„Roter Stern über Russland“ gewinnt Banister Fletcher Award

Von unserem Korrespondenten
24. Dezember 2010
David King

Der Bildband „Roter Stern über Russland“ von David King hat den diesjährigen Banister Fletcher Award für das beste Kunst- und Architekturbuch erhalten. Die Auszeichnung wird vom Authors’ Club in London verliehen. Die deutsche Ausgabe des ausgezeichneten Buchs ist beim Mehring Verlag in Essen erschienen.

Der Bildband enthält mehr als 550 Plakate, Fotografien und Zeichnungen in höchster Qualität, die eine fesselnde visuelle Geschichte der UdSSR von 1917 bis zum Tode Stalins erzeugen. Viele der Bilder sind zum ersten Mal zu sehen.

David King

David King ist Herausgeber von „Stalins Retuschen“ und „The Victims of Stalin“ (2003) sowie zahlreicher weiterer Bücher über die Sowjetunion. Er war von 1965 bis 1975 Leiter des Kunstressorts bei der Sunday Times und besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen russischer revolutionärer Kunst.

Die jährliche vergebene Auszeichnung Banister Fletcher Award erinnert an den englischen Architekten Banister Flight Fletcher (1866–1953), dessen „A History of Architecture“ (1896) das Standardwerk für Generationen von Architekturstudenten wurde.

Der Authors’ Club wurde 1891 von Walter Besant gegründet. Zu den Mitgliedern gehörten Oscar Wilde, George Meredith, Thomas Hardy, Arthur Conan Doyle, JM Barrie, Jerome K Jerome, Ford Madox Ford, HG Wells, Compton Mackenzie, Thornton Wilder and Graham Greene; als Gastredner traten Emile Zola, Mark Twain, Rudyard Kipling, Winston Churchill, Bram Stoker, TS Eliot und Clement Attlee auf.

„Roter Stern über Russland“ bestellen

Website des Banister Fletcher Awards

Kämpft gegen Googles Zensur!

Google blockiert die World Socialist Web Site in Suchergebnissen.

Kämpft dagegen an:

Teilt diesen Artikel mit Freunden und Kollegen