Die Russische Revolution 1917

Im Oktober 1917, inmitten der Massenschlächterei des Ersten Weltkriegs, stürzte die russische Arbeiterklasse die kapitalistische Provisorische Regierung von Alexander Kerenski. Unter Führung der Bolschewistischen Partei und den Revolutionären Wladimir Lenin und Leo Trotzki etablierte sie den ersten Arbeiterstaat in der Geschichte. Kaum neun Monate waren vergangen, seit Russland noch von einer monarchistischen Dynastie unter Zar Nikolaus II. regiert worden war. Die Revolution war der Anfang vom Ende des imperialistischen Kriegs.

Die Russische Revolution markierte ein neues Stadium in der Weltgeschichte. Der Sturz der Provisorischen Regierung bewies, dass eine Alternative zum Kapitalismus kein utopischer Traum, sondern eine reale Möglichkeit darstellte, die nur durch einen bewussten politischen Kampf der Arbeiterklasse erreicht werden konnte.

Ungeachtet des tragischen Schicksals der Sowjetunion, die durch den Verrat und die Verbrechen der stalinistischen Bürokratie zerstört wurde, gibt es kein anderes Ereignis des letzten Jahrhunderts, dass so weitreichende Auswirkungen auf das Leben Hunderter Millionen Menschen in aller Welt hatte wie die Oktoberrevolution.

Auf dieser Seite finden unsere Leser Beiträge und Vorträge, die im Lauf von über zwanzig Jahren auf der World Socialist Web Site veröffentlicht wurden und die die Bedeutung und Lehren der Revolution sowie ihre weltweiten Auswirkungen analysieren.

Warum die Russische Revolution studieren?
Vortragsreihe zum 100. Jahrestag
Ausgewählte Beiträge
Tsar to Lenin
Das Leben von Leo Trotzki

Leo Trotzki (1879–1940) führte zusammen mit Lenin die Bolschewistische Partei und die russische Arbeiterklasse in der Oktoberrevolution 1917. Er war der größte Stratege der sozialistischen Weltrevolution des 20. Jahrhunderts. 1923 gründete Trotzki die Linke Opposition gegen die nationalistische Bürokratie unter Josef Stalin, die in der Sowjetunion die Macht an sich riss. Nachdem die verheerende Politik der Komintern 1933 den Aufstieg Hitlers ermöglicht hatte, rief Trotzki zur Gründung der Vierten Internationale auf.

mehr zu Trotzki
Neueste Artikel