Neueste Artikel

Deutsche Bahn: GDL kündigt Arbeitskampf an

Lokführer und Zugpersonal der Deutschen Bahn, die während der Corona-Pandemie Gesundheit und Leben riskiert haben, wollen verhindern, dass sie auch noch für die Verluste des Konzerns zur Kasse gebeten werden.

Peter Schwarz

Unterstützt den Streik der Volvo-Arbeiter in den USA!

Seit Montag befinden sich etwa 3000 Volvo-Trucks-Arbeiter in Virginia im Streik, nachdem sie zum zweiten Mal einen von der UAW vereinbarten Tarifvertrag zurückgewiesen haben.

Netzwerk der Aktionskomitees für sichere Arbeitsplätze

Die amerikanische Arbeiterklasse muss Assange zu Hilfe kommen!

WikiLeaks-Gründer Julian Assange ist seit mehr als einem Jahrzehnt einer bösartigen, ununterbrochenen Verfolgung durch die imperialistischen Mächte ausgesetzt. Er befindet sich derzeit im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh und kämpft gegen seine Auslieferung an die USA.

Thomas Scripps

Rechtsextreme Seilschaft im hessischen SEK

Der hessische Innenminister hat das Spezialeinsatzkommando der Polizei aufgelöst, weil 20 Beamte in Chatgruppen Nazisymbole geteilt und Volksverhetzung betrieben haben.

Peter Schwarz

Die Arbeiter von Volvo Trucks in Virginia kehren auf Streikposten zurück: Ein Wendepunkt im US-amerikanischen und globalen Klassenkampf

Mit überwältigender Mehrheit hat die Volvo-Belegschaft dem jüngsten Ausverkauf der Gewerkschaft UAW eine Abfuhr erteilt. Ein mächtiges Kontingent von Industriearbeitern hat seine Kampfbereitschaft unter Beweis gestellt. Die wachsende Militanz der Arbeiter in den USA nimmt die Form eines Aufstands gegen die UAW und andere Gewerkschaften des Dachverbands AFL-CIO an.

David North

Offener Brief an die Vorsitzende der Linkspartei Janine Wissler

Die Sozialistische Gleichheitspartei und die WSWS fordern Wissler und die Linkspartei auf, die Twitter-Posts und andere mediale Veröffentlichungen der DSA-Führer, in denen die Ermordung Trotzkis gefeiert wird, öffentlich zu verurteilen.

Johannes Stern

100 Jahre seit dem Massaker von Tulsa in Oklahoma

Das Massaker von Tulsa ist ein wahrhaft schreckliches Ereignis in der amerikanischen Geschichte, das viel zu lange vor der Öffentlichkeit verborgen blieb. Doch um die notwendigen politischen Lehren ziehen zu können, ist es entscheidend, wie das Ereignis dargestellt und analysiert wird.

Niles Niemuth

Wie CDU, SPD, Grüne und Linke die AfD stärken

Am Sonntag findet in Sachsen-Anhalt die letzte Landtagswahl vor der Bundestagswahl vom 26. September statt. Die AfD erreicht in den Umfragen über 20 Prozent und liegt hinter der CDU auf dem zweiten Platz.

Peter Schwarz

Bidens Haushaltsplan fordert Militärausgaben in Rekordhöhe, die sich gegen China richten

Der Etat des Pentagons ist eine nachdrückliche Warnung an die amerikanische und internationale Arbeiterklasse: Der US-Imperialismus versucht sich durch Vorbereitungen auf einen militärischen Konflikt mit dem Rivalen, den er für den gefährlichsten hält, aus seinen unlösbaren globalen und innenpolitischen Widersprüchen zu befreien.

Barry Grey

Opel/Stellantis: Zukunft für Arbeiter nur ohne IG Metall

Die Rüsselsheimer IG Metall-Kundgebung vom 26. Mai unter dem Motto „Zukunft nur mit uns“ hat den Opel-Arbeitern vor Augen geführt, dass Gewerkschaft und Betriebsrat keinen Kampf um die Arbeitsplätze führen werden.

Marianne Arens

Weißes Haus macht sich „Wuhan Lab“-Verschwörungstheorie zu eigen

Am Mittwoch griff US-Präsident Joe Biden öffentlich die Verschwörungstheorie auf, dass Covid-19 vom chinesischen Wuhan Institute of Virology freigesetzt worden sein könnte, und wies die US-Geheimdienste an, innerhalb von 90 Tagen einen Bericht über die möglicherweise vom Menschen verursachten Ursprünge der Krankheit zu erstellen.

Bryan Dyne

Die Corona-Pandemie in Indien: Anatomie eines sozialen Verbrechens

Laut den offiziellen – viel zu niedrig angesetzten – Berechnungen hat sich die Gesamtzahl der Infektionen in den letzten acht Wochen mehr als verdoppelt: von 12,1 Millionen auf 26,9 Millionen. Die Zahl der Toten ist um 89 Prozent auf 307.231 angestiegen.

Wasantha Rupasinghe

Nochmals zur Frage des Antisemitismus

Joachim Gauck und Wolfgang Schäuble werfen Gegnern des Gaza-Kriegs Antisemitismus vor und nehmen die wirklichen Antisemiten in der AfD in Schutz.

Johannes Stern

Vor einem Jahr wurde George Floyd von der Polizei ermordet

Auch ein Jahr nach den weltweiten Protesten, die durch Floyds Ermordung ausgelöst wurden, hält die Polizeigewalt in den Vereinigten Staaten an. Deutlich zeigt sich, dass es sich dabei im Prinzip um eine Klassen-, keine Rassenfrage handelt.

Trévon Austin

Jorge O’Leary, Streikführer im Phelps-Dodge-Bergarbeiterstreik 1983–86, verteidigt Leo Trotzki gegen die Democratic Socialists of America

Viele prominente Mitglieder der US-amerikanischen Democratic Socialists of America (DSA) beteiligen sich derzeit an einer Twitter-Kampagne, die den Mord an Leo Trotzki verherrlicht. Dazu schreibt O'Leary der WSWS: "Es widert mich an, wie sie Trotzkis Tod von Händen des stalinistischen Verrats hochjubeln. Das ist gemein. Trotzki war ein Genie, und er hat sich immer für die Arbeiterklasse eingesetzt."

Korrespondentenbericht

Jeremy Corbyn und der Zusammenbruch der britischen Labour Party

Corbyn wurde 2015 Vorsitzender der Labour Party. Sein erklärtes Ziel war es, die „Pasokifizierung“ der Partei zu verhindern – eine Anspielung auf den Zusammenbruch von PASOK und anderen sozialdemokratischen Parteien in Europa.

Chris Marsden
  • Neueste Artikel
  • Monatsarchiv: