17. April 2014

Kämpft gegen Krieg! Wählt PSG!
Aufruf der Partei für Soziale Gleichheit zur Europawahl

17. April 2014

Die Partei für Soziale Gleichheit ruft dazu auf, die Europawahl zu einem Plebiszit gegen die Kriegstreiber und ihre Komplizen in den Medien zu machen.

Ukraine: Unterdrückung von Protesten könnte Bürgerkrieg auslösen

Von Johannes Stern, 17. April 2014

Nachdem das Kiewer Regime von Washington grünes Licht bekommen hat, hat es begonnen, die Proteste im Osten der Ukraine mit Gewalt niederzuschlagen. Damit riskiert es einen offenen Bürgerkrieg.

Springer-Presse fordert Demontage von sowjetischem Ehrenmal

Von Christoph Dreier, 17. April 2014

Am Montag forderte die Bild-Zeitung die Demontage des sowjetischen Ehrenmals in Berlin-Tiergarten, das an die Befreier Berlins erinnert.

Kanzlerin Merkel besucht Griechenland und stützt rechte Regierung

Von Stefan Steinberg, 17. April 2014

Bundeskanzlerin Angela Merkel flog am Freitag nach Athen, um die Chancen der rechten Regierung von Antonis Samaras bei der bevorstehenden Europawahl zu verbessern.

Wechselseitige Giftgasvorwürfe in Syrien

Von Patrick Martin, 17. April 2014

Gasangriffe wie der vom letzten Freitag nützen als Vorwand für eine mögliche Nato-Intervention weit mehr den „Rebellen“ als dem syrischen Regime.

Aktuelle Analysen

CIA-Direktor zu Besuch in der Ukraine, Washington verschärft Drohungen gegen Russland.

Von Mike Head, 16. April 2014

Der Besuch von CIA-Direktor John Brennan in Kiew am Wochenende war ein deutliches Anzeichen dafür, dass die USA ihr Engagement in der Ukraine verstärken.

Münchner Grüne fordern Berufsverbot für russischen Dirigenten Gergiev

Von Verena Nees, 16. April 2014

Die Ukraine-Krise hat zu einer heftigen Auseinandersetzung um den künftigen Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker geführt.

Pulitzer-Preis für Snowden-Enthüllung des NSA-Lauschangriffs

Von Patrick Martin, 16. April 2014

Die Columbia University hat den Pulitzer-Preis an jene Zeitungen verliehen, die die NSA-Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden publik machten.

Generalstreik in Argentinien

Von Rafael Azul, 16. April 2014

An den hohen Teilnehmerzahlen am Generalstreik vom 10. April zeigt sich die Wut der Arbeiterklasse über die Sparmaßnahmen der Regierung.

Bundesregierung will Befragung Edward Snowdens verhindern

Von Sven Heymanns, 15. April 2014

Während Union und SPD fürchten, eine Anhörung Snowdens könnte das transatlantische Verhältnis belasten, sind Grüne und Linkspartei bemüht, dem NSA-Untersuchungsausschuss ein scheindemokratisches Deckmäntelchen umzuhängen.

US-Verteidigungsminister provoziert auf Reise durch Asien

Von Peter Symonds, 15. April 2014

Hagel hat durch seine Reise klar gemacht, dass die USA nicht von ihrer "Konzentration auf Asien" gegen China abrücken werden, auch während sich ihre Konfrontation mit Russland verschärft.

Die Linkspartei und die Kriegsverschwörung

Von Ulrich Rippert, 12. April 2014

Linksparteiabgeordnete haben das erste Mal für einen Bundeswehreinsatz gestimmt und damit gezeigt, was die Partei wirklich ist: ein Teil der Kriegsverschwörung aller Bundestagsparteien gegen die Bevölkerung.

Bürgerkriegsgefahr in der Ost-Ukraine
Proamerikanisches Regime droht Demonstranten mit blutiger Gewalt

Von Alex Lantier, 12. April 2014

Das amerikanische Marionettenregime in Kiew plant, den Widerstand gewaltsam zu unterdrücken, und riskiert damit den Ausbruch eines Bürgerkriegs. Russland und die Nato-Mächte könnten miteinbezogen werden.

ARD-Bericht: Opposition für Todesschüsse in Kiew verantwortlich

Von Johannes Stern, 12. April 2014

Sieben Wochen nach dem rechten Putsch in der Ukraine verdichten sich die Hinweise, dass die vom Westen unterstützte damalige Opposition für die Todesschüsse auf dem Maidan verantwortlich ist.

US-Verteidigungsminister streitet mit chinesischem Kollegen

Von Peter Symonds, 12. April 2014

Die öffentlich zur Schau gestellte Feindseligkeit ist ein weiteres Warnzeichen für die gefährlichen Spannungen, die die Obama-Regierung mit ihrem „Pivot to Asia“ (Konzentration auf Asien) in der ganzen Region provoziert hat.

Streik in Südafrikas Platinminen geht in die zehnte Woche

Von Thabo Seseane Jr, 12. April 2014

Etwa 70.000 Mitglieder der Association of Mineworkers and Construction Union (AMCU) bestreiken seit dem 23. Januar die drei größten Platinproduzenten. Sie fordern eine Anhebung der Grundeinstiegsgehälter um mehr als 100% auf 12.500 Rand (870 €) im Monat.

Widersetzt Euch den Maßnahmen der Regierung gegen die srilankischen Tamilen

Von der Socialist Equality Party (Sri Lanka), 12. April 2014

Die SEP warnt, dass die zunehmende Unterdrückung der Regierung gegen Tamilen die Vorbereitung für einen Angriff auf den Lebensstandrad und die demokratischen Rechte der Arbeiterklasse darstellt.

Imperialistische Heuchelei und Lügen über Ostukraine-Proteste

Von Alex Lantier, 11. April 2014

Amerikanische Vorwürfe, dass die Proteste in der Ostukraine eine russische Verschwörung seien, werden als Vorwand genommen, eine blutige Unterdrückung und eine erneute Verschärfung der Ukraine-Krise vorzubereiten.

Griechenland:
Massive Streiks gegen Austerität vor Merkels Besuch

Von Patrick Martin, 11. April 2014

Der Aufruf zum Streik wurde allgemein beachtet, aber nur wenige Arbeiter nahmen an den Kundgebungen der beiden großen Gewerkschaftsverbände teil, die bei der Durchsetzung tiefer Sozialkürzungen geholfen haben.

Venezuela
Maduro beschuldigt die USA, einen Putsch à la Ukraine anzuzetteln

Von Bill Van Auken, 11. April 2014

Washingtons Rolle bei den kürzlichen Unruhen wurde gerade jetzt angeprangert, als die Regierung eine Verständigung mit der rechten Opposition suchte.

Indien
Stalinistischer Betrug mit „weltlicher”, „volksnaher“ Dritter Front

Von Deepal Jayasekera und Keith Jones, 11. April 2014

Die indischen Stalinisten reagieren auf die Verschärfung des Klassenkampfs, indem sie eine Dritte Front mit rechten, regionalen und kastenbasierten Parteien bewerben.

USA drohen wegen Ukraine mit "Neubewertung" ihrer Truppenstationierung

Von Chris Marsden, 10. April 2014

Moskau wirft den USA vor, Söldner in die Ukraine zu schicken, um die Proteste im Osten des Landes mit Gewalt zu unterdrücken.

Bundesregierung plant massive Aufrüstung

Von Johannes Stern, 10. April 2014

Die Bundesregierung nutzt den sich zuspitzenden Konflikt zwischen der Nato und Russland für die massive Aufrüstung der Bundeswehr. Das unterstreicht ein Artikel in der aktuellen Ausgabe des Spiegel.

BBC-Debatten zwischen Clegg und Farage sind ein politischer Betrug

Von Paul Mitchell und Chris Marsden, 10. April 2014

Die Clegg-Farage Debatte zeigt die Kluft zwischen den Interessen und Sorgen der Arbeiterklasse und dem gesamten parlamentarischen System, eingeschlossen der UKIP.

Südafrika:
Im Vorfeld der Wahlen schüren ANC und seine Konkurrenten Rassismus

Von Thabo Seseane Jr, 10. April 2014

Die ANC-Regierung hält bis zum heutigen Tage daran fest, dass Staatsbürger bei der Einstellung, im Rahmen von Volkszählungen und für andere Zwecke einer der Rassen-Kategorien zugeordnet werden.

Premier Tusk verlangt mehr NATO-Truppen in Polen

Von Christoph Dreier, 9. April 2014

In der Zeit spricht sich der polnische Premier Donald Tusk für eine gemeinsame europäische Energie-, Außen- und Militärpolitik unter deutscher Führung aus. Um die russische Expansionspolitik zu stoppen, sei eine europäische Energieunion nötig, so der Premier.

Neues Exposé von Seymour Hersh:
Türkei inszenierte Gasangriff, um Krieg zwischen den USA und Syrien zu provozieren

Von Patrick Martin, 9. April 2014

Hersh berichtet unter Berufung auf zahlreiche Quellen aus den amerikanischen Geheimdiensten und dem Militär, dass die Obama-Regierung bereit war, auf der Grundlage von Lügen massive Luftschläge gegen Syrien zu führen.

Sonderprämien zum Führergeburtstag

Von Sven Heymanns, 9. April 2014

Neue Erkenntnisse aus dem Umfeld des NSU unterstreichen, dass die Geheimdienste beim Aufbau der rechtsextremen Szene eine wichtige Rolle spielten.

Frankreich:
Pseudolinke akzeptiert Valls’ Angriffe auf Arbeiterklasse

Von Kumaran Ira, 9. April 2014

Die kleinbürgerlichen “linken” Parteien versuchen, die Opposition in der Bevölkerung gegen die Rechtswende der neuen sozialistischen Regierung zu blockieren.

Pseudolinke in Bosnien im Laufschritt nach rechts

Von Ognjen Markovic, 9. April 2014

Die Pseudolinken von JOSD/Lijevi behandeln große historische Fragen mit Verachtung und arbeiten mit Kräften zusammen, die eine eindeutig konterrevolutionäre Bilanz aufweisen.

Ungarische Faschisten gewinnen über 20 Prozent der Stimmen

Von Markus Salzmann, 8. April 2014

Die rechte Partei Fidesz von Ministerpräsident Victor Orban hat am Sonntag die ungarischen Parlamentswahlen gewonnen. Als eigentlicher Gewinner der Wahl gilt aber die neofaschistische Partei Jobbik.

USA führen Drohnenkrieg von Deutschland aus

Von Elisabeth Zimmermann, 8. April 2014

Der US-Militärstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz spielt eine zentrale Rolle im weltweiten US-Drohnenkrieg, wie neue Recherchen belegen.

Socialist Equality Party tritt in Nordwestengland zur Europawahl an

Von Julie Hyland, 8. April 2014

Nordwestengland, die Region in der die industrielle Revolution begann, wurde durch die Deindustrialisierung und die Austeritätspolitik der aufeinander folgenden konservativen- und Labour-Regierungen schwer getroffen.

China droht Kreditkollaps

Von Nick Beams, 8. April 2014

Das Kreditsystem Chinas expandierte in den zurückliegenden fünf Jahren um geschätzte 15 Billionen Dollar, was in der Geschichte der Weltwirtschaft beispiellos ist. Dieser Wert entspricht dem Umfang des gesamten US-Bankensystems.

Obamas NSA-“Reform” – Ein Schwindel

Von Joseph Kishore, 5. April 2014

Das Weiße Haus beschränkt die Aktivitäten der NSA nicht, sondern vergrößert die Datenmengen, auf die der Spionagedienst Zugriff hat.

Frankreich: Neue Regierung kündigt harte Angriffe auf die Arbeiterklasse an

Von Kumaran Ira, 5. April 2014

Vertreter der Sozialistischen Partei fordern Schocktherapie für Arbeiterklasse – Premierminister Valls benennt sein Kabinett.

Parteiloser Millionär gewinnt slowakische Präsidentenwahl

Von Markus Salzmann, 5. April 2014

Den Nährboden für den steilen politischen Aufstieg des Millionärs Andrej Kiska bot der Bankrott aller etablierten Parteien.

Vor den Parlamentswahlen in Ungarn

Von Markus Salzmann, 5. April 2014

Allen Umfragen zufolge wird die Regierung von Victor Orban im Amt bestätigt. Offen ist, ob das Linksbündnis oder die neofaschistische Jobbik stärkste Oppositionspartei wird.

Wie Fed-Chefin Yellen ihren Einsatz für die Wall Street verpackte

Von Nick Beams, 5. April 2014

Janet Yellen, die Vorsitzenden der Federal Reserve, versuchte in ihrer Rede auf Übelkeit erregende Weise ihre Unterwürfigkeit unter die Interessen der Wall Street mit der Sorge um die arbeitenden Menschen zu bemänteln.

Die Schottische Sozialistische Partei erklärt sich in der Währungsfrage

Von Steve James, 4. April 2014

Die Scottish Socialist Party identifiziert sich genauso wie die Scottish National Party selbst völlig mit der Stabilisierung des Kapitalismus in Schottland und besonders seinem riesigen Finanzsektor.

50 Jahre seit dem Militärputsch in Brasilien

Von Bill Van Auken, 4. April 2014

Am 1. April jährte sich zum fünfzigsten Mal der Militärputsch in Brasilien, der von den USA unterstützt wurde und eine brutale Militärdiktatur an die Macht brachte, die das Land einundzwanzig Jahre lang regierte.

Größter Streik der Lufthansa-Geschichte

Von Dietmar Henning, 3. April 2014

Die Piloten wehren sich vor allem gegen Kürzungen bei ihren Ruhestandsgeldern. Der Lufthansa-Konzern hat den Tarifvertrag für die Übergangsversorgung gekündigt.

CIA-Skandal: Brutale Foltermethoden und Regierungslügen entlarvt

Von Eric London, 3. April 2014

Ein immer noch als geheim eingestufter Bericht des Geheimdienstausschusses des Senats enthält laut der Washington Post vom Montag höchst belastende Informationen über das Ausmaß der amerikanischen Foltermethoden, als auch über die Lügen von Spitzenbeamten der CIA über diese Programme.

Die International Socialist Organisation und die Spionage der CIA

Von Patrick Martin, 3. April 2014

Die pseudolinke International Socialist Organization verschleiert die weitreichende Bedeutung des Angriffs auf demokratische Rechte durch den CIA-Spionageskandal.

Nach Niederlage in Kommunalwahl: Hollande ernennt rechten Innenminister zum neuen Premierminister

Von Antoine Lerougetel und Alex Lantier, 2. April 2014

Durch die Ernennung von Innenminister Manuel Valls zum Premier signalisiert Hollande neue Sozialkürzungen und Law and Order-Politik, wie sie die rechtsextreme Front National fordert.

Ukraine: Milizen des Rechten Sektor belagern Parlament

Von Stefan Steinberg, 2. April 2014

Hunderte Freischärler des neofaschistischen Rechten Sektor belagern seit vergangenem Mittwoch immer wieder das ukrainische Parlament.

Medwedew auf der Krim
Putin kündigt Truppenteilrückzug von ukrainischer Grenze an

Von Chris Marsden, 2. April 2014

Behauptungen über russische Truppenkonzentrationen dienen seit Wochen als Rechtfertigung der amerikanischen und europäischen Kriegsvorbereitungen gegen Russland.

Zweiter Akt im Fall Gurlitt: Weitere Kunstwerke in Salzburg entdeckt

Von Verena Nees, 2. April 2014

In Gurlitts Salzburger Haus sind 238 weitere Bilder gefunden worden, hauptsächlich impressionistische Meisterwerke.

Die Gefahr einer Diktatur in Thailand wächst

Von Tom Peters, 2. April 2014

Die Entscheidung des Verfassungsgerichtes, die Wahl im Februar für ungültig zu erklären, muss als Warnung verstanden werden: die herrschenden Klassen der Region lassen auch die Fassade von Demokratie fallen.

Osteuropäische Staaten fordern schärferes Vorgehen gegen Russland

Von Markus Salzmann, 1. April 2014

Die baltischen Staaten und Polen verlangen eine größere Militärpräsenz der Nato und liefern so das Stichwort für eine massive Aufrüstung an der Grenze zu Russland.

Türkei: Erdogans AKP gewinnt Kommunalwahlen

Von Peter Schwarz, 1. April 2014

Der Wahlsieg der AKP wird die angespannte politische Lage in der Türkei nicht befrieden. Erdogan drohte seinen politischen Gegnern am Wahlabend mit Vergeltung.

Obama bereitet bei Gesprächen mit saudischem Herrscher Eskalation des Krieges in Syrien vor

Von Patrick Martin, 1. April 2014

Berichten zufolge wird die US-Regierung den syrischen "Rebellen" Flugabwehrraketen und Raketenwerfer liefern.

Ägypten am Rande einer sozialen Explosion

Von Jean Shaoul, 1. April 2014

Die brutalen Unterdrückungsmaßnahmen der ägyptischen Militärjunta gegen die Moslembruderschäft gehen mit der Zunahme sozialer Spannungen und einer Welle von Streiks einher.

Die Pseudolinken und die Volksversammlungen in Bosnien

Von Ognjen Markovic und Paul Mitchell, 1. April 2014

Die Proteste, die letzten Monat in Bosnien ausgebrochen sind, gingen von der Industriestadt Tuzla aus, nachdem durch die Schließung von vier privatisierten Fabriken Tausende ohne Abfindung arbeitslos geworden waren.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst: Verdi drängt auf raschen Abschluss

Von unseren Korrespondenten, 29. März 2014

Die große Beteiligung an den Warnstreiks im öffentlichen Dienst Mitte der Woche belegt die Wut der Beschäftigten über ihre Arbeitsbedingungen.

Opel Bochum: IG Metall organisiert Alibi-Protest

Von Dietmar Henning, 29. März 2014

Die Protestkundgebung am Montag war eine Alibi-Veranstaltung für den amtierenden Betriebsrat und seinen Vorsitzenden Einenkel sowie die IG Metall. Sie sollte die enge Zusammenarbeit beider mit dem Opel-Vorstand verschleiern.

Provokante Bemerkungen des Befehlshabers der US-Pazifikflotte heizen Disput mit China an

Von Nick Beams, 29. März 2014

Die USA haben die Spannungen über territoriale Streitfragen im Süd- und Ostchinesischen Meer verstärkt. Sie warnen davor, dass aus Chinas “revanchistischen Bestrebungen“ eine der Krimkrise vergleichbare Situation entstehen könnte.

Obamas Rede zur Ukraine: Propaganda und Lügen

Von Patrick Martin, 28. März 2014

Der US-Präsident hielt eine reine Propagandarede, um eine aggressive und konfrontative Politik in der Ukraine zu rechtfertigen.

Britischer Endlos-Sparhaushalt nützt Unternehmern und Reichen

Von Julie Hyland, 28. März 2014

Während Reallöhne und Lebensstandard von Arbeitern sinken, will die britische Regierung ihren Sparhaushalt fortsetzen.

Frankreich:
Wie erklärt sich der Wahlerfolg der neofaschistischen Nationalen Front?

Von Alex Lantier, 27. März 2014

Die Nationale Front kann die soziale Unzufriedenheit nur deshalb ausnutzen, weil die wirtschaftsfreundliche PS und kleinbürgerliche pseudolinke Gruppen jede politische Opposition der Arbeiterklasse blockieren.

Obama in Brüssel: USA und EU verschärfen Konfrontation mit Russland

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 27. März 2014

Obamas Auftritt in Brüssel diente dem Ziel, die Europäische Union und die NATO auf einen scharfen Konfrontationskurs mit Russland einzuschwören.

Ukrainekonflikt verschärft Spannungen im Kaukasus

Von Clara Weiss, 27. März 2014

Nachdem die USA und die EU einen Umsturz in Kiew herbeigeführt haben, beschleunigen sie nun die Einbindung Georgiens und Moldawiens in die EU und die NATO und verstärken die Zusammenarbeit mit Aserbaidschan.

G-7-Staaten: Krise um Ukraine wird zur Isolation Russlands benutzt

Von Mike Head, 26. März 2014

Auf ihrem Gipfel in Den Haag schlossen die Großmächte Moskau aus der G-8-Gruppe aus und warnten vor weiteren Finanzsanktionen.

Ägyptische Militärjunta verurteilt 529 Muslimbrüder zum Tode

Von Johannes Stern, 26. März 2014

Das größte Massentodesurteil der jüngeren Geschichte stellt eine weitere Eskalation der rücksichtslosen Versuche der von den USA unterstützten Militärjunta dar, ihre politischen Gegner zu vernichten.

Türkei schießt syrischen Kampfjet ab

Von Ulrich Rippert und Halil Celik, 26. März 2014

Nur wenige Tage vor den Regionalwahlen am kommenden Sonntag schlägt die türkische Regierung unter Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan (AKP) wie wild um sich.

Tausende Flüchtlinge vor Sizilien aufgegriffen

Von Martin Kreickenbaum, 26. März 2014

In der letzten Woche haben Schiffe der italienischen Kriegsmarine mehr als 3.000 Flüchtlinge im Mittelmeer aufgegriffen. Die meisten waren vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen.

Krise in Thailand:
Verfassungsgericht annulliert Parlamentswahl

Von Tom Peters, 26. März 2014

Die Annullierung der thailändischen Parlamentswahl vom 2. Februar greift demokratische Rechte an und erhöht die Gefahr eines Staatsstreichs.

Die Nato stockt ihre Truppen in Osteuropa auf

Von Patrick O’Connor, 25. März 2014

Erst heizt die Obama-Regierung die Krise an, dann nutzt sie sie als Vorwand für weitere Kriegsmanöver.

Perspektiven

Ungleichheit und Kriegshetze

17. April 2014

Der amerikanische Militarismus ist mit einer gewaltig angestiegenen sozialen Ungleichheit verbunden.

Zurückliegende Artikel »

Das Internationale Komitee der Vierten Internationale und die WSWS organisieren am 4. Mai eine internationale Online-Kundgebung mit Rednern aus der ganzen Welt. Registriere Dich noch heute auf de.internationalmayday.org!

Nein zum imperialistischen Krieg! Erneuert die revolutionären Traditionen des Maifeiertags!

Von David North, 15. April 2014

Am Sonntag, den 4. Mai wird das Internationale Komitee der Vierten Internationale eine globale Online-Kundgebung gegen Ungleichheit, Diktatur und Krieg abhalten.

Europawahl 2014

Gegen die Europäische Union, für die Vereinigten Sozialistischen Staaten von Europa!
Gemeinsamer Aufruf der PSG und der SEP zur Europawahl 2014

9. Januar 2014

Die Partei für Soziale Gleichheit (Deutschland) und die Socialist Equality Party (Großbritannien) beteiligen sich an der Europawahl im Mai 2014.

Socialist Equality Party (GB) nimmt gemeinsam mit PSG an Europawahl teil

Von unseren Reportern, 2. April 2014

Die SEP und die PSG wollen mit ihrer Wahlteilnahme die arbeitende Bevölkerung gegen die kapitalistische Europäische Union (EU) und ihre nationalen Regierungen mobilisieren und den Kampf für die Vereinigten Sozialistischen Staaten von Europa aufnehmen.

Die Aktualität von Trotzkis „Europa im Krieg“ und die Kriegsgefahr in der Ukraine

Von Peter Schwarz, 18. März 2014

Der Mehring Verlag stellte auf der Leipziger Buchmesse auf einer gut besuchten Veranstaltung Leo Trotzkis Schriften zum Ersten Weltkrieg vor und verband sie mit einer Diskussion über die Krise in der Ukraine.

Umsturz in der Ukraine

Die Krise in der Ukraine und die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Von Johannes Stern, 15. April 2014

Russland hat das pro-westliche Regime in Kiew vor einem Militäreinsatz gegen Regierungsgegner in der Ostukraine gewarnt und damit in Berlin eine neue Welle anti-russischer Kriegshetze ausgelöst.

Wie weiter für die ukrainischen Arbeiter?

Von Alex Lantier, 29. März 2014

Die verheerenden Sparmaßnahmen, die das proamerikanische Regime in Kiew jetzt verhängt, bestätigen die Perspektive, die das IKVI schon zur Zeit der Auflösung der UdSSR vertrat.

Russland warnt vor einem Bürgerkrieg in der Ukraine

Von Johannes Stern, 9. April 2014

Die eskalierenden Spannungen zwischen der vom Westen unterstützten Übergangsregierung in der Ukraine und den pro-russischen östlichen Landesteilen bergen die Gefahr eines Bürgerkriegs und eines Kriegs zwischen den imperialistischen Mächten und Russland.

EU und ukrainisches Regime versuchen faschistischen Rechten Sektor zu disziplinieren

Von Stefan Steinberg und Chris Marsden, 8. April 2014

Seit dem Putsch in Kiew im Februar haben sich die Beziehungen zwischen dem "demokratischen" Regime, das Washington an die Macht gebracht hat, und seinen faschistischen Verbündeten zunehmend verschlechtert.

Nato-Aggression gegen Russland und die Kriegsgefahr in Europa

Von Chris Marsden und Julie Hyland, 8. April 2014

Auf dem Gipfeltreffen der EU-Außenminister wurden Pläne in die Wege geleitet, das Militärbündnis bis an Russlands Grenzen auszudehnen. Weiter gehören zu den umfangreichen Plänen Kriegsübungen sowie eventuelle Stationierungen von Truppen in benachbarten Staaten.

Ägypten

Stoppt den Pinochet von Ägypten! Verhindert den Mord an 529 Anhängern der Muslimbrüder!

Von Johannes Stern, 28. März 2014

Vergangenen Montag wurden in Ägypten 529 Anhänger der Muslimbruderschaft zum Tode verurteilt. Mit diesem Schauprozess hat die Militärjunta ein neues Stadium des Terrors gegen die Bevölkerung eröffnet.

Ägyptischer Putschistenführer al-Sisi kandidiert als Präsident

Von Johannes Stern, 29. März 2014

Der Diktator Sisi wird von den USA unterstützt und ist bereit, die Arbeiterklasse im Auftrag seiner imperialistischen Hintermänner und des internationalen Finanzkapitals mit faschistischen Methoden zu unterdrücken.

Ägyptische Regierung tritt zurück, Streikwelle nimmt zu

Von Johannes Stern, 26. Februar 2014

Der Rücktritt der Regierung ebnet den Weg für die Präsidentschaftskandidatur des Putschführers Feldmarschall Abdel Fattah al-Sisi und für eine Konfrontation mit der Arbeiterklasse.

Streikwelle ägyptischer Textilarbeiter

Von Johannes Stern, 25. Februar 2014

Zehntausende Textilarbeiter streiken in Ägypten für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Sie fordern damit die Militärjunta heraus, die von den USA unterstützt wird.

Drei Jahre ägyptische Revolution

Von Johannes Stern, 28. Januar 2014

Am 25. Januar 2011 brachen in Ägypten revolutionäre Massenkämpfe gegen das Regime von Präsident Hosni Mubarak aus.

Die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Europäische Union: Von der Wirtschafts- zur Kriegsgemeinschaft

Von Peter Schwarz, 11. April 2014

Definierte sich die EU bisher vorwiegend über wirtschaftliche Fragen wie den freien Kapital- und Warenverkehr und die gemeinsame Währung, soll in Zukunft der Kampf gegen einen gemeinsamen Feind für ihren Zusammenhalt sorgen.

Was steht hinter der Kriegshetze der deutschen Medien?

Von Peter Schwarz, 12. März 2014

Zwei Wochen nachdem der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch mithilfe bewaffneter faschistischer Banden aus dem Amt gejagt wurde, sind die deutschen Medien einhellig auf den Konfrontationskurs mit Russland eingeschwenkt.

Zeit-Herausgeber Josef Joffe hetzt gegen Russland

Von Johannes Stern, 2. April 2014

Josef Joffe von der Zeit und Stefan Kornelius von der Süddeutschen Zeitung zählen zu den deutschen Journalisten, die am aggressivsten für ein härteres Vorgehen gegen das Putin-Regime eintreten.

Die Zeit wirbt für Rückkehr zur Wehrpflicht

Von Christoph Dreier, 28. März 2014

Die Zeit und hochrangige Generäle fordern als Antwort auf die Krise in der Ukraine die Rückkehr zu einer Wehrpflichtigenarmee.

Die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Von Ulrich Rippert, 6. Februar 2014

Die Ankündigung der neuen Bundesregierung, die bisherige Politik der militärischen Zurückhaltung sei zu Ende, bedeutet eine historische Zäsur.

Linkspartei-Abgeordnete stimmen für Auslandseinsatz der Bundeswehr

Von Ulrich Rippert, 9. April 2014

Bisher hatte die Linkspartei Auslandseinsätze der Bundeswehr offiziell abgelehnt. Damit soll nun Schluss sein.

Fischer trommelt für imperialistische Großmachtpolitik

Von Christoph Dreier, 1. April 2014

Geschichte

Antisemitismus und Russische Revolution (1)

Von Clara Weiss, 13. März 2014

Eine historische Studie von Ulrich Herbeck beleuchtet die Geschichte des Antisemitismus in Russland vom Zarenreich bis zum Ende des Bürgerkriegs 1922.

Antisemitismus und Russische Revolution (2)

Antisemitismus und Russische Revolution (3)

Verteidigung Leo Trotzkis

IYSSE protestiert gegen Unterdrückung der Diskussionsfreiheit an der Humboldt-Universität durch Professor Baberowski

22. Februar 2014

In einem Offenen Brief fordern die International Youth and Students for Social Equality die Leitung der Humboldt-Universität auf, das undemokratische Verhalten von Professor Jörg Baberowski zu missbilligen.

Verteidigung Leo Trotzkis von David North

Der Vorsitzende der internationalen WSWS-Redaktion David North entlarvt in diesem Buch durch eine detailierte historische Analyse die historischen Fälschungen der Trotzki-Biografien von Robert Service, Ian Thatcher und Geoffrey Swain.

World Socialist Web Site

Ukraine-Erklärung des International Viewpoint – eine politische Fälschung

Von dem Internationalen Komitee der Vierten Internationale, 4. März 2014

Die Veröffentlichung dieser Erklärung im Namen des Internationalen Komitee der Vierten Internationale ist eine politische Provokation. Sie hat die Absicht, den Trotzkismus mit der rechten Politik neopablistischer Organisationen in Verbindung zu bringen.

Reddit-Forum setzt WSWS auf schwarze Liste

Von der Redaktion, 13. Februar 2014

Die Moderatoren des Forums r/socialism auf der populären Webseite Reddit haben in einem Akt offener politischer Zensur beschlossen, die World Socialist Web Site für einen Monat auf die "schwarze Liste" zu setzen.

Verteidigt das Detroit Institute of Arts!

Der Detroiter Insolvenzplan: ein brutaler Angriff auf die Arbeiterklasse

Von Thomas Gaist, 25. Februar 2014

Der Plan von Zwangsverwalter Kevyn Orr umfasst große Kürzungen bei den Rente und der Krankenversicherung städtischer Beschäftigter.

Arbeiteruntersuchungsausschuss befasst sich mit politischer Verschwörung hinter Insolvenz von Detroit

Von Kate Randall, 18. Februar 2014

Der Untersuchungsausschuss hat eine politische Verschwörung enthüllt, deren Ziel es ist, die Renten und Sozialleistungen der städtischen Beschäftigten zu plündern, das DIA zu privatisieren und die Stadt im Interesse der Reichen umzugestalten.

Die Implikationen einer Privatisierung des Detroit Institute of Arts

Von David Walsh, 18. Dezember 2013

Der Vorschlag, eine private Treuhand zu gründen, die, von verschiedenen philanthropischen Stiftungen finanziert, das Detroit Institute of Arts (DIA) und seine Kunstsammlung für etwa 500 Millionen Dollar von der Stadt Detroit aufkaufen würde, stellt einen historisch rückschrittlichen Akt dar, mit dem die unschätzbaren Kunstwerke dem Geldadel ausgeliefert würden.

NSA-Abhörskandal und die Verteidigung Edward Snowdens

Statt der Kanzlerin belauscht die NSA nun ihre Gesprächspartner

Von Konrad Kreft, 1. März 2014

Laut Bild am Sonntag spioniert die NSA 320 hochrangige Zielpersonen in Deutschland aus, „vorwiegend Entscheidungsträger aus der Politik, aber auch aus der Wirtschaft.“

Mehr als eine Million Unterschriften für eine Petition, die für Snowden Asyl in Brasilien fordert

Von Bill Van Auken, 22. Februar 2014

Die Petition, die im November letzten Jahres auf der Avaaz-Website gestartet wurde, sammelte Unterstützung in ganz Brasilien und weltweit. Sie ist ein mächtiger Ausdruck der ungeheuer breiten Unterstützung für Snowden und der Wut über die weltweiten Spionage-Operationen der NSA

64. Berlinale

64. Internationales Berliner Filmfestival - Teil 6
Zeit der Kannibalen und Amma und Appa: Zwei Seiten der Globalisierung

Von Bernd Reinhardt, 22. März 2014

Deutsche Filme waren auf dem diesjährigen Berliner Filmfestival gut vertreten. Allein im Wettbewerbsprogramm des Festivals liefen nicht weniger als vier Produktionen.

Kunst & Kultur

Oskar-Preisverleihung 2014: Das Leben hier, die Filmindustrie dort

Von David Walsh, 13. März 2014

Die Oscar-Verleihung in Hollywood war eine weitere entsetzlich schwache Vorstellung der amerikanischen Filmindustrie, die kaum einen Reiz hatte, und keine Spuren oder Erkenntnisse hinterließ.

Die Bücherdiebin: Die Nazis und die Vernichtung der Kultur, damals und heute

Von Joanne Laurier, 19. März 2014

Der Film Die Bücherdiebin läuft seit einer Woche in den deutschen Kinos. Brian Percivals Film behandelt die Schreckensherrschaft in der Zeit der Novemberpogrome 1938. Er erinnert an die Auswirkungen der Nazibarbarei auf das Alltagsleben.

Amerikanischer Folksänger Pete Seeger verstarb 94-jährig

Von David Walsh, 1. März 2014

Während einer Karriere, die fast ein Dreivierteljahrhundert umspannte, war Seeger Verfasser und Mitverfasser vieler der populärsten Folk- oder Protestlieder der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts oder wurde mit ihnen identifiziert.

Autoindustrie

Europäische Autokonzerne verlagern Produktion nach Osteuropa und China

Von Denis Krassnin und Dietmar Henning, 8. April 2014

Die europäische Autoindustrie verlagert die Produktion in wachsendem Tempo nach Osteuropa und China, baut in Westeuropa Arbeitsplätze ab und nutzt dies als Druckmittel, um niedrigere Löhne und schlechtere Arbeitsbedingung zu diktieren.

GM-Skandal um defekte Zündungen
Ein weiteres Argument für Verstaatlichung

Von Shannon Jones, 3. April 2014

Im Skandal um General Motors sind wohl Dutzende Menschen gestorben, weil eine Rückrufaktion aus Finanzgründen unterlassen wurde.

Johnson Controls Bochum: Arbeiter protestieren gegen Entlassungen

Von Dietmar Henning, 5. März 2014

Johnson Controls plant, in Bochum 220 von 660 Arbeitsplätzen abzubauen, wenn Ende Jahr das benachbarte Opel-Werk geschlossen wird.