Krieg in Syrien

NATO-Kampfjet bedrängt Flugzeug des russischen Verteidigungsministers über der Ostsee

Von Barry Grey, 23. Juni 2017

Während die USA die Spannungen mit Russland in Syrien eskalieren und dabei einen direkten Konflikt riskieren, erhöht ihre rücksichtslose Aggression auch in Osteuropa die Gefahr eines direkten militärischen Zusammenstoßes der beiden Atommächte.

Bundestag stimmt für Verlegung der Bundeswehr nach Jordanien

Von Johannes Stern, 23. Juni 2017

Mit der Verlegung vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik rücken die deutschen Truppen noch näher an die Kriegsgebiete in Syrien und im Irak heran.

Die US-Eskalation in Syrien und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 22. Juni 2017

Die Spannungen zwischen Washington und Moskau spitzen sich gefährlich zu. Unterstrichen wurde dies durch die Entscheidung Australiens, den Einsatz seiner Luftstreitkräfte in Syrien auszusetzen.

Syrienkrieg: Wachsende Gefahr einer Konfrontation zwischen USA und Russland

Von Bill Van Auken, 21. Juni 2017

Nachdem die USA am Sonntag einen syrischen Kampfjet abgeschossen hatten, kündigte Moskau an, alle US-Flugzeuge im Westen Syriens als feindliche Ziele einzustufen.

Washingtons Kriegsverbrechen in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. Juni 2017

US-Bomber haben mehrere zehntausend Bomben auf Rakka und die Umgebung abgeworfen und dabei tausende syrische Männer, Frauen und Kinder getötet und verstümmelt.

Außenminister Gabriel: Katar-Krise könnte Krieg auslösen

Von Jordan Shilton, 13. Juni 2017

Sigmar Gabriels Warnung vor der diplomatischen Blockade Saudi-Arabiens gegen Katar verdeutlicht die zunehmenden innerimperialistischen Rivalitäten in der Region, durch die sich der Streit zu einem Krieg zwischen den Großmächten entwickeln könnte.

Bundeswehr will Tornados von Incirlik nach Jordanien verlegen

Von Johannes Stern, 8. Juni 2017

Die Truppenverlegung ist eine außenpolitische Zäsur. Zum ersten Mal zieht ein Mitglied der Nato seine Soldaten aufgrund von heftigen politischen Konflikten vom Stützpunk eines anderen Mitgliedsstaats ab.

Syrien: US-Stellvertretertruppen erobern Rakka

Von Bill Van Auken, 8. Juni 2017

Die Offensive gegen die Hauptstadt des IS wurde von einer wachsenden US-Militärpräsenz in Syrien und erneuten Zusammenstößen mit regierungsnahen Truppen begleitet.

Syrien: USA fliegen Angriff auf regierungstreue Truppen

Von Jordan Shilton, 20. Mai 2017

Nach dem Raketenangriff auf den Luftwaffenstützpunkt al-Schairat am 6. April haben die USA nun bereits zum zweiten Mal in sechs Wochen regierungstreue Kräfte in Syrien angegriffen.

Erdogans Besuch im Weißen Haus übertüncht amerikanisch-türkische Spannungen

Von Bill Van Auken, 18. Mai 2017

Der türkische Staatschef verurteilte öffentlich die Unterstützung der USA für syrisch-kurdische Kämpfer. Allerdings deutet nichts darauf hin, dass sich die Politik des Pentagons deshalb ändern wird.

Das Schweigen der Pseudolinken zur Kriegsgefahr

Von Eric London, 24. April 2017

Viele politische Organisationen, die sich links nennen, gehen mit Schweigen über Trumps Einsatz der „Mutter aller Bomben“ und seine Drohungen gegen Nordkorea hinweg.

US-Behauptungen über syrischen Nervengasangriff: Die Anatomie einer Lüge

Von Patrick Martin, 15. April 2017

Seit einer Woche wiederholen die Medien sklavisch die Behauptung der US-Regierung, das syrische Regime habe am 4. April Chemiewaffen gegen Idlib eingesetzt.

Keine Entspannung nach amerikanisch-russischen Gesprächen

Von Bill Van Auken, 14. April 2017

Zu den fünfstündigen Gesprächen zwischen US-Außenminister Rex Tillerson und russischen Regierungsvertretern erklärten beide Seiten, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden größten Atommächten auf einem Tiefpunkt befinden.

Der Pressesprecher des Weißen Hauses erklärt: „Nicht einmal Hitler ist so tief gesunken, Chemiewaffen einzusetzen“

Von Clara Weiss, 14. April 2017

Der Pressesprecher des Weißen Hauses hat am Dienstag fälschlicherweise erklärt, dass Adolf Hitler keine Chemiewaffen benutzt habe. Seine Aussage löste weltweit eine Welle von Wut und Abscheu aus.

Heuchelei über Chemiewaffeneinsatz in Syrien

Dreimal mehr Todesopfer durch US-Angriffe im Irak

Von Patrick Martin, 13. April 2017

Mehr Zivilisten, auch Kinder, wurden im Irak durch US-Bombardements getötet als beim Chemiewaffenangriff in Syrien letzte Woche, berichtet die Beobachtungsplattform Airwars.

Pseudolinke unterstützen imperialistischen Überfall auf Syrien

Von Andre Damon, 12. April 2017

Die kleinbürgerlichen Parteien, die auf die Antikriegsbewegung der 1960er Jahre zurückgehen, schwenken heute die Flagge des US-Imperialismus.

G7-Gipfel zu Syrien: Spannungen zwischen den USA und Europa nehmen zu

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 12. April 2017

Trotz der Tatsache, dass alle Mitgliedsstaaten den Angriff der Vereinigten Staaten auf Syrien gut hießen, war das Treffen von tiefen Spannungen zwischen den USA und Europa in der Außen- und Handelspolitik charakterisiert.

Die Luftangriffe auf Syrien und der Kriegskurs des US-Imperialismus

Von Joseph Kishore, 11. April 2017

In Washington setzt sich eine unerbittliche Logik der militärischen Eskalation durch. Die US-Eliten fordern den Sturz Assads und eine Konfrontation mit Russland.

Der US-Angriff auf Syrien: Auftakt zu größerem Krieg

Von Andre Damon, 10. April 2017

Nach dem völkerrechtswidrigen Angriff auf Syrien fordern die US-Demokraten und die Medien eine weitere Eskalation.

Was steckt hinter der Kriegshetze gegen Syrien?

Von Johannes Stern, 10. April 2017

Nachdem sich die Bundesregierung am Freitag offiziell hinter den völkerrechtswidrigen Angriff der USA auf Syrien gestellt hatte, trommelten die deutschen Medien am Wochenende für eine massive Ausweitung der Operation.

Gespräche zwischen Trump und Xi von US-Luftschlägen auf Syrien überschattet

Von Peter Symonds, 10. April 2017

Der unprovozierte Angriff auf Syrien war eine Warnung an die Adresse des chinesischen Präsidenten Xi: Um ihre Ziele zu erreichen, sind die USA zu Militärschlägen ohne Vorwarnung bereit.

Die Bombardierung Syriens: Ein neues Stadium im Streben der USA nach globaler Hegemonie

Von Bill Van Auken, 8. April 2017

Die USA haben wieder einmal einen Vorwand geschaffen, um die Souveränität eines fremden Landes zu verletzen.

Europäische Regierungen unterstützen Trumps Angriff auf Syrien

Von Johannes Stern, 8. April 2017

Nach dem amerikanischen Angriff auf die Luftwaffenbasis al-Shayrat in Syrien haben die europäischen Regierungen nahezu unisono ihre Unterstützung für das Bombardement erklärt, bei dem mindestens neun Zivilisten ums Leben kamen.

USA greifen syrischen Luftstützpunkt mit Cruise Missiles an

Von James Cogan, 8. April 2017

Die Bombardierung ist der erste direkte Angriff der Vereinigten Staaten auf die von Russland und dem Iran unterstützte Regierung des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad.

Angeblicher Giftgasangriff der syrischen Regierung: Eine imperialistische Provokation

Von Bill Van Auken, 7. April 2017

An den Ereignissen in Idlib deutet alles darauf hin, dass es sich um eine Provokation des amerikanischen Geheimdienstes handelt, die den Vorwand für eine neue Militärintervention im Nahen Osten liefern soll.

Deutsche Politik und Medien werben für Krieg gegen Damaskus

Von Johannes Stern, 7. April 2017

Nach dem angeblichen Giftgasangriff in Idlib befinden sich deutsche Politiker und Medien im Kriegsmodus.

Deutsche Luftwaffe liefert Zielkoordinaten für Massaker an Zivilisten in Syrien

Von Johannes Stern, 31. März 2017

Das Massaker von Mansoura mit bis zu 420 Toten erinnert an die verbrecherische Geschichte der deutschen Luftwaffe.

Brief von einem syrischen Leser: „Es gibt ein neues Solidaritätsgefühl unter den armen Leuten“

Von einem syrischen Leser, 25. März 2017

Folgenden Brief erhielt die WSWS von einem Leser und Unterstützer in Damaskus zur Situation in Syrien nach sechs Jahren Bürgerkrieg.

Tillerson kündigt langfristiges militärisches Engagement im Irak und Syrien an

Von Jordan Shilton, 24. März 2017

Die Trump-Regierung plant die Einrichtung von „Übergangszonen der Stabilität“ in Syrien. Dafür müsste sie die Militärpräsenz in dem Land deutlich erhöhen.

US-Marines treffen in Syrien ein

Von Bill Van Auken, 11. März 2017

Die Verschärfung der US-Intervention in Syrien und dem Irak wird in beiden Ländern zu weiteren zivilen Todesopfern führen.

Türkei bereitet militärische Eskalation im Nahen Osten vor

Von Halil Celik, 6. März 2017

Ankara plant nicht nur eine Verschärfung seines militärischen Engagements in Syrien und im Irak, sondern droht auch dem Iran.

Washington wirft Russland vor, US-nahe Kräfte in Syrien zu bombardieren

Von Jordan Shilton, 3. März 2017

Die jüngsten Ereignisse zeigen den explosiven Charakter des Syrienkonflikts, der schnell eskalieren und zu einer direkten Konfrontation zwischen Atommächten führen kann.

Pentagon bereitet Entsendung von Bodentruppen nach Syrien vor

Von Bill Van Auken, 18. Februar 2017

Laut Medienberichten erwägen die USA die Entsendung von regulären Bodentruppen sowie eine Verschärfung ihrer Luftangriffe.

Gespräche zwischen syrischer Regierung und „Rebellen“ in Kasachstan

Von Bill Van Auken, 26. Januar 2017

Nach der strategischen Niederlage der CIA-gestützten islamistischen Milizen nahmen die USA nur als Beobachter an den von Russland organisierten Gesprächen teil.

Syrien: Gemeinsame russisch-türkische Luftangriffe verschärfen Nato-Krise

Von Bill Van Auken, 21. Januar 2017

Die gemeinsamen russisch-türkischen Operationen begannen kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump, der Berichten zufolge eine Eskalation der amerikanischen Intervention in der Region vorbereitet.

Angebliche russische Hackerangriffe und das US-Debakel in Syrien

Von Andre Damon, 10. Januar 2017

Obwohl ein Bericht der US-Geheimdienste keinerlei Beweise enthält, geht die Medienkampagne gegen angebliche russische Hackerangriffe munter weiter.

Türkei soll Waffenstillstand in Syrien ausgehandelt haben

Von Alex Lantier, 30. Dezember 2016

Obwohl der Waffenstillstand Medienberichten zufolge in der Nacht zum Freitag begonnen haben soll, ist das Abkommen zwischen der Türkei, Russland und dem Iran sehr fragil und sein Inhalt weitgehend unbekannt.

Die International Socialist Organization und der Fall von Aleppo

Von Andre Damon, 24. Dezember 2016

Die pseudolinken Verteidiger des US-Imperialismus reagieren aggressiv auf die Krise des amerikanischen Stellvertreterkriegs zum Regimewechsel in Syrien.

New York Daily News feiert die Ermordung des russischen Botschafters

Von Bill Van Auken, 24. Dezember 2016

Die schmutzige Kolumne vergleicht den Mörder des russischen Botschafters mit Herschel Grynszspan, der 1938 einen Nazifunktionär erschossen hatte.

Gemeinsame Erklärung von Russland, Türkei und Iran zur Syrien-Vereinbarung

Von Bill Van Auken, 23. Dezember 2016

Das Zusammengehen des Nato-Mitglieds Türkei mit Moskau und Teheran hat zu Verärgerung und Vorwürfen aufseiten des US-Establishments und der Medien geführt.

Türkei, Russland und Iran unterzeichnen Syrien-Abkommen trotz Mord an russischem Botschafter

Von Halil Celik und Alex Lantier, 22. Dezember 2016

Obwohl die Türkei NATO-Verbündeter der USA ist, reagiert sie auf den Sieg des syrischen Regimes in Aleppo mit einer Annäherung an Russland und den Iran.

Russischer Botschafter in Ankara ermordet

Von Bill Van Auken, 21. Dezember 2016

Die Ermordung des russischen Botschafters durch einen Polizisten ereignete sich vor dem Hintergrund wachsender internationaler Spannungen.

US-Medien trommeln im Stil von McCarthy für Krieg gegen Russland

Von Andre Damon, 17. Dezember 2016

Die wüsten Vorwürfe gegen Russland, die die amerikanischen Medien beherrschen, sollen die öffentliche Meinung vergiften und den Weg für einen Krieg ebnen.

Zweierlei Maß in Aleppo und Mossul

Von Bill Van Auken, 17. Dezember 2016

Politiker und Medien weisen mit dem Finger auf die „Massaker“ Syriens und Russlands in Aleppo, verschweigen jedoch das Blutbad, das die Westmächte in Mossul anrichten.

Washingtons Heuchelei nach dem Fall von Aleppo

Von Bill Van Auken, 16. Dezember 2016

Mit ihrem Geschrei über angebliche Gräueltaten in Ost-Aleppo beweisen die westlichen Regierungen und Medien, dass der US-Imperialismus in Syrien Schiffbruch erlitten hat.

Syrische Armee erobert Ost-Aleppo zurück

Von Bill Van Auken, 15. Dezember 2016

Nach einem durch Vermittlung der Türkei und Russlands ausgehandelten Abkommen haben sich die islamistischen Milizen zum Abzug aus den letzten von ihr kontrollierten Teilen der Stadt bereit erklärt.

Syrische Armee rückt weiter in Aleppo vor

Von Jordan Shilton, 7. Dezember 2016

Die syrische Armee und schiitische Milizen kontrollieren jetzt zwei Drittel des von den „Rebellen“ gehaltenen Stadtteil Aleppos.

Mossul und imperialistische „Menschenrechte“

Von James Cogan, 3. Dezember 2016

Die Haltung der imperialistischen Mächte zu Kriegsverbrechen hängt davon ab, ob sie ihnen nutzt oder nicht.

Moskau führt Geheimverhandlungen mit syrischen „Rebellen“

Von Bill Van Auken, 3. Dezember 2016

Die von der Türkei vermittelten Gespräche mit Russland unterstreichen das Fiasko, das die USA mit ihrer Kampagne für einen Regimewechsel in Syrien erleiden.

New York Times lässt der Wut über Washingtons Debakel in Syrien freien Lauf

Von Bill Van Auken, 1. Dezember 2016

In der New York Times erschienen massenhaft verlogene Editorials und Kommentare, die das Blutbad des US-Imperialismus in Syrien als Kreuzzug für „Menschenrechte“ rechtfertigten.

„Rebellen“ in Aleppo vor verheerender Niederlage

Von Bill Van Auken, 30. November 2016

Syrische Regierungstruppen haben etwa 40 Prozent des Gebiets zurückerobert, das von den al-Qaida-nahen und US-gestützten Milizen kontrolliert wurde.

USA bewaffnen syrische Islamisten mit Boden-Luft-Raketen

Von Bill Van Auken, 24. November 2016

Die Lieferung tragbarer Raketenwerfer an die „Rebellen“ dient offenbar dazu, den Konflikt noch vor der Amtsübernahme der neuen Regierung zu verschärfen.

Kämpfe in Syrien verschärfen sich – militärische Eskalation unter Trump wird wahrscheinlicher

Von Bill Van Auken, 18. November 2016

Die Offensive syrischer Truppen wird von einer immer hysterischeren Medienkampagne begleitet, die sich gegen jeglichen Abbau der Spannungen mit Moskau unter dem künftigen amerikanischen Präsidenten Donald Trump richtet.

Rakka-Offensive entlarvt Spannungen zwischen US-Verbündeten in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. November 2016

Die US-geführte Offensive zur Eroberung der Stadt Rakka, der syrischen Hochburg des Islamischen Staates (IS), führt zu erbitterten Konflikten zwischen Washingtons Hauptverbündeten vor Ort.

Bundestag beschließt Ausweitung von Bundeswehreinsatz im Irak und Syrien

Von Justus Leicht, 12. November 2016

Die deutschen Truppen befinden sich in einem umfassenden Kampf- und Kriegseinsatz. Ausdrücklich wird den „eingesetzten Kräften“ das Recht zur „Anwendung militärischer Gewalt“ eingeräumt.

Kurdische Milizen kündigen Angriff auf IS-Hauptstadt in Syrien an

Von James Cogan, 8. November 2016

Die Ankündigung ist weitgehend rhetorisch und soll wohl vor allem die Demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton unterstützen.

Offensive gegen Mossul verschärft religiöse Spannungen im Irak

Von Jordan Shilton, 2. November 2016

Irakische Regierungstruppen sind trotz Warnungen vor einer humanitären Katastrophe für die Bewohner am Montag in die östlichen Vororte von Mossul vorgedrungen.

60 Tote bei amerikanisch-saudischem Kriegsverbrechen im Jemen

Von Bill Van Auken, 1. November 2016

Bei dem jüngsten Luftangriff wurden mindestens 60 Zivilisten getötet. Im Vorfeld waren Berichte aufgekommen, in denen vor einer schweren Hungersnot gewarnt wurde.

Aleppo, Mossul und „Kriegsverbrechen“

Von Bill Van Auken, 29. Oktober 2016

Die Vorwürfe, Russland begehe in Aleppo „Kriegsverbrechen“, kommen von Staaten, die im letzten Dreivierteljahrhundert Verbrechen begangen haben, die die Ereignisse in der umkämpften syrischen Stadt weit in den Schatten stellen.

Obama-Regierung diskutiert „Plan B“ für Syrien

Von Bill Van Auken, 26. Oktober 2016

Der Nationale Sicherheitsrat der USA erwägt die Möglichkeit, al-Qaida-freundlichen Rebellen schwere Waffen zu liefern.

Ukraine- und Syrien-Gipfel in Berlin

Von Peter Schwarz, 21. Oktober 2016

Ein Treffen der deutschen Bundeskanzlerin mit dem französischen, russischen und ukrainischen Präsidenten am Mittwochabend in Berlin blieb ohne praktische Ergebnisse.

Die Offensive gegen Mossul schürt religiöse Konflikte

Von Jordan Shilton, 20. Oktober 2016

Die Offensive gegen Mossul gefährdet nicht nur die knapp eine Million Einwohner der Stadt, sondern verschärft auch die ethnischen und regionalen Konflikte im Irak und dem ganzen Nahen Osten.

EU-Außenminister verurteilen Russland und Syrien

Von Alex Lantier, 19. Oktober 2016

Die Erklärung der EU liegt auf einer Linie mit der antirussischen Propaganda aus Washington. Sie ergibt sich aus dem Bestreben der Nato, durch den Krieg in Syrien einen Regimewechsel in Damaskus herbeizuführen.

Deutsche Medien im Kriegsmodus

Von Peter Schwarz, 18. Oktober 2016

Deutsche Leitartikler und führende Vertreter der Grünen rufen nach militärischem Eingreifen in Syrien und fordern „Härte gegen Russland“.

Die Neue Antikapitalistische Partei verurteilt Opposition gegen die NATO-Eskalation in Syrien

Von Alex Lantier, 15. Oktober 2016

Das Trommeln der Neuen Antikapitalistischen Partei (NPA) Frankreichs für eine direkte NATO-Intervention in Syrien gegen Russland unterscheidet sich nicht von der Kriegspropaganda der CIA und der kapitalistischen Presse Frankreichs.

Wie Militärs und Politiker den Atomkrieg vorbereiten

Von Peter Schwarz, 14. Oktober 2016

Das Risiko, dass die heute lebende Menschheitsgeneration eines gewaltsamen, atomaren Todes stirbt, ist erschreckend hoch. Das geht aus einer Studie der Stiftung Wissenschaft und Politik hervor.

Bundesregierung weitet Kriegseinsatz im Nahen Osten aus

Von Johannes Stern, 13. Oktober 2016

Soldaten der Bundeswehr sollen künftig auch in sogenannten Awacs-Aufklärungsflugzeugen der NATO den Luftraum in Syrien überwachen.

Großbritannien und Frankreich bereiten militärische Eskalation in Syrien vor

Von Robert Stevens, 13. Oktober 2016

Das britische Unterhaus hat Russland in einer Sondersitzung Kriegsverbrechen in Syrien vorgeworfen. Denselben Vorwurf hatte zuvor der französische Präsident Hollande erhoben.

Türkei und Russland besiegeln Pipeline-Deal

Von Peter Schwarz, 12. Oktober 2016

Am Montag trafen sich Putin und Erdogan in Istanbul, sprachen über den Syrienkrieg und besiegelten den Bau der seit langem geplanten Gaspipeline Turkish Stream.

Russland warnt vor Kriegsgefahr durch US-Angriffe auf Syrien

Von Alex Lantier, 11. Oktober 2016

Die US-Regierung erwägt Angriffe auf Stellungen der syrischen Armee, was einen Krieg der beiden weltgrößten Atommächte auslösen könnte.

US–russische Spannungen in Syrien:

Kerry wirft Russland „Kriegsverbrechen” vor

Von Bill Van Auken, 10. Oktober 2016

Weil den so genannten „Rebellen“ in Aleppo eine Niederlage droht, fordert der US-Außenminister eine Untersuchung gegen Russland wegen „Kriegsverbrechen“.

Bundesregierung fordert schärferes Vorgehen gegen Russland und Syrien

Von Johannes Stern, 8. Oktober 2016

Während die syrische Armee mit Unterstützung Russland im Osten Aleppos vorrückt und sich der Konflikt zwischen den USA und Russland dramatisch zuspitzt, verschärft auch die Bundesregierung ihren Ton gegenüber Moskau.

Kriegstrommeln gegen Russland

Von Bill Van Auken, 7. Oktober 2016

Die New York Times und andere große Medien befürworten eine Ausweitung der US-Intervention in Syrien bis hin zum Krieg gegen Russland.

Abbruch der Syrien-Gespräche verschärft Gefahr einer amerikanisch-russischen Konfrontation

Von Bill Van Auken, 6. Oktober 2016

Die Obama-Regierung diskutiert über militärische Optionen und Russland stationiert hochmoderne Flugabwehrraketen in Syrien.

Syrienkrieg: USA stellen Gespräche mit Russland ein

Von Jordan Shilton, 5. Oktober 2016

In einem durch und durch unehrlichen Schritt weist die amerikanische Regierung die Schuld am Zusammenbruch der Syrien-Diplomatie Russland zu.

Deutsche Medien trommeln wieder für Krieg und Militarismus

Von Johannes Stern, 5. Oktober 2016

Führende deutsche Medien reagieren auf die Zuspitzung des Syrienkonflikts mit Rufen nach einer völkerrechtswidrigen Militärintervention im Nahen und Mittleren Osten.

Russland reagiert auf US-Drohungen in Syrien

Von Jordan Shilton, 4. Oktober 2016

Das russische Außenministerium warnt, dass ein Angriff auf syrische Regierungstruppen zu einem „umfassenden Krieg“ und zu „tektonischen Verschiebungen“ im Nahen Osten führen könnte.

USA drohen Russland mit Abbruch der Syrien-Gespräche

Von Jordan Shilton, 30. September 2016

Kerry droht Lawrow wegen der Angriffe auf Aleppo, die bilateralen Gespräche abzubrechen. Das zeigt, dass beide Staaten von einem offenen Krieg nicht mehr weit entfernt sind.

USA werfen Russland „Kriegsverbrechen“ in Syrien vor

Von Jordan Shilton, 27. September 2016

Die heuchlerischen Vorwürfe der USA, Großbritanniens und Frankreichs, Moskau habe Kriegsverbrechen begangen, sollen von ihrer eigenen rücksichtslosen Politik des Regimewechsels in Syrien ablenken.

US-General: „Flugverbotszone“ in Syrien bedeutet Krieg mit Russland

Von Bill Van Auken, 27. September 2016

Angesichts der geplanten Eskalation der US-Intervention im Nahen Osten und verstärkten Kämpfen in Syrien muss die Warnung von General Dunford ernst genommen werden.

International Socialist Organization unterstützt NATO-Eskalation im Syrienkrieg

Von Alex Lantier und David North, 24. September 2016

Die amerikanische pseudolinke ISO bedient sich ähnlicher Propagandamethoden wie die CIA, um den Krieg in Syrien zu rechtfertigen.

Steinmeier fordert Flugverbotszone über Syrien

Von Johannes Stern, 23. September 2016

Eine Flugverbotszone, die von den USA, Deutschland oder anderen Nato-Mächten durchgesetzt würde, wäre keine Friedensinitiative, sondern der Beginn einer massiven Eskalation des vom Westen angeheizten Regimewechsel-Kriegs in Syrien.

USA drängen auf „Flugverbotszone“ in Syrien

Von Bill Van Auken, 23. September 2016

Washington nutzt den Angriff auf einen UN-Hilfskonvoi aus, um die Position seiner islamistischen Stellvertretermilizen zu stärken.

Nach Angriff auf Hilfskonvoi in Syrien: USA verschärfen Hetze gegen Russland

Von Bill Van Auken, 22. September 2016

Die gleichen Medien, die den amerikanischen Luftangriff auf das syrische Militär als „Irrtum“ abgetan haben, machen jetzt Russland und Syrien für den Angriff auf einen Hilfskonvoi verantwortlich.

New York Times deckt US-Luftangriff in Syrien ab

Von Bill Van Auken, 21. September 2016

Als Propagandaorgan der US-Regierung verbreitet die Times Washingtons Behauptung, die Luftangriffe auf syrische Truppen seien nur ein bedauerliches Versehen gewesen.

62 Tote und 100 Verwundete bei US-Luftangriff auf syrische Armee bei Deir ez-Zor

Von Alex Lantier, 20. September 2016

Durch den Luftangriff könnte der Konflikt in Syrien zu einem offenen Krieg der Nato gegen Russland und Syrien ausarten.

Syrien: US-Spezialeinheiten fliehen vor „gemäßigten“ Rebellen

Von Bill Van Auken, 20. September 2016

Die Drohung der „Rebellen“, amerikanische Spezialeinheiten zu töten, hat die immensen Widersprüche des US-Imperialismus in dem Krieg zum Regimewechsel in Syrien offengelegt.

Pentagon gegen amerikanisch-russisches Waffenstillstandsabkommen in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. September 2016

In den Äußerungen führender US-Militärs zeigt sich die reale Gefahr eines Krieges zwischen den Vereinigten Staaten und Russland.

Kämpfe in Syrien gehen trotz amerikanisch-russischem Abkommen weiter

Von Jordan Shilton, 13. September 2016

Washington hat dem Abkommen zugestimmt, um seinen Stellvertretertruppen in Aleppo nach den beträchtlichen Siegen der Regierungstruppen in den letzten Wochen Zeit zum Erholen zu verschaffen.

Türkei und USA bereiten gemeinsame Offensive in Syrien vor

Von Bill Van Auken, 9. September 2016

Durch den Einmarsch der USA und der Türkei in Syrien droht erneut ein direkter Konflikt mit der von Russland unterstützten syrischen Regierung.

Bundeswehr verschärft Kriegsoffensive im Nahen und Mittleren Osten

Von Johannes Stern, 9. September 2016

Medienberichten zufolge wird die Bundeswehr ihre Präsenz auf der Luftwaffenbasis Incirlik im Südosten der Türkei massiv ausbauen.

Deutliche Hinweise auf britische Bodentruppen in Syrien

Von Jean Shaoul, 9. September 2016

Der geheime SAS-Einsatz ist Teil einer Regierungspolitik, die seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges auf Lügen, Täuschungen und Desinformationen beruht.

Nach Scheitern der Gespräche zwischen Obama und Putin droht Syrienkrieg zu eskalieren

Von Jordan Shilton, 8. September 2016

Bei den Forderungen nach humanitärer Hilfe und Schutzzonen handelt es sich um offensichtliche Vorwände, mit denen eine deutliche Verschärfung der imperialistischen Intervention in Syrien gerechtfertigt werden soll.

Hillary Clinton verurteilt russische „Einmischung“ in die US-Wahlen

Von Patrick Martin, 8. September 2016

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin verschärft ihre Kampagne im McCarthy-Stil gegen den Republikaner Donald Trump, den sie als Verbündeten oder Handlanger von Präsident Wladimir Putin bezeichnet.

USA kritisieren türkisches Vorgehen in Nordsyrien

Von Patrick Martin, 31. August 2016

In Nordsyrien hat der Einmarsch der Türkei die Lage verschärft. Die Obama-Regierung ist mit beiden Konfliktparteien verbündet.

„Der Pate“ Biden in der Türkei

Von Andre Damon, 30. August 2016

Der US-Vizepräsident traf sich einen Monat nach dem gescheiterten Putsch mit Erdogan.

Türkische Luftangriffe fordern zivile Todesopfer in Syrien

Von Jordan Shilton, 30. August 2016

Der Einmarsch eines Nato-Mitgliedsstaats im Norden Syriens erhöht die Gefahr eines direkten Zusammenstoßes zwischen Russland und den USA, mit unkalkulierbaren Folgen.

Türkei weitet Invasion in Syrien aus

Von Jordan Shilton, 27. August 2016

Washington unterstützt die türkische Invasion, um die Bedingungen für eine umfassendere Intervention zum Sturz der Regierung Assad zu schaffen.

US-Vizepräsident Biden unterstützt türkischen Einmarsch in Syrien

Von Halil Celik, 26. August 2016

Am Mittwoch begann das türkische Militär eine grenzübergreifende Operation in der Türkei und Syrien mit dem Decknamen „Euphrates Shield“.

Neue Eskalation im Syrienkrieg: Türkei beschießt IS-Stellungen und kurdische Milizen

Von Barry Grey, 25. August 2016

Die Türkei und die USA verfolgen in Syrien zunehmend entgegengesetzte Interessen. Diese Entwicklung durchkreuzt Washingtons Strategie, den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zu stürzen.