Leo Trotzki
Geschichte der Russischen Revolution

Band 1: Februarrevolution
Band 2: Oktoberrevolution

Mit dieser Neuausgabe der zweibändigen »Geschichte der Russischen Revolution«, die 1930 erstmals erschien, ist eines der bedeutendsten historischen Werke des 20. Jahrhunderts jetzt dem Lesepublikum wieder zugänglich.

Auch Jahrzehnte nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion sind trotz zahlreicher historischer Detailstudien weder der Charakter der Oktoberrevolution noch die Degeneration und das Scheitern des aus ihr hervorgegangenen Arbeiterstaats einer breiteren Öffentlichkeit klar, obwohl die Existenz der Sowjetunion die gesamte Geschichte des 20. Jahrhunderts in einem hohen Ausmaß geprägt hat.

Nur die Schriften Trotzkis ermöglichen ein grundlegendes Verständnis des Aufstiegs, der Degeneration und des Zusammenbruchs der Sowjetunion und damit der Weltlage des gesamten vorigen Jahrhunderts. Aber Trotzkis Geschichte der Russischen Revolution ist nicht nur ein geniales Werk der marxistischen Geschichtsschreibung, sondern gleichzeitig ein Stück Weltliteratur.

Das Werk liegt in der hervorragenden Übersetzung von Alexandra Ramm-Pfemfert vor. Band 1 und Band 2 sind auch einzeln erhältlich.

Erschienen 2010
2 Bände mit 1097 Seiten
ISBN: 978-3-88634-087-3
E-Book-Formate: PDF, ePUB und MOBI

Über den Autor

Leo Trotzki wurde 1879 als Sohn jüdischer Bauern in der Ukraine geboren und schloss sich als Student der marxistischen Bewegung an. Er spielte eine führende Rolle in den Revolutionen von 1905 und 1917. Nach der Oktoberrevolution baute er die Rote Armee auf. 1923 gründete er die Linke Opposition, die den Kampf gegen die bürokratische Entartung der Sowjetunion führte, und 1938 rief Trotzki die Vierte Internationale ins Leben. 1940 wurde er im mexikanischen Exil von einem stalinistischen Agenten ermordet.