Arbeitskämpfe im Luftverkehr

Die Insolvenz von Niki

Von Peter Schwarz, 16. Dezember 2017

Lufthansa hat das Kaufangebot für die Air-Berlin-Tochter Niki am Mittwoch zurückgezogen. Dadurch verlieren 1000 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz.

Landesarbeitsgericht entscheidet gegen Air-Berlin-Belegschaft

Von Gustav Kemper, 14. Dezember 2017

Das Landesarbeitsgericht Berlin hat den Beschäftigten von Air Berlin Einsicht in Geschäftsunterlagen verwehrt, die sie benötigen, um ihre Rechte wahrzunehmen.

Piloten von Ryanair kündigen europaweiten Streik an

Von unseren Korrespondenten, 13. Dezember 2017

Es handelt sich um den ersten Pilotenstreik in der Geschichte der Billigairline, die 1985 in Dublin gegründet wurde.

Air-Berlin-Beschäftigte klagen Bundesregierung an

Von Gustav Kemper, 24. November 2017

Mehr als tausend Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin demonstrierten vor dem Bundeskanzleramt für die Übernahme ihrer Arbeitsverträge durch Lufthansa und Easyjet, die Käufer der Flugzeuge.

Air-Berlin-Pleite: Die Belegschaft zahlt die Kosten

Von Gustav Kemper, 4. November 2017

Der Bankrott der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft war von Anfang an ein abgekartetes Spiel, bei dem der Konkurrent Lufthansa, die Bundesregierung und die Gewerkschaft Verdi eng zusammenarbeiteten.

Lufthansa will nach Air Berlin auch Alitalia schlucken

Von Marianne Arens, 28. Oktober 2017

Das aktuelle Pokerspiel um Alitalia läuft im Endeffekt auf die Zerschlagung der Arbeiterrechte wie bei Air Berlin hinaus.

Air Berlin: Massenentlassungen trotz Lufthansa-Rekordgewinnen

Von Gustav Kemper, 27. Oktober 2017

Die Kündigung Tausender Arbeitsverhältnisse durch Air Berlin eröffnet eine Periode von Massenentlassungen in vielen Bereichen der Wirtschaft und wird von Parteien und Gewerkschaften unterstüzt.

Air Berlin: Protestkundgebung der Belegschaft

Von Gustav Kemper, 17. Oktober 2017

Wut und Enttäuschung, Tränen und Unsicherheit über die eigene Zukunft waren die vorherrschenden Stimmungen auf der Protestkundgebung, zu der die Gewerkschaft Verdi am Montag in Berlin aufgerufen hatte.

Air-Berlin-Pleite: Lufthansa übernimmt Filetstücke, Beschäftigte stehen im Regen

Von Gustav Kemper, 13. Oktober 2017

Der Lufthansa-Konzern übernimmt die profitabelsten Filetstücke der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin, während über 8000 Beschäftigte der Fluglinie und zehntausende Passagiere zu den großen Verlierern zählen.

Bei Air Berlin werden mindestens 1600 Arbeitsplätze zerstört

Von Ludwig Weller, 4. Oktober 2017

Bei der Zerlegung der insolventen Air Berlin stehen die Beschäftigten einem Komplott der Fluggesellschaften, der Bundesregierung und der Gewerkschaften gegenüber.

Piloten von Air Berlin beginnen sich zu wehren

Von Ludwig Weller, 14. September 2017

Das Aufbegehren der Piloten wurde sofort von allen erdenklichen Seiten als illegale Revolte, als Selbstjustiz oder als arbeitsplatzgefährdend gebrandmarkt.

Um was geht es bei der Zerschlagung von Air Berlin?

Von Ludwig Weller, 26. August 2017

Die 8500 Beschäftigten von Air Berlin die jetzt um ihre Arbeitsplätze fürchten, sollen als Brechstange herhalten, um das Lohnniveau bei Lufthansa weiter drastisch zu senken.

Air Berlin meldet Pleite an

Von Peter Schwarz, 16. August 2017

Deutschlands zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hat am Dienstag Insolvenz angemeldet. Betroffen sind über 8000 Arbeitsplätze.

Air Berlin droht die Pleite: 7500 Arbeitsplätze in Gefahr

Von Marianne Arens, 15. Juni 2017

Air Berlin steht vor der Insolvenz oder einer Übernahme durch Lufthansa. Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal müssen mit drastischen Einschnitten rechnen.

Alitalia-Bankrott verschärft soziale Spannungen

Von Marianne Arens, 29. April 2017

Die Alitalia-Beschäftigten haben einen brutalen Sanierungsplan abgelehnt. Jetzt wollen Regierung, Management und Gewerkschaften die Fluglinie in die Pleite schicken.

Berliner Flughäfen: Verdi in Bedrängnis

Von Verena Nees, 18. April 2017

Viele Verdi-Mitglieder sind empört über den Tarifabschluss für die Bodenverkehrsdienste der Berliner Flughäfen, den sie mehrheitlich abgelehnt haben. Verdi warnt vor angeblichen „Fake News“.

Berlin: Bodendienstarbeiter stimmen mehrheitlich gegen Verdi-Tarifabschluss

Von Verena Nees, 8. April 2017

Trotz mehrheitlicher Ablehnung tritt an den Berliner Flughäfen ein Tarifabschluss in Kraft, der die Niedriglohnarbeit zementiert und die Arbeiter auf drei Jahre zu Streikverzicht zwingt.

Berliner Bodendienstarbeiter sind wütend auf Verdi

Von Gustav Kemper und Verena Nees, 6. April 2017

Während der Urabstimmung über den Tarifabschluss für die Berliner Bodendienste äußerten viele Arbeiter ihre Ablehnung des Ergebnisses und ihre Wut auf die Gewerkschaft Verdi.

Berliner Flughäfen: Stimmt mit „Nein“ gegen den Verdi-Abschluss!

Von Gustav Kemper und Marianne Arens, 1. April 2017

Der Tarifabschluss, den Verdi für die Bodenverkehrsdienste an den Berliner Flughäfen unterzeichnet hat, muss abgelehnt werden. Er zementiert die Billiglohnarbeit und beinhaltet einen dreijährigen Streikverzicht.

Vereinigung Cockpit kapituliert vor Lufthansa-Vorstand

Von Marianne Arens, 18. März 2017

Der jüngste Abschluss im Tarifstreit der Lufthansa muss abgelehnt werden. Mit seinem Streikverzicht bindet er den Piloten fünf Jahre lang die Hände.

Berlin: Verdi stoppt Flughafenstreik

Von Gustav Kemper und Marianne Arens, 15. März 2017

Obwohl der Streik des Bodenpersonals an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld sehr erfolgreich war und eine Großteil der Flüge ausfiel, versucht Verdi den Arbeitskampf abzuwürgen und eine Schlichtung durchzusetzen.

Flughafenstreik: Gespräch mit streikenden Arbeitern

Von unseren Korrespondenten, 15. März 2017

Zehn Jahre nach der Privatisierung der Bodendienste konkurrieren 17 Firmen miteinander und die Beschäftigten verdienen weniger als vor zehn Jahren.

Bodenpersonal bestreikt Berliner Flughäfen

Von unseren Korrespondenten, 11. März 2017

Der Ausstand von 2000 Bodenbediensteten auf den Berliner Flughäfen ist Teil einer europaweiten Streikwelle. Praktisch gleichzeitig streiken Fluglotsen in Südfrankreich und Flugbegleiter von British Airways in London. Die Gewerkschaften isolieren aber die Streiks voneinander, um die Kontrolle zu behalten.

Vereinigung Cockpit stimmt Schlichtung für die Lufthansa-Piloten zu

Von Dietmar Henning, 17. Februar 2017

Lufthansa-Konzern und VC haben am Mittwoch den Schlichterspruch zur Vergütung der rund 5400 Lufthansa-Piloten angenommen. Die Fluggesellschaft verband die Zustimmung mit einer erneuten Kampfansage an die Piloten

Warnstreiks der Airport-Bodendienste in Berlin, Hamburg und Stuttgart

Von Marianne Arens, 11. Februar 2017

Die Beschäfgigten der Bodenverkehrsdienste an den Flughäfen gehören zu den absoluten Niedrigverdienern. Die Gewerkschaft Verdi hat ihre miesen Arbeitsbedingungen mit herbeigeführt.

Lufthansa: Cockpit in der Schlichtung, UFO bereitet Streik vor

Von Marianne Arens, 17. Dezember 2016

Obwohl die Pilotengewerkschaft und die Gewerkschaft der Flugbegleiter gegen den selben Lufthansa-Konzernumbau kämpfen, sind sie unfähig, einen gemeinsamen Arbeitskampf zu führen.

Rhein-Main-Airport: Demonstration der Lufthansa-Piloten

Von Marianne Arens, 1. Dezember 2016

Am Tag Sieben des aktuellen Pilotenstreiks versammelten sich hunderte streikende Lufthansa-Piloten vor dem Tor 21 am Rhein-Main-Flughafen Frankfurt.

Der Pilotenstreik erfordert eine sozialistische Perspektive

Von Ulrich Rippert, 30. November 2016

Der Streik der Lufthansa-Piloten muss von allen Arbeitern und Arbeiterinnen unterstützt werden. Der Konzernvorstand ist nicht bereit nachzugeben und greift die streikenden Piloten auf allen Ebenen an.

Lufthansa-Piloten streiken weiter

Von Dietmar Henning, 29. November 2016

Ein Versuch der Fluggesellschaft, die Fortsetzung des Pilotenstreiks per Gericht verbieten zu lassen, ist am Montagmittag gescheitert.

Pilotenstreik: Lufthansa macht neues Angebot

Von Dietmar Henning, 26. November 2016

Das Angebot des Lufthansa-Vorstands vom Freitagabend ist darauf ausgerichtet, den Widerstand der Pilotengewerkschaft zu brechen und grundlegende Veränderungen in den Arbeitsbedingungen durchzusetzen.

Pilotenstreik bei Lufthansa

Von Marianne Arens, 23. November 2016

Ein 24-stündiger Streik der Lufthansa-Piloten führt am Mittwoch zur Annullierung von fast neunhundert Flügen. Am Dienstag streikten schon die Flugbegleiter bei Eurowings.

UFO sagt erneut Streiks ab und bettelt beim Lufthansa-Vorstand um Gehör

Von Dietmar Henning, 1. November 2016

Selten ist ein derart unterwürfiges Schreiben wie das von UFO an Lufthansa veröffentlicht worden. Es ist eine Bankrotterklärung gewerkschaftlicher Konzeptionen.

Streik bei Eurowings legt innerdeutsche Flüge lahm

Von Dietmar Henning, 28. Oktober 2016

Die aktuelle Auseinandersetzung ist eine Reaktion auf die Lufthansa-Strategie, die Entgelte und Arbeitsbedingungen aller 120.000 Lufthansa-Beschäftigten auf das Niveau der Billigtochter Eurowings zu drücken.

Ufo sagt Streiks bei Eurowings ab

Von Dietmar Henning, 25. Oktober 2016

Die Spartengewerkschaften sind inzwischen nicht mehr von Verdi zu unterscheiden.

Der Arbeitskampf bei TUIfly und die Rolle der Gewerkschaften

Von Ulrich Rippert, 13. Oktober 2016

Die Belegschaft der Fluggesellschaft TUIfly leistet erbitterten Widerstand gegen einen Konzernumbau, der mit umfangreichen Stellenstreichungen und Lohnsenkungen verbunden ist.

Massenhafte Krankmeldungen zwingen TUI zu Flugstreichungen

Von Markus Salzmann, 8. Oktober 2016

Piloten und Kabinencrews sind nicht nur mit den Luftfahrtkonzernen und der Bundesregierung konfrontiert, sondern auch mit den Gewerkschaften, die ihnen in den Rücken fallen.

Air Berlin streicht 1200 Stellen

Von Gustav Kemper, 5. Oktober 2016

Seit Montag kommt es zu zahlreichen Flugausfällen und Verspätungen, weil empörte Arbeiter und Angestellte spontan in Streiks treten oder sich krank melden.

Prekär beschäftigte Piloten: Vom Traumjob zum Albtraum

Von Marianne Arens, 23. Juli 2016

In Europa sind immer mehr Piloten gezwungen, Zeitarbeit, Scheinselbständigkeit und ungesicherte Arbeitsverhältnisse zu akzeptieren.

Lufthansa: Ufo akzeptiert Angriff auf Flugbegleiter

Von Marianne Arens, 8. Juli 2016

Mit ihrer Zustimmung zum Schlichterspruch geben die Gewerkschaften Ufo und IGL die sichere Altersvorsorge preis und akzeptieren ein Zweiklassensystem in der Kabine.

Lufthansa: Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo akzeptiert Schlichterspruch

Von Marianne Arens, 2. Juli 2016

Mit ihrer Zustimmung zum Lufthansa-Schlichterspruch fällt die Spartengewerkschaft Ufo all jenen in den Rücken, die ihre Arbeitsplätze und Löhne gegen Lufthansa verteidigen müssen.

Lufthansa Cargo will 800 Stellen streichen

Von Marianne Arens, 11. Juni 2016

Beim Stellenabbau arbeiten Lufthansa und Fraport eng mit Verdi zusammen.

Lufthansa greift Bodenpersonal an

Von Marianne Arens, 25. Mai 2016

An den Flughäfen gehen Deregulierung und Lohndumping unvermindert weiter. Die Lufthansa hat den „Tarifvertrag Schutz“ gekündigt und Fraport plant das Outsourcen ihres Bodenverkehrspersonals.

Billiglohnarbeit am Frankfurter Flughafen

Von Helmut Arens und Marianne Arens, 7. Mai 2016

Die Lufthansa-Cargo-Tochter handling counts ist „eine reine Leiharbeitsfirma, deren einziger Sinn und Zweck darin besteht, weniger Geld für die Löhne auszugeben“.

Vor dem „Jobgipfel“: Verdi einigt sich mit Lufthansa

Von Marianne Arens, 2. Dezember 2015

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat sich mit dem Lufthansa-Konzern über einen neuen Tarif für das Bodenpersonal geeinigt, der erstmalig auf die garantierten Betriebsrenten verzichtet.

Flugbegleiter sagen geplanten Streik ab

Von Marianne Arens, 28. November 2015

In einem vertraulichen Gespräch mit der Lufthansa-Spitze hat sich die Gewerkschaft Ufo darauf geeinigt, die anstehenden Tariffragen in einer neuen Schlichtung zu klären.

Ufo-Streik ohne Ergebnis beendet

Von Marianne Arens, 14. November 2015

Die Ufo-Führung nutzte die große Streikkundgebung in Frankfurt als Plattform, um dem Vorstand ihre Bereitschaft zur Mitwirkung am Konzern-Umbau zu beteuern.

Lufthansa-Flugbegleiter setzen Streik bis Freitag fort

Von Dietmar Henning und Christoph Dreier, 12. November 2015

Das Lufthansa-Management will keinen Millimeter nachgeben. Die Gewerkschaft hat dem nichts entgegenzusetzen.

Landesarbeitsgericht verbietet Pilotenstreik

Von Gustav Kemper, 10. September 2015

Das Gericht begründete das Streikverbot damit, dass die Pilotengewerkschaft mit dem Streik das Low-Cost-Konzept des Konzerns verhindern wolle. Das sei rechtswidrig.

Lufthansa-Piloten streiken wieder

Von Dietmar Henning, 8. September 2015

Es ist offensichtlich, dass der Lufthansa-Konzern an den Piloten ein Exempel statuieren will, um die Arbeitsbedingungen im gesamten Konzern zu schleifen.

Germanwings-Absturz: Tathergang klärt sich auf, Motiv bleibt offen

Von Christoph Dreier, 3. April 2015

Zehn Tage nach dem Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 haben die Bergungskräfte den Flugschreiber des Airbus 320 gefunden.

Gesellschaftliche Ursachen der Germanwings-Katastrophe

Von Peter Schwarz, 28. März 2015

Um die Tat von Lubitz, der das Flugzeug zum Absturz brachte, zu begreifen, muss man nicht nur sein individuelles Krankheitsbild verstehen, sondern auch das der Gesellschaft, in der er lebte.

Germanwings-Absturz: Wie ist es um die Flugsicherheit bestellt?

Von Dietmar Henning, 26. März 2015

Anstatt die gesetzlichen Regelungen den Sicherheitsbedürfnissen anzupassen, werden sie den Profitinteressen der Fluggesellschaften untergeordnet.

Lufthansa-Piloten setzen Streik fort

Von Philipp Frisch und Ulrich Rippert, 21. März 2015

Die Lufthansa-Konzernleitung will die Piloten in die Knie zwingen und ein Exempel statuieren, um massive Verschlechterungen für die übrigen 110.000 Beschäftigten durchzusetzen.

Verteidigt die Lokführer und Piloten!

Von Ulrich Rippert, 21. Oktober 2014

Die herrschenden Eliten sehen im Streik der Lokführer einen Ausdruck der wachsenden Opposition gegen die unsoziale Politik und den Kriegskurs der Regierung.

Lokführer und Piloten im Streik

Von Dietmar Henning, 16. Oktober 2014

Die Deutsche Bahn und die Lufthansa wollen dem Gesetz zur Tarifeinheit den Boden bereiten, das die faktische Abschaffung des Streikrechts zur Folge hätte.

NPA und Lutte Ouvrière bejubeln Ausverkauf des Air France Streiks

Von Alex Lantier, 9. Oktober 2014

Die französischen Pseudolinken bejubeln den Verrat an den Piloten nicht nur, um die Gewerkschaften zu verteidigen, sondern auch die Sparpolitik der sozialistischen Regierung und der Europäischen Union.

Eintägiger Streik bei Lufthansa

Von Helmut Arens, 2. Oktober 2014

Der Streik der Vereinigung Cockpit richtete sich gegen den Versuch von Lufthansa, die Rentenbedingungen für ihre 5.400 Piloten massiv zu verschlechtern.

Wie weiter im Pilotenstreik bei Air France?

Von Alex Lantier, 1. Oktober 2014

Die Piloten müssen die feige Kapitulation ihrer Gewerkschaft zurückweisen, die nur in die Katastrophe führen kann.

Pilotenstreik bei Air France geht trotz Rückziehers der Regierung weiter

Von Antoine Lerougetel, 27. September 2014

Die Entscheidung der französischen Regierung, Air France angesichts des Pilotenstreiks zur Aufgabe ihrer Pläne zu zwingen, eine Billiglohntochter zu gründen, ist ein Anzeichen für die Verschärfung der politischen Krise in Frankreich.

Air France verschiebt Auslagerung von Arbeitsplätzen

Von unseren Reportern, 25. September 2014

Angesichts wachsenden Widerstands von Arbeitern bei Air France verschiebt die Airline die Gründung ihrer Billigtochter vielleicht.

Lufthansa besteht auf Kürzung der Übergangsversorgung der Piloten

Von Dietmar Henning, 25. September 2014

Die Piloten werden durch die Expansion von Billig-Fluggesellschaften unter Druck gesetzt, in denen die Gehälter und Altersregelungen weit unter denen von Lufthansa und anderer großer Airlines liegen.

Größter Streik der Lufthansa-Geschichte

Von Dietmar Henning, 3. April 2014

Die Piloten wehren sich vor allem gegen Kürzungen bei ihren Ruhestandsgeldern. Der Lufthansa-Konzern hat den Tarifvertrag für die Übergangsversorgung gekündigt.

Arbeitskampf der europäischen Fluglotsen

Nach juristischen Drohungen sagt Gewerkschaft Streik ab

Von Dietmar Henning, 25. Januar 2014

Nächste Woche wollten die Fluglotsen in mehreren europäischen Ländern streiken. Doch nachdem die Lufthansa und die Flugsicherung die Gerichte angerufen haben, um den Streik verbieten zu lassen, zog die Gewerkschaft den Streikaufruf zurück.

Boeing-Arbeiter rebellieren

Von Jerry White, 16. November 2013

Trotz der Androhung von Entlassungen haben die Boeing-Arbeiter im Bundesstaat Washington deutlich gegen die Verlängerung des Tarifvertrags um acht Jahre gestimmt, die Gewerkschaft und Demokraten gefordert haben.

Gegen die Erpressung der IAM, Boeings und der Demokraten!

Für eine neue politische Strategie zur Verteidigung der Arbeiterklasse

Von der Socialist Equality Party, 15. November 2013

Die folgende Erklärung wurde an Boeing-Arbeiter im Bundesstaat Washington und in Portland, Oregon, verteilt, die gestern über die Verlängerung des Tarifvertrags um acht Jahre abstimmten. Die International Association of Machinists will diesen Vertrag im Namen des riesigen Flugzeugbauers durchsetzen.