Ein Brief aus Athen

17. Juli 2015

Die WSWS folgenden Brief aus Griechenland erhalten:

Ich habe gerade Barry Greys Analyse gelesen und ich muss sagen, dass ich völlig mit ihm übereinstimme. Tsipras ist der neue Quisling, ein wirklicher Efialtes, ein nationaler Verräter aus alter griechischer Überlieferung, ein Bastard und Wendehals der Linken…

Natürlich habe ich nicht erwartet, dass er den Sozialismus nach Griechenland bringen würde; ich habe lediglich gedacht, er werde etwas bürgerlich-keynesianische, parlamentarische Normalität in mein Land zurückbringen, einen sozialdemokratischen Ausweg aus den Austeritäts-Memoranden, nicht viel mehr.

Aber ich habe keinesfalls einen solchen Dolchstoß in den Rücken, so einen nationalen und sozialen Verrat, Heuchelei und Verschwörung mit den EU-Imperialisten und einheimischen Oligarchen erwartet.

Ich bin immer noch ganz benommen, völlig schockiert, und kann nicht viel mehr sagen. Aber das wenige, das ich zu dieser späten Stunde sagen kann, ist dies: er ist mein tödlicher Feind geworden, genau wie die Bastarde von ND-Pasok-Potami, mit denen er nun unter einer Decke steckt.

Ich habe den Tag mit anderen Genossen in Diskussionen verbracht. Wir alle fühlen das Gleiche… Sobald Emotionen und Wut der Vernunft Platz machen, werde ich euch mehr Analysen und Feedback senden.

Beste Grüße aus dem verlorenen Griechenland,
Ioannis aus Athen

Kämpft gegen Googles Zensur!

Google blockiert die World Socialist Web Site in Suchergebnissen.

Kämpft dagegen an:

Teilt diesen Artikel mit Freunden und Kollegen