Ukraine

Nato droht Russland mit militärischer Eskalation

Von Christoph Dreier, 15. November 2014

Am Vorabend des G20-Gipfels in Australien verschärfen die Nato-Staaten ihre Drohungen gegen Russland.

Russland schickt strategische Bomber auf Patrouille vor amerikanischer Küste

Von Alex Lantier, 15. November 2014

Moskau sieht den Bürgerkrieg in der Ukraine und die Nato-Aufrüstung in Osteuropa als existenzielle Bedrohung, auf die es möglicherweise mit einem Atomschlag reagieren muss.

Kiew verschärft den Krieg in der Ostukraine

Von Christoph Dreier, 12. November 2014

Am Wochenende fanden in den ostukrainischen Städten Donezk und Lugansk die heftigsten Kämpfe seit der Vereinbarung einer Waffenruhe Anfang September statt.

Dutzende “Beinahe”-Zusammenstöße brachten Nato und Russland an den Rand eines Kriegs

Von Alex Lantier, 12. November 2014

Der Thinktank European Leadership Network veröffentlichte vor zwei Tagen, dass es seit dem rechten Februar-Putsch in Kiew fast vierzig „Beinahezusammenstöße“ zwischen russischem Militär und Nato-Streitkräften gegeben, hat.

Ukraine:

Neue Drohungen der USA und Europas nach Wahl in separatistischen Regionen

Von Andrea Peters, 5. November 2014

Kiew signalisiert seine Bereitschaft, die Offensive gegen die Region mit der Begründung zu erneuern, dass die Wahl am 2. November gegen den brüchigen Waffenstillstandsvertrag verstoßen hat, den die Separatisten im September unterzeichnet haben.

Rechte nationalistische Parteien dominieren ukrainische Parlamentswahl

Von Andrea Peters, 28. Oktober 2014

Die große Mehrheit der Wähler in der Ostukraine nahm an der Parlamentswahl am Sonntag nicht teil.

Gasstreit zwischen Ukraine, EU und Russland droht zu eskalieren

Von Clara Weiss, 28. Oktober 2014

Ein Ausfall der Gaslieferungen aus Russland in die EU würde für viele EU-Länder eine wirtschaftliche Katastrophe bedeuten

Parlamentswahlen in der Ukraine

Von Markus Salzmann und Christoph Dreier, 25. Oktober 2014

Ein Blick auf die Wahlen in der Ukraine zeigt, dass der Maidan-Putsch nicht zu Demokratie und Freiheit, sondern zu Krieg und Diktatur geführt hat.

Human Rights Watch dokumentiert Einsatz von Streumunition durch das ukrainische Militär

Von Barry Grey, 23. Oktober 2014

"Der Einsatz von Streumunition in besiedelten Gebieten verstößt aufgrund der wahllosen Wirkung der Waffe gegen die Gesetze der Kriegsführung und könnte als Kriegsverbrechen gewertet werden“, heißt es in dem Bericht.

Spanische Studenten vertreiben ukrainische Faschisten vom Campus

Von Alfie Cook, 22. Oktober 2014

Studenten der Madrider Universität Complutense haben faschistische Schläger vertrieben, die eine Veranstaltung zum Angriff am 2. Mai auf das Gewerkschaftshaus in Odessa in der Ukraine zu stören versuchten. Damals waren etwa 42 Menschen umgekommen.

Verhandlungen über die Ukraine-Krise

Von Christoph Dreier, 17. Oktober 2014

Verhandlungsangebote der westlichen Mächte und der ukrainischen Regierung an Russland werden von massiven Drohungen begleitet und dienen der Vorbereitung neuer Aggressionen.

Deutschland will bewaffnete Truppen in der Ukraine stationieren

Von Christoph Dreier, 7. Oktober 2014

70 Jahre nach Vertreibung der Wehrmacht will die Bundesregierung wieder deutsche Kampftruppen in der Ukraine stationieren.

ZDF berichtet tendenziös über Ukraine

Von Sybille Fuchs, 2. Oktober 2014

Wegen ihrer tendenziösen Berichterstattung über die Ukraine sind sowohl das Erste wie das Zweite deutsche Fernsehen unter massive Kritik geraten.

Wirtschaftskrieg lässt Auto-Verkäufe in Russland zurückgehen

Von Jan Peters, 1. Oktober 2014

Die im Zuge der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen gegen Russland und der Krieg im Nahen Osten lassen die deutsche Wirtschaft schrumpfen.

Folter und Exekutionen in der Ostukraine

Von Christoph Dreier, 30. September 2014

Mit dem Rückzug der ukrainischen Armee aus Gebieten der Ostukraine mehren sich die Berichte über Massengräber, in denen ukrainische Verbände ihre Gegner verscharrt haben.

Fast 900.000 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Russland

Von Clara Weiss, 30. September 2014

Die Flüchtlingskatastrophe in der Ostukraine ist für die westlichen Medien kein Thema, obwohl die Politik Berlins und Washingtons dafür die Hauptverantwortung trägt.

ARD-Programmbeirat kritisiert tendenziöse Ukraine-Berichterstattung

Von Sybille Fuchs, 24. September 2014

Der Programmbeirat wirft der ARD vor, ihre Ukraine-Berichterstattung erwecke den Eindruck der Voreingenommenheit und sei tendenziell gegen Russland gerichtet.

Westmächte verschärfen militärischen Druck auf Russland

Von Stefan Steinberg, 23. September 2014

Die Pläne der Nato, einen Sperrgürtel von westlichen Truppen um Russlands Westgrenze zu errichten, macht deutlich, dass der Hauptgrund für die Waffenruhe der ist, dem ukrainischen Militär Zeit zu verschaffen, um seine Truppen neu zu gruppieren.

Ukrainischer Präsident hält kriegerische Rede vor US-Kongress

Von Niles Williamson, 20. September 2014

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hielt bei einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses eine Rede, in der er weitere Wirtschafts- und Militärhilfe als Unterstützung in einem "Krieg für die freie Welt" forderte.

Ukrainisches und EU-Parlament verabschieden Assoziierungsabkommen

Von Peter Schwarz, 18. September 2014

Das Assoziierungsabkommen ist ein schmutziger Deal zwischen den imperialistischen Mächten Europas und den ukrainischen Oligarchen auf Kosten der Arbeiterklasse und des Weltfriedens.

Vereinigte Staaten und Nato halten Militärübungen in der Westukraine: Feuerpause im Osten reißt ab

Von Niles Williamson, 17. September 2014

Manöver der Ukraine, der USA und zahlreicher anderer Länder begannen am Montag. Waffenlieferungen an das prowestliche Russland-feindliche Regime in Kiew wurden aufgenommen.

Ukraine: Amnesty International dokumentiert Kriegsverbrechen von regierungstreuen Milizen

Von Julie Hyland, 12. September 2014

Ein Bericht von Amnesty International bestätigt, dass die Ukraine rechtsextreme Milizen einsetzt, um politischen Widerstand zu brechen.

Niederländischer Bericht über Flugzeugabsturz in Ukraine setzt Vertuschung fort

Von Robert Stevens, 11. September 2014

Der Zwischenbericht des niederländischen Sicherheitsrates über den Absturz von Flug 17 der Malaysian Airlines wird von den imperialistischen Regierungen als Bestätigung dargestellt, dass regierungsfeindliche Rebellen in der Ostukraine das Flugzeug abgeschossen hätten.

Militärmanöver und Sanktionen: Nato und EU verschärfen Aggression gegen Russland

Von Johannes Stern, 9. September 2014

Am Montag begann trotz russischer Proteste ein Militärmanöver der Nato im Schwarzen Meer. Gleichzeitig verkündete die EU neue Sanktionen gegen Russland.

Trotz Waffenstillstands neue Kämpfe in der Ostukraine

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 9. September 2014

Das Kiewer Regime und seine Unterstützer in der NATO benutzen die Feuerpause, um eine noch aggressivere Politik in der Ostukraine vorzubereiten.

Deutsche Regierung diskutiert massive Aufrüstung

Von Christoph Dreier, 6. September 2014

Mitglieder der Regierungsfraktionen sprachen sich im Zuge des Nato-Gipfels in Wales für eine deutliche Aufstockung des Militäretats aus.

EU verschärft Sanktionen gegen Russland

Von Clara Weiss, 4. September 2014

Die Sanktionen verfolgen das Ziel, die russische Wirtschaft in die Knie zu zwingen, die sozialen Spannungen zu verschärfen und die Oligarchen gegen Präsident Wladimir Putin aufzubringen.

Die Ukraine und die Militarisierung Europas

Von Peter Schwarz, 2. September 2014

Der Konflikt in der Ukraine wird systematisch ausgenutzt, um die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse in Europa neu zu gestalten.

USA und EU verschärfen Provokation gegen Russland

Von Johannes Stern, 2. September 2014

Der Gipfel der Europäischen Union am Wochenende erhöht die Gefahr eines verheerenden Kriegs zwischen den Nato-Mächten und Russland.

Die New York Times und Flug MH17

Von Bill Van Auken, 2. September 2014

Die New York Times macht die ostrukrainischen Rebellen für den Abschuss von MH17 verantwortlich, nachdem sie über einen Monat lang nicht ein Wort darüber brachte.

Weißes Haus droht Russland wegen angeblicher Grenzverletzung in Ostukraine

Von Niles Williamson, 30. August 2014

Das Regime in Kiew führt seinen Krieg gegen die Ostukraine mit voller Unterstützung der US-Administration und der Merkel-Regierung.

Merkel stützt Kiewer Regime

Von Christoph Dreier, 27. August 2014

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte sich bei einem Besuch in Kiew am Samstag nachdrücklich hinter das brutale Regime in Kiew, das seine Offensive gegen die Großstädte im Osten des Landes unvermindert fortsetzt und gegen die Opposition im ganzen Land vorgeht.

Merkel besucht Kiew

Von Christoph Dreier, 23. August 2014

Kanzlerin Angela Merkel wird am heutigen Samstag nach Kiew reisen, um sich mit Präsident Petro Peroschenko und Premierminister Arsenij Jazenjuk zu treffen. Der Besuch sei „ein Zeichen der Unterstützung“, erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag.

Ukraine: Ausweitung des Kriegs und Sozialangriffe im ganzen Land

Von Christoph Dreier, 22. August 2014

Die ukrainische Armee hat ihre Offensive gegen die von Separatisten kontrollierten Städte Donezk und Luhansk ausgeweitet und liefert sich schwere Häuserkämpfe mit Rebellenverbänden. Zugleich plant sie weitere Sozialkürzungen im ganzen Land.

Westmächte sprechen über "Frieden“, während Ostukraine verwüstet wird

Von Julie Hyland, 21. August 2014

Die Verhandlungen zwischen den Außenministern von Deutschland, der Ukraine, Frankreich und Russland konnten keine Einigungen erzielen, während die Ukraine ihre Angriffe auf Lugansk und Donezk fortsetzt.

Außenminister Steinmeier spricht von wachsender Kriegsgefahr

Von Christoph Dreier, 19. August 2014

Am Sonntagabend trafen sich die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine in Berlin, um über den Konflikt in der Ostukraine zu beraten.

Warum sind die Medien und die Obama-Regierung über MH17 verstummt?

Von Niles Williamson, 19. August 2014

Das ohrenbetäubende Schweigen der amerikanischen Medien und der Regierung über den Absturz von Malaysian Airlines Flug 17 riecht nach Vertuschung.

Gaza, Ukraine: USA bereiten urbane Kriegführung vor

Von Bill Van Auken, 15. August 2014

Angesichts wachsender sozialer Spannungen in Europa haben gewisse Schichten der herrschenden europäischen Elite den Eindruck gewonnen, dass kampferfahrene faschistische Schläger sich in nicht allzu ferner Zukunft als nützlich erweisen könnten.

Kiew weitet Kämpfe in der Ostukraine aus

Von Christoph Dreier, 15. August 2014

Die ukrainische Armee hat am Donnerstag ihre Angriffe auf die von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebiete im Osten des Landes ausgeweitet. Ob Hilfslieferungen ins Land gelassen werden, bleibt unklar.

Kiew setzt faschistische Milizen gegen Donezk ein

Von Niles Williamson, 14. August 2014

Die ukrainische Regierung finanziert faschistische Schlägertruppen und setzt sie als Speerspitze ihrer Operationen gegen die prorussischen Separatisten und Zivilisten in der Stadt Donezk ein.

Russische Vorbereitungen für Intervention in Ostukraine erhöhen Kriegsgefahr

Von Alex Lantier, 13. August 2014

Die Pläne Russlands für einen Hilfskonvoi in die Ostukraine schaffen die Bedingungen für einen direkten militärischen Zusammenstoß zwischen Russland und dem proamerikanischen ukrainischen Regime.

Durch Angriff auf Donezk droht Krieg mit Russland

Von Niles Williamson, 13. August 2014

Washington verurteilt mögliche Pläne Russlands für eine humanitäre Intervention scheinheilig, während das prowestliche Regime in Kiew seine blutige Offensive fortsetzt.

Kiew stoppt Hilfslieferungen

Von Christoph Dreier, 13. August 2014

Während die ukrainische Armee in der Ostukraine eine humanitäre Katastrophe schafft, behindert die Regierung in Kiew Hilfslieferungen an die notleidende Bevölkerung.

Malaysische Presse erhebt Vorwurf:

Ukrainische Regierung für MH17-Abschuss verantwortlich

Von Alex Lantier, 12. August 2014

Der Vorwurf, Kiew habe MH17 abgeschossen, wird offenbar mit Zustimmung der malaysischen Regierung erhoben, da die Medien in dem Land stark unter staatlicher Kontrolle stehen.

Was steckt hinter der Kriegstreiberei des Spiegel?

Von Christoph Dreier, 8. August 2014

Jakob Augstein, Miteigentümer des Spiegel, wirft den deutschen Medien vor, die Politik in der Ukraine-Krise vor sich herzutreiben, erklärt aber nicht, weshalb das eigene Blatt dabei die führende Rolle spielt.

USA und NATO stützen blutige Offensive der ukrainischen Armee

Von Christoph Dreier, 8. August 2014

Vertreter der USA, der NATO und der EU haben am Donnerstag ihre Unterstützung der blutigen Militäroffensive der ukrainischen Armee ausgeweitet. Die Gefahr einer militärischen Konfrontation mit Russland nimmt zu.

Luftangriffe auf Donezk und Repressionen in der gesamten Ukraine

Von Christoph Dreier, 7. August 2014

Die ukrainische Armee geht mit enormer Brutalität gegen die Rebellengebiete im Osten des Landes vor. In der Nacht auf Mittwoch hat die Luftwaffe erstmals auch die Millionenstadt Donezk bombardiert.

Proteste gegen Wehrdienst in der Ukraine nehmen zu

Von unserem Reporter, 6. August 2014

Das Kiewer Regime hat die im Mai eingeführte Wehrpflicht ausgeweitet, wovon vor allem junge Männer zwischen 18 und 25 Jahren betroffen sind.

EU verschärft Konfrontation mit Russland

Von Christoph Dreier, 5. August 2014

Während die ukrainische Armee im Osten des Landes eine humanitäre Katastrophe anrichtet, verschärfen die USA und die EU den Kurs gegen Russland.

Ostukraine: Kiew verschärft Angriff, humanitäre Krise droht

Von Julie Hyland, 5. August 2014

Etwa 230.000 Menschen wurden durch den Bürgerkrieg des prowestlichen Kiewer Regimes in der Ukraine zu Binnenvertriebenen.

Das Ukrainische Parlament billigt die Stationierung ausländischer Streitkräfte an der Absturzstelle

Von Niles Williamson, 2. August 2014

Das Untersuchungsteam fungiert als Expeditionskorps für bewaffnete Strteitkräfte aus Australien und den Niederlanden inmitten von anhaltenden Kämpfen zwischen ukrainischen Streitkräften und pro-russischen Separatisten

Gazastreifen, Ukraine und der Imperialismus der "Menschenrechte"

Von Bill Van Auken, 1. August 2014

Während aus dem Gazastreifen die schrecklichen Bilder der jüngsten Massaker zu sehen sind, brachten Zeitungen die Meldung, dass sich die Obama-Regierung mit der EU geeinigt hatte, umfassende Sanktionen umzusetzen – allerdings nicht gegen Israel, sondern gegen Russland.

Angriff des Kiewer Regime in Ostukraine verhindert Zugang zur Absturzstelle von MH17

Von Chris Marsden, 1. August 2014

Das vom Westen unterstützte Kiewer Regime setzt seine Offensive in der Ostukraine fort, verhindert jeden Zugang zur Absturzstelle von Flug MH17 und provoziert damit Appelle der Niederlande, aus denen die meisten Todesopfer kamen.

Soll es wirklich zum Atomkrieg kommen?

Von David North und Alex Lantier, 31. Juli 2014

Diese Frage muss sich jeder stellen, der die Ereignisse seit dem gewaltsam herbeigeführten Absturz des Malaysian-Airlines-Flugs MH17 verfolgt hat.

MH17 Absturz:

Offensive der ukrainischen Regierung behindert Untersuchung

Von Peter Symonds, 31. Juli 2014

Die USA und ihre Verbündeten wahren fast völliges Stillschweigen über die Offensive des Kiewer Regimes in diesem Gebiet, die kurz vor der Ankunft der Ermittler begann.

EU verhängt Sanktionen gegen russische Wirtschaft

Von Peter Schwarz, 30. Juli 2014

Die verschärften Sanktionen der EU sollen Russland wirtschaftlich in die Knie zwingen, politisch destabilisieren und auch in Moskau einen Regimewechsel herbeiführen.

Rechter Gossenjournalismus im Spiegel

Kolumnist Fleischhauer hetzt gegen Russland

Von Johannes Stern, 29. Juli 2014

Nach dem dramatischen Absturz des Linienflugs MH17 über der Ukraine hat die Hetze deutscher Medien gegen Russland einen neuen Höhepunkt erreicht.

MH17 möglicherweise von ukrainischer Flugabwehr-Einheit abgeschossen

Von Peter Schwarz, 26. Juli 2014

Die russische Nachrichtenagentur Rianovosti meldet unter Berufung auf eine anonyme Quelle im ukrainischen Sicherheitsapparat, dass eine ukrainischen Einheit die malaysische Boeing versehentlich während einer Übung abgeschossen habe.

Die politische Bedeutung des Absturzes von MH17

Von Alex Lantier, 25. Juli 2014

Die Reaktion der amerikanischen Medien und des Staates auf den Absturz von MH17 orientiert sich an einem Modus Operandi, den der US-Imperialismus schon oft eingesetzt hat, um die Bevölkerung in einen Krieg zu drängen.

Lügen und Heuchelei der USA über Gaza und die Ukraine

Von Bill Van Auken, 24. Juli 2014

Die gleiche Regierung, die wegen der Toten des Flugzeugabsturzes die Hände ringt und mit Vorwürfen über moralische Verantwortung provoziert, ist in vollem Umfang mitschuldig an den Toten im Gazastreifen.

Kriegshetze in deutschen Medien nimmt zu

Von Ulrich Rippert, 24. Juli 2014

Eine wilde Horde von Medien-Demagogen stürzt sich verantwortungslos in eine Konfrontation mit Russland hinein, ohne die Folgen zu durchdenken.

EU-Außenminister kündigen "schärfere" Maßnahmen gegen Russland an

Von Julie Hyland, 24. Juli 2014

Nachdem die Nato-Mächte die Ukraine destabilisiert und die Spannungen mit Russland verschärft haben, setzen sie Maßnahmen um, von denen sie wissen, dass sie die europäische- und die Weltwirtschaft schwer schädigen werden.

Daten des russischen Militärs deuten auf Rolle der Ukraine bei Flugzeugabsturz hin

Von Alex Lantier, 23. Juli 2014

Russische Radar- und Satellitenbilder werfen ernsthafte Fragen über die Rolle des ukrainischen Regimes und seiner westlichen Hintermänner beim Absturz von MH17 auf.

USA verschärfen Drohungen gegen Russland wegen Flugzeugabsturz in der Ukraine

Von Alex Lantier, 22. Juli 2014

Zwar ist noch unklar, warum MH17 abgestürzt ist und welche Rolle Russland in der Tragödie gespielt hat, aber Washington nutzt sie aus, um Europa und Russland zu zwingen, sich seiner Politik unterzuordnen.

MH17 und 9/11

Von Peter Schwarz, 22. Juli 2014

Während sich die Umstände des Abschusses eines Passagierflugzeugs über der Ukraine und der Terroranschläge in den USA stark unterscheiden, gibt es deutliche Parallelen bei der Art und Weise, wie sie politisch ausgeschlachtet und instrumentalisiert werden.

Washington nutzt Flugzeugabsturz für weitere Drohungen gegen Russland

Von Alex Lantier, 19. Juli 2014

Noch ehe feststeht, wie es zu der Tragödie kommen konnte, fordern westliche Politiker und Medien schon ein schärferes Vorgehen gegen Russland.

Deutsche Medien drängen auf Konfrontation mit Moskau

Von Peter Schwarz, 19. Juli 2014

Keine 24 Stunden nach dem Absturz eines malaysischen Passagierflugzeugs über der Ukraine drängen führende deutsche Medien auf eine härtere Konfrontation mit Russland.

Faschistische Gräueltaten bei Angriff auf Ostukraine

Von Alex Lantier, 18. Juli 2014

Die ukrainische Regierung entfesselt mit Unterstützung Washingtons und der EU ein Terrorregime gegen Städte in der Ostukraine.

Poroschenko lässt Großstädte bombardieren

Von Peter Schwarz, 16. Juli 2014

Das rücksichtslose Vorgehen der ukrainischen Armee gegen die Großstädte Donezk und Lugansk soll jeden terrorisieren und einschüchtern, der sich den politischen und sozialen Zielen des Regimes in Kiew entgegenstellt.

Ukraine: Luftwaffeneinsatz gegen Großstädte

Von Christoph Dreier, 15. Juli 2014

Die Rücksichtslosigkeit und Brutalität der ukrainischen Streitkräfte erhöht die Gefahr einer direkten militärischen Konfrontation mit Russland.

Kiew startet „Total-Angriff“ auf Rebellen

Von Christoph Dreier, 12. Juli 2014

In Absprache mit den Verbündeten in Europa und den USA geht die ukrainische Armee mit großer Brutalität gegen die Rebellenhochburgen Donezk und Luhansk vor.

Repressionen begleiten Großoffensive der Kiewer Regierung

Von Christoph Dreier, 11. Juli 2014

In Vorbereitung der militärischen Offensive gegen die Rebellen-Hochburgen im Osten verschärft die Regierung in Kiew die Repressionen im ganzen Land.

Ukrainische Armee bereitet Belagerung Donezks vor

Von Christoph Dreier, 9. Juli 2014

Nach der Übernahme von Slawjansk hat die Kiewer Regierung eine Offensive gegen die Großstädte Donezk und Luhansk angekündigt.

Ukrainisches Regime erobert Slawjansk zurück

In Ostukraine droht Blutbad

Von Alex Lantier, 8. Juli 2014

Nachdem das ukrainische Regime strategisch wichtige Städte erobert hat, greifen seine Truppen die Großstädte Donezk und Lugansk an.

Bankenkrise in Bulgarien

Von Markus Salzmann, 5. Juli 2014

Die wachsenden Spannungen zwischen der EU und Russland haben in Bulgarien heftige Auseinandersetzungen und eine Bankenkrise ausgelöst.

Ukraine: Berliner Außenministertreffen löst Krise nicht

Von Peter Schwarz, 4. Juli 2014

Während die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine in Berlin verhandelten, führte Kiew seine militärische Offensive gegen ostukrainische Städte und Dörfer mit ungehemmter Brutalität fort.

Poroschenko greift Ostukraine an

Von Chris Marsden, 3. Juli 2014

Nach dem Ende des zehntägigen Waffenstillstands führen ukrainische Truppen in den östlichen Regionen seit Montag wieder blutige Angriffe.

EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine:

Weiteres Blutvergießen ist vorgeplant

Von Chris Marsden, 1. Juli 2014

Wiktor Janukowitsch, ex-Präsident der Ukraine, hatte sich geweigert, das Abkommen zu unterschreiben. Daraufhin organisierten USA und Deutschland einen Putsch prowestlicher Oligarchen, der sich auf Faschisten stützte.

Ukraine-Krise:

USA und Nato stellen Russland neue Ultimaten

Von Bill Van Auken, 28. Juni 2014

US-Außenminister John Kerry warnte die Moskauer Regierung, sie habe nur "Stunden" Zeit, um Schritte zur Beendigung der Revolte in der Ostukraine einzuleiten.

Kiew setzt Faschisten gegen politische Gegner ein

Von Clara Weiss, 27. Juni 2014

Die ukrainische Regierung setzt gegen Widerstand im Osten des Landes neben der Armee auch rechte paramilitärische Verbände ein.

Regierung setzt Offensive in der Ostukraine fort

Von Chris Marsden, 25. Juni 2014

Trotz einem am Freitag verkündeten “einseitigen Waffenstillstand” setzen die ukrainischen Streitkräfte ihren “Antiterror”-Feldzug in der Ostukraine fort.

Ukrainisches Regime führt trotz Waffenstillstandsplan Blitzkrieg im Osten

Von Bill Van Auken, 21. Juni 2014

Unmittelbar nachdem Poroschenko einen einseitigen Waffenstillstand vorgeschlagen hatte, begannen die heftigsten Kämpfe seit das Kiewer Regime seine "Antiterror-Operation" begonnen hat.

Bulgarien stoppt South Stream Pipeline

Von unseren Korrespondenten, 18. Juni 2014

Unter massivem Druck der EU und der USA hat Bulgarien die Bauarbeiten für eine Gaspipeline gestoppt, die Russland unter Umgehung der Ukraine mit Europa verbindet.

Rechter Überfall auf russische Botschaft in Kiew

Von Alex Lantier, 17. Juni 2014

Der Überfall auf die russische Botschaft in Kiew soll internationale Spannungen in der Ukraine-Krise anheizen und einen Krieg zwischen Russland und den Westmächten vorbereiten.

Ukrainisches Regime erobert wichtige Hafenstadt

Von Patrick Martin, 17. Juni 2014

Regierungstreue Truppen haben Marjupol, die größte Stadt in der Ostukraine, eingenommen.

Poroschenko verspricht Militarisierung der Ukraine und Niederschlagung der Rebellion im Osten

Von Mike Head, 10. Juni 2014

Die westlichen Medien stellten Poroschenkos Rede zwar als überzeugenden Auftritt dar, tatsächlich verdeutlichte sie jedoch nur, dass er nichts anderes als ein Strohmann des deutschen- und besonders des amerikanischen Imperialismus ist.

Erste Uneinigkeit der G7-Staaten über Sanktionen gegen Russland

Von Bill Van Auken, 7. Juni 2014

In einer gemeinsamen Erklärung unterstützten die G7-Mächte das rechte Regime in Kiew und verurteilten Russland, ohne sich jedoch auf die von Washington vorgeschlagenen neuen Sanktionen einigen zu können.

Obama unterstützt den Staatsterror im Osten der Ukraine

Von Bill Van Auken, 6. Juni 2014

Sein Treffen mit dem Milliardär und neugewählten Präsidenten Poroschenko nutzte Obama, um die “Anti-Terror-Operation” des Regimes zu unterstützen und bot Militärausrüstung und das entsprechende Training dazu an.

Obama verschärft Konfrontation der Nato mit Russland

Von Bill Van Auken, 5. Juni 2014

Die neuste, milliardenschwere Initiative Präsident Obamas dient der militärischen Einkreisung Russlands und bereitet einen direkten Militärkonflikt zwischen den beiden Atommächten vor.

Das Blutbad von Donezk

Von Thomas Gaist und Barry Grey, 29. Mai 2014

Die Massenmorde in Donezk haben erneut die Versuche, den vom Westen organisierten Putsch in der Ukraine als "demokratische Revolution" darzustellen, bloßgestellt und den reaktionären Charakter von Washingtons Marionettenregime in Kiew noch deutlicher gemacht.

Neue ukrainische Regierung beginnt Luftangriffe und bereitet Sparmaßnahmen vor

Von Thomas Gaist, 28. Mai 2014

Der neu gewählte ukrainische Präsident Petro Poroschenko versprach am Montag, den Widerstand im Osten niederzuschlagen und begann mit Angriffen gegen aufständische Separatisten auf einen Flughafen in Donezk und seine Umgebung.

Milliardenschwerer Oligarch zum Sieger der Wahl in der Ukraine erklärt

Von Thomas Gaist, 27. Mai 2014

Der “Schokoladenkönig” Petro Poroschenko wurde zum Gewinner der Präsidentschaftswahl in der Ukraine erklärt, die unter Bedingungen verschärfter Gewalt gegen die Opponenten des von den USA und der EU unterstützten Regimes in Kiew duchgeführt wurden.

Am Vorabend der Wahl:

Ukraine im Bürgerkrieg

Von Bill Van Auken, 24. Mai 2014

Die Streitkräfte erlitten im Osten die schwersten Verluste seit Beginn ihres Vorstoßes. Sie gehen gegen die Zivilbevölkerung vor, die dem Putschregime in Kiew Widerstand leistet.

Die Vision der New York Times von “Demokratie” in der Ukraine

Von Bill Van Auken, 24. Mai 2014

In ihrer Vision von einer „demokratischen Ukraine“ bemüht sich die New York Times, die ukrainischen Oligarchen als Erlöser des Landes darzustellen.

Die faschistische Tradition des ukrainischen Nationalismus (2)

Von Konrad Kreft und Clara Weiss, 24. Mai 2014

Die enge Zusammenarbeit Deutschlands und der USA mit ukrainischen Faschisten hat eine lange Geschichte.

Ukraine:

Westen unterstützt Wahl mit vorgehaltener Waffe

Von Bill Van Auken, 23. Mai 2014

Washington und Berlin fördern eine Wahl, die während eines Bürgerkriegs stattfindet, als Mittel zur Legitimierung des illegalen, vom Westen unterstützten Putsches im Februar.

Ukrainisches Regime verhaftet Journalisten russischer Medien

Von Alex Lantier, 23. Mai 2014

Das Kiewer Regime lässt Journalisten, die für russische Medien arbeiten, verhaften und vertraut auf das Stillschweigen westlicher Medien.

Die faschistische Tradition des ukrainischen Nationalismus (1)

Von Konrad Kreft und Clara Weiss, 23. Mai 2014

Die enge Zusammenarbeit Deutschlands und der USA mit ukrainischen Faschisten hat eine lange Geschichte.

Im Dienst des Imperialismus: Rechte „Intellektuelle“ versammeln sich in Kiew

Von David North, 20. Mai 2014

Unter der Leitung von Professor Timothy Snyder (Yale University) wollen rechts stehende Wissenschaftler, Journalisten und Aktivisten das politische und moralische Ansehen der neuen ukrainischen Regierung aufpolieren.

Achmetow und andere Oligarchen wollen in der Ukraine für Ordnung sorgen

Von Chris Marsden, 20. Mai 2014

Die New York Times hat sich wieder einmal als nützliches Sprachrohr für übelste Propaganda im Dienste des US-Imperialismus bewährt.