Amerika

Erklärung der Vierten Internationale vom 18. September 1973

Politische Lehren aus dem Putsch in Chile

Erklärung der Vierten Internationale vom 18. September 1973

3. November 1998

Die Verhaftung von General Augusto Pinochet ein Vierteljahrhundert nach dem Putsch, der seine faschistische Militärdiktatur an die Macht gebracht hatte, bringt wichtige politische und historische Fragen auf die Tagesordnung.

Die USA spielten 1973 beim Putsch in Chile eine Schlüsselrolle

Kann Henry Kissinger ausgeliefert werden?

Von Martin McLaughlin, 27. Oktober 1998

Die offizielle amerikanische Reaktion auf Pinochets Verhaftung ist dem ehemaligen Diktator wohlgesonnen. Die Clinton-Regierung ist gegen seine Auslieferung, weil sie befürchtet, daß ein öffentlicher Prozeß in Spanien womöglich die Verwicklungen des amerikanischen Geheimdienstes in Pinochets Bluttaten ans Licht bringen könnte.

Pinochets Verhaftung löst diplomatische Krise aus

Von unserem Reporter, 27. Oktober 1998

Aufgrund eines in Spanien ausgestellten Haftbefehls hat die britische Polizei am Freitag, den 16. Oktober, General Augusto Pinochet in der "London Clinic" verhaftet, wo er sich einer dringenden Rückenoperation unterzogen hatte. Seine Verhaftung führte zu einer diplomatischen Krise, die sich auf Großbritannien, Spanien, Chile und Amerika erstreckt.