeiterstadt in eine Stadt sozialer Gegensätze

Von Verena Nees, 29. August 2017

Die Sozialistische Gleichheitspartei stellt am heutigen Dienstag in Duisburg ihr sozialistisches Programm gegen Krieg und Armut vor.

Londoner Polizei verschleppt Untersuchung des Brands im Grenfell Tower

Von Robert Stevens, 13. Juli 2017

Ein ganzer Monat ist seit dem Brand vergangen, und es ist noch niemand für diese fahrlässige von Unternehmen verschuldete Tötung von mindestens 80 Menschen verhaftet oder angeklagt worden.

Zwei Wochen nach dem Inferno vom Grenfell-Tower in London

Tories halten die Zahl der Todesopfer weiter geheim

Von Robert Stevens, 30. Juni 2017

Genau wie die Todesopfer ihrer Politik im Irak, in Afghanistan, Syrien und anderswo, werden die Toten vom Grenfell Tower von der herrschenden Klasse als “Kollateralschaden” angesehen.

Der Kampf gegen Altersarmut in Deutschland

Von Johannes Stern, 28. Juni 2017

Appelle an die etablierten Parteien, die massiven Kürzungen der vergangenen Jahre zurückzunehmen den Reichtum schrittweise neu zu verteilen, sind zum Scheitern verurteilt. Notwendig ist eine revolutionäre Perspektive und ein sozialistisches Programm.

Studenten haben ein Recht auf Essen!

International Youth and Students for Social Equality (United States), 6. Februar 2017

Mit dem Beginn des Jahres 2017 sehen sich Studenten in den USA mit einem gewaltigen Problem konfrontiert: Sie haben nicht genug Geld für Essen.

Jedes siebte Kind in Deutschland von Hartz IV abhängig

Von Marianne Arens, 2. Juni 2016

Mehr als 1,5 Millionen Kinder unter fünfzehn Jahren sind anderthalb Jahrzehnte nach der „Agenda 2010“ von Hartz IV abhängig.

Bundesarbeitsgericht weicht Mindestlohn weiter auf

Von Sonja Bach, 28. Mai 2016

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden, dass arbeitsvertraglich zugesicherte Sonderzahlungen, wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld, auf den Mindestlohn angerechnet werden können.

OECD-Bericht: Weltweite soziale Ungleichheit erreicht neues Rekordhoch

Von Gabriel Black, 26. Mai 2015

Die wachsende Ungleichheit geht einher mit einer Zunahme von Teilzeit- und befristeten Arbeitsverhältnissen, vor allem bei jüngeren Arbeitern.

Die Online-Maikundgebung 2015 und der Kampf gegen imperialistischen Krieg

6. Mai 2015

Die Kundgebung lieferte eine umfassende Analyse der Gründe für Krieg und erklärte ein politisches Programm für die Erneuerung einer antiimperialistischen und sozialistischen Bewegung der internationalen Arbeiterklasse.

Die soziale Krise in Griechenland: „Ich konnte mir nie vorstellen, dass es so viele Obdachlose in Athen geben würde“

Erster Teil

Von unseren Reportern, 10. März 2015

Seit 2009 haben die brutalen Sparmaßnahmen zum Zusammenbruch der elementaren sozialen Infrastruktur in Griechenland geführt und drei Millionen Menschen von der Gesundheitsversorgung abgeschnitten.

Armutsfalle Hartz IV

Von Elisabeth Zimmermann, 7. März 2015

Das ARD-Magazin Monitor schilderte im Beitrag „Langzeitarbeitslose: Wer sich engagiert, wird bestraft“, wie zwei Frauen ihre Unterstützung verloren, weil sie eine Ausbildung machen.

Armut in Deutschland auf neuem Rekordhoch

Von Denis Krassnin, 4. März 2015

Das Gutachten des Paritätischen Gesamtverbandes für das Jahr 2014 zeigt eine dramatische „Zerklüftung“ Deutschlands in arme und wohlhabende Regionen. Die Armut nimmt fast überall zu.

Arm trotz Arbeit

Von Dietmar Henning, 27. Januar 2015

3,1 Millionen Erwerbstätige lebten Ende 2013 in Deutschland unterhalb der Armutsschwelle.

Unterstützt den Monatsfonds der WSWS!

Von der Redaktion, 8. Januar 2015

Die WSWS steht vor der Herausforderung eine internationale sozialistische Massenbewegung der Arbeiterklasse gegen Krieg aufzubauen, bevor die herrschende Klasse die Menschheit erneut in die Barbarei stürzen kann.

Sozialer Kahlschlag im Ruhrgebiet

Von Denis Krassnin und Dietmar Henning, 23. Dezember 2014

Die Kommunen des Ruhrgebietes haben ihre Haushalte für das nächste Jahr verabschiedet. Wieder werden sie Millionen durch Einsparungen von der arbeitenden Bevölkerung eintreiben.

OECD bestätigt wachsende soziale Ungleichheit

Von Dietmar Henning, 11. Dezember 2014

Verdienten die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung Deutschlands Mitte der 1980er-Jahre fünfmal so viel wie die ärmsten zehn Prozent, sind es heute bereits siebenmal so viel.

13 Millionen Menschen in Deutschland sind armutsgefährdet

Von Gustav Kemper, 29. Oktober 2014

Jeder Sechste in Deutschland gilt als armutsgefährdet. Das entspricht 16,1 Prozent der Bevölkerung.

Das reichste Prozent kontrolliert fast die Hälfte des weltweiten Vermögens

Von Andre Damon, 23. Oktober 2014

Wenn, hypothetisch gesprochen, die Ungleichheit weiterhin in der gleichen Geschwindigkeit ansteigen würde wie im letzten Jahr, würde das reichste Prozent in dreiundzwanzig Jahren das gesamte Vermögen des Planeten kontrollieren.

Die amerikanische Oligarchie

Von Andre Damon, 21. Oktober 2014

Trotz des allgemeinen Wahlrechts diktiert in den USA eine schmale Oberschicht die Politik.

Buchbesprechung

„Wem gehört Deutschland?“

Von Gustav Kemper, 13. September 2014

Das Buch von Jens Bergers enthält interessante Fakten zur Umverteilung des Reichtums von unten nach oben.

Kapitalismus und die Mobilisierung von Polizei und Militär in Ferguson, Missouri

Von Joseph Kishore, 20. August 2014

Der Kampf gegen Ungleichheit und den Polizeistaatsapparat in Amerika kann nur erfolgreich sein, wenn er auf der Grundlage der Erkenntnis geführt wird, dass der Kapitalismus bekämpft werden muss.

Der Weltkapitalismus im Jahr 2014

Zwei Milliarden in Armut, eine Milliarde hungrig

Von Patrick Martin, 30. Juli 2014

Der Entwicklungsbericht der Vereinten Nationen bietet reichhltige Statistiken, um das Scheitern des Kapitalismus zu dokumentieren.

Wachsende soziale Ungleichheit in Deutschland

Von Denis Krassnin, 24. Juni 2014

Das Jahresgutachten des Paritätischen Wohlfahrtsverbands zeigt ein verheerendes Bild der tatsächlichen sozialen Lage in Deutschland.

Internationale Arbeitsorganisation zeigt Auswirkungen der weltweiten Austeritätspolitik auf

Von Jerry White, 11. Juni 2014

Das Bild, das der Bericht der ILO zeichnet, führt nur zu einer Schlussfolgerung: Es stehen gewaltige soziale Auseinandersetzungen auf der Tagesordnung und die Arbeiterklasse muss einen internationalen politischen Kampf aufnehmen, um dem Kapitalismus ein Ende zu setzen und ihn durch eine weltweite sozialistische Planwirtschaft zu ersetzen.

Soziale Konterrevolution in Detroit gewinnt an Fahrt

Von Jerry White, 22. April 2014

Alle wichtigen politischen Akteure werden aufgefahren, um die Detroiter Arbeiter in den nächsten Wochen dazu zu prügeln, einen Umstrukturierungsplan zu akzeptieren, der weitgehende Angriffe auf die Arbeiterklasse beinhaltet.

Die Insolvenz von Detroit und die globale soziale Konterrevolution

Von Jerry White, 5. Februar 2014

Mit dem „Sanierungsplan“ für die bankrotte Stadt Detroit werden die Angriffe auf Arbeiter in ganz Amerika und weltweit weiter eskalieren.

Rolls Royce meldet Rekordabsatz

Spiegelbild der globalen sozialen Ungleichheit

Von Dietmar Henning, 25. Januar 2014

Manchmal sind es nur kurze, auf den ersten Blick belanglose Nachrichten, die aber stellvertretend für größere politische und soziale Entwicklungen stehen.

Die globale Plutokratie

Von Andre Damon und Barry Grey, 23. Januar 2014

Kurz vor der jährlich stattfindenden Zurschaustellung parasitären Reichtums und Macht beim Weltwirtschaftsforum im Schweizer Alpenferienort Davos hat Oxfam Charity einen Bericht veröffentlicht, in dem vor beispiellosem Wachstum sozialer Ungleichheit auf der ganzen Welt gewarnt wird.

Armut in Deutschland auf neuem Rekordhoch

Von Konrad Kreft, 31. Dezember 2013

Der Bericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbands widerlegt die offizielle Propaganda, Deutschland bleibe von der Krise weitgehend verschont und sei ein Hort der wirtschaftlichen und sozialen Prosperität in Europa.

Obamas Betrug mit dem Mindestlohn

Ungleichheit und der Kampf für Sozialismus

Von Andre Damon, 11. Dezember 2013

Angesichts sinkender Zustimmungswerte hat die Obama-Regierung eine PR-Kampagne begonnen, um sich als Gegnerin von Ungleichheit darzustellen.

OECD meldet weltweit wachsende Ungleichheit

Von Stefan Steinberg, 24. Mai 2013

Der jüngste OECD-Bericht bestätigt, dass seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise 2007/2008 die soziale Ungleichheit in den meisten Industrienationen signifikant gewachsen ist