Veranstaltungen des Mehring Verlags auf der Leipziger Buchmesse

Europa im Krieg

Von unserem Korrespondenten
12. März 2014

Der Mehring Verlag führt am Samstag den 15. März auf der Leipziger Buchmesse zwei wichtige Veranstaltungen durch.

Um 13:00 Uhr stellt er im Rahmen der Messe Leo Trotzkis Buch „Europa im Krieg“ vor. Verfasst in den Jahren 1914 und 1915, werfen Trotzkis Reportagen und Analysen ein lebendiges und detailliertes Licht auf die ersten Kriegjahre. Trotzki verfolgt das Geschehen an der Front, in Deutschland, Frankreich, Russland, den USA und auf dem Balkan und beobachtet dabei die Kriegsereignisse, die Rolle der politischen Parteien und die Stimmungen der Massen mit unübertroffenem Tiefblick und Präzision.

Der Band enthält auch Trotzkis Schrift „Der Krieg und die Internationale“, die die Ursachen des Krieges und den Zusammenbruch der Zweiten Internationale einer marxistischen Analyse unterzieht. Trotzki zählte wie Rosa Luxemburg und Lenin zu jener Minderheit in der sozialdemokratischen Bewegung, die bei Kriegsausbruch an ihren internationalistischen Überzeugungen festhielt. In „Der Krieg und die Internationale“ deckt er die Hintergründe und objektiven Ursachen des Krieges auf.

Im Unterschied zu neueren Studien zum Ersten Weltkrieg, die – wie etwa Christopher Clarks „Die Schlafwandler“ – den Krieg aus einer Reihe von Zufällen und Fehlern erklären, beharrt Trotzki darauf, dass er gesetzmäßige Ursachen hatte. „Der Krieg von 1914 ist der größte Zusammenbruch eines an seinen eigenen Widersprüchen zugrunde gehenden ökonomischen Systems, den die Geschichte kennt“, schreibt er.

Die Aktualität von Trotzkis Analyse ist angesichts der jüngsten Ereignisse in der Ukraine unübersehbar. Das aggressive Vorgehen der deutschen und der amerikanischen Regierung, die sich mit den Faschisten von Swoboda und dem „Rechten Sektor“ verbündet haben, um in Kiew einen Regimewechsel zu erzwingen, hat die Welt an den Rand eines nuklearen Krieges gebracht.

Um diese Fragen zu vertiefen und eine Diskussion darüber zu ermöglichen, hat der Mehring Verlag um 16:30 einen Raum im Congress Center Leipzig (CCL) gebucht, das sich innerhalb der Messe befindet. Peter Schwarz von der Redaktion der World Socialist Web Site wird beide Veranstaltungen einleiten.

* * *

Stand des Mehring Verlags

13. bis 16. März 2014
Halle 5 / Stand D 305

Buchvorstellung Leo Trotzki: „Europa im Krieg“

Samstag 15. März, 13:00 bis 13:30 Uhr
Literaturforum Halle 3 „buch aktuell“ / Stand E401

Die Aktualität von Trotzkis „Europa im Krieg“ und die Kriegsgefahr in der Ukraine

Samstag 15. März, 16:30 bis 18:30 Uhr
Congress Center Leipzig (CCL), Mehrzweckfläche 4, Ebene 0