31. Oktober 2014

Weltweiter Wirtschaftsabschwung
Europa droht Deflationsspirale

Von Barry Grey, 31. Oktober 2014

Warnungen vor einer Deflationsspirale nehmen zu. Fallende Preise drohen einen Teufelskreis aus Bankrotten und Entlassungen zu schaffen, die zu mehr Bankrotten und Entlassungen führen

Türkei lässt kurdische Verstärkung für Kobane passieren

Von Peter Symonds, 31. Oktober 2014

Die USA suchen engere Bindungen an kurdische Milizen, um ihr eigentliches Ziel eines Regimewechsels in Syrien voranzubringen.

Ungarn: Massenproteste gegen Internet-Steuer

Von Markus Salzmann, 31. Oktober 2014

Am Dienstag demonstrierten in Budapest und zehn anderen ungarischen Städten rund 100.000 Menschen gegen Pläne der Regierung Orban, eine Internet-Steuer einzuführen.

Aktuelle Analysen

Der Ausverkauf bei Karstadt geht in die Endrunde

Von Ludwig Weller, 30. Oktober 2014

Letzten Freitag gab der Aufsichtsrat bekannt, dass bereits bis Mitte 2015 sechs Karstadt-Filialen geschlossen werden sollen.

Frankreich: Sozialistische Partei will Kündigungsschutz beseitigen

Von Kumaran Ira, 30. Oktober 2014

Valls schlägt vor, langfristige Arbeitsverträge abzuschaffen, um Frankreichs Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, indem Unternehmen ermöglicht wird, Arbeitskräfte nach Belieben einzustellen und zu entlassen.

Italien:
Eine Million gegen Renzis Arbeits-“Reform” auf der Straße

Von Stefan Steinberg, 29. Oktober 2014

Die Massendemonstration vom Samstag sollte einem wirkungsvollen Arbeitskampf zuvorkommen und die Zusammenarbeit der Gewerkschaften mit der Regierung verschleiern.

13 Millionen Menschen in Deutschland sind armutsgefährdet

Von Gustav Kemper, 29. Oktober 2014

Jeder Sechste in Deutschland gilt als armutsgefährdet. Das entspricht 16,1 Prozent der Bevölkerung.

Biographien der Attentäter widerlegen die Behauptung, Kanada sei terroristisches Angriffsziel

Von Roger Jordan, 29. Oktober 2014

Die Regierung tut so, als ob das Land im Fadenkreuz des Terrorismus stünde. Sie will damit die Opposition gegen Kanadas Rolle im neuen Nahostkrieg zum Schweigen bringen und neue antidemokratische Gesetze durchpeitschen.

Ebola-Pflegerin in Quarantäne in New Jersey "wie eine Verbrecherin" behandelt

Von Patrick Martin, 29. Oktober 2014

Kaci Hickox wurde auf Anweisung des Gouverneurs von New Jersey festgehalten, obwohl sie keine Symptome einer Erkrankung hatte.

Bundesregierung plant massive Aufrüstung der Bundeswehr

Von Philipp Frisch, 28. Oktober 2014

Führende Verteidigungspolitiker der Großen Koalition fordern eine deutliche Erhöhung und Modernisierung des Bestands von Radpanzern und Leopard-Kampfpanzern

Rechte nationalistische Parteien dominieren ukrainische Parlamentswahl

Von Andrea Peters, 28. Oktober 2014

Die große Mehrheit der Wähler in der Ostukraine nahm an der Parlamentswahl am Sonntag nicht teil.

Gasstreit zwischen Ukraine, EU und Russland droht zu eskalieren

Von Clara Weiss, 28. Oktober 2014

Ein Ausfall der Gaslieferungen aus Russland in die EU würde für viele EU-Länder eine wirtschaftliche Katastrophe bedeuten

Amnesty International: Vorgehen der Polizei in Ferguson verstieß gegen amerikanisches und internationales Recht

Von Andre Damon, 28. Oktober 2014

Die Polizei hat Journalisten verhaftet und misshandelt und versuchte, Einwohner von Ferguson und friedliche Demonstranten „kollektiv“ zu bestrafen.

Zwei neu ernannte japanische Minister treten zurück

Von Ben McGrath, 28. Oktober 2014

Der Rücktritt der Minister ist ein sicheres Zeichen für einen weiteren Rechtsschwenk der Regierung Abe

Großbritannien:
Tories verstärken EU- und immigrantenfeindliche Propaganda

Von Chris Marsden, 25. Oktober 2014

Premierminister David Cameron hat angekündigt, eine Reform des Einwanderungsrechts in den Mittelpunkt der Neuverhandlungen über Großbritanniens Beziehung zur Europäischen Union zu stellen.

Türkische Regierung will neue Polizeistaatsbefugnisse einführen

Von Jean Shaoul, 25. Oktober 2014

Laut Vize-Ministerpräsident Bülent Arınç würde die vorgeschlagene Gesetzesänderung zur inneren Sicherheit der Polizei, die sich „umfassender Gewaltbereitschaft“ ausgesetzt sehe, „die Oberhand verleihen“ und „größeren Spielraum bei der Anwendung neuer Mittel und Maßnahmen“ geben.

Brasiliens Arbeiterpartei steht vor knappstem Ergebnis seit zwölf Jahren

Von Bill Van Auken, 25. Oktober 2014

Wer auch immer die Wahlen in Brasilien am Sonntag gewinnt, ob die PT oder die oppositionelle PSDB, die Arbeiterklasse wird heftigen Angriffen auf ihren Lebensstandard ausgesetzt sein.

Das reichste Prozent kontrolliert fast die Hälfte des weltweiten Vermögens

Von Andre Damon, 23. Oktober 2014

Wenn, hypothetisch gesprochen, die Ungleichheit weiterhin in der gleichen Geschwindigkeit ansteigen würde wie im letzten Jahr, würde das reichste Prozent in dreiundzwanzig Jahren das gesamte Vermögen des Planeten kontrollieren.

SPD-Spitze für Rot-Rot-Grün in Thüringen

Von Johannes Stern, 23. Oktober 2014

Die sich abzeichnende Entscheidung, Ramelow zum ersten Linken-Ministerpräsidenten zu machen, markiert ein neues Stadium der Rechtswende der Linkspartei.

Proteste in Hongkong gehen nach Fernsehdebatte weiter

Von Peter Symonds, 23. Oktober 2014

Die Diskussion zwischen Regierungsvertretern und Protestführern brachte keine Einigung über die Wahlen 2017 für den Posten des Chefadministrators.

EU will Frankreichs Haushalt 2015 zurückweisen

Von Kumaran Ira und Alex Lantier, 22. Oktober 2014

Frankreich und Deutschland suchen hinter den Kulissen nach einer Lösung für schärfere Sparmaßnahmen gegen die Arbeiterklasse.

Deutsche Industrie fordert weitere Marktöffnung in China

Von Gustav Kemper, 22. Oktober 2014

Am 10. Oktober fanden die 3. Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen in Berlin statt.

Frankreich:
Von der Pseudolinken zur Neuen Rechten: Die Laufbahn des Jean-Luc Mélenchon

Von Alex Lantier und Kumaran Ira, 22. Oktober 2014

Aus Angst vor der globalen Krise des Kapitalismus schwört Mélenchon dem Sozialismus ab und nimmt Verbindung zur Peripherie des neofaschistischen Front National auf.

Spanische Studenten vertreiben ukrainische Faschisten vom Campus

Von Alfie Cook, 22. Oktober 2014

Studenten der Madrider Universität Complutense haben faschistische Schläger vertrieben, die eine Veranstaltung zum Angriff am 2. Mai auf das Gewerkschaftshaus in Odessa in der Ukraine zu stören versuchten. Damals waren etwa 42 Menschen umgekommen.

Volkswagen: Betriebsrat legt Sparprogramm über 5 Milliarden Euro vor

Von Dietmar Henning, 21. Oktober 2014

Der Betriebsrat von VW hat dem Konzernvorstand 400 Seiten Sparvorschläge überreicht, die das Unternehmen in die Lage versetzen sollen, die Rendite zu verdreifachen.

Appelle der von Ebola betroffenen Länder und von Gesundheitsexperten stoßen bei Großmächten auf taube Ohren

Von Patrick Martin, 21. Oktober 2014

Die imperialistischen Großmächte und die Pharmaunternehmen lassen zehntausende Menschen sterben.

Reges Interesse an Anti-Kriegs-Kampagne der IYSSE

Von von unseren Korrespondenten, 18. Oktober 2014

Die Jugendorganisation der Partei für Soziale Gleichheit lädt in mehreren Städten zu Veranstaltungen zum Thema „Warum wollen die deutschen Eliten wieder Krieg?“ ein

Operation Mos Maiorum: Europas Polizei macht Jagd auf Flüchtlinge

Von Martin Kreickenbaum, 18. Oktober 2014

Durch verschärfte Kontrollen an Verkehrsknotenpunkten, Grenzen und Flughäfen werden Flüchtlinge ohne gültige Aufenthaltspapiere im ganzen Schengenraum zwei Wochen lang systematisch aufgespürt.

Von Vereinigten Staaten unterstütze Milizen begehen Kriegsverbrechen im Irak

Von Bill Van Auken, 18. Oktober 2014

Schiitische Milizen, die fast als einzige am Boden gegen Isis Geländegewinne erzielen, führen eine tödliche sektiererische Kampagne gegen Sunniten.

Geistige Mobilmachung für den Ersten Weltkrieg

Von Verena Nees, 18. Oktober 2014

Am 4. Oktober 1914 erschien der „Aufruf an die Kulturwelt“. Darin verherrlichten 93 Wissenschaftler, Künstler und Literaten den Ersten Weltkrieg als Kampf für die Kultur.

Weltfinanzmärkte im Chaos

Von Nick Beams, 17. Oktober 2014

Ein chaotischer Tag an den Weltfinanzmärkten hat zu Warnungen geführt, dass die Bedingungen der Finanzkrise von 2008 wieder vor der Tür stehen könnten.

Verhandlungen über die Ukraine-Krise

Von Christoph Dreier, 17. Oktober 2014

Verhandlungsangebote der westlichen Mächte und der ukrainischen Regierung an Russland werden von massiven Drohungen begleitet und dienen der Vorbereitung neuer Aggressionen.

Eine parteiübergreifende Verschwörung
Australischer Imperialismus und der Krieg im Nahen Osten

17. Oktober 2014

Die Rechtfertigung für diesen Krieg ist genauso verlogen wie die Behauptung von 2003, beim US-Einmarsch im Irak sei es um "Massenvernichtungswaffen" gegangen.

EU droht, Frankreichs Haushalt 2015 abzulehnen

Von Stéphane Hugues und Alex Lantier, 16. Oktober 2014

Die französische herrschende Klasse denkt angesichts der Forderungen der Banken und der Europäischen Union über noch härtere Sparmaßnahmen nach.

Hongkong: Polizei greift Demonstranten an

Von Peter Symonds, 16. Oktober 2014

Hatte sich die Hongkonger Verwaltung anfangs ruhig gehalten, geht sie nun Schritt für Schritt gegen die protestierende Jugend vor.

Dunkle Wolken ziehen über der Weltwirtschaft auf

Von Nick Beams, 15. Oktober 2014

Die Treffen von IWF und Weltbank haben keine Politik hervorgebracht, die zu einem Wirtschaftsaufschwung führen könnte.

Zwei Monate nach Polizeimord an Michael Brown

Von Andre Damon, 15. Oktober 2014

Erneut hat ein Polizist in St. Louis (Missouri) einen Jugendlichen erschossen. Die Polizei bleibt weiterhin ungestraft.

Zehntausende protestieren gegen das Massaker an angehenden mexikanischen Lehrern

Von Rafael Azul, 14. Oktober 2014

Die Morde an den Lehrerstudenten provozierten außerdem eine landesweite Welle der Empörung, die die Stabilität der Regierung von Präsident Enrique Peña Nieto (PRI, Institutionelle Revolutionspartei) gefährdet.

USA und Türkei uneins über Intervention in Syrien

Von Patrick Martin, 11. Oktober 2014

Obama und Erdogan befinden sich in einem Konflikt darüber, mit welchen Methoden sie ihr gemeinsames Ziel erreichen wollen: den Sturz von Baschar al-Assad.

Perspektiven

Nach der US-Halbzeitwahl wird der Nahostkrieg verschärft

31. Oktober 2014

Nachdrücklich fordern amerikanische Militär- und Geheimdienstkreise eine stärkere Bombardierung und mehr amerikanische Bodentruppen im Irak und in Syrien.

Zurückliegende Artikel »

Warum wollen die deutschen Eliten wieder Krieg?

Großer Andrang bei IYSSE-Versammlung an der Berliner Humboldt Universität

Von unseren Korrespondenten, 25. Oktober 2014

Etwa 200 Besucher, darunter viele Studierende der HU, drängten sich in den zu kleinen Hörsaal um eine Antwort auf die von den IYSSE gestellte Frage zu finden: „Warum wollen die deutschen Eliten wieder Krieg?“

Wissenschaft statt Kriegspropaganda!
Erklärung der IYSSE zur Auseinandersetzung an der HU

17. Oktober 2014

Die IYSSE wollen verhindern, dass die Berliner Humboldt-Universität, wieder in ein Zentrum für Militarismus und Diktatur verwandelt wird.

Die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Berlin plant größeren Militäreinsatz im Nahen und Mittleren Osten

Von Johannes Stern, 24. Oktober 2014

Laut einem Bericht in der Süddeutschen Zeitung will die Bundesregierung ihr militärisches Eingreifen im Irak massiv ausweiten.

Die Linke als Kriegspartei

Von Ulrich Rippert, 17. Oktober 2014

Die Linke nutzt die Verteidigung der kurdischen Minderheit als Vorwand für die Unterstützung imperialistischer Kriegspolitik.

Das Streikrecht und der Kampf der Lokführer und Piloten

Verteidigt die Lokführer und Piloten!

Von Ulrich Rippert, 21. Oktober 2014

Die herrschenden Eliten sehen im Streik der Lokführer einen Ausdruck der wachsenden Opposition gegen die unsoziale Politik und den Kriegskurs der Regierung.

Lokführer und Piloten im Streik

Von Dietmar Henning, 16. Oktober 2014

Die Deutsche Bahn und die Lufthansa wollen dem Gesetz zur Tarifeinheit den Boden bereiten, das die faktische Abschaffung des Streikrechts zur Folge hätte.

mehr zum Deutschen Militarismus »

Kommentare

Blackwater, Folter und der US-Imperialismus

Von Joseph Kishore, 30. Oktober 2014

Der Grund, warum das Weiße Haus so entschlossen ist, die Verbrechen der Bush-Regierung zu verbergen, ist klar genug. Wie Paul Faulkner es formulierte: "Die Vergangenheit ist nie tot. Sie ist nicht einmal vorbei."

Schüsse in Ottawa

Von Keith Jones, 28. Oktober 2014

Das jüngste Attentat dient der Harper-Regierung als Vorwand, um lange geplante Vorhaben umzusetzen: Kanadas Rolle im Nahost-Krieg zu verstärken und die Repression im Innern auszuweiten.

Krieg im Nahen und Mittleren Osten

USA verstärken Unterstützung für kurdische Miliz in Syrien

Von Peter Symonds, 22. Oktober 2014

Die USA stufen die PYD und ihren bewaffneten Flügel nach wie vor als Terrororganisation ein. Gleichzeitig bezeichnet Außenminister Kerry die kurdische Organisation neuerdings als Washingtons "tapfere" Freiheitskämpfer.

Obama trifft sich mit Anti-Isis-"Koalition" - Spannungen zwischen USA und Türkei nehmen zu

Von Bill Van Auken, 16. Oktober 2014

Bei dem Treffen auf der Andrews Air Force Base konnten die zunehmenden Spaltungen über die strategischen Ausrichtung des amerikanischen Krieges im Irak und in Syrien nicht verdeckt werden.

mehr zum Krieg im Nahen Osten »

Internationales Komitee der Vierten Internationale

Sozialismus und der Kampf gegen imperialistischen Krieg
Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale

5. Juli 2014

Hundert Jahre nach Ausbruch des Ersten und 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs bedroht das imperialistische System die Menschheit erneut mit einer Katastrophe.

Die Krise in der Ukraine

Parlamentswahlen in der Ukraine

Von Markus Salzmann und Christoph Dreier, 25. Oktober 2014

Ein Blick auf die Wahlen in der Ukraine zeigt, dass der Maidan-Putsch nicht zu Demokratie und Freiheit, sondern zu Krieg und Diktatur geführt hat.

Human Rights Watch dokumentiert Einsatz von Streumunition durch das ukrainische Militär

Von Barry Grey, 23. Oktober 2014

"Der Einsatz von Streumunition in besiedelten Gebieten verstößt aufgrund der wahllosen Wirkung der Waffe gegen die Gesetze der Kriegsführung und könnte als Kriegsverbrechen gewertet werden“, heißt es in dem Bericht.

ZDF berichtet tendenziös über Ukraine

Von Sybille Fuchs, 2. Oktober 2014

Wegen ihrer tendenziösen Berichterstattung über die Ukraine sind sowohl das Erste wie das Zweite deutsche Fernsehen unter massive Kritik geraten.

weitere Artikel zur Entwicklung in der Ukraine »

Geschichte

Die russische Revolution und das unvollendete 20. Jahrhundert

Von David North, 9. September 2014

Vor Kurzem ist bei Mehring Books "The Russian Revolution and the Unfinished Twentieth Century" von David North erschienen. Wir veröffentlichen an dieser Stelle das Vorwort in deutscher Übersetzung.

Die Liquidierung der BLPI und der große Verrat der LSSP in Sri Lanka - Teil 1

Von Nanda Wickremasinghe und K. Ratnayake, 18. Oktober 2014

Dies ist der erste von vier Artikeln über die Lehren aus dem Eintritt der LSSP in die Sirima Bandaranaike-Regierung im Juni 1964.

Bala Tampoe (1922-2014):
Vom sozialistischen Revolutionär zum Klassenverräter

Von Nanda Wickremasinghe und Wije Dias, 18. September 2014

Der Grund für Tampoes politische Degeneration war der Kurswechsel der Lanka Sama Samaja Party, der 1964 seinen Höhepunkt mit ihrem Eintritt in eine bürgerliche Regierung fand.

Kunst & Kultur

Dokumentarfilm über Edward Snowden
”Citizenfour” in Großbritannien und den USA angelaufen

Von Robert Stevens, 24. Oktober 2014

Snowden nennt die NSA und den ganzen staatlichen Überwachungsapparat in Laura Poitras Dokumentarfilm “die größte Unterdrückungswaffe der Menschheitsgeschichte“.

Miners Shot Down: Eine Dokumentation über das Massaker von Marikana

Von Derek Bell und Martin Kreickenbaum, 10. Oktober 2014

Der Film zeigt, mit welcher Grausamkeit die südafrikanische Regierung, die Bergwerksgesellschaft und die Gewerkschaften gegen die Bergarbeiter vorgingen.

Ein großer sowjetischer Film über den Zweiten Weltkrieg
Nie wieder Krieg! Die Antikriegsbotschaft von Die Kraniche ziehen (1957)

Von Dorota Niemitz, 5. Juli 2014

Der Film ist die Geschichte zweier junger Leute, Boris und Weronika, die sich lieben und heiraten wollen. Sie schieben ihre Pläne auf, als die Wehrmacht 1941 in die UdSSR einfällt.