23. September 2014

Ein Versuch, Hitler zu rehabilitieren

Von Peter Schwarz, 23. September 2014

Das Magazin The European hat Adolf Hitler zum Titelthema erkoren und lässt Ernst Nolte mit einem leidenschaftlichen Plädoyer für den Nazi-Führer zu Wort kommen.

Westmächte verschärfen militärischen Druck auf Russland

Von Stefan Steinberg, 23. September 2014

Die Pläne der Nato, einen Sperrgürtel von westlichen Truppen um Russlands Westgrenze zu errichten, macht deutlich, dass der Hauptgrund für die Waffenruhe der ist, dem ukrainischen Militär Zeit zu verschaffen, um seine Truppen neu zu gruppieren.

Angriff auf Pressefreiheit in Slowenien

Von Markus Salzmann, 23. September 2014

Der slowenischen Journalistin Anuska Delic drohen wegen der Veröffentlichung angeblich vertraulicher Staatsinformationen bis zu drei Jahre Haft.

Der wilde Taumel um den Börsengang von Alibaba: Symptom einer kranken Wirtschaftsordnung

Von Nick Beams, 23. September 2014

Der Börsengang des chinesischen Internethandelsunternehmens Alibaba vom letzten Freitag löste an der Wall Street frenetische Reaktionen aus. Das ist Ausdruck des Parasitismus im Zentrum des globalen Wirtschaftssystems.

Aktuelle Analysen

Die Rückkehr des deutschen Imperialismus und die Aufgaben der Partei für Soziale Gleichheit
Resolution der Sonderkonferenz der PSG gegen Krieg

20. September 2014

Am 13. und 14. September führte die Partei für Soziale Gleichheit in Berlin eine Sonderkonferenz gegen Krieg durch. Sie verabschiedete eine Resolution, die den Kampf gegen Militarismus und Krieg in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellt.

Ukrainischer Präsident hält kriegerische Rede vor US-Kongress

Von Niles Williamson, 20. September 2014

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hielt bei einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses eine Rede, in der er weitere Wirtschafts- und Militärhilfe als Unterstützung in einem "Krieg für die freie Welt" forderte.

Obama nutzt Ebola um 3000 Militärs nach Westafrika zu schicken

Von Bill Van Auken, 20. September 2014

An der Reaktion des US-Imperialismus auf die Ebola-Epidemie zeigt sich, wie sehr er sich, um China auszustechen, im zweiten „Wettlauf um Afrika“ auf die Überlegenheit seiner dort anwesenden Truppen verlässt.

Yale-Kaplan durch zionistische Angriffe zum Rücktritt gezwungen

Von Fred Mazelis, 20. September 2014

Reverend Bruce Shipman wurde zum Rücktritt gezwungen, weil er darauf hingewiesen hatte, dass die Verbrechen der israelischen Regierung denjenigen Munition liefern, die heute den Antisemitismus wiederbeleben wollen.

Die Verantwortung der EU für die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer

Von Martin Kreickenbaum, 19. September 2014

In den letzten 15 Jahren sind 25.000 Flüchtlinge wegen der Abschottungspolitik der Europäischen Union gestorben.

Spanien
Katalanische Pseudolinke verschärfen Kampagne für Unabhängigkeit

Von Alejandro López, 19. September 2014

Pseudolinke Organisationen in Katalonien versuchen, einer reaktionären nationalistischen Bewegung einen progressiven Deckmantel umzuhängen.

Troika fordert in Griechenland weitere Sparmaßnahmen

Von Robert Stevens, 19. September 2014

Um weitere Kredite zu erhalten, muss Griechenland zeigen, dass es die notwendigen Angriffe auf den Lebensstandard der Arbeiter durchgeführt hat und den vorgegebenen Zeitplan für weitere Maßnahmen einhalten wird.

Reservisten des israelischen Sicherheitsdienstes verweigern Bespitzelung von Palästinensern

Von Jean Shaoul, 19. September 2014

Die Haltung der 43 Reservisten ist der jüngste Ausdruck einer wachsenden Opposition unter den Streitkräften gegen die anhaltende Unterdrückung des palästinensischen Volkes.

Britische Gewerkschaftsbürokratie streitet über schottische Unabhängigkeit

Von Jordan Shilton, 18. September 2014

Die Gewerkschaften haben jahrelang Regionalismus unterstützt.

Bala Tampoe (1922-2014):
Vom sozialistischen Revolutionär zum Klassenverräter

Von Nanda Wickremasinghe und Wije Dias, 18. September 2014

Der Grund für Tampoes politische Degeneration war der Kurswechsel der Lanka Sama Samaja Party, der 1964 seinen Höhepunkt mit ihrem Eintritt in eine bürgerliche Regierung fand.

Über 700 Schiffbrüchige im Mittelmeer ertrunken
Viele sind Kriegsflüchtlinge aus dem Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 17. September 2014

Hintergrund der verzweifelten Fluchtversuche ist das Chaos, das mehrere imperialistische Interventionen im Nahen Osten und in Afrika angerichtet haben.

Vereinigte Staaten und Nato halten Militärübungen in der Westukraine: Feuerpause im Osten reißt ab

Von Niles Williamson, 17. September 2014

Manöver der Ukraine, der USA und zahlreicher anderer Länder begannen am Montag. Waffenlieferungen an das prowestliche Russland-feindliche Regime in Kiew wurden aufgenommen.

Landtagswahlen in Thüringen und Brandenburg:
Ablehnung der etablierten Parteien

Von Dietmar Henning, 16. September 2014

25 Jahre nach den Demonstrationen für freie Wahlen, die das Ende der DDR einleiteten, beteiligte sich gerade noch jeder Zweite an der Wahl.

Vereinigte Staaten und EU weiten Sanktionen gegen Russland aus

Von Niles Williamson, 16. September 2014

Obwohl in der Ostukraine eine Feuerpause zwischen dem Kiewer Regime und den prorussischen Separatisten besteht, verschärfen die neuen Sanktionen den wirtschaftlichen und militärischen Druck auf Russland.

Vereinigte Staaten beeilen sich, den Krieg im Irak nach Syrien auszuweiten

Von Peter Symonds, 13. September 2014

Isis ist zwar das nominelle Ziel des jüngsten US-Kriegs, aber er greift vor allem das Ziel wieder auf, den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen.

Beppe Grillos Fünf Sterne auf Seiten des EU-Imperialismus

Von Marc Wells, 13. September 2014

Ein prominenter Sprecher der rechten Grillo-Partei M5S kritisiert die Rolle der Washingtoner Regierung im Nahen Osten.

Buchbesprechung
„Wem gehört Deutschland?“

Von Gustav Kemper, 13. September 2014

Das Buch von Jens Bergers enthält interessante Fakten zur Umverteilung des Reichtums von unten nach oben.

Demokraten im Senat setzen sich durch:
Obama bricht Einwanderer-freundliches Versprechen

Von Patrick Martin, 13. September 2014

Bis zur Novemberwahl wollen weder konservative noch liberale Demokraten die massenhaften Abschiebungen stoppen.

Ukraine: Amnesty International dokumentiert Kriegsverbrechen von regierungstreuen Milizen

Von Julie Hyland, 12. September 2014

Ein Bericht von Amnesty International bestätigt, dass die Ukraine rechtsextreme Milizen einsetzt, um politischen Widerstand zu brechen.

Skandalöse Zustände in Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge

Von Martin Kreickenbaum, 12. September 2014

Das Bundesinnenministerium bemüht sich, Flüchtlingen durch immer neue Gesetzesverschärfungen das Leben in Deutschland zur Hölle zu machen.

Großbritannien stellt neue “Anti-Terror” Gesetze vor

Von Robert Stevens, 12. September 2014

In einer künstlich erzeugten Atmosphäre der Angst werden grundlegende Rechte abgeschafft.

Vorbereitung auf Widerstand der Bevölkerung: Scottish National Party rüstet Polizei auf

Von Jordan Shilton, 11. September 2014

Die Diskussionen um eine "Amerikanisierung" der schottischen Polizei müssen ernst genommen werden, vor allem in Anbetracht der jüngsten Ereignisse in Ferguson, Missouri.

DGB-Chef Hoffmann verurteilt Lokführerstreiks

Von Dietmar Henning, 11. September 2014

Der neue DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann stellt sich demonstrativ auf die Seite der Konzernvorstände, Politiker und Medien, die seit Tagen gegen die Streikenden hetzen.

Die Neue Antikapitalistische Partei und die politische Krise in Frankreich

Von Anthony Torres, 11. September 2014

Die NPA wird die neue Regierung weiter verteidigen, obwohl sie die rechteste Regierung seit dem Vichy-Regime im Zweiten Weltkrieg ist.

Thüringer NSU-Ausschussbericht spricht von „gezielter Sabotage“ der Geheimdienste

Von Sven Heymanns, 10. September 2014

Der Abschlussbericht zur Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) kommt einer schweren Anklage der staatlichen Sicherheitsbehörden gleich.

Bundesregierung beschließt schärfere Gesetze gegen „Armutszuwanderung“

Von Martin Kreickenbaum, 10. September 2014

Mit ihren neusten Beschlüssen für Zuwanderer aus EU-Staaten hat die Bundesregierung die Freizügigkeit drastisch beschnitten.

Die Klassenfragen im schottischen Unabhängigkeitsreferendum

Von Chris Marsden, 10. September 2014

Wir geben hier die überarbeitete Version einer Rede wieder, die Chris Marsden, der nationale Sekretär der britischen Socialist Equality Party, am 27. August bei einer öffentlichen Veranstaltung in der Partick-Burgh-Halle in Glasgow gehalten hat.

Großbritannien:
Tory-Partei im Zwist über Schottlands mögliche Abspaltung

Von Julie Hyland, 10. September 2014

Das Referendum am 18. September über die Abspaltung Schottlands von Großbritannien führt in der konservativen Tory-Partei zur politischen Krise.

Militärmanöver und Sanktionen: Nato und EU verschärfen Aggression gegen Russland

Von Johannes Stern, 9. September 2014

Am Montag begann trotz russischer Proteste ein Militärmanöver der Nato im Schwarzen Meer. Gleichzeitig verkündete die EU neue Sanktionen gegen Russland.

Trotz Waffenstillstands neue Kämpfe in der Ostukraine

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 9. September 2014

Das Kiewer Regime und seine Unterstützer in der NATO benutzen die Feuerpause, um eine noch aggressivere Politik in der Ostukraine vorzubereiten.

Kapitalistischer Zusammenbruch und Kriegsgefahr

Von Nick Beams, 9. September 2014

Wie schon vor 1914 beinhaltet der Zusammenbruch des globalen kapitalistischen Systems die Gefahr eines neuen Weltkriegs.

Perspektiven

Das Nein zu Schottlands Unabhängigkeit und die Krise des britischen Nationalstaats
Erklärung der Socialist Equality Party (GB)

23. September 2014

Zwar ist das Referendum zur Unabhängigkeit Schottlands gescheitert, doch sind die Gefahren, vor denen die arbeitende Bevölkerung steht, keineswegs weniger geworden.

Zurückliegende Artikel »

Die russische Revolution und das unvollendete 20. Jahrhundert

Von David North, 9. September 2014

Vor Kurzem ist bei Mehring Books "The Russian Revolution and the Unfinished Twentieth Century" von David North erschienen. Wir veröffentlichen an dieser Stelle das Vorwort in deutscher Übersetzung.

Die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Deutsche Regierung diskutiert massive Aufrüstung

Von Christoph Dreier, 6. September 2014

Mitglieder der Regierungsfraktionen sprachen sich im Zuge des Nato-Gipfels in Wales für eine deutliche Aufstockung des Militäretats aus.

Nato-Gipfel in Wales: Deutsche Medien verschärfen Kriegshetze

Von Johannes Stern, 5. September 2014

Zum Auftakt des Nato-Gipfels in Wales, in dessen Mittelpunkt die Militarisierung Europas und direkte Kriegsvorbereitungen gegen Russland stehen, legten die Kriegspropagandisten in den deutschen Leitmedien einen höheren Gang ein.

mehr zum Deutschen Militarismus »

Kommentare

Aufruf der SEP (GB) für ein Nein im Schottland-Referendum:
Kämpft für ein sozialistisches Großbritannien!

20. September 2014

Am Tag des Referendums über die Unabhängigkeit Schottlands rief die Socialist Equality Party (Großbritannien) zu einem Nein auf. Wie sie erklärte, erfordert die offensichtliche Krise der bürgerlichen Herrschaft eine sozialistische Antwort.

Sechs Jahre seit dem Wall-Street-Krach

Von Nick Beams, 16. September 2014

Sechs Jahre nach dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers hat sich die Weltwirtschaft noch nicht erholt und die Bedingungen für eine erneute Finanzkatastrophe werden vorbereitet.

Obamas Isis-Rede: ständiger Krieg im Irak, in Syrien und anderen Ländern

Von Patrick Martin, 13. September 2014

Obama beschrieb in seiner landesweit übertragenen Rede am Mittwochabend ein Programm andauernder Kriegsführung, für das die Isis ein praktischer Vorwand ist.

Der Einsatz von Polizei und Militär in Ferguson, der Angriff auf demokratische Rechte und die Arbeit der World Socialist Web Site

Von Tom Carter, 13. September 2014

Die WSWS verfolgt die Stadien des Angriffs auf demokratische Rechte mit der Methode der marxistischen Analyse und erklärt ihr Verhältnis zu historischen und sozialen Prozessen und der Krise des amerikanischen und des Weltkapitalismus.

Krieg im Nahen und Mittleren Osten

Pariser Konferenz gibt grünes Licht für neuen Krieg im Nahen Osten

Von Patrick Martin, 17. September 2014

Das Kommuniqué der Konferenz, an der die meisten internationalen Großmächte teilnahmen, sagt der neuen Regierung in Bagdad Unterstützung gegen Angriffe der Isis zu, erwähnt jedoch nicht den Konflikt in Syrien.

USA bereiten im Nahen Osten Krieg „auf Generationen hinaus“ vor

Von Peter Symonds, 18. September 2014

Bei einer Senatsanhörung am Dienstag widersprach der höchste US-General Präsident Obamas Versprechen, keine US-Kampftruppen im Irak und Syrien einzusetzen.

mehr zum Krieg im Nahen Osten »

Internationales Komitee der Vierten Internationale

Der Kampf gegen Krieg und die politischen Aufgaben der Socialist Equality Party
Resolution der SEP (USA) von ihrem dritten nationalen Parteitag

6. September 2014

Resolution des dritten nationalen Parteitags der Socialist Equality Party der Vereinigten Staaten vom August 2014.

Sozialismus und der Kampf gegen imperialistischen Krieg
Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale

5. Juli 2014

Hundert Jahre nach Ausbruch des Ersten und 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs bedroht das imperialistische System die Menschheit erneut mit einer Katastrophe.

Ausnahmezustand in Ferguson

Nach Polizeimord in Ferguson: ISO fordert "schwarze Agenda"

Von Tom Eley, 6. September 2014

Als Reaktion auf die zunehmende Desillusionierung der Arbeiterklasse mit der Demokratischen Partei fordert die ISO eine Verschärfung der Identitätspolitik.

Krieg in Gaza

Pro-Israel Kundgebung in Frankfurt am Main

Von Marianne Arens, 6. September 2014

Unter dem missbräuchlichen Motto „Nie wieder Judenhass“ feierten hochrangige Politiker den Staat Israel und denunzierten jeden als „Antisemiten“, der die Kriegsverbrechen der israelischen Armee an den Palästinensern im Gaza kritisiert.

mehr zum Krieg in Gaza »

Die Krise in der Ukraine

Ukrainisches und EU-Parlament verabschieden Assoziierungsabkommen

Von Peter Schwarz, 18. September 2014

Das Assoziierungsabkommen ist ein schmutziger Deal zwischen den imperialistischen Mächten Europas und den ukrainischen Oligarchen auf Kosten der Arbeiterklasse und des Weltfriedens.

Obama versichert den baltischen Regimes „ewigen Beistand“

Von Christoph Dreier, 5. September 2014

Die Äußerungen Obamas in Tallinn kommen einem Freibrief für jede erdenkliche militärische Provokation gegen Russland gleich und erhöhen die Gefahr eines dritten Weltkriegs.

weitere Artikel zur Entwicklung in der Ukraine »

NSA-Abhörskandal und die Verteidigung Edward Snowdens

Snowden darf weitere drei Jahre in Russland bleiben

Von Thomas Gaist, 15. August 2014

Die Entscheidung fiel in einer Situation verschärfter Kriegshetze gegen Russland und rief auf Seiten amerikanischer Politiker und Medien wütende Reaktionen hervor.

Edward Snowden verurteilt britisches Überwachungssystem

Von Robert Stevens, 17. Juli 2014

Der NSA-Wistleblower verurteilte in einem Guardian-Interview das neue Gesetz, das die britische Regierung im Eilverfahren durchgepeitscht hat.

Geschichte

75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs

Von Barry Grey, 2. September 2014

Angesichts der wachsenden sozialen Spannungen und der zunehmenden Wirtschaftskrise schüren die imperialistischen herrschenden Klassen leichtsinnig den Konflikt um die Ukraine, sodass ein offener Krieg zwischen der Nato und Russland droht.

Edlef Köppens „Heeresbericht“: ein bedeutender Roman zum Ersten Weltkrieg

Von Clara Weiss, 1. Juli 2014

Der fast dokumentarische Charakter des Romans macht die enorme Erschütterung des Bewusstseins und Weltbildes von Millionen Soldaten und Zivilisten während des Ersten Weltkrieges sehr gut nachvollziehbar.

Kunst & Kultur

Ein großer sowjetischer Film über den Zweiten Weltkrieg
Nie wieder Krieg! Die Antikriegsbotschaft von Die Kraniche ziehen (1957)

Von Dorota Niemitz, 5. Juli 2014

Der Film ist die Geschichte zweier junger Leute, Boris und Weronika, die sich lieben und heiraten wollen. Sie schieben ihre Pläne auf, als die Wehrmacht 1941 in die UdSSR einfällt.

Autoindustrie

VW-Chef Winterkorn kündigt „schmerzhafte Einschnitte“ an

Von Dietmar Henning, 19. Juli 2014

Allein die Kernmarke VW soll jährlich 5 Milliarden Euro einsparen. Das Sparziel soll in weniger als drei Jahren erreicht sein.

mehr zur Autoindustrie »