Russische Föderation

100. Jahrestag der Oktoberrevolution

Angst und Argwohn im Kreml

Von Clara Weiss, 22. November 2017

Die herrschende Elite Russlands reagierte auf den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution mit Geschichtsfälschungen und rechtsextremen Angriffen auf die Revolution, da sie die Entstehung einer revolutionären Bewegung der Arbeiterklasse fürchtet.

May verbreitet antirussische Propaganda, um von Brexit-Krise abzulenken

Von Julie Hyland, 16. November 2017

Die antirussischen Attacken der Premierministerin Großbritanniens zeigen, wie nicht bewiesene Vorwürfe russischer „Einmischung“ und „Fake News“ zum Rettungsanker für krisengeschüttelte Politiker auf der ganzen Welt geworden sind.

Nato-Gipfel verschärft Kriegsvorbereitungen gegen Russland

Von Alex Lantier, 11. November 2017

Die Nato plant einen großen Landkrieg in Europa, der sich gegen Russland richtet, die zweitgrößte Atommacht der Welt.

USA bereiten 24-Stunden-Bereitschaft von Nuklearbombern vor

Von Andre Damon, 25. Oktober 2017

Vor dem Hintergrund der Konfrontation mit Nordkorea und zunehmender Spannungen mit Russland und China bereiten sich die Vereinigten Staaten zum ersten Mal seit 1991 wieder darauf vor, ihre Flotte von atomwaffenfähigen B-52 Bombern in 24-Stunden-Bereitschaft zu versetzen.

Diese Woche in der Russischen Revolution

16.–22. Oktober: Trotzki führt die Bolschewiki aus dem Vorparlament hinaus

18. Oktober 2017

Lenins Kampf für einen Aufstand erreicht immer breitere Schichten und treibt die Bolschewiki nach links. Unter diesen Bedingungen führt Trotzki die Partei aus dem Vorparlament hinaus – ein Vorgang, den er später als „historischen Bruch des Proletariats mit der Staatsmechanik der Bourgeoisie“ bezeichnen wird.

Nato-Kriegsübungen vor russischem Militärmanöver

Von Bill Van Auken, 14. September 2017

Die konkurrierenden Manöver finden in einer Situation statt, in der die Beziehungen zwischen den USA und Russland so angespannt sind, wie nie zuvor seit dem Höhepunkt des Kalten Kriegs.

Die USA bedrohen wegen Nordkorea auch China und Russland

Von Peter Symonds, 6. September 2017

Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley griff im UN-Sicherheitsrat nicht nur Nordkorea wegen seines Atomtests an, sondern sie trat provokativ auch gegen China und Russland auf.

Mattis in Kiew: USA könnten künftig tödliche Waffen an die Ukraine liefern

Von Niles Niemuth, 26. August 2017

Das Pentagon und das US-Außenministerium haben einen provokanten Plan ausgearbeitet, der Lieferungen von Panzerabwehrraketen und Luftabwehrwaffen an die Ukraine vorsieht.

USA gehen im Nordkorea-Streit mit Strafsanktionen gegen China und Russland vor

Von Peter Symonds, 25. August 2017

Die Trump-Regierung verhängte am Dienstag einseitig Sanktionen gegen chinesische und russische Einrichtungen und Individuen, weil sie ihnen Handelsbeziehungen mit Nordkorea vorwirft.

Das US-Sanktionsregime und die Kriegsgefahr

Von Alex Lantier, 2. August 2017

Angesichts der zunehmenden innenpolitischen Krise und des Zusammenbruchs alter Bündnisse verschärfen die USA ihre militärischen Drohungen gegen die Atommächte Russland und China gleichermaßen.

Vergeltung für Sanktionen: Russland weist amerikanische Diplomaten aus

Von Alex Lantier, 31. Juli 2017

Die Sanktionen, die letzte Woche vom US-Kongress verabschiedet wurden, und Russlands Reaktion darauf sind Ausdruck einer deutlichen Eskalation des Konflikts zwischen den beiden größten Atommächten der Welt.

US-Sanktionen gegen Russland: EU droht mit Gegenmaßnahmen

Von Alex Lantier, 28. Juli 2017

Die geplanten US-Sanktionen gegen Russland und die Reaktion der EU zeigen, dass hinter der Abkühlung der Beziehungen zu Amerika handfeste Konflikte stehen.

US-Kongress verabschiedet Sanktionen gegen Russland

Von Joseph Kishore, 27. Juli 2017

Die neuen Sanktionen entlarven den gefährlichen Charakter der antirussischen Kampagne, an deren Spitze die amerikanischen Geheimdienste stehen.

US-Repräsentantenhaus verabschiedet Sanktionen gegen Russland

Von Patrick Martin, 26. Juli 2017

Angesichts der überwältigenden Unterstützung für das Gesetz durch Republikaner wie Demokraten im Kongress hat das Weiße Haus seinen Widerstand fallen gelassen.

Enthüllungen über Treffen mit russischer Anwältin:

Die politische Krise in Washington verschärft sich

Von Joseph Kishore und David North, 14. Juli 2017

Das Treffen zwischen Donald Trumps Sohn und einer russischen Anwältin im Juni 2016 wird in der erbitterten politischen Auseinandersetzung in Washington als brisanter und bedeutsamer Vorfall gewertet.

Die New York Times empört sich über Militärunternehmen – in Russland

Von Bill Van Auken, 12. Juli 2017

Die Times hat im letzten Vierteljahrhundert alle Angriffskriege der USA unterstützt. Jetzt empört sich die Redaktion darüber, dass ein russischer Rüstungslieferant vom Krieg in Syrien profitiert.

Wachsende Konflikte zwischen USA und EU vor G20-Gipfel

Von Alex Lantier, 7. Juli 2017

Der heute beginnende G20-Gipfel in Hamburg findet vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen Washington und seinen traditionellen Verbündeten in der Europäischen Union statt.

Der sowjetische Dichter Jewgeni Jewtuschenko (1933-2017) und das Schicksal der 1960er-Generation in der UdSSR

Von Wladimir Wolkow, 3. Juli 2017

Der am 1. April 2017 verstorbene sowjetische Dichter Jewgeni Jewtuschenko erlangte während der „Tauwetterperiode“ 1961 internationale Bekanntheit durch sein Gedicht „Babi Jar“, verfasst zur Erinnerung an die jüdischen Opfer des Massakers im Herbst 1941 in einem Städtchen nahe Kiew.

NATO-Kampfjet bedrängt Flugzeug des russischen Verteidigungsministers über der Ostsee

Von Barry Grey, 23. Juni 2017

Während die USA die Spannungen mit Russland in Syrien eskalieren und dabei einen direkten Konflikt riskieren, erhöht ihre rücksichtslose Aggression auch in Osteuropa die Gefahr eines direkten militärischen Zusammenstoßes der beiden Atommächte.

Die US-Eskalation in Syrien und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 22. Juni 2017

Die Spannungen zwischen Washington und Moskau spitzen sich gefährlich zu. Unterstrichen wurde dies durch die Entscheidung Australiens, den Einsatz seiner Luftstreitkräfte in Syrien auszusetzen.

Syrienkrieg: Wachsende Gefahr einer Konfrontation zwischen USA und Russland

Von Bill Van Auken, 21. Juni 2017

Nachdem die USA am Sonntag einen syrischen Kampfjet abgeschossen hatten, kündigte Moskau an, alle US-Flugzeuge im Westen Syriens als feindliche Ziele einzustufen.

Französische Medien begrüßen Macrons Distanzierung von der antirussischen Politik der USA

Von Alex Lantier, 1. Juni 2017

Die französischen und deutschen Zeitungen sprachen von einem „europäischen Moment,“ in dem sich der europäische Kontinent unter der Führung von Deutschland und Frankreich gegen die USA und Großbritannien vereint.

Macron geht bei Treffen mit Putin auf Abstand zu Washingtons Anti-Russland-Politik

Von Alex Lantier, 31. Mai 2017

Macron vertritt ein aggressives imperialistisches Eingreifen in der Syrien- und Ukraine-Krise. Gleichzeitig kündigte er eine entscheidende Wende in Frankreichs Außenpolitik an.

Weshalb hetzen die US-Demokraten gegen Russland?

Von Andre Damon, 15. Mai 2017

Die US-Demokraten und große Teile der Medien reagieren auf die Entlassung von FBI-Direktor James Comey mit verstärkter antirussischer Hysterie.

Welche Folgen hätte ein Krieg der USA und der europäischen Mächte gegen Russland?

Von Barry Grey, 14. April 2017

Die Frage, wie viele Millionen Menschen in den ersten Minuten eines nuklearen Schlagabtauschs zwischen Russland und den USA sterben würden, wird in den Massenmedien nicht einmal gestellt.

Keine Entspannung nach amerikanisch-russischen Gesprächen

Von Bill Van Auken, 14. April 2017

Zu den fünfstündigen Gesprächen zwischen US-Außenminister Rex Tillerson und russischen Regierungsvertretern erklärten beide Seiten, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden größten Atommächten auf einem Tiefpunkt befinden.

USA greifen syrischen Luftstützpunkt mit Cruise Missiles an

Von James Cogan, 8. April 2017

Die Bombardierung ist der erste direkte Angriff der Vereinigten Staaten auf die von Russland und dem Iran unterstützte Regierung des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad.

Bannons Absetzung offenbart Krise im Weißen Haus

Von Patrick Martin, 8. April 2017

Trump gibt seine populistischen Ansprüche auf und bemüht sich, den Forderungen der Wall Street gerecht zu werden. Dahinter steckt ein Konflikt im Weißen Haus über die Außen- wie auch die Innenpolitik.

Große Demonstrationen in ganz Russland

Von Wladimir Wolkow, 30. März 2017

Viele Demonstranten kritisierten die Ungleichheit in Russland. Alexei Nawalny allerdings vertritt ein prowestliches sowie äußerst rechtes Programm und keineswegs die Interessen der arbeitenden Bevölkerung.

Schweden führt die Wehrpflicht wieder ein

Von Johannes Stern, 4. März 2017

Trotz zweier verheerender Weltkriege im 20. Jahrhundert rekrutiert selbst das bisher neutrale Schweden wieder Kanonenfutter für einen neuen großen Krieg.

Justizminister Jeff Sessions erklärt sich für befangen

Von Patrick Martin, 4. März 2017

Die Demokraten greifen Sessions nicht wegen der reaktionären und undemokratischen Entscheidungen seiner dreiwöchigen Zeit als Justizminister an, sondern wegen seiner Kontakte zu Russland.

Washington wirft Russland vor, US-nahe Kräfte in Syrien zu bombardieren

Von Jordan Shilton, 3. März 2017

Die jüngsten Ereignisse zeigen den explosiven Charakter des Syrienkonflikts, der schnell eskalieren und zu einer direkten Konfrontation zwischen Atommächten führen kann.

Demokraten verschärfen Kampagne gegen Trump wegen angeblicher Verbindungen zu Russland

Von Patrick Martin, 28. Februar 2017

Die Forderung wird lauter, einen Sonderermittler zur Untersuchung der angeblichen russischen Einflussnahme auf die Präsidentschaftswahl 2016 einzusetzen.

Neuer Sicherheitsberater McMaster steht für Konfrontationskurs gegen Russland

Von Bill Van Auken, 23. Februar 2017

Die Ernennung von McMaster wird von den Kritikern Trumps einhellig begrüßt und wirft damit ein Schlaglicht auf die Verlogenheit der offiziellen Debatte über die Trump-Regierung.

Wie viele Todesopfer würde ein Krieg zwischen den USA und Russland fordern?

Von Andre Damon, 22. Februar 2017

Bei der ununterbrochenen Hetzkampagne der Medien und der Demokraten gegen Russland fragt niemand, welche Folgen ein Krieg mit Russland hätte.

Die Demokratische Partei und die anti-russische Hysterie

Von Patrick Martin, 7. Februar 2017

Millionen Menschen gehen gegen nationalen Chauvinismus und autoritäre Herrschaftsformen auf die Straße, doch die Demokraten fordern eine aggressivere Politik gegenüber Russland.

Syrien: Gemeinsame russisch-türkische Luftangriffe verschärfen Nato-Krise

Von Bill Van Auken, 21. Januar 2017

Die gemeinsamen russisch-türkischen Operationen begannen kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump, der Berichten zufolge eine Eskalation der amerikanischen Intervention in der Region vorbereitet.

Erste permanente Stationierung von US-Truppen an russischer Grenze

Von Andre Damon, 18. Januar 2017

Rund 4.000 amerikanische Soldaten trafen am Wochenende mit Panzern, Artillerie und gepanzerten Fahrzeugen in Polen ein. Kurz vor der Amtseinführung Donald Trumps am 20. Januar verschärfen sich dadurch die Spannungen mit Russland.

China und Russland beschließen Maßnahmen gegen US-Raketenabwehrsysteme in Asien

Von Peter Symonds, 16. Januar 2017

Die Stationierung des THAAD-Systems in Südkorea richtet sich zwar offiziell gegen Nordkorea, ist aber Teil der amerikanischen Aufrüstung in Asien für einen Krieg gegen China und Russland.

Antirussische Kriegstreiberei bei Senatsanhörung über Trumps Außenminister

Von Andre Damon, 13. Januar 2017

Senatoren beider US-Parteien brandmarkten den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Kriegsverbrecher, Autokraten und Mörder.

Angebliche russische Hackerangriffe und das US-Debakel in Syrien

Von Andre Damon, 10. Januar 2017

Obwohl ein Bericht der US-Geheimdienste keinerlei Beweise enthält, geht die Medienkampagne gegen angebliche russische Hackerangriffe munter weiter.

Geheimdienstbericht enthält keine Beweise für russischen Hackerangriff auf US-Präsidentschaftswahl

Von Patrick Martin, 9. Januar 2017

Die freigegebene Version des Berichts, die Präsident Obama und dem designierten Präsidenten Donald Trump vorgelegt wurde, besteht aus unbelegten Behauptungen der CIA, des FBI und der NSA.

Antirussische „Fake-News“-Kampagne in ganz Europa

Von Julie Hyland, 6. Januar 2017

Die vom Europäischen Parlament verabschiedete Resolution gegen sogenannte Falschnachrichten ist Bestandteil der Bemühungen, Russland zu destabilisieren und militärisch einzukreisen

Offener Streit zwischen Trump und CIA über „russische Hackerangriffe“

Von Andre Damon, 6. Januar 2017

In der Frage der russischen Einmischung in die Präsidentschaftswahl 2016 beschuldigen sich der designierte US-Präsident Donald Trump und geheimdienstnahe Politiker gegenseitig.

Lügenkampagne über russische Hackerangriffe

Von Andre Damon, 3. Januar 2017

Die amerikanischen Medien, allen voran die New York Times, unterstützen Obamas Strafmaßnahmen wegen angeblicher russischer Hackerangriffe, obwohl das Weiße Haus keinerlei Beweise für diese Behauptung liefert.

Verheerende HIV-Epidemie in Russland

Von Clara Weiss, 3. Januar 2017

Ein Vierteljahrhundert nach der Auflösung der UdSSR herrscht in Russland eine HIV-Epidemie, die eng mit dem massiven Heroin-Konsum zusammenhängt.

Obama verschärft Kampagne gegen Russland mit zusätzlichen Sanktionen und Drohungen

Von Patrick Martin, 31. Dezember 2016

Obamas Verfügung vom Donnerstag richtet sich offiziell gegen russische Hackerangriffe, stellt aber in Wirklichkeit einen umfassenden Angriff auf demokratische Rechte dar.

Türkei soll Waffenstillstand in Syrien ausgehandelt haben

Von Alex Lantier, 30. Dezember 2016

Obwohl der Waffenstillstand Medienberichten zufolge in der Nacht zum Freitag begonnen haben soll, ist das Abkommen zwischen der Türkei, Russland und dem Iran sehr fragil und sein Inhalt weitgehend unbekannt.

Trumps Twitter-Nachricht und die Gefahr eines Atomkriegs

Von James Cogan, 24. Dezember 2016

Donald Trump hat wiederholt für den Einsatz von Atomwaffen plädiert, um die imperialistischen Ziele Washingtons durchzusetzen.

New York Daily News feiert die Ermordung des russischen Botschafters

Von Bill Van Auken, 24. Dezember 2016

Die schmutzige Kolumne vergleicht den Mörder des russischen Botschafters mit Herschel Grynszspan, der 1938 einen Nazifunktionär erschossen hatte.

Gemeinsame Erklärung von Russland, Türkei und Iran zur Syrien-Vereinbarung

Von Bill Van Auken, 23. Dezember 2016

Das Zusammengehen des Nato-Mitglieds Türkei mit Moskau und Teheran hat zu Verärgerung und Vorwürfen aufseiten des US-Establishments und der Medien geführt.

Türkei, Russland und Iran unterzeichnen Syrien-Abkommen trotz Mord an russischem Botschafter

Von Halil Celik und Alex Lantier, 22. Dezember 2016

Obwohl die Türkei NATO-Verbündeter der USA ist, reagiert sie auf den Sieg des syrischen Regimes in Aleppo mit einer Annäherung an Russland und den Iran.

Russischer Botschafter in Ankara ermordet

Von Bill Van Auken, 21. Dezember 2016

Die Ermordung des russischen Botschafters durch einen Polizisten ereignete sich vor dem Hintergrund wachsender internationaler Spannungen.

Demokraten hetzen im McCarthy-Stil gegen Russland

Von Patrick Martin, 20. Dezember 2016

Vor der Abstimmung im Wahlmännergremium haben die Demokraten Trump harsch kritisiert – allerdings nicht wegen seines extrem rechten Kabinetts, sondern weil er angeblich nicht aggressiv genug gegen Russland auftritt.

US-Medien trommeln im Stil von McCarthy für Krieg gegen Russland

Von Andre Damon, 17. Dezember 2016

Die wüsten Vorwürfe gegen Russland, die die amerikanischen Medien beherrschen, sollen die öffentliche Meinung vergiften und den Weg für einen Krieg ebnen.

New York Times über die Hacking-Vorwürfe gegen Russland:

Kriegspropaganda unter dem Deckmantel der Berichterstattung

Von Joseph Kishore, 17. Dezember 2016

Die Titelstory der New York Times vom Mittwoch war reine Propaganda. Sie sollte die öffentliche Meinung vergiften und die Bedingungen für militärische Aggressionen gegen Russland schaffen.

Washingtons Heuchelei nach dem Fall von Aleppo

Von Bill Van Auken, 16. Dezember 2016

Mit ihrem Geschrei über angebliche Gräueltaten in Ost-Aleppo beweisen die westlichen Regierungen und Medien, dass der US-Imperialismus in Syrien Schiffbruch erlitten hat.

Syrische Armee erobert Ost-Aleppo zurück

Von Bill Van Auken, 15. Dezember 2016

Nach einem durch Vermittlung der Türkei und Russlands ausgehandelten Abkommen haben sich die islamistischen Milizen zum Abzug aus den letzten von ihr kontrollierten Teilen der Stadt bereit erklärt.

Clinton und das Weiße Haus schüren Konflikt um Hacking-Vorwürfe gegen Russland

Von Andre Damon, 14. Dezember 2016

Am Montag mischten sich das Weiße Haus und Clintons Wahlkampfteam in den zunehmenden Konflikt über die amerikanische Politik gegenüber Russland ein.

Was verbirgt sich hinter den Hacking-Vorwürfen gegen Russland?

Von Patrick Martin, 13. Dezember 2016

In der US-Elite sowie ihrem Militär- und Geheimdienstapparat gibt es scharfe Konflikte über die politische Haltung, die gegenüber Russland einzunehmen ist. Das spiegelt sich auch in den Vorwürfen, Russland habe sich in die US-Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt.

Obama verabschiedet sich mit Provokation gegen Russland

Von Bill Van Auken, 12. Dezember 2016

Obama und die Demokraten sehen tatenlos zu, wie Trump die reaktionärste US-Regierung der Geschichte zusammenstellt. Sorge bereitet ihnen nur, dass er gegenüber Moskau nicht aggressiv genug auftritt.

Syrische Armee rückt weiter in Aleppo vor

Von Jordan Shilton, 7. Dezember 2016

Die syrische Armee und schiitische Milizen kontrollieren jetzt zwei Drittel des von den „Rebellen“ gehaltenen Stadtteil Aleppos.

Moskau führt Geheimverhandlungen mit syrischen „Rebellen“

Von Bill Van Auken, 3. Dezember 2016

Die von der Türkei vermittelten Gespräche mit Russland unterstreichen das Fiasko, das die USA mit ihrer Kampagne für einen Regimewechsel in Syrien erleiden.

Trotz Kriegsdrohungen hofft der Kreml auf bessere Beziehungen zu den USA

Von Andrea Peters, 26. November 2016

Die bisherigen Ernennungen Donald Trumps weisen darauf hin, dass er die aggressive Politik gegenüber Russland fortsetzen wird.

Kämpfe in Syrien verschärfen sich – militärische Eskalation unter Trump wird wahrscheinlicher

Von Bill Van Auken, 18. November 2016

Die Offensive syrischer Truppen wird von einer immer hysterischeren Medienkampagne begleitet, die sich gegen jeglichen Abbau der Spannungen mit Moskau unter dem künftigen amerikanischen Präsidenten Donald Trump richtet.

Nato kündigt größte Truppenbereitstellung gegen Russland seit dem Kalten Krieg an

Von Alex Lantier, 9. November 2016

Kur zvor den Wahlen in Amerika kündigten Nato-Vertreter an, hunderttausende Soldaten in Alarmbereitschaft für Militärschläge gegen Russland zu versetzen.

Putin kritisiert USA und bittet um einen Kurswechsel

Von Andrea Peters, 8. November 2016

Angesichts des wachsenden militärischen, wirtschaftlichen und diplomatischen Drucks sieht sich Putin gezwungen, über den aggressiven Charakter der amerikanischen Russland-Politik zu diskutieren.

Britischer Verteidigungsminister erklärt Großbritannien bereit für Krieg gegen Russland

Von Robert Stevens, 4. November 2016

Fallon erklärte vor dem Verteidigungsausschuss, Großbritanniens Streitkräfte seien von zentraler Bedeutung für die Umzingelung Russlands durch die Nato.

Aleppo, Mossul und „Kriegsverbrechen“

Von Bill Van Auken, 29. Oktober 2016

Die Vorwürfe, Russland begehe in Aleppo „Kriegsverbrechen“, kommen von Staaten, die im letzten Dreivierteljahrhundert Verbrechen begangen haben, die die Ereignisse in der umkämpften syrischen Stadt weit in den Schatten stellen.

USA und Russland: Wachsende Spannungen über Osteuropa und Syrien

Von Bill Van Auken, 28. Oktober 2016

Beim Treffen der Nato in Brüssel haben die Mitglieder versprochen, Truppen und schwere Waffen an Russlands Grenze zu stationieren. Das ist der größte militärische Aufmarsch seit dem Höhepunkt des Kalten Kriegs.

Ägyptische Junta umwirbt Russland und China als Gegengewicht zu den Vereinigten Staaten

Von Jean Shaoul, 27. Oktober 2016

Die ägyptische Militärdiktatur, die lange Zeit als entscheidender Verbündeter der Vereinigten Staaten fungierte, hält Ende dieses Monats erstmals Militärübungen mit Russland ab.

EU-Außenminister verurteilen Russland und Syrien

Von Alex Lantier, 19. Oktober 2016

Die Erklärung der EU liegt auf einer Linie mit der antirussischen Propaganda aus Washington. Sie ergibt sich aus dem Bestreben der Nato, durch den Krieg in Syrien einen Regimewechsel in Damaskus herbeizuführen.

Russland warnt vor Kriegsgefahr durch US-Angriffe auf Syrien

Von Alex Lantier, 11. Oktober 2016

Die US-Regierung erwägt Angriffe auf Stellungen der syrischen Armee, was einen Krieg der beiden weltgrößten Atommächte auslösen könnte.

US–russische Spannungen in Syrien:

Kerry wirft Russland „Kriegsverbrechen” vor

Von Bill Van Auken, 10. Oktober 2016

Weil den so genannten „Rebellen“ in Aleppo eine Niederlage droht, fordert der US-Außenminister eine Untersuchung gegen Russland wegen „Kriegsverbrechen“.

Bundesregierung fordert schärferes Vorgehen gegen Russland und Syrien

Von Johannes Stern, 8. Oktober 2016

Während die syrische Armee mit Unterstützung Russland im Osten Aleppos vorrückt und sich der Konflikt zwischen den USA und Russland dramatisch zuspitzt, verschärft auch die Bundesregierung ihren Ton gegenüber Moskau.

Kriegstrommeln gegen Russland

Von Bill Van Auken, 7. Oktober 2016

Die New York Times und andere große Medien befürworten eine Ausweitung der US-Intervention in Syrien bis hin zum Krieg gegen Russland.

Abbruch der Syrien-Gespräche verschärft Gefahr einer amerikanisch-russischen Konfrontation

Von Bill Van Auken, 6. Oktober 2016

Die Obama-Regierung diskutiert über militärische Optionen und Russland stationiert hochmoderne Flugabwehrraketen in Syrien.

Syrienkrieg: USA stellen Gespräche mit Russland ein

Von Jordan Shilton, 5. Oktober 2016

In einem durch und durch unehrlichen Schritt weist die amerikanische Regierung die Schuld am Zusammenbruch der Syrien-Diplomatie Russland zu.

New York Times brandmarkt Russland als „Unrechtsstaat“

Von Bill Van Auken, 1. Oktober 2016

Vor den US-Präsidentschaftswahlen wächst die Gefahr, dass die USA eine weitere militärische Eskalation in Syrien gegen Russland vorbereiten.

USA drohen Russland mit Abbruch der Syrien-Gespräche

Von Jordan Shilton, 30. September 2016

Kerry droht Lawrow wegen der Angriffe auf Aleppo, die bilateralen Gespräche abzubrechen. Das zeigt, dass beide Staaten von einem offenen Krieg nicht mehr weit entfernt sind.

US-Verteidigungsminister skizziert Pläne für Atomkrieg mit Russland

Von Bill Van Auken, 29. September 2016

Verteidigungsminister Ashton Carter sprach sich in einer beängstigenden Rede vor Soldaten der US Air Force für eine nukleare Eskalation aus.

USA werfen Russland „Kriegsverbrechen“ in Syrien vor

Von Jordan Shilton, 27. September 2016

Die heuchlerischen Vorwürfe der USA, Großbritanniens und Frankreichs, Moskau habe Kriegsverbrechen begangen, sollen von ihrer eigenen rücksichtslosen Politik des Regimewechsels in Syrien ablenken.

US-General: „Flugverbotszone“ in Syrien bedeutet Krieg mit Russland

Von Bill Van Auken, 27. September 2016

Angesichts der geplanten Eskalation der US-Intervention im Nahen Osten und verstärkten Kämpfen in Syrien muss die Warnung von General Dunford ernst genommen werden.

USA drängen auf „Flugverbotszone“ in Syrien

Von Bill Van Auken, 23. September 2016

Washington nutzt den Angriff auf einen UN-Hilfskonvoi aus, um die Position seiner islamistischen Stellvertretermilizen zu stärken.

Nach Angriff auf Hilfskonvoi in Syrien: USA verschärfen Hetze gegen Russland

Von Bill Van Auken, 22. September 2016

Die gleichen Medien, die den amerikanischen Luftangriff auf das syrische Militär als „Irrtum“ abgetan haben, machen jetzt Russland und Syrien für den Angriff auf einen Hilfskonvoi verantwortlich.

Pentagon gegen amerikanisch-russisches Waffenstillstandsabkommen in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. September 2016

In den Äußerungen führender US-Militärs zeigt sich die reale Gefahr eines Krieges zwischen den Vereinigten Staaten und Russland.

US-Aufklärungsflugzeug über Schwarzem Meer abgefangen

Spannungen zwischen Washington und Moskau nehmen zu

Von Jordan Shilton, 10. September 2016

Unabhängig von der genauen Ursache des Zwischenfalls liegt die Hauptverantwortung für die Verschärfung der Spannungen in der Schwarzmeerregion und in ganz Osteuropa beim US-Imperialismus und seinen Nato-Verbündeten.

Hillary Clinton verurteilt russische „Einmischung“ in die US-Wahlen

Von Patrick Martin, 8. September 2016

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin verschärft ihre Kampagne im McCarthy-Stil gegen den Republikaner Donald Trump, den sie als Verbündeten oder Handlanger von Präsident Wladimir Putin bezeichnet.

US-Vizepräsident Biden will für baltische Staaten in den Krieg ziehen

Von Andre Damon, 25. August 2016

Biden erklärte, Washingtons Zusage, die winzigen Staaten Lettland, Litauen und Estland militärisch zu verteidigen, sei eine Frage der „heiligen Ehre“.

Putin besucht die Krim – wachsende Spannungen mit der Ukraine

Von Bill Van Auken, 23. August 2016

Der ukrainische Präsident Poroschenko warnt vor einer russischen Invasion, droht mit Kriegsrecht und Mobilmachung.

Die Provokation auf der Krim und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 16. August 2016

Die Konfrontation auf der Krim und die wachsende Kriegsgefahr in Osteuropa zeigen die wahren Ursachen für die Hetzkampagne gegen Putin im US-Wahlkampf und bei den Olympischen Spielen in Rio.

Wachsende Spannungen zwischen Russland und der Ukraine nach terroristischer Provokation

Von Bill Van Auken, 13. August 2016

Die Mobilmachung der russischen und ukrainischen Truppen an der gemeinsamen Grenze geschieht vor dem Hintergrund der Kampagne gegen Moskau, in der vor allem die Demokraten eine führende Rolle einnehmen.

Erdoğan und Putin treffen sich in Sankt Petersburg

Von Halil Celik und Peter Schwarz, 11. August 2016

Die US-Regierung befürchtet, dass Erdoğans Besuch in Russland die strategische Neuorientierung eines wichtigen Nato-Mitglieds bedeuten könnte.

Atlantic Council will Polen zur Bastion für Krieg gegen Russland ausbauen

Von Clara Weiss, 9. August 2016

Der amerikanische Think Tank Atlantic Council hat am 19. Juli unter dem Titel „Aufrüstung zur Abschreckung“ (Arming for Deterrence) ein 25-seitiges Strategiepapier veröffentlicht, das zu einer massiven Aufrüstung der Nato gegen Russland aufruft.

Neue Chemiewaffenberichte könnten Syrienkrieg verschärfen

Von Tom Eley, 4. August 2016

Erneut erheben die USA den Vorwurf eines Chemiewaffeneinsatzes gegen die syrische Regierung. Das dient dazu, die Konfrontation mit Russland zu verschärfen.

Russischer Hubschrauber über Syrien abgeschossen

Von Alex Lantier, 3. August 2016

Die islamistischen Milizen in Aleppo, die vom Nachschub aus der Türkei abgeschnitten sind und sich in einer verzweifelten Lage befinden, versuchen den Belagerungsring um den von ihnen kontrollierten Teil der Stadt zu durchbrechen.

US-Demokraten schüren Aggression gegen Russland

Von Andre Damon, 2. August 2016

Vergangenen Freitag titelte ein Leitartikel in der New York Times: „Russische Agenten sollen Computer der Clinton-Kampagne ausspioniert haben“. Unterstellt wird, dass im Auftrag der russischen Regierung Computer gehackt wurden, die für die Wahlkampagne Clintons genutzt wurden.

Krieg und der Parteitag der Demokraten

Von Andre Damon, 29. Juli 2016

Das große Unaussprechliche im Wahlkampf 2016 sind die weit fortgeschrittenen Kriegsvorbereitungen der USA gegen Russland und China.

Das Pentagon beschuldigt Russland britisch-amerikanische Stützpunkte in Syrien angegriffen zu haben

Von Thomas Gaist, 26. Juli 2016

Die Spannungen zwischen den USA und Russland in Syrien steigen rasch an, obwohl Obama versucht hat, eine weitere Eskalation auf die Zeit nach den US-Wahlen im Herbst zu verschieben.

Putin sucht engere wirtschaftliche und strategische Beziehungen zu China

Von Peter Symonds, 2. Juli 2016

Die beiden Länder werden von der gemeinsamen Furcht vor einer aggressiven Kriegspolitik der Vereinigten Staaten zueinander getrieben.