Ukraine

Die Wahlkampagne der PSG in Leipzig

Von unserem Korrespondenten, 20. Mai 2014

In der vergangenen Woche verbreitete ein Team der Partei für Soziale Gleichheit in Leipzig den Aufruf „Stimmt gegen Krieg! Wählt PSG!“ und stieß dabei auf große Unterstützung.

Janine Wissler (Marx 21): Die neue stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei

Von Marianne Arens, 20. Mai 2014

Wissler soll dem Rechtskurs der Linkspartei ein „linkes Gesicht“ geben und ihn gleichzeitig verschärfen.

Ungeachtet der Gespräche am runden Tisch verschärft das ukrainische Regime sein Vorgehen

Von Johannes Stern, 17. Mai 2014

Die Vereinigten Staaten und Europa unterstützen die “Antiterror”-Operationen des Kiewer Regimes, obwohl der Kreml Unterstützung der Gespräche andeutete und sich von den pro-russischen Demonstranten distanzierte.

Was geschah am 2. Mai in Odessa wirklich?

Von Stefan Steinberg, 16. Mai 2014

Neue Informationen, Zeugenaussagen, Fotos und Videoaufnahmen belegen das Ausmaß des Massakers, das faschistische Kräfte in der ukrainischen Stadt Odessa verübt haben.

Video: “Die Linke unterstützt den Kriegskurs“

Von Ulrich Rippert, 16. Mai 2014

Ulrich Rippert spricht zur Beteiligung der Linkspartei an der Kriegspolitik der Bundesregierung.

Steinmeiers “Runder Tisch” vor dem Aus

Kiewer Regime lehnt Verhandlungen mit prorussischen Separatisten ab

Von Barry Grey, 15. Mai 2014

Die Westmächte befürchten, dass der Widerstand in der Ostukraine gegen das rechtsradikale Kiewer Regime einen Bürgerkrieg oder eine noch größere Rebellion auslösen könnte.

NPA unterstützt Massaker von Odessa durch Schweigen

Von Anthony Torres, 15. Mai 2014

Das Schweigen der NPA zu dem faschistischen Massaker, das sich am 2. Mai in Odessa ereignet hat, ist ein verheerender Beweis für den reaktionären Charakter dieser kleinbürgerlichen Organisation.

Nato und Kiew verschärfen Drohungen wegen Referenden der Ost-Ukraine

Von Alex Lantier, 14. Mai 2014

Nachdem die Bevölkerung das prowestliche Marionettenregime in Kiew eindeutig zurückgewiesen hat, verschärften sich die Zusammenstöße in der Ostukraine und die Drohungen der Nato-Mächte gegen Russland.

Blackwater-Söldner leiten Angriff der Kiewer Regierung in Ostukraine

Von Alex Lantier, 14. Mai 2014

Mehrere hundert amerikanische Söldner leiten die Angriffe der Kiewer Soldaten und Faschisten gegen Demonstranten in der Ostukraine.

Neue Drohungen der USA und Europa wegen Referenden in der Ostukraine

Von Chris Marsden, 13. Mai 2014

In den ostukrainischen Regionen Donezk und Lugansk erklären prorussische Separatisten die Referenden vom Wochenende über ihre "Selbstregierung" für siegreich

Trotz russischer Zugeständnisse:

USA und Kiewer Marionettenregime verschärfen Ukraine-Konflikt

Von Alex Lantier, 10. Mai 2014

Moskau bietet Waffenstillstand in Ostukraine an, doch Westmächte verschärfen Drohungen gegen Russland.

Video: Kundgebung der PSG

“Nie wieder Krieg!“

Von unseren Korrespondenten, 10. Mai 2014

Am Dienstag sprach PSG-Kandidat Christoph Vandreier auf einer Kundgebung gegen den Krieg im Berliner Stadtteil Wedding.

Stimmen gegen den Krieg

“In der Ukraine geht es um neue Märkte für die EU“

Von unseren Korrespondenten, 10. Mai 2014

Teilnehmer der PSG-Kundgebungen gegen Krieg sprechen gegen die Kriegspolitik.

Stoppt die Kriegstreiberei!

Von Peter Symonds, 9. Mai 2014

Die eskalierende Entwicklung in Richtung eines militärischen Konfliktes wegen der Krise in der Ukraine ist eine deutliche Warnung an die internationale Arbeiterklasse vor den Gefahren eines neuen Weltkriegs.

Ukraine-Krise: Russland sucht erneut Einigung mit USA

Von Chris Marsden, 9. Mai 2014

Die Westmächte bestehen darauf, dass die Wahl vom 25. Mai der Kiewer Regierung von Oligarchen und Faschisten ein demokratisches Mandat verschaffen werde.

Massaker in Odessa: USA verteidigen Kiewer Regime und Faschisten

Von Barry Grey, 8. Mai 2014

Das US-Außenministerium lobte die Kiewer Regierung für ihre "große Selbstbeherrschung" und wies die Schuld für das Massaker in Odessa Russland und den Opfern zu.

Grüne schüren Konflikt mit Russland

Von Verena Nees, 8. Mai 2014

Ralf Fücks, Vorstand der grünen Heinrich-Böll-Stiftung, wirft der Bundesregierung Nachgiebigkeit und Schwäche im Ukraine-Konflikt vor.

Europas 9/11

Von Peter Schwarz, 7. Mai 2014

Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen trat am Sonntag in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) für eine massive Aufrüstung der europäischen Nato-Mitglieder ein.

Washington und sein ukrainisches Marionettenregime bereiten neues Blutbad in Odessa vor

Von Alex Lantier, 7. Mai 2014

Nach dem faschistischen Massaker an prorussischen Demonstranten in Odessa am Freitag hat das amerikanische Marionettenregime in Kiew am Montag Einheiten der Nationalgarde in die Stadt entsandt.

Das Massaker von Odessa und die Gleichschaltung der deutschen Medien

Von Peter Schwarz, 6. Mai 2014

In Odessa fielen über 40 Gegner des Kiewer Regimes einem faschistischen Massaker zum Opfer. Von den deutschen Medien wird das verharmlost oder schlicht ignoriert.

US-Marionettenregime in Kiew verschärft Gewalt nach faschistischem Massaker in Odessa

Von Alex Lantier, 6. Mai 2014

Nach dem Massaker am Freitag in Odessa weiteten sich die Kämpfe in der Ostukraine weiter aus.

Ostukraine: pro-westliches Regime verschärft Militäroffensive

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 3. Mai 2014

Das vom Westen unterstützte Regime in Kiew verschärft die gewaltsame Niederschlagung der regierungsfeindlichen Proteste im Osten der Ukraine. Es provoziert damit einen offenen Bürgerkrieg, der sich zu einem Krieg zwischen den Westmächten und der Atommacht Russland ausweiten kann.

Nato verstärkt Aufrüstung gegen Russland

Von Johannes Stern, 2. Mai 2014

Die Nato-Staaten verstärken die Truppenstationierungen in Osteuropa, mit denen sie versuchen, Russland einzukreisen.

Neue Sanktionen bringen die Ukraine näher an einen Bürgerkrieg

Von Barry Grey, 1. Mai 2014

Innerhalb der etablierten amerikanischen Politik und der Medien stammen die einzigen Gegenstimmen zur aggressiven Politik der Regierung von denjenigen, die eine noch mehr auf Konfrontation ausgerichtete Linie fordern.

Ukrainische Nationalisten feiern Massaker von Janowa Dolina

Von Sonja Bach, 1. Mai 2014

Ukrainische Nationalisten, vorwiegend Mitglieder des Rechten Sektors und der Partei Swoboda, haben am 21. April 2014 der Täter eines Massenmords gedacht.

Der Spiegel agitiert gegen die “Kriegsangst” der Deutschen

Von Peter Schwarz, 30. April 2014

Die Bundesregierung spitzt den Konflikt in der Ukraine auch deshalb zu, weil sie durch eine Art Kriegsschock den Widerstand gegen den Militarismus brechen will.

Washington und die EU verhängen neue Sanktionen gegen Russland

Von Alex Lantier, 30. April 2014

Die Sanktionen könnten einen Handelskrieg auslösen und erhöhen die Gefahr eines Konfliktes zwischen den Westmächten und Russland um die Ukraine.

Der zynische Umgang des Weißen Hauses mit dem Holocaust

Von Patrick Martin, 30. April 2014

Die Stellungnahme, die US-Präsident Obama am Montag anlässlich der jährlichen weltweiten Gedenkveranstaltungen für den Holocaust, eines der größten Verbrechen der jüngeren Geschichte, abgab, ist an schierer zynischer Doppelzüngigkeit schwer zu übertreffen.

Was treibt die Bundeswehr in Slawjansk?

Von Peter Schwarz, 30. April 2014

Die in Slawjansk festgehaltenen Militärinspekteure sind keine OSZE-Beobachter, sondern direkt der deutschen Regierung unterstellt.

Festsetzung von OSZE-Beobachtern dient als Vorwand für amerikanische Eskalation

USA, EU und G7 beschließen neue Sanktionen gegen Russland

Von Barry Grey, 29. April 2014

Die USA nutzen die Festnahme von westlichen Militärbeobachtern durch prorussische Aufständische in Slawjansk aus, um ihren Propagandakrieg gegen Moskau zu verschärfen.

Ukraine-Krise und Medienlügen

Von Alex Lantier, 29. April 2014

Die Medien übernehmen die ihnen zugedachte Propagandafunktion für die Aufrüstung gegen Russland.

Ukrainisches Regime setzt Faschisten gegen Proteste ein

Von Alex Lantier, 26. April 2014

Mit ihrem brutalen Vorgehen in der Ostukraine riskieren das Kiewer Regime und seine faschistischen Verbündeten eine russische Militärintervention.

Will Washington Krieg mit Russland?

Von Bill Van Auken, 25. April 2014

Die amerikanische Regierung will offenbar einen militärischen Konflikt mit Russland provozieren und bringt damit die Welt an den Rand einer Katastrophe.

Spiegel Online interviewt ukrainischen Faschistenführer Jarosch

Von Peter Schwarz, 25. April 2014

Die wohlwollende Plattform, die Spiegel Online dem Faschisten Dmytro Jarosch gewährt, zeigt erneut, auf welche reaktionären Kräfte sich die Westmächte gestützt haben, um in Kiew einen Regimewechsel zu erzwingen.

Schärfere US-Drohungen gegen Moskau

Kiewer Regime geht erneut gegen Proteste vor

Von Bill Van Auken, 24. April 2014

Nach Bidens Besuch in der Ukraine und neuen Drohungen der USA gegen Russland versucht das Regime in Kiew erneut, den Widerstand in der Ostukraine mit Gewalt zu brechen.

Fotos der New York Times zur Ukraine als Propaganda entlarvt

Von Alex Lantier, 24. April 2014

Einen Tag nach der Veröffentlichung eines Leitartikels der New York Times unter der Schlagzeile "Fotos zeigen Verbindung der vermummten Männer in der Ostukraine zu Russland" hat sich dieser Bericht als plumpe Fälschung herausgestellt.

US-Vizepräsident besucht Ukraine begleitet von gewalttätigen Provokationen

Von Bill Van Auken, 23. April 2014

Vizepräsident Joseph Biden begann am Montag seinen zweitägigen Besuch in der Ukraine, während die Spannungen angesichts von Mordanschlägen in der Ostukraine zunehmen.

Westliche Mächte und ukrainisches Regime fordern Aufrüstung gegen Russland

Von Alex Lantier, 22. April 2014

Während das vom Westen unterstützte ukrainische Regime gegen die prorussischen Kräfte im Osten des Landes vorgeht, forderte der amtierende ukrainische Premierminister Arseni Jazenjuk militärische Aufrüstung gegen Russland.

Demonstranten und Rabbiner aus Donezk weisen antisemitisches Flugblatt als "Provokation" zurück

Von Alex Lantier, 22. April 2014

Die jüdische Gemeinde und prorussische Kräfte in Donezk haben ein antisemitisches Flugblatt, das von einer anonymen Gruppe verteilt und angeblich von der regimefeindlichen Volksrepublik Donezk stammen soll, als Betrug zurückgewiesen.

Die International Socialist Organization und die Ukraine-Krise

Von Bill Van Auken, 22. April 2014

Die ISO stellt den gewaltsamen und von Washington und seinen Verbündeten eingefädelten Umsturz einer von rechten und faschistischen Parteien angeführten Minderheit als eine demokratische Erhebung der Volksmassen dar.

„Shoah durch Erschießen“

Eine Dokumentation über den Holocaust in der Ukraine

Von Clara Weiss, 22. April 2014

Anfang des Jahres ist die französische Fernsehdokumentation über den Holocaust in der Ukraine mit deutschen Untertiteln auf DVD erschienen.

Genfer Verhandlungen zum Trotz:

Washington verschärft Konfrontation mit Russland

Von Alex Lantier, 19. April 2014

Obwohl sich Moskau von den Protesten in der Ostukraine distanziert hat, drohten Vertreter der USA mit härteren Sanktionen und weiteren Truppenstationierungen in Osteuropa.

FAZ und Zeit fordern Krieg der Nato gegen Russland

Von Johannes Stern, 18. April 2014

Die Aufrüstung der Nato in Osteuropa spornt die deutschen Leitartikler, die seit Wochen für Krieg gegen Russland hetzen, zu einer weiteren Verschärfung ihrer Propaganda an.

Obama und Nato verschärfen antirussische Kampagne

Von Patrick Martin, 18. April 2014

Am Vorabend der Genfer Gespräche drohen Washington und die Nato mit einer Verschärfung der wirtschaftlichen und militärischen Maßnahmen gegen Russland.

Ukraine: New York Times verbreitet Propaganda gegen Russland

Von Alex Lantier, 18. April 2014

Die Times unterstützt den Angriff des amerikanischen Marionettenregimes in Kiew gegen ostukrainische Demonstranten und behauptet dreist, Russland sei der Aggressor

Kämpft gegen Krieg! Wählt PSG!

Aufruf der Partei für Soziale Gleichheit zur Europawahl

17. April 2014

Die Partei für Soziale Gleichheit ruft dazu auf, die Europawahl zu einem Plebiszit gegen die Kriegstreiber und ihre Komplizen in den Medien zu machen.

CIA-Direktor zu Besuch in der Ukraine, Washington verschärft Drohungen gegen Russland.

Von Mike Head, 16. April 2014

Der Besuch von CIA-Direktor John Brennan in Kiew am Wochenende war ein deutliches Anzeichen dafür, dass die USA ihr Engagement in der Ukraine verstärken.

Münchner Grüne fordern Berufsverbot für russischen Dirigenten Gergiev

Von Verena Nees, 16. April 2014

Die Ukraine-Krise hat zu einer heftigen Auseinandersetzung um den künftigen Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker geführt.

Die Krise in der Ukraine und die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Von Johannes Stern, 15. April 2014

Russland hat das pro-westliche Regime in Kiew vor einem Militäreinsatz gegen Regierungsgegner in der Ostukraine gewarnt und damit in Berlin eine neue Welle anti-russischer Kriegshetze ausgelöst.

Bürgerkriegsgefahr in der Ost-Ukraine

Proamerikanisches Regime droht Demonstranten mit blutiger Gewalt

Von Alex Lantier, 12. April 2014

Das amerikanische Marionettenregime in Kiew plant, den Widerstand gewaltsam zu unterdrücken, und riskiert damit den Ausbruch eines Bürgerkriegs. Russland und die Nato-Mächte könnten miteinbezogen werden.

ARD-Bericht: Opposition für Todesschüsse in Kiew verantwortlich

Von Johannes Stern, 12. April 2014

Sieben Wochen nach dem rechten Putsch in der Ukraine verdichten sich die Hinweise, dass die vom Westen unterstützte damalige Opposition für die Todesschüsse auf dem Maidan verantwortlich ist.

Europäische Union: Von der Wirtschafts- zur Kriegsgemeinschaft

Von Peter Schwarz, 11. April 2014

Definierte sich die EU bisher vorwiegend über wirtschaftliche Fragen wie den freien Kapital- und Warenverkehr und die gemeinsame Währung, soll in Zukunft der Kampf gegen einen gemeinsamen Feind für ihren Zusammenhalt sorgen.

Imperialistische Heuchelei und Lügen über Ostukraine-Proteste

Von Alex Lantier, 11. April 2014

Amerikanische Vorwürfe, dass die Proteste in der Ostukraine eine russische Verschwörung seien, werden als Vorwand genommen, eine blutige Unterdrückung und eine erneute Verschärfung der Ukraine-Krise vorzubereiten.

USA drohen wegen Ukraine mit "Neubewertung" ihrer Truppenstationierung

Von Chris Marsden, 10. April 2014

Moskau wirft den USA vor, Söldner in die Ukraine zu schicken, um die Proteste im Osten des Landes mit Gewalt zu unterdrücken.

Russland warnt vor einem Bürgerkrieg in der Ukraine

Von Johannes Stern, 9. April 2014

Die eskalierenden Spannungen zwischen der vom Westen unterstützten Übergangsregierung in der Ukraine und den pro-russischen östlichen Landesteilen bergen die Gefahr eines Bürgerkriegs und eines Kriegs zwischen den imperialistischen Mächten und Russland.

EU und ukrainisches Regime versuchen faschistischen Rechten Sektor zu disziplinieren

Von Stefan Steinberg und Chris Marsden, 8. April 2014

Seit dem Putsch in Kiew im Februar haben sich die Beziehungen zwischen dem "demokratischen" Regime, das Washington an die Macht gebracht hat, und seinen faschistischen Verbündeten zunehmend verschlechtert.

Französische NPA unterstützt faschistischen Putsch in der Ukraine

Von Alex Lantier, 5. April 2014

Die Neue Antikapitalistische Partei unterstützt einen Putsch, von dem sie selbst zugibt, dass er von faschistischen Gruppen angeführt wird.

Zeit-Herausgeber Josef Joffe hetzt gegen Russland

Von Johannes Stern, 2. April 2014

Josef Joffe von der Zeit und Stefan Kornelius von der Süddeutschen Zeitung zählen zu den deutschen Journalisten, die am aggressivsten für ein härteres Vorgehen gegen das Putin-Regime eintreten.

Ukrainekrise: Leser protestieren gegen Lügen der Medien

Von Anna Rombach, 2. April 2014

Die Propagandakampagne der deutschen Medien gegen Russland hat bisher kaum Wirkung gezeigt. Viele Menschen fühlen sich abgestoßen und reagieren mit Empörung.

Ukraine: Milizen des Rechten Sektor belagern Parlament

Von Stefan Steinberg, 2. April 2014

Hunderte Freischärler des neofaschistischen Rechten Sektor belagern seit vergangenem Mittwoch immer wieder das ukrainische Parlament.

Medwedew auf der Krim

Putin kündigt Truppenteilrückzug von ukrainischer Grenze an

Von Chris Marsden, 2. April 2014

Behauptungen über russische Truppenkonzentrationen dienen seit Wochen als Rechtfertigung der amerikanischen und europäischen Kriegsvorbereitungen gegen Russland.

Nato erhöht militärischen Druck auf Russland

Von Stefan Steinberg und Peter Schwarz, 1. April 2014

Die Nato setzt ihre militärische Aufrüstung an der russischen Grenze fort, während die Gespräche zwischen führenden russischen und ausländischen Politikern ohne Ergebnis enden.

Fischer trommelt für imperialistische Großmachtpolitik

Von Christoph Dreier, 1. April 2014

Der ehemalige grüne Außenminister Joschka Fischer sprach sich am Samstag in der Süddeutschen Zeitung vehement für eine imperialistische Großmachtpolitik Europas aus.

Osteuropäische Staaten fordern schärferes Vorgehen gegen Russland

Von Markus Salzmann, 1. April 2014

Die baltischen Staaten und Polen verlangen eine größere Militärpräsenz der Nato und liefern so das Stichwort für eine massive Aufrüstung an der Grenze zu Russland.

Wie weiter für die ukrainischen Arbeiter?

Von Alex Lantier, 29. März 2014

Die verheerenden Sparmaßnahmen, die das proamerikanische Regime in Kiew jetzt verhängt, bestätigen die Perspektive, die das IKVI schon zur Zeit der Auflösung der UdSSR vertrat.

Die Krise in der Ukraine und der Kurswechsel der deutschen Außenpolitik

Von Peter Schwarz, 29. März 2014

Der folgende Beitrag beruht auf einem Bericht, den Peter Schwarz, Mitglied der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site, am 22. März einer Mitgliederversammlung der Partei für Soziale Gleichheit in Berlin gab.

Die „Demokraten“ des Maidan

Von Ulrich Rippert, 28. März 2014

Der gewaltsame Tod von Alexander Musytschko und ein abgehörtes Telefongespräch von Julia Timoschenko werfen ein grelles Licht auf die Lügenpropaganda, mit der die Bundesregierung ihr Vorgehen in der Ukraine rechtfertigt.

Obamas Rede zur Ukraine: Propaganda und Lügen

Von Patrick Martin, 28. März 2014

Der US-Präsident hielt eine reine Propagandarede, um eine aggressive und konfrontative Politik in der Ukraine zu rechtfertigen.

Obama in Brüssel: USA und EU verschärfen Konfrontation mit Russland

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 27. März 2014

Obamas Auftritt in Brüssel diente dem Ziel, die Europäische Union und die NATO auf einen scharfen Konfrontationskurs mit Russland einzuschwören.

Ukrainekonflikt verschärft Spannungen im Kaukasus

Von Clara Weiss, 27. März 2014

Nachdem die USA und die EU einen Umsturz in Kiew herbeigeführt haben, beschleunigen sie nun die Einbindung Georgiens und Moldawiens in die EU und die NATO und verstärken die Zusammenarbeit mit Aserbaidschan.

G-7-Staaten: Krise um Ukraine wird zur Isolation Russlands benutzt

Von Mike Head, 26. März 2014

Auf ihrem Gipfel in Den Haag schlossen die Großmächte Moskau aus der G-8-Gruppe aus und warnten vor weiteren Finanzsanktionen.

Türkei schießt syrischen Kampfjet ab

Von Ulrich Rippert und Halil Celik, 26. März 2014

Nur wenige Tage vor den Regionalwahlen am kommenden Sonntag schlägt die türkische Regierung unter Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan (AKP) wie wild um sich.

Die Nato stockt ihre Truppen in Osteuropa auf

Von Patrick O’Connor, 25. März 2014

Erst heizt die Obama-Regierung die Krise an, dann nutzt sie sie als Vorwand für weitere Kriegsmanöver.

Steinmeier umwirbt ukrainische Oligarchen

Von Peter Schwarz, 25. März 2014

Steinmeiers ist nach Donezk gereist, um den ukrainischen Oligarchen zu versichern, dass ihr illegitimer Reichtum durch das imperialistische Vordringen nicht gefährdet wird.

Handelspakt zwischen EU und Ukraine ebnet Weg für brutale Sparmaßnahmen

Von Mike Head, 25. März 2014

Während der Westen Sanktionen und anti-russische Provokationen verschärft, hat am Freitag die von der EU unterstützte Regierung ein Abkommen unterzeichnet, das den Weg für brutale Sparmaßnahmen und "Marktreformen" ebnet.

Russenfeindliche Propaganda und ein neuer Kriegskonsens

Von Alex Lantier, 22. März 2014

Die Vereinigten Staaten behaupten, die Ukraine gegen russische Aggression zu verteidigen. Diese Lüge soll ihre imperialistische Kriegspolitik neu beleben.

Timoschenkos Hitler-Putin-Vergleich

Von Ulrich Rippert, 21. März 2014

Timoschenko warf Putin in der Bild-Zeitung vor, er beabsichtige „die Neuzeichnung von Weltkarten durch Kriege, Massenmord und Blut“.

USA und EU verschärfen Kriegsdrohungen gegen Russland wegen Anschluss der Krim

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 21. März 2014

Die USA und die EU reagieren auf die offizielle Eingliederung der Krim in die Russische Föderation mit weiteren militärischen Vorbereitungen und stellen die Nato auf permanente Kriegsbereitschaft mit Russland ein.

Swoboda-Schläger prügeln Chef des ukrainischen Fernsehens zum Rücktritt

Von Johannes Stern, 21. März 2014

Ein schockierendes YouTube-Video zeigt, welche Schreckensherrschaft die faschistischen Schläger nach dem vom Westen unterstützten Putsch im letzten Monat in Kiew errichten.

Russische Annexion der Krim:

USA und EU reagieren mit militärischen Provokationen

Von Chris Marsden, 20. März 2014

Die USA bringen in der Ukraine ihr Marionettenregime gegen Russland in Stellung und bereiten ihre regionalen Verbündeten auf militärische Provokationen vor.

Die Heuchelei der Vereinigten Staaten über das Unabhängigkeitsreferendum auf der Krim

Von Chris Marsden, 20. März 2014

Kaum etwas vermag größeren Ekel zu erregen als die Pose empörter Verteidiger des „Völkerrechts“, welche die Obama-Regierung und ihre europäischen Verbündeten angesichts der Entwicklung auf der Krim an den Tag legen.

Sanktionen gegen Russland: Eine kaum verhohlene Kriegsdrohung

Von Alex Lantier, 19. März 2014

US-Präsident Barack Obama hat mit der Ankündigung, Sanktionen zu verhängen, signalisiert, dass die USA alle Mittel bis hin zu militärischem Vorgehen in Betracht ziehen, um Russland zu demütigen und niederzuwerfen.

Deutsche Medien trommeln für Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Von Johannes Stern, 19. März 2014

Nach dem Krim-Referendum verschärfen führende deutsche Medien ihre Kriegshetze und trommeln für harte Sanktionen gegen Russland.

Israel unterstützt rechten Putsch in der Ukraine

Von Jean Shaoul, 19. März 2014

Die israelische Regierung unterstützt die neue Regierung in der Ukraine, in der offene Antisemiten sitzen.

Die Krim und imperialistische Heuchelei

Von Joseph Kishore, 18. März 2014

Das Referendum auf der Krim muss als Begründung für die weitere imperialistische Offensive in der Ukraine und in Osteuropa herhalten.

Washington und Brüssel verhängen Sanktionen gegen Russland

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 18. März 2014

Nach dem Krim-Referendum beschließen die USA und die EU Sanktionen und verschärfen die militärische Konfrontation mit Russland.

Alex Callinicos: Ein Verteidiger des Imperialismus schreibt über die Ukraine

Von Chris Marsden, 15. März 2014

Durch seine jüngsten Schriften über die Ukraine entlarvt Alex Callinicos sich definitiv als willfähriges Werkzeug der imperialistischen Intrigen und zeigt seine Bereitschaft, selbst die dreistesten Lügen zu benutzen, um Washington und London ihre räuberischen Aktivitäten zu erleichtern.

Merkel droht Russland vor dem Krim-Referendum mit Konsequenzen

Von Chris Marsden und Johannes Stern, 14. März 2014

In ihrer gestrigen Regierungserklärung warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einer „Katastrophe“, falls Russland nicht klein beigibt.

Gerhard Schröder und das Völkerrecht

Von Johannes Stern, 14. März 2014

Schröder bezeichnet Putins Vorgehen in der Ukraine als völkerrechtswidrig, gesteht aber ein, er habe in Jugoslawien auch gegen das Völkerrecht verstoßen.

Bundesregierung droht Russland mit neuen Sanktionen

Von Alex Lantier und Johannes Stern, 13. März 2014

Die Bundesregierung droht in der Ukraine-Krise mit einer Verschärfung der Strafmaßnahmen gegen Russland.

Ukraine: Oligarchen wieder am Ruder

Von Julie Hyland, 13. März 2014

Die Zusammensetzung der neu eingesetzten ukrainischen Regierung widerlegt drastisch die Behauptung, in dem Land habe eine "demokratische Revolution" stattgefunden.

Antisemitismus und Russische Revolution (1)

Von Clara Weiss, 13. März 2014

Eine historische Studie von Ulrich Herbeck beleuchtet die Geschichte des Antisemitismus in Russland vom Zarenreich bis zum Ende des Bürgerkriegs 1922.

Was steht hinter der Kriegshetze der deutschen Medien?

Von Peter Schwarz, 12. März 2014

Zwei Wochen nachdem der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch mithilfe bewaffneter faschistischer Banden aus dem Amt gejagt wurde, sind die deutschen Medien einhellig auf den Konfrontationskurs mit Russland eingeschwenkt.

Washington, Brüssel und Berlin verschärfen Konfrontation mit Russland

Von Johannes Stern, 12. März 2014

Vor dem Referendum über den Status der Krim am 16. März erhöhen Washington, Brüssel und Berlin den diplomatischen und militärischen Druck auf Russland.

Die Ukraine, die Vereinigten Staaten und das Völkerrecht

Von Joseph Kishore, 12. März 2014

Das geplante Referendum über die Lostrennung der Krim von der Ukraine am kommenden Sonntag steht im Mittelpunkt verschärfter Angriffe auf Russland seitens der Regierung Obama und ihrer europäischen Verbündeten.

Kriegspropaganda in den deutschen Medien

Von Ulrich Rippert, 11. März 2014

Im Bemühen, ein schärferes Vorgehen gegen Russland zu rechtfertigen, stellen die deutschen Medien die Tatsachen auf den Kopf.

Ukraine: USA erhöhen Militärpräsenz und drohen Russland mit Ende der Diplomatie

Von Chris Marsden, 11. März 2014

Washington hat am Wochenende den Druck auf seine Verbündeten verstärkt, die Provokationen und Drohungen gegen Russland wegen der Ukraine zu verschärfen.

Die ukrainische Krise und die Folgen der Auflösung der Sowjetunion

Von Peter Schwarz und David North, 8. März 2014

Es wird von Tag zu Tag klarer, dass die Vereinigten Staaten und Deutschland die Krise in der Ukraine angestachelt haben, um eine Konfrontation mit Russland zu provozieren.

Die Süddeutsche Zeitung und das Gift des Militarismus

Von Ulrich Rippert, 8. März 2014

Es vergeht gegenwärtig kein Tag, an dem der Chef-Kommentator der Süddeutschen Zeitung, Stefan Kornelius, nicht gegen Russland hetzt und ein „schärferes Vorgehen“ gegen das Putin-Regime fordert.

China vorsichtig nach proamerikanischem Putsch in der Ukraine

Von James Cogan, 8. März 2014

Der verantwortungslose und rücksichtslose Druck, den der US-Imperialismus und seine Verbündeten auf die zunehmend verzweifelten herrschenden Eliten Russlands und Chinas ausüben, könnte zu militärischen Zusammenstößen führen, die sich zu einem Atomkrieg ausweiten.