22. Juli 2014

USA verschärfen Drohungen gegen Russland wegen Flugzeugabsturz in der Ukraine

Von Alex Lantier, 22. Juli 2014

Zwar ist noch unklar, warum MH17 abgestürzt ist und welche Rolle Russland in der Tragödie gespielt hat, aber Washington nutzt sie aus, um Europa und Russland zu zwingen, sich seiner Politik unterzuordnen.

MH17 und 9/11

Von Peter Schwarz, 22. Juli 2014

Während sich die Umstände des Abschusses eines Passagierflugzeugs über der Ukraine und der Terroranschläge in den USA stark unterscheiden, gibt es deutliche Parallelen bei der Art und Weise, wie sie politisch ausgeschlachtet und instrumentalisiert werden.

Entscheidung der BRICS zeigt zunehmende Spannungen im Verhältnis zu Großmächten

Von Nick Beams, 22. Juli 2014

Die Entscheidung auf dem BRICS-Gipfeltreffen, eine eigene Entwicklungsbank und einen Notfallfonds einzurichten, zeigt ihre Unzufriedenheit mit der Vorherrschaft der USA über das Weltfinanzsystem.

USA wollen vorläufiges Atomabkommen mit dem Iran verlängern

Von Keith Jones, 22. Juli 2014

Obamas Entscheidung, eine Verlängerung des vorläufigen Abkommens mit dem Iran über dessen Atomprogramm anzustreben, ist Teil einer Kampagne zur Stärkung von Washingtons Kontrolle über die wichtigste Öl exportierende Region der Welt.

ThyssenKrupp: Spitzengehälter für Vorstand trotz Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann, 22. Juli 2014

[description] Die Fixgehälter der Vorstandsvorsitzenden von Dax-Konzernen stiegen im letzten Jahr um durchschnittlich 17 Prozent, bei ThyssenKrupp sogar um 69 Prozent. [description]

Schwedisches Gericht bestätigt Haftbefehl gegen Julian Assange

Von Thomas Gaist, 22. Juli 2014

Der Grund für den Haftbefehl ist eine fadenscheinige Anklage wegen Vergewaltigung gegen Assange nach der Veröffentlichung von geheimen Militär- und diplomatischen Dokumenten der USA auf der WikiLeaks Platform.

Aktuelle Analysen

Washington nutzt Flugzeugabsturz für weitere Drohungen gegen Russland

Von Alex Lantier, 19. Juli 2014

Noch ehe feststeht, wie es zu der Tragödie kommen konnte, fordern westliche Politiker und Medien schon ein schärferes Vorgehen gegen Russland.

Deutsche Medien drängen auf Konfrontation mit Moskau

Von Peter Schwarz, 19. Juli 2014

Keine 24 Stunden nach dem Absturz eines malaysischen Passagierflugzeugs über der Ukraine drängen führende deutsche Medien auf eine härtere Konfrontation mit Russland.

Mit Kabinettsumbildung rückt Großbritannien näher an EU-Austritt

Von Julie Hyland, 19. Juli 2014

Das Ausscheiden des britischen Außenministers William Hague aus dem Kabinett zeigt einen weiteren Rechtsruck an.

George Galloway verteidigt den britischen Kapitalismus im Wahlkampf um das schottische Referendum

Von Jordan Shilton, 19. Juli 2014

Bei allen Einsprüchen, die er gegen die Unterstützer des schottischen Nationalismus erhebt, erweist sich seine Haltung gegenüber einer unabhängigen politischen Mobilisierung der Arbeiterklasse als nicht weniger feindselig als diejenige der Befürworter der Unabhängigkeit.

Mit Obamas Unterstützung:
Israelische Regierung droht mit Einmarsch in Gaza

Von Mike Head, 18. Juli 2014

Die israelische Regierung bereitet mit voller Unterstützung Washingtons einen umfassenden Bodenangriff vor.

EU-Gipfel streitet über Führungspositionen

Von Peter Schwarz, 18. Juli 2014

Ein Sondergipfel der Europäischen Union, der die EU-Spitzenjobs für die nächsten Jahre besetzen sollte, ist Mittwoch Nacht ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

EU gibt Milliarden für Krieg gegen Flüchtlinge aus

Von Sybille Fuchs, 18. Juli 2014

Die Europäische Union investiert Milliarden, um verzweifelte Flüchtlinge abzuwehren. Das geht aus dem Bericht „The Human Cost of Fortress Europe“ von Amnesty International hervor.

Australischer Minister rechtfertigt Repression auf Sri Lanka

Von Mike Head, 18. Juli 2014

Beim Staatsbesuch auf Sri Lanka lobte der australische Einwanderungsminister die Rajapakse-Regierung, während gleichzeitig 153 tamilische Asylsuchende auf einem australischen Zollschiff festgehalten werden.

Nach betrügerischem Waffenstillstand:
Israel kündigt Verschärfung des Blutbades im Gazastreifen an

Von Bill Van Auken, 17. Juli 2014

Die Regierung Netanjahu hat die Tatsache, dass sich die Hamas nicht sofort an einen Waffenstillstand gehalten hat, über den nie mit ihr verhandelt wurde, als Vorwand genommen, ihren einseitigen Krieg im Gazastreifen zu verschärfen.

Edward Snowden verurteilt britisches Überwachungssystem

Von Robert Stevens, 17. Juli 2014

Der NSA-Wistleblower verurteilte in einem Guardian-Interview das neue Gesetz, das die britische Regierung im Eilverfahren durchgepeitscht hat.

Bank für Internationalen Zahlungsausgleich warnt erneut vor Finanzkrise

Von Nick Beams, 17. Juli 2014

Die in der Schweiz ansässige Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat erneut die Alarmglocken geläutet und auf die Gefahren für das globale Finanzsystem hingewiesen, die durch die ultra-lockere Geldpolitik der großen Zentralbanken der Welt heraufbeschworen werden, die Börsen und andere Märkte befeuert hat.

Neue Partei gewinnt Wahl in Slowenien

Von Markus Salzmann, 17. Juli 2014

Der nahezu vollständige Zusammenbruch der etablierten bürgerlichen Parteien und der Wahlsieg eines wenig bekannten Juristen ohne politisches Programm machen das Ausmaß der politischen Krise in Slowenien deutlich.

Der CIA-Spionageskandal und der Niedergang der amerikanischen Demokratie

Von Tom Carter, 16. Juli 2014

Dass die Obama-Regierung keine Anklage erhebt, zeigt dass hinter der Fassade der Demokratie in Wirklichkeit ein nicht gewählter, autoritärer Militär- und Geheimdienstapparat herrscht.

Karstadt droht die Zerschlagung

Von Dietmar Henning, 16. Juli 2014

Der Investor Nicolas Berggruen, der vor vier Jahren von der Gewerkschaft Verdi und Politikern als Retter gefeiert wurde, zeigt keinerlei Interesse, den Warenhauskonzern und seine 17.000 Arbeitsplätze zu erhalten.

Französisches Antiterrorgesetz tritt demokratische Rechte mit Füßen

Von Kumaran Ira, 16. Juli 2014

Mit dem Gesetzentwurf erhält der Staat drakonische Vollmachten, das Internet zu überwachen und Web Sites, Mailserver und Clouds zu zensieren.

Wiener Justiz geht gegen Demonstranten vor

Von Denis Krassnin, 15. Juli 2014

Josef S., einem Studenten aus Jena, drohen fünf Jahre Haft, weil er Anfang dieses Jahres gegen den rechtsextremen „Wiener Akademikerball“ demonstriert hat.

Edward Snowden muss Asyl in Russland verlängern

Von Thomas Gaist, 15. Juli 2014

Der NSA-Whistleblower war 2013 gezwungen, die Asylvereinbarung mit Russland einzugehen, weil zahlreiche Regierungen seinen Asylantrag abgelehnt hatten.

Obama und die CIA – wer hat in Washington das Sagen?

Von Bill Van Auken, 12. Juli 2014

Entweder lügt der US-Präsident, wenn er sagt, er habe nichts von der Spionage in Deutschland gewusst, oder er hat den militärisch-geheimdienstlichen Komplex nicht unter Kontrolle.

Kiew startet „Total-Angriff“ auf Rebellen

Von Christoph Dreier, 12. Juli 2014

In Absprache mit den Verbündeten in Europa und den USA geht die ukrainische Armee mit großer Brutalität gegen die Rebellenhochburgen Donezk und Luhansk vor.

HSH-Nordbank-Freispruch: Ein Fall von Klassenjustiz

Von Ulrich Rippert, 12. Juli 2014

Das Urteil im HSH-Nordbank-Prozess liefert ein anschauliches Beispiel für die Weigerung der Justiz, die kriminellen Machenschaften der Finanzaristokratie zu ahnden.

Frankreich
Nationale Front droht ihren Kritikern mit Verbrennungsöfen

Von Francis Dubois, 12. Juli 2014

Jean-Marie Le Pens Anspielung auf die Öfen der Krematorien und die Vernichtung der Juden durch die Nationalsozialisten appelliert an die Nazi-Sympathien in der Nationalen Front.

Repressionen begleiten Großoffensive der Kiewer Regierung

Von Christoph Dreier, 11. Juli 2014

In Vorbereitung der militärischen Offensive gegen die Rebellen-Hochburgen im Osten verschärft die Regierung in Kiew die Repressionen im ganzen Land.

Ägyptische Junta kündigt massive Erhöhung der Strom- und Treibstoffpreise an

Von Johannes Stern, 11. Juli 2014

Die Ankündigung der ägyptischen Militärjunta, die Treibstoff- und Stromsubventionen zu kürzen, läuft auf eine Kriegserklärung an die Arbeiterklasse hinaus.

WM-Debakel für Brasilien
Soziale Spannungen nehmen zu

Von Bill Van Auken, 11. Juli 2014

Brasiliens beispielloses Debakel im WM-Halbfinale gegen Deutschland hat die tiefen sozialen Konflikte um die diesjährige Weltmeisterschaft ans Licht gebracht.

Clinton über Edward Snowden: Wer sind die wahren Verbrecher?

Von Patrick Martin, 11. Juli 2014

Ex-US-Außenministerin Hillary Clinton erklärte am Freitag, Edward Snowden solle in die USA zurückkehren und sich vor Gericht für die Enthüllung streng geheimer Dokumente verantworten.

Strafe gegen BNP Paribas unterstreicht Spannungen zwischen Frankreich und den USA

Von Francis Dubois, 10. Juli 2014

Die Äußerungen von Russlands Präsident Wladimir Putin in einer Rede vom 1. Juli an das diplomatische Korps in Moskau offenbaren die wachsenden Spannungen zwischen den imperialistischen Ländern, insbesondere zwischen Frankreich und den Vereinigten Staaten.

Nach der Präsidentschaftswahl:
Chaos in Afghanistan

Von James Cogan, 10. Juli 2014

In Zentralasien entwickelt sich ein weiteres außenpolitisches Debakel für Washington.

Grünen-Vorsitzender rechtfertigt Polizeieinsatz gegen Flüchtlinge

Von Marianne Arens, 10. Juli 2014

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat den massiven Polizeieinsatz im Kreuzberger Flüchtlingsdrama als „eindeutig notwendig“ verteidigt.

Perspektiven

Israels Angriff auf den Gazastreifen:
Ein historisches Verbrechen

22. Juli 2014

Israel hat in den letzten vier Tagen eine entscheidende Grenze in seiner langen und blutigen Geschichte der Aggressionen überschritten. Sein Vorgehen im Gazastreifen ist das einer Gesellschaft, die sich im politischen und moralischen Zerfall befindet.

Zurückliegende Artikel »

Internationales Komitee der Vierten Internationale

Lehnt die israelische Invasion in Gaza ab!
Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale

19. Juli 2014

Das Ziel der Invasion ist, viele Menschen zu töten und massive Zerstörungen anzurichten, und dann Gaza als rauchende Ruinen zurückzulassen.

Sozialismus und der Kampf gegen imperialistischen Krieg
Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale

5. Juli 2014

Hundert Jahre nach Ausbruch des Ersten und 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs bedroht das imperialistische System die Menschheit erneut mit einer Katastrophe.

Referendum in Schottland:
Stimmt mit “Nein”! Kämpft für ein sozialistisches Großbritannien!

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 28. Juni 2014

Alle Behauptungen, „Unabhängigkeit” sei eine demokratische Forderung und biete eine Alternative zu Kürzungen und Sparpolitik, sind Lügen.

Kommentare

Poroschenko lässt Großstädte bombardieren

Von Peter Schwarz, 16. Juli 2014

Das rücksichtslose Vorgehen der ukrainischen Armee gegen die Großstädte Donezk und Lugansk soll jeden terrorisieren und einschüchtern, der sich den politischen und sozialen Zielen des Regimes in Kiew entgegenstellt.

NSA-Spionageskandal: Warum reagiert Stefan Kornelius so wütend?

Von Johannes Stern, 15. Juli 2014

So mancher Leser der Süddeutschen Zeitung dürfte sich verwundert die Augen gerieben haben. Auf der Meinungsseite des Blatts fanden sich US-kritische Kommentare ihres außenpolitischen Ressortleiters, Stefan Kornelius.

Invasion des Gazastreifen

Weltweite Empörung über israelische Kriegsverbrechen im Gazastreifen

Von Patrick Martin, 16. Juli 2014

Die israelische Regierung gibt zu, in ihrem Krieg gegen die palästinensische Bevölkerung vorsätzlich Moscheen, Krankenhäuser, Schulen und Privatwohnungen anzugreifen.

Die toxische Krise der israelischen Gesellschaft

Von Barry Grey, 15. Juli 2014

Es besteht eine enge Verbindung zwischen der Gewalt, mit der die israelische Regierung in Gaza vorgeht, und dem Entstehen faschistischer Elemente innerhalb Israels, die dazu fähig sind, einen unschuldigen palästinensischen Jugendlichen brutal zu ermorden.

Israel warnt vor bevorstehender Invasion mit Bodentruppen

Von Mike Head, 12. Juli 2014

Zivile Todesopfer bei Luftangriffen
Israel bereitet neues Blutbad in Gaza vor

Von Bill Van Auken, 10. Juli 2014

Bürgerkrieg im Irak

Beziehungen zwischen irakischer Regierung und Kurdenregion brechen zusammen

Von James Cogan, 15. Juli 2014

Premierminister Nuri al-Maliki hat der kurdischen Führung vorgeworfen, an einer Verschwörung mit dem Islamischen Staat im Irak und Syrien beteiligt zu sein.

Wer ist für die Katastrophen im Nahen Osten verantwortlich?

Von Bill Van Auken, 1. Juli 2014

Die Verwüstungen, die der US-Imperialismus im Irak, Libyen und Syrien angerichtet hat, sind ein Armutszeugnis, nicht nur für eine bestimmte Politik, sondern für eine ganz korrupte, räuberische Gesellschaftsordnung.

Isis-Offensive entlarvt Unterstützung der französischen Pseudolinken für Syrienkrieg

Von Alex Lantier, 28. Juni 2014

Demokratie und das Debakel im Irak

Von Joseph Kishore, 24. Juni 2014

mehr zum Krieg im Irak »

Die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Der US-Spionageskandal und die Rückkehr des deutschen Imperialismus

Von Peter Schwarz, 12. Juli 2014

Die Ausweisung des führenden US-Geheimdienstlers aus Deutschland steht in direktem Zusammenhang mit der Wiederbelebung des deutschen Imperialismus, wie sie von der Bundesregierung systematisch propagiert wird.

DGB unterstützt Steinmeiers Kriegspolitik

Von Ulrich Rippert, 5. Juli 2014

Der neue DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann stellt sich in einem Artikel für die Internet-Plattform des Außenministeriums uneingeschränkt hinter dessen Rückkehr zu Großmachtpolitik und Militarismus.

Die Krise in der Ukraine

Faschistische Gräueltaten bei Angriff auf Ostukraine

Von Alex Lantier, 18. Juli 2014

Die ukrainische Regierung entfesselt mit Unterstützung Washingtons und der EU ein Terrorregime gegen Städte in der Ostukraine.

Ukraine: Luftwaffeneinsatz gegen Großstädte

Von Christoph Dreier, 15. Juli 2014

Die Rücksichtslosigkeit und Brutalität der ukrainischen Streitkräfte erhöht die Gefahr einer direkten militärischen Konfrontation mit Russland.

weitere Artikel zur Entwicklung in der Ukraine »

NSA-Abhörskandal und die Verteidigung Edward Snowdens

CIA plante, Edward Snowden zu entführen

Von Robert Stevens, 20. Juni 2014

Wie der Register berichtet, hat die CIA im Juni letzten Jahres ein Flugzeug nach Europa geschickt, um Whistleblower Edward Snowden zu ergreifen.

Die globale Überwachung: Glenn Greenwalds Bericht über die Snowden-Enthüllungen

Von Patrick Martin, 13. Juni 2014

Die globale Überwachung: Der Fall Snowden, die amerikanischen Geheimdienste und die Folgen (No Place to Hide), von Glenn Greenwald, Droemer 2014

Geschichte

Edlef Köppens „Heeresbericht“: ein bedeutender Roman zum Ersten Weltkrieg

Von Clara Weiss, 1. Juli 2014

Der fast dokumentarische Charakter des Romans macht die enorme Erschütterung des Bewusstseins und Weltbildes von Millionen Soldaten und Zivilisten während des Ersten Weltkrieges sehr gut nachvollziehbar.

Museum des 11. September:
Eine Fälschung der Geschichte

Von Philip Guelpa, 20. Juni 2014

Das Nationale Museum des 11. September in New York öffnete am 21. Mai für die Öffentlichkeit. Es ist die teuerste derartige Einrichtung in den Vereinigten Staaten.

Kunst & Kultur

Ein großer sowjetischer Film über den Zweiten Weltkrieg
Nie wieder Krieg! Die Antikriegsbotschaft von Die Kraniche ziehen (1957)

Von Dorota Niemitz, 5. Juli 2014

Der Film ist die Geschichte zweier junger Leute, Boris und Weronika, die sich lieben und heiraten wollen. Sie schieben ihre Pläne auf, als die Wehrmacht 1941 in die UdSSR einfällt.

Der Italienische Futurismus 1909-1944:
Rekonstruktion des Universums
Ausstellung im Guggenheim Museum in New York

Von Clare Hurley, 4. Juli 2014

Als Kunstrichtung war der Futurismus nicht viel mehr als eine italienische Variante anderer moderner europäischer Kunstbewegungen.

New York: Metropolitan Opera setzt weltweite “Klinghoffer”-Übertragung ab

Von Fred Mazelis, 26. Juni 2014

Auf Druck der zionistischen Lobby hat Met-Generaldirektor Peter Gelb die weltweite Video- und Radio-Übertragung von John Adams’ zeitgenössischer Oper „The Death of Klinghoffer“ (Klinghoffers Tod) abgesetzt.

Autoindustrie

VW-Chef Winterkorn kündigt „schmerzhafte Einschnitte“ an

Von Dietmar Henning, 19. Juli 2014

Allein die Kernmarke VW soll jährlich 5 Milliarden Euro einsparen. Das Sparziel soll in weniger als drei Jahren erreicht sein.

BMW meldet Rekordumsätze und bereitet Angriffe auf Arbeiter vor

Von Michael Regens, 26. Juni 2014

In enger Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften plant Deutschlands drittgrößter Autohersteller BMW umfassende Lohnkürzungen und Rationalisierungsmaßnahmen.

mehr zur Autoindustrie »