Wahlkampagne der Partei für Soziale Gleichheit in Berlin 2011

Berlin: SPD und CDU einigen sich auf Koalitionsvertrag

Von Emma Bode, 23. November 2011

Angesichts der raschen Verschärfung der europäischen Schuldenkrise und der Zerrissenheit der Bundesregierung setzt ein starker Flügel der herrschenden Elite auch im Bund auf eine Große Koalition, um die Folgen der Krise auf die arbeitende Bevölkerung abzuwälzen.

Berlin: SPD und CDU einigen sich über Fragen der Inneren Sicherheit

Von Clara Weiss, 28. Oktober 2011

SPD und CDU haben sich in den Berliner Koalitionsverhandlungen auf eine systematische Stärkung des Polizei- und Überwachungsstaates und Angriffe auf demokratische Rechte geeinigt.

Wowereit steuert große Koalition an

Von Christoph Dreier, 8. Oktober 2011

Wowereits Entscheidung für eine Koalition mit der rechten Berliner CDU hat bundespolitische Bedeutung. Sie ist Ausdruck einer Orientierung von größeren Teilen der SPD auf eine Kooperation mit der CDU.

SPD und Grüne bereiten Koalition in der Hauptstadt vor

Von Emma Bode, 4. Oktober 2011

Die SPD setzt in der Hauptstadt auf eine Koalition mit den Grünen, obwohl sie im Abgeordnetenhaus nur eine Stimme Mehrheit hat. Die Gründe dafür sind vor allem bundespolitischer Natur.

Video: Berlin-Wahl 2011: Eindrücke aus dem Wahlkampf der PSG

Von Franci Vier, 4. Oktober 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) nahm als einzige Partei mit einem internationalen und sozialistischen Programm an den Berliner Abgeordnetenhauswahlen 2011 teil.

Was bedeutet die Abwahl der Linkspartei in Berlin?

Von Lucas Adler, 29. September 2011

Die Berliner Bevölkerung hat aus einem Jahrzehnt rot-roter Regierungspolitik die politische Lehre gezogen, dass eine Linksregierung aus SPD und Linkspartei keinen Deut sozialer ist als irgendeine andere Konstellation bürgerlicher Parteien.

Das historische Programm der PSG

Von Ulrich Rippert, 28. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit veranstaltete am 17. September zum Abschluss ihres Berliner Wahlkampfs eine Europäische Arbeiterversammlung. Im Tempodrom in Kreuzberg sprachen Vertreter der PSG und der Vierten Internationale über die Krise des Kapitalismus, das Programm der PSG und die Bedeutung ihres Wahlkampfs. Wir dokumentieren heute die Rede von Ulrich Rippert, dem Vorsitzenden der Partei für Soziale Gleichheit, über das historische Programm der PSG.

Die ägyptische Revolution und ihre politischen Aufgaben

Von Johannes Stern, 27. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit veranstaltete am 17. September zum Abschluss ihres Berliner Wahlkampfs eine Europäische Arbeiterversammlung. Im Tempodrom in Kreuzberg sprachen Vertreter der PSG und der Vierten Internationale über die Krise des Kapitalismus, das Programm der PSG und die Bedeutung ihres Wahlkampfs. Wir dokumentieren heute die Rede von Johannes Stern, Korrespondent der WSWS, zur Bedeutung der ägyptischen Revolution.

Soziale Konterrevolution durch Sturz des Profitsystems beenden

Von Wladimir Wolkow, 24. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit veranstaltete am 17. September zum Abschluss ihres Berliner Wahlkampfs eine Europäische Arbeiterversammlung. Im Tempodrom in Kreuzberg sprachen Vertreter der PSG und der Vierten Internationale über die Krise des Kapitalismus, das Programm der PSG und die Bedeutung ihres Wahlkampfs. Hier eine Grußbotschaft aus Russland.

„Die wichtigste Aufgabe ist der Aufbau einer neuen revolutionären Führung“

Von Joseph Kishore (USA) und Kumaran Ira (Frankreich), 23. September 2011

„Arbeiter und Jugendliche auf der ganzen Welt haben den Wahlkampf der PSG mitverfolgt. Er ist ein wichtiger Schritt vorwärts im Kampf für die politische Unabhängigkeit der Arbeiterklasse.“ – Hier die Grußbotschaften aus den USA und Frankreich an die Wahlabschlussveranstaltung der PSG am 17. September 2011 in Berlin.

Was ist von den Piraten im Abgeordnetenhaus zu erwarten?

Von Christoph Dreier, 22. September 2011

Der Erfolg der Piratenpartei ist eher Ausdruck einer verbreiteten politischen Orientierungslosigkeit, als des Aufbruchs einer Generation.

„PSG stellte Jugendunruhen in GB ins Zentrum ihres Wahlkampfs“

Von Julie Hyland, 22. September 2011

Die Jugendunruhen in Großbritannien zeigen die akuten sozialen Spannungen, die sich in allen Ländern aufbauen, und auch die drakonischen Mittel, mit denen die herrschende Elite darauf reagieren wird.

Die Bedeutung der Berlinwahl

Von Ulrich Rippert, 21. September 2011

Die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus am vergangenen Sonntag beinhaltet wichtige politische Lehren für die Arbeiterklasse weltweit. Die Partei für Soziale Gleichheit deckte als einzige Partei die unsoziale Politik des rot-roten Senats auf und vertrat eine gangbare Alternative.

Europäische Arbeiterversammlung

Die Bedeutung des Wahlkampfs der PSG

Von Christoph Vandreier, 21. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit veranstaltete am 17. September zum Abschluss ihres Berliner Wahlkampfs eine Europäische Arbeiterversammlung. Im Tempodrom in Kreuzberg sprachen Vertreter der PSG und der Vierten Internationale über die Krise des Kapitalismus, das Programm der PSG und die Bedeutung ihres Wahlkampfs.

Berlinwahl: Votum gegen Landes- und Bundesregierung

Von Ulrich Rippert, 20. September 2011

Beide Regierungsparteien im Berliner Senat, SPD und Linkspartei, mussten am Sonntag Verluste hinnehmen. Gleichzeitig nutzten die Wähler den Stimmzettel, um der FDP eine vernichtende Niederlage zu bereiten.

Berlinwahl: Das Ergebnis der PSG

Von Christoph Dreier, 20. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) erhielt bei den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin am vergangenen Sonntag 1687 Stimmen und konnte ihr Ergebnis gegenüber den letzten Wahlen damit verdreifachen.

Europäische Arbeiterversammlung

Die Krise des Kapitalismus

Von Peter Schwarz, 20. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit veranstaltete am 17. September zum Abschluss ihres Berliner Wahlkampfs eine Europäische Arbeiterversammlung. Im Tempodrom in Kreuzberg sprachen Vertreter der PSG und der Vierten Internationale über die Krise des Kapitalismus, das Programm der PSG und die Bedeutung ihres Wahlkampfs.

Lafontaine, Wolf und Liebich diskutieren über linke Kürzungspolitik

Von Johannes Stern, 17. September 2011

Drei führende Vertreter der Linkspartei tauschten sich in Berlin darüber aus, wie man am besten Arbeitsplätze abbaut.

Berlinwahl: Wofür steht die BIG-Partei?

Von Sybille Fuchs, 16. September 2011

Das Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG) gibt sich als fortschrittlich, vertritt aber ein äußerst konservatives Programm.

Berlin: Demonstration gegen Vorratsdatenspeicherung und Überwachungsstaat

Von unseren Korrespondenten, 13. September 2011

Unter dem Motto „Freiheit statt Angst“ fand am Samstag in Berlin zum fünften Mal eine Demonstration gegen Vorratsdatenspeicherung, Datenmissbrauch und Überwachungsstaat statt.

Video: Kommt zur europäischen Arbeiterversammlung der PSG am 17. September im Tempodrom !

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 13. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit ruft alle Arbeiter und Jugendliche auf an der europäischen Arbeiterversammlung gegen Sozialkahlschlag, Rassismus und Krieg am Samstag, den 17. September 2011, in Berlin teilzunehmen.

Europäische Arbeiterversammlung gegen Sozialabbau, Krieg und Rassismus

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 8. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit veranstaltet am 17. September zum Abschluss ihres Berliner Wahlkampfs eine Europäische Arbeiterversammlung. Sie wird eine sozialistische Antwort auf die kapitalistische Krise diskutieren.

Berlinwahl: Woher kommt der Piraten-Hype?

Von Martin Nowak und Christoph Dreier, 8. September 2011

Mögen die Piraten am Anfang noch eine gewisse Dynamik in der Jugend repräsentiert haben, haben sie sich längst auf die klassische Basis des Liberalismus orientiert: auf wohlhabende Schichten des Kleinbürgertums.

Berlinwahl: PSG-Kundgebung für günstigen Wohnraum

Von unserem Korrespondenten, 6. September 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit führte am 3. September im Rahmen ihrer Wahlkampagne im Berliner Arbeiterbezirk Neukölln eine Kundgebung mit anschließender Demonstration zum Thema Mieterhöhungen und Privatisierung von Wohnraum durch.

Der Kampf gegen Mieterhöhung, Sozialabbau und Armut erfordert den Aufbau einer neuen Partei

Von der Partei für Soziale Gleichheit (PSG), 3. September 2011

Die Organisatoren einer Demonstration gegen Mieterhöhung in Berlin haben ein ausdrückliches Verbot politischer Parteien ausgesprochen. Das ist ein Akt politischer Zensur.

Berlinwahl: PSG-Kandidat Christoph Vandreier spricht im RBB

Von unserem Korrespondenten, 3. September 2011

Am vergangenen Donnerstag sprach Christoph Vandreier als Kandidat der Partei für Soziale Gleichheit in der sogenannten Kleinparteienrunde des RBB.

Berlinwahl: Reges Interesse für das Programm der PSG

Von unseren Korrespondenten, 1. September 2011

Wahlhelfer der Partei für Soziale Gleichheit führen an Infoständen in verschiedenen Berliner Stadtteilen täglich zahlreiche Diskussionen über das Programm der Vierten Internationale und finden dabei viel Resonanz.

Video: Recht auf Arbeit

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 1. September 2011

Endrik Bastian, Kandidat der Partei für Soziale Gleichheit (PSG), spricht zu dem grundlegendsten sozialen Recht: das Recht auf Arbeit. Er fordert die prinzipielle Verteidigung aller Arbeitsplätze unabhängig von Gewerkschaften und Betriebsräten. Der Aufbau unabhängiger Betriebs- und Aktionskomitees ist eine notwendige Voraussetzung hin zu einer demokratischen Kontrolle der Produktion.

„Berlin verstehen“

Der Wahlkampf der SPD in Berlin

Von Christoph Dreier, 31. August 2011

Trotz Wirtschaftskrise und Zerfallserscheinungen der Bundesregierung hat sich die SPD entschieden, ohne Inhalte in den Wahlkampf um das Berliner Abgeordnetenhaus zu ziehen.

Berlinwahl: PSG-Kundgebung fordert Enteignung der Banken

Von unserem Reporter, 31. August 2011

Am vergangenen Samstag hielt die Partei für Soziale Gleichheit ihre inzwischen dritte Kundgebung im Berliner Wahlkampf ab. Die Versammlung stand unter dem Motto: „Weder nationaler Weg noch Eurobonds. Banken enteignen!“ und fand am Kottbusser Tor in Kreuzberg statt.

Video: Mietwucher stoppen

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 27. August 2011

Sven Heymanns, Mitglied der Partei für Soziale Gleichheit (PSG), spricht sich gegen die enorme Mietsteigerung unter dem rot-roten Senat in Berlin aus. Das Grundrecht auf bezahlbahrem Wohnraum kann nur durch Enteignung und den Aufbau von Mieterkomitees durchgesetzt werden.

Der Kampf gegen Rechts erfordert einen Kampf gegen den rot-roten Senat

Von Christoph Dreier, 26. August 2011

An diesem Wochenende will die rechtsextreme Formation „Pro Deutschland“ einen „Antiislamisierungskongress“ in Berlin ausrichten, der zu Recht auf den Widerstand der großen Mehrheit der Bevölkerung stößt.

Video: Gegen Krieg und Militarismus

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 26. August 2011

Susanne Salamah, Kandidatin der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) für das Berliner Abgeordnetenhaus, spricht über die Notwendigkeit eines prinzipiellen Kampfes gegen den Militarismus und fordert die sofortige Beendigung der imperialistischen Kriege im Irak, in Afghanistan und Libyen sowie die Auflösung der Bundeswehr.

Video: Solidaritätskundgebung der PSG zur Verteidigung der britischen Jugendlichen

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 25. August 2011

Im Rahmen ihres Berliner Wahlkampfs veranstaltete die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) am Samstag, den 20. August auf dem Hermannplatz in Neukölln eine Solidaritätskundgebung zur Verteidigung der britischen Jugendlichen.

Berlinwahl: PSG-Kundgebung zur Verteidigung der britischen Jugendlichen

Von unseren Korrespondenten, 23. August 2011

Im Rahmen ihres Berliner Wahlkampfs veranstaltete die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) am Samstag, den 20. August auf dem Hermannplatz in Neukölln eine Solidaritätskundgebung mit den britischen Jugendlichen.

Video zur Berlinwahl

Banken enteignen

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 23. August 2011

Fabian Reymann, Kandidat der Partei für Soziale Gleichheit (PSG), spricht zu einem zentralen Thema der Wahlkampagne der PSG: Die Enteignung der Banken und die Demokratisierung der Wirtschaft durch eine Arbeiterregierung.

Wer steckt hinter den Brandanschlägen auf Autos in Berlin?

Von Ulrich Rippert, 20. August 2011

Die Autobrandstiftungen der vergangenen Tage werfen viele Fragen auf und dienen als Vorwand für einen Law-and-Order-Wahlkampf.

Berlinwahl: Grüne wollen härter sparen

Von Michael Regens, 19. August 2011

Der einstige Juniorpartner der SPD, der seine Wurzeln in der 68er Protestbewegung hat, ist in Berlin zur führenden bürgerlichen Partei geworden.

Im Land der Lügen

Der Wahlkampf der Linkspartei in Berlin

Von Christoph Dreier, 18. August 2011

Die Slogans der Linkspartei auf den Wahlplakaten in Berlin fordern das genaue Gegenteil dessen, was sie in zehn Jahren Senatspolitik selbst umgesetzt haben.

Berlinwahl: SAV unterstützt Linkspartei

Von Johannes Stern, 17. August 2011

Die Sozialistische Alternative Voran hat mit ihrem Aufruf, bei den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin die Linkspartei zu wählen, deutlich gemacht, wo sie wirklich steht – nicht auf Seiten der Arbeiter und sozial Schwachen, sondern auf der Seite des Berliner Senats, der seit 2001 eine brutale Kürzungspolitik durchsetzt.

Berlinwahl: PSG führt Kundgebung durch

Von unserem Korrespondenten, 16. August 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit führte am Samstag, den 13. August, im Rahmen des Wahlkampfes um das Berliner Abgeordnetenhaus ihre erste Kundgebung durch. Sie fand in Lichtenberg statt, einem Arbeiterviertel im Osten der Stadt.

Video: Gemeinsam kämpfen

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 16. August 2011

Ulrich Rippert, der Spitzenkandidat der PSG zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin, spricht zu den revolutionären Erhebungen in Kairo und der politischen Perspektive der PSG als Sektion der Vierten Internationale, die für ein sozialistisches und internationalistisches Programm in der Tradition Leo Trotzkis kämpft.

Video: Verteidigt die britischen Jugendlichen

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 16. August 2011

Christoph Vandreier, Kandidat der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin, spricht zu den Jugendrevolten in Großbritannien und ruft zur Solidaritätskundgebung am 20.08.2011 um 12h auf dem Hermannplatz in Berlin auf - zur Verteidigung der britischen Jugendlichen gegen die staatliche Repression.

Unterstützt den Onlinewahlkampf der PSG

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 13. August 2011

Mit dem Launch ihrer Wahlkampfseite hat die PSG am vergangenen Donnerstag ihren Online-Wahlkampf für die Abgeordnetenhauswahlen in Berlin eröffnet. Die Seite ermöglicht es Lesern der WSWS auf der ganzen Welt, die PSG zu unterstützen.

Die soziale Lage in Berlin – eine Bilanz von zehn Jahren rot-rotem Senat

Von Sven Heymanns, 13. August 2011

Die soziale Lage in Berlin hat sich in den letzten zehn Jahren stärker verschärft als irgendwo sonst in Deutschland. Das ist ein direktes Ergebnis der Regierungspolitik von SPD und Linkspartei.

Berliner Abgeordnetenhauswahl:

Die Offensive der extremen Rechten

Von Christoph Dreier, 10. August 2011

Die Rechten wagen es, in Berlin massiv aufzutreten, weil SPD und Linkspartei in den letzten zehn Regierungsjahren eine außerordentliche soziale Katastrophe angerichtet haben.

Auftaktveranstaltung der PSG zum Berliner Wahlkampf

Von unserem Korrespondenten, 9. August 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit diskutierte am 6. August auf einer gut besuchten Versammlung über die Folgen der Wirtschaftskrise, das Aufkommen der extremen Rechten und die Aufgaben einer revolutionären, sozialistischen Partei.

Video: PSG-Kandidat Endrik Bastian im Radiointerview

4. August 2011

Endrik Bastian, Kandidat der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) in der Berliner Abgeordnetenhauswahl 2011, spricht im Interview mit dem Berliner Radiosender multicult.fm über die soziale Ungleichheit in Deutschland, die Eurokrise und das Programm der PSG.

Video: Proteste gegen Kürzungen des Neuköllner Jugendetats

Von Francisca Vier, 22. Juli 2011

Am 13. Juli hat die Bezirksverordnetenversammlung von Berlin Neukölln Kürzungen des Jugendetats von mehreren hunderttausend Euro beschlossen. Von den Einsparungen sind insbesondere die Jugendprojekte des Stadtteils betroffen, die von freien Trägern organisiert werden und die Ungleichheit an den sozialen Brennpunkt ausgleichen sollen

Proteste gegen Kürzung der Jugendhilfe in Berlin-Neukölln

Von Ernst Wolff, 16. Juli 2011

Niemand stellt in Frage, dass Millionen und Abermillionen Gelder an Banken, Investoren und andere Vermögende der Stadt fließen, während immer mehr Kinder und Jugendliche verarmen und keinen Zugang mehr zu Arbeit, Kultur und Bildung haben.

„Kürzen, streichen, sparen“: Kinder- und Jugendarmut in Berlin nimmt zu

Von Ernst Wolff, 14. Juli 2011

Die Linkspartei verteidigt die kapitalistische Marktwirtschaft und sieht ihre Hauptaufgabe darin, den wachsenden Widerstand gegen die unsoziale Politik unter Kontrolle zu halten.

Berliner Wahl: Lebhafte Debatte auf PSG-Wahlkampftreffen

Von Ernst Wolff, 28. Juni 2011

Seit über vier Wochen sind Mitglieder und Wahlhelfer der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) in Berlin unterwegs, um Unterstützungsunterschriften für die Zulassung zur kommenden Abgeordnetenwahl zu sammeln.

Trotz Volksentscheid führt Berliner Senat Geheimverhandlungen mit Energiekonzernen

Von Hendrik Paul und Verena Nees, 22. Juni 2011

Vier Monate, nachdem ein erfolgreicher Volksentscheid den Berliner Senat verpflichtet hat, alle bisher geheimen Verträge aus der Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe (BWB) offen zu legen, setzt dieser seine Geheimhaltungspolitik fort.

Berlin: Große Unterstützung für Wahlkampagne der PSG

Von unserer Korrespondentin, 18. Juni 2011

In knapp vier Wochen hat die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) über 2.000 Unterstützungsunterschriften für ihre Teilnahme an der Berliner Abgeordnetenhauswahl gesammelt.

Berlin: Protest für bessere Bildung

Von unserem Reporter, 14. Juni 2011

Am 9. Juni zogen 5.000 Schüler, Eltern und Lehrer durch die Berliner Innenstadt, um gegen die Kürzungen des Senats im Bildungsbereich zu demonstrieren.

Massiver Anstieg der Mieten in Berlin

Von Emma Bode, 11. Juni 2011

Verantwortlich für den dramatischen Anstieg der Mieten in der Hauptstadt ist der rot-rote Senat, der eine Politik im Sinne der großen Wohnbaukonzerne und Finanzspekulanten betreibt.

Partei für Soziale Geichheit zur Berliner Abgeordnetenhauswahl zugelassen

Von unserem Korrespondenten, 4. Juni 2011

Auf seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch bestätigte der Landeswahlausschuss die Zulassung der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) zur Berliner Abgeordnetenhauswahl am 18. September.

SAV verteidigt Ausverkauf bei der Berliner Charité

Von Ulrich Rippert, 3. Juni 2011

Der Ausverkauf des Streiks am Berliner Universitätsklinikum Charité durch die Gewerkschaft ver.di ist in der Belegschaft auf Empörung gestoßen. Nun hat ver.di Unterstützung von der SAV (Sozialistische Alternative) bekommen, einer Strömung, die innerhalb der Linkspartei arbeitet und auf internationaler Ebene dem Committee for a Workers’ International (CWI) angehört.

Die Partei für Soziale Gleichheit tritt zur Berliner Abgeordnetenhauswahl an

20. Mai 2011

Die PSG vertritt im Berliner Wahlkampf ein sozialistisches Programm, das die arbeitende Bevölkerung in die Lage versetzt, selbständig ins politische Geschehen einzugreifen.

Unterstützt den Wahlkampf der PSG in Berlin

Für eine sozialistische Antwort auf Sozialabbau, Rassismus und Krieg

20. Mai 2011

Die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) tritt am 18. September mit eigenen Kandidaten zur Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus an. Der hier veröffentlichte Wahlaufruf erklärt die Grundzüge ihrer Politik.

Das Berliner Hochschulgesetz – ein Angriff auf das Grundrecht auf Bildung

Von den International Students for Social Equality (ISSE), 12. Mai 2011

Das neue Berliner Hochschulgesetzes verankert die Marktorientierung der Bildung in Gesetzesparagrafen. Es zielt darauf ab, die Bildung zu einer international frei handelbaren Dienstleistung und damit zu einer Ware zu machen.

Wie ver.di den Streik an der Berliner Charité ausverkauft

Von Lucas Adler, 12. Mai 2011

Die wichtigste Lehre aus dem Streik beim Berliner Universitätsklinikum Charité besteht darin, dass ver.di und Co. organisch unfähig sind, die Interessen der Arbeiter zu verteidigen.

Streikende der Charité demonstrieren in Berlin

Von unserem Reporter, 4. Mai 2011

Das streikende Pflegepersonal der Berliner Uniklinik Charité hat wenig Vertrauen in die Gewerkschaft ver.di.

Wie kann der Kampf an der Charité erfolgreich geführt werden?

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 3. Mai 2011

Seit beinahe zehn Jahren sind die Beschäftigten an der Charité mit Angriffen durch den SPD-Linkspartei-Senat konfrontiert. Die Gewerkschaft ver.di hat diese Angriffe stets zuverlässig gegen die Interessen der Beschäftigten umgesetzt.

Beschäftige der Berliner Charité stimmen für unbefristeten Streik

Von Lucas Adler, 22. April 2011

Die Krankenhausbeschäftigten in Berlin haben von den ständigen Kürzungen des rot-roten Senats endgültig die Nase voll. Am Universitätsklinikum Charité stimmten 93 Prozent der Ver.di-Mitglieder für einen unbefristeten Streik.

Rot-rote Bildungspolitik: Die verheerende Bilanz des Berliner Senats

Von Clara Weiss, 20. April 2011

Die Politik des Berliner Senats befördert den Aufbau eines Zwei-Klassen-Bildungssystems.

Renate im Wunderland

Das Wahlprogramm der Berliner Grünen

Von Emma Bode und Peter Schwarz, 15. April 2011

Das Wahlprogramm der Grünen beschreibt auf 230 Seiten eine Hauptstadt, die mit der Lebensrealität ihrer 3,5 Millionen Einwohner nicht das Geringste zu tun hat.

Tausende Lehrer protestieren gegen rot-roten Senat in Berlin

Von unseren Korrespondenten, 7. April 2011

Initiativen, die sich jetzt unabhängig von den Gewerkschaften bilden, zeigen, dass diese angesichts der katastrophalen Zustände zunehmend die Kontrolle über die Proteste verlieren.

Lehrer in Berlin stehen vor politischen Aufgaben

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 5. April 2011

Nach beinahe zehn Jahren „linker“ Regierungspolitik durch eine Koalition aus SPD und Linkspartei, sind die Arbeitsbedingungen der Lehrer in der deutschen Hauptstadt katastrophal.