6. Februar 2016

Griechenland:
Eintägiger Massenstreik gegen Syrizas Sparmaßnahmen

Von Robert Stevens, 6. Februar 2016

Vor einem Jahr feierten pseudolinke Gruppen auf der ganzen Welt den Machtantritt Syrizas. Mittlerweile ist diese Partei verhasst und verachtet.

Die politischen Lehren aus dem Verrat Syrizas in Griechenland
Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale

Slavoj Žižek: Vom Pseudolinken zum neuen Rechten

Von Peter Schwarz, 6. Februar 2016

Žižek lässt im Spiegel seinem Hass und seiner Verachtung für Unterdrückte und Benachteiligte freien Lauf.

Rechte Hetze und Massenabschiebungen
Die Linkspartei verschärft ihr Vorgehen gegen Flüchtlinge

Syrien-Verhandlungen nach zwei Tagen zusammengebrochen

Von Thomas Gaist, 6. Februar 2016

Weil die Kämpfe zwischen den von den USA und den von Russland unterstützten Kräften zugenommen haben, wurden die Gespräche über den Krieg in Syrien für mindestens drei Wochen unterbrochen.

Vor den „Friedensgesprächen” zu Syrien:
Washington droht mit Verschärfung des Konflikts im ganzen Nahen Osten

Deutsche Luftwaffe tritt in Syrienkrieg ein

Bankenkrise in Italien

Von Marianne Arens, 6. Februar 2016

Die Krise an der Mailänder Börse hat den Konflikt Italiens mit der EU verschärft. Regierungschef Matteo Renzi reagiert darauf mit neuen sozialen Angriffen.

Mann Mobilia XXXL sperrt Mannheimer Belegschaft aus

Von Anna Rombach, 6. Februar 2016

Fast hundert Mitarbeiter der Möbelgruppe Mann Mobilia XXXL standen am Montagmorgen vor verschlossener Tür. Das Unternehmen rüstet sich mit Entlassungen und Standortschließungen auf die wachsende Konkurrenz am Möbelmarkt.

Das Pentagon-Handbuch zum Kriegsrecht, Teil 2
Eine Blaupause für totalen Krieg und Militärdiktatur

Von Tom Carter, 6. Februar 2016

Das neue „Pentagon-Handbuch zum Kriegsrecht“ enthält die rechtliche Grundlage für totalen Krieg und Diktatur – nicht nur in den Vereinigten Staaten. Hier der zweite Teil einer vierteiligen Serie.

Das Pentagon-Handbuch zum Kriegsrecht, Teil 1
Eine Blaupause für totalen Krieg und Militärdiktatur

Aktuelle Analysen

Joffes Schrei nach Aufrüstung und Krieg

Von Johannes Stern, 5. Februar 2016

Zeit-Herausgeber Josef Joffe gehen die milliardenschweren Rüstungspläne und Kriegspläne der Bundesregierung nicht ansatzweise weit genug.

Cameron signalisiert baldiges EU-Referendum

Von Chris Marsden, 5. Februar 2016

Der zwischen Cameron und EU-Präsident Tusk vereinbarte Vorschlag widerlegt die Argumente derer, die die Europäische Union als Garanten einer fortschrittlicheren sozialen und politischen Agenda hinstellen.

Das Ende des liberalen Europa

GE-Alstom will in der Schweiz über 1300 Stellen abbauen

Von Max Schneider und Marianne Arens, 5. Februar 2016

Mitte Januar kündigte der amerikanische Weltkonzern General Electric an, bei GE-Alstom in der Schweiz in den kommenden zwei Jahren über 1300 Stellen abzubauen.

Deutsche Regierung verschärft Angriffe auf Flüchtlinge

Von Martin Kreickenbaum, 4. Februar 2016

Die Große Koalition beschließt immer drastischere Maßnahmen gegen Flüchtlinge und bereitet damit rechten, rassistischen Kräften den Weg.

Der „Schießbefehl“ der AfD und die Rechtswende der deutschen Politik

Was steckt hinter den Attacken auf „Moabit hilft“?

Von Verena Nees, 4. Februar 2016

Eine Falschmeldung über den Tod eines Flüchtlings dient als Anlass für eine rechte Hetzkampagne gegen die Flüchtlingshelfer am Berliner Lageso.

Berlin: Bürgerversammlung protestiert gegen Massenlager für Flüchtlinge

US-Verteidigungshaushalt auf Krieg gegen Russland und China ausgerichtet

Von Bill Van Auken, 4. Februar 2016

Im Mittelpunkt einer Rede von Verteidigungsminister Ashton Carter im Economic Club stand die Vorbereitung des US-Imperialismus auf einen Weltkrieg.

Das Pentagon plant einen weiteren Krieg in Libyen

Die australische Regierung unterstützt US-Provokationen im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 4. Februar 2016

„Freiheit der Seefahrt“ ist ein fadenscheiniger Vorwand für Kriegsvorbereitungen gegen China.

Human Rights Watch dokumentiert Angriffe auf demokratische Rechte in USA und Europa

Von Tom Hall, 4. Februar 2016

Viele Regierungen bauen den Schutz der Menschenrechten ab und begründen ihre Angriffe auf demokratische Rechte mit der Flüchtlingskrise.

Vorwahlen in Iowa:
Cruz siegt bei Republikanern, Clinton und Sanders Kopf an Kopf

Von Patrick Martin, 3. Februar 2016

Hillary Clinton erzielte nur einen knappen Sieg über Bernie Sanders, Ted Cruz setzte sich derweil mit einem deutlichen Vorsprung gegen Donald Trump und Marco Rubio durch.

US-Vorwahlen:
Die Krise des amerikanischen Zweiparteiensystems

Wirtschaftsminister Gabriel versucht in Warschau die Wogen zu glätten

Von Clara Weiss, 3. Februar 2016

Einer der wichtigsten Streitpunkte zwischen Berlin und Warschau ist die Pipeline Nord Stream, die seit 2011 Gas aus Russland über die Ostsee nach Deutschland liefert.

Was steckt hinter der deutschen Hetze gegen Polen?

Neubrandenburger Auschwitzprozess droht zu platzen

Von Sibylle Fuchs, 3. Februar 2016

Der Prozess gegen den früheren SS-Mann Hubert Z. in Neubrandenburg droht wegen Befangenheit der Richter zu platzen.

Japan führt Negativzinsen ein

Von Nick Beams, 3. Februar 2016

Ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts der Welt wird von Ländern mit negativen Leitzinssätzen erwirtschaftet. Eine solche Situation gab es in der Geschichte des Weltkapitalismus noch nie.

Schweden: Neonazi-Mob greift Flüchtlinge an

Von Jordan Shilton, 2. Februar 2016

Die Hysterie gegen Flüchtlinge, die das politische Establishment in ganz Europa schürt, hat in Stockholm nackte faschistische Straßengewalt entfesselt.

Österreichische Gemeinden erlassen Badeverbot für Flüchtlinge

Von Markus Salzmann, 2. Februar 2016

Das Schwimmbadverbot für Flüchtlinge in zwei österreichischen Städten weckt Erinnerungen an die dunkelsten Kapitel der Geschichte.

Große Koalition einigt sich auf Verschärfung des Asylrechts

Wall Street Kurse fallen wegen globaler Wachstumsschwäche

Von Nick Beams, 2. Februar 2016

Am Mittwoch kam die Wall Street ins Rutschen, als die Aktien der zwei Großkonzerne Apple und Boeing abstürzten.

Die politische Bedeutung der weltwirtschaftlichen Turbulenzen

CSU droht Merkel mit Verfassungsklage

Von Ulrich Rippert, 30. Januar 2016

Hinter dem Streit über Merkels Flüchtlingspolitik verbergen sich Konflikte über die Ausrichtung der zukünftigen Außenpolitik.

Wachsende soziale Ungleichheit in Deutschland: Ärmere Hälfte besitzt nur ein Prozent

Von Denis Krassnin, 30. Januar 2016

Seit dem Beginn der rot-grünen Koalition unter Gerhard Schröder (SPD) vor nunmehr 18 Jahren hat die soziale Ungleichheit in Deutschland massiv zugenommen.

Große Versammlung zur Krisenlage in Detroit und Flint

Von E.P. Bannon, 30. Januar 2016

Zahlreiche Lehrer, Autoarbeiter, städtische Bedienstete, Studierende und viele weitere Arbeiter beteiligten sich an der Diskussion über eine Strategie für die Arbeiterklasse.

Schweden plant Massendeportation von 80.000 Flüchtlingen

Von Martin Kreickenbaum, 29. Januar 2016

Die schwedische Regierung plant die Massenabschiebung von 80.000 Flüchtlingen und beerdigt damit endgültig die liberale Flüchtlingspolitik des Landes.

Europäische Regierungen planen Abschottung der Grenzen

US-Außenminister fordert China auf, gegen Nordkorea vorzugehen

Von Peter Symonds, 29. Januar 2016

US-Außenminister John Kerry droht der chinesischen Regierung, die amerikanische Aufrüstung in Asien zu verschärfen, wenn sie sich nicht bereit erkläre, drakonische neue Wirtschaftsmaßnahmen gegen Nordkorea zu ergreifen.

US-Thinktank entwirft Masterplan für Krieg mit China

Polnische Regierung verstärkt militärische Aufrüstung

Von Dorota Niemitz, 29. Januar 2016

Die USA und Großbritannien haben Polen zusätzliche Truppen zur „Stärkung der Nato-Ostflanke“ gegen „Russlands Aggression“ versprochen.

Indische Stalinisten im Streit über Bündnis mit Kongresspartei

Von Arun Kumar und K. Ratnayake, 29. Januar 2016

Die stalinistische KPM-Führung hat sich schon vor Wochen bereit erklärt, zur Parlamentswahl in Westbengalen ein Wahlbündnis mit der Kongresspartei einzugehen.

Massenproteste gegen Arbeitslosigkeit in ganz Tunesien

Von Alex Lantier, 28. Januar 2016

Keines der Probleme, welche die Arbeiterklasse vor fünf Jahren zu Revolutionen gegen Ben Ali in Tunesien und danach gegen Mubarak in Ägypten getrieben haben, wurde bisher gelöst.

Fünf Jahre ägyptische Revolution

Untersuchungsbericht im Mordfall Litwinenko:
Britischer Regierungsausschuss beschuldigt Putin

Von Tom Carter, 28. Januar 2016

Die britischen Medien schlachten den Untersuchungsbericht aus, in dem Robert Service als „Hauptexperte“ zitiert wird. Dabei gibt es keine Beweise für die Beschuldigungen.

Österreich macht die Grenzen dicht

Von Marianne Arens, 22. Januar 2016

Eine Regierung nach der andern beschließt, die Grenzen zu schließen und das Schengener Abkommen außer Kraft zu setzen.

Europa: Mit Nazimethoden gegen Flüchtlinge

10.000 Arbeitsplätze bei VW in Gefahr

Von Dietmar Henning, 27. Januar 2016

Die lancierten Ankündigungen über den Arbeitsplatzabbau sind Bestandteil der Vorbereitung massiver Angriffe auf Leiharbeiter und Stammbeschäftigte.

Unternehmen kündigen Massenentlassungen in ganz Europa an

Premierminister Valls kündigt dauerhaften Ausnahmezustand an

Von Stéphane Hugues und Alex Lantier, 27. Januar 2016

Die herrschende Elite Frankreichs baut in einer Art Staatsstreich in Zeitlupe ein autoritäres Regime auf.

RISE – „Schottische Syriza“ sucht Bündnis mit Scottish National Party

Von Steve James, 27. Januar 2016

RISE ist ein Sammelbecken für nach rechts gehende Schichten der gehobenen Mittelklasse, die sich innerhalb diverser pseudolinker Tendenzen, im akademischen Betrieb und in den Medien tummeln.

Welt-Chef Stefan Aust wirbt für Krieg

Von Christoph Dreier, 26. Januar 2016

Seit Jahresbeginn veranstalten deutsche Medien ein regelrechtes Trommelfeuer, um die Achse der offiziellen Politik nach rechts zu verschieben.

Jochen Bittner hetzt in der New York Times gegen Flüchtlinge

Rassistische Hysterie in den deutschen Medien

Weiterer Rechtsruck in Lettland

Von Markus Salzmann, 26. Januar 2016

Maris Kucinskis vom Bündnis der Grünen und Bauern (ZZS) steht vor der Bildung einer neuen Regierungskoalition.

Spanien:
Podemos will mit Sozialistischer Partei Regierung bilden

Von Alejandro López, 26. Januar 2016

Alle Parteien, die bereit sind, eine „linke Regierung“ zu bilden oder zu unterstützen, haben schon bewiesen, dass sie für Austerität und Krieg stehen.

USA: Die Ursachen der Krise in Flint und Detroit

Von Eric London, 23. Januar 2016

Die katastrophale Lage im US-Staat Michigan, die zu einer Bleivergiftung von Tausenden Bewohnern in Flint geführt hat, löste im ganzen Land Empörung aus.

Türkische Invasion droht Syrienkonflikt zu verschärfen

Von Bill van Auken, 23. Januar 2016

Der türkische Einfall in Nordsyrien erhöht die Spannungen zwischen Ankara und Moskau.

Massenproteste gegen Rentenreform in Griechenland

Von Christoph Dreier, 23. Januar 2016

In Griechenland protestieren immer mehr Berufsgruppen gegen die geplanten Rentenkürzungen der Syriza-Regierung.

Italienisches Stahlwerk Ilva vor dem Verkauf

Von Marianne Arens, 23. Januar 2016

Die Stahlarbeiter in den Werken Tarent (Apulien), Cornigliano (Genua) und Novi Ligure (Piemont) müssen mit Schließungen, Entlassungen oder massiven Lohnkürzungen rechnen.

Ein Reisebericht aus dem polnischen Łódź

Von Clara Weiss, 23. Januar 2016

Nur wenige Städte in Osteuropa haben eine so große Rolle in der Geschichte der Arbeiterbewegung gespielt wie Łódź.

David Bowie (1947-2016)

Von Hiram Lee, 23. Januar 2016

Am 10. Januar verstarb die britische Rocklegende David Bowie nur zwei Tage nach seinem neunundsechzigsten Geburtstag und der Veröffentlichung seines letzten Albums Blackstar.

Silvesternacht in Köln: Die Widersprüche nehmen zu

Von Ulrich Rippert, 22. Januar 2016

Nach drei Wochen intensiven Ermittlungen ist immer noch weitgehend unklar, was in der Neujahrsnacht am Kölner Hauptbahnhof wirklich stattgefunden hat.

Die Linke reiht sich in die Flüchtlingshetze ein

Großbritannien:
Corbyn reicht den Labour-Rechten die Hand

Von Chris Marsden, 22. Januar 2016

Trotz seiner zahmen linken Äußerungen ist er mit der Partei verheiratet, auf die sich der britische Imperialismus seit mehr als hundert Jahren stützt, um die Arbeiterklasse unter Kontrolle zu halten und seine Herrschaft zu bewahren.

Was steckt hinter der wachsenden Kritik an Merkel?

Von Ulrich Rippert, 21. Januar 2016

Die Bundeskanzlerin, deren Stellung vor wenigen Monaten noch unantastbar schien, könnte nun sogar vorzeitig ihr Amt verlieren.

Haushaltskürzungen der russischen Regierung verschärfen Massenarmut

Von Andrea Peters, 21. Januar 2016

Wegen der niedrigen Ölpreise bereitet der Kreml zehnprozentige Kürzungen in allen Ressorts vor.

Präsidentschaftsdebatte der Demokraten:
Bernie Sanders' „politische Revolution“ – eine politische Trockenübung

Von Bill Van Auken, 21. Januar 2016

Wer den Kern von Bernie Sanders‘ Politik erfassen will, muss seine Haltung zum Krieg und zur Rolle des US-Imperialismus untersuchen.

The Big Short: Die Kriminalität der Wall Street und der Zusammenbruch von 2008

Von Joanne Laurier, 21. Januar 2016

Adam McKays neuer Film The Big Short ist eine hart austeilende Komödie über den historischen Zusammenbruch der amerikanischen Immobilienblase im Jahr 2008.

USA und EU heben Wirtschaftssanktionen gegen den Iran auf

Von Keith Jones, 20. Januar 2016

Das Atomabkommen mit dem Iran ist ein taktischer Schachzug, mit dem Washington die Position des US-Imperialismus verbessern will.

Die Übergriffe in Köln und der Ruf nach dem starken Staat

Von Dietmar Henning und Peter Schwarz, 9. Januar 2016

Die Ereignisse in Köln haben viel mit der sozialen Krise in deutschen Großstädten zu tun, aber absolut nichts mit dem Zuzug einer knappen Million Flüchtlinge im vergangenen Jahr.

Starker Einbruch der Aktienmärkte zum Jahresbeginn

Von Barry Grey, 6. Januar 2016

Die Anzeichen einer tiefen Produktionskrise lassen die Finanzanleger zittern. Das riesige spekulative Kartenhaus, das seit dem Wall Street Crash von 2008 errichtet wurde, droht einzustürzen.

Tamilische Nationalisten vertuschen Folter durch srilankische Regierung

Von K. Nesan, 19. Januar 2016

Ein detaillierter Bericht einer südafrikanischen Menschenrechtsorganisation belegt, dass die srilankische Regierung weiterhin mit staatlichem Terror gegen die tamilische Minderheit vorgeht.

Großeinsatz der Berliner Polizei: eine Bürgerkriegsübung zur Unterdrückung sozialer Unruhen

Von Gustav Kemper, 16. Januar 2016

Am Mittwochabend überfielen mehr als 500 Polizisten ein von Wohngemeinschaften der alternativen Szene bewohnte Haus in der Rigaer Straße 94 in Berlin Friedrichshain.

Rechtsextremer Terror in Leipzig

Bundesregierung stellt neue „Anti-Terror-Einheit“ auf

Leserbriefe zum Flüchtlingselend in Berlin
„Sie kamen dankbar und freundlich, nun sind sie wütend und verzweifelt“

Von Verena Nees, 16. Januar 2016

Zwei Leser berichten über die unhaltbaren Zustände am Berliner LaGeSo und Erfahrungen bei einem Arztbesuch.

Neujahrsbotschaft am Berliner Lageso: Es wird schlimmer!

Zum Tod des Dirigenten und zeitgenössischen Komponisten Pierre Boulez (1925–2016)

Von Alex Lantier, 13. Januar 2016

Boulez war jahrzehntelang eine führende Persönlichkeit der europäischen klassischen Musik. Als Dirigent erarbeitete er umfangreiche Einspielungen mit führenden Orchestern und Opernhäusern, die dank ihm zu kraftvollen, präzisen, unprätentiösen und stets geschmackvollen Darbietungen wurden, wenngleich sie manchmal einen Schatten von Kälte aufweisen.

Hegel: „In ihren Kunstwerken kann man menschliche Natur und Menschen studieren und kennenlernen.”
Holländische Gemälde des 17. Jahrhunderts im Bostoner Kunstmuseum

Von David Walsh, 9. Januar 2016

Die Ausstellung im Bostoner Museum of Fine Arts zeigt noch bis zum 18. Januar fünfundsiebzig Gemälde aus vierzig Museen in den USA, Kanada und Europa.

75 Jahre seit der Ermordung Leo Trotzkis

Von Peter Schwarz, 3. Dezember 2015

Diesen Vortrag hielt Peter Schwarz, Sekretär des Internationalen Komitees der Vierten Internationale, Mitte November auf Veranstaltungen der IYSSE in Berlin, Frankfurt und Bochum.

Die Nürnberger Prozesse 70 Jahre danach

Von Verena Nees, 26. November 2015

In diesen Tagen erinnern zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen an den ersten Nürnberger Kriegsverbrecherprozess vom 20. November 1945 bis zum 1. Oktober 1946.

Drei erfolgreiche Veranstaltungen zum 75. Todestag Leo Trotzkis

Von unseren Korrespondenten, 21. November 2015

Mehr als 200 Teilnehmer kamen in der vergangenen Woche zu den Veranstaltungen der IYSSE in Berlin, Frankfurt und Bochum.

Perspektiven

UN-Gremium verurteilt Freiheitsentzug des WikiLeaks-Gründers
Stoppt die Verfolgung von Julian Assange!

6. Februar 2016

Washington will Assange unter allen Umständen zum Schweigen bringen und bestrafen, weil er die verbrecherische Politik der USA aufgedeckt hat.

Zurückliegende Artikel »

International Youth and Students for Social Equality

Erklärung der IYSSE zum Ergebnis der StuPa-Wahlen an der Humboldt-Universität

IYSSE an der HU Berlin, 22. Januar 2016

Die Hochschulgruppe der IYSSE an der HU Berlin nimmt Stellung zum Ergebnis der StuPa-Wahlen.

IYSSE gewinnen vier Sitze im Studierendenparlament der Humboldt-Universität

Wissenschaft oder Kriegspropaganda

Wahlabschlussveranstaltung der IYSSE an der Humboldt-Universität
„Die StuPa-Wahl ist der Anfang einer Antikriegsbewegung“

Von unseren Korrespondenten, 20. Januar 2016

Am Montag kamen mehr als 80 Studierende und Arbeiter zur Wahlabschlussveranstaltung der IYSSE an der Berliner Humboldt-Universität.

Vierte Wahlveranstaltung der IYSSE an der Humboldt-Universität
Der Kampf gegen Krieg und die Lehren der Geschichte

Von unserem Korrespondenten, 15. Januar 2016

Ulrich Rippert ging auf der Veranstaltung der IYSSE auf den Zusammenhang zwischen der gegenwärtigen Hetze gegen Flüchtlinge und der Rückkehr des deutschen Militarismus ein.

Dritte Wahlveranstaltung der IYSSE an der Humboldt-Universität
Baberowskis „Räume der Gewalt“: Ein Plädoyer für Polizeistaat und Krieg

Von unseren Korrespondenten, 9. Januar 2016

Amerikanische Nazi-Website lobt Humboldt-Professor Jörg Baberowski

Von Johannes Stern, 19. Dezember 2015

Münkler und Baberowski werben für imperialistische Außenpolitik

Von Peter Schwarz, 10. Dezember 2015

Zweite Wahlveranstaltung der IYSSE an der Humboldt-Universität
Herfried Münkler: Ein Akademiker im Dienste des deutschen Imperialismus

Von unserem Korrespondenten, 22. Dezember 2015

Wahlkampfauftakt der IYSSE
Der Syrienkrieg und die historischen Interessen des deutschen Imperialismus im Nahen Osten

Von unserem Korrespondenten, 12. Dezember 2015

IYSSE kandidieren zur StuPa-Wahl an der Humboldt-Universität

Von unserem Korrespondenten, 27. November 2015

„Wissenschaft oder Kriegspropaganda“ findet große Beachtung

Von Christoph Dreier, 5. November 2015

Mehring Verlag stellt „Wissenschaft oder Kriegspropaganda?” auf der Frankfurter Buchmesse vor

Von unserem Korrespondenten, 23. Oktober 2015

Jörg Baberowskis Geschichtsfälschung

Von Christoph Vandreier, 12. September 2015

Dieses Kapitel aus dem neu erschienen Buch „Wissenschaft oder Kriegspropaganda?“ setzt sich mit den theoretischen und historischen Konzeptionen Professor Baberowskis (Humboldt-Universität) auseinander.

Mehring Verlag veröffentlicht „Wissenschaft oder Kriegspropaganda?“

Von Peter Schwarz, 8. August 2015

Wer verstehen will, warum die herrschenden Eliten Deutschlands ihre Zurückhaltung in der Außenpolitik aufgeben, militärisch aufrüsten und in der EU den „Zuchtmeister“ spielen, muss dieses Buch lesen.

Wissenschaft oder Kriegspropaganda? – Vorwort

Von Peter Schwarz, 8. August 2015

Die Frankfurter Schule, die Postmoderne und die Politik der Pseudolinken: Eine marxistische Kritik – Vorwort
Teil 1

Von David North, 4. August 2015

Gegenstand dieses Buchs ist die Beziehung zwischen der Theorie des Marxismus und der Ausarbeitung von Programm, Perspektiven und Praxis der trotzkistischen Bewegung auf revolutionärer Grundlage.

Die theoretischen und politischen Wurzeln der Pseudolinken

Von David North, 25. Februar 2015

Sicherheit und die Vierte Internationale

Sicherheit und die Vierte Internationale, der Gelfand-Prozess und die Aussage von Mark Zborowski
Ein offener Brief von David North an Susan Weissman

5. Dezember 2015

Die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Bundestag beschließt neuen Kampfeinsatz der Bundeswehr in Mali

Von Johannes Stern, 30. Januar 2016

Die Reden im Parlament ließen keinen Zweifel daran, dass die Bundeswehr in Mali interveniert, um die wirtschaftlichen und geopolitischen Ziele des deutschen Imperialismus zu verteidigen.

Von der Leyen will die Bundeswehr mit 130 Milliarden aufrüsten

Von Johannes Stern, 28. Januar 2016

Von der Leyen kündigt Bundeswehreinsatz in Libyen an

Von Dietmar Henning und Johannes Stern, 20. Januar 2016

Merkel kündigt massive Aufstockung des Militärhaushalts an

Von Johannes Stern, 16. Januar 2016

Regierung beschließt Ausweitung der Bundeswehreinsätze in Mali und im Irak

Von Gustav Kemper und Johannes Stern, 8. Januar 2016

2016: Mehr Waffen und Soldaten für neue Kriege

Von Philipp Frisch und Johannes Stern, 31. Dezember 2015

mehr zum Deutschen Militarismus »

Kommentare

Zum Auftakt des neuen Jahres

Von Joseph Kishore und David North, 5. Januar 2016

In Zeiten der Krise zeigt sich immer deutlicher das Wesen des Kapitalismus als ein System der Ausbeutung, Ungleichheit, der Kriege und der Unterdrückung.

Der Pentagon-Etat:
Ein Plan für den Dritten Weltkrieg

Von Bill Van Auken, 5. Februar 2016

Die Stimmen für Sanders in Iowa

Von Patrick Martin, 4. Februar 2016

Syrien-Verhandlungen in Genf haben begonnen

Von Bill Van Auken, 3. Februar 2016

Sanders und der Sozialismus

Von Barry Grey, 28. Januar 2016

Was treibt die Börsenpanik an?

Von Barry Grey, 21. Januar 2016

75 Jahre seit der Ermordung Leo Trotzkis

Teil 1 anhören Teil 2 anhören

75 Jahre seit dem Mord an Leo Trotzki

Von David North, 2. Oktober 2015

Mit dem Mord an dem größten und letzten überlebenden Führer der Oktoberrevolution von 1917 vollendete das stalinistische Regime die Vernichtung der heroischen Generation von sozialistischen Arbeitern und Intellektuellen, die der bolschewistischen Revolution zum Sieg verholfen hatten.

75 Jahre seit Trotzkis Ermordung
Leo Trotzkis Platz in der Geschichte

Von David North, 22. August 2015

Wir veröffentlichen hier einen Ausschnitt aus einem Vortrag, der zum 60. Jahrestag der Ermordung Trotzkis gehalten wurde. Der vollständige Text befindet sich in David Norths Buch „Verteidigung Leo Trotzkis“.

75 Jahre seit dem Mord an Leo Trotzki

Von Joseph Kishore, 21. August 2015

75 Jahre nach seinem Tod ist Trotzki mehr denn je eine welthistorische Persönlichkeit: Nicht nur hat er den Lauf des zwanzigsten Jahrhunderts mitgeprägt, sondern seine Schriften und Ideen sind eine wichtige Orientierungsgrundlage für die Arbeiterklasse von heute.

Flüchtlingspolitik

Die menschenverachtende Behandlung von Flüchtlingen in Berlin

Flüchtlingspolitik: Die Rechten geben die Richtung vor

Von Peter Schwarz, 10. November 2015

Der Beschluss über eine weitere Beschneidung des Asylrechts war noch keine 24 Stunden alt, da unternahm Innenminister de Maizière bereits den nächsten Vorstoß für eine drastische Einschränkung der Rechte von Flüchtlingen.

Große Koalition legt Axt ans Asylrecht

Von Martin Kreickenbaum, 7. November 2015

Wer gegen die AfD kämpfen will, muss auch die rechte Politik der Bundesregierung, der Grünen und der Linken ablehnen

Von Christoph Dreier, 7. November 2015

Linkspartei bereitet Massenabschiebungen in Thüringen vor

Von Johannes Stern, 5. November 2015

Große Koalition streitet über wirkungsvollste Abwehr von Flüchtlingen

Von Peter Schwarz, 4. November 2015

mehr zur Flüchtlingskrise »

Krise in Griechenland

EU erhöht finanziellen Druck auf Griechenland

Von Christoph Dreier, 11. November 2015

Durch die Neuregelung des Insolvenzrechts soll den Banken die Zwangsvollstreckung von Wohnungen und Häusern ermöglicht werden, die als Erstwohnsitz genutzt werden.

Syriza-Regierung misshandelt Flüchtlinge in Griechenland

Von Martin Kreickenbaum, 7. November 2015

Varoufakis verurteilt die Arbeiterklasse und lobt die Tories

Von Chris Marsden, 15. Oktober 2015

Tsipras preist das europäische Spardiktat

Von Christoph Dreier, 6. Oktober 2015

Vize-Minister der Unabhängigen Griechen zum Rücktritt aus Syriza-Koalition gezwungen

Von Robert Stevens, 1. Oktober 2015

Mehr zur Krise in Griechenland »

International May Day 2015

Sozialismus und Widerstand gegen Krieg

Von David North, 5. Mai 2015

Mit diesem Beitrag eröffnete David North, der Leiter der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site, die Online-Kundgebung zum International May Day am 3. Mai.

mehr zum International May Day 2015 »

Russische Revolution und das unvollendete 20. Jahrhundert

Sozialismus und historische Wahrheit

Von David North, 17. März 2015

Am 13. März stellte David North im Rahmen der Leipziger Buchmesse vor 450 Zuhörern sein neues Buch „Die Russische Revolution und das unvollendete Zwanzigste Jahrhundert“ vor. Wir dokumentieren hier seine Rede im Wortlaut.

Die russische Revolution und das unvollendete 20. Jahrhundert

Kunst & Kultur

Steven Spielbergs Bridge of Spies – Der Unterhändler: Eine Episode aus dem Kalten Krieg

Von David Walsh, 3. Dezember 2015

Spielbergs Film beschäftigt sich mit der Verhaftung des sowjetischen Spions Rudolf Abel in New York City im Juni 1957 und seinem späteren Austausch gegen Gary Powers, den Piloten des U-2 Spionageflugzeugs.

Wer würde Hitler heute zujubeln?
Zur deutschen Filmsatire „Er ist wieder da“

Von Bernd Reinhardt, 2. Dezember 2015

Die Filmsatire „Er ist wieder da“ nach dem gleichnamigen Roman von Timur Vermes, den inzwischen über zwei Millionen Zuschauern gesehen haben, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Kinofilmen dieses Jahres.

Zum 70. Geburtstag von R.W. Fassbinder: Berliner Ausstellung über das Leben des Filmemachers

Von Hiram Lee, 29. Juli 2015

Anlässlich des Jahrestages finden vielfältige Veranstaltungen statt und eine Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau ehrt den Filmemacher.

Vor 100 Jahren wurde Orson Welles geboren
Teil 2

Von David Walsh und Joanne Laurier, 5. August 2015

Am 6. Mai 1915 wurde Orson Welles geboren, eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten des amerikanischen Films und der Bühne im 20. Jahrhundert. Dies ist der zweite und letzte Teil einer Würdigung seines Schaffens. Der erste Teil erschien am 25.07.2015.

Geschichte

Buchbesprechung: Der Vernichtungskrieg der Nazis gegen die Sowjetunion
Teil 1

Von Clara Weiss, 20. Januar 2015

“Nazi Policy on the Eastern Front, 1941: Total War, Genocide, and Radicalization”, Hrsg. von Alex J. Kay, Jeff Rutherford, David Stahel, Rochester University Press 2012, 359 Seiten

Geschichtsfälschung im Ersten Deutschen Fernsehen

Von Lena Sokoll, 17. Januar 2015

Der ukrainische Premier Jazenjuk hat in der ARD auf groteske Weise die Geschichte des Zweiten Weltkriegs verdreht und die Sowjetunion bezichtigt, Deutschland und die Ukraine überfallen zu haben.